Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4 jahre beziehung - vorbei! leben bricht zusammen

4 jahre beziehung - vorbei! leben bricht zusammen

17. April 2016 um 8:35

Hallo zusammen, nach 4 Jahren und 4 Monaten haben mein Freund und ich uns gestern getrennt. Die Luft war irgendwie schon länger raus, die Leidenschaft fehlte. Schon seit einiger Zeit spielte ich mit dem Gedanken "Trennung", brachte es aber nie übers Herz. Gestern hat er nun die Initiative ergriffen. Es war wein langes, schmerzhaftes, aber gutes Gespräch. Als wir gestern noch beieinander waren, kam ich einigermaßen damit klar. Heute sieht das anders aus. Habe die ganze nacht kaum geschlafen. Er war mein Lebensmittelpunkt, mein Halt. ich wusste immer, dass ich mich auf ihn verlassen kann. Wir hatten viel Spaß zusammen und ich war bis zuletzt immer gerne in seiner Nähe. Jetzt habe ich wahnsinnige Angst vor der Zukunft. Erstmal allen bescheid geben, alle Dinge alleine machen, die wir sonst zusammen gemacht haben, nicht mehr in seiner Nähe zu sein, die Wochenenden mit ihm zu verbringen, kein gemeinsamer Urlaub mehr... Zuerst wollte er nichtmal, dass wir weiterhin Kontakt haben und uns sehen. Diese Meinung hat er zum Glück nochmal revidiert. Ich weiß gar nicht, wie ich damit nun umgehen soll. ich kenne es gar nicht mehr wirklich, allein zu sein. Ich vermisse ihn jetzt schon. Frag mich ob ich versuchen soll um ihn zu kämpfen, oder ob es so einfach besser ist. Soll ich nochmal mit ihm reden? Weiterhin schreiben? Erstmal Abstsnd? Das war meine erste Beziehung. Im Moment empfinde ich einfach nur Angst und Leere

Mehr lesen

17. April 2016 um 9:41

Kopf hoch
Guten Morgen,
wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?
4 jahre sind eine sehr lange zeit und dass du das nicht easy wegsteckst ist auch normal...
ich würde jetzt erstmal auf abstand gehen, weil wenn ihr jetzt in kontakt bleibt wie vorher fällt es dir noch schwerer...
es wird alles wieder gut, so dumm und abgedroschen es vielleicht klingen mag, aber "die zeit heilt alle wunden", die zeit spielt in diesem fall für dich, je mehr vergeht umso besser wird es dir wieder gehen.
koph hoch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 10:09
In Antwort auf denise_12850583

Kopf hoch
Guten Morgen,
wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?
4 jahre sind eine sehr lange zeit und dass du das nicht easy wegsteckst ist auch normal...
ich würde jetzt erstmal auf abstand gehen, weil wenn ihr jetzt in kontakt bleibt wie vorher fällt es dir noch schwerer...
es wird alles wieder gut, so dumm und abgedroschen es vielleicht klingen mag, aber "die zeit heilt alle wunden", die zeit spielt in diesem fall für dich, je mehr vergeht umso besser wird es dir wieder gehen.
koph hoch !

Danke
Ich bin 22. Auch wenn es rationalgesehen wohl am besten wäre, ihn erstmal nicht zu sehen, finde ich das tausend mal schlimmer. Ich mag und schätze ihn sehr als Menschen und möchte ihn nicht aus meinem Leben streichen. Bin ja im Moment auch noch am überlegen, ob ich kämpfen soll, oder ob ich ihm etwas Zeit lassen soll um es in einiger Zeit nochmal zu versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 10:28
In Antwort auf 93coke11

Danke
Ich bin 22. Auch wenn es rationalgesehen wohl am besten wäre, ihn erstmal nicht zu sehen, finde ich das tausend mal schlimmer. Ich mag und schätze ihn sehr als Menschen und möchte ihn nicht aus meinem Leben streichen. Bin ja im Moment auch noch am überlegen, ob ich kämpfen soll, oder ob ich ihm etwas Zeit lassen soll um es in einiger Zeit nochmal zu versuchen.

:/
ich versteh dich so gut ich hab mit "auf abstand gehen" auch nicht gemeint, dass ihr gar keinen kontakt mehr habt, sondern enfach weniger und eben nicht wie in einer beziehung....

warum wollte er sich denn trennen? was waren seine gründe die er angeführt hat? damit ich einschätzen kann, ob sich das kämpfen lohnt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 11:20

Also
Tut mir leid für dich...

Aber erstmal, nenne uns einfach die Gründe für eure Trennung, und sei ehrlich.

Dannach überleg dir ob du ihm wieder haben willst oder nicht.
Dann kann man dich weiterhelfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 11:28
In Antwort auf denise_12850583

:/
ich versteh dich so gut ich hab mit "auf abstand gehen" auch nicht gemeint, dass ihr gar keinen kontakt mehr habt, sondern enfach weniger und eben nicht wie in einer beziehung....

warum wollte er sich denn trennen? was waren seine gründe die er angeführt hat? damit ich einschätzen kann, ob sich das kämpfen lohnt...


Irgendwie war die Luft raus. Das habe ich auch gemerkt. Dachte halt, dass sich das wieder gibt. Vor allem weil wir beide im Moment sehr mit uns selbst beschäftigt sind. Er wegen seiner Arbeit und ich gesundheitlich. Er meinte auch noch, dass wir nicht mehr zusammenpassen würden und im Bett ja auch schon ne weile kaum was lief. Trotzdem war er noch total lieb zu mir und ist auf mich eingegangen gestern. Hat mich zb noch zum Pferd gefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 19:58

...
Habe unten die Gründe aufgeführt. Bin am überlegen, ob ich ihn nach einiger Zeit einfach verführen soll und um ihn kämpfe, oder ob ich ersteinmal auf eine Freundschaft setzen sollte und sehen, was passiert..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 20:55
In Antwort auf 93coke11

...
Habe unten die Gründe aufgeführt. Bin am überlegen, ob ich ihn nach einiger Zeit einfach verführen soll und um ihn kämpfe, oder ob ich ersteinmal auf eine Freundschaft setzen sollte und sehen, was passiert..

.
Verführen und um jemand zu kämpfen sind zwei verschiedene paar schuhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2016 um 12:55
In Antwort auf barfisch90

.
Verführen und um jemand zu kämpfen sind zwei verschiedene paar schuhe

Ja,
das ist mir auch klar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2016 um 15:07
In Antwort auf 93coke11

...
Habe unten die Gründe aufgeführt. Bin am überlegen, ob ich ihn nach einiger Zeit einfach verführen soll und um ihn kämpfe, oder ob ich ersteinmal auf eine Freundschaft setzen sollte und sehen, was passiert..

Besser nicht verführen
verführen klingt eher nicht so gut, wenn Männer eins trennen können dann Sex und Liebe.... wenn ich eine Sache weiß dann die ...

ich würde es eher mit ein bisschen Pause versuchen ... auch um für dich rauszufinden was du willst und ob du ihn nur aus Gewohnheit vermisst....

blöde Lage echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2016 um 6:14

Ach keine ahnung
Das mit dem verführen war nur so eine Idee. Natürlich gehört zum kämpfen einiges mehr dazu. Es hat ihn halt auch sehr gestört, dass im Bett bei uns schon lange kaum was lief. Einerseits wegen meiner Krankheit, aber auch sonst wegen mir, weil ich viele Probleme habe und für das keinen "kopf" hatte. Ich hab mir halt überlegt, ihn jetzt etwas Zeit zu geben und mich in der Zeit um meine "Probleme" zu kümmern. Dann je nachdem, wie wir uns dann verstehn, würde ich dann nochmal mit ihm reden, ihm sagen, dass ich noch immer Gefühle für ihn habe. Dachte halt, dass ich ihm zb indem ich ihn verführe, zeigen kann, dass ich es ernst meine. Was meint ihr? Im moment schreiben wir auch trotzdem recht viel. Wir wollen das beide so. Er sagt auch, dass ich ihm wichtig bin. Am Anfang dachte ich selbst, dass eine Trennung vllt am Besten ist. Inzwischen wird mein entschluss, um ihn zu kämpfen von Tag zu Tag stärker. Bin so hilflos. Kann mir gar nicht vorstellen, einfach "normal" weiter zu machen, wie bisher. In die Arbeit zu gehen usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2016 um 15:15

Im moment ist alles durcheinander
Ich vermisse alles: ihn, unsere gemeinsamen Momente, nähe. Habe auch Angst vor Veränderungen. schon immer. Es ist auch nicht so, dass die Trennung gerade die einzige Schwierigkeit in meinem Leben ist. Da sin Krankheit, Wohnungssuche und allgemein Zukunftssngst, zudem sind fast alle meine Freunde beim Studieren weg. Habe mir vorgenommen, ein, zwei Monate zu warten, bis ich (falls ich das dann noch will) auf ihn zugehe. Einen kompletten Kontaktabbruch kann ich nicht. Möchte ja auch wissen, wie es ihm geht, was er macht. Im Moment möchte ich ihn einfach bei mir haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2016 um 15:16
In Antwort auf 93coke11

Im moment ist alles durcheinander
Ich vermisse alles: ihn, unsere gemeinsamen Momente, nähe. Habe auch Angst vor Veränderungen. schon immer. Es ist auch nicht so, dass die Trennung gerade die einzige Schwierigkeit in meinem Leben ist. Da sin Krankheit, Wohnungssuche und allgemein Zukunftssngst, zudem sind fast alle meine Freunde beim Studieren weg. Habe mir vorgenommen, ein, zwei Monate zu warten, bis ich (falls ich das dann noch will) auf ihn zugehe. Einen kompletten Kontaktabbruch kann ich nicht. Möchte ja auch wissen, wie es ihm geht, was er macht. Im Moment möchte ich ihn einfach bei mir haben.

...
will jetzt aber erstmal nach mir schauen, gesund werden und ihn Zeit lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2016 um 15:18
In Antwort auf 93coke11

...
will jetzt aber erstmal nach mir schauen, gesund werden und ihn Zeit lassen.

Das...
..klingt doch sehr vernünftig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2016 um 21:23
In Antwort auf denise_12850583

Das...
..klingt doch sehr vernünftig

Ja?
Das tut gut zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Christian sanders/ martin behrens
Von: dosi14
neu
21. April 2016 um 16:50
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club