Home / Forum / Liebe & Beziehung / 500 euro - soll ich ihm helfen?

500 euro - soll ich ihm helfen?

6. März 2009 um 10:28

Hallo zusammen!
Ich weiß es passt hier nicht so ganz rein, aber es geht ja um die gemeinsame Zukunft...

Ich habe 500 euro erhalten. Mein Freund hat riesige Schulden. Wir planen eine gemeinsame Zukunft und leben in einer Bruchbude. Das Geld ist immer knapp!
Was würdet ihr tun? Schreibt mir doch auch warum ihr was tun würdet.

1) Die Bruchbude renovieren (Kostenvoranschlag: 350! Es bleiben 150 für Kleidung, die ich dringend mal brauchen könnte)
2) Das Geld in seine Schulden investieren (es sind 30000 euro, wenn ich das Auto mit einbeziehe, das wir notwendigerweise kaufen mussten)
3) Einen Teil in die Schulden stecken, den anderen für Kleidung ausgeben.
4) Das Geld auf Seite legen für Notfälle (Sei es ein Gerichtsvollzieher oder ein leerer Kühlschrank)
5) Das Geld dem Vater geben, bei dem wir wohnen und der 400 euro für eine Stromnachzahlung braucht. (Ich bin nicht schuld, der Fernseher ist bei mir immer aus, bei meinem Freund immer an, und der PC läuft durch weil ER es so will)
6) andere Lösung

Ich bin seit Tagen am überlegen was am besten wäre....
Die Wohnung ist wirklich ein alptraum, und es wäre mir sehr wichtig sie zu renovieren. Ab nächsten Monat habe ich 400 euro Lohn, könnte also dann immer noch alles mögliche abbezahlen helfen. Wenn alles gut geht habe ich dann sogar 724 euro im Monat und könnte dann die Ratenzahlung für das Auto übernehmen, einen Teil in die Schulden investieren, und den Rest für den Kühlschrank ausgeben
Was würdet ihr machen? Ich weiß echt nicht ob ich jetzt die 500 euro für die Renovierung ausgeben soll.... obwohl ich es echt gerne möchte....

Danke schonmal für eure Antworten
Eine ratlose Kata

Mehr lesen

6. März 2009 um 10:36

Grundsätzlich wäre ich vorsichtig...
... einem anderen Menschen aus eigener Tasche beim Abstottern der Schulden zu helfen, und sei es auch der Partner. Ich weiß nicht, wie lange du deinen Freund schon kennst, aber so einen Berg Schulden anzuhäufen, kommt nicht von ungefähr, und obendrein scheint er nicht grade wirklich fit darin zu sein, sie wieder loszuwerden (Fernseher und PC läuft den ganzen Tag - arbeitet er auch?

Es gilt sogar bei Ehepaaren: Schulden des einen sind NICHT Schulden des anderen! Natürlich würde ich als verheiratete Frau meinem Mann IMMER helfen, aber das ist eine ganz andere Situation, finde ich.

Ich würde an deiner Stelle erstens etwas zurücklegen - aufs Sparbuch oder was auch immer du für geldanlagen hast - zweitens eventuell etwas in die Wohnung investieren.

Was unternimmt dein Freund konkret wegen der Schulden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:14
In Antwort auf britta_12100163

Grundsätzlich wäre ich vorsichtig...
... einem anderen Menschen aus eigener Tasche beim Abstottern der Schulden zu helfen, und sei es auch der Partner. Ich weiß nicht, wie lange du deinen Freund schon kennst, aber so einen Berg Schulden anzuhäufen, kommt nicht von ungefähr, und obendrein scheint er nicht grade wirklich fit darin zu sein, sie wieder loszuwerden (Fernseher und PC läuft den ganzen Tag - arbeitet er auch?

Es gilt sogar bei Ehepaaren: Schulden des einen sind NICHT Schulden des anderen! Natürlich würde ich als verheiratete Frau meinem Mann IMMER helfen, aber das ist eine ganz andere Situation, finde ich.

Ich würde an deiner Stelle erstens etwas zurücklegen - aufs Sparbuch oder was auch immer du für geldanlagen hast - zweitens eventuell etwas in die Wohnung investieren.

Was unternimmt dein Freund konkret wegen der Schulden?

Vor meiner Zeit
Also, er war selbstständig und hat schulden gemacht, weil er einfach irgendwann aufgegeben hat und sich um nix mehr gekümmert hat (wobei sein Partner nicht ganz unschuldig ist). Er arbeitet zwar, aber er hat bereits eine Lohnpfändung drauf, und ein paar Schulden zahlt er mit Raten ab, aber auch nur wenn er lust drauf hat. Wenn ich es ihm allein überlasse ruft er überall an und sagt dass kein Geld da ist um etwas abzubezahlen, also habe ich es jetzt wieder übernommen. Ich überweise die Raten, weil er es nich machen würde, und ich will dass er in den nächsten Jahren seine Schulden los wird. Er kann nicht mit Geld umgehen. Wir hatten z.B. die vereinbarung, am ende des Monats eine neue Festplatte zu kaufen, sollte noch Geld übrig sein (ausser den 500), und er hat sich nicht dran gehalten und die Festplatte gekauft sobald er geld hatte (die ratenzahlungen wollte er dafür wieder auslassen). Geld ist ein ewiger Streitpunkt bei uns.
Ich gönne ihm schon einiges, aber er kann sich eigentlich garnichts leisten.
Naja, seit er mit mir zusammen ist sorge ich meistens dafür dass er sich um die Schulden kümmert, ich habs nur leider in den letzten Monaten schleifen lassen, weil ich ne Fehlgeburt und meine eigenen Probleme hatte... und jetzt mach ich es halt wieder (was kein Problem ist, er stellt sich nur immer quer).
Diesen Monat habe ich z.B. ein Inkasso Büro komplett abbezahlt, das ist eine Monatsrate weniger, er wollte es natürlich nicht, aber so haben wir nächsten Monat emhr geld für andere... Naja, also wie man sieht bin ich für die Finanzen zuständig, und wenn ich alle srichtig mache sind wir in wenigen Jahren schuldenfrei
Wenn er sich nicht immer so anstellen würde wären wir schon etwas weiter, aber das krieg ich schon hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:30
In Antwort auf tamiko_12338389

Vor meiner Zeit
Also, er war selbstständig und hat schulden gemacht, weil er einfach irgendwann aufgegeben hat und sich um nix mehr gekümmert hat (wobei sein Partner nicht ganz unschuldig ist). Er arbeitet zwar, aber er hat bereits eine Lohnpfändung drauf, und ein paar Schulden zahlt er mit Raten ab, aber auch nur wenn er lust drauf hat. Wenn ich es ihm allein überlasse ruft er überall an und sagt dass kein Geld da ist um etwas abzubezahlen, also habe ich es jetzt wieder übernommen. Ich überweise die Raten, weil er es nich machen würde, und ich will dass er in den nächsten Jahren seine Schulden los wird. Er kann nicht mit Geld umgehen. Wir hatten z.B. die vereinbarung, am ende des Monats eine neue Festplatte zu kaufen, sollte noch Geld übrig sein (ausser den 500), und er hat sich nicht dran gehalten und die Festplatte gekauft sobald er geld hatte (die ratenzahlungen wollte er dafür wieder auslassen). Geld ist ein ewiger Streitpunkt bei uns.
Ich gönne ihm schon einiges, aber er kann sich eigentlich garnichts leisten.
Naja, seit er mit mir zusammen ist sorge ich meistens dafür dass er sich um die Schulden kümmert, ich habs nur leider in den letzten Monaten schleifen lassen, weil ich ne Fehlgeburt und meine eigenen Probleme hatte... und jetzt mach ich es halt wieder (was kein Problem ist, er stellt sich nur immer quer).
Diesen Monat habe ich z.B. ein Inkasso Büro komplett abbezahlt, das ist eine Monatsrate weniger, er wollte es natürlich nicht, aber so haben wir nächsten Monat emhr geld für andere... Naja, also wie man sieht bin ich für die Finanzen zuständig, und wenn ich alle srichtig mache sind wir in wenigen Jahren schuldenfrei
Wenn er sich nicht immer so anstellen würde wären wir schon etwas weiter, aber das krieg ich schon hin...

Also, ganz ehrlich...
... ich verstehe schon, dass du zahlst und dich kümmerst, klar, es geht auch um deine Zukunft. Aber ganz offen: Ich finde das Verhalten deines Freundes unverschämt! Es ist eine Sache, nicht mit Geld umgehen zu können - das können viele Leute nicht, das ist keine Schande. Aber es ist eine andere, ob man sich auf der Geldbörse eines anderen ausruht und selber absolut keine Anstalten macht, sich zu kümmern. Er lebt so sorglos in den Tag rein, dass ich mich frage, ob er generell so eine Einstellung hat oder ob er dich nicht einfach nur schamlos ausnutzt. Er zeigt weder Willen noch Verstand, um seine selbserarbeiteten Schulden wieder loszuwerden, und lässt statt dessen dich zahlen. Da verschlägt es mir offen gesagt die Sprache.

Wie gesagt, ich kann dich verstehen - aber auf die Art werdet ihr niemals im Leben irgendeine finanzielle Rücklage haben, immer auf Schulden sitzen und immer von der Hand in den Mund leben. Tut mir leid, dass ich das so offen sage, aber du kannst dich abrackern wie du willst, dein Freund wird das Geld immer wieder verantwortungslos zum Fenster rausschmeißen. Und - falls das passieren sollte, natürlich wünsche ich es euch nicht - falls ihr euch mal trennt, hast du jahrelang SEINE Schulden bezahlt und nichts für dich zurücklegen können. Schon aus dem Grund gilt bei Paaren meistens, dass jeder für seien Schulden selber verantwortlich ist. (Das ist zum Beispiel der Grund, warum Pleite-Unternehmer Pooth immer noch Millionär ist - er hat zwar nichts mehr, aber seine Frau, und die muss nicht für seine Schulden grade stehen.)

Was ihr (bzw. ER!!!) braucht, ist eine professionelle Schuldnerberatung. Ich würde auf der Stelle den Geldhahn zudrehen - was du verdienst, fließt nach wie vor in den gemeinsamen Haushalt ein, darüber hinaus aber solltest du dir ein kleines finanzielles Polster schaffen - überweise gleich am Anfang eines jeden Monats beispielsweise 20 Euro auf ein Sparbuch. Der Mann muss begreifen, dass seine Frau kein Goldesel ist und dass er lernen muss, mit Geld und Schulden umzugehen.

Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:37
In Antwort auf britta_12100163

Also, ganz ehrlich...
... ich verstehe schon, dass du zahlst und dich kümmerst, klar, es geht auch um deine Zukunft. Aber ganz offen: Ich finde das Verhalten deines Freundes unverschämt! Es ist eine Sache, nicht mit Geld umgehen zu können - das können viele Leute nicht, das ist keine Schande. Aber es ist eine andere, ob man sich auf der Geldbörse eines anderen ausruht und selber absolut keine Anstalten macht, sich zu kümmern. Er lebt so sorglos in den Tag rein, dass ich mich frage, ob er generell so eine Einstellung hat oder ob er dich nicht einfach nur schamlos ausnutzt. Er zeigt weder Willen noch Verstand, um seine selbserarbeiteten Schulden wieder loszuwerden, und lässt statt dessen dich zahlen. Da verschlägt es mir offen gesagt die Sprache.

Wie gesagt, ich kann dich verstehen - aber auf die Art werdet ihr niemals im Leben irgendeine finanzielle Rücklage haben, immer auf Schulden sitzen und immer von der Hand in den Mund leben. Tut mir leid, dass ich das so offen sage, aber du kannst dich abrackern wie du willst, dein Freund wird das Geld immer wieder verantwortungslos zum Fenster rausschmeißen. Und - falls das passieren sollte, natürlich wünsche ich es euch nicht - falls ihr euch mal trennt, hast du jahrelang SEINE Schulden bezahlt und nichts für dich zurücklegen können. Schon aus dem Grund gilt bei Paaren meistens, dass jeder für seien Schulden selber verantwortlich ist. (Das ist zum Beispiel der Grund, warum Pleite-Unternehmer Pooth immer noch Millionär ist - er hat zwar nichts mehr, aber seine Frau, und die muss nicht für seine Schulden grade stehen.)

Was ihr (bzw. ER!!!) braucht, ist eine professionelle Schuldnerberatung. Ich würde auf der Stelle den Geldhahn zudrehen - was du verdienst, fließt nach wie vor in den gemeinsamen Haushalt ein, darüber hinaus aber solltest du dir ein kleines finanzielles Polster schaffen - überweise gleich am Anfang eines jeden Monats beispielsweise 20 Euro auf ein Sparbuch. Der Mann muss begreifen, dass seine Frau kein Goldesel ist und dass er lernen muss, mit Geld und Schulden umzugehen.

Viel Glück.

Entschuldige, hab mich falsch ausgedrückt
Es ist nicht so dass ich seine Schulden bezahle! Er arbeitet und ich mache den Haushalt und habe eine 400 euro putzstelle angenommen
Ich hatte bis jetzt monatlich nur 170 , weil ich nicht arbeiten konnte (komplizierte Schwangerschaft) und jetzt hab ich erst wieder angefangen Geld zu verdienen und hab ab nächsten Monat eventuell 700 euro im Monat...
Es ist leider eher umgekehrt, ich lebe von seinem Geld (meine 170 kriegt er natürlich) und ich kann ja eigentlich auch nichts dafür (ich war schwanger und nach der FG einfach zu fertig) obwohl ich natürlich ein schlechtes Gewissen hab...
Aber du hast recht, ich sollte nicht für seine Schulden aufkommen, es ist nur so dass ich gerne eine Familie mit ihm gründen würde, und das ich vielleicht einen Teil meines Geldes ihm gebe...
Ich bin halt momentan nur für das organisieren des Geldes zuständig... Ich hoffe diese komplizierte Situation richtig erklärt zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:39

ganz wichtig!
Ich zahle nicht seine Schulden von meinem Geld!!! Ich war bis vor kurzem arbeitslos!
Er geht arbeiten und ich organisiere alles!!! Und ab nächsten monat hab ich mein eigenes Geld, weil ich erst wieder anfange zu arbeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:42
In Antwort auf tamiko_12338389

Entschuldige, hab mich falsch ausgedrückt
Es ist nicht so dass ich seine Schulden bezahle! Er arbeitet und ich mache den Haushalt und habe eine 400 euro putzstelle angenommen
Ich hatte bis jetzt monatlich nur 170 , weil ich nicht arbeiten konnte (komplizierte Schwangerschaft) und jetzt hab ich erst wieder angefangen Geld zu verdienen und hab ab nächsten Monat eventuell 700 euro im Monat...
Es ist leider eher umgekehrt, ich lebe von seinem Geld (meine 170 kriegt er natürlich) und ich kann ja eigentlich auch nichts dafür (ich war schwanger und nach der FG einfach zu fertig) obwohl ich natürlich ein schlechtes Gewissen hab...
Aber du hast recht, ich sollte nicht für seine Schulden aufkommen, es ist nur so dass ich gerne eine Familie mit ihm gründen würde, und das ich vielleicht einen Teil meines Geldes ihm gebe...
Ich bin halt momentan nur für das organisieren des Geldes zuständig... Ich hoffe diese komplizierte Situation richtig erklärt zu haben

Na schön, aber trotzdem...
... braucht ihr eine Schuldnerberatung. Also, ich trau mir durchaus zu, mit Geld umgehen zu können, aber 30.000 Euro Schulden zu händeln würde auch mir über den Kopf wachsen.

Vielleicht hilft dir diese Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung weiter: http://www.meine-schulden.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:42

Du hast schon recht....
aber er geht ja arbeiten Er verdient nur nicht genug :P aber klar, das ist nicht mein Problem...
Ich kann ihn nicht rausschmeißen, auch wenn ich manchmal am liebsten sagen würde: weißte was, du schläfst heut nacht im auto! Weil er sich wirklich manchmal anstellt....
Ich will ihm nur ein bisschen helfen, obwohl ich wie gesagt nicht sicher bin ob sich das lohnt...
Also, er ruht sich wirklich nicht auf meinem Geld aus, ich hab ja noch gar keins....
Und die 500 euro sind quasi ein Bonus.... Die hab ich jetzt und überleg wie ich die ausgebe/anlege....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:45
In Antwort auf britta_12100163

Na schön, aber trotzdem...
... braucht ihr eine Schuldnerberatung. Also, ich trau mir durchaus zu, mit Geld umgehen zu können, aber 30.000 Euro Schulden zu händeln würde auch mir über den Kopf wachsen.

Vielleicht hilft dir diese Seite der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung weiter: http://www.meine-schulden.de/

Danke
Ja, ich denke ich sollte ihn mal da hinschicken, vielleicht geh ich mit, aber ich kann ja eigentlich auch mit Geld umgehen...
30000 ist wirklich viel, und manchmal eine echte Belastung... Mal sehn was er dazu sagt, ob er sich darauf einlässt (mit den richtigen argumenten kann ich ihn überreden).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:49
In Antwort auf tamiko_12338389

Danke
Ja, ich denke ich sollte ihn mal da hinschicken, vielleicht geh ich mit, aber ich kann ja eigentlich auch mit Geld umgehen...
30000 ist wirklich viel, und manchmal eine echte Belastung... Mal sehn was er dazu sagt, ob er sich darauf einlässt (mit den richtigen argumenten kann ich ihn überreden).

Vielelicht wäre es ganz gut, wenn du mitgehst...
... denn damit signalisierst du ihm, dass du an seiner Seite bist und ihn unterstützt. Außerdem schadet es nicht, dass der Partner, der mit Geld umgehen kann, sich das auch anhört. Vielleicht ist dein Mitkommen auch extra noch ein Anreiz für ihn.

Es ist sicher nicht leicht, zu einem Schuldnerberater zu gehen - da muss man erst mal den inneren Schweinehund überwinden und sich eingestehen, dass etwas schiefgelaufen ist und man Hilfe braucht. Überleg dir also gut, wie du deinen Freund dazu bringst - keine Vorwürfe! Sondern eher: Ich schlage vor... oder: Ich würde gern mal einen Profi fragen... oder: es geht ja vielen Leuten so... oder ähnlich.

Nach wie vor gilt allerdings: Seine Schulden sind SEIN Bier. Auch wenn du ihn unterstützt.
Alles Gute euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:50

Auch wahr
dass es nur ein Tropfen auf den heissen Stein wäre...
Ich denke ihr habt recht, ich sollte mal an mich denken und die Wohnung renovieren (sonst halt ich es hier nicht mehr lange aus).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:53
In Antwort auf britta_12100163

Vielelicht wäre es ganz gut, wenn du mitgehst...
... denn damit signalisierst du ihm, dass du an seiner Seite bist und ihn unterstützt. Außerdem schadet es nicht, dass der Partner, der mit Geld umgehen kann, sich das auch anhört. Vielleicht ist dein Mitkommen auch extra noch ein Anreiz für ihn.

Es ist sicher nicht leicht, zu einem Schuldnerberater zu gehen - da muss man erst mal den inneren Schweinehund überwinden und sich eingestehen, dass etwas schiefgelaufen ist und man Hilfe braucht. Überleg dir also gut, wie du deinen Freund dazu bringst - keine Vorwürfe! Sondern eher: Ich schlage vor... oder: Ich würde gern mal einen Profi fragen... oder: es geht ja vielen Leuten so... oder ähnlich.

Nach wie vor gilt allerdings: Seine Schulden sind SEIN Bier. Auch wenn du ihn unterstützt.
Alles Gute euch!

Danke
Ja, du hast recht, ich sollte mitgehen.
Vorwürfe mache ich ihm nie wegen seine Schulden, er ist da halt blauäugig in was reingelaufen, und muss jetzt die Suppe auslöffeln, ich hoffe er hat daraus gelernt...
Er macht sich selbst Vorwürfe, weil wir wegen seinen Schulden nicht heiraten und familie gründen können, ich bin dann die die ihm Mut macht und versucht, ihm klarzumachen, dass er es falsch angeht... aber er ist halt ein sturer Bock... Er hat nicht wirklich die Motivation die Schulden abzubezahlen... aber das kommt schon noch wenn wir erstmal fortschritte machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 11:59

Die Zinsen
Das ist ein guter Rat, ich werde mal nachgucken
Es ist leider so dass wir zwar alle angerufen haben bei denen er schulden hat, aber wir können nur einen Teil abbezahlen, der andere, größere Teil ruht noch, den nehmen wir in angriff wenn wir die ganzen kleinen Beträge los sind...
Renovieren kann ich gut Bin fast schon meister weil ich ständig irgenwo helfe oder selbst umgezogen bin...
Also die Schulden hab ich aufgelistet (muss ich aber mal aktualisieren was noch nicht bezahlt ist) und ich hoffe dass keine Zinsen mehr dazu kommen weil er ja überall bescheid gesagt hat.... Schuldnerberatung wird in angriff genommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 12:04

Jetzt hab ich nen klaren Kopf
Durch seine Schulden leben wir am limit und können uns nichts leisten. Ich werde ihm helfen, indem ich ihm in den hintern trete!
Die 500 euro werde ich in die Wohnung stecken und den rest für Kleidung ausgeben, sonst lauf ich bald nackt rum...
Mein Gehalt werde ich dann in die Miete, Strom und Lebensmittel und in einen Führerschein investieren (denn einen Anteil am leben sollte ich schon tragen, ich esse und dusche ja auch )
Und wenn ich den Führerschein habe sehn wir weiter... dann ist vielleicht auch mal ein Kinobesuch drin
Und neue Möbel Aber jetzt will ich auch mal was vom Leben haben, und da ich keine Schulden habe, kann ich dafür sorgen dass wir zumindest eine schöne Wohnung und etwas entspanntere Verhältnisse haben....
Danke für die vielen Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 12:30

Also..
von Deinen 500 solltest DU Dir mal was Gutes tun

Trotzdem muß der Schuldenberg natürlich weg. Beratungsstelle wäre schon mal der 1. Schritt in die richtige Richtung. Eine Möglichkeit wäre auch noch die Gläubiger anzuschreiben und sich auf dem Vergleichsweg einigen. So spart Ihr Zinsen und die meisten lassen auch gut was nach, weil sie froh sind überhaupt was zu bekommen. Allerdings wären die Zahlungen dann in einem Betrag zu entrichten.

Alles Gute
nana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 12:59

Auf jeden fall renovieren
eine schöne wohnung ist meiner meinung nach ein grundstein um glücklich zu sein und wenn man gemeinsam glücklich ist, kann man auch durch schwere zeiten wie schulden etc. gemeinsam gehen.

heutzutage werden die wenigsten jugendlichen schuldenfrei sein, selbst mein freund und ich, wir haben gemeinsam wirklich ne menge geld zur verfügung und haben trotzdem schulden gemacht. wir können diese schulden ohne kummer abzahlen und sind einfach happy miteinander.

investiere das geld in die wohnung und vor allem in dich, denn du bist dir selbst am wichtigsten !!! und das ist auch gut so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 13:34
In Antwort auf ashton_12851753

Auf jeden fall renovieren
eine schöne wohnung ist meiner meinung nach ein grundstein um glücklich zu sein und wenn man gemeinsam glücklich ist, kann man auch durch schwere zeiten wie schulden etc. gemeinsam gehen.

heutzutage werden die wenigsten jugendlichen schuldenfrei sein, selbst mein freund und ich, wir haben gemeinsam wirklich ne menge geld zur verfügung und haben trotzdem schulden gemacht. wir können diese schulden ohne kummer abzahlen und sind einfach happy miteinander.

investiere das geld in die wohnung und vor allem in dich, denn du bist dir selbst am wichtigsten !!! und das ist auch gut so!

Wieso denn das?
Wieso sollten heutzutage die wenigsten Jugendlichen schuldenfrei sein? Ich dachte, es sei der Normalzustand, KEINE Schulden zu haben. Und das sage ich nicht als Kind aus begütertem Hause, sondern als Angehörige der Mittelschicht. Ich hatte in meinem Leben noch keine Schulden. Noch nie. Weder im Studium noch beim Auslandsemester, als Teenie schon gar nicht - wie sollte man denn als Jugendlicher zu Schulden kommen?

Später dann, beim Hausbau oder so, dass man da Kredite braucht, okay. Aber sonst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 14:26

Danke für die vielen antworten
Also, ich hab MIR jetzt was gutes getan, war in der Stadt und habe für 40 eine Hose, 2 Oberteile und ein paar bequeme Schuhe für den Putzjob gekauft, denn ich brauche ja kleidung und noch dazu bequeme
Da ich voll gespart habe werde ich mir noch nen neuen Haarschnitt gönnen, ich seh aus wie ein wischmopp!
Und dann sind noch immer etwa 420 Euro übrig, die werde ich in unser Schlafzimmer investieren und den Rest werde ich auf einem Sparbuch anlegen, und schonmal anfangen für den Führerschein zu sparen.
Ab nächsten Moant bekommt der Vatter die Hälfte meines Gesamt Einkommens, um Strom und Lebensmittel zu bezahlen, denn er geht immer einkaufen!
Den Rest kann ich sparen oder auch mal etwas ausgeben
Was haltet ihr davon?
Und meinen Freund werde ich überreden die Schuldnerberatung zu machen, damit er mal nen weg sieht aus den Schulden rauszukommen....
Is das ein plan?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 14:28
In Antwort auf tamiko_12338389

Danke für die vielen antworten
Also, ich hab MIR jetzt was gutes getan, war in der Stadt und habe für 40 eine Hose, 2 Oberteile und ein paar bequeme Schuhe für den Putzjob gekauft, denn ich brauche ja kleidung und noch dazu bequeme
Da ich voll gespart habe werde ich mir noch nen neuen Haarschnitt gönnen, ich seh aus wie ein wischmopp!
Und dann sind noch immer etwa 420 Euro übrig, die werde ich in unser Schlafzimmer investieren und den Rest werde ich auf einem Sparbuch anlegen, und schonmal anfangen für den Führerschein zu sparen.
Ab nächsten Moant bekommt der Vatter die Hälfte meines Gesamt Einkommens, um Strom und Lebensmittel zu bezahlen, denn er geht immer einkaufen!
Den Rest kann ich sparen oder auch mal etwas ausgeben
Was haltet ihr davon?
Und meinen Freund werde ich überreden die Schuldnerberatung zu machen, damit er mal nen weg sieht aus den Schulden rauszukommen....
Is das ein plan?

Jawoll!
Sehr guter Plan. Weiter so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 14:31
In Antwort auf britta_12100163

Jawoll!
Sehr guter Plan. Weiter so.


Ich freu mich schon aufs renovieren, ich kann hier endlich mal streichen und farbe reinbringen (im moment fühl ich mich hier nicht gerade wohl, alles ist so abgewohnt).
Mal sehn was mein Freund dazu sagt :P er hat ja nich mitzureden, aber er wird ganz schön augen machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 14:34

Hallo ...
... also ich würde auch hier nach dem Gießkannenprinzip gehen: ein kleiner Teil für Strom, einwenig auf Seite legen, ein Teil für Renovierung und ein Teil für Klamotten - aber nichts für seine Schulden ...

Ich war in einer ähnlichen Situation und stand kurz vor der Privatinsolvenz. Meine damaligen Partnerin ging es gut: wir wohnten zusammen in einem Bauernhaus, ihre beiden Pferde standen nebenan. Sie wurde arbeitslos und das Geld knapp: Finanzierung von zwei Autos, Miete, Unterhalt, Telefon, Internet. Sie kümmerte sich um die Pferde und ihr Pferdeforum, während sich bei mir die Schulden türmten: auf ca. 46.000 Euro. Sie hätte mir auch helfen können, tat es entweder gar nicht oder widerwillig, so dass ich mehr Arbeit damit hatte, ihre Arbeit zu kontrollieren, als wenn ich es gleich selbst gemacht hätte. Das war vor vier Jahren.
Nun betragen meine Schulden noch ca. 18.000 Euro. Ich habe zwar einen Schufa-Eintrag, aber den sehe ich positiv: ich kann keine Schulden mehr machen ...
Rücklagen konnte ich mir leider noch keine bilden, da zur Zeit mein Wagen ständig in der Werkstatt steht: im August 1.500 (Turbolader), im Januar 1.300 (Heizkühler) und jetzt schon wieder mindestens 450 Euro (Fehlkonstruktion im Rahmen - im Nachfolgemodell ausgebessert).
Der Weg ist hart, aber das Ziel erreichbar.
Daher wünsche ich Dir viel Erfolg und drücke Euch die Daumen. Und solange Du die Finanzen regelst, solltet Ihr das auch schaffen ...

Gruß
Uwe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 14:38
In Antwort auf tamiko_12338389

Danke für die vielen antworten
Also, ich hab MIR jetzt was gutes getan, war in der Stadt und habe für 40 eine Hose, 2 Oberteile und ein paar bequeme Schuhe für den Putzjob gekauft, denn ich brauche ja kleidung und noch dazu bequeme
Da ich voll gespart habe werde ich mir noch nen neuen Haarschnitt gönnen, ich seh aus wie ein wischmopp!
Und dann sind noch immer etwa 420 Euro übrig, die werde ich in unser Schlafzimmer investieren und den Rest werde ich auf einem Sparbuch anlegen, und schonmal anfangen für den Führerschein zu sparen.
Ab nächsten Moant bekommt der Vatter die Hälfte meines Gesamt Einkommens, um Strom und Lebensmittel zu bezahlen, denn er geht immer einkaufen!
Den Rest kann ich sparen oder auch mal etwas ausgeben
Was haltet ihr davon?
Und meinen Freund werde ich überreden die Schuldnerberatung zu machen, damit er mal nen weg sieht aus den Schulden rauszukommen....
Is das ein plan?

Ja!!!
Das ist der einzig richtige WEg!! Überleg Dir genau, wofür Du die Verantwortung trägst und komm ja nicht auf die Idee, die Schulden oder sowas zu übernehmen. Was ist, wenn ihr Euch mal trennt??? Du brauchst das alles für DEINE Zukunft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2009 um 18:03
In Antwort auf tamiko_12338389

Danke für die vielen antworten
Also, ich hab MIR jetzt was gutes getan, war in der Stadt und habe für 40 eine Hose, 2 Oberteile und ein paar bequeme Schuhe für den Putzjob gekauft, denn ich brauche ja kleidung und noch dazu bequeme
Da ich voll gespart habe werde ich mir noch nen neuen Haarschnitt gönnen, ich seh aus wie ein wischmopp!
Und dann sind noch immer etwa 420 Euro übrig, die werde ich in unser Schlafzimmer investieren und den Rest werde ich auf einem Sparbuch anlegen, und schonmal anfangen für den Führerschein zu sparen.
Ab nächsten Moant bekommt der Vatter die Hälfte meines Gesamt Einkommens, um Strom und Lebensmittel zu bezahlen, denn er geht immer einkaufen!
Den Rest kann ich sparen oder auch mal etwas ausgeben
Was haltet ihr davon?
Und meinen Freund werde ich überreden die Schuldnerberatung zu machen, damit er mal nen weg sieht aus den Schulden rauszukommen....
Is das ein plan?

Du
solltest mit ihm auf jedenfall zum schuldnerbearter gehen..keine ahnung wieso er so viele schulden gemacht hat.er könnte ja auch insolvenz anmelden.
anscheind scheint er ja nicht ganz unbeteiligt mit seinen ganze zeit pc anlassen.
was macht er denn zur zeit? wieso geht er denn nicht auch arbeiten um etwas dazuzuverdienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen