Home / Forum / Liebe & Beziehung / 7 Monate nachdem ICH Schluss gemacht habe wieder Trauerphase??

7 Monate nachdem ICH Schluss gemacht habe wieder Trauerphase??

26. Dezember 2008 um 0:20

Ich verstehe mich selbst langsam nicht mehr...
Ich habe im Mai nach 4,5 Jahren mit meinem Freund Schluss gemacht. Ich hatte diverse Gründe, die ich schon in älteren Beiträgen von mir ausführlich erläutert hatte. Es war allerdings so, dass wir uns trotzdem auch noch in den letzten Wochen vor der Trennung sehr gut verstanden hatten und ich ihn auch noch sehr sehr mochte und er mir unglaublich wichtig war. Die Gründe fürs Schluss machen bezogen sich eher auf Dinge, die mir fehlten und bei denen ich glaubte, dass ich auf Dauer nicht wirklich glücklich mit ihm wäre.
Daher war die Zeit nach der Trennung sehr sehr schwer für mich, weil er mir unglaublich fehlte. Und auch 3 Monate später hatte ich nochmal einen "Rückfall" und traurte ein paar Wochen sehr stark und zweifelte an meiner Entscheidung. Danach wurde es langsam besser. Ich muss dazu sagen, dass ich 500km von ihm entfernt wohne zum Studium, habe aber bis Oktober 07 auch in der gleichen Stadt wie er gewohnt. Also jedes Mal wenn ich nach Hause kam, an den Ort der gemeinsamen Erinnerungen, ging es mir immer was schlechter, und in der anderen Stadt immer recht gut. Besonders in den letzten Monaten.
Doch jetzt bin ich zu Weihnachten für 2 Wochen zuhause (vorher war ich immer nur 2 bis 3 Tage am Stück hier).
Und es ist so unglaublich schwer. Ich bin wieder zurück in das Loch gefallen, in dem ich nach der Trennung und im August nochmal war... wieder fehlt er mir unglaublich und ich sehe nur noch das Gute. Ich denke an Weihnachten letztes Jahr, wieviel schöner es mit ihm war als jetzt ohne ihn, wie mir seine Geborgenheit nun fehlt und seine lieben Worte, Gesten und Taten...
Warum zweifle ich nun schon wieder? Wie kann es sein, dass ich in der einen Stadt weiß, dass meine Entscheidung richtig war, und hier zuhause es nicht schaffe, die Dinge so zu sehen wie in der andren Stadt, sondern eher total an meiner Entscheidung zweifle und mich so sehr nach ihm sehne?

Ich frage mich: WANN sind meine Gefühle die richtigen, in der andren Stadt oder zuhause? Denn wenn ich an 2 unterschiedlichen Orten so unterschiedlich denke, dann muss ich doch einmal mir was selber vormachen und einmal meine wirklichen Gefühle fühlen... aber was nun ist richtig?
Momentan habe ich das Herz-Verstand-Problem... mein Herz würde nun gerne zu ihm zurück, mein Verstand sagt, "du kannst das nicht tun, das wäre falsch für dich, du hast nicht ohne Grund Schluss gemacht und du würdest auf Dauer wieder unglücklich werden. Außerdem würdest du dich wie ein Versager fühlen, weil du nur zurück gehst weil es dir jetzt nicht gut geht"

Aber was ist, wenn er, trotz Fehler und Dingen, die mir fehlen, doch der Richtige ist? Ich kann mir momentan nicht vorstellen, mit einem andren Mann jemals die gleiche Vertrautheit aufzubauen wie mit ihm...

Mehr lesen

26. Dezember 2008 um 0:27

Hm...
Hast du mit ihm schon mal darüber geredet in der letzten Zeit? Bzw. nach dem Schluss machen, warum es dazu gekommen ist.
Du sagst, dir haben in der Beziehung Dinge gefehlt. Weiß er auch davon, was dir gefehlt hat und hat er sich dazu geäußert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 0:37
In Antwort auf syala

Hm...
Hast du mit ihm schon mal darüber geredet in der letzten Zeit? Bzw. nach dem Schluss machen, warum es dazu gekommen ist.
Du sagst, dir haben in der Beziehung Dinge gefehlt. Weiß er auch davon, was dir gefehlt hat und hat er sich dazu geäußert?

Ja...
habe mit ihm nach der Trennung schon mal mit ihm geredet, und im August auch, als es mir wieder so schlecht ging... jetzt in den letzten Tagen allerdings noch nicht.

Das was mir gefehlt hat, waren unterschiedliche Dinge... zum einen fehlte mir manchmal so eine gewisse "nähere" Verbindung zwischen uns. Also heute weiß ich auch nicht mehr, ob es das wirklich gibt, aber in der Beziehung hatte ich das Gefühl, wir sind uns seelisch nicht so nah wie es sein sollte... bei uns gab es nie diese tiefen Blicke in die Augen, bei denen man das Gefühl hat, in den Augen des andren zu versinken und sich ohne Worte zu verstehen. Dadurch hatte ich das Gefühl, dass wir uns nicht so nah sind, wie es 2 Liebende sein sollten..
Außerdem fehlte es mir, dass er körperlich mehr Initiative zeigte. Er war nie der Mann, der mich in seine Arme nahm, mich mal an sich zog und küsste... Das kam immer mehr von mir aus. Er nahm mich zwar mal leicht in den Arm, aber mehr auch nicht, wenn wir uns küssten, dann ging die Initiative immer von mir aus, und ein Kuss dauerte nie länger als 10 Sekunden irgendwie...also so ein längeres "rumknutschen" gab es nie...außer BEIM Sex, aber auch nicht davor als Einstimmung wenn wir grad auf der Couch saßen. Ich habe nach der Trennung mit zwei anderen Männer was gehabt, das eine war eine Affaire über einen Monat, das andre nur zwei Nächte... jedenfalls war aber das Küssen und der Sex mit diesen Männern was ganz andren als mit meinem Ex. SO hätte ich es mir mit ihm gewünscht, aber er war immer sehr zurückhaltend, ich konnte mich nie als Frau bei ihm fallen lassen, sondern war immer der stärkere Part, der ihn sozusagen dazu bringen musste, mich mal länger zu küssen und so.
Das fehlte mir einfach unglaublich...

Ich hatte das Gefühl, er sei einfach nicht die große Liebe.

Doch warum fehlt er mir nun noch immer so? Einbildung? Oder wahre Gefühle?....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2008 um 1:25
In Antwort auf selena_12357897

Ja...
habe mit ihm nach der Trennung schon mal mit ihm geredet, und im August auch, als es mir wieder so schlecht ging... jetzt in den letzten Tagen allerdings noch nicht.

Das was mir gefehlt hat, waren unterschiedliche Dinge... zum einen fehlte mir manchmal so eine gewisse "nähere" Verbindung zwischen uns. Also heute weiß ich auch nicht mehr, ob es das wirklich gibt, aber in der Beziehung hatte ich das Gefühl, wir sind uns seelisch nicht so nah wie es sein sollte... bei uns gab es nie diese tiefen Blicke in die Augen, bei denen man das Gefühl hat, in den Augen des andren zu versinken und sich ohne Worte zu verstehen. Dadurch hatte ich das Gefühl, dass wir uns nicht so nah sind, wie es 2 Liebende sein sollten..
Außerdem fehlte es mir, dass er körperlich mehr Initiative zeigte. Er war nie der Mann, der mich in seine Arme nahm, mich mal an sich zog und küsste... Das kam immer mehr von mir aus. Er nahm mich zwar mal leicht in den Arm, aber mehr auch nicht, wenn wir uns küssten, dann ging die Initiative immer von mir aus, und ein Kuss dauerte nie länger als 10 Sekunden irgendwie...also so ein längeres "rumknutschen" gab es nie...außer BEIM Sex, aber auch nicht davor als Einstimmung wenn wir grad auf der Couch saßen. Ich habe nach der Trennung mit zwei anderen Männer was gehabt, das eine war eine Affaire über einen Monat, das andre nur zwei Nächte... jedenfalls war aber das Küssen und der Sex mit diesen Männern was ganz andren als mit meinem Ex. SO hätte ich es mir mit ihm gewünscht, aber er war immer sehr zurückhaltend, ich konnte mich nie als Frau bei ihm fallen lassen, sondern war immer der stärkere Part, der ihn sozusagen dazu bringen musste, mich mal länger zu küssen und so.
Das fehlte mir einfach unglaublich...

Ich hatte das Gefühl, er sei einfach nicht die große Liebe.

Doch warum fehlt er mir nun noch immer so? Einbildung? Oder wahre Gefühle?....

Kopf hoch!
Das du noch Gefühle für ihn hast ist gut möglich, immerhin wart ihr lange Zeit zusammen. Und wärend man zusammen ist "gewöhnt" man sich auch an das tägliche miteinander und dann wird es erstmal ungewohnt wieder allein zu sein.
Ich glaube aber nicht, dass du deine Entscheidung in Frage stellen musst. So wie ich das jetzt sehe, hast du dir das damals gut überlegt und alles. Dir fehlten entscheidende Dinge in der Beziehung, die du für dich aber auf Dauer brauchst in so einer Bindung.
Versuch mal öfters etwas länger an den Orten zu sein, an denen die Erinnerung an ihn größer ist, damit du dich dort auch daran gewöhnst und nicht in der Vergangenheit mit den Gefühlen bist. In deinem neuen Wohnort fehlt er dir ja nicht so, weil du wahrscheinlich viel Ablenkung hast und dann auch gar nicht die Zeit hast an ihn zu denken. Lenk dich auch in deiner alten Umgebung ab und versuch auf andere Gedanken zu kommen.

Irgendwann hast du dann ganz damit abgeschlossen.

Du hattest nicht das Gefühl er ist die große Liebe und es klappt auf Dauer nicht, da dir Entscheidendes gefehlt hat. Stell das nicht länger in Frage, du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2009 um 2:31
In Antwort auf syala

Kopf hoch!
Das du noch Gefühle für ihn hast ist gut möglich, immerhin wart ihr lange Zeit zusammen. Und wärend man zusammen ist "gewöhnt" man sich auch an das tägliche miteinander und dann wird es erstmal ungewohnt wieder allein zu sein.
Ich glaube aber nicht, dass du deine Entscheidung in Frage stellen musst. So wie ich das jetzt sehe, hast du dir das damals gut überlegt und alles. Dir fehlten entscheidende Dinge in der Beziehung, die du für dich aber auf Dauer brauchst in so einer Bindung.
Versuch mal öfters etwas länger an den Orten zu sein, an denen die Erinnerung an ihn größer ist, damit du dich dort auch daran gewöhnst und nicht in der Vergangenheit mit den Gefühlen bist. In deinem neuen Wohnort fehlt er dir ja nicht so, weil du wahrscheinlich viel Ablenkung hast und dann auch gar nicht die Zeit hast an ihn zu denken. Lenk dich auch in deiner alten Umgebung ab und versuch auf andere Gedanken zu kommen.

Irgendwann hast du dann ganz damit abgeschlossen.

Du hattest nicht das Gefühl er ist die große Liebe und es klappt auf Dauer nicht, da dir Entscheidendes gefehlt hat. Stell das nicht länger in Frage, du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Danke,
Syala, für deine Worte. Sie haben mir wirklich geholfen, denn ich muss mir wirklich klar machen, dass mir Entscheidendes gefehlt hat, sonst hätte ich nicht Schluss gemacht. Es tut gut, dass nochmal von jemand andrem zu hören, sonst glaub ich mir selber manchmal nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bitte helft mir - Ich habe todesangst !!!!!!!!!!!!!!!!!! Wie soll ich mich verhalten?(Vorsicht lang)
Von: yong_12689578
neu
9. Januar 2009 um 0:39
Ich weiß einfach nicht weiter
Von: berlinerles1975
neu
9. Januar 2009 um 0:03
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen