Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4 Fragen zum Thema Mann, 4 Wo. zusammen

4 Fragen zum Thema Mann, 4 Wo. zusammen

23. Januar 2013 um 16:21

Hallo liebe Leute.

Ich bändel seit zwei Wochen mit einem Mann an. Ich mag ihn sehr, aber ich bin mir unsicher, was ich ihm bedeute.

Darum hier nach ein paar Vorabinformationen meine Fragen an euch:

Vorabinfo:
Kurz vor Weihnachten, wir waren gerade die ersten 2 Wochen zusammen hat er mit mir Schluss gemacht.
(Begründung: Er hat ernsthafte private Probleme UND einen harten Job, mit Schichten.)
Später traf ich ihn zum Gespräch, wir klärten viel und nun versuchen wir es erneut miteinander, ging von ihm aus.

Gut ist:
Er sagt, er liebt mich.
Er sagt, ich bin seine Beruhigungsmedizin, seine Erholung, sein Positives im Alltag. Er will mit mir ein Wochenende im Feb wegfahren. Er sagte er will eine Beziehung mit mir.
Er sagt, wie ich ihn behandel, so war noch nie eine Frau zu ihm.
Ich sei das erste Positive nach 6 Jahren was ihm widerfährt.
Er meldet sich mindestens einmal am Tag bei mir.

Was mir zu denken gibt:
Er sagt er liebt mich nach so kurzer Zeit. Ist das nicht komisch?
Wir treffen uns immer spontan, keine Planung möglich.
Wenn wir uns treffen geht das von ihm aus - meine Vorschläge nimmt er nicht an.
Am "Anfang" sagte er mehr liebe Sachen als jetzt.
Er will nicht bei mir schlafen.
Er sagte er will eine offene Beziehung mit mir (nicht in Sachen andere Frauen, sondern ohne Druck und Erwartungen).
Er sagte, er glaubt er kann mir nicht geben, was ich brauche.
Wenn er sich per SMS meldet, ist es ziemlich gefühllos. (nach dem Motto: "Hi. Alles in Ordnung bei dir?")
Gestern abend z.B. wollten wir uns kurz sehen, er kam nicht, sagte auch nicht ab und heute am Telefon, als ich es ansprach, war er gereizt.

Meine Fragen:

0. Was sagt ihr? Bin ich ihm wichtig?

1. Wenn ein Mann verliebt ist, zeigt er das dann nicht der Frau? Egal was er für Probleme und Sorgen er hat? Muss jeder Mann Feuer und Flamme sein? Oder können Probleme und Stress seine Tatkraft in Sachen Liebe wirklich einschränken?

2. Ich lese überall, Taten zeigen mehr als Worte. Darf ich jetzt seinen Worten keinen Glauben schenken, weil seine Taten eher mau sind?

3. Darf ich nach insgesamt 4 Wochen erwarten, dass er einmal bei mir schläft? (Wäre sogar dichter zu seiner Arbeit) Oder erwarte ich zuviel?

4. Kann es sich so entwickeln, dass er seine Aufmerksamkeit und Zuneigung im Laufe der Beziehung steigert, wenn ich ihm mit Geduld begegne? Oder ist schon aller Tage Abend?


Bitte, schreibt mir. Jede kleinste Antwort hilft mir.

Danke vielmals.
Sama

Mehr lesen

23. Januar 2013 um 16:50

Hm
nur nen gedanke der mir gekommen ist beim lesen:
kann es sein, dass er dir was vormacht und ne andere hat?
klingt so, als ob er in einer partnerschaft ist und mit sich selbst ringt ob er dich als affaire will oder nicht. das würde erklären warum er nicht bei dir schlafen will... würde seine freundin/frau warschinlich stutzig machen wenn er nachts nicht zuhause schläft.

ansonsten... hmm... ja ist ein komisches verhalten. wenn ich jemanden neu kennen gelernt habe konnte ich garnicht genug von ihm kriegen!
wenn er allerdings viel zutun hat, dann verstehe ich auch wenn er nicht immer zeit hat. aber am wochenende oder an nem freien tag könnte er ja wohl doch bei dir übernachten.... hast du denn schonmal bei ihm übernachtet?(das würde die theorie der anderen freundin natürlich zunichte machen)

Gefällt mir

23. Januar 2013 um 16:59

Er hatte mich Anfang Dez angesprochen
und gefragt, ob wir uns nicht treffen wollen. So fing alles an. Nicht per Web/Online.

Er lebt in Trennung seit 1,5 Jahren. Seine Frau und die beiden Kinder leben in einer Wohnung über ihn, damit er die Kinder (12 und 15) immer sehen kann.

Ich glaube nicht, dass eine andere dahinter steckt. Ich glaube wirklich, dass es der Druck auf Arbeit ist und vielleict die "Kontrolle" durch seine Kinder, die ja alles mitkriegen.

Aber muss jeder Mann wirklich immer voll auf Feuer und Flamme sein, wenn er ernsthaft interessiert ist? Gibt es nicht auch Männer, die es wirklich langsam angehen lassen wollen und wo deren Probleme tatsächlich deren Eroberungsdrang einschränkt?

Gefällt mir

23. Januar 2013 um 17:02

Danke
für deinen Post. Darf ich dich bitten, das nochmal genauer zu formulieren? Irgendwie habe ich deinen Post nicht ganz verstanden.
Wäre sehr nett. Danke!

Gefällt mir

23. Januar 2013 um 17:02

Merke:
ein mann, der eine frau wirklich liebt, versetzt sie nicht wortlos.

der faselt nix von offener beziehung.

der schwafelt nicht so nen rührseligen sch.eiß, dass er nicht geben könnte was du brauchst.

und, dass ihr euch nur spontan und nach seiner laune trefft... ne zweitfrau hälst du für ausgeschlossen? der typ ist ein hallodri, jede wette!

dein exemplar hat alles auf nehmen ausgerichtet. geben ist von seiner seite aus nicht vorgesehen.

und das soll liebe sein? nee, oder?!

nein, du bist ihm NICHT wichtig. ER ist sich wichtig und du bist nur dazu da, ihm sein egoistisches dasein noch etwas schöner zu gestalten.

that's all

Gefällt mir

23. Januar 2013 um 17:06
In Antwort auf didivah

Merke:
ein mann, der eine frau wirklich liebt, versetzt sie nicht wortlos.

der faselt nix von offener beziehung.

der schwafelt nicht so nen rührseligen sch.eiß, dass er nicht geben könnte was du brauchst.

und, dass ihr euch nur spontan und nach seiner laune trefft... ne zweitfrau hälst du für ausgeschlossen? der typ ist ein hallodri, jede wette!

dein exemplar hat alles auf nehmen ausgerichtet. geben ist von seiner seite aus nicht vorgesehen.

und das soll liebe sein? nee, oder?!

nein, du bist ihm NICHT wichtig. ER ist sich wichtig und du bist nur dazu da, ihm sein egoistisches dasein noch etwas schöner zu gestalten.

that's all

Uf!
Danke für deine Offenheit.
Da es in meinem eigenen Kopf nur so schwirrt, brauche ich eure Meinungen. Ehrliche Meinungen. Also, vielen Dank auch dir.
Die werde ich bestimmt noch häufig lesen, ehe es in meinem Kopfe ankommt.

Gefällt mir

23. Januar 2013 um 23:01

Kleines Update
Er kam mich vorhin überraschend besuchen. War seine Arbeitspause.
Ich dachte mir, jetzt lasse ich es mal darauf ankommen und fragte ihn, ob er am Samstag was mit mir machen möchte. (da hat der Herr nämlich frei)
Er sagte zu. Das erste Mal, dass es von mir aus gehen durfte. Mal sehen, ob es wirklich stattfindet.
Ich habe natürlich eure Kommentare voll in meinem Kopf. Trotzdem bin ich da schonmal ganz froh.

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 17:18

Oh gagli
Vielen vielen Dank für die Nachricht und deinen Bericht über deine Erfahrungen!!
Ich habe mir vorgenommen, dass ich mir das ganze mal noch ein bißchen mit ansehe. Ich versuche mich aber emotional schonmal zu distanzieren. Das wäre eine Katastrophe, wenn ich 4 Jahre "verlöre". Zumal gerade 7 Jahre einfach so in den Sand gesetzt wurden ((

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 17:21

Tatsächlich!
Jetzt wo du es sagst, kommt es mir auch so vor. Als wenn er das nicht aus der Hand geben will.

Ach menno, ja, das ist eine schlechte Basis für den Beziehungsstart. Die Erkenntnis macht mich echt traurig. Schade. Denn ich habe ich sehr gern.

Ich muss das mal alles in meinem Kopf bewegen. Schritt für Schritt werde ich meinen Weg dann gehen, vermutlich ohne ihn.

Lieben Dnak auch dir für deine Meinung.

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 17:26

Leute, ich muss da nochmal was fragen...
Das heißt, es ist nicht zuviel verlangt, wenn ich nach 2 Wochen "Zusammensein" erwarte, dass er mal bei mir schläft?

Als ich vor ein paar Tagen fragte, meinte er nur: "hey langsam, Schritt für Schritt."

Mir fällt es schwer, das Maß einzuschätzen. Deshalb wäre ich euch für einen kurzen Input dankbar.

Sama

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 17:37

Hallo sama!
wenn es sich um rätsel-aufgebende männer dreht, frage ich oft meinen freund, wie er das so aus seiner männlichen sicht einstuft. so auch gestern zu deinem thema. seineinschätzung war kurz & bündig: 'der nutzt die nur aus, hält sie warm bis sich was besseres findet.'

lg

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 18:04

Er hat ne Andere
und Weihnachten war er bei der Familie !

Gefällt mir

24. Januar 2013 um 18:34

Danke Pit.
Mit dem Seil stimmt... Gut dargestellt.

Lebenserfahrung, stimmt nicht. Habe soviel durch wie manch einer sein Leben lang nicht. Aber die Erfahrungen, die man so machen muss, prägen einen eben auch und rufen bestimmte Verhaltensweisen hervor.

Wie auch immer.
Eure Kommentare helfen mir, die Umstände, die ich erahne, klarer vor Augen zu haben.

Gefällt mir

25. Januar 2013 um 1:01

...
Was mir zu denken gibt:
Er sagt er liebt mich nach so kurzer Zeit. Ist das nicht komisch?----> Da ist jeder anders.
Wir treffen uns immer spontan, keine Planung möglich.
Wenn wir uns treffen geht das von ihm aus - meine Vorschläge nimmt er nicht an.------------> Hast du mal gefragt, wieso? Vielleicht passt es ihm durch Schichtwechsel usw ja wirklich nicht und ist auch ein Typ, der Zeit für sich braucht und vielleicht geht es deswegen von ihm aus.
Am "Anfang" sagte er mehr liebe Sachen als jetzt.-----> Ziemlich normal. Das flacht leider in den meisten beziehungen iwann ab, hat aber nichts zu bedeuten.
Er will nicht bei mir schlafen.-------------> zu kleines Bett? Tiere im Haus? viel kälter/wärmer als bei ihm? hat er etwas gesundheitliches, weswegen er lieber bei sich daheim ist?. Reden!
Er sagte er will eine offene Beziehung mit mir (nicht in Sachen andere Frauen, sondern ohne Druck und Erwartungen).-> Druck sollte in einer Beziehung eh nicht sein. Erwartungen gibt es viele. Was meint er für Erwartungen?
Er sagte, er glaubt er kann mir nicht geben, was ich brauche.---> So was ist leider schwer aus einem Menschen rauszubekommen, dieses Gefühl. Gib ihm nicht das Gefühl, dass er dir zu wenig gibt, wenn es nicht so ist.
Wenn er sich per SMS meldet, ist es ziemlich gefühllos. (nach dem Motto: "Hi. Alles in Ordnung bei dir?")----> Ich war 4 Jahre mit einem zusammen, der hat keinen Smiley und nix benutzt. Und mein jetziger Freund antwortet oft einfach nur "Mkay" oder setzt 3 Punkt hinter irgendwelchen Sätzen, die für ihn dann ende sind und ich frage mich dann "Wieso die 3 Punkte, was will er mir damit sagen?!".
Gestern abend z.B. wollten wir uns kurz sehen, er kam nicht, sagte auch nicht ab und heute am Telefon, als ich es ansprach, war er gereizt.----> Hat er viel Stress momentan?

0. Was sagt ihr? Bin ich ihm wichtig?
---->Ich denke, du machst dir für diese kurze Zeit schon viel zu viele Gedanken, anstatt zu genießen. Er wäre nicht mit dir zusammen, wenn du ihm nicht wichtig wärst.

1. Wenn ein Mann verliebt ist, zeigt er das dann nicht der Frau? Egal was er für Probleme und Sorgen er hat? Muss jeder Mann Feuer und Flamme sein? Oder können Probleme und Stress seine Tatkraft in Sachen Liebe wirklich einschränken?
----------->"Egal" was er für Sorgen hat? Als von meinem Freund der Opa starb, wollte er mich ncihtmal sehen, weil er alleins ein wollte und hat auch auf nix geantwortet. Und wenn er sehr viel Stress auf der Schicht hat, dann liegt er auch schonmal nur in der Couchecke und realisiert mich kaum. Das ist doch völlig normal. Ich bin da auch so. Wenn ich andere Sachen im Kopf habe, dann kommt er halt mal zu kurz, aber das wird dann einen Abend später oder wenn es mir besser geht wieder gut gemacht. Feuer und Flamme ist eine Charaktereigenschaft die nicht jeder zeigen kann.

2. Ich lese überall, Taten zeigen mehr als Worte. Darf ich jetzt seinen Worten keinen Glauben schenken, weil seine Taten eher mau sind?
--------> BILD dir deine eigene Meinung

3. Darf ich nach insgesamt 4 Wochen erwarten, dass er einmal bei mir schläft? (Wäre sogar dichter zu seiner Arbeit) Oder erwarte ich zuviel?
------> Wie oben schon geschrieben kanne s dafür sehr viele Gründe geben, dass er das nicht möchte. Ich denke, da muss man drüber reden. Mein Freund hat genau einmal bei mir geschlafen, als wir noch nicht zusammen gewohnt haben. Und ich slebst habe nie bei ihm geschlafen, wenn ich arbeiten musste am nächsten Tag, weil ich es zB nicht mag, mich woanders als daheinm fertig zu machen. Frag ihn doch mal, ob er bei dir bleibt, wenn ihr beide am nächsten Tag frei habt. Ein schöner Abend zu zweit, ausschlafen, lecker frühstücken...

4. Kann es sich so entwickeln, dass er seine Aufmerksamkeit und Zuneigung im Laufe der Beziehung steigert, wenn ich ihm mit Geduld begegne? Oder ist schon aller Tage Abend?
------------------> Wieso willst du ihn verändern? Du hast ihn doch so kennengelernt.... Entweder du nimmst ihn wie er ist und du glaubst sein "Ich liebe dich", oder du zweifelst weiter, stellst die Liebe infrage und machst damit vielleicht mehr kaputt als du willst.

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 7:30

Nur noch 11 Stunden
dann treffen wir uns.

Ich kann es kaum erwarten. Meine Fragen quälen mich. Ich muss nur aufpassen, dass das ganze Gespräch oder der Abend nicht zu Problembeladen ablaufen.

Aber ich muss Grundsätzliches einfach klären. Zum Beispiel werde ich ihn fragen wie er sich unsere Beziehung vorstellt und was er meint mit, er kann mir nicht geben, was ich brauche (also, aus seiner Sicht).

Aber so einen Satz wie "Ich habe das Gefühl, du willst mich nicht etc" klemme ich mir. Scheint mir mittlerweile fast offensichtlich. Aber das werde ich ja an seiner Reaktion sehen.

Drückt mir die Daumen, dass ich die richtigen Worte finde und meine Gefühle so zum Ausdruck bringen kann, dass er sich nicht eingeengt fühlt!

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 11:13

Genau
weil ich das ja auch geschrieben habe. Es ging darum es nur geschickt zum Ausdruck zu bringen.

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 11:19

Danke
für deinen Post. Denke ich drüber nach. Hast nicht ganz unrecht. Hm...

Heute früh beim Joggen habe ich mir überlegt, dass ich alles auf mich zukommen lasse. Was mich stört, sage ich, geschickt natürlich. Und wenn es ihm nicht passt, dann nicht.

Ich muss mich nicht unterm Wert verkaufen. Punkt.
Danke.

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 15:58

Mehr Wert sein...
Genau darum geht es!!

Ich danke euch allen sehr für eure Beiträge!
Es arbeitet in meinem Kopf unentwegt.

Ich muss meine Selbsteinstellung ändern, Stolz+ Selbstwertgefühl entwickeln.
Klar, geht das nicht von heute auf moren. Aber ich fange heute damit an. Jetzt.

Eine Bekannte hat mir gerade nochmal den Kopf dazu gewaschen. Wie ihr auch schon teilweise.

Jetzt ist Schluss. Ich mache mir sofort eine Liste mit Dingen, die mir in einer Beziehung wichtig sind. Dann weiß ich schwarz auf weiß, was ich will und kann gucken, wo ich stehe.

Ich habe keinen Bock mehr, länger Opfertyp zu sein. Ich ändere meine Einstellung.
Kein Wunder, dass ich solche Männer anziehe, wenn ich so achtlos mit mir selbst umgehe.

FINITO!

P.S: Ich nehme an, bald findet ihr meine Posts wieder in der Kategorie Trennung

Gefällt mir

26. Januar 2013 um 23:31

Update
Er hat 17:50 per SMS abgesagt. Ich rief ihn an, er erklärte mir dann warum. Ich bat ihn um ein Treffen, weil es MIR wichtig ist. Er verneinte. Warf mir vor, ich verstehe ihn nicht. Ich sagte zu ihm, dass ich schon die ganze Zeit ein nice-to-have war und er kein ernsthaftes Interesse hatte. Dann legte ich auf. Er schrieb eine SMS, dass er nicht gespielt hat, es jetzt wirklich vorbei ist und wir nicht zusammen passen. Jo, was soll ich da sagen?! Ich reagiere nicht.
Habe alle seine Nummern, E-Mail Adressen und andere Kontaktdaten gelöscht.

Was soll ich sagen. Mein Herz schmerzt wirklich sehr.
Ich weine, ich schimpfe, ich weine, ich glotze. Bin dann mit Freunden weggegangen. Hatte mir vorher schon einen Alternativ-Abend organisiert, weil ich sowas bereits ahnte. Nun zurück, sitze ich vorm Rechner, teile mich euch mit und hoffe auf Besserung.

Scheltet mich, macht euch lustig, aber wißt ihr was - und ich schüttel selbst den Kopf dabei - wenn ich ehrlich bin, ich hoffe, dass er in 1-2 Wochen seine Meinung ändert.

Ey, in welcher Traumwelt lebe ich denn? Das gibt es doch nicht! Was läuft denn da? Ich kriege das Kotzen mit mir selbst. Ich will doch meine Einstellung ändern!

Aber wenn er nur erstmal merkt, dass ich mich wirklich nicht melde, dass er dann seine Meinung ändert, weil er Angst kriegt mich wirklich zu verlieren und sich vielleicht erinnert wie gut ich ihm getan habe in der kurzen Zeit.

Tja, das ist meine Hoffnung. Die Realität, die offensichtlich ist, ist noch nicht angekommen:
Alles ist Quark. Der weint mir keinen Tropfen hinterher. Der ist nur froh, wenn er endlich keine Scherereien mehr mit mir hat. Zum Vögeln findet der auch was einfacheres.

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 8:16

Die Nacht ist vorbei,
ich weiß, dass es gut so ist, wie es ist. Und doch bin ich traurig. So traurig. Ohne Energie. Kann das alles nicht fassen.

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 13:56

Hm
das ist schwer zu erklären, weil ihr mich und meine Geschichte ja nicht persönlich kennt. Ich versuchs mal.
1. Er hat mir einfach gefallen. Das mag nicht besonders klingen, ist es aber für mich. Ich werde sehr viel von Männern angesprochen, lasse alle abblitzen, weil mir niemand zusagt. Zum ersten Mal seit, 1,5 Jahren gefällt mir endlich einer.
2. Er hat viele Sorgen durch, ist ein Lebenskämpfer wie ich. Einer dem ich nicht erklären muss, wie es war meine Erlebnisse durchzumachen. Weil er das einfach aus seiner Lebenserfahrung heraus versteht.
3. wir haben ähnliche Interesse und Gemeinsamkeiten.
4. Im Bett war es super. Das gleiche Niveau, gleiche Vorlieben etc.

Darum.

Gefällt mir

27. Januar 2013 um 20:04


Könnt ihr mich bißchen aufbauen? So eine kleine Popelbeziehung haut mich um.

Ich versuche mir alle schlechten Dinge vor Augen zu halten, und trotzdem hoffe ich, dass er seine Meinung ändert. Man, wascht mir den Kopf, baut mich auf. Bitte.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen