Home / Forum / Liebe & Beziehung / 52 jähriger Mann - 24 jährige Frau

52 jähriger Mann - 24 jährige Frau

27. November 2016 um 10:16

Liebes Forum! 

Ich habe letztens einen Mann kennengelernt, der mich sofort umgehauen hat. 
Er ist 52, intelligent, neugierig auf die Welt, dynamisch, guter Humor ... 
Wir haben uns auf Anhieb verstanden und ich hatte den Eindruck, dass ich ihm ebenfalls gefalle.
 
Nun möchte ich grundsätzlich fragen: gibt es hier junge Frauen, die Erfahrungen mit ähnlichem Altersunterschied gemacht haben? 
Ich hätte ihn zuerst auf 40 geschätzt, 52 ist aber dann doch noch ein großer Sprung. Eine ernsthafte, dauerhafte Beziehung ist ja wohl eher auszuschließen ...

Ich freue mich über Meinungen & Erfahrungsberichte - auch von den Männern!  

Mehr lesen

27. November 2016 um 10:29

wenn dich der Kerl umgehauen hat, wie du schreibst, was sollte dich dann davon abhalten eine Beziehung mit ihm einzugehen? Wie lange es geht und wie ernsthaft es wird, hängt von euch beiden ab. Sicher nicht von irgendwelchen Vorurteilen.

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 12:11

Vielen Dank für deine ausgiebige Antwort und das du mit mir deine Erfahrungen teilst! 

Die Antwort gibt mir einen guten Einblick, wie es sein könnte.  

Ich sehe ihn kommende Woche wieder. Die Frage klingt etwas dämlich - aber wie verhält man sich in solch einer Situation? Ich möchte mich nicht verstellen, ich möchte, dass er mich so kennenlernt wie ich bin. Ich möchte auch nicht auf "älter & reifer" tun, - umgekehrt will ich ja auch nicht, dass er mich beweisen muss, dass er doch noch Mitte 30 ist.

Hast du Tipps/Ratschläge für mich? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 12:13

Hallo, 
meine Freundin ist 17 Jahre jünger als ich. Wir sind jetzt knapp 4 Jahre zusammen und sehr glücklich. 
Klar war der Altersunterschied am Anfang ein Thema, wohl aber eher bei mir als bei ihr. 
Mittlerweile sehen wir beide keinen Unterschied. 
Man darf sich nur nicht von außen reinrutschen lassen. Komischerweise hatte mein Bekanntenkreis mehr Probleme sie zu akzeptieren als mich ihrer. Keine Ahnung woran das lag. Vielleicht am Neid ( Männer : wie hat der Typ es geschafft sowas knackiges zu bekommen )  ( Frauen : bei der Tussi stehen die Titten noch perfekt ) .
Grundsätzlich ist es eure Sache und das ihr glücklich seid. 
Und nichts auf das Geschwätz der anderen geben 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 12:28
In Antwort auf py158

wenn dich der Kerl umgehauen hat, wie du schreibst, was sollte dich dann davon abhalten eine Beziehung mit ihm einzugehen? Wie lange es geht und wie ernsthaft es wird, hängt von euch beiden ab. Sicher nicht von irgendwelchen Vorurteilen.


Sehe ich auch so. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 12:33
In Antwort auf hateme1992

Liebes Forum! 

Ich habe letztens einen Mann kennengelernt, der mich sofort umgehauen hat. 
Er ist 52, intelligent, neugierig auf die Welt, dynamisch, guter Humor ... 
Wir haben uns auf Anhieb verstanden und ich hatte den Eindruck, dass ich ihm ebenfalls gefalle.
 
Nun möchte ich grundsätzlich fragen: gibt es hier junge Frauen, die Erfahrungen mit ähnlichem Altersunterschied gemacht haben? 
Ich hätte ihn zuerst auf 40 geschätzt, 52 ist aber dann doch noch ein großer Sprung. Eine ernsthafte, dauerhafte Beziehung ist ja wohl eher auszuschließen ...

Ich freue mich über Meinungen & Erfahrungsberichte - auch von den Männern!  

Deiner Beschreibung nach sieht es doch so aus, dass ihr euch beide anziehend findet. Lass es einfach auf dich zukommen, genieße es und wie lange so eine Beziehung mit Altersunterschied hält, hängt von beiden ab. Liebe kennt kein Alter, bei uns sind es zwar nur 19 Jahre Altersunterschied aber wir sind seit 10 Jahren ein Paar und glücklich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 12:45

Ich fürchte, weil die gesellschaftlichen Vorurteile gegenüber einer solchen Liason so stark sind. 

Ich weiß, dass es fatal ist sich von solchen Vorurteilen beeinflussen zu lassen, aber bewusst und unbewusst passiert es dann doch ein wenig... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 15:11
In Antwort auf hateme1992

Ich fürchte, weil die gesellschaftlichen Vorurteile gegenüber einer solchen Liason so stark sind. 

Ich weiß, dass es fatal ist sich von solchen Vorurteilen beeinflussen zu lassen, aber bewusst und unbewusst passiert es dann doch ein wenig... 

Dann muss man eben genug Selbstbewusstsein haben um den Äußeren Einflüssen entgegenzuwirken. Wir sind von Anfang an offen auf alle zugegangen und sind sehr gut damit gefahren. Wichtig ist, dass ihr beide glücklich seid und nicht was andere Denken oder Sagen.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 18:34

Danke Dir für Deine deutlichen, klaren Worte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2016 um 20:53
In Antwort auf hateme1992

Ich fürchte, weil die gesellschaftlichen Vorurteile gegenüber einer solchen Liason so stark sind. 

Ich weiß, dass es fatal ist sich von solchen Vorurteilen beeinflussen zu lassen, aber bewusst und unbewusst passiert es dann doch ein wenig... 

Ich glaube gesellschaftliche Vorurteile sind das kleinere Problem. Das wirkliche Problem ist tatsächlich der Altersunterschied von 28 Jahren. Bist Du 40 und mitten im Leben, ist er schon längst in Rente und hat die üblichen Zipperlein eines knapp 70-jährigen bist hin zur möglichen Pflegebedürftigkeit. Er mag mit 54 agil sein, aber die biologische Uhr tickt gnadenlos gegen Euch.

Dennoch spricht nicht alles gegen eine glückliche Beziehung, nur muss Dir klar sein auf was Du Dich einlässt.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2016 um 18:33

Dagegen ist absolut nichts einzuwenden. Sie muss sich halt klar sein, dass es nichts von Dauer ist, also keine Kinder, kein gemeinsames Haus usw usw. Eher was unverbindliches zu Genießen. Und bloß nicht zu doll verlieben.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2016 um 18:36

Lern ihn erst mal richtig kennen und schau ob er dir dann noch immer so gut gefällt.  Alles andere ergibt sich dann...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2016 um 10:01
In Antwort auf py158

wenn dich der Kerl umgehauen hat, wie du schreibst, was sollte dich dann davon abhalten eine Beziehung mit ihm einzugehen? Wie lange es geht und wie ernsthaft es wird, hängt von euch beiden ab. Sicher nicht von irgendwelchen Vorurteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 22:34
In Antwort auf 6rama9

Ich glaube gesellschaftliche Vorurteile sind das kleinere Problem. Das wirkliche Problem ist tatsächlich der Altersunterschied von 28 Jahren. Bist Du 40 und mitten im Leben, ist er schon längst in Rente und hat die üblichen Zipperlein eines knapp 70-jährigen bist hin zur möglichen Pflegebedürftigkeit. Er mag mit 54 agil sein, aber die biologische Uhr tickt gnadenlos gegen Euch.

Dennoch spricht nicht alles gegen eine glückliche Beziehung, nur muss Dir klar sein auf was Du Dich einlässt.

Na ja, es ist ja auch nicht sicher, ob sie so lange bei ihm bleibt. Da kann ja noch alles Mögliche passieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 23:22

Warum keine Kinder? Weil er so alt wie Großeltern der anderen Kinder ist und weil sie dann schon längst das Interesse an ihm verloren hat. Wie gesagt, die biologische Uhr tickt gegen die beiden. Wenn sie auf dem Höhepunkt ihrer Kraft ist, plagt er sich mit geriatrischen Problemen herum.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2016 um 23:54

Oder auch nicht.
Mein Vater ist 1951 geboren und sportlicher als jeder, den ich kenne. Der fährt mal eben 120km Fahrrad am Tag. Nicht im Flachland... Der geht ständig joggen und wandern. Er ist topfit - ich war noch niemals in meinem Leben so foh und bin gerade mal 30...

Ich rate der TE, nicht auf die Einwände der anderen zu hören.

Auch "der perfekte Altersunterschied" (was die Meisten als Mann 1-5 Jahre älter empfinden werden) ist keine Garantie, dass es hält.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 0:02
In Antwort auf heartsease

Oder auch nicht.
Mein Vater ist 1951 geboren und sportlicher als jeder, den ich kenne. Der fährt mal eben 120km Fahrrad am Tag. Nicht im Flachland... Der geht ständig joggen und wandern. Er ist topfit - ich war noch niemals in meinem Leben so foh und bin gerade mal 30...

Ich rate der TE, nicht auf die Einwände der anderen zu hören.

Auch "der perfekte Altersunterschied" (was die Meisten als Mann 1-5 Jahre älter empfinden werden) ist keine Garantie, dass es hält.

Ausnahmen gibt es immer. Aber die Zukunft auf so eine vage Hoffnung aufbauen? Wenn sie eine Beziehung mit ihm will, dann soll sie es machen. Jeder ist schließlich seines Glückes eigener Schmied.

Ich für meinen Teil rate ab. Als Mediziner kann ich nur sagen... das Altern lässt sich nicht aufhalten. Daher ist es etwas sehr schönes, gemeinsam alt zu werden. Im Fall der TE wird zuerst er (alleine) alt und wenn er gestorben ist, wird sie (ganz alleine) alt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 0:15
In Antwort auf 6rama9

Ausnahmen gibt es immer. Aber die Zukunft auf so eine vage Hoffnung aufbauen? Wenn sie eine Beziehung mit ihm will, dann soll sie es machen. Jeder ist schließlich seines Glückes eigener Schmied.

Ich für meinen Teil rate ab. Als Mediziner kann ich nur sagen... das Altern lässt sich nicht aufhalten. Daher ist es etwas sehr schönes, gemeinsam alt zu werden. Im Fall der TE wird zuerst er (alleine) alt und wenn er gestorben ist, wird sie (ganz alleine) alt.

Die Zukunft nach einem völlig aus der Luft gegriffenen Sterbedatum ausrichten?!

Man weiß nie, wann es einen selbst trifft.
Vielleicht hat die TE mit 26 einen Verkehrsunfall oder verreckt mit 50 an Krebs und er überlebt sie locker???

Nur Mut, sein Leben zu leben!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 0:46
In Antwort auf hateme1992

Liebes Forum! 

Ich habe letztens einen Mann kennengelernt, der mich sofort umgehauen hat. 
Er ist 52, intelligent, neugierig auf die Welt, dynamisch, guter Humor ... 
Wir haben uns auf Anhieb verstanden und ich hatte den Eindruck, dass ich ihm ebenfalls gefalle.
 
Nun möchte ich grundsätzlich fragen: gibt es hier junge Frauen, die Erfahrungen mit ähnlichem Altersunterschied gemacht haben? 
Ich hätte ihn zuerst auf 40 geschätzt, 52 ist aber dann doch noch ein großer Sprung. Eine ernsthafte, dauerhafte Beziehung ist ja wohl eher auszuschließen ...

Ich freue mich über Meinungen & Erfahrungsberichte - auch von den Männern!  

Ich persönlich finde ich den Altersunterschied schon enorm...zumindest im Hinblick auf eine dauerhafte Beziehung. Wenn ich nämlich überlege, dass Du in 20 Jahren erst 44 bist und er schon 72....puh....dann ist er ein Opa und Du eine Frau in den besten Jahren.
Naja...es muss aber doch nicht immer etwas Dauerhaftes sein...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 0:55

Nur muss man überlegen, ob es sinnvoll ist, mit knapp 60 noch Kinder in die Welt zu setzen. Zum Wohle des Kindes....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 1:37
In Antwort auf alyson_11905641

Ich persönlich finde ich den Altersunterschied schon enorm...zumindest im Hinblick auf eine dauerhafte Beziehung. Wenn ich nämlich überlege, dass Du in 20 Jahren erst 44 bist und er schon 72....puh....dann ist er ein Opa und Du eine Frau in den besten Jahren.
Naja...es muss aber doch nicht immer etwas Dauerhaftes sein...

In den besten Jahren ist man bis maximal 30. Danach ist man ALT.
Der Körper baut dann bereits rapide ab.

Alle Kinder verlieren irgendwann ihre alten Eltern.
Und nein, ich finde nicht, dass man darauf Rücksicht nehmen muss. Dass der Vater bloß nicht zu alt ist. Es ist viel wichtiger, dass die Frau jung ist, weil es mit den Jahren immer schwerer wird, ein gesundes Kind zu bekommen. Überhaupt erstmal schwanger zu werden, ist ja schon ein Kraftakt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 2:45
In Antwort auf heartsease

In den besten Jahren ist man bis maximal 30. Danach ist man ALT.
Der Körper baut dann bereits rapide ab.

Alle Kinder verlieren irgendwann ihre alten Eltern.
Und nein, ich finde nicht, dass man darauf Rücksicht nehmen muss. Dass der Vater bloß nicht zu alt ist. Es ist viel wichtiger, dass die Frau jung ist, weil es mit den Jahren immer schwerer wird, ein gesundes Kind zu bekommen. Überhaupt erstmal schwanger zu werden, ist ja schon ein Kraftakt!

Ich finde schon, dass man sich, bevor man Kinder in die Welt setzt, Gedanken darüber machen sollte, wie lange man ihnen möglicherweise erhalten bleibt, denn wir sind alle nunmal nicht unsterblich. Natürlich verlieren wir alle irgendwann unsere Eltern, aber es macht einen großen Unterschied, ob wir sie mit 16 oder mit 36 verlieren.
Das ist die eine Seite. Die andere Frage ist, ob man jenseits von 60 noch Kraft hat und Lust hat, ein Baby aufzuziehen, denn der wahre "Kraftakt" ist nicht die Zeugung des Kindes ( das kann wörtlich jeder Depp), sondern die Erziehung. Und dann bleibt ja noch die junge, alleinerziehende Frau, dessen Gatte leider, leider schon das Zeitliche gesegnet hat.
Naja...er hatte auch schon ein schönes Leben hinter sich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 5:19

Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich früher auch solche Vorurteile..... Mein Bruder ( 28) hat ne Freundin mit 45..... Aber mittlerweile ist das Thema durch, die verstehen sich super. Fast wie so ne Bilderbuchbeziehung. Und außerdem hab ich mich mittlerweile auch in eine 16 Jahre ältere Frau verliebt. Zum Thema Kinder : ich finde , dass man ab nem bestimmten Alter wirklich nicht mehr darüber nachdenken sollte. Man sollte nicht schon in Rente sein, wenn das Kind volljährig wird. Zum Thema verhalten: verhalte dich so wie du bist. Schauspielern bringt dir absolut gar nix. 

Gruß Dia

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 18:24
In Antwort auf dia2905

Wenn ich ganz ehrlich bin, hatte ich früher auch solche Vorurteile..... Mein Bruder ( 28) hat ne Freundin mit 45..... Aber mittlerweile ist das Thema durch, die verstehen sich super. Fast wie so ne Bilderbuchbeziehung. Und außerdem hab ich mich mittlerweile auch in eine 16 Jahre ältere Frau verliebt. Zum Thema Kinder : ich finde , dass man ab nem bestimmten Alter wirklich nicht mehr darüber nachdenken sollte. Man sollte nicht schon in Rente sein, wenn das Kind volljährig wird. Zum Thema verhalten: verhalte dich so wie du bist. Schauspielern bringt dir absolut gar nix. 

Gruß Dia

Danke dir für deine mutmachenden Worte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2016 um 19:11

Na zum Glück waren meine Kindheitsumstände anders und ich bin heute nicht auf einen Gönner angewiesen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2016 um 7:50

Weil ich mir allgemeine Meinungen & Erfahungen zu dem Thema einholen möchte. Deshalb frage ich nach. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2016 um 16:19

Ja, leider. Ich bin kein Fan dieser Verallgemeinerungen & Vorurteile. Aber beide Parts - auf unterschiedliche Art - würden wohl damit konfrontiert werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2016 um 23:08
In Antwort auf alyson_11905641

Ich finde schon, dass man sich, bevor man Kinder in die Welt setzt, Gedanken darüber machen sollte, wie lange man ihnen möglicherweise erhalten bleibt, denn wir sind alle nunmal nicht unsterblich. Natürlich verlieren wir alle irgendwann unsere Eltern, aber es macht einen großen Unterschied, ob wir sie mit 16 oder mit 36 verlieren.
Das ist die eine Seite. Die andere Frage ist, ob man jenseits von 60 noch Kraft hat und Lust hat, ein Baby aufzuziehen, denn der wahre "Kraftakt" ist nicht die Zeugung des Kindes ( das kann wörtlich jeder Depp), sondern die Erziehung. Und dann bleibt ja noch die junge, alleinerziehende Frau, dessen Gatte leider, leider schon das Zeitliche gesegnet hat.
Naja...er hatte auch schon ein schönes Leben hinter sich.

Doch, überhaupt erstmal schwanger zu werden, ist verdammt schwer.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen