Home / Forum / Liebe & Beziehung / 7 jährige Beziehung kaputt gevögelt!

7 jährige Beziehung kaputt gevögelt!

1. September 2010 um 4:04

Also ich möchte euch gerne mal meine Geschichte erzählen! Ich bin seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir hatten schon immer eine stressige Beziehung die aber auch wirklich tolle und gute Zeiten hat/hatte! Naja dieses Jahr im Mai hab ich eine Depression bekommen und wollte nicht mehr Leben...daraufhin wurde ich in eine Psychiatrie eingewiesen. Ind dieser war ich ganze 8 Wochen, das erste mal so lange ohne meinem Freund. Ich hab in der Klinik viele Mitpatienten kennengelernt...und einer davon hat mir immer zugehört ich nenne ihn M. Naja aus dem zuhören wurden erste Küsse in der Klinik, ich habe es meinem Freund erzählt und er hat mir verziehen, aber ich konnte nicht aufhören immer wieder mit M. zu knutschen und zu fummeln, klar ging es nie weiter als bis fummeln wir waren ja immer noch im Krankenhaus.

Dann wurde ich entlassen, und M. zwei Wochen später auch...wir haben uns wieder getroffen und nur gut geredet.
Naja und vor drei Wochen haben wir uns auch wieder getroffen als er mich unter Tränen angerufen hat er hätte wahrscheinlich Hautkrebs...hab ich meinen freund gefragt ob ich zu M.dürfe und er meinte ja.

Naja aus dieser Nacht bei M. wurde ein Alkoholexzess für mich 1 Flasche Wodka (normal trink ich nichts) und ich hab gekotzt und es ging mir Sauschlecht! Ich hatte in dieser Nacht Sex mit M. Naja daraufhin hab ich meinen Freund angerufen und ihm davon erzählt...er meinte ich könne gleich bei M. bleiben und hat aufgelegt! Nun war ich noch 2 Tage bei M. und wir hatten noch 2 mal Sex, aber ich habe meinen Freund so sehr vermisst das ich ihn angerufen habe und ihn darum gebeten habe das ich Heim kommen darf! er sagte ja....mittlerweile hab ich mich mit meinem Freund wieder vertragen...heute meinte er zu mir er weiß nicht ob er das vergessen kann...was ich da getan habe! Ich werde ihm die Zeit geben die er braucht!

M. meinte wir wären zusammen ich sagte ihm am Telefon das ich meinen Freund liebe und keine Beziehung zu ihm wolle....

Naja diese Woche hab ich mal wieder mit M. telefoniert (Ich kann ihn nicht vergessen) und er sagte mir er hätte nun eine Freundin...und er will nichts mehr von mir als Freundschaft. Naja das hat mich sehr fertig gemacht obwohl ich doch meinen Freund habe den ich Liebe. Ich wollte nur nicht begreifen wie M. zwei Wochen nach mir schon wieder ne andere haben kann.

Was ist nur los mit mir? Heute meinte M. das er nie mit mir schlafen wollte...aber ich ihn so angemacht hätte...er verletzt mich und erzählt unwahrheiten...droht mir den Kontakt abzubrechen wenn ich nicht bei der Wahrheit bleibe...aber bitte glaubt mir er hat Kondome an der tankstelle gekauft aber angeblich ging alles von mir aus! Bitte mir geht es so schlecht!

Wie kann ich meine Beziehung retten und den anderen der mich nur verletzt endlich vergessen?

Ich fühle mich wie vor einem Scherbenhaufen....verliere meinen Freund eventuell und der andere will auch nichts mehr von mir wissen. Wie kann ich meinem Freund meine Liebe nach der Sache noch zeigen?

Danke das ihr mir helfen wollt und soviel dafür lest!

Lg Zaubertraum

Mehr lesen

1. September 2010 um 8:16


Achja.. weist du, du bist 7 Jahre mit deinem Partner zusammen. Dann kommt jemand an der nicht besser ist, aber einfach anders. Und das lässt dich ihn nicht vergessen.
Du bist verwirrt und weist nicht wo du hingehörst. Du liebst deinen Freund, dein zuhause und bist verliebt in etwas neues, Fremdes und gefährliches.

Glaub mir, nach einiger Zeit wirst du dir in den Hintern dafür beißen dass du das gemacht hast!! Denn du wirst einfach merken wie sehr du deinen Freund liebst und wie leid es dir tut.
Versuch abstand von M. zu nehmen, denn sonst verlierst du das, was dich 7 Jahre lang glücklich gemacht hat.
Das ist eine Zeit die man nicht einfach so aufgibt.

Du hast glück jemanden zu haben der dir so etwas verzeiht! Ich könnte das nicht, selbst nicht nach Jahren.

Setze das nicht aufs Spiel. Was hast du für eine Zukunft mit M.? Er hat psychische Probleme, wird wschl. aufgrund seiner Krankheit nicht lange leben, hat jetzt sowieso eine andere.. er wird dich nur mit runterziehen und dich noch depressiver machen!

Du brauchst niemanden der die selben Probleme hat wie du, sondern genau jemanden der es nicht hat. Jemand der dich von diesen ganzen psychischen Sachen ablenkt und der dich da rausholt und dir hilft ein normales Leben zu leben.

Auch wenn M. dir viel bedeutet - eine reine Freundschaft wird nie funktionieren. Setze deine Beziehung nicht aufs Spiel. Denn sonst wirst du dich später dafür hassen ihn verloren zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 9:19


Wenn du deine Beziehung retten willst, wieso empfindest du dann einen möglichen kontaktabbruch seinerseits als Drohung?

Du hast einen Fehler gemacht, dein Freund, den du zu lieben behauptest, verzeiht dir.
Und trotzdem rufst du bei M. an und bist auchnoch verletzt, wenn er sich eine andere Frau sucht?
Was erwartest du?

Ich würde dir raten den Kontakt deinerseits abzubrechen. Keine Telefonate, keine SMSen, kein facebook. Mindestens so lange, bis du wieder freundschaftlich mit ihm umgehen kannst.

Auf der Anderen Seite ist eure Beziehung, die Arbeit verlangt. Dein Freund braucht wieder Vertrauen und ihr müsst herausfinden, warum es überhaupt so weit kam.

Habt ihr denn schon mal an eine Paarberatung gedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 9:39


Ich glaube du verrennst dich mit Absicht in solche Geschichten um vom eigentlichen Problem abzulenken! Nämlich deine Depressionen!! Du warst in der Klinik um gesund zu werden, um Ruhe zu bekommen und um dich aufzupeppeln. Dein Freund hat das mit dir gemeinsam durchgemacht. Dein M tut dir nicht gut! Lass dich doch nicht so zum Hannes machen von ihm. Ist doch egal was er wollte oder nicht. Ihr habt beide miteinander geschlafen. ich vermute keiner hat den anderen gezwungen!

Also Schluss mit dem Kindergarten! Arbeitet mal an euren Persönlichkeitsproblemen! Vielleicht solltest du mal Abstand von beiden Herren nehmen, denn die Frage ist doch: Kannst du alleine sein!!???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 10:20

Das hab ich mir auch gedacht..
.. diese Story mit einem echten Foto ins Netz stellen, halte ich auch nicht für besonders klug..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 10:46

Weiter therapiebedarf
hallo,
"Danke das ihr mir helfen wollt und soviel dafür lest! "

ich will das hier gar nicht alles aufbröseln, denn ich denke das ist kein fall für uns als laien!
du hast weiterhin grossen therapiebedarf.
lass den "M" jetzt sein leben leben und fang du selbst an dich um dich selbst zu kümmern.
deine beziehung? hm, das ist schon sehr schwer für deinen freund. der hat bisher alles mitgemacht, und fragt sich bestimmt: what comes next?

zeig ihm deine liebe indem du ihm zeigst das du an dir arbeitest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:06
In Antwort auf mai_11959300

Weiter therapiebedarf
hallo,
"Danke das ihr mir helfen wollt und soviel dafür lest! "

ich will das hier gar nicht alles aufbröseln, denn ich denke das ist kein fall für uns als laien!
du hast weiterhin grossen therapiebedarf.
lass den "M" jetzt sein leben leben und fang du selbst an dich um dich selbst zu kümmern.
deine beziehung? hm, das ist schon sehr schwer für deinen freund. der hat bisher alles mitgemacht, und fragt sich bestimmt: what comes next?

zeig ihm deine liebe indem du ihm zeigst das du an dir arbeitest.

Therapiebedarf
sehe ich auch.

Allerdings, und da spreche ich aus eigener Erfahrung, sind Depressionen bzw. die daraus resultierende Krankheit, keine Ausreden für solches handeln.
Man weiß was man tut, auch wenn man unter Depressionen leidet und gerade, wenn man schon in einer Klinik ist, gibt es Bezugspersonen, an die man sich wenden kann, wenn man merkt, da läuft was schief.

Dein Freund hat sehr viel Geduld bewiesen, du hast es ihm in keinster Weise gedankt, im Gegenteil du hast immer noch einen drauf gesetzt.
Jetzt erwartest du, dass er dir glaubt und verzeiht. Wie soll er das je wieder können?
Für mich eine ziemlich aussichtslose Sache, denn selbst jetzt, wo dir bewußt wird, was dein Freund dir bedeutet, überlegst du noch, wie du den anderen vergessen kannst.
Wenn dir wirklich soviel an deinem Freund liegen würde, würdest du den Kontakt sofort abbrechen.

Such dir eine(n) Therapeuten/in und nehm erstmal Abstand von beiden, damit du dir darüber klar werden kannst, was du überhaupt willst und du dein Leben wieder auf die Reihe bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:07

Muss leider widersprechen....
denn für mein dafürhalten hat ihr verhalten nichts mit depression zu tun.....sondern es ist bestimmt eine persönlichkeitsstörung.....hör t sich auch nach borderline an.
aber gut, auch ich bin laie.
und verständnis hab ich da auch nur begrenzt. das verhalten ist für die anderen beteiligten verdammt anstrengend.....
und ihr selbst hilft es am meisten wenn sie wrklich therapie macht.

leute: das mädel ist 23 und echt von der rolle. aber sie muss selbst raffen das da was verdammt falsch läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:18


nimmst du eigentlich medikamente ein?? nur mal so wegen der flasche wodka?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:18

Selbstmord?
der mann scheint einfach ziemlich belastbar zu sein.
aber er wird auch an seine grenzen stossen.

sie war 16 als die sich kennen gelernt haben. da war sie sicher auch nicht ganz einfach. vielleicht hat er ein helfersyndrom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:22

Du zwergin,
ich nehm das nicht persönlich.....
aber ich bin davon überzeugt das borderline eine schwere störung ist.
wenn sie meine tochter wär? boo, ich kann mich mittlerweile zurückhalten was meine töchter angeht........
aber wenn ich sowas an der backe hätte........ich würde sie zur klinik zurück bringen und dem freund raten sich eine andere zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:31

Unerzogene gören?
ja klar kann da in der kindheit was falsch gelaufen sein.......
erziehung ist ebend auch anstrengend. das wissen wir beide.

trotzdem ist sie für mich schwer gestört. ob aus der beziehung noch was wird? kann nur noch ein desaster werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:37

Zaubertraum86
Wenn ich mir die Berichte über diese seltsamen "Kuren" durchlese oder anhöre schaudert es mich wiederholt. Ähnlich wie Dir erging es zwei Bekannten von mir vor einer Weile und u.a. hier im Forum liest man doch häufig analoge Dinge.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass es einem nach so einer "Kur" schlechter geht als vorher. Nach diesen "Kuren" ist man offensichtlich so richtig urlaubsreif und nicht selten ist die Partnerschaft auch noch geschrottet. Es ist wirklich eine Unsitte, dass diese "Kuren" letztlich eine Art "all inclusive" (wörtlich!) Bumsfallara-Gekasper auf Staatskosten sind.
Wenn man diese Ergebnisse dann auch noch vor dem Hintergrund der immensen Kosten betrachtet, die diese "Kuren" den Gesundheitskassen und damit der Allgemeinheit bescheren, kann man nur froh sein, wenn sie möglichst bald abgeschafft oder zumindest drastisch eingeschränkt vergeben werden.
Diese Swinger-"Kuren" sind leider nur ein Beispiel für sinnlos und kontraproduktiv verplemperte Gelder im Gesundheitswesen. Kein Wunder, dass die Kassen auf den Bankrott zusteuern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:38


Du meinst wohl, weil du Depressionen hast und krank bist, kannst du dir alles erlauben oder?

Das geht doch nicht!!! sogar nachdem du deinem freund den einen seitensprung gebeichtet hast, hast du noch zweimal mit M. Sorry, aber wo liebst du bitte deinen Freund? Das geht ja mal gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:41
In Antwort auf mai_11959300

Weiter therapiebedarf
hallo,
"Danke das ihr mir helfen wollt und soviel dafür lest! "

ich will das hier gar nicht alles aufbröseln, denn ich denke das ist kein fall für uns als laien!
du hast weiterhin grossen therapiebedarf.
lass den "M" jetzt sein leben leben und fang du selbst an dich um dich selbst zu kümmern.
deine beziehung? hm, das ist schon sehr schwer für deinen freund. der hat bisher alles mitgemacht, und fragt sich bestimmt: what comes next?

zeig ihm deine liebe indem du ihm zeigst das du an dir arbeitest.

Darling911
>>> du hast weiterhin grossen therapiebedarf.

Wieso "weiterhin"? Nach dieser "Erhohlungskur" ist der Therapiebedarf drastisch angestiegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:46
In Antwort auf mazin_12960853

Zaubertraum86
Wenn ich mir die Berichte über diese seltsamen "Kuren" durchlese oder anhöre schaudert es mich wiederholt. Ähnlich wie Dir erging es zwei Bekannten von mir vor einer Weile und u.a. hier im Forum liest man doch häufig analoge Dinge.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass es einem nach so einer "Kur" schlechter geht als vorher. Nach diesen "Kuren" ist man offensichtlich so richtig urlaubsreif und nicht selten ist die Partnerschaft auch noch geschrottet. Es ist wirklich eine Unsitte, dass diese "Kuren" letztlich eine Art "all inclusive" (wörtlich!) Bumsfallara-Gekasper auf Staatskosten sind.
Wenn man diese Ergebnisse dann auch noch vor dem Hintergrund der immensen Kosten betrachtet, die diese "Kuren" den Gesundheitskassen und damit der Allgemeinheit bescheren, kann man nur froh sein, wenn sie möglichst bald abgeschafft oder zumindest drastisch eingeschränkt vergeben werden.
Diese Swinger-"Kuren" sind leider nur ein Beispiel für sinnlos und kontraproduktiv verplemperte Gelder im Gesundheitswesen. Kein Wunder, dass die Kassen auf den Bankrott zusteuern.

Kawb.........
sie war nicht in kur!
sie war in der psychiartrie!
das was du beschreibst gibt es tatsächlich häufig in reha-massnahmen, ehemals als kur bekannt....räusper....

so da wo sie war kommen die wenigsten auf den gedanken "miteinander-rumzumachen." die haben dermassen einen schlag weg.....
jo, vielleicht haben die beiden ihre medikamente nicht genommen....
aber was willste machen? kannst du nix machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 11:50
In Antwort auf mazin_12960853

Zaubertraum86
Wenn ich mir die Berichte über diese seltsamen "Kuren" durchlese oder anhöre schaudert es mich wiederholt. Ähnlich wie Dir erging es zwei Bekannten von mir vor einer Weile und u.a. hier im Forum liest man doch häufig analoge Dinge.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass es einem nach so einer "Kur" schlechter geht als vorher. Nach diesen "Kuren" ist man offensichtlich so richtig urlaubsreif und nicht selten ist die Partnerschaft auch noch geschrottet. Es ist wirklich eine Unsitte, dass diese "Kuren" letztlich eine Art "all inclusive" (wörtlich!) Bumsfallara-Gekasper auf Staatskosten sind.
Wenn man diese Ergebnisse dann auch noch vor dem Hintergrund der immensen Kosten betrachtet, die diese "Kuren" den Gesundheitskassen und damit der Allgemeinheit bescheren, kann man nur froh sein, wenn sie möglichst bald abgeschafft oder zumindest drastisch eingeschränkt vergeben werden.
Diese Swinger-"Kuren" sind leider nur ein Beispiel für sinnlos und kontraproduktiv verplemperte Gelder im Gesundheitswesen. Kein Wunder, dass die Kassen auf den Bankrott zusteuern.

Lieber Markus
ich hab keine Ahnung, in welcher psychiatrischen (Kur)Einrichtung du (je?) gewesen bist aber die, die ich kenne haben nicht mal einen Hauch Ähnlichkeit mit denen, die du hier schilderst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 23:19

Keine Borderlinestörung!
Ich habe keine Borderline-Persönlichkeitsstörung! Ich habe/hatte lediglich eine Depression!

Trotz dem finde ich es traurig das hier Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung so hingestellt werden als ob sie schlechte Menschen wären! Warum sollte sich jemand der solange in einer Beziehung war ....wegen der Krankheit des anderen umbringen? Ist doch absluter schwachsinn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 23:27

Du brauchst immernoch hilfe. so ne depression kann jahre dauern. leider
ich glaub deinem freund sollte klar sein, dass es dir grottenschlecht geht (wozu sonst der klinik-aufenthalt?). und wenn du einen guten freund hast, wird er über kurz oder lang dir verzeihen. sage ihm einfach (ok, so einfach ist es nicht... ), dass du ihn sehr liebst, seine unterstützung brauchst. das mit person m. solltest du vielleicht in ner beratungstelle (besser thera!) loswerden, damit du dich und dein leben wieder in den griff kriegst. ich glaube, du bist mometan total durch den wind und findest selbt nicht wirklich den überblick über dem, was du selbst tust. lass dich nicht unterkriegen, sehe ein, dass es dir schlecht geht. und vor allen dingen: hol dir hilfe"!! denn die hast du bitter nötig (eventuell auch paartherapie wg deinem freund). ich wünsch dir viel glück. und vor allen dingen: gib dich selbst nicht auf!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 23:30
In Antwort auf joan_12318508


Du meinst wohl, weil du Depressionen hast und krank bist, kannst du dir alles erlauben oder?

Das geht doch nicht!!! sogar nachdem du deinem freund den einen seitensprung gebeichtet hast, hast du noch zweimal mit M. Sorry, aber wo liebst du bitte deinen Freund? Das geht ja mal gar nicht!

Moralisch verwerflich. aber wenns einem selbst grottenschlecht geht, sieht man das leider nicht.
ich glaube es geht hier nicht darum, ob sie ihren freund liebt, sondern ob sie sich überhaupt selbst liebt. sorry, aber man merkt, dass du selbst keine depressionen hattest. ansonsten würdest du nämlich wissen, dass ein mensch mit depressionen nicht so klar und logisch (vor allen dingen moralisch!) denken kann wie du. ist leider so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 3:40

Das ist wirklich herzlos und gemein!
Woher kommen deine Aggressionen? Wieso bist du so kaltherzig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 9:16

Ofi21, darling611, lala4562
@ofi21:

Ich war noch nie in einer "Kur" - what so ever.

@darling611:

Ich schrieb "Kur" ja auch in Anführungszeichen.

@lala4562:

Ich bezeichnete es als "Kur" (in Anführungszeichen), weil die zwei Bekannten, die ich erwähnte, diesen Begriff wählten. Ferner sehe ich einige Parallelen bzgl. der Erzählungen meiner Bekannten und der TE. Keineswegs wollte ich eine psychiatrische Behandlung als überflüssig bezeichnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 9:49
In Antwort auf mazin_12960853

Ofi21, darling611, lala4562
@ofi21:

Ich war noch nie in einer "Kur" - what so ever.

@darling611:

Ich schrieb "Kur" ja auch in Anführungszeichen.

@lala4562:

Ich bezeichnete es als "Kur" (in Anführungszeichen), weil die zwei Bekannten, die ich erwähnte, diesen Begriff wählten. Ferner sehe ich einige Parallelen bzgl. der Erzählungen meiner Bekannten und der TE. Keineswegs wollte ich eine psychiatrische Behandlung als überflüssig bezeichnen.

"Keinesfalls wollte ich eine psychiatrische Behandlung...
als überflüssig bezeichnen."

Wie darf man denn nach dieser Äußerung deinen Satz....

"kann man nur froh sein, wenn sie möglichst bald abgeschafft oder zumindest drastisch eingeschränkt vergeben werden."

verstehen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 15:05

Du hast keine Ahnung!
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal selbst äussern! So etwas wie mir hier passiert ist mit M. hat doch überhaupt nichts mit einer Störung zu tun! Das passiert tagtäglich viele viele male in der ganzen Welt, ich bereue es zutiefst und schäme mich auch dafür! Außerdem sollte das hier kein Chat werden sondern evtl. eine kleine Hilfestellung für mich wie ich in Zukunft mit all dem umgehen soll!

Ich habe kein Borderline ich habe eine Depression! Und glaub mir das ist eine Krankheit die einem sogar das Leben kosten kann und ist mittlerweile als schwerwiegender eingestuft als ein Herzinfarkt! Und du stellst mich so hin als ob ich verrückt wäre!

Naja und noch was ich habe niemals gesagt das ich meinen Freund betrogen habe weil ich krank bin oder es auf die Krankheit geschoben! Das wäre auch quatsch!

Ich hoffe du überdenkst deine Einstellung mal ein bisschen, du bist nämlich ziemlich oberflächlich!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 15:41
In Antwort auf zaubertraum86

Du hast keine Ahnung!
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal selbst äussern! So etwas wie mir hier passiert ist mit M. hat doch überhaupt nichts mit einer Störung zu tun! Das passiert tagtäglich viele viele male in der ganzen Welt, ich bereue es zutiefst und schäme mich auch dafür! Außerdem sollte das hier kein Chat werden sondern evtl. eine kleine Hilfestellung für mich wie ich in Zukunft mit all dem umgehen soll!

Ich habe kein Borderline ich habe eine Depression! Und glaub mir das ist eine Krankheit die einem sogar das Leben kosten kann und ist mittlerweile als schwerwiegender eingestuft als ein Herzinfarkt! Und du stellst mich so hin als ob ich verrückt wäre!

Naja und noch was ich habe niemals gesagt das ich meinen Freund betrogen habe weil ich krank bin oder es auf die Krankheit geschoben! Das wäre auch quatsch!

Ich hoffe du überdenkst deine Einstellung mal ein bisschen, du bist nämlich ziemlich oberflächlich!



Die Geschichte mit M. hat dich nur aus deinem Loch gezogen. Du hattest etwas aufregendes und neues und die trüben Gedanken waren verflogen. Deinen Freund kennst du schon so lange! Aber es ist der falsche Weg um sich selber zu heilen. Man kann sich nicht immer was suchen was ablenkt, damit man sich nicht mit der Krankheit beschäftigen muss. Es kommt ja wieder zurück!
Und genau deswegen vermisst du M. jetzt auch so und bist gekränkt. Du hast dich wichtig gefühlt. Er hat dir Aufmerksamkeit geschenkt!

Ich würde wirklich versuchen davon loszukommen, denn es kann auch passieren, dass er das für sich ausnutzt, weil du ihm durch deine Traurigkeit und dein Hinterherrennen eben auch Aufmerksamkeit schenkst, die er wiederum braucht! Das kann ein Teufelskreis werden und es ist eine "kranke" Beziehung!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram