Home / Forum / Liebe & Beziehung / 4,5 Jahre Beziehung, alles ist wunderbar - plötzlich hat sie Interesse an einem anderen. Was tun?! :

4,5 Jahre Beziehung, alles ist wunderbar - plötzlich hat sie Interesse an einem anderen. Was tun?! :

7. Januar 2009 um 14:07

Hallo ihr Lieben,

nach den vielen guten Ratschlägen hier, hoffe ich, ihr könnt mir helfen. Die Situation ist folgende.

Ich (25) bin seit 4,5 Jahren mit meiner Freundin (25) zusammen. Wir verstehen uns wunderbar, haben viel Spaß zusammen, einen tollen gemeinsamen Freundeskreis, ihre Familie ist für mich meine zweite Familie - alles ist perfekt. - Eigentlich.

Gestern eröffnete sie mir, dass sie sich zu einem Kollegen aus der Uni hingezogen fühlt. Die beiden hatten in den vergangenen Monaten viel zusammengearbeitet und auch öfter mal privat etwas gemacht, was für mich soweit kein Problem war, weil wir beide vereinbart haben, dass man auch mit anderen was machen darf - so lange es freundschaftlich ist - das gehört für uns beide zu einer guten Beziehung dazu - Vertrauen.
Allerdings fühlt sie jetzt wohl mehr als nur Freundschaft für diesen Kollegen, er auch für sie (hat seine Freundin verlassen) ist mit ihm bei vielen Sachen auf einer Wellenlänge(wie mit mir auch), ist aber noch nicht soweit mit ihm eine Beziehung einzugehen.

Was soll ich tun? - Das was wir haben ist besonders - und das weiß sie auch - und wenn es nicht das ist, was Liebe ist(Vertrauen, Gemeinsamkeiten, gemeinsam erlebtes, Spaß etc.), was ist es dann?! - Ich befürchte aber auch, dass sie das manchmal nicht so richtig erkennt und man so wachrütteln muss und sie momentan von dem eventuellen Prickeln durch das neue, spannende mit dem anderen mehr gefesselt ist, als von dem was wir haben. Aber auch das vergeht doch....

Soll ich Sie vor ein Ultimatum stellen? Kann sie es nicht viel besser als mit mir nicht haben? - Spätestens nach 6 Monaten würde auch die neue Beziehung doch viel Routine sein. Und was wir zusammen haben, hat man wohl nur selten im Leben. Ich bin durcheinander und ratlos.

Ich hoffe auf baldige Antworten von euch. Danke.

Paul

Mehr lesen

7. Januar 2009 um 16:50

Zieh dich zurück , aber ohne Ultimatum,
du hast natürlich Recht. Es sind die Schmetterlinge, vielleicht erkennt sie nicht, wieviel du ihr bedeutest. Ich würde ihr nochmal ausdrücklich sagen wie dein Stand der Dinge ist, wie sehr du sie liebst und dir eine gemeinsame Zukunft wünschst und vorstellst und dann lass sie schweren Herzens los. Sie muss selbst erkennen, für wen ihr Herz letztendlich schlägt. Wenn du ihr ein Ultimatum stellst, dann werden unter Umständen Heimlichkeiten losgehen, die du dann nicht möchtest und auf die Ferne nicht kontrollieren kannst. Wie du sagst, Vertrauen gehören zu einer Beziehung, Freundschaften auch mit dem anderen Geschlecht ebenso. Sie muß wissen, dass alles auf dem Spiel steht, denn auch du weißt nicht, wem du noch begegnest . Für sie kann es dann zu spät sein. Sie muß fühlen, was sie evtl. verliert. Diesen Part muß sie alleine durchstehen oder zumindest nicht mir dir.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 18:00
In Antwort auf melike13

Zieh dich zurück , aber ohne Ultimatum,
du hast natürlich Recht. Es sind die Schmetterlinge, vielleicht erkennt sie nicht, wieviel du ihr bedeutest. Ich würde ihr nochmal ausdrücklich sagen wie dein Stand der Dinge ist, wie sehr du sie liebst und dir eine gemeinsame Zukunft wünschst und vorstellst und dann lass sie schweren Herzens los. Sie muss selbst erkennen, für wen ihr Herz letztendlich schlägt. Wenn du ihr ein Ultimatum stellst, dann werden unter Umständen Heimlichkeiten losgehen, die du dann nicht möchtest und auf die Ferne nicht kontrollieren kannst. Wie du sagst, Vertrauen gehören zu einer Beziehung, Freundschaften auch mit dem anderen Geschlecht ebenso. Sie muß wissen, dass alles auf dem Spiel steht, denn auch du weißt nicht, wem du noch begegnest . Für sie kann es dann zu spät sein. Sie muß fühlen, was sie evtl. verliert. Diesen Part muß sie alleine durchstehen oder zumindest nicht mir dir.
Gruß Melike

Antwort
aber ist es dann nach sehr wahrscheinlich, dass sie noch mehr mit ihm macht, weil sie nichts mehr mit mir machen (kann)?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2009 um 18:18
In Antwort auf vesa_11943126

Antwort
aber ist es dann nach sehr wahrscheinlich, dass sie noch mehr mit ihm macht, weil sie nichts mehr mit mir machen (kann)?!

Ich ahne, ich spüre,
du hast Angst, aus verständlichen Gründen. Du möchtest unbedingt etwas festhalten, das nicht festzuhalten ist. Sie muß wissen, wie es ohne dich ist, ohne deine Familie . Rede mit ihr deutlich, führe ihr vor Augen , was sie unter Umständen alles aufgibt. Wenn du jemand festhalten willst, festhalten mußt, dann hast du eigentlich schon verloren. Je mehr du ihr verbietest, je mehr du sie vom Gegenteil überzeugen möchtest , desto größer ist die Gefahr. Wenn sie bei dir bleibt, dann soll das eine stimmige Entscheidung sein. Frag sie , was sie vermißt, oder ist es nur der Gedanke etwas zu versäumen. Redet gut , offen , schonungslos und dann zieh die notwendige Konsequenz. Ich möchte nicht in deiner Haut stecken, ehrlich.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club