Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

9 Monate nach dem Fremdgehen meiner Frau !

Letzte Nachricht: 20. Dezember 2023 um 18:58
J
jozo_12487098
12.02.09 um 11:41

Hallo erstmal, ich bin neu hier aber habe dieses Forum in den letzten 9 Monaten genutzt um Anregungen und Lösungen zu finden wie ich mit dieser Sache ( Fremdgehen meiner Frau ) umgehen soll. Schildere mal kusz den Vorfall:
Meine Frau ist letztes Jahr mit einem anderen Mann fast 4 Monate fremd gegangen, Da sie berufstätig ist und ich Hausmann und es in unserer Ehe die 2 Jahre davor nicht so gut gewesen ist hätte ich nie erwartet das sie so etwas tun würde. Der Mann hat sie 1 Jahr bekniet und immer wieder auf ihrer Arbeit besucht bis sie aufgrund der Tatsache das sie glaubte ich liebte sie nicht mehr darauf einging. Sie hat in der Zeit sich ca 10 x mit ihn getroffen und 5 mal mit ihn geschlafen, aber beim letzten mal ist der Kondom bei ihr hängengebleiben und sie wurde Schwanger. Sie hat mir dann erzählt das es meins wäre und durch unsere finazielle Situation nicht noch ein Kind haben wollte, im guten Glauben es wäre meins habe ich mich mit sehr schweren Herzens ihrer Entscheidung gebeugt. Erst Wochen später bei einem Streit hat sie mir dann gesagt das sie Fremd gegagen ist und in diesem Moment ist bei mir eine Welt (alles) zusammengebrochen, alle Gedanken kreisten um Verrat Bertug und Lügen um Ehre, Stolz, Vertrauen und Liebe aber ich sagte ihr ich möchte sie nicht verlieren und von da ab bis heute habe ich versucht beide Seiten in ihrem Verhältnis zu sehen was aber nicht einfach war. Ich habe gelitten geweint verdammt und verflucht, hatte Gedanken an Selbstmord und immer wieder rennung von meiner Frau. Ausserdem dachte ich ca 3 Monate lang daran es ihr gleich zu tun aber dafür bin ich nicht geschaffen. Aus heutiger Sicht weiß ich das Fehler auf beiden Seiten lagen ob der größere nun von ihr ausging oder nicht kann man so nicht sagen wir haben beide Fehler gemacht.
Um es auf den Punkt zu bringen es hat mich eine Menge Kraft und Energie gekostet diese Schritte zu voll zeihen und habe manchmal gedacht das schaffst du nicht. Aber heute geht wieder ein gegenseitiges Vertrauen bein uns umher ich versuche etwaige Gedanken immer wieder neu zu überdenken um nicht den Fehler zu machen ihr Vorwürfe zu machen sondern genau raus zu finden was sie mag und was sie will. Dieses System wenden wir beide an und es hat bis heute gut geklappt und ich hoffe das auch in Zukunft so sein wird.
Und die Moral von der Geschicht jeder soll sich bemühen den anderen zu verstehen und ihm das Gefühl geben das was man für sie macht gerne zu tun und auch nie Vergessen das Frauen andere Dinge wollen als Männer und beide immer wieder neu sich jeden Tag finden sollen. Falls euch das geholfen hat oder ihr Hilfe braucht könnt ihr euch gerne bei mir melden habe zwar keine Generallösung aber zumindestens einige Wege die man einschlagen kann um seine Ehe und Liebe zu retten.

Mehr lesen

T
tiina_12107490
12.02.09 um 21:52

Hallo
hab soeben deine geschichte gelesen!!bin betrogene ehefrau und es gingen mir ähnliche gedanken durch den kopf.auch ich bin nicht geschaffen es mit gleicher münze heimzuzahlen.zumal es nur zu noch mehr verwirrung führen würde.
mein mann hat im gegensatz zu deiner frau,die affäre nicht beendet.und ich gehe heut noch manchmal durch die hölle aber ich reisse mich zusammen.ich hab ein geschäft und verantwortung für unser kind.
klar lagen bei uns die fehler auch auf beiden seiten aber komuniziert wurde darüber selten.auch heute noch gibt er mir die alleinige schuld.ich wäre so kühl und er hätte sich ungeliebt gefühlt.
ist keine entschuldigung für mich weil es einfach nicht fair war.es ist sehr schwer nach so einem missbrauch des vertrauens ist schwer zu verdauen und es kommen immer wieder situationen wo ich am liebsten alles hinschmeissen würde.
es freut mich für euch das ihr an euch arbeitet und hoffe ihr schafft es und werdet glücklich miteinander alt!!!


l.g

Gefällt mir

W
wiktor_12775678
12.02.09 um 23:41

Hallo koelner3
Ich weiß wovon Du hier schreibst, wenn Du sagst das Deine Welt zusammengebrochen sei. Auch ich bin vor ca.9 Monaten aus meiner Traumwelt herrausgerissen worden. Doch ich bin noch lange nicht so weit wie Du und darum beneide ich Dich. Ich zieh vor Dir den Hut und wünsche mir das ich es vielleicht auch einmal schaffen werde damit zu leben...mit meiner Frau.

Gefällt mir

K
kapil_11962348
13.02.09 um 14:25
In Antwort auf tiina_12107490

Hallo
hab soeben deine geschichte gelesen!!bin betrogene ehefrau und es gingen mir ähnliche gedanken durch den kopf.auch ich bin nicht geschaffen es mit gleicher münze heimzuzahlen.zumal es nur zu noch mehr verwirrung führen würde.
mein mann hat im gegensatz zu deiner frau,die affäre nicht beendet.und ich gehe heut noch manchmal durch die hölle aber ich reisse mich zusammen.ich hab ein geschäft und verantwortung für unser kind.
klar lagen bei uns die fehler auch auf beiden seiten aber komuniziert wurde darüber selten.auch heute noch gibt er mir die alleinige schuld.ich wäre so kühl und er hätte sich ungeliebt gefühlt.
ist keine entschuldigung für mich weil es einfach nicht fair war.es ist sehr schwer nach so einem missbrauch des vertrauens ist schwer zu verdauen und es kommen immer wieder situationen wo ich am liebsten alles hinschmeissen würde.
es freut mich für euch das ihr an euch arbeitet und hoffe ihr schafft es und werdet glücklich miteinander alt!!!


l.g

Hallo,
ich habe meine Frau auch mit einer Affäre betrogen. Ich hatte 6 Monate eine Affäre mit einer anderen Frau. Unsere Beziehung war damals auch am Ende als ich mich in die Affäre gestürzt habe.
Wenn dein Mann aber DIR DIE SCHULD FÜR SEIN HANDELN GIBT! hat er etwas Grundlegendes nicht verstanden. Wenn ihr nicht miteinander redet werdet ihr diese Situation niemals bewältigen können und ihr werdet schneller in den Alltagstrott verfallen als es euch lieb ist! Auch ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das er es nochmal tun wird.
Ich würde das Gespräch mit deinem Mann suchen und wirklich alles klären, ansonsten sehe ich für euch eine düstere Zukunft, sorry!

1 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zoe_12062812
13.02.09 um 14:59

Bei allem Respekt:
Aber der Stolz dürfte hier wohl total weg sein, hmmm?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jozo_12487098
15.02.09 um 0:19
In Antwort auf zoe_12062812

Bei allem Respekt:
Aber der Stolz dürfte hier wohl total weg sein, hmmm?

Was ist stolz ?
Ja das kann man sehen wie man mag aber Stolz steht leider nun mal mehr im Weg als das er nützlich wäre. Ich denke man sollte eher sagen das der Respekt gegenüber meiner Person sowie meiner Liebe zu meiner Frau sehr wenig beachtet wurde und es kann kein Fehler sein einem Mneschenden man liebt zu verzeihen und veruchen ihn zu verstehen.

Gefällt mir

J
jozo_12487098
15.02.09 um 0:23
In Antwort auf wiktor_12775678

Hallo koelner3
Ich weiß wovon Du hier schreibst, wenn Du sagst das Deine Welt zusammengebrochen sei. Auch ich bin vor ca.9 Monaten aus meiner Traumwelt herrausgerissen worden. Doch ich bin noch lange nicht so weit wie Du und darum beneide ich Dich. Ich zieh vor Dir den Hut und wünsche mir das ich es vielleicht auch einmal schaffen werde damit zu leben...mit meiner Frau.

Wie weit ....
bis du dn nach deiner Meinung schon das kann ich nicht beurteilen, aber ich denke wenn du es von der richtigen Seite siehst kann es doch nur gutgehen. Nartürlich ist es auch so das du das Gefühl haben mußt das deine Frau auch wieder zu dir steht. Wenn du magst können wir uns gerne über gewisse Wege und Schritte die ich nur als Ansatzpunkt hinstellen kann unterhalten. Bis dahin hoffe ich es läuft bei dir einigermaßen gut.

Gefällt mir

Anzeige
J
jozo_12487098
15.02.09 um 0:28
In Antwort auf tiina_12107490

Hallo
hab soeben deine geschichte gelesen!!bin betrogene ehefrau und es gingen mir ähnliche gedanken durch den kopf.auch ich bin nicht geschaffen es mit gleicher münze heimzuzahlen.zumal es nur zu noch mehr verwirrung führen würde.
mein mann hat im gegensatz zu deiner frau,die affäre nicht beendet.und ich gehe heut noch manchmal durch die hölle aber ich reisse mich zusammen.ich hab ein geschäft und verantwortung für unser kind.
klar lagen bei uns die fehler auch auf beiden seiten aber komuniziert wurde darüber selten.auch heute noch gibt er mir die alleinige schuld.ich wäre so kühl und er hätte sich ungeliebt gefühlt.
ist keine entschuldigung für mich weil es einfach nicht fair war.es ist sehr schwer nach so einem missbrauch des vertrauens ist schwer zu verdauen und es kommen immer wieder situationen wo ich am liebsten alles hinschmeissen würde.
es freut mich für euch das ihr an euch arbeitet und hoffe ihr schafft es und werdet glücklich miteinander alt!!!


l.g

Hallo lalilu
Also als erstes muß ich dir sagen hätte meine Frau die Affäre weitergeführt hätte ich sie direkt verlassen, ausserdem mußt du gerade aus Verantwortung zu deinem Kind doch die Konzequenzen ziehen, was soll das für eine Ehe sein wo du darauf wartest das dein Mann vonseiner Geliebten heimkommt und er so boniert ist dir alleine die Schuld an seiner Unfähigkeit zu geben dir nicht die Chance ein zuräumen dir zu sagen was ihn stört. Also ichsage es mal so für mich ist er ein ganz schön schräger Charakter wenn er es so mit dir handhabt.

Gefällt mir

L
lizabeth
20.12.23 um 18:58

Ich hatte schon lange Bedenken wegen meiner Beziehung. Schließlich habe ich jedoch etwas Mut bewiesen und ultimatetracker001 auf gmail kontaktiert, wie von einem Freund vorgeschlagen. Sie lieferten mir ausreichende Beweise für Untreue auf dem Handy meines Mannes, einschließlich Fotos seiner neuen Freundin. 

Gefällt mir

Anzeige