Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4 Jahre später immer noch nicht davon los

4 Jahre später immer noch nicht davon los

27. April 2009 um 13:00

Wollte mir mal einen Rat von "neutralen" Menschen einholen.
Bin nun seit etwas mehr als 4 Jahren von meinem Ex-freund (erste grosse Liebe) getrennt. Es hat lange gedauert, bis ich drüber weg war, ich war der meinung so ziemlich genau zwei Jahre....
Seit zwei Jahren bin ich in einer neuen Beziehung, eigentlich auch sehr glücklich. Nun ist es aber so, dass ich immer öfter an die alte Beziehung denken muss, mich immer noch nach meinem Ex-Freund sehne...Ca. einmal in zwei monaten sehe ich ihn auch ab und zu zufällig und dann wird alles noch schlimmer...wenn ich was getrunken habe ist es auch schlimmer...
Ich versteh es nur nicht, da ich ja eigentlich glücklich bin...ausser wenn ich über den Ex nachdenke... Woher kommt das und was kann man dagegen tun?
Über Antworten wäre ich sehr dankbar...

Grüsse

Mehr lesen

27. April 2009 um 21:12

...
Ich finde deine Geschichte ähnelt meiner sehr und zwar bin ich bereits seit 5 Jahren von meinem Ex-Freund getrennt. Wobei ich sagen muss das ich mich damals von ihm getrennt hatte weil er eben Dinge getan hat die ich ihm niemals verzeihen werde. Er hat mich damals vor einer weiblichen Person verleugnet weil er es eben interessant fand mit ihr zu flirten usw. Er war damals 16 und hat unsere Beziehung vielleicht nicht ernst genug genommen oder hat sich eben darauf ausgeruht das ich endlich seine Freundin war und konnte sich nicht vorstellen das ich ihn jemals verlassen würde. Dazu muss ich sagen das er sehr lange um mich gekämpft hat. Ich trennte mich nach einem Jahr Beziehung von ihm weil eben diese Geschichte Gefühle in mir zerstörte. Ich verliebte mich kurz darauf und war auch sehr glücklich. Trotzdem hatte ich immer wieder das Gefühle ihn sehen zu wollen, mit ihm zu reden usw. Er sagte mir immer wieder das er mich liebte und mich immer wieder zurück haben wolle. Dies hat meine Gedanken dann so sehr aufgewühlt das ich an ihn denken musste und sich meine Gedanken nur noch mit dieser Person beschäfigten. Das obwohl mich diese Person auch nach unserer Beziehung ständig enttäuschte. Immer wenn ich ihn zufällig sehe muss ich sagen das ich dann auch immer wieder an alte Zeiten zurück denke und er trotz der vielen schlechten Sachen meine Gedanken beschäftigt. Ich glaube das ganze hat damit zutun das man eventuell nicht die Möglichkeit hatte die Beziehung zu dieser Person anständig zu beenden und man eben als erste große Liebe zu diesem Menschen eine bestimmte Bindung hat . Du sagst zwar du warst nach 2 jahren über ihn hinweg aber ich denke das du diesen Schlussstrich nicht richtig gezogen hast......du hast dich mit dieser situation abgefunden und alle Gefühle werden wieder aufgewühlt wenn du ihn siehst usw. Versuch dich auf deine jetzige Beziehung zu konzentrieren wenn du glücklich bist, denn er ist nur ein Teil deiner Vergangenheit und sollte es auch bleiben.
Vielleicht hilft es dir wenn du dann an seine negativen Eigenschaften denkst, denn wir Menschen sind so einfach gestrickt das wir nach einer Weile das Negative vergessen und nur noch an das Positive denken. Mir hat es geholfen weil ich die positiven Seiten zu schätzen weiß aber auch die negativen Seiten kenne und somit beschäftigt man sich eben auch nicht mehr mit diesem Menschen, besonders wenn das Negative überwiegt.

Gefällt mir

28. April 2009 um 8:06
In Antwort auf viviena

...
Ich finde deine Geschichte ähnelt meiner sehr und zwar bin ich bereits seit 5 Jahren von meinem Ex-Freund getrennt. Wobei ich sagen muss das ich mich damals von ihm getrennt hatte weil er eben Dinge getan hat die ich ihm niemals verzeihen werde. Er hat mich damals vor einer weiblichen Person verleugnet weil er es eben interessant fand mit ihr zu flirten usw. Er war damals 16 und hat unsere Beziehung vielleicht nicht ernst genug genommen oder hat sich eben darauf ausgeruht das ich endlich seine Freundin war und konnte sich nicht vorstellen das ich ihn jemals verlassen würde. Dazu muss ich sagen das er sehr lange um mich gekämpft hat. Ich trennte mich nach einem Jahr Beziehung von ihm weil eben diese Geschichte Gefühle in mir zerstörte. Ich verliebte mich kurz darauf und war auch sehr glücklich. Trotzdem hatte ich immer wieder das Gefühle ihn sehen zu wollen, mit ihm zu reden usw. Er sagte mir immer wieder das er mich liebte und mich immer wieder zurück haben wolle. Dies hat meine Gedanken dann so sehr aufgewühlt das ich an ihn denken musste und sich meine Gedanken nur noch mit dieser Person beschäfigten. Das obwohl mich diese Person auch nach unserer Beziehung ständig enttäuschte. Immer wenn ich ihn zufällig sehe muss ich sagen das ich dann auch immer wieder an alte Zeiten zurück denke und er trotz der vielen schlechten Sachen meine Gedanken beschäftigt. Ich glaube das ganze hat damit zutun das man eventuell nicht die Möglichkeit hatte die Beziehung zu dieser Person anständig zu beenden und man eben als erste große Liebe zu diesem Menschen eine bestimmte Bindung hat . Du sagst zwar du warst nach 2 jahren über ihn hinweg aber ich denke das du diesen Schlussstrich nicht richtig gezogen hast......du hast dich mit dieser situation abgefunden und alle Gefühle werden wieder aufgewühlt wenn du ihn siehst usw. Versuch dich auf deine jetzige Beziehung zu konzentrieren wenn du glücklich bist, denn er ist nur ein Teil deiner Vergangenheit und sollte es auch bleiben.
Vielleicht hilft es dir wenn du dann an seine negativen Eigenschaften denkst, denn wir Menschen sind so einfach gestrickt das wir nach einer Weile das Negative vergessen und nur noch an das Positive denken. Mir hat es geholfen weil ich die positiven Seiten zu schätzen weiß aber auch die negativen Seiten kenne und somit beschäftigt man sich eben auch nicht mehr mit diesem Menschen, besonders wenn das Negative überwiegt.

Hi viviana
vielen dank für deine antwort...
auch wenn das jetzt total blöd klingt, bei uns war das so ca. der selbe trennungsgrund, nur war ich die person, die man mit deinem ex hätte vergleichen können....es war wirklich fast desselbe, ich war echt der meinung er würde mich eh nie verlassen, egal was passiert. es ist total doof so zu denken, dass weiss ich jetzt auch...auf jeden fall hat er sich das ganze ein halbes jahr mit angesehen bevor er einen schlussstrich gezogen hat.

ich habe danach, genau wie dein freund, auch recht lang noch gekämpft. das problem ist, dass er wohl so enttäuscht und was weiss ich war, dass er mir nie die gelegenheit gegeben hat nochmal ehrlich mit ihm zu reden. wir haben zwar noch geredet, aber in dem gespräch war er kalt wie ein eisblock und hat geleugnet noch überhaupt irgendwelche gefühle für mich zu haben. wie war das denn bei dir? dein freund hat um dich gekämpft hast du gesagt und du hast ihm keine chance gegeben? hattest du dort überhaupt noch gefühle für ihn?

Nein eben, ich weiss dass ich den Schlussstrich für mich nicht richtig gezogen hab, aber ich weiss auch nicht wie ich das machen soll...es erinnern mich immer so viele dinge dran...

ich weiss auch, dass ich fehler gemacht hab, aber ich bin mir auch ganz sicher dass ich daraus gelernt hab. in den zwei jahre nach der beziehung, in denen ich wirklich gelitten hatte, hab ich genug zeit gehabt zum nachdenken...

das problem ist, dass ich nicht das negative in ihm sehen kann, weil ich damals ja selbst schuld war. er hat im prinzip nichts falsch gemacht, ausser dass er mal früher mit mir reden und mir den kopf waschen hätte können...deswegen...für mich gibt es keinen grund böse auf ihn zu sein oder eine art "hass" aufzubauen...

ich bin ratlos

Gefällt mir

28. April 2009 um 8:15

Hi
erstmal danke für deine antwort, hätte nich damit gerechnet, dass mir gleich zwei leute antworten und war echt erleichtert...

hm wenn es nur zwei jahre wären, die ich gebraucht hätte, wär das ja okay...aber ich hab, wie ich oben erwähnt hab, glaube ich immer noch keinen richtigen schlussstrich ziehen können und habe angst, dass das jetzt ewig so weitergeht.

ja da hast du recht, vergleichen tu ich meinen jetztigen freund recht oft mit meinem ex. das erschreckende daran ist, dass sie sich beide in vielen dingen sehr ähnlich sind. auch das bereitet mir so ein bisschen kopfzerbrechen. was wenn ich mir unterbewusst einen "ersatz" gesucht habe? das hätte mein jetziger freund nicht verdient

aber eben es gibt zum glück auch noch dinge in denen sie verschieden sind. du hast auch recht damit, dass ich oft an meinen ex denke, wenn mein jetziger freund sich irgendwie verhält wie es mir nicht passt, dann denke ich mir öfters "ER hätte das jetzt nicht gemacht"...das ist schon so, ist mir nie so aufgefallen...
aber wird das denn ewig so sein, dass ich diese vergleiche ziehe und der zeit mit meinem ex so hinterherrenne??? auch wenn das nur gedanklich ist, hab ich so ein schlechtes gewissen, aber ich kanns doch nicht abstellen...
klar vermeide ich den kontakt, aber ich sehe ihn trotzdem hin und wieder mal, das lässt sich leider nicht vermeiden...ein weiteres problem ist, dass wir wenn auch nur teilweise denselben freundeskreis haben

klar gibt es gründe, dass wir nciht mehr zusammen sind, aber ich weiss dass zu 99 % ich allein für die gründe verantwortlich bin, sonst wären wir noch zusammen. und damit kann ich nicht umgehen...absolut nicht.

ich hoff ich stress dich nicht

grüsse

Gefällt mir

28. April 2009 um 21:50
In Antwort auf estrella055

Hi viviana
vielen dank für deine antwort...
auch wenn das jetzt total blöd klingt, bei uns war das so ca. der selbe trennungsgrund, nur war ich die person, die man mit deinem ex hätte vergleichen können....es war wirklich fast desselbe, ich war echt der meinung er würde mich eh nie verlassen, egal was passiert. es ist total doof so zu denken, dass weiss ich jetzt auch...auf jeden fall hat er sich das ganze ein halbes jahr mit angesehen bevor er einen schlussstrich gezogen hat.

ich habe danach, genau wie dein freund, auch recht lang noch gekämpft. das problem ist, dass er wohl so enttäuscht und was weiss ich war, dass er mir nie die gelegenheit gegeben hat nochmal ehrlich mit ihm zu reden. wir haben zwar noch geredet, aber in dem gespräch war er kalt wie ein eisblock und hat geleugnet noch überhaupt irgendwelche gefühle für mich zu haben. wie war das denn bei dir? dein freund hat um dich gekämpft hast du gesagt und du hast ihm keine chance gegeben? hattest du dort überhaupt noch gefühle für ihn?

Nein eben, ich weiss dass ich den Schlussstrich für mich nicht richtig gezogen hab, aber ich weiss auch nicht wie ich das machen soll...es erinnern mich immer so viele dinge dran...

ich weiss auch, dass ich fehler gemacht hab, aber ich bin mir auch ganz sicher dass ich daraus gelernt hab. in den zwei jahre nach der beziehung, in denen ich wirklich gelitten hatte, hab ich genug zeit gehabt zum nachdenken...

das problem ist, dass ich nicht das negative in ihm sehen kann, weil ich damals ja selbst schuld war. er hat im prinzip nichts falsch gemacht, ausser dass er mal früher mit mir reden und mir den kopf waschen hätte können...deswegen...für mich gibt es keinen grund böse auf ihn zu sein oder eine art "hass" aufzubauen...

ich bin ratlos

...
das Problem an bei uns Menschen liegt darin, dass wir irgendwann viele Sachen für selbstverständlich nehmen.....wir sind uns der Gefühle anderer für uns manchmal zu sicher wenn man uns seine Liebe zu sehr zeigt und das gibt uns das Gefühl tun und lassen zu können was man will. Man spürt in diesem Moment eine sogenannte Abhängigkeit des anderen!
Am Anfamg unserer Trennung war es so das ich froh war das ganze endlich hinter mir zu haben, ich habe diese Person damals so sehr geliebt das ich es mir natürlich schwer gefallen ist den Absprung zu schaffen und ihn zu verlassen. Vorallem war bei mir noch die Hemmung ihm selbst weh zu tun weil ich wusste das er mich liebt. Kurz vor der Trennung war mir klar gewesen das er mich über alles liebt obwohl ich mir kurze Zeit vorher nicht sicher war ob ich ihm wirklich was bedeute. Aber ich habe gelernt das man seine Bedürfnisse nie unter die der anderen Stelen darf. Es gab auch Jahre danach Momente in denen wir uns normal unterhalten konnten, doch dann kam plötzlich der Zeitpunkt an dem er mir immer wieder sagte er würde mich immer noch lieben und wolle mich zurück haben und es kam zu auseinandersetzungen nach denen kein Gespräch mehr möglich war. es war ein auf und ab......der kontakt ging dann auseinander bis man sich wiedr nach einem jahr zufällig traff und sich unterhalten konnte bis dann eben wieder der zeitpunkt mit diesen liebesgetändnissen kam. Ich habe ihm nie eine chance gegben weil ich kurz darauf wieder verliebt war und in einer neuen beziehung. Ich kann nicht beurteilen ob ich damals noch gefühle für ihn hatte........es war zwar noch etwas vorhanden aber ich weiß nicht ob es Liebe war. Aber ich habe mir immer wieder gesagt das eine beziehung mit ihm scheitern würde auch wenn es eine zweite chance geben würde.
Du musst für dich selbst einen weg finden wie du mit deiner jetzigen situation klar kommst......versuche heraus zu finden ob du ihn vielleicht noch liebst weil du immer wieder an ihn denkst. Doch öffters bringt man gefühle durcheinander und es ist eben nicht liebe sondern einfach nur das gefühl einen lieben menschen zu vermissen. Aber mach dir bitte nicht zu große hoffnungen das er großen wert auf den kontakt mit dir legt......schließlich hast du ihn damals enttäuscht und sowas vergisst man nie auch wenn man vielleicht verziehen hat. versuche abzuwägen für wen du du die stärkeren gefühle hast und mit wem du lieber zeit verbringen möchtest. was denkst du wenn du bei deinem freund bist? willst du lieber bei deinem ex freund sein?

Gefällt mir

29. April 2009 um 7:49
In Antwort auf viviena

...
das Problem an bei uns Menschen liegt darin, dass wir irgendwann viele Sachen für selbstverständlich nehmen.....wir sind uns der Gefühle anderer für uns manchmal zu sicher wenn man uns seine Liebe zu sehr zeigt und das gibt uns das Gefühl tun und lassen zu können was man will. Man spürt in diesem Moment eine sogenannte Abhängigkeit des anderen!
Am Anfamg unserer Trennung war es so das ich froh war das ganze endlich hinter mir zu haben, ich habe diese Person damals so sehr geliebt das ich es mir natürlich schwer gefallen ist den Absprung zu schaffen und ihn zu verlassen. Vorallem war bei mir noch die Hemmung ihm selbst weh zu tun weil ich wusste das er mich liebt. Kurz vor der Trennung war mir klar gewesen das er mich über alles liebt obwohl ich mir kurze Zeit vorher nicht sicher war ob ich ihm wirklich was bedeute. Aber ich habe gelernt das man seine Bedürfnisse nie unter die der anderen Stelen darf. Es gab auch Jahre danach Momente in denen wir uns normal unterhalten konnten, doch dann kam plötzlich der Zeitpunkt an dem er mir immer wieder sagte er würde mich immer noch lieben und wolle mich zurück haben und es kam zu auseinandersetzungen nach denen kein Gespräch mehr möglich war. es war ein auf und ab......der kontakt ging dann auseinander bis man sich wiedr nach einem jahr zufällig traff und sich unterhalten konnte bis dann eben wieder der zeitpunkt mit diesen liebesgetändnissen kam. Ich habe ihm nie eine chance gegben weil ich kurz darauf wieder verliebt war und in einer neuen beziehung. Ich kann nicht beurteilen ob ich damals noch gefühle für ihn hatte........es war zwar noch etwas vorhanden aber ich weiß nicht ob es Liebe war. Aber ich habe mir immer wieder gesagt das eine beziehung mit ihm scheitern würde auch wenn es eine zweite chance geben würde.
Du musst für dich selbst einen weg finden wie du mit deiner jetzigen situation klar kommst......versuche heraus zu finden ob du ihn vielleicht noch liebst weil du immer wieder an ihn denkst. Doch öffters bringt man gefühle durcheinander und es ist eben nicht liebe sondern einfach nur das gefühl einen lieben menschen zu vermissen. Aber mach dir bitte nicht zu große hoffnungen das er großen wert auf den kontakt mit dir legt......schließlich hast du ihn damals enttäuscht und sowas vergisst man nie auch wenn man vielleicht verziehen hat. versuche abzuwägen für wen du du die stärkeren gefühle hast und mit wem du lieber zeit verbringen möchtest. was denkst du wenn du bei deinem freund bist? willst du lieber bei deinem ex freund sein?

Morgen
ja das stimmt....es ist nicht entschuldbar, aber es war meine erste lange beziehung und vielleicht konnt ich einfach noch nicht damit umgehen...wer weiss vielleicht kann ich das auch immer noch nich. irgendwie setz ich meine jetzige beziehung ja auch aufs spiel, indem ich hin und her überlege, was ich machen soll. ich war dieses jahr sogar schon kurz davor mich zu trennen, weil ich es unfähr ihm gegenüber fand dauernd an jemanden anderen zu denken (ich bin nach wie vor der meinung, dass es unfair ist, aber ich habs mir nicht ausgesucht und ich kann mir auch keine gedanken verbieten) und natürlich aber auch weil ich zu dem anderen zurück will/wollte wie auch immer ( aber wie du auch gesagt hast: man weiss nicht ob er überhaupt kontakt will bzw. wie er dem mittlerweile allem gegenüber steht). ich hatte dieses jahr ca. zwei wochen wieder mehr kontakt mit ihm, aber nur über unseren teilweise, gemeinsamen freundeskreis, niemals alleine oder so... geredet direkt haben wir fast gar nicht miteinander, schon ab und zu ein paar sätze und da wussten wir beide auch nicht wirklich wie wir miteinander umgehen sollen bzw. über was wir überhaupt reden sollen...die situation war so bisschen

Gefällt mir

29. April 2009 um 8:00
In Antwort auf estrella055

Morgen
ja das stimmt....es ist nicht entschuldbar, aber es war meine erste lange beziehung und vielleicht konnt ich einfach noch nicht damit umgehen...wer weiss vielleicht kann ich das auch immer noch nich. irgendwie setz ich meine jetzige beziehung ja auch aufs spiel, indem ich hin und her überlege, was ich machen soll. ich war dieses jahr sogar schon kurz davor mich zu trennen, weil ich es unfähr ihm gegenüber fand dauernd an jemanden anderen zu denken (ich bin nach wie vor der meinung, dass es unfair ist, aber ich habs mir nicht ausgesucht und ich kann mir auch keine gedanken verbieten) und natürlich aber auch weil ich zu dem anderen zurück will/wollte wie auch immer ( aber wie du auch gesagt hast: man weiss nicht ob er überhaupt kontakt will bzw. wie er dem mittlerweile allem gegenüber steht). ich hatte dieses jahr ca. zwei wochen wieder mehr kontakt mit ihm, aber nur über unseren teilweise, gemeinsamen freundeskreis, niemals alleine oder so... geredet direkt haben wir fast gar nicht miteinander, schon ab und zu ein paar sätze und da wussten wir beide auch nicht wirklich wie wir miteinander umgehen sollen bzw. über was wir überhaupt reden sollen...die situation war so bisschen

Sorry der komplette text, der noch hintendran stehen sollte ist irgendwie weg
die situation war so bisschen "unbeholfen"...

ich finde es toll und beachtenswert, dass du mit deiner entscheidung damals so konsequent warst, genauso war mein ex auch...auf der anderen seite weiss ich nicht ob man seinem bauchgefühl und seinen gefühlen mit so einer konsequenz nicht irgendwelche steine in den weg legt hätte er mir damals eine chance gegeben, hätte ich diese fehler nicht nochmal gemacht, da ich echt gelitten hab und somit aus der situation gelernt habe...

wenn ich jetzt die wahl hätte zwischen meinem ex und meinem jetzigen freund würde ich mich wahrscheinlcih für den ex entscheiden...es ist aber möglich, dass ich das auch bald wieder bereuen würde, weil ich erst dann merken würde, wie sehr mir mein jetziger freund fehlt. es ist eben das grösste problem, dass man meistens erst merkt, was man an jemanden hat, wenn man die person nicht mehr hat ....von dem her ist das schwierig zu sagen, was mir wichtiger ist...

ich hab mir auch schonmal überlegt ob ich nicht einfach nochmal mit ihm über alles reden soll... damals ist eben vieles totgeschwiegen worde, gerade weil er so verletzt war, hat er nicht viel zu allem gesagt... er hat immer nur gesagt, ichsoll ihm zeit geben und wenn er sieht, dass ich m ich geändert hab, können wir es nochmal versuchen...ich hab ein halbe sjahr auf seine entscheidung gewartet und als er sich nach diesem halben jahr immer noch nicht entschieden hatte, hab ich jemanden kennengelernt, der mir echt gut getan hat. es war keine liebe, aber da ich auch echt verletzt war, meinen ex verloren zu haben, bin ich auf ihn eingegangen. auch nicht richtig, das weiss ich...ich habe viel falsch gemacht...
aber eben es ist so viel nicht ausgesprochen worden und manchmal denke ich es würde mir helfen nochmal zu reden um abzuschliessen...
auf der anderen seite besteht dann die gefahr, dass ich in ein noch tieferes loch falle... ich weiss es nicht...ich würde einfach so gern wissen, was er heute über das alles denkt

Gefällt mir

29. April 2009 um 18:02
In Antwort auf estrella055

Sorry der komplette text, der noch hintendran stehen sollte ist irgendwie weg
die situation war so bisschen "unbeholfen"...

ich finde es toll und beachtenswert, dass du mit deiner entscheidung damals so konsequent warst, genauso war mein ex auch...auf der anderen seite weiss ich nicht ob man seinem bauchgefühl und seinen gefühlen mit so einer konsequenz nicht irgendwelche steine in den weg legt hätte er mir damals eine chance gegeben, hätte ich diese fehler nicht nochmal gemacht, da ich echt gelitten hab und somit aus der situation gelernt habe...

wenn ich jetzt die wahl hätte zwischen meinem ex und meinem jetzigen freund würde ich mich wahrscheinlcih für den ex entscheiden...es ist aber möglich, dass ich das auch bald wieder bereuen würde, weil ich erst dann merken würde, wie sehr mir mein jetziger freund fehlt. es ist eben das grösste problem, dass man meistens erst merkt, was man an jemanden hat, wenn man die person nicht mehr hat ....von dem her ist das schwierig zu sagen, was mir wichtiger ist...

ich hab mir auch schonmal überlegt ob ich nicht einfach nochmal mit ihm über alles reden soll... damals ist eben vieles totgeschwiegen worde, gerade weil er so verletzt war, hat er nicht viel zu allem gesagt... er hat immer nur gesagt, ichsoll ihm zeit geben und wenn er sieht, dass ich m ich geändert hab, können wir es nochmal versuchen...ich hab ein halbe sjahr auf seine entscheidung gewartet und als er sich nach diesem halben jahr immer noch nicht entschieden hatte, hab ich jemanden kennengelernt, der mir echt gut getan hat. es war keine liebe, aber da ich auch echt verletzt war, meinen ex verloren zu haben, bin ich auf ihn eingegangen. auch nicht richtig, das weiss ich...ich habe viel falsch gemacht...
aber eben es ist so viel nicht ausgesprochen worden und manchmal denke ich es würde mir helfen nochmal zu reden um abzuschliessen...
auf der anderen seite besteht dann die gefahr, dass ich in ein noch tieferes loch falle... ich weiss es nicht...ich würde einfach so gern wissen, was er heute über das alles denkt

...
kann es sein das dich diese ungewissheit nicht loslässt wie es denn zwischen euch weiter gegangen wäre wenn er sich nicht getrennt hätte??? ich glaube es ist immer etwas schwerer eine trennung zu verarbeiten wenn man eben verlassen wurde als wenn man selbst eine beziehung beeendet. Man setzt sich selbst unter druck und es spielt sich ein film im kopf ab, der einem möglichkeiten aufzeigt was eventuell passiert wäre wenn man vieles anders gemacht hätte.
ich bin mir gerade nicht sicher welchen rat ich dir geben kann weil es eine schwierige situation bist. eins steht fest du weißt nicht ob du ihn zurück haben willst und ob du ihn wirklich noch liebst. anderer seits bist du nicht bereit die gefahr einzugehen dich von deinem jetzigen freund zu trennen und mit deinem ex freund kontakt aufzunehmen. ich denke die Angst vielleicht am ende alleine zu seien ist größen bzw. erneut die falschen entscheidung zu treffen. natürlich hast du jetzt das bedürfnis mit ihm über die ganze sache zu reden und zu hören was er dazu sagt und wie er heute denkt. Aber das gespräch wird nicht funktionieren wenn du einfach so das gespräch suchst und plötzlich probleme von vor 4 jahren aufarbeiten willst. deine einzigste chance würde darin bestehen dich von deinem freund zu trennen und auf deinen ex freund zu zugehen und ihm eben sagen was dich beschäftigt z.B. das du ständig an ihn denken musst aber nicht weißt woher es kommt und das du eben das gefühl hast mit ihm darüber reden zu müssen. Um herauszufinden ob du ihn noch liebst ist natürlich zeit mit ihm zu verbringen. du musst bedenken das ihr 4 jahre getrennt seit, vielleicht ist er in dieser zeit zu einem anderen menschen geworden und hat sich in eine richtung verändert die deiner garnicht entspricht. so wirst du schnell merken ob deine gefühle ihm gegenüber tiefgründig sind. dafür musst du aber auch abstriche machen und dich eventuell gegen deinen freund entscheinen um deinem ex gegenüber ehrlich zu sein und von anfang an offen mit deinen gedanken und gefühlen ihm gegenüber umgehen. mach dir gedanken darüber ob du dieses risiko eingehen willst oder lieber mit deinem jetzigen freund einigermassen glücklich sein aber ständig an einen anderen denken zu müssen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen