Home / Forum / Liebe & Beziehung / 6Jahre Beziehung nun seit 3 monaten single. Ich bin am ende

6Jahre Beziehung nun seit 3 monaten single. Ich bin am ende

18. April 2012 um 7:25

Hallo,

bin momentan wieder mal ziemlich am ende.
Ich habe eine 6 Jahre lange beziehung hinter mir, und bin so überhaupt nciht glücklich.

Beendet wurde es eigentlich durch ihn, der einfach nicht mehr glücklich war.
Ich muss dazusagen, das es in den 6 Jahren oft Tage gab, an denen ich am liebsten aufgegeben hätte.
Oft kam es zum Konflikt wenn er mal wieder einen übern Durst am wochenende getrunken hatte oder ihm mal wieder im alkoholisierten zustand die hand ausrutschte!

Wie dem auch sei, eigentlich habe ich ihn total geliebt.
Nun ist es seit genau 3 monaten aus, und ich könnte jeden tag wieder heulen.
Wir haben noch viel Kontakt.
Er hatte mir geholfen meine neue Wohnung einzurichten, kam öfters zum essen, und naja wir hatten sex
Ausserdem meldet er sich momentan wieder sehr oft, und fragt ob es mir gut ginge etc.

Ich komme über dass alles nicht hinweg.
Wenn ich ihn frage ob er mich noch liebt antwortet er: Ich weiß es nicht!
Frage ich ihn ob wir noch eine chance haben antwortet er: Ja vielleicht....

Ich weiß garnicht was ich tun soll, wie ich damit umgehen soll.
Am liebsten würde ich alles dafür tun, das wir wieder glücklich werden.

Und vorallem, das ICH wieder glücklich werde.



Mehr lesen

18. April 2012 um 11:05

Hallo...
...ich kann sehr gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Ich befinde mich auch gerade in der Trennungsphase. Allerdings ging die Trennung von mir aus.

Ebenso wue Du bin ich derzeit sehr unglücklich, von Selbstzweifeln geplagt und im Grunde ständig nur am weinen. Bei mir ist es aber gerade mal drei Tage her.

Es wird jetzt hart für Dich klingen, aber ich denke, der einzige Weg für Dich um wieder glücklich zu werden ist Dein Rückzug von Ihm. Wahrscheinlich weißt Du das im Grunde selbst, aber es ist unendlich schwer sich in dieser Situation zurück zu ziehen, weil die Hoffnung, die Du noch hast, Dich immer wieder davon abhält.

Ich kämpfe jede Sekunde gegen diese Hoffnung. Warte auf ein Zeichen von Ihm, auf eine SMS. Um mich selbst nicht zu quälen, habe ich das Handy sogar zeitweise ausgeschaltet, damit ich nicht ständig draufschaue. Andererseits weiß ich aber auch, dass eine SMS von Ihm mich nicht weiterbringt. Wir wissen beide, was in unserer Beziehung falsch gelaufen ist, ich habe Fehler gemacht, in dem ich meine Sorgen nie ausgesprochen habe, nicht die Kraft hatte, meine Ängste mitzuteilen und es immer in mich hereinfraß. Und er dachte immer, es regelt sich alles von selbst, er sah mich gar nicht mehr!

Ich möchte Dir hier jetzt nicht noch meine Sorgen aufdrücken, ich möchte Dir nur klar machen, dass es vielen so geht wie uns, die jetzt, genau in diesem Moment, mit genau demselben Kummer leben müssen.

Das was Du geschrieben hast, macht mir große Sorgen. Unser Kummer unterscheidet Dich und mich nicht, aber die Art der Beziehung. Ich hatte unter der Ignoranz meines Freundes zu leiden, Du darüber hinaus aber sogar unter Schläge. Das allein ist Grund genug für einen Rückzug. So stark Deine Liebe auch ist, aber denke bitte darüber nach was er Dir auch angetan hat!

Und bedenke bitte auch, wie er wohl nun über Dich denkt. Er weiß, dass er Macht über Dich hat, er kann jederzeit auf Dich zugreifen, er braucht sozusagen nur mit dem Finger schnipsen und Du bist für Ihn da, weil Du ihn ja liebst.

Ich weiß, die Liebe kannst Du nicht einfach abschalten, ich kann das auch nicht, aber liefer Dich ihm nicht aus. Er verliert jeglichen Respekt vor Dir.

Ich denke, der einzige Weg den Du hast, ist Rückzug. Und aus diesem Weg resultieren zwei Möglichkeiten: Entweder Du schaffst es mit der Zeit, über Ihn hinwegzukommen, oder...diese Variante wäre Dir sicher lieber...er merkt in der Zeit, in der er die Macht über Dich verloren hat, dass er Dich doch braucht, dass er Dich vermisst!

Vielleicht führt es sogar dazu, dass er mal über seine Fehler nachdenkt!!! Ich würde es mir für Dich wünschen, so wie ich es mir für mich auch wünsche. Aber es liegt nicht in unserer Macht! Wir müssen uns auf uns konzentrieren, egal, wie schwer es fällt, sonst geben wir uns selbst auf!

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Gefällt mir

18. April 2012 um 12:33

Pass auf Dich auf!
Ich denke auch, Du solltest Dich zurückziehen. Ich weiß nicht warum das so ist, dass man Menschen , die einem weh getan haben trotzdem immer wieder an sich heranlässt, ja sogar innig liebt. Bei den eigenen Eltern kann man sich das noch irgendwie erklären aber später muss es doch eigentlich nicht mehr sein. Vielleicht ist es der Glaube daran, dass etwas Gutes in den menschen steckt. Und das Gefühl gebraucht zu werden, wenn man das Gute zu tage fördert.
Niemals jedoch sollte man zulassen, dass Jemand deine Grenze so verletzt, dass Du dabei psychischen oder physischen Schaden erleidest. Das ist einfach nicht richtig!!!!. Unabhängig davon das ihr euch gerade getrennt habt, musst du unbedingt für dich herausbekommen, warum du das mit dir machen lässt. Niemand darf dir weh tun!

Ich habe sowas auch hinter mir. Trennungsphasen sind furchtbar, nur was jetzt gerade passiert ist übel: Er nimmt von dir völlig ohne Verpflichtung und Liebe. Lass das nicht zu. Sonst fühlst du dich irgendwann wie eine ... Sag ihm: ALLES oder NICHTS! Es kann nicht sein, dass er sich nette Momente abholt und ansonsten seins macht. Das geht nur, wenn du es genauso siehst, aber das ist nicht so, habe ich recht?

Versuch es mit Kontaktsperre, sag ihm: So sind Trennungen. Man sieht und spricht sich nicht mehr. Wenn er eine Trennung will, dann ist das die Konsequenz. Das tut Dir gut und schafft Klarheit, was genau er von dir will.

Gefällt mir

18. April 2012 um 21:25
In Antwort auf yes678

Pass auf Dich auf!
Ich denke auch, Du solltest Dich zurückziehen. Ich weiß nicht warum das so ist, dass man Menschen , die einem weh getan haben trotzdem immer wieder an sich heranlässt, ja sogar innig liebt. Bei den eigenen Eltern kann man sich das noch irgendwie erklären aber später muss es doch eigentlich nicht mehr sein. Vielleicht ist es der Glaube daran, dass etwas Gutes in den menschen steckt. Und das Gefühl gebraucht zu werden, wenn man das Gute zu tage fördert.
Niemals jedoch sollte man zulassen, dass Jemand deine Grenze so verletzt, dass Du dabei psychischen oder physischen Schaden erleidest. Das ist einfach nicht richtig!!!!. Unabhängig davon das ihr euch gerade getrennt habt, musst du unbedingt für dich herausbekommen, warum du das mit dir machen lässt. Niemand darf dir weh tun!

Ich habe sowas auch hinter mir. Trennungsphasen sind furchtbar, nur was jetzt gerade passiert ist übel: Er nimmt von dir völlig ohne Verpflichtung und Liebe. Lass das nicht zu. Sonst fühlst du dich irgendwann wie eine ... Sag ihm: ALLES oder NICHTS! Es kann nicht sein, dass er sich nette Momente abholt und ansonsten seins macht. Das geht nur, wenn du es genauso siehst, aber das ist nicht so, habe ich recht?

Versuch es mit Kontaktsperre, sag ihm: So sind Trennungen. Man sieht und spricht sich nicht mehr. Wenn er eine Trennung will, dann ist das die Konsequenz. Das tut Dir gut und schafft Klarheit, was genau er von dir will.

Du hast recht ...
Es ist wahnsinnig schwierig, einem Menschen, mit dem man 6 jahre seines Lebens verbracht hat, nun zu ignorieren.
Wieso eigentlich?
Eigentlich war ich ja selbst nicht mehr so glücklich...

Die Angst allein zusein, niemand zu haben der einen von vorne bis hinten kennt , die Gedanken sind schrecklich.

Ich habe nun meine erste eigene Wohnung... Jetzt bin ich noch mehr allein...
Die ganze situation ist einfach ätzend. Man kämpft mit sich selbst. Such krampfhaft glaube ich, irgenwas das einem das gefühl gibt, geborgen zu sein, und geliebt zu werden...

schrecklich... der mensch ist mir eigentlich noch viel zuviel wert! Warum? Ich kann es euch nicht sagen

Gefällt mir

18. April 2012 um 21:36
In Antwort auf lati0111

Hallo...
...ich kann sehr gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Ich befinde mich auch gerade in der Trennungsphase. Allerdings ging die Trennung von mir aus.

Ebenso wue Du bin ich derzeit sehr unglücklich, von Selbstzweifeln geplagt und im Grunde ständig nur am weinen. Bei mir ist es aber gerade mal drei Tage her.

Es wird jetzt hart für Dich klingen, aber ich denke, der einzige Weg für Dich um wieder glücklich zu werden ist Dein Rückzug von Ihm. Wahrscheinlich weißt Du das im Grunde selbst, aber es ist unendlich schwer sich in dieser Situation zurück zu ziehen, weil die Hoffnung, die Du noch hast, Dich immer wieder davon abhält.

Ich kämpfe jede Sekunde gegen diese Hoffnung. Warte auf ein Zeichen von Ihm, auf eine SMS. Um mich selbst nicht zu quälen, habe ich das Handy sogar zeitweise ausgeschaltet, damit ich nicht ständig draufschaue. Andererseits weiß ich aber auch, dass eine SMS von Ihm mich nicht weiterbringt. Wir wissen beide, was in unserer Beziehung falsch gelaufen ist, ich habe Fehler gemacht, in dem ich meine Sorgen nie ausgesprochen habe, nicht die Kraft hatte, meine Ängste mitzuteilen und es immer in mich hereinfraß. Und er dachte immer, es regelt sich alles von selbst, er sah mich gar nicht mehr!

Ich möchte Dir hier jetzt nicht noch meine Sorgen aufdrücken, ich möchte Dir nur klar machen, dass es vielen so geht wie uns, die jetzt, genau in diesem Moment, mit genau demselben Kummer leben müssen.

Das was Du geschrieben hast, macht mir große Sorgen. Unser Kummer unterscheidet Dich und mich nicht, aber die Art der Beziehung. Ich hatte unter der Ignoranz meines Freundes zu leiden, Du darüber hinaus aber sogar unter Schläge. Das allein ist Grund genug für einen Rückzug. So stark Deine Liebe auch ist, aber denke bitte darüber nach was er Dir auch angetan hat!

Und bedenke bitte auch, wie er wohl nun über Dich denkt. Er weiß, dass er Macht über Dich hat, er kann jederzeit auf Dich zugreifen, er braucht sozusagen nur mit dem Finger schnipsen und Du bist für Ihn da, weil Du ihn ja liebst.

Ich weiß, die Liebe kannst Du nicht einfach abschalten, ich kann das auch nicht, aber liefer Dich ihm nicht aus. Er verliert jeglichen Respekt vor Dir.

Ich denke, der einzige Weg den Du hast, ist Rückzug. Und aus diesem Weg resultieren zwei Möglichkeiten: Entweder Du schaffst es mit der Zeit, über Ihn hinwegzukommen, oder...diese Variante wäre Dir sicher lieber...er merkt in der Zeit, in der er die Macht über Dich verloren hat, dass er Dich doch braucht, dass er Dich vermisst!

Vielleicht führt es sogar dazu, dass er mal über seine Fehler nachdenkt!!! Ich würde es mir für Dich wünschen, so wie ich es mir für mich auch wünsche. Aber es liegt nicht in unserer Macht! Wir müssen uns auf uns konzentrieren, egal, wie schwer es fällt, sonst geben wir uns selbst auf!

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Fühl dich gedrückt...
Lati, an dieser stelle darfst du dich mal feste gedrückt fühlen...
Irgendwie sitzten wir ja im selben boot

Du schreibst mir aus der Seele...
Es ist allerdings sehr schwer, sich auf sich selbst zu konzentreiren, wenn man eigentlich nun jahre lang nach IHM geschaut hat...

Ich werde diese woche, sofern der gnädige herr zeit hat, noch ein gespräch mit ihm suchen, in dem ich ihm klipp und klar sage was ich will und was nicht.
Und entweder, er legt die Karten offen, und kann mir auch sagen was er will, oder ich entscheide und werde den kontakt abbrechen!

Es tut weh... wahnsinnig weh!


Gefällt mir

19. April 2012 um 11:29
In Antwort auf malibu011

Du hast recht ...
Es ist wahnsinnig schwierig, einem Menschen, mit dem man 6 jahre seines Lebens verbracht hat, nun zu ignorieren.
Wieso eigentlich?
Eigentlich war ich ja selbst nicht mehr so glücklich...

Die Angst allein zusein, niemand zu haben der einen von vorne bis hinten kennt , die Gedanken sind schrecklich.

Ich habe nun meine erste eigene Wohnung... Jetzt bin ich noch mehr allein...
Die ganze situation ist einfach ätzend. Man kämpft mit sich selbst. Such krampfhaft glaube ich, irgenwas das einem das gefühl gibt, geborgen zu sein, und geliebt zu werden...

schrecklich... der mensch ist mir eigentlich noch viel zuviel wert! Warum? Ich kann es euch nicht sagen

Viel Kraft!
Ja, man muss wieder lernen auf sich selbst aufzupassen und sich selbst Gutes zu tun. Das ist eine verdammt harte zeit. man fühlt sich, als hätte einem Jemand das Herz rausgerissen. Aber glaub mir, es ist noch da. Und es wird heilen. Gib Dir alles, was Du brauchst und wenn es Dir hilft, dann tricks deinen Verstand am Anfang aus und tu so als wäre es für ihn. Atme tief durch! Es geht vorbei. Es braucht nur seine Zeit.
Alles Liebe!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen