Home / Forum / Liebe & Beziehung / 8 Monate vergangen und noch immer soviel Misstrauen ?

8 Monate vergangen und noch immer soviel Misstrauen ?

3. Juni 2008 um 10:42

Hallo,

ich bin sooo schlecht drauf.

Im Okt. 07 hat mein Mann mit einer Kollegin eine "Email-Affäre" angefangen und als Höhepunkt an einem Abend mit ihr rumgeknutscht.
Es war eine schlimme Zeit für uns und unsere Tochter und nach monatelangen analysieren, reden, weinen und hin und her, haben wir einen Neustart probiert und es läuft eigentlich sehr gut.

Ich habe ihm zwar verziehen, aber ich kanne es nicht vergessen. Ich weiss ja auch das er sie jeden Tag sieht (obwohl er schwört keinen Kontakt mehr zu ihr zu haben).
Trotzdem bin ich überempfindlich und vertraue ihm überhaupt nicht mehr.

Er gibt sich viel Mühe, damit ich ihm wieder glaube (er war z.B. seit dem Vorfall nicht mehr alleine weg), aber mir fällt es so schwer.

Ist das normal, das es so lange dauert? Ich hab mich total verändert (abgesehen davon das ich fast 10 kg abgenommen habe,ich kann mich auf nichts mehr freuen, stehe ständig unter Strom und könnte immer heulen.

Sorry für diesen Roman, aber heute gehts mir wirklich schlecht.

Gruß

Mehr lesen

3. Juni 2008 um 12:58

Warum
arbeitet er dort noch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2008 um 13:43
In Antwort auf naomh_12744558

Warum
arbeitet er dort noch??

Ja...
... sie arbeiten in verschiedenen Abteilungen, aber bei der selben Firma. Er wollte kündigen, aber wir haben gerade ein Haus gebaut und brauchen seinen (relativ guten) Verdienst.
Mir wäre es auch lieber er würde woanders arbeiten....!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 9:10
In Antwort auf meryem_12709472

Ja...
... sie arbeiten in verschiedenen Abteilungen, aber bei der selben Firma. Er wollte kündigen, aber wir haben gerade ein Haus gebaut und brauchen seinen (relativ guten) Verdienst.
Mir wäre es auch lieber er würde woanders arbeiten....!


Das ist ganz normal
verzeihen kann man vieles, vergesse aber nicht. ob das vertrauen jemals wieder so kommt wie es einmal da war ... schwer zu sagen.

meines kam bis heute (und der heftigste vorfall liegt mittlerweile 2 jahre und 4 monate zurück) nicht 100% zurück. ich stelle noch immer alles in frage obwohl sich auch mein freund wahnsinnig mühe gibt, nicht alleine weggeht etc.

sowas vergisst man nie und das nagt ewig oder sogar für immer an einem. zumindest geht es mir so

kopf hoch !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 11:38

Danke...
... für die vielen aufmunterten Worte.

Glaube auch das mein Vetrauen in ihn und unsere 16 Jährige Beziehung nie wieder so stark wird wie vorher, aber ich habs auch satt immer daran denken zu müssen. Ich will ihn ja auch nicht einsperren oder auf Schritt und Tritt kontrollieren.

Ich merke schon das er es echt bereut (er hat es mir ja auch umittelbar danach erzählt), aber ich habe unheimliche Angst das es nochmal passiert. Hab ja auch nicht gemerkt das er 3 Monate lang per Mail geflirtet hat, da war er so wie immer.

Unserer Ehe hat dieser Vorfall gutgetan (so blöd das klingt), aber man kann sich doch nicht jedesmal fremdgehen wenn die Ehe Alltag wird, oder?

Euch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 11:48
In Antwort auf meryem_12709472

Danke...
... für die vielen aufmunterten Worte.

Glaube auch das mein Vetrauen in ihn und unsere 16 Jährige Beziehung nie wieder so stark wird wie vorher, aber ich habs auch satt immer daran denken zu müssen. Ich will ihn ja auch nicht einsperren oder auf Schritt und Tritt kontrollieren.

Ich merke schon das er es echt bereut (er hat es mir ja auch umittelbar danach erzählt), aber ich habe unheimliche Angst das es nochmal passiert. Hab ja auch nicht gemerkt das er 3 Monate lang per Mail geflirtet hat, da war er so wie immer.

Unserer Ehe hat dieser Vorfall gutgetan (so blöd das klingt), aber man kann sich doch nicht jedesmal fremdgehen wenn die Ehe Alltag wird, oder?

Euch alles Gute

Liebe Mojo
Nicht falsch verstehen - aber es war doch nur eine Knutscherei (so hab ich das verstanden) und er ist zu dir zurückgekommen - hat es erzählt und bereut es.

Vielleicht seh ich das einfach alles lockerer, aber was ist schon eine unbedeutende Schmuserei im Gegensatz zu 16 JAHREN BEZIEHUNG??

Ich würde dem ganzen einfach nicht so viel Aufmerksamkeit schenken und es als das sehen, was es war - ein unbedeutsamer Ausrutscher...

Wünsch dir alles Gute und hoffe, dass du es bald vergessen hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 12:22
In Antwort auf medusa_12662532

Liebe Mojo
Nicht falsch verstehen - aber es war doch nur eine Knutscherei (so hab ich das verstanden) und er ist zu dir zurückgekommen - hat es erzählt und bereut es.

Vielleicht seh ich das einfach alles lockerer, aber was ist schon eine unbedeutende Schmuserei im Gegensatz zu 16 JAHREN BEZIEHUNG??

Ich würde dem ganzen einfach nicht so viel Aufmerksamkeit schenken und es als das sehen, was es war - ein unbedeutsamer Ausrutscher...

Wünsch dir alles Gute und hoffe, dass du es bald vergessen hast!

Ja..
...natürlich war es nur knutschen, aber die haben sich ja monatelang täglich gemailt(und geflirtet und sich angemacht) und mein Mann dachte auch er hätte sich in die verliebt. Er sagt er hätte sich bei ihr wohlgefühlt und sich sehr gut mit ihr verstanden.

Er hat zwar unmittelbar danach den Kontakt zu ihr abgebrochen, aber trotzdem hat es seine Zeit geadauert bis er wusste was er will (und zwar mich und sein Kind).

Klar will ich es als "Ausrutscher" sehen, aber manchmal denke ich mir, diese Frau wartet nur auf die nächste Gelegenheit (sie war, oder ist, wohl schon ziemlich verliebt in ihn) und er geht dann wieder auf sie ein.

Versteht ihr das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 13:08
In Antwort auf meryem_12709472

Ja..
...natürlich war es nur knutschen, aber die haben sich ja monatelang täglich gemailt(und geflirtet und sich angemacht) und mein Mann dachte auch er hätte sich in die verliebt. Er sagt er hätte sich bei ihr wohlgefühlt und sich sehr gut mit ihr verstanden.

Er hat zwar unmittelbar danach den Kontakt zu ihr abgebrochen, aber trotzdem hat es seine Zeit geadauert bis er wusste was er will (und zwar mich und sein Kind).

Klar will ich es als "Ausrutscher" sehen, aber manchmal denke ich mir, diese Frau wartet nur auf die nächste Gelegenheit (sie war, oder ist, wohl schon ziemlich verliebt in ihn) und er geht dann wieder auf sie ein.

Versteht ihr das?

Sicherlich ist das zu verstehen...
aber wenn man immer vom schlechtesten ausgeht, dann verbaut man sich doch selber alles.

Er ist zurückgekommen
Er hat sich für dich und euer Kind entschieden
Er sagt er will nur dich

Sicherlich besteht die Möglichkeit, dass es doch nochmal passiert, doch davon darfst du doch nicht ausgehen...
Lass das doch auf dich zukommen - es bringt doch nichts, etwas zu fürchten, dass noch gar nicht feststeht, dass es sicherlich passiert.
Sollte es dann so sein ist es noch immer früh genug, dir darüber Gedanken zu machen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 21:32

Mir geht es ähnlich
Bei mir ist es jetzt 2 Jahre her und es schmerzt immer noch. Ich habe 2 Kinder und deshalb habe ich mich nicht getrennt und außerdem liebe ich Ihn. Ich bin seither sehr mißtrauisch und kontrolliere ihn. Leider habe ich vor 2 Wochen wieder etwas ganz schlimmes entdeckt. Ich glaube er kann es einfach nicht lassen.
Ich könnte auch ständig heulen und weis nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2008 um 12:16

Ehrlich?
Finde ich meine Reaktion nicht überzogen.

Natürlich wäre es schlimmer wenn er mit ihr Sex gehabt hätte (vielleicht hat er ja das auch?) , aber er hat geglaubt sich in sie verliebt zu haben und das finde ich schon schlimm.

Wir sind seit 16 Jahren zusammen, ich glaube schon das ich in der beziehung angekommen bin

Den Neustart haben wir nicht nur wegen dieser Sache gemacht, sondern weil wir dadurch gemerkt haben was in unserer Ehe nicht so gut ist.

Und als "treuen Mann" würde ich meinen nicht bezeichnen...!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 13:35
In Antwort auf meryem_12709472

Ja...
... sie arbeiten in verschiedenen Abteilungen, aber bei der selben Firma. Er wollte kündigen, aber wir haben gerade ein Haus gebaut und brauchen seinen (relativ guten) Verdienst.
Mir wäre es auch lieber er würde woanders arbeiten....!


Täusch dich nicht
lass ihn lieber dort weiter arbeiten, denn da ist ja alles schon bekannt...
stell dir mal vor, er käme in eine neue firma, und lauter neue kolleginnen, die er noch nicht kennt, und so weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 17:42

Hallo hugerlancom,
du hast einen interessanten Aspekt angesprochen - Verlustängste. Es ist keine Liebe, warum sie mit dir bleibt. Frauen gehen (normalerweise) nicht fremd, wenn sie lieben.

Du muß aber wissen, dass der Grund, warum sie fremd gegangen ist, immer noch nicht aus der Welt ist. Also hat sie sich deinen- und der kinderwegen zurückgezogen und es geht ihr schlechter als je zuvor.

Betrachte das, was sie getan hat, als eine Art Ventil aus der Ehe, aus den Problemen, die sich in der Ehe angestaut haben.

Sie arbeitet noch mit ihm - dh. ihr Leben entweder ist zur Hölle geworden oder sie trifft sich immer noch mit ihm. Schaue mal nach. Ausschalten und so tun, als ob nicht gewesen wäre - funktioniert nicht.

Liebe Grüße
Allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest