Home / Forum / Liebe & Beziehung / 50km Entfernung, Zusammenziehen? Sie will nicht in meine ETW....

50km Entfernung, Zusammenziehen? Sie will nicht in meine ETW....

3. Februar 2011 um 12:44

Hi Gemeinde,
wollte euch mal um eure Meinungen bitten.

Ich bin nach gescheiterter Ehe seit 1,5 Jhren mit meiner Freundin zusammen. Ich liebe sie total und ihr geht es genauso.
Ich habe eine große ETW, sie wohnt ca. 50km entfernt und hat eine Mietwohnung.
Sie will absolut nicht bei mir in die Wohnung einziehen da sie die Anfangszeit der Trennung mit meiner Ex-Frau mitbekommen hat und die Ex damals noch ein paar Monate in der Wohnung gewohnt hat.
Mein arbeitsplatz ist ca. 10km von meiner Wohnung entfernt, ihr Arbeitsplatz wäre dann ca. 60km entfernt.
Aus diesem Grund verstehe ich sie.
Wir reden aber auch von Nachwuchs...dann würde sie sowieso für eine Zeit X nicht Arbeiten.
Sie will auch gar nicht hier in die Nähe ziehen da sie nach der Elternzeit wieder halbtags in ihrer Firma arbeiten könnte und den Weg nicht fahren will.
Ich würde auch (ungern) meine Wohnung verkaufen wenn wir uns irgendwo in der Mitte treffen würden und dort was eigenes suchen. Das will sie aber auch nicht, sie will bei sich in der Nähe bleiben.
Hab meine Wohnung auch schon inseriert aber hab sie noch nicht losbekommen. Ich will auch nicht mit dem Preis so weit runter, daß ich sie zwar wegbekomme, aber nur mit Verlust.
Ihre Freunde können nicht verstehen das ich nicht sofort zu ihr ziehe bzw. das wir uns dort was suchen.
Meine Freunde und Familie verstehen nicht das sie nicht zu mir in die Wohnung will. Man würde sowieso die kompl. Inneneinrichtung erneuern.
Wir streiten uns immer wg. meiner Wohnung.

Vielleicht habt ihr Tipps für mich....

Mehr lesen

3. Februar 2011 um 19:19


Den wichtigsten Tipp den ich fuer dich habe: Verkaufe unter keinen Umstaenden deine Wohnung. Es ist doch DEINE Kapitalanlage, etwas um im hohen Alter besser mit deiner Rente auszukommen. Wenn, dann vermiete sie. Beziehungen koenen, wie du ja schon schmerzhaft feststellen musstest, kaputt gehen. Und dann? Dann ist deine Bude weg und du faengst wieder von vorn an. Man kann ja Kompromisse eingehen, aber sein Leben mit all seinen Errungenschaften sollte man nicht aufgaben. Und, wer die Strecke nicht zur Arbeit fahren will, kann es auch nicht von dir verlangen. Wenn es daran schon scheitert, wer weiss wie es dann werden wird, wenn ihr mal zusammen wohnt.
Wie sind denn die Oertlichkeiten, in denen ihr wohnt? Gibts da in der Infrastruktur, Groesse und Gesellschaft grosse Unterschiede?

Gefällt mir

4. Februar 2011 um 6:49
In Antwort auf naruto_12544262


Den wichtigsten Tipp den ich fuer dich habe: Verkaufe unter keinen Umstaenden deine Wohnung. Es ist doch DEINE Kapitalanlage, etwas um im hohen Alter besser mit deiner Rente auszukommen. Wenn, dann vermiete sie. Beziehungen koenen, wie du ja schon schmerzhaft feststellen musstest, kaputt gehen. Und dann? Dann ist deine Bude weg und du faengst wieder von vorn an. Man kann ja Kompromisse eingehen, aber sein Leben mit all seinen Errungenschaften sollte man nicht aufgaben. Und, wer die Strecke nicht zur Arbeit fahren will, kann es auch nicht von dir verlangen. Wenn es daran schon scheitert, wer weiss wie es dann werden wird, wenn ihr mal zusammen wohnt.
Wie sind denn die Oertlichkeiten, in denen ihr wohnt? Gibts da in der Infrastruktur, Groesse und Gesellschaft grosse Unterschiede?


Danke für Deinen Tipp, ich sehe dies ähnlich.
Allerdings will ich eigentlich nicht vermieten und dann 50km entfernt wohnen und mich dann um alles kümmern müssen
Klar gibt es unterschiede bei den Örtlichkeiten....deshalb tue ich mir ja schwer.
Ich wohne und arbeite in der Metropolregion Rhein Neckar und sie in der Westpfalz.
Ich möchte aber das ihr mich nicht falsch versteht.
Ich liebe sie wirklich total und wenn wir uns in ihrer Gegend ein Haus bauen/kaufen dann hätten wir ja auch wieder was eigenes.

Gefällt mir

4. Februar 2011 um 16:24
In Antwort auf juozas_12081248


Danke für Deinen Tipp, ich sehe dies ähnlich.
Allerdings will ich eigentlich nicht vermieten und dann 50km entfernt wohnen und mich dann um alles kümmern müssen
Klar gibt es unterschiede bei den Örtlichkeiten....deshalb tue ich mir ja schwer.
Ich wohne und arbeite in der Metropolregion Rhein Neckar und sie in der Westpfalz.
Ich möchte aber das ihr mich nicht falsch versteht.
Ich liebe sie wirklich total und wenn wir uns in ihrer Gegend ein Haus bauen/kaufen dann hätten wir ja auch wieder was eigenes.


Willst du wirklich schon nach 1 1/2 Jahren mit ihr bauen bzw. kaufen? Zusammenziehen ist ja die eine Sache, aber direkt zusammen was kaufen?! Mir waere das Risiko eindeutig zu hoch. Es ist nicht gerade die laengste Zeit die ihr zusammen seid. Aus deiner 1. Ehe weisst du nun auch, dass es wieder kaputt gehen kann. Fuer eine gemeinsame eigene Immobilie wuerde ich noch mindestens 2 Jahre warten. Ihr habt doch bisher nicht mal zusammen gewohnt.
Dass, du sie liebst, daran zweifelt bestimmt keiner, aber Liebe kann nur auch mal verfliegen. Bei vielen faengt das nach 2-3 Jahren an. Angenommen ihr kauft euch jetzt ein Haus und die Beziehung geht aus irgend einem Grund kaputt (sie liebt dich zB. nicht mehr oder andersrum), dann habt ihr beide einen Haufen Schulden. Wer kriegt das haus? Der andere muss ausbezahlt werden. Einer aloein kann das Haus aber nicht finanzieren usw.

Ich wuerde warten!

Gefällt mir

5. Februar 2011 um 15:44
In Antwort auf naruto_12544262


Willst du wirklich schon nach 1 1/2 Jahren mit ihr bauen bzw. kaufen? Zusammenziehen ist ja die eine Sache, aber direkt zusammen was kaufen?! Mir waere das Risiko eindeutig zu hoch. Es ist nicht gerade die laengste Zeit die ihr zusammen seid. Aus deiner 1. Ehe weisst du nun auch, dass es wieder kaputt gehen kann. Fuer eine gemeinsame eigene Immobilie wuerde ich noch mindestens 2 Jahre warten. Ihr habt doch bisher nicht mal zusammen gewohnt.
Dass, du sie liebst, daran zweifelt bestimmt keiner, aber Liebe kann nur auch mal verfliegen. Bei vielen faengt das nach 2-3 Jahren an. Angenommen ihr kauft euch jetzt ein Haus und die Beziehung geht aus irgend einem Grund kaputt (sie liebt dich zB. nicht mehr oder andersrum), dann habt ihr beide einen Haufen Schulden. Wer kriegt das haus? Der andere muss ausbezahlt werden. Einer aloein kann das Haus aber nicht finanzieren usw.

Ich wuerde warten!

Zusammenziehen
Ja, da haben wir auch schon drüber gesprochen.
Sie hat gesagt das sie ja keine Verpflichtungen hat und ungebunden ist.
Deshalb hat sie vorgeschlagen das ich zu ihr ziehe. ok, das würde ich ja auch machen....
Nur wäre es ja eigentlich geschickter wenn sie zu mir in die ETW zieht da sie ja "nur" eine Mietswhg. hat die auch noch ein Zimmer weniger hat und kleiner ist.
Ich habe wie gesagt keine Lust die ETW zu vermieten.
Aber wenn sie nicht will.....werd ich wohl in den sauren Apfel beissen müssen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen