Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4 J. Beziehung, 2 Kinder, jetzt will er nicht mehr in Monogamie leben...

4 J. Beziehung, 2 Kinder, jetzt will er nicht mehr in Monogamie leben...

3. Juli 2007 um 10:00

Ich bin mit meinem Freund seit 4,5 Jahren zusammen, und wir haben zwei kleine Kinder. Die erste Zeit unserer Beziehung (während meiner SS und während der Säuglingszeit unseres 1. Kindes) habe ich eigentlich nur auf ihn gewartet, da er im Ausland arbeiten mußte und immer für 3-4 Monate am Stück weg war. Danach sind wir zusammen gezogen an den Ort seiner neuen Arbeitsstelle. Damals hatten wir schon mal Probleme da ich herausgefunden hatte, dass er eine kleine Affäre mit einer Kollegin hatte. Damals erklärte er mir dann dass er nicht wisse ob er mich noch liebe usw, das ist vorbei und wir wohnen inzwischen wieder 800 km weit weg aus beruflichen Gründen.
Jetzt habe ich in seinem Handy sms gefunden die er mit einer 18 jährigen Kollegin schreibt (die auch ncoh für 2 Wochen in unserem Hausgewohnt hatte). Er nennt sie "Perle" schreibt es war so schön mit ihr alleine sie müssen das wiederholen, unter den sms steht Kuss, hdl usw. Naja nachdem ich ihn drauf angesprochen habe, ist rausgekommen dass das so seit einigen Wochen geht, er hat sie wohl 2 mal geküsst, umarmt und Händchen gehalten...
Er ist der Meinung, da er mich über alles liebt ist das kein betrügen, da er sie nur lieb hat, und er findet in der heutigen Gesellschaft leben alle zwanghaft in MOnogamie und deshalb gibt es so viele scheidungen da ständig die PArtner fremdgehen.
Er möchte von mir die Freiheit, ab und an eine kleine Affäre zu haben, bzw einer Freundin die lieb zu ihm ist und die er in gewisser weise liebt aber nicht so wie mich (und das weiß sie auch)auch liebe zurück zu schenken. Er sagt er denkt seit 10 JAhren über das Thema nach und ist sich sicher das nur dann eine Beziehung bestehen kann, wenn man sich diese Freiheit gewährt. Er hat bis jetzt noch ncith wirklich nur ansatzweise mit mir versucht darüber zu reden, da er Angst hatte ich würde das nicht verstehen.
ICh bin echt wie vor den Kopf gestoßen, ich liebe ihn noch immer über alles und weiß das er mich auch liebt. Nur mit dieser Einstellung zurechtzukommen wrid mir glaub ich nicht gelingen, ich würde daran kaputt gehen, wenn ich weiß er hat naoch was mit anderen Frauen. Ich weiß er wird von dieser Ansichtsweise nicht mehr abrücken. Bin total verwirrt und hätte wirklich gerne eure Meinung zu diesem Thema, bzw Tipps gehört. Ich steh echt seit 2 Tagen total neben mir, mir ist zum Heulen zumute, bekomm aber keine Träne raus, ab heute muß mein Freund wieder arbeiten gehen ich werde den ganzen Nachmittag und Abend mit den Kindern alleine sein genau so wie die ganze Woche. Ich hab echt Angst das dann alle über mich hinein bricht. Solang er da ist will er mich die ganze Zeit küssen und sagt mir wie sehr er mich liebt und wie Angst er hat das ich das nicht richtig verstehe.
Weiß echt nicht mehr weiter. LG

Mehr lesen

3. Juli 2007 um 10:16

Es gibt Menschen....
... die so leben wollen und können und dabei glücklcih sind. Aber dann müssen beide diese Einstellung haben und auch beide müssen diesen Freifahrtschein haben. Würde er Dir denn dann auch die eine oder andere Affäre gewehren oder wäre es nur einseitig?

Gehe in Dich und überlege, ob Du so leben kannst - nicht nur ihm zu liebe.
Wenn nicht, dann denke ich, wird er sein Ding trotzedem durchziehen und Du wirst gefüjlsmäßig auf der Strecke bleiben, weil er Dich und Deine Gefühle immer wieder mit Füßen treten wird. Und solltest Du Dich m. M. nach trennen, denn er ist dann nicht der Mann, der Dich glücklich macht!

LG
Pluster

PS. Ich weiß, dass wird Dir nichts helfen, aber ich persönlich hätte mit ihm kein 2tes Kidn gezeut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:25
In Antwort auf alanis_12681975

Es gibt Menschen....
... die so leben wollen und können und dabei glücklcih sind. Aber dann müssen beide diese Einstellung haben und auch beide müssen diesen Freifahrtschein haben. Würde er Dir denn dann auch die eine oder andere Affäre gewehren oder wäre es nur einseitig?

Gehe in Dich und überlege, ob Du so leben kannst - nicht nur ihm zu liebe.
Wenn nicht, dann denke ich, wird er sein Ding trotzedem durchziehen und Du wirst gefüjlsmäßig auf der Strecke bleiben, weil er Dich und Deine Gefühle immer wieder mit Füßen treten wird. Und solltest Du Dich m. M. nach trennen, denn er ist dann nicht der Mann, der Dich glücklich macht!

LG
Pluster

PS. Ich weiß, dass wird Dir nichts helfen, aber ich persönlich hätte mit ihm kein 2tes Kidn gezeut!

...
Mir würde er natürlich auch Affären gewehren, da er ja der Meinung ist man soll seine kompletten Gefühle ausleben können. Das mit dem rauswerfen geht wohl kaum, da wir in einem gmietetem Haus wohnen, das er bezahlt da ich noch in Erziehungsurlaub bin. Ich weiß auch gar nicht wo ich hinsollte. Wo wir eigentlich herkommen sind meine familie weggezogen un meine besten Freunde auch, hier kenn ich jetzt zwar schon einige Leute aber sind halt alles nur Bekannte, Für meinen Sohn 3 J. wäre es total schrecklich ihn aus dem Kindergarten rauszureißen da er sich gerade so schön eingelebt hat und am auftauen ist... und dann is auch noch der Papa weg...
Ich weiß einfach nicht was richtig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:28

Du hast es am bequemsten...
... wenn Du Dir jetzt Zeit lässt, um die Sache zu verdauen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Du hast 2 Kinder. Mach keinen Fehler, eine Frau mit 2 Kindern (alleinerziehend) hat es enorm schwer. Ganz enorm schwer. Ich denke, die Sache ist es wert, mal ein bisschen Zeit vergehen zu lassen.

Ich kann Dir keinen Rat geben, ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde diese neue Situation versuchen zu verinnerlichen - und danach würde ich es genauso machen wie er. Er wäre für mich mein neuer WG-Partner, der mit mir die Kinder grosszieht. Und dann würde ich mir mein Leben neu einrichten und irgendwann hätte ich auch einen Lover. Damit wärst Du in einer wesentlich angenehmeren Situation als als alleinerziehende Mutter, glaub mir.

Alles Gute

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:41

Das mit den Gefühlen stimmt,
aber Gefühle sind manipulierbar. Grundsätzlich finde ich auch, dass man ja einfach gehen kann. Aber mit 2 Kindern...??? Das ist eine ganz andere Sache. Eine Mutter von 2 Kindern muss entlastet werden so gut es geht. Sie muss finanziell alles an Sicherheiten annehmen, was ihr gerade geboten wird.

Warum denn nicht, meine Güte? Ich kenne so viele Frauen, die alleinerziehend sind, die aus stolz den Mann verlassen haben und vor lauter Überforderung bitterlich weinen, weil sie hinten und vorne nicht mehr klarkommen. Auch der finanzielle Aspekt ist sehr sehr wichtig, auch wenn das hier so oft regelrecht runtergespielt wird.

Mensch, dreh den Spiess doch einfach um. So nach dem Motto: wenn das Leben Dir eine Zitrone bietet, dann mach Limonade daraus...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:51

Was willst du? Was kannst du?
Ich bin immer wieder erschüttert, wenn ich lese, dass 2 Menschen Kinder haben, obwohl sie nicht einmal über die Lebensentwürfe des anderen Bescheid wissen.

Versuche erstmal dich zu beruhigen. Das ist alles schon ganz schön heftig. Vielleicht solltest du etwas Abstand gewinnen, mit den Kindern irgenwo hinfahren oder zumindest mit einer guten Freundin reden. Du solltest keine überstützte Entscheidung treffen, dir Zeit lassen.

Langfristig läuft es darauf hinaus: Du hast selbst gesagt, dass er nicht davon abrücken wird. Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten: du bleibst oder du gehst.

Wenn du gehst, wirst du von heute auf morgen sehr allein sein und es wird ziemlich hart. Das wäre sicher zunächst der schwerste Weg, aber der konsequente Weg, wenn du auf keinen Fall in einer offenen Beziehung leben willst.

Wenn du bleibst, musst du dich mit der Situation anfreunden und sie muss irgendwann auch dir gefallen, schließlich sollst du dich ja nicht mit seinen Wünschen für euer gemeinsames Leben abfinden. Überleg dir gut, ob du es kannst. Eine offene Beziehung ist nichts Schlechtes, aber es muss eine freiwillige Entscheidung beider Partner sein und man benötigt viel mehr Einfühlungsvermögen und Toleranz als in einer monogamen. (Ich bin nicht sicher, ob dein Freund dafür sensibel genug ist, so wie er sich bisher verhalten hat.)

Was würde ich tun?
Zunächst sicher bei ihm bleiben und es akzeptieren. Da ich aber eher an die monogame Liebe glaube, würde ich mich langfristig wohl emotional von der Beziehung distanzieren, neue Männer kennenlernen und irgendwann gehen. Bis dahin würde ich die Situation so gestalten, wie sie für mich und die Kinder am besten ist, d.h. ein stabiles zu Hause und eine möglichst glückliche und ausgeglichene Mutter. Das heißt, nur an sich und die Kinder denken. Aber darin sieht man eben auch, dass es eigentlich schon keine richtige Partnerschaft mehr ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:51
In Antwort auf sive_12093631

...
Mir würde er natürlich auch Affären gewehren, da er ja der Meinung ist man soll seine kompletten Gefühle ausleben können. Das mit dem rauswerfen geht wohl kaum, da wir in einem gmietetem Haus wohnen, das er bezahlt da ich noch in Erziehungsurlaub bin. Ich weiß auch gar nicht wo ich hinsollte. Wo wir eigentlich herkommen sind meine familie weggezogen un meine besten Freunde auch, hier kenn ich jetzt zwar schon einige Leute aber sind halt alles nur Bekannte, Für meinen Sohn 3 J. wäre es total schrecklich ihn aus dem Kindergarten rauszureißen da er sich gerade so schön eingelebt hat und am auftauen ist... und dann is auch noch der Papa weg...
Ich weiß einfach nicht was richtig ist

WENN Du es wollen würdest....
... gäbe es immer einen Weg!!! Aber die Gründe, die Du aufzählst sind m. M. nur fadenscheinig! Sorry, wenn's hart ist.

Ich persönlich KÖNNTE nie im Leben einen auf heile Welt machen und mich für meine Kinder von dem Erzeuger ständig udn immer wieder verletzen lassen. Dazu wäre ich zu stoöz und weiß, dass das Leben zu kurzund zu kostbar ist, um es an einen Menschen zu verschenken, der nicht die selben Wertvorstellungen und Vorstellungen vom Leben hat! Fakt.

Du hast Angst! Ist klar, hätte ich wohl auch. Aber Du wärst nicht die erste, dessen Beziehung scheitern würde. Und Du wärst nicht die erste, die mit 2 Kindern alleine wäre. ei ihm zu bleiben, weil ihr ein Haus habt...ja juhuuuu. Das ist ja mal ein Grund.

Dein Kerl will andere Frauen flachlegen! Du kannst damit nicht leben, es würde DIr weh tun. Aber Du willst trotzdem bleiben und die Augen verschließen??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:51

Genau das meine ich...
... wir Frauen sollten es ganz genauso machen - im Namen der Bequemlichkeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:54
In Antwort auf myf_11895328

Du hast es am bequemsten...
... wenn Du Dir jetzt Zeit lässt, um die Sache zu verdauen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Du hast 2 Kinder. Mach keinen Fehler, eine Frau mit 2 Kindern (alleinerziehend) hat es enorm schwer. Ganz enorm schwer. Ich denke, die Sache ist es wert, mal ein bisschen Zeit vergehen zu lassen.

Ich kann Dir keinen Rat geben, ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde diese neue Situation versuchen zu verinnerlichen - und danach würde ich es genauso machen wie er. Er wäre für mich mein neuer WG-Partner, der mit mir die Kinder grosszieht. Und dann würde ich mir mein Leben neu einrichten und irgendwann hätte ich auch einen Lover. Damit wärst Du in einer wesentlich angenehmeren Situation als als alleinerziehende Mutter, glaub mir.

Alles Gute

Anne

....
... das ist m. M. nach Prostitution!!! Nur damit man es bequem hat... und wenn er will, dann auch noch seine Gier befriedigen, wenn er mal wieder Lust auf häuslichen Sex hat.
Ist doch abartig! Dann lieber allein und die schwere Situation meistern und sich nicht verkaufen, als geldgierig und bequem sich treten lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 10:58

Also
ich sehe das wie cefeu, es ist ne Schweinerei, dass er erst jetzt damit rausrückt. Allerdings ist Dir mit Verurteilungen erstmal nicht geholfen, oder?

Um mal lösungsorientiert vorzugehen, würde ich sagen, nimm Dir zwei Wochen Zeit, am Besten auf Abstand, um Dir über Deine Wünsche und Möglichkeiten klar zu werden. Dann entscheide Dich, was Du geben kannst und willst, und wie Du meinst, dass es für Dich am Besten ist.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:06
In Antwort auf alanis_12681975

....
... das ist m. M. nach Prostitution!!! Nur damit man es bequem hat... und wenn er will, dann auch noch seine Gier befriedigen, wenn er mal wieder Lust auf häuslichen Sex hat.
Ist doch abartig! Dann lieber allein und die schwere Situation meistern und sich nicht verkaufen, als geldgierig und bequem sich treten lassen!

Das sehe ich anders...
... sie muss ja nicht mit ihm, wenn sie nicht will. Sie kann ihr Leben gestalten wie sie will, mit oder auch ohne Sex.

Jeder hat da eine andere Einstellung. Wenn ein Mann mich in so eine Situation bringen würde, den würde ich bluten lassen. Aber ohne Streit und ohne dass er es überhaupt merkt. Ich würde versuchen, ihn komplett auszunutzen - bis zum Geht-nicht-mehr. Aber auf die nette Art. Das ist einfach (meiner Meinung nach) das cleverste, was sie jetzt machen kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:08
In Antwort auf anonymerfragender

Also
ich sehe das wie cefeu, es ist ne Schweinerei, dass er erst jetzt damit rausrückt. Allerdings ist Dir mit Verurteilungen erstmal nicht geholfen, oder?

Um mal lösungsorientiert vorzugehen, würde ich sagen, nimm Dir zwei Wochen Zeit, am Besten auf Abstand, um Dir über Deine Wünsche und Möglichkeiten klar zu werden. Dann entscheide Dich, was Du geben kannst und willst, und wie Du meinst, dass es für Dich am Besten ist.

Viel Glück

Ich glaube...
... sie braucht weit mehr als 2 Wochen. Ich bin zwar keine Psychologin, aber ich schätze, sie sollte sich 6 - 12 Monate Zeit zum Nachdenken lassen. Bloss nichts überstürzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:13

Mein Gott
Du Arme! An was für einen Trottel bist du da nur geraten... ???

Die Einstellung an sich will ich jetzt gar nicht kritisieren (jedem das seine) aber mit der ganzen Wahrheit erst nach fast 5 Jahren rauszurücken. Und vor allem noch 2 Kinder in die Welt zu setzen... Das ist echt unter aller S***!!!
Ich verstehe absolut, dass du sauer, enttäuscht und vor den Kopf gestoßen bist!! Das wäre wohl JEDE/R in deiner Situation!!

Ich persönlich möchte mit so einem Menschen nicht Tisch und Bett teilen - für mich bliebe nur die Trennung! Mit dieser Einstellung käme ich absolut nicht klar!
Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende!

Dir wünsche ich alles Gute und ganz ganz ganz ganz viel Kraft!

LG
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:20

Ich ja auch nicht...
... aber man weiss es ja immer erst hinterher, leider...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:32
In Antwort auf myf_11895328

Das sehe ich anders...
... sie muss ja nicht mit ihm, wenn sie nicht will. Sie kann ihr Leben gestalten wie sie will, mit oder auch ohne Sex.

Jeder hat da eine andere Einstellung. Wenn ein Mann mich in so eine Situation bringen würde, den würde ich bluten lassen. Aber ohne Streit und ohne dass er es überhaupt merkt. Ich würde versuchen, ihn komplett auszunutzen - bis zum Geht-nicht-mehr. Aber auf die nette Art. Das ist einfach (meiner Meinung nach) das cleverste, was sie jetzt machen kann...

Mmh...
... auf die nette Art ausnutzen. Is' klar, clevere Art.
Und der Kerl wird das mit sich machen lassen, wenn er Frau UND Geliebte will?

Wie soll das funktionieren? Alles wie immer - aber ohne Sex? Wäsche machen, kochen, quatschen, DVD-Abende......? Sicher, sie hätte immer einen tollen Babysitter gleich zu Hause. Aber ist es das, was sie möchte? Ist das der Traum vom Leben?

Und der Fremdpopper macht das alles mit? Nee, dann ist er derjenige der dem Ganzen ein Ende setzen wird, wenn es nicht so läuft, wie er es gerne hätte.

Wie lange sollte das so Deiner Meinung nach gehen? BIs die Kinder aus dem Haus sind? Jetzt ist sie noch jung und könnte man einem harten Neustart von vorne beginnen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:33
In Antwort auf alanis_12681975

Mmh...
... auf die nette Art ausnutzen. Is' klar, clevere Art.
Und der Kerl wird das mit sich machen lassen, wenn er Frau UND Geliebte will?

Wie soll das funktionieren? Alles wie immer - aber ohne Sex? Wäsche machen, kochen, quatschen, DVD-Abende......? Sicher, sie hätte immer einen tollen Babysitter gleich zu Hause. Aber ist es das, was sie möchte? Ist das der Traum vom Leben?

Und der Fremdpopper macht das alles mit? Nee, dann ist er derjenige der dem Ganzen ein Ende setzen wird, wenn es nicht so läuft, wie er es gerne hätte.

Wie lange sollte das so Deiner Meinung nach gehen? BIs die Kinder aus dem Haus sind? Jetzt ist sie noch jung und könnte man einem harten Neustart von vorne beginnen....

Ich streite nicht ab...
... dass es schwer wird am Anfang. Aber besser allein mit Kinder, als unglücklich zu vier, wo man betrogen wird....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:46
In Antwort auf alanis_12681975

Ich streite nicht ab...
... dass es schwer wird am Anfang. Aber besser allein mit Kinder, als unglücklich zu vier, wo man betrogen wird....

Die Garantie...
... dass sie woanders glücklich wird, hat sie aber nicht. Im Gegenteil. Die Chancen, dass sie sich unter unglaublichen Anstrengungen abseilt, irgendwann mit einem anderen das selbe Spiel beginnt und dass so oder eben auch mit anderen Problemen wieder endet, stehen ziemlich gut...

Und da sind wir halt wieder bei dem Thema, nämlich der Grundeinstellung in Sachen Liebe. Und ich glaube ja grundsätzlich, dass nach ca. 2 Jahren oder auch nach 2 Kindern die Luft fast überall raus ist.

Männer sind unglaublich egoistisch. Beispiel, mein Freund (selbst 3 Söhne aus 1. Ehe). Er sagte mir vor 10 Tagen wortwörtlich: "Ich möchte keine Frau mit Kindern..." Kann man sich sowas vorstellen???

Mein Ex-Freund dasselbe. Er hatte 2 Töchter, aber die Frau an seiner Seite ist ihm mit 2 Kindern zu anstrengend. So sind Männer.

Daher ist es besser - meiner Meinung nach - mit dem Kindsvater 'zusammen' zu bleiben und das beste für sich selbst rauszuholen.

PS: Aber 'jeder Jeck is anners'...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 11:48

Ich bin zwar
eine Verfechterin der offenen Beziehung, aber das müssen beide WOLLEN. Du schreibst selbst, dass du daran "kapuut gehen" würdest.

Ich glaube, du mußt deine Beziehung zu ihm in Frage stellen. Der Mann hat andere Vorstellungen, will quasi einen Freibrief sich durch die GEgend zu poppen. Während du dich um die KInder kümmerst und so keinen anderen haben kannst?

Sorry, klingt und ist hart, aber das hat so keine Zukunft. Lass dich nicht in etwas zwängen, was dir nicht liegt. Und glaub mir, es macht keinen Sinn für dich, es doch mal zu "probieren" wenn die Grundeinstellung fehlt.
Klingt vielleicht komisch aus meiner Feder, denn ich bin ja genau das Gegenteil, aber ich weiß eben auch, dass ich schon früher über solche Modelle nachgedacht habe.

Ich bin sicher, du verstehst ihn richtig. KLar ist er lieb und zärtlich, damit du ihm "alles" erlaubst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 12:03
In Antwort auf myf_11895328

Die Garantie...
... dass sie woanders glücklich wird, hat sie aber nicht. Im Gegenteil. Die Chancen, dass sie sich unter unglaublichen Anstrengungen abseilt, irgendwann mit einem anderen das selbe Spiel beginnt und dass so oder eben auch mit anderen Problemen wieder endet, stehen ziemlich gut...

Und da sind wir halt wieder bei dem Thema, nämlich der Grundeinstellung in Sachen Liebe. Und ich glaube ja grundsätzlich, dass nach ca. 2 Jahren oder auch nach 2 Kindern die Luft fast überall raus ist.

Männer sind unglaublich egoistisch. Beispiel, mein Freund (selbst 3 Söhne aus 1. Ehe). Er sagte mir vor 10 Tagen wortwörtlich: "Ich möchte keine Frau mit Kindern..." Kann man sich sowas vorstellen???

Mein Ex-Freund dasselbe. Er hatte 2 Töchter, aber die Frau an seiner Seite ist ihm mit 2 Kindern zu anstrengend. So sind Männer.

Daher ist es besser - meiner Meinung nach - mit dem Kindsvater 'zusammen' zu bleiben und das beste für sich selbst rauszuholen.

PS: Aber 'jeder Jeck is anners'...


Weißt Du...
.... ich habe noch keine Kinde. Aber im meinem Freundes-und Bekanntenkreis gibt es etliche Beispiele von denen, die Du gerade genannt hast.
Und wenn ich sowas höre, dann stellen sich mir die Nackenhaare auf! Ich kann nicht glauben, dass es Menschen gibt, die "gerne" in einer Lebenssituation in der sie unglücklich sind, bleiben wollen und das beste daraus machen wollen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 12:10
In Antwort auf alanis_12681975

Weißt Du...
.... ich habe noch keine Kinde. Aber im meinem Freundes-und Bekanntenkreis gibt es etliche Beispiele von denen, die Du gerade genannt hast.
Und wenn ich sowas höre, dann stellen sich mir die Nackenhaare auf! Ich kann nicht glauben, dass es Menschen gibt, die "gerne" in einer Lebenssituation in der sie unglücklich sind, bleiben wollen und das beste daraus machen wollen....

Ich habe auch keine Kinder...
... aber wenn ich welche hätte, würde ich dafür sorgen, dass es uns allen gut ginge. In diese Situation versetze ich mich gerade.

Ich persönlich und für mich alleine lebe am allerliebsten alleine. An dieser Situation möchte ich auch nichts ändern. Aber eine Mutter hat eine andere Lebensform, sie sollte also auch andere Entscheidungen treffen - so meine ich das...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 16:01

Vielen Dank für eure vielen vielen antworten...
Ich habe mich entschlossen auf jeden Fall erstmal ein paar Tage Bedenkzeit zu nehmen, naja ne Art Beziehungspause um ruhiger zu werden. Naja im einen Moment bin ich ganz ruhig viel ruhiger als ich das selber von mir erwartet hätte und dann wieder einfach nur total verletzt und aufgewühlt. Ich weiß das er das nicht böse meint und es ist auch nicht so dass er nur alle Mädels flach legen will die er findet, von so ner Sorte Mann ist er nicht. Er hat ja auch mit der jetztigen "Perle" nicht geschlafen sondern er meint wohl das is eher sowas wie seelenverwandtschaft. Ich bin mir auch 100% sicher das er mich liebt er hat aber so eine komische Vorstellung von Liebe. An sich ist er ein wahnsinnig sensibeler Mensch der immer in Frieden leben will und auch keinen anderem weh tun, aber halt auch sehr festgefahren in seinen Meinungen. Naja man wird sehen was die Tage bringen von heut auf morgen kann man sowas sowieso nicht entscheiden...
Ich bin echt froh das es dieses Forum gibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 16:13
In Antwort auf myf_11895328

Du hast es am bequemsten...
... wenn Du Dir jetzt Zeit lässt, um die Sache zu verdauen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Du hast 2 Kinder. Mach keinen Fehler, eine Frau mit 2 Kindern (alleinerziehend) hat es enorm schwer. Ganz enorm schwer. Ich denke, die Sache ist es wert, mal ein bisschen Zeit vergehen zu lassen.

Ich kann Dir keinen Rat geben, ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde diese neue Situation versuchen zu verinnerlichen - und danach würde ich es genauso machen wie er. Er wäre für mich mein neuer WG-Partner, der mit mir die Kinder grosszieht. Und dann würde ich mir mein Leben neu einrichten und irgendwann hätte ich auch einen Lover. Damit wärst Du in einer wesentlich angenehmeren Situation als als alleinerziehende Mutter, glaub mir.

Alles Gute

Anne

So würde ich..
wahrscheinlich auch verfahren...
oder versuchen...

wenn es mir doch gar nicht liegen würde und ich so ein Leben nicht aushalten würde, würde ich gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 10:48
In Antwort auf sive_12093631

Vielen Dank für eure vielen vielen antworten...
Ich habe mich entschlossen auf jeden Fall erstmal ein paar Tage Bedenkzeit zu nehmen, naja ne Art Beziehungspause um ruhiger zu werden. Naja im einen Moment bin ich ganz ruhig viel ruhiger als ich das selber von mir erwartet hätte und dann wieder einfach nur total verletzt und aufgewühlt. Ich weiß das er das nicht böse meint und es ist auch nicht so dass er nur alle Mädels flach legen will die er findet, von so ner Sorte Mann ist er nicht. Er hat ja auch mit der jetztigen "Perle" nicht geschlafen sondern er meint wohl das is eher sowas wie seelenverwandtschaft. Ich bin mir auch 100% sicher das er mich liebt er hat aber so eine komische Vorstellung von Liebe. An sich ist er ein wahnsinnig sensibeler Mensch der immer in Frieden leben will und auch keinen anderem weh tun, aber halt auch sehr festgefahren in seinen Meinungen. Naja man wird sehen was die Tage bringen von heut auf morgen kann man sowas sowieso nicht entscheiden...
Ich bin echt froh das es dieses Forum gibt...

Nee is klar...
.. er hat nicht mit ihr geschlafen... nur geredet. Wer's glaubt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 12:54

Eine Freundin ....
... hat auch blauäugig alles geglaubt, wass ihr Fremdpopper ihr erzählt hat.... weil sie es glauben wollte, weil nicht wahr sein kann, was nicht wahr sein darf.

Schlussendlich kamheraus, dass er sie belogen und betrogen hat.

Ja ja, die rosa rote Brille macht einen schon zum Deppen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 17:11

Hatte den selben Beitrag nochmal unter "Enttäuschte Liebe" eingestellt und diese Antwort bekommen...
Bei den Mormonen ist die Vielweiberei erlaubt. In Afrika gibt es Lebensgemeinschaften die ebenfalls mehrere Frauen erlaubt. Kommt alles auf den Standpunkt an. Vielleicht sprechen hohe Scheidungsraten/Trennungen tatsächlich für das "Aus" der Monogamie.
Aber wie geht es Dir damit?
Wenn, dann gleiches Recht für alle! Wie würde dein Mann reagieren wenn du dich einverstanden erklärst mit der "offenen EHE" und selbst zukünftig einem erweiterten Flirt offen gegenüber stehst?

Ihr habt Kinder, dein Mann ist sowieso oft fort, dieses Nest ist den Kindern doch relativ leicht zu erhalten. Trenn dich von der romanischen Vorstellung der einen großen lebenslangen Liebe, das war schon immer eine Illusion, aber steh zu dir und deinen Gefühlen:
du liebst ihn noch immer, er dich auch, beide liebt ihr eure Kinder,ihr habt das Thema offen diskutiert: du kannst jetzt bestimmen wie es weitergeht.

Es gibt ein Buch von A.S. Neill "Die offene Ehe", das war in den siebzigern populär. Vielleicht sowas mal lesen, die Einstellung ändern und zu einem neuen Lebensmuster finden.

Vielleicht hat dein Mann recht? Vielleicht ist die Zeit reif für ein anderes Verständnis von Ehe, Liebe und Lebensgemeinschaft? Lies mal die Zeitungsannoncen mit massenhaften Seitensprungangeboten, -es gibt sogar extra Dienste dafür!

Ergibt sich dein Schmerz nicht auch aus verletzter Eitelkeit und einem
damit verbundenen Auschließlichkeitsanspruch?

Was zählt in der Partnerschaft, ist das Gefühl von Verbundenheit. Wenn ihr beide die Kerneinheit seid, mit euren Kindern, dann sind andere Partner/Liebschaften nur Unterhaltungsprogramm wie Wellness usw.

Könntet ihr Eheleute erreichen euch als Verbündete zu fühlen, unerschütterlich in einer wilden Welt und schmetterlingshaft den erotischen Ambitionen folgen würde möglicherweise eine neue Art von "fester Beziehung" entstehen.

Nur Mut!



Ich dachte ich stell den Beitrag hier auch mal ein als andere Sichtweise... Bei unserem Gespräch gestern Abend hat er gesagt er möchte nicht wahllos rumpoppen, sonderen es geht ihm nur darum, dass er wenn er so ein leichtes ich nenne es mal Verliebtsein spürt diesem Gefühl ein wenig nachgehen dürfen, sich über süße sms freuen dürfen, aber dabei gehe es erstmal nicht um sex sondern ich schätze einfach mal dieses angehimmelt werden. (Ich muß mal nôch erwähnen das die" Perle" ansich in einen anderen verliebt ist, was ich auch schon vorher wußte...und sie auch weiß wie sehr er mich liebt.

Allerdings bin ich der Überzeugung wenn man anfängt sich auf solche Gefühle weiter einzulassen, können sie sich verstärken und dann kommt irgendwann der kkritische Punkt wo man nicht mehr weiß was man will. Und wenn man die Gefühle von anfang an manipuliert,bzw nicht über einen Flirt hinaus geht, dann kann es gar nicht so weit kommen. Mein Freund ist sich allerdings sicher das dass nicht so ist da er es nicht so weit kommen lassen würde dass es seine Liebe zu mir irgendwie beinträchtigt. Bloß kann/will man das ab einem Gewissen Punkt überhaupt noch steuern?
Ich würde diese Einstellung glaub ich besser verstehen (nicht aktzeptieren ) wenn er einfach mal sex mit anderen haben wollte ohne irgendwelche näheren Gefühle aber darum gehts ihm ja nicht bzw ist das ein anderes Thema...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 17:51

Mag sich altmodisch...
anhören, doch wird er, als ihr euch kennenlerntet, schon gewusst, dass er mit "nur" einer Frau nicht klar kommt. Wie ja auch sein Verhalten in der Richtung gezeigt hat.

Jemand schrieb hier, er wäre hauptsächlich noch an dir inzeressiert (oder so ähnlich), weil er so keinen Unterhalt für die Kinder und dich zahlen muss. Diese Idee finde ich nicht so sehr abwegig. Er hätte dann nur noch ein Minimum an Einkommen, das Meiste würde an euch gehen.

Bist du denn auch der Ansicht, dass er dich liebt? Ich finde er schwafelt dummes Zeug.
Merkst du denn, dass er dich "über alles" liebt? Bei mir ist das jedenfalls so, dass wenn ich jemand über alles Liebe, nicht das Bedürfnis habe, da noch eine Nebenliebe heran zu züchten.

In unsere Gesellschaft wird niemand gezwungen mit einem andren zusammen zu leben.Also soll er sich entscheiden. Das was er redet ist esoterisches Geschwafel, von wegen man müsse jeden lieben. Klar kann ich jeden Menschen irgendwie lieben, einfach weil er ein Mensch ist. Doch gibt es eben Menschen die ich besonders liebe und dabei bleibts auch.

Bin allerdings nicht der Ansicht, dass Partner fremd gehen, "weil alles so zwanghaft ist". Diese Sprüche kenne ich seit meinen 15. Lebensjahr und meistens stellte sich heraus, dass die einfach nur poppen wollten, mit Liebe hatte das nix zu tun. Dafür wurde ich ziemlich immun gegen solche Ansichten. Mein Liebesleben ist meins und da lass ich keinen anderen dran herumbasteln bis es ihm passt.

Die Freiheit kann er sich nur selbst geben, kein andere Mensch, auch du nicht, hat diese Möglichkeit. Und wenn er seine Freiheit will, muss er sie anderen ebenfalls zugestehen und so hört er sich nicht an. Wenn er was Liebes will, kann er sich einen Teddy kaufen. Seine Neue wird das auf die Dauer nicht mitmachen

Und wenn er seit 10 Jahren darüber nachdenkt, hät er dich von vornherein in seine Gedankenwelt einweihen müssen und dich nicht ins offene Messer laufen lassen, wie er es getan hat.

Hoffe du trifftst eine für dich lebbare Entscheidung die dir und deinen Kindern guttut.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 18:01
In Antwort auf alte_12534643

Mag sich altmodisch...
anhören, doch wird er, als ihr euch kennenlerntet, schon gewusst, dass er mit "nur" einer Frau nicht klar kommt. Wie ja auch sein Verhalten in der Richtung gezeigt hat.

Jemand schrieb hier, er wäre hauptsächlich noch an dir inzeressiert (oder so ähnlich), weil er so keinen Unterhalt für die Kinder und dich zahlen muss. Diese Idee finde ich nicht so sehr abwegig. Er hätte dann nur noch ein Minimum an Einkommen, das Meiste würde an euch gehen.

Bist du denn auch der Ansicht, dass er dich liebt? Ich finde er schwafelt dummes Zeug.
Merkst du denn, dass er dich "über alles" liebt? Bei mir ist das jedenfalls so, dass wenn ich jemand über alles Liebe, nicht das Bedürfnis habe, da noch eine Nebenliebe heran zu züchten.

In unsere Gesellschaft wird niemand gezwungen mit einem andren zusammen zu leben.Also soll er sich entscheiden. Das was er redet ist esoterisches Geschwafel, von wegen man müsse jeden lieben. Klar kann ich jeden Menschen irgendwie lieben, einfach weil er ein Mensch ist. Doch gibt es eben Menschen die ich besonders liebe und dabei bleibts auch.

Bin allerdings nicht der Ansicht, dass Partner fremd gehen, "weil alles so zwanghaft ist". Diese Sprüche kenne ich seit meinen 15. Lebensjahr und meistens stellte sich heraus, dass die einfach nur poppen wollten, mit Liebe hatte das nix zu tun. Dafür wurde ich ziemlich immun gegen solche Ansichten. Mein Liebesleben ist meins und da lass ich keinen anderen dran herumbasteln bis es ihm passt.

Die Freiheit kann er sich nur selbst geben, kein andere Mensch, auch du nicht, hat diese Möglichkeit. Und wenn er seine Freiheit will, muss er sie anderen ebenfalls zugestehen und so hört er sich nicht an. Wenn er was Liebes will, kann er sich einen Teddy kaufen. Seine Neue wird das auf die Dauer nicht mitmachen

Und wenn er seit 10 Jahren darüber nachdenkt, hät er dich von vornherein in seine Gedankenwelt einweihen müssen und dich nicht ins offene Messer laufen lassen, wie er es getan hat.

Hoffe du trifftst eine für dich lebbare Entscheidung die dir und deinen Kindern guttut.
LG

PS...
ich bin hier nicht bei den Mormonen, auch nicht in Afrika oder bei den Eskimos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 18:50

Anja, die dumme
Aussage, bei den Mormonen, in Afrika oder sonstwo bringt doch nix.
ich schrieb es schon, ich, Europäerin, mitten in der Großstadt, lebe eine offene Ehe. Aus Überzeugung und nicht weil es mir (o. m. Mann) grad mal so in den Kopf kam

Du schreibst, es würde dich kaputt machen. Und genau das wird es auch. Du suchst jetzt in den Aussagen einen Weg, ob du nicht irgendwie doch damit klar kommst.
Das wirst du nicht, denn "irgendwie klar kommen" ist der falsche Ansatz einer offenen Beziehung.

Ich sags nochmal: dieser Typ will die "Lizenz" zum fremdpoppen und immer wenn sich nix findet, wird er lieb, zärtlich etc sein. ER hat ja ein warmes Bettchen und(sorry) einFrau, die immer die Beine für ihn breit machen wird.

Willst du SO leben? Oder hast du Bedürfnisse, die sicher vile Männer (in Treue u. Loyalität in d. Monogamie) bereit sind zu erfüllen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 23:10
In Antwort auf sive_12093631

Vielen Dank für eure vielen vielen antworten...
Ich habe mich entschlossen auf jeden Fall erstmal ein paar Tage Bedenkzeit zu nehmen, naja ne Art Beziehungspause um ruhiger zu werden. Naja im einen Moment bin ich ganz ruhig viel ruhiger als ich das selber von mir erwartet hätte und dann wieder einfach nur total verletzt und aufgewühlt. Ich weiß das er das nicht böse meint und es ist auch nicht so dass er nur alle Mädels flach legen will die er findet, von so ner Sorte Mann ist er nicht. Er hat ja auch mit der jetztigen "Perle" nicht geschlafen sondern er meint wohl das is eher sowas wie seelenverwandtschaft. Ich bin mir auch 100% sicher das er mich liebt er hat aber so eine komische Vorstellung von Liebe. An sich ist er ein wahnsinnig sensibeler Mensch der immer in Frieden leben will und auch keinen anderem weh tun, aber halt auch sehr festgefahren in seinen Meinungen. Naja man wird sehen was die Tage bringen von heut auf morgen kann man sowas sowieso nicht entscheiden...
Ich bin echt froh das es dieses Forum gibt...

Hey Anja,
das find ich echt nicht gut,dass Du ihn dauernd entschuldigst:

Ich weiß das er das nicht böse meint und es ist auch nicht so dass er nur alle Mädels flach legen will die er findet, von so ner Sorte Mann ist er nicht. Er hat ja auch mit der jetztigen "Perle" nicht geschlafen sondern er meint wohl das is eher sowas wie seelenverwandtschaft. Ich bin mir auch 100% sicher das er mich liebt er hat aber so eine komische Vorstellung von Liebe. An sich ist er ein wahnsinnig sensibeler Mensch der immer in Frieden leben will und auch keinen anderem weh tun, aber halt auch sehr festgefahren in seinen Meinungen.

XXXXXXXX
Kopf in den Sand stecken und abwarten erhält Dir zwar derzeit noch den Partner,aber viel mehr auch nicht.
D as ist doch keine Perspektive.

Diese Schönrederei hindert Dich im wirklichen Leben daran,eine deutliche Änderung zuzulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 13:21

Moment mal...
.... nicht alle Fremdpopper reichen die HPV-Viren weiter. Sicher holt Frau sich die beim GV, aber es muss nicht immer der jetzige Partern die Viren angeschleppt haben! Die können länger schlummern bis sie ausbrechen udn es zuz Zellveränderungen kommt. Das war bei mir nämlich so: keinen Partner, keinen Sex, aber PAP3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 13:34

Hi
Also meine liebe ich denke das dich das alles sehr belastet.
Du solltest dich einmal hinsetzen und mal überlegen was du willst.
Ich denke nicht das das was dein Mann dir da vorschlägt oder von dir verlangt, deine Vorstellung von einer glücklichen harmonischen Beziehung ist.
Du solltest mal mit der Faust auf den Tisch hauen und mal alles in kauf nehmen und sagen entweder ich und deine Kinder oder die anderen.

DU solltest dir das auf gar keinen Fall gefallen lassen.Liebe ist zwar schön - aber nicht so wie er sich das vorstellt.

Und wenn er das schon öffter gemacht hat dann kann er seine animalischen Triebe wohl nicht unter Kontrolle halten und wird es weiterhin tun.

Ich denke bei deinem Mann gibt es nur noch die zwei Möglichkeiten:
-entweder akzeptieren was er will uns sich dem fügen
oder
-das ganze stoppen und einen eigenen Weg einschlagen.

Lass dich niemals von einem Mann erniedrigen,besonders nicht noch auf diese Art und weise.
Halte immer deinen Kopf hoch und gehe deinen Weg - zur Not auch ohne ihn.

Ich wünsche dir alles alles Gute und ich denke mal das du die richtige Entscheidung für dich und deine Kinder treffen wirst.

Liebe Grüße

G-Se

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen