Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4 Wochen in den USA, aber vermisse meinen Freund nicht Brauche mal bitte Rat

4 Wochen in den USA, aber vermisse meinen Freund nicht Brauche mal bitte Rat

12. Juli 2013 um 1:09

Hallo!

Ich bin von der Uni aus 4 Wochen in den USA, davon sind übermorgen 3 Wochen rum.
Ich bin mit meinem Freund ganz frisch zusammen (2 Monate). Ich bin mit gemischten Gefühlen nach New York geflogen. Einerseits habe ich mich riesig gefreut, weil New York meine Lieblingsstadt ist. Ich liebe den Trouble hier, die Menschenmenge, die Taxis, den Central Parc, ..
Andererseits war auch ein bisschen Wehmut dabei, da 1 Monat doch eine lange Zeit ist, um voneinander getrennt zu sein.
Nichtsdestotrotz wussten wir beide, dass es nicht leicht wird, aber dass wir das hinkriegen.
Mein Freund hat mich auch zum Flughafen gefahren u der Moment, als wir uns voneinander verabschiedet haben, war, um es so zu sagen, wie es ist, beschissen. Als ich mich zum Check-in Schalter abgewandt habe, musste ich mit den Tränen kämpfen, weil mir klar geworden ist, das war die letzte Umarmung, der letzte Kuss, für einen Monat

Die ersten Tage hier waren der Wahnsinn. New York kannte ich schon, aber ich war so aufgeregt wegen der Uni hier, der vielen neuen Leute die ich kennen gelernt habe usw.

Ich skype jeden Tag mit meinem Freund, höchstens mal einen Tag nicht, wenn es zeitlich nicht hin haut.
Die ersten Tage war ich oft ein bisschen traurig, wenn ich etwas tolles erlebt, oder gesehen habe, weil ich diesen Moment nicht mit meinem Freund teilen konnte. Ich hätte ihn in solchen Momenten einfach gern neben mir gehabt, ihn umarmt, mich angelehnt, einfach nur um mit ihm zusammen das Glück hier zu genießen.

Ich dachte, nach den ersten 2 Wochen werde ich ihn sicher furchtbar vermissen. Nun sind 3 Wochen vergangen, aber ich tue es nicht
Klar hätte ich ihn wie schon gesagt in manchen Momenten gern bei mir, aber (das klingt jetzt vielleicht böse, so ist es aber nicht gemeint), wenn er nicht da ist, ist es auch nicht so schlimm. Damit will ich nur sagen, ich komme hier gut allein zurecht. Ich habe so viele tolle Menschen kennen gelernt, die ich auch schon als Freunde bezeichnen würde. Ich habe hier so viel Spaß, erlebe so viele neue Dingen, lerne andere Kulturen kennen (eine Freundin kommt z.B. aus Südkorea) und bin natürlich auch mit dem Studium beschäftigt.
Ich vermisse aber auch sonst niemanden. Meine Freunde, oder meine Eltern.
Klingt das nicht fuchtbar? Als würden sie mir nichts bedeuten. Und dem ist absolut nicht der Fall. Ich freue mich auch schon, nächste Woche Samstag wieder nach Hause zu fliegen und alle wieder zu haben, aber bis dahin kann ich eben auch ohne sie leben.
Ich schäme mich ein bisschen für diese Denkweise, weil ich denke, ich müsste/sollte sie eigentlich vermissen.

Nun frage ich mich seit ein paar Tagen, ob ich mir Sorgen machen sollte, dass ich gerade meinen Freund nicht vermisse?
Ich freue mich auf nächsten Samstag. Er holt mich auch vom Flughafen ab. Aber es wäre für mich auch okay gewesen, wenn ich noch länger hier geblieben wäre.
Mein Freund wiederum schreibt und sagt mir oft, dass er unheimlich Sehnsucht nach mit hat. In den letzten Tagen besonders gemerkt hat, wie sehr ich ihm fehle und wie sehr er mich braucht & meine Nähe. Ich fühle mich dabei immer sehr schlecht, weil ich diese Sehnsucht nicht verspüre.


Liegt es nur daran, dass ich diejenige bin, die gerade so viel erlebt, in New York wohnt, so weit entfernt ist von ihrem eigentlichen Leben? Ist es normal oder nicht weiter schlimm, dass ich hier niemanden vermisse?
Vielleicht wäre es auch anders, wenn mein Freund u ich schon lange oder länger zusammen wären? Andererseit vermisse ich meine Freunde und Familie hier ja auch nicht.

Ich habe gerarde einfach nur totales Gefühlschaos und fühle mich meinem Freund gegenüber total schlecht

Mehr lesen

12. Juli 2013 um 1:56

"Klingt das nicht fuchtbar?"
Nein, dass es dir gut geht ist nicht schlecht.

Auch ohne Liebchen, Freunde und Verwandte.

Aber irgendwie hast du ja doch ein schlechtes Gewissen - wieso sonst der Thread?

Das ist doch ein Widerspruch in sich: Du machst einen Thread, weil du ein schlechtes Gewissen hast, weil du kein schlechtes Gewissen hast ( = deinen Freund nicht vermisst).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 2:13

Doch..
..ich habe ja ein schlechtes Gewissen. Immer, wenn ich Spaß habe, habe ich ein auch gleichzeitig ein schlechtes Gewissen, weil ich ihn vermissen sollte, dabei.. und auch sonst.
Und ich mir seit einigen Tagen die Frage stellen, ob es in meiner momentanen Situation, also dass ich hier bin u so viel erlebe, normal ist, dass ich niemanden vermisse, oder ob jeder andere "normale" Mensch seine Liebsten total vermissen würde..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 4:15

Die zeit hättest sinnvoll nutzen können
andere typen daten und rumflirten sollen....was für eine verschwendung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 4:23

Ist doch alles ok.
Klar vermisst er dich. Du warst das Neue in seinem Leben. Die Aufregung etc.
Du wurdest gerade mit neuen und schönen Eindrücken überflutet.
Das ist absolut normal, was du da gerade hast. Hättest du in NY keinen Anschluss gefunden und wärst weniger gut zurecht gekommen, hättest du ihn mehr vermisst. So läuft das einfach. So ist der Mensch.

Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 5:42

..
badener1980, auf deinen Kommentar hätte ich getrost verzichten können. dafür gibt es kein Danke schön. DU hättest auch deine Zeit sinnvoller nutzen können, indem du andere Threads beantwortet hättest but don't care!

pppssss.. Aber sollte man seinen Partner nicht immer vermissen, egal, ob man Anschluss gefunden hat in einem anderen Land, oder nicht? Ich fühle mich irgendwie so unwohl dabei, dass ich hier Spaß habe (ok, das soll ich ja auch), aber ihn dabei nicht vermisse, so als wäre er mir nicht wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2013 um 8:37

Also
ich würde mir hier mal keine Gedanken machen

Geniess die Zeit und es ist klar das du das Gefühl nicht so hast, dass du Ihn vermisst ... du vermisst ja genau so wenig deine Familie und Freunde!! Also ... Geniess deine Zeit noch in New York und du wirst sehen all diese Gedanken sind unbegründet wenn du wieder zurück bist und dein Freund und Familie siehst .. alleine der Gedanke das du manchmal denkst es währe schön wenn er hier wäre zeigt ein wenig die Sehnsucht nach ihm ... und bestimmt denktst du auch oft an ihn ... das sollte reichen

Ich war auch 4 Monate in der USA .. und ich vermisste meine Familie und Freunde ab und zu ... aber eigentlich wäre ich lieber noch länger geblieben ... da erlebt man so viel, dass man gar nicht über alles nachdenken kann...

Have fun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram