Home / Forum / Liebe & Beziehung / 42 jährige Frau liebt 60 jährige Frau

42 jährige Frau liebt 60 jährige Frau

3. April um 21:27 Letzte Antwort: 8. April um 22:12

Hallo, das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum bin und überhaupt das erste Mal, dass ich über dieses Thema schreibe. Aber ich bin echt verzweifelt und habe die Hoffnung, ihr könnt mir vielleicht ein kleines bißchen weiterhelfen..
Ich bin 42 Jahre alt und habe mich total in eine 60 jährige Frau verliebt. Ich wünsch mir so sehr in ihrer Nähe zu sein, mit ihr zusammenzusein, alles was dazugehört. Sie lebt in einer Beziehung (mit einem Mann). Sie ist also unerreichbar für mich. Ich könnte verzweifeln! Das ist nicht auszuhalten! Und das Schlimme ist, sie ist meine Therapeutin, d.h.ich seh sie auch noch regelmäßig! Ich kann definitiv die Therapeutin nicht wechseln! Mir ist das schön öfters passiert, einmal war die Frau sogar noch älter-70 Jahre alt. Was ist das? Das ist doch nicht normal!??? 
Vielleicht kann sich ja jemand melden, der sowas auch schon erlebt hat! Ich bin für jede Antwort dankbar!!!

Mehr lesen

3. April um 22:26

google mal den begriff "übertragung" in der psychotherapie.
vielleicht hilft dir das weiter.

Gefällt mir
3. April um 22:35

Welche Therapie? Physiologische psychlogische, psychotherapeutische ect.?

Wenn es um die Seele und den Geist geht, dann hatte selbst Freud das Problem, dass Patientinnen sich ihn verliebt haben. Siehe Vorposter "Übertragung "

Wenn sie eine gute Therapeutin ist, ahnt sie sicher schon was.

Um deiner selbst Willen und für deine Zukunft rede offen in Form der Therapie mit ihr. Sie wird, wenn sie gut ist, dich zu einem geeigneten Therapeuten begleiten.

Gefällt mir
3. April um 22:47
In Antwort auf user452471407

Hallo, das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum bin und überhaupt das erste Mal, dass ich über dieses Thema schreibe. Aber ich bin echt verzweifelt und habe die Hoffnung, ihr könnt mir vielleicht ein kleines bißchen weiterhelfen..
Ich bin 42 Jahre alt und habe mich total in eine 60 jährige Frau verliebt. Ich wünsch mir so sehr in ihrer Nähe zu sein, mit ihr zusammenzusein, alles was dazugehört. Sie lebt in einer Beziehung (mit einem Mann). Sie ist also unerreichbar für mich. Ich könnte verzweifeln! Das ist nicht auszuhalten! Und das Schlimme ist, sie ist meine Therapeutin, d.h.ich seh sie auch noch regelmäßig! Ich kann definitiv die Therapeutin nicht wechseln! Mir ist das schön öfters passiert, einmal war die Frau sogar noch älter-70 Jahre alt. Was ist das? Das ist doch nicht normal!??? 
Vielleicht kann sich ja jemand melden, der sowas auch schon erlebt hat! Ich bin für jede Antwort dankbar!!!

Was das sein soll? Du bist offenbar bisexuell oder lesbisch und hast eine Vorliebe für ältere Frauen. Von deiner Therapeutin rate ich dir ab, kommt nicht so selten vor, dass man sich hingezogen fühlt, man öffnet sich ja und bespricht sehr persönliche Themen, aber da ist viel Übertragung im Spiel. Du kennst die Frau ja gar nicht. Und verboten wäre es obendrein. 

Gefällt mir
4. April um 8:57
In Antwort auf bissfest

Was das sein soll? Du bist offenbar bisexuell oder lesbisch und hast eine Vorliebe für ältere Frauen. Von deiner Therapeutin rate ich dir ab, kommt nicht so selten vor, dass man sich hingezogen fühlt, man öffnet sich ja und bespricht sehr persönliche Themen, aber da ist viel Übertragung im Spiel. Du kennst die Frau ja gar nicht. Und verboten wäre es obendrein. 

ich glaube nicht, dass diese episode irgendetwas übe die sexuelle ausrichtung der te aussagt.

vorausschicken muss ich, dass ich blutiger laie bin und das ganze nur mit meiner völlig unzureichenden küchentisch-psychologie erklären kann.

meiner meinung nach steht die therapeutin für irgendjemanden aus der vergangenheit der te, mit dem sie schmerzliche erfahrungen verbindet.
irgendjemand, um dessen aufmerksamkeit, zuneigung, liebe sie kämpfen musste und ihr das nie gelungen ist.
das mag mutter oder vater sein, ein geschwisterkind, welches sie stets als wesentlich "besser" empfunden hat....
die therapeutin hat diese alten, unverarbeiteten und schmerzlichen empfindungen wieder ans licht geholt (dabei ist das ganz unwesentlich, ob die therapeutin männlich oder weiblich ist) und die te wiederholt jetzt die damalige situation. sie "liebt" diese person und versucht wieder, deren zuneigung zu gewinnen.

Gefällt mir
4. April um 14:19
In Antwort auf apfelsine8

ich glaube nicht, dass diese episode irgendetwas übe die sexuelle ausrichtung der te aussagt.

vorausschicken muss ich, dass ich blutiger laie bin und das ganze nur mit meiner völlig unzureichenden küchentisch-psychologie erklären kann.

meiner meinung nach steht die therapeutin für irgendjemanden aus der vergangenheit der te, mit dem sie schmerzliche erfahrungen verbindet.
irgendjemand, um dessen aufmerksamkeit, zuneigung, liebe sie kämpfen musste und ihr das nie gelungen ist.
das mag mutter oder vater sein, ein geschwisterkind, welches sie stets als wesentlich "besser" empfunden hat....
die therapeutin hat diese alten, unverarbeiteten und schmerzlichen empfindungen wieder ans licht geholt (dabei ist das ganz unwesentlich, ob die therapeutin männlich oder weiblich ist) und die te wiederholt jetzt die damalige situation. sie "liebt" diese person und versucht wieder, deren zuneigung zu gewinnen.

Absatz 2: Geht mir ganz gleich. Und ist ja auch interessant und für die Fragesteller gut, dass unterschiedliche Aspekte und Fragestellungen angeschnitten werden. 

Denkbar ist es, was du schreibst. 

Ich hatte an eine sexuelle Orientierung zum anderen Geschlecht hin gedacht, weil die TE sich schon einmal für eine Frau begeistern konnte. Aber sicher mag das Geschlecht in diesem Fall zweitrangig sein. 

Es ist jedenfalls ein Ansatz.

Gefällt mir
4. April um 14:22
In Antwort auf bissfest

Absatz 2: Geht mir ganz gleich. Und ist ja auch interessant und für die Fragesteller gut, dass unterschiedliche Aspekte und Fragestellungen angeschnitten werden. 

Denkbar ist es, was du schreibst. 

Ich hatte an eine sexuelle Orientierung zum anderen Geschlecht hin gedacht, weil die TE sich schon einmal für eine Frau begeistern konnte. Aber sicher mag das Geschlecht in diesem Fall zweitrangig sein. 

Es ist jedenfalls ein Ansatz.

...sexuelle Orientierung zum gleichen Geschlecht hin..., ist gemeint. 

Gefällt mir
4. April um 18:41
In Antwort auf user452471407

Hallo, das ist das erste Mal, dass ich in so einem Forum bin und überhaupt das erste Mal, dass ich über dieses Thema schreibe. Aber ich bin echt verzweifelt und habe die Hoffnung, ihr könnt mir vielleicht ein kleines bißchen weiterhelfen..
Ich bin 42 Jahre alt und habe mich total in eine 60 jährige Frau verliebt. Ich wünsch mir so sehr in ihrer Nähe zu sein, mit ihr zusammenzusein, alles was dazugehört. Sie lebt in einer Beziehung (mit einem Mann). Sie ist also unerreichbar für mich. Ich könnte verzweifeln! Das ist nicht auszuhalten! Und das Schlimme ist, sie ist meine Therapeutin, d.h.ich seh sie auch noch regelmäßig! Ich kann definitiv die Therapeutin nicht wechseln! Mir ist das schön öfters passiert, einmal war die Frau sogar noch älter-70 Jahre alt. Was ist das? Das ist doch nicht normal!??? 
Vielleicht kann sich ja jemand melden, der sowas auch schon erlebt hat! Ich bin für jede Antwort dankbar!!!

Also, du musst den Mut haben ihr das mitzuteilen.

Sie wird schon ordentlich und seriös damit umgehen, du brauchst keine Angst zu haben. Aber sie wird dir sicherlich einen Korb geben, denn das ist zu erwarten. Da sie keinerlei partnerschaftliche Gefühle für dich haben wird.

Da du Angst hast, dich wieder in Männer zu verlieben, verknallst du dich lieber in Therapeuten, denn die können dir nicht weh tun.

Möglicherweise hast du in der Vergangenheit in irgendwelchen Beziehungen Verwundungen erlebt, die dir den Mut genommen haben, dich in Mann oder Frau außerhalb der Therapie zu verlieben und dich ihnen zu öffnen. Sie (die Therapeutinnen) ist die einzigen, denen du vertraust.

Gefällt mir
4. April um 22:06
In Antwort auf apfelsine8

google mal den begriff "übertragung" in der psychotherapie.
vielleicht hilft dir das weiter.

Das mache ich. Danke Dir!!!

Gefällt mir
4. April um 22:12
In Antwort auf old_nick

Welche Therapie? Physiologische psychlogische, psychotherapeutische ect.?

Wenn es um die Seele und den Geist geht, dann hatte selbst Freud das Problem, dass Patientinnen sich ihn verliebt haben. Siehe Vorposter "Übertragung "

Wenn sie eine gute Therapeutin ist, ahnt sie sicher schon was.

Um deiner selbst Willen und für deine Zukunft rede offen in Form der Therapie mit ihr. Sie wird, wenn sie gut ist, dich zu einem geeigneten Therapeuten begleiten.

Sie ist meine Gestaltungstherapeutin. Also es geht da nicht ums Malen sondern um Lebensgestaltung. Ist aber im Prinzip wie eine Psychotherapie. Ich kann ihr das nicht sagen! Ich muß sie weiterhin sehen können! Sie hat mir schon so viel geholfen!!! Meinst Du nicht, dass es da noch einen anderen Weg gibt?

Gefällt mir
4. April um 22:19
In Antwort auf apfelsine8

ich glaube nicht, dass diese episode irgendetwas übe die sexuelle ausrichtung der te aussagt.

vorausschicken muss ich, dass ich blutiger laie bin und das ganze nur mit meiner völlig unzureichenden küchentisch-psychologie erklären kann.

meiner meinung nach steht die therapeutin für irgendjemanden aus der vergangenheit der te, mit dem sie schmerzliche erfahrungen verbindet.
irgendjemand, um dessen aufmerksamkeit, zuneigung, liebe sie kämpfen musste und ihr das nie gelungen ist.
das mag mutter oder vater sein, ein geschwisterkind, welches sie stets als wesentlich "besser" empfunden hat....
die therapeutin hat diese alten, unverarbeiteten und schmerzlichen empfindungen wieder ans licht geholt (dabei ist das ganz unwesentlich, ob die therapeutin männlich oder weiblich ist) und die te wiederholt jetzt die damalige situation. sie "liebt" diese person und versucht wieder, deren zuneigung zu gewinnen.

das ist interessant, was Du schreibst..Ich war mal in einen Mann verliebt. Er aber nicht in mich..Vielleicht hat es ja damit was zu tun..? Ich danke Dir sehr, dass Du mir geantwortet hast!!!

Gefällt mir
4. April um 22:24
In Antwort auf bissfest

Absatz 2: Geht mir ganz gleich. Und ist ja auch interessant und für die Fragesteller gut, dass unterschiedliche Aspekte und Fragestellungen angeschnitten werden. 

Denkbar ist es, was du schreibst. 

Ich hatte an eine sexuelle Orientierung zum anderen Geschlecht hin gedacht, weil die TE sich schon einmal für eine Frau begeistern konnte. Aber sicher mag das Geschlecht in diesem Fall zweitrangig sein. 

Es ist jedenfalls ein Ansatz.

Was geht Dir genauso? Also ich glaub ja so langsam wirklich, dass ich lesbisch bin..Aber dann so viel ältere Frauen???

Gefällt mir
4. April um 22:24
In Antwort auf bissfest

...sexuelle Orientierung zum gleichen Geschlecht hin..., ist gemeint. 

Das befürchte ich so langsam auch...

Gefällt mir
4. April um 22:29
In Antwort auf jabr_19260321

Also, du musst den Mut haben ihr das mitzuteilen.

Sie wird schon ordentlich und seriös damit umgehen, du brauchst keine Angst zu haben. Aber sie wird dir sicherlich einen Korb geben, denn das ist zu erwarten. Da sie keinerlei partnerschaftliche Gefühle für dich haben wird.

Da du Angst hast, dich wieder in Männer zu verlieben, verknallst du dich lieber in Therapeuten, denn die können dir nicht weh tun.

Möglicherweise hast du in der Vergangenheit in irgendwelchen Beziehungen Verwundungen erlebt, die dir den Mut genommen haben, dich in Mann oder Frau außerhalb der Therapie zu verlieben und dich ihnen zu öffnen. Sie (die Therapeutinnen) ist die einzigen, denen du vertraust.

Ist interessant, was Du schreibst. Ich war mal in einen Mann verliebt, er aber nicht in mich..Ob es damit zu tun hat???
Aber ich kann ihr das nicht sagen!!!Dann seh ich sie nie wieder!!! Das halte ich nicht aus!!! Ich kann nur hoffen, dass die Gefühle irgendwann weniger werden o.ich mich in jemand anderen verliebe...

Gefällt mir
4. April um 22:31

Hat sonst noch jemand Ideen/Ratschläge für mich?? Ich bin für jede Antwort ganz arg dankbar!!!

Gefällt mir
4. April um 22:32
In Antwort auf nickname

Sie ist meine Gestaltungstherapeutin. Also es geht da nicht ums Malen sondern um Lebensgestaltung. Ist aber im Prinzip wie eine Psychotherapie. Ich kann ihr das nicht sagen! Ich muß sie weiterhin sehen können! Sie hat mir schon so viel geholfen!!! Meinst Du nicht, dass es da noch einen anderen Weg gibt?

du hast dich in Sie verliebt, weil du Angst oder Panik hast, dich in andere fremde Menschen zu verlieben. Die einfachste Möglichkeit sich zu verlieben, ist die Therapeutin, weil die hilft und Zuversicht von Berufswegen gibt. 

Sie wird mit deiner Offenheit sehr gut umgehen können. Und du musst aber auch mit einem Korb seriös umgehen können.

Du fühlst dich extrem unsicher in der Gesellschaft, deswegen verliebst du dich in die, die dir Sicherheit geben und das sind Ärzte, Psychologen und ähnlich.

Gefällt mir
7. April um 22:38
In Antwort auf nickname

Sie ist meine Gestaltungstherapeutin. Also es geht da nicht ums Malen sondern um Lebensgestaltung. Ist aber im Prinzip wie eine Psychotherapie. Ich kann ihr das nicht sagen! Ich muß sie weiterhin sehen können! Sie hat mir schon so viel geholfen!!! Meinst Du nicht, dass es da noch einen anderen Weg gibt?

Ehrlich gesagt nein.

Ja sie hilft dir und sie wird dir auch in dieser Situation helfen.

 

Gefällt mir
8. April um 21:19
In Antwort auf jabr_19260321

du hast dich in Sie verliebt, weil du Angst oder Panik hast, dich in andere fremde Menschen zu verlieben. Die einfachste Möglichkeit sich zu verlieben, ist die Therapeutin, weil die hilft und Zuversicht von Berufswegen gibt. 

Sie wird mit deiner Offenheit sehr gut umgehen können. Und du musst aber auch mit einem Korb seriös umgehen können.

Du fühlst dich extrem unsicher in der Gesellschaft, deswegen verliebst du dich in die, die dir Sicherheit geben und das sind Ärzte, Psychologen und ähnlich.

Ich glaube, Du hast Recht...Aber wenn ich ihr das sage kann ich nicht mehr zu ihr kommen! Und sie hilft mir mit so Vielem! So jemanden gibt`s echt nicht nochmal!!!Das ist echt unmöglich..warum kann es bei mir nicht wie bei anderen sein..??? Da muß ich wohl mit meinem Psychotherapeuten nochmal genauer drauf schauen.. Danke Dir sehr für Deine Antwort!

Gefällt mir
8. April um 21:20
In Antwort auf old_nick

Ehrlich gesagt nein.

Ja sie hilft dir und sie wird dir auch in dieser Situation helfen.

 

Ich danke Dir für Deine ehrliche Meinung..

Gefällt mir
8. April um 22:12

good

Gefällt mir