Home / Forum / Liebe & Beziehung / 5.000.000 Euro-Frage

5.000.000 Euro-Frage

30. Januar 2007 um 15:29

Hallo Leute
Ich bin 40 Jahre und habe mich vor 4 Monaten, wegen meiner jetzigen Partnerin und großen Liebe, nach 13 Jahren von meiner Frau und meinen Kindern (5+9 Jahre) getrennt.
Letzten Freitag hatte ich mit meiner LAG eine kleine Meinungsverschiedenheit
Wir gingen davon aus, dass ich 5 Millionen Euro gewonnen hätte.
Ich sagte: Davon gebe ich meiner noch- Ehefrau 500 000 Euro und für das finanzielle Wohl meiner Kinder auch sorgen würde.
Ausdrücklich betont, waren die 5000 000 Euro für mein Frau so:
..Geht es meiner Frau gut, geht es meinen Kinder auch gut..
Wie seht ihr das??? Würdet ihr der Ex etwas davon abgeben oder nicht??????
Freue mich über JEDE ernst gemeinte Antwort.

Güsse, Frank

Mehr lesen

30. Januar 2007 um 15:35

Mal ganz ehrlich...
Solche hypothetischen "Was wäre wenn-Fragen" kann man doch sowieso nie wahrheitsgemäß beantworten oder???

Besser wäre dann vielleicht ein eigenes Konto für jedes Kind mit z.B. 250.000. Deine Ex ist deine Ex - warum willst du IHR Geld geben... nöö, würde ich wahrscheinlich nicht machen.

LG
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 16:48

Bist du Geizig
Ich würde in soeinem fall , bei 5 millionen, 1 million abgeben so das es meinen kindern und meiner ex ehefrau...sehr gut geht !!!!!

MINDESTENS !!!

Wir reden immerhin von 5 millionen!!! Boahhhhh

*kopfschüttel*

Alles andere finde ICH UNMENSCHLICH ! Das ist MEINE MEINUNG !!

LG Eine frau die noch verh ist, und bei trennung immer noch zu ihrem mann halten und unterstützen würde !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 16:50

Kommt drauf an ...
Ich würde wenn drauf achten, dass das Geld NUR den Kindern zugute kommt - und nicht deiner Ex! Wie gesagt, sie ist deine Ex! Da kann man mir nun Geiz unterstellen, aber würde sie es andersrum denn genauso machen!??? Denn im Normalfall hättest du mit ihr sicherlich nix mehr zu tun, würden euch nicht eure gemeinsamen Kinder verbinden. Ich würde für meine Kids erstmal heimlich still und leise ein Sparkonto anlegen und wenn sie dann soweit sind, z.B. ein tolles Auto zum bestandenen Führerschein kaufen ( aber nicht gleich einen niegelnagelneuen Wagen, den zersäbeln Anfänger Ansonsten würde ich natürlich größere Geburtstagsgeschenke usw. machen und REISEN!!! Aber dann nur die Kinder mit dir und deiner aktuellen Freundin ( soweit sie sich verstehen ), und viele Kontinente entdecken ... so verbringst du Zeit mit ihnen und ihr erlebt gemeinsam wunderschöne Wochen!!! Ich jedenfalls finde die Vorstellung schrecklich, mir nicht selber ein Bild von der Welt gemacht zu haben ... ;o)
Von Immobilien würde ich dir abraten. Die Kosten steigen und steigen, und was ist, wenn man mal berufsbedingt umziehen muss? Dann haste soviel Geld und Energie ins Haus gesteckt und bist nur traurig ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 17:14

Am
einfachsten wäre ein sparkonto für die kinder. allerdings brauch ein solches konto einen bevollmächtigten, da es ja noch kinder sind. ich gehe davon aus, dass du kontakt zu ihnen hast. es gibt doch bestimmt die möglichkeit, dass man ein solches konto einrichtet und wenn eines deiner kinder dringend geld brauch, sei es für den führereschein ect, könntest du mit ihnen das geld abheben. ich bin selbst geschiedene frau. allerdings ohne kinder. ich würde mich natürlich freuen, wenn mein exmann das für unser kind tun würde. ich möchte aber nichts von diesem geld. du denkst da ja auch eher an die kinder.

wie ich hier gelesen habe, sind diese "was wäre, wenn - fragen" entscheiden müsstest du natürlich. aber das wäre mein vorschlag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 20:34

Sorry, aber .....
hier eght es nur darum ob er der EX was abgeben soll oder nicht. Alles andere ist ja nicht so relevant glaube ich. Denn wenn er sich für ein JA entscheiden würde...dann wüsste er schon wie er es macht ob konto oder was weiss ich

LG Bonbon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 20:52

.
Hier wird immer von der "Ex" gesproche, wie von einer Jugendfreundin Anfang 20, mit der "man mal" für einige Monate zusammen war.
Aber immerhin ist es (immer noch) deine FRAU, mit der du Kinder hast. Hat man da nicht irgendwie einige Verpflichtungen? Ich meine nicht regelmäßigen finanziellen Unterhalt, sondern einfach dass es ihr und auch den Kindern gut geht.Dazu würde für mich auch 'soetwas', wie du oben beschrieben hast, gehören.
Habt ihr denn noch ein freundschaftliches Verhältnis? Könnt ihr denn noch normal miteinander umgehen? Ist man nicht noch durch die ganzen Gemeinsamkeiten (nicht nur durch die Kinder) miteinander verbunden? Durch all die Jahre?
Das ist meine (weibliche) Sicht der Dinge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 20:53

Klar würde ich ihr was davon abgeben
Immerhin hast du 13 Jahre deines Lebens mit ihr verbracht und eure Kinder sind ja hoffentlich mit das wichtigste in Deinem Leben.
Schade, dass Du sie verlassen hast, aber wenn es nun einmal nicht anders ging, solltest Du sie natürlich bei so einem hohen Gewinn mit mindestens 500 000 Euro bedenken.

Aber da dem ja nicht so ist, ist das natürlich alles nur Gedankenspielerei. Deswegen verstehe ich nicht warum Du das Deiner Lebensabschnittsgefährtin (das soll LAG doch heißen, oder?) auf die Nase bindest und sie so bezeichnest verstehe ich allerdings nicht.

Kann es sein, dass Du doch noch mehr an Deiner alten Familie hängst als Du Dir eingestehen kannst?

LG, silvie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 21:03

Spontan würde ich sagen - Nein
aber ich denke mal, es kommt darauf an, was man für ein Verhältniss zueinader hat und wie man sich getrennt hat.

Bei einer guten Mutter geht es den Kindern auch ohne solch eine Spende gut - das Argument würde für mich keine Geltung haben.

Die Kinder würde ich finanziell absichern und vielleicht auch mal das eine oder andere Extra vergeben aber pauschal der Mutter so viel Geld geben, in der Annahme, den Kindern würde es dadurch besser gehen...naja....für mich grenzwertig.

Zumal,damit hättest Du außer dem materiellen Wohlstande und dem finaziellen Gutgehen wohl nkein anderes Wohlbefinden abgesichert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2007 um 21:06
In Antwort auf bonbon999

Bist du Geizig
Ich würde in soeinem fall , bei 5 millionen, 1 million abgeben so das es meinen kindern und meiner ex ehefrau...sehr gut geht !!!!!

MINDESTENS !!!

Wir reden immerhin von 5 millionen!!! Boahhhhh

*kopfschüttel*

Alles andere finde ICH UNMENSCHLICH ! Das ist MEINE MEINUNG !!

LG Eine frau die noch verh ist, und bei trennung immer noch zu ihrem mann halten und unterstützen würde !!!

Leute
kann man Wohlergehen kaufen.......wie oben schon erwähnt, durch Geld ist einzig und alleine materielles Wohlergehen abgesichert- was auch immer das sein mag- und es kann Kindern auch oder trotzdem schlecht gehen, wenn sie reich sind .

Geld ist keine Garantie für das Wohlbefinden von Menschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2007 um 15:31

Ja, ich teile Deine Meinung....
... geht es der Ex gut, geht es den Kindern gut und würde auch so handeln....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram