Forum / Liebe & Beziehung

5 Jahre nur Lug und Betrug - trotzdem bin ich blöd und vermisse ihn

18.05.21 um 11:38

Hallo liebe Leute,
vor 5 Jahren habe ich meine grosse Liebe kennengelernt. Er war damals von seiner Frau getrennt, haben aber noch zusammen in einem Haus gelebt. Nach 1.5 Jahren ist er dann ausgezogen und wollte sich sofort nach dem Trennungsjahr scheiden lassen. Tja. Ist leider nicht passiert, weil noch so viel zu regeln war. 
Er hat mit dann die letzten Jahre immer wieder versprochen...bis Ende des Jahres...gib mir noch bis mitte des Jahres usw. 
Außerdem hatte ich immer das Gefühl, das er mich ständig anlügt und er viel mehr Kontakt hatte wie er zugegeben hat. 
Auf alle Fälle hat es mir dann gereicht und ich habe mich getrennt. Allerdings habe ich sehr gelitten und er hat einfach nicht aufgegeben und wollte unbedingt eine zweite Chance. 
Die hat er bekommen. 
Aufgrund meines Gefühls und weil ich endlich die Wahrheit wissen wollte, habe ich seine Nachrichten gelesen. Es stellte sich heraus, das er seiner Ex alles erledigt hat was so ansteht und umgekehrt auch. Damit hätte ich ja noch umgehen können, aber doch nicht als Lüge. Ich habe ihn die letzten Wochen schon fast angefleht mir endlich die Wahrheit zu sagen, aber er versicherte mir, das ich mir das alles nur einbilde usw. 
Wenn ich ihn konkret auf eine Sache angesprochen habe, hatte er es vergessen. 
Dann dürfte ich monatelang sein Zuhause nicht betreten. Immer wenn ich ihn darauf angesprochen habe, sagte er nur "ich bilde mir das nur ein". Sein Sohn (30J)war in dieser Zeit bei ihm und hat dort eine zeitlang gewohnt. Denn ich aber schon lange kenne, er hat mich auch schon öfters zum Kaffee, Abendessen eingeladen. Nach 3 Monaten sagte mein Freund dann, sein Sohn will mich nicht sehen. 
Dazu kommt das er mir erzählt hat, das er die Scheidung eingereicht hat und er mittlerweile geschieden ist. Nur kann ich das irgendwie nicht glauben. Er hat mir zwar ein Foto von der ausgefüllten Vollmacht für den Anwalt geschickt, allerdings fehlte da ja schon die Unterschrift von seiner Frau, da sie sich einen Anwalt teilen wollen. Einen Scheidungsantrag hatte er auch nicht ausfüllen müssen, aber der Anwalt hatte ja alles. (Das Scheidungsurteil kommt erst in ein paar Wochen)
Ich glaube er hat mich angelogen und er ist nicht geschieden, desshalb durfte ich ihn nicht mehr besuchen weil er Angst hat es kommt alles raus. 
Er will mich heiraten aber sein Sohn darf davon nicht wissen. 
Auf der einen Seite sehe ich ja, das er mich nur verarscht. Aber dann denke ich mir, vielleicht wird ja doch alles gut und er braucht einfach nur mehr Zeit!
Was meint ihr??

Mehr lesen

Kannst du deine Antwort nicht finden?