Home / Forum / Liebe & Beziehung / 6 jahre die zweitfrau

6 jahre die zweitfrau

26. August 2009 um 19:36

hallo ihr lieben,
ich suche euren rat: ich war seit 6 jahren mehr oder weniger mit nem typen zusammen...anfangs war er noch mit ner andren zusammen...wir haben uns kennengelernt als die beiden getrennt waren....ich hab mich verliebt, sie sind wieder zusammengekommen....es lief dann lange so danhin...wir trafen uns ich war die geliebte...seit letztem jahr ist es vorbei mit den beiden...wir haben uns intensiver gesehn...kamen aber nie richtig zusammen (wohl auch weil er noch nicht ganz von der ex los ist..) seit mai hat er ne neue flamme....ich wusste von anfang an von ihr -sie nichts.... so kam es daß ich oft allein zu hause saß oder selbst unterwegs war, aber alles nie so richtig genießen konnte weil ich wusste er war bei IHR. hier werden sich jetzt schon die meisten an den kopf greifen warum ich das nicht einfach um meiner selbst willen beendet hab-nun ja ich konnte es nicht....ich bin gaaaanz schlecht im loslassen...in trennungsituationen kommt in mir das innere kind hoch und fleht um die nie bekommene elternliebe...
aber warum ich rat suche ist, weil ich gestern mal wieder versucht hab eine gefühlsregung in ihm zu provozieren....es gelang mir nicht er meinte nur ganz cool ne heut kann er mich nicht treffen-er verbringt den abend nochmal mit ihr weil ich ja e keine zeit hätte....wir würden uns morgen(also heute) treffen..ich hab dann die nerven verloren und ihm erzählt dass ich mittlerweile schon drüber NACHDENKE ihr von uns zu erzählen-hätte es aber natürlich nie gemacht, weil ich wusste das wäre dann wirklich ein AUS.....er sagte daraufhin er ist nicht epressbar und wird es ihr selbst erzählen-er wird ihr von uns erzählen und auch gleich daß es vorbei mit uns ist....das hat er also gestern getan....sie ist angeblich nicht sauer, sondern nur enttäuscht, daß er vorher noch nicht den mut hatte ihr von seinen neigungen sich beim sex erniedrigen zu lassen zu erzählen....(diese seite hatte er mit mir ausgelebt und mir schon vor monaten davon erzählt)....
er bricht jetzt mit mir ab weil ER findet daß allein darüber nachzudenken für ihn völlig krank ist, er sich erpresst fühlt -und er meine gedanken für total verrückt hält...ich will euch hier um eure meinung fragen-ist es verrückt daran zu denken und darüber zu reden, dass man schon soooo verzweifelt ist.....??? bin echt verunsichert whats wrong/ right...

Mehr lesen

26. August 2009 um 19:56

Nachtrag
was das mit enttäuschter liebe zu tun hat-nunja ich bin verliebt, wie eh und je und enttäuscht weil er mir immer wieder hoffnungen gemacht hat...dass vielleicht eines tages mehr draus wird....und ich mich dran geklammert hab solang ich konnte....ich liebe ihn noch immer, obwohl er sich echt wie ien totales ... benommen hat.....ich bin heut zu ihm ins büro gefahren mit einer roten rose um mich für die sache von gestern zu entschuldigen, obwohl ich ihm ja nur von dem gedanken erzählt hab....aber er wollte von alldem nichts wissen und hat mir gesagt die luft is raus....er kann sich nicht mehr fallen lassen mit mir und es macht daher keinen sinn für uns weiter zu machen....dass er mich mit all dem verletzt hat und an den rand der verzweiflung gebracht hat will er hier nicht sehen...für ihn hab ich einen vertrauensbruch begangen und er kann nicht mehr weiter....-ist das wirklich sooo schlimm? mir is schon klar daß es nicht angenehm ist wenn einem jemand erzählt man denkt drüber nach es der andren zu erzählen, aber erstens hab ichs nicht getan, und zweitens war es soooo unfair mich in der position zu halten....mir alles zu erzählen....und von ihr alle unangenehme fernzuhalten....ich brauch bitte einen rat-was soll/was kann ich noch tun??? ich liebe ihn und will ihn eigentlich nicht verlieren...bin aber jetzt einigermassen erleichtert, dass ich zumindest jetzt nicht mehr die einzige bin mit der er über seine neigungen reden kann....jetzt braucht er mich dafür nicht mehr.....und jetzt werd ich endlich sehen ob es NUR darum ging oder auch wirklich um MICH-ob er mich irgendwie wirklich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 21:07
In Antwort auf orinda_12838944

Nachtrag
was das mit enttäuschter liebe zu tun hat-nunja ich bin verliebt, wie eh und je und enttäuscht weil er mir immer wieder hoffnungen gemacht hat...dass vielleicht eines tages mehr draus wird....und ich mich dran geklammert hab solang ich konnte....ich liebe ihn noch immer, obwohl er sich echt wie ien totales ... benommen hat.....ich bin heut zu ihm ins büro gefahren mit einer roten rose um mich für die sache von gestern zu entschuldigen, obwohl ich ihm ja nur von dem gedanken erzählt hab....aber er wollte von alldem nichts wissen und hat mir gesagt die luft is raus....er kann sich nicht mehr fallen lassen mit mir und es macht daher keinen sinn für uns weiter zu machen....dass er mich mit all dem verletzt hat und an den rand der verzweiflung gebracht hat will er hier nicht sehen...für ihn hab ich einen vertrauensbruch begangen und er kann nicht mehr weiter....-ist das wirklich sooo schlimm? mir is schon klar daß es nicht angenehm ist wenn einem jemand erzählt man denkt drüber nach es der andren zu erzählen, aber erstens hab ichs nicht getan, und zweitens war es soooo unfair mich in der position zu halten....mir alles zu erzählen....und von ihr alle unangenehme fernzuhalten....ich brauch bitte einen rat-was soll/was kann ich noch tun??? ich liebe ihn und will ihn eigentlich nicht verlieren...bin aber jetzt einigermassen erleichtert, dass ich zumindest jetzt nicht mehr die einzige bin mit der er über seine neigungen reden kann....jetzt braucht er mich dafür nicht mehr.....und jetzt werd ich endlich sehen ob es NUR darum ging oder auch wirklich um MICH-ob er mich irgendwie wirklich liebt.

Nach
6 jahren immernoch geliebte ist aber echt hart... ich will dir ja nicht die hoffnung nehmen...jede geschichte ist ja anders,aber ich befürchte...nach soooo langer zeit,in dem du ihm immer wieder zur verfügung gestanden hast...ist wahrscheinlich auch sein respekt dir gegenüber flöten gegangen...sonst würde er dich nicht so behandeln...du hast gesagt, in trennungssituationen fällst du immer in dieses kindchenklammerschema...würdes t du so einen partner haben wollen? du schreibst,es ist unfair dich so in der position zu halten...es gibt etwas, was uns vom tier unterscheidet...das nennt man freier wille...ich befürchte,du liebst ihn nicht...du bist emotional abhängig vom ihm...und ER weiß das...und aus einer abhängigkeit kommt man nur,wenn man auf entzug geht...ich sprech da aus erfahrung...ich hab 3 jahre gelitten..dann 3 jahre den spieß umgedreht und nach insgesamt 6 jahren den kontakt komplett abgebrochen...noch 4 jahre später hat er mir den anrufbeantworter vollgequatscht...aber da hatte ICH schon längst den respekt vor ihm verloren,weil er immer wieder angekrochen kam,wie ein wurm...wenn man soviele jahre nur die zweitrau ist, kann man"n" sich keine "normale" beziehung mehr vorstellen...der mann nicht und die frau wahrscheinlich auch nicht...
ich wünsch dir stärke,mut und vertrauen in dir selbst...nehm dir nicht die chance auf eine schöne zukunft...soviel solltest du dir wert sein...
liebe gruß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 22:06
In Antwort auf skyeye70

Nach
6 jahren immernoch geliebte ist aber echt hart... ich will dir ja nicht die hoffnung nehmen...jede geschichte ist ja anders,aber ich befürchte...nach soooo langer zeit,in dem du ihm immer wieder zur verfügung gestanden hast...ist wahrscheinlich auch sein respekt dir gegenüber flöten gegangen...sonst würde er dich nicht so behandeln...du hast gesagt, in trennungssituationen fällst du immer in dieses kindchenklammerschema...würdes t du so einen partner haben wollen? du schreibst,es ist unfair dich so in der position zu halten...es gibt etwas, was uns vom tier unterscheidet...das nennt man freier wille...ich befürchte,du liebst ihn nicht...du bist emotional abhängig vom ihm...und ER weiß das...und aus einer abhängigkeit kommt man nur,wenn man auf entzug geht...ich sprech da aus erfahrung...ich hab 3 jahre gelitten..dann 3 jahre den spieß umgedreht und nach insgesamt 6 jahren den kontakt komplett abgebrochen...noch 4 jahre später hat er mir den anrufbeantworter vollgequatscht...aber da hatte ICH schon längst den respekt vor ihm verloren,weil er immer wieder angekrochen kam,wie ein wurm...wenn man soviele jahre nur die zweitrau ist, kann man"n" sich keine "normale" beziehung mehr vorstellen...der mann nicht und die frau wahrscheinlich auch nicht...
ich wünsch dir stärke,mut und vertrauen in dir selbst...nehm dir nicht die chance auf eine schöne zukunft...soviel solltest du dir wert sein...
liebe gruß...

Danke
für diese liebe, ehrliche und berührende antwort! du hast recht....er respektiert mich nicht und es ist kein wunder! ich bin leider total hin und hergerissen....zwischen naja ich hab ihn doch gern und blöder arsch
danke daß du mir die stärke wünscht-ich werde sie brauchen dir auch alles liebe und nochmal DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 17:16

Ach ja
erst waren Sie die zweite Frau und nun sind Sie die Betrogene...
Er fährt sein altes Muster und damit fährt er gut, weil es sich immer wieder Frauen finden werden die "dumm" genug sind ihm in die Falle zu gehen. Ich finde er ist ein riesen A....
Ich würde mich so schnell es geht von dem lösen und mich auf einen Mann freuen, der es richtig Ehrlich mit mir meint.
Viel Glück dabei.

ps.: ich würde keiner Frau soetwas keiner Frau antun, mich an ihren Mann ran zu machen. Wir Frauen müssen doch zusammen halten und uns nicht gegenseitig die Augen auskratzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2009 um 11:51

Heute...
...ist der 2.tag der KS und ich schwanke zw. wut, freude und verzweiflung hin und her, denke jede3.sekunde an ihn und bin sauer daß er mich als sündenbock hinstellt und nicht versteht daß es sein verhalten war, das nicht ok war...ich hätt soviele vorwürfe im kopf...so viel wut und verzweiflung, die er verursacht hat und sich jetzt aus der affäre gezogen hat... er hat mich ausgenützt und fallen lassen sobald es für ihn unangenehm wurde. er hat mich benutzt sein leben zu pimpen...mit meinen gefühlen gespielt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2009 um 11:59
In Antwort auf deitra_12693231

Ach ja
erst waren Sie die zweite Frau und nun sind Sie die Betrogene...
Er fährt sein altes Muster und damit fährt er gut, weil es sich immer wieder Frauen finden werden die "dumm" genug sind ihm in die Falle zu gehen. Ich finde er ist ein riesen A....
Ich würde mich so schnell es geht von dem lösen und mich auf einen Mann freuen, der es richtig Ehrlich mit mir meint.
Viel Glück dabei.

ps.: ich würde keiner Frau soetwas keiner Frau antun, mich an ihren Mann ran zu machen. Wir Frauen müssen doch zusammen halten und uns nicht gegenseitig die Augen auskratzen.

ICH...
hatte mich nicht an ihn rangemacht...sondern er sich an mich! und sagte mir damals es wäre vorbei...hab auch noch einige zeit die gefühlsmauer hochgezogen weil ich nicht sicher war ob ich darauf vertrauen kann...-ich hab sie dann irgendwann fallen lassen, weil er mir glaubhaft machen konnte daß sie schnee von gestern ist-bis sie es plötzlich nicht mehr war....

frauen und zusammen halten??? mache mich aus prinzip nicht an freunde von freundinnen ran und halte mich aufgrund meiner erfahrung von vergebenen männern fern und denen die nur noch ein paar dinge bezügl.ihrer trennung klären müssen.....aus reinem selbstschutz!!! machen sie sich keine sorgen um die arme betrogene ex-sie sind sich nicht schuldig geblieben....er war eben bei mir wenn sie bei einem andren war....
ja er ist ein riesen verkorkstes ... ! wie gesagt tag 2....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2009 um 23:10

An sonchita
Ich kann es nicht glauben, daß Du Dich so klein machst. Das kann doch keine Liebe sein . Das ist Hörigkeit. Hast Du denn gar keinen Stolz ? Wie sehr muß er Dich noch verletzen, damit Deine fragwürdigen Gefühle, die Du Liebe nennst, absterben? Wenn Du Dich von ihm ausnutzen läßt, hast Du selber Schuld. da kann man auch kein Mitleid mehr haben. Beende diese kranke Beziehung und werde endlich erwachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2009 um 12:08
In Antwort auf lyuba_12367104

An sonchita
Ich kann es nicht glauben, daß Du Dich so klein machst. Das kann doch keine Liebe sein . Das ist Hörigkeit. Hast Du denn gar keinen Stolz ? Wie sehr muß er Dich noch verletzen, damit Deine fragwürdigen Gefühle, die Du Liebe nennst, absterben? Wenn Du Dich von ihm ausnutzen läßt, hast Du selber Schuld. da kann man auch kein Mitleid mehr haben. Beende diese kranke Beziehung und werde endlich erwachsen.

Danke...
für die wortspende.
habe nicht um mitleid gebeten.
habe ursprünglich gefragt ob es soooo krank und abwegig ist daran zu denken DER ANDEREN von meiner existenz zu erzählen.... die kranke beziehung ist beendet und ich denke nicht dran erwachsen zu werden ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club