Home / Forum / Liebe & Beziehung / 8 jahre nur belogen

8 jahre nur belogen

17. Mai 2007 um 18:41

so nun mal zu meiner geschichte

ich war bis vor 2 monaten mit meiner freundin zusammen,aber jetzt hat sie es beendet für ihre große liebe ein italiener der 10 jahre älter ist als sie.wir haben eine tochter die 6 jahre ist.der italiener ist 45 sie 35 jahre er ist ein arbeitskollege von ihr sie hatte schon bevor wir zusammen waren öfter mit ihm was aber nie richtig nur sex und ausgehen .er sagte zwar immer das er sich von seiner freundin trennt mit der er schon jetzt 27 jahre zusammen ist aber es passierte nichts.vor ca 1 1/2 jahren bekamm ich rauß das sie sich heimlich mit ihm trifft schon über ein paar monate ging das,ich hätte meine hand für sie ins feuer gelegt,aber so ist es halt gekommen.anscheinend gingen ihr dann die lichter auf das er seine freundin nie verlässt.sie meinte wie kann ich nur so dumm gewesen sein.für mich war diese zeit danach sehr hart aber ich liebte sie ja und ich wollte auch nur das beste für meine tochter.jetzt ist es wieder soweit gekommen das sie mit im auf arbeit flirtet und vielleicht auch noch mehr.sie machte schluß mit mir denn sie hat nicht mehr so viele gefühle.wenn ich so alles im gesamten betrachte war sie schon immer in diesen italiener verliebt der aber unerreichbar für sie war und dann bin halt ich ihr über den weg gelaufen und sie dachte sich besser als gar nichts.da ich im kontakt mit dem italiener seiner frau stehe und sie hat gesagt das er ihr alles vor 4 wochen gesagt hat wird sie sich nach 27 jahren trennen.und dann haben ja beide freie bahn.wenn man aber meine ex nd ihn hört wissen beide noch nicht richtig da ihm die trennung von seiner freundin auch schwer fällt meiner ex ist es glaube ich egal so druckst halt immer so rum wenn es um das thema geht,sie meinte momentan kann sie sich nit mir keine beziehung mehr vorstellen.das ganze ist echt hart für mich sie hat mich auch die ganze zeit auch nie gezeigt das sie mich richtig liebt keine küsse keine lieben worte ganz selten mal aber nur wenig dann.so ich wollte nur das hier mal niederschreiben wie es mir erging ich bin jetzt halt ziemlich fertig denn ich wollte immer eine funktionierente familie und jetzt sowas.
was die zukunft bringt weiß ich nicht!!irgrndwie hoffe ich das sie den ernst der lage erkennt und zurück kommt aber wenn der italiener ehr einen höheren stellenwert als ich einnimmt will ich nicht die 2.te geige oder den erstz für ihn sein.

Ich würde mich über ein paar kommentare freuen

traurig1972

Mehr lesen

18. Mai 2007 um 16:38

....so wie Dich die liebe krönt, so wird es Dich auch kreuzigen......
Nein, dieser Satz ist leider nicht von mir, sondern von einem hervorragenden Schriftsteller, der zum Thema unglückliche Liebe einige positive Beiträge leistet. Ich kann leider keine Namen hierzu nennen, da es als Werbung verstanden oder mißverstanden werden kann. Im Netz findest Du sicherlich einige Schriftsteller, die mit Ihren Lebenswerken, insbesondere für betroffene Menschen Seelenbalsam spenden.
Und nun zu Deiner Geschichte:
Ich möchte vorab auf den letzten Satz Deines Beitrags eingehen. Niemand weiss, was die Zukunft bringen wird. Und doch wissen wir es? Ist diese Aussage nicht wiedersprüchlich? Im ersten Moment scheint es so! Sie ist aber nicht wiedersprüchlich. Ich will Dir erklären warum: Unabhängig von irgendwelchen Wahrscheinlichkeitsberechnungen, weiss ich nicht, ob Du bei der nächsten Lotto-Ziehung ein Millionär sein wirst. Ich weiss ebenso wenig, ob Du irgendwann eine Glatze bekommen wirst, sofern Du keins hast
Aber eines wissen wir alle: Auch morgen und übermorgen und sicherlich noch eine Weile, wird die Sonne -selbst hinter den dicksten Wolken- scheinen. Dies ist sicherer als die Wahrscheinlichkeit Deines Lotto-Gewinns. Aus diesem simplen Beispiel, können wir die universelle Zukunft taxieren. Nun nehme ein Paar Samenkörner und pflanze sie ein. Kümmere Dich unterscheidlich um die Pflege diese Samenkörner. Ich meine damit, dass Du einige gut mit Wasser und Dünger vorsorgst und andere wiederum keinerlei Beachtung schenkst. Was glaubst Du wird nach einer Weile (Zukunft) passieren?? Du siehst, dass wir der bevorstehenden Zukunft einiges vorabnehmen können, wenn wir es mit anderen Augen betrachten. Aber selbst diese Betrachtungsweise, muss wieder akribisch erlernt werden. So ähnlich verhält es sich auch in einer Beziehung. Wird die Beziehung von beiden Seiten gepflegt und versorgt, ist die Wahrscheinlichkeit jeden Sturm standzuhalten gross. Geschieht dieses nicht, weil die Betrachtungsweise hierzu fehlt, könnte sie in die Brüche gehen. Selbst wenn Du die Beziehung hegst und Pflegst, könnte sie dennoch scheitern, weil eine Beziehung mehr als aus seinen Einzelteilen besteht. Zur Verdeutlichung: Jemand raucht 60 Jahre und stirbt mit 90 an Altersschwäche und ein anderer treibt Sport und ernährt sich gesund und strirbt mit 40 an Lungenkrebs !!?? Auch dieses Beispiel, könnte im Auge des einen Betrachters zuerst wiedersprüchlich verstanden werden. Die anderen wiederum, würden keinen wiederspruch erkennen, weil sie wissen, dass in der Natur keine Widersprüche, sondern Gegensätze existieren!!!!

Du solltest von Deine Partnerin nicht erwarten, die ernste Lage zu erkennen. Du solltest bei Dir anfangen die Lage anzuerkennen, auch wenn es Dir im Moment schwer fällt. Du wirst nie die 2. te Geige sein. Niemand auf der Welt ist es. Du bist die erste Geige Du bist einzigartig. Erkenne aber auch an, dass auch Du Dein Teil zu dieser Beziehung positiv aber auch negativ beigetragen hast. Höre auf zu hoffen!! Hoffnung ist Erwartung. Erwartungen schrenken Dich in Deiner Persönlichkeit ein.
Lerne den momentanen Zustand zu akzeptieren. Je mehr Energie Du aufbringst um Deine Beziehung zu retten, umso mehr Hindernisse wirst Du auf Deinem Wege bekommen. Erkenne Deine Fähigkeiten und das was Du verdienst, kommt zu Dir!!!
Alles Gute !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 17:56

Grausames Erwachen
Hallo traurig1972,
auch wenn es weh tut, was du gerade durchmachst : versuche es doch einmal positiv zu sehen ! Ich weiss, das hört sich einfach an...aber es ist möglich, ich habe es auch getan.
Ich war 14 Jahre verheiratet und musste spüren wie weh est tut, wenn der Partner einen nicht aufrichtig liebt. Nach der Trennung von meinem Mann, erfuhr ich, dass er mich schon über 1 Jahr betrog und geplant hat, mit dieser Frau zusammen zu leben. Vor den Kindern stellte er mich als die ihn nicht mehr liebende Buhfrau da...darunter leide ich heute noch.
Die Trennung ist mittlerweile 3 1/2 Jahre her und ich bin heute froh darüber. Ein Mann, der sich für seine Kinder und seine Frau nicht interessiert ist sicher nicht der Mann, der aufrichtig liebt...(gilt natürlich auch für Frauso wie deine Freundin ? Ich denke, deine "Interpretation" der 2. Geige ist nicht ganz falsch ? Ich finde es jedenfalls nicht korrekt, mit diversen ex-Bekannten (hier der Italiener)regelmässig in Kontakt zu bleiben, wenn man in einer Beziehung lebt und meint, "zu lieben".... Menschen, die das tun, sind in meinen Augen Lügner, die einem nur was vorgaukeln, um nicht allein zu sein - sie lügen sich selber was vor.
Denke doch auch mal an dich : selbst wenn deine Freundin zu dir zurückkommt, der Verdacht,dass sie den Italiener mehr liebt als dich wird sicher bleiben. Kannst du damit umgehen? Ein 6 jähriges kleines Mädchen, das nicht spürt wie sehr ihre Eltern sich lieben...Ich selbst habe auch 2 Kinder. Beide haben vestanden, warum ihre Eltern sich getrennt haben und sind heute froh, dass sie die Streitereien ihrer Eltern nicht mehr ertragen müssen, und das jedes Elternteil auf seine Weise glücklich ist. Man tut seinem Kind keinen Gefallen, eine Beziehung ihrer Wegen aufrecht zu erhalten !
Schau' nach vorn !
histoiredunevie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2007 um 11:51

Auch Du hast ein Recht darauf glücklich zu sein.
Hallo traurig1972,

ich finde es ziemlich übel, das Deine Freundin Dich über Jahre betrogen hat, selbst wenn es vielleicht nur über ein paar Monate wirklich aktiv betrogen war, wenn da schon vor Eurer Beziehung was zwischen den beiden lief, dann ist es für mich wahrscheinlich, dass zumindest im Kopfkino doch häufig genug sein Gesicht bei Ihr auftauchte.
Aktuell bist Du doch schon lange nicht mehr glücklich in der Beziehung, bzw. jetzt eh schon eine Weile getrennt. Ich denke es ist nur gut für Dich, wenn Du es bei der Trennung belässt, auch wenn ihr eine gemeinsame Tochter habt. Denn wenn Sie dich über all die Jahre zwar gemocht, aber nie wirklich geliebt hat, dann hast Du gar nichts davon weiter mit ihr zusammen zu sein. Schön wäre es sicherlich, gerade für das Mädchen, wenn der Kontakt zu beiden Elternteilen bestehen bleibt und sie, egal ob sie bei Dir oder bei Deiner Ex lebt, den anderen regelmäßig zu sehen bekommt und vor allem jeder Zeit auch außer der Reihe zu ihm kann. Meine Eltern wohnen relativ nah beeinander, ich hätte auch damals, als ich noch ein Kind war, jeder Zeit zu meinem Vater fahren können. Meine Eltern sind heute noch befreundet, seine neue Partnerin ist für mich wie eine Tante und für meine kleine Tochter eigentlich wie eine dritte Oma. Es muss nicht alles aus sein, nur weil man sich trennt. Du bist ja nun schätze ich mal wenn 1972 Dein Geburtsdatum ist, noch relativ jung und hast noch gute Chancen eine andere Partnerin zu finden, die es erstner meint mit Dir und Dir wahre Gefühle schenkt. Vielleicht ist sie dann auch in der Lage dir Zärltichekeiten zu schenken und Dich zu lieben, den so eine lieblose Beziehung ist doch einfach nur traurig. Gib Dir und Deinem Lebensglück eine Chance indem Du offen wirst für jemand anderen, der Dich wirklich verdient hat. Vielleicht tust Du damit sogar nicht nur Dir, sondern auch Deiner Tochter und vielleicht, auch wenn sie es mit dem Verhalten nicht umbedingt verdient, Deiner Ex, den größten Gefallen.
Ich könnte defintiv nicht bei meinem Mann bleiben, wenn ich keine liebevolle Zuneigung mehr spüren würde und auch noch herausgefunden hätte, dass er sich bereits woanders herumtreibt. Liebe würde ich meine 7 Sachen packen und mein Kind bzw. bald meine Kinder und würde gehen und mit ihm absprechen, wie man den Kontakt zu den Kindern möglichst häufig gestaltet. Übergangsweise könnte ich mir sogar noch das Wohnen im gleichen Haus oder in der gleichen Wohnung vorstellen, aber ich könnte z.B. keinen Sex mehr mit meinen Mann haben, wenn ich wüsste, dass er mit einer anderen Frau glücklicher ist als mit mir.
Keine Angst, dass Eure Tochter unter der Trennung leidet, sie wird auch unter einer lieblosen Beziehung von Euch leiden. Am besten wir des ihr gehen, wenn ihr vernünftig bleibt und nicht so einen Besuchsregelungsquatsch gerichtlich ausmacht, sondern das da einfach locker seid und die Kleine so oft zu dem Elternteil kann, wie sie das möchte und wie derjenige das einrichten kann. Das ist das, was ihr für Eure Tochter tun könnt. Und noch eins, nicht den anderen als Buhmann oder -frau darstellen. Das könnt ihr noch machen, wenn sie älter ist und das auch kapiert. Dann kann man ihr erklären, dass die Mutter den Vater nicht mehr geliebt hat und man sich deshalb getrennt hat und ob ihr die ganze Untreuegeschichte ihr gegenüber breittretet ist natürlich eine andere Sache. Ich finds manchmal bissl schade, dass meine Mutter gegenüber mir und meinem Bruder als wir noch so klein waren so viel Negatives über meinen Vater erzählt hat. Er hat viel falsch gemacht und er war ihr gegenüber wohl auch ein Lügner, jedoch nicht in Untreuefragen, sondern eher in anderen Bereichen, aber er ist ein lieber Mensch und er liebt uns er liebt seine Enkeltochter und ich bin so glücklich, dass ich zu meinen beiden Elternteilen trotz Scheidung eine enge Beziehung habe. Verwehrt das Eurer Tochter nicht - das ist der wichtigste Rat, den ich Dir geben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram