Home / Forum / Liebe & Beziehung / 3er Beziehung mit Kind

3er Beziehung mit Kind

5. Mai 2017 um 17:38

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich (beide ca. 30) sind nun seit 4,5 Jahren zusammen.
Wir haben hin und wieder auch mit anderen Sex und sind dabei Glücklich.
Mit Eifersucht haben wir kaum Probleme.

Ich kann mir durchaus vorstellen in einigen Jahren Vater zu werden.
Meine Freundin mag Kinder, will aber keine eigenen.
Trennen wollen wir uns aber nicht, da wir sonst viel zu gut zusammen passen.

Jetzt haben wir uns neulich überlegt wie es wäre, wenn wir noch eine Frau finden, die eigene Kinder will und uns beide mag. Also im besten Fall Bi ist.

Dann könnten wir zu dritt ein Kind oder vielleicht 2 groß ziehen.

Glaubt ihr, dass es Frauen gibt, die sowas mit machen würden?
Es bietet ja Vorteile wenn sich 3 Menschen um ein Kind kümmern.

Mehr lesen

5. Mai 2017 um 17:51

Mir stößt da sofort ein Gedanke auf. 
Warum will deine Freundin denn keine eigenen kinder?
Wenn das Kind einer anderem bei euch lebt. Sind die Vorteile der Kinderlosigkeit für sie doch genauso dahin.
Lediglich Schwangerschaft, Geburt und vielleicht noch stillen bleibt ihr erspart.
Zu deiner eigentlichen Frage kann ich nix sagen.. da ich mir das so garnicht vorstellen kann
Liebe Grüße 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 7:32
In Antwort auf neustarter

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich (beide ca. 30) sind nun seit 4,5 Jahren zusammen.
Wir haben hin und wieder auch mit anderen Sex und sind dabei Glücklich.
Mit Eifersucht haben wir kaum Probleme.

Ich kann mir durchaus vorstellen in einigen Jahren Vater zu werden.
Meine Freundin mag Kinder, will aber keine eigenen.
Trennen wollen wir uns aber nicht, da wir sonst viel zu gut zusammen passen.

Jetzt haben wir uns neulich überlegt wie es wäre, wenn wir noch eine Frau finden, die eigene Kinder will und uns beide mag. Also im besten Fall Bi ist.

Dann könnten wir zu dritt ein Kind oder vielleicht 2 groß ziehen.

Glaubt ihr, dass es Frauen gibt, die sowas mit machen würden?
Es bietet ja Vorteile wenn sich 3 Menschen um ein Kind kümmern.
 

das ist ein guter Gedanke,  das  geht aber  nur wenn deine Freundin
 auch  was  mit  Frauen haben kann, und Bi ist.
  wie  denkst du  darüber ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 10:44

Heutzutage ist es schon nicht einfach eine normale glückliche Beziehung zu führen und Kinder verantwortungsvoll groß zu ziehen.
Wie soll das dann in dieser verrückten Konstellation funktionieren?

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 11:12

Warum will deine Freundin keine eigene  Kinder ,aber fremde Kinder ?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 11:33

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 12:21
In Antwort auf neustarter

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

Lies das was ladike schreibt, denn genau so ist es.
Zum anderen scheint dein einziges Argument für dieses "Experiment" zu sein, dass sich dann drei Personen um das Kind kümmern.

Kinder brauchen nicht 3 "Elternteile", einen Vater und eine Mutter, die sich kümmern und sich der Verantwortung gegenüber dem Kind bewußt sind, reichen vollkommen aus. Es zählt nicht die Quantität, sondern die Qualität!

Euch geht es nicht primär um ein Kind, sondern um euren eigenen, in dem Fall ungesunden Egoismus. Du willst eins, sie nicht und dann heißt es anscheinend, um das zu realisieren, nehmen wir einfach ohne die Konsequenzen zu bedenken, eine Dritte mit ins Boot, die uns unsere Wünsche erfüllt.

Emotionen, Konfliktsituationen, Konkurrenzdenken usw. lasst ihr dabei völlig außer acht.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 13:17

>>>Wobei ich mir aber nicht sicher bin, ob ihr eine Dritte findet, die dazu bereit ist.<<<

Ja, was denn? Dann würden drei verantwortungsbefreite, große Kinder min. eine vierte Person benötigen, die ihnen diese Verantwortung abnimmt, damit es wenigstens dem Kind gut gehen kann.

Ich würde nicht davon ausgehen, dass es keine Gleichgesinnte gäbe, die bereit wäre zu diesem Unsinn. Die Frage ist nur, ''was soll das Spiel''? Es gibt für mich nur eine Antwort:

Ganz schnell wieder diesen unbedachten Plan vergessen

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 13:19
In Antwort auf neustarter

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

Du verstehst das falsch. Das hat nichts mit Akzeptanz zu tun. Wenn es versehentlich passiert ist mit einer anderen Frau und deine Freundin ist einverstanden, sich zusammen mit dir um dein Kind zu kümmern, wäre das eine andere Situation. Aber so etwas planen, ist naiv und unrealistisch, nicht verantwortungsvoll und hat keine Perspektive. Viele von uns, auch ich, haben Kinder und daher sehen wir es aus einem anderen Blickwinkel. Aber wer fragt, sollte auch offen sein für Antworten, oder hast du erwartet, dass alle sagen, wie cool und modern?

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 13:31
In Antwort auf neustarter

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

zunächst mag Dein Anliegen ja harmlos klingen. Was mich daran wahnsinnig stört, das ist die Erwähnung Eurer speziellen Sexualität. Euch interessiert der Sex in erster Linie. Wieso sollte ich dann davon ausgehen, dass Euch überhaupt der Sinn nach Verantwortung für ein Kind steht.
Erkläre mir doch bitte mal genauer, was Du Dir in der Rolle als Vater so vorstellst, wie das ablaufen soll. Wollt Ihr Eurem Kind dann ''vorleben'', wie Euer Geschlechtsleben gelebt wird? Wollt Ihr Eurem Kind dann sozusagen ein ''Freudenhaus'' bieten, in dem Männlein und Weiblein ein- und aus gehen, um mit Euch ihren sexuellen Spaß zu fröhnen?

Das kann doch wohl nicht Dein Ernst sein

Ein Kind ist ein Mensch und kein ''Eigentum'' - gleich, ob es Deine Gene trägt oder nicht.
Als Elternteil hast Du Pflichten und Dein Kind hat Rechte und ist auf keinen Fall dazu verpflichtet, alles gut zu finden, was Dir gefällt.

Und wenn Du Herz und Verstand hast, dann wirst Du schon allein deshalb lieber auf eigene Kinder verzichten, weil Du viel zu sehr Dein selbstgestaltetes Leben liebst - mehr als alles andere - vor allem mehr als jede Verantwortung für einen anderen Menschen, selbst wenn es Dein Kind wäre.

Lasse Dir das mal lange durch den Kopf gehen - vor allem, welche Verpflichtungen Du hättest. Dein Vergnügen müsste IMMER an letzter Stelle stehen - so sieht das aus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 13:35
In Antwort auf neustarter

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

zunächst mag Dein Anliegen ja harmlos klingen. Was mich daran wahnsinnig stört, das ist die Erwähnung Eurer speziellen Sexualität. Euch interessiert der Sex in erster Linie. Wieso sollte ich dann davon ausgehen, dass Euch überhaupt der Sinn nach Verantwortung für ein Kind steht.
Erkläre mir doch bitte mal genauer, was Du Dir in der Rolle als Vater so vorstellst, wie das ablaufen soll. Wollt Ihr Eurem Kind dann ''vorleben'', wie Euer Geschlechtsleben gelebt wird? Wollt Ihr Eurem Kind dann sozusagen ein ''Freudenhaus'' bieten, in dem Männlein und Weiblein ein- und aus gehen, um mit Euch ihren sexuellen Spaß zu fröhnen?

Das kann doch wohl nicht Dein Ernst sein

Ein Kind ist ein Mensch und kein ''Eigentum'' - gleich, ob es Deine Gene trägt oder nicht.
Als Elternteil hast Du Pflichten und Dein Kind hat Rechte und ist auf keinen Fall dazu verpflichtet, alles gut zu finden, was Dir gefällt.

Und wenn Du Herz und Verstand hast, dann wirst Du schon allein deshalb lieber auf eigene Kinder verzichten, weil Du viel zu sehr Dein selbstgestaltetes Leben liebst - mehr als alles andere - vor allem mehr als jede Verantwortung für einen anderen Menschen, selbst wenn es Dein Kind wäre.

Lasse Dir das mal lange durch den Kopf gehen - vor allem, welche Verpflichtungen Du hättest. Dein Vergnügen müsste IMMER an letzter Stelle stehen - so sieht das aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 14:00
In Antwort auf neustarter

Scheint wohl Gesellschaftlich überhaupt gar nicht akzeptiert zu sein.
Nicht mal im Internet.
War auch nur mal so ein Gedanke, den ich mal in den Raum werfen wollte.

Natürlich stünde das Wohl des Kindes im Vordergrund!!
Aber wieso wäre es für ein Kind ein Problem wenn sich 3 Menschen darum kümmern?

Eine Leihmutterschaft wäre das nicht.
Ich wäre ja auch mit der Mutter weiterhin zusammen.

Es ist nur ein ungesunder Egoismus ,mehr nicht
Lebt so wie ihr wollt ,aber zieht da keine unschuldigen Kinder mit rein und gut ist es .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2017 um 15:26
In Antwort auf neustarter

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich (beide ca. 30) sind nun seit 4,5 Jahren zusammen.
Wir haben hin und wieder auch mit anderen Sex und sind dabei Glücklich.
Mit Eifersucht haben wir kaum Probleme.

Ich kann mir durchaus vorstellen in einigen Jahren Vater zu werden.
Meine Freundin mag Kinder, will aber keine eigenen.
Trennen wollen wir uns aber nicht, da wir sonst viel zu gut zusammen passen.

Jetzt haben wir uns neulich überlegt wie es wäre, wenn wir noch eine Frau finden, die eigene Kinder will und uns beide mag. Also im besten Fall Bi ist.

Dann könnten wir zu dritt ein Kind oder vielleicht 2 groß ziehen.

Glaubt ihr, dass es Frauen gibt, die sowas mit machen würden?
Es bietet ja Vorteile wenn sich 3 Menschen um ein Kind kümmern.
 

Sehr interessant. Es gibt also Frauen, wie Deine Freundin, die lieber andere Kinder großzieht, als eigene. Sozusagen die morderne Form einer Amme.

Ich denke es gäbe schon Frauen, die ungewollt zu einem Kind gekommen sind und sich nicht mit der Aufzucht des Balges plagen wollen. Wenn ihr so eine in Eure Partnerschaft mit aufnehmt, tut ihr dem Kind etwas gutes und der Mutter auch. Und ihr könnt die Elternschaft und den Sex zu dritt genießen.

Mit erschließt sich der Sinn der Idee in keinster Weise, aber warum nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe, was will er mir damit sagen?
Von: seliru
neu
6. Mai 2017 um 15:19
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen