Home / Forum / Liebe & Beziehung / 350 km distanz....würdet ihr eine beziehung eingehen?

350 km distanz....würdet ihr eine beziehung eingehen?

12. Oktober 2006 um 10:39

habe einen kerl kennengelernt, im netz. hab mich total verliebt, er mag mich auch sehr. die initiative hat er ergriffen. er wohnt 350 km von mir entfernt. ich habe 2 kinder, und bin geschieden. er hat mich auch schon besucht, und ist zu dem entschluss gekommen, das das zwischen uns nix werden könnte wegen der entfernung. ich fragte ihn wie seine traumfrau sein müsste und er sagte: so wie du, ohne kinder, ohne exmann und gleich um die ecke wohnen.

was haltet ihr davon? wenn man sich liebt, ist das doch kein problem, oder?

Mehr lesen

12. Oktober 2006 um 10:54

Klar ist es
kein Problem, wenn man sich liebt.

Doch wenn man mal zwischen den Zeilen liest kann man wohl sehen, daß er Dich nicht wirklich liebt kann.
Wenn man jemanden liebt, dann sagt man nicht solche negativen Dinge, wie Du bist zwar meine Traumfrau, aber ich hätte Dich lieber, wenn Du keine Kinder, keinen Ex-Mann und gleich um die Ecke wohnen würdest....

Was ist Dir wichtig? Wie alt sind Deine Kinder? Gehen sie schon in die Schule, oder in den Kindergarten? Wo wohnt Deine Familie? Wo wohnen die Leute, die Dich unterstützen, wenn es Dir schlecht geht? Wo wohnen die Großeltern Deiner Kinder? Ihr habt Euch doch schon sicherlich eine eine Zukunft aufgebaut, oder?

Sicher ihr könnt es ausprobieren, aber dann verlange auch von ihm, daß er sich Gedanken darüber macht, wie Ihr es handhaben wollt. Dann soll auch er Kompromisse eingehen.
Ist er ortsgebunden?

Ansonsten, ganz ehrlich ist er es nicht wert!

Lieben Gruß,
seutedeern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 11:00

Ich denke,....
... dass er einfach nur ehrlich war, auch wenn's Dich verletzt hat!!!

Hinter einem Ex-Mann steckt immer Streit-Potential und wenn die Frau dann noch Kinder hat, ist das Potential noch größer. Dann kommt noch die Entfernung hinzu, die er dann wohl mehr als Du überwinden müsste.....

Du siehst für Dich da persönlich kein Problem drin!
Ich kenne aber Männer, die scheuen auch vor einer neuen "Kandidatin" zurück, die Kinder hat. Und ich kenne Männer die scheuen vor einer "Kandidatin" zurück, die soweit weg wohnt.

350 km heißt ja auch keine "normale" Beziehung führen können. Man kann nicht einfach auf'en Kaffee vorbei fahren. Die Treffen müssen immer geplant werden. Und wenn man den Partner dann mal spontan braucht um sich Rat zu holen oder sich mal anzulehen, ist er nicht da.

Auch wenn Liebe vorhanden ist, denke ich, dass es eine Kopfentscheidung ist, die man akzeptieren sollte... oder muss.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 11:07

Hallo Mäuschen,
eben ... WENN man sich liebt ist das alles KEIN Problem !

Aber so wie es aussieht, bist eben nur DU verliebt...

Auch wenn er dich mag, etwas Entscheidendes fehlt bei ihm... Dass er die Initiative ergriffen hat, ist ein Zeichen, dass er für sich Klarheit verschaffen wollte und er hat gemerkt, dass es für ihn nichts ist.

Ist bitter für dich, aber so weisst du wenigstens wie er denkt und kannst dein Leben anderweitig planen.

Alles Liebe

Camelraucherin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 11:31

Also für mich
wäre das überhaupt kein problem gewesen, ein wochenede er zu mir das nächste ich zu ihm, was sind schon 4 stunden fahrt, wenn man am ende seinen schatz sehen kann? aber wie ihr alle sagt, er wird halt nicht die gefühle haben die ich habe. aber.... er hat immer so geredet als würde er mehr empfinden. du bis meine traumfrau... ich denk an dich.... hdl...du bist soooooooo lieb, ich möcht dich am liebsten jetzt abknutschen usw. er hat sich fast jeden tag gemeldet, jeden tag gechattet, und das schon seit 3 monaten. deshalb ist es für mich schwer zu begreifen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 11:33

Nun, das sehe ich etwas anders.
eine beziehung auf distanz ist ziemlich schwierig zu führen. ich würde mich darauf auch nicht unbedingt einlassen. es ist doch so, dass der partner eigentlich nie in der nähe ist, wenn man ihn denn dan mal tatsächlich brauchen würde. und meinen partner brauche ich nicht nur in guten zeiten um mich herum, er muss mich in den arm nehmen und mich trösten können, wenn ich ein akutes problem habe.

wenn dieser typ allerdings schon sagt, dass er keine geschiedene frau mit kindern haben will, ist doch eigentlich alles gesagt, oder nicht ? ich würde nicht weiter daran festhalten.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 11:35

Hallo!
Meiner Meinung nach hat er die 350km nur vorgeschoben. Den wahren Grund hatte er dir ja trotzdem genannt: "...so wie du, ohne kinder...".

Kann natürlich auch sein, dass es bei ihm einfach nicht gefunkt hat, er dir aber nicht noch mehr weh tun wollte mit der eigentlichen Wahrheit.

Wenn er wirklich verliebt wäre oder dich lieben würde, dann würde er doch mehr dafür tun.

LbGr
Mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 12:41

Er will dich nicht
so denke ich!
ich habe selber eine tochter,die ist zwar schon 7, aber ich habe auch oft mit ablehnung zu kämpfen wenn ich männer kennenlerne und die hören das ich ein kind habe.ich bin nämlich erst 26.

und wenn der typ dir schon sagt seine traumfrau sieht so aus wie du ist abér nicht geschieden und hat keine kinder...also bitte!das ist eine unverschämtheit,und so etwas wusste er vorher bevor er dich real kennenlernte,oder?

ich meine auch das er die entfernung nur als ausrede vorschiebt...tut mir leid.ich weiss das es schwer ist jemanden kennenzulernen der kinder akzeptiert und nicht als altlasten ansieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 12:45
In Antwort auf briony_12100787

Er will dich nicht
so denke ich!
ich habe selber eine tochter,die ist zwar schon 7, aber ich habe auch oft mit ablehnung zu kämpfen wenn ich männer kennenlerne und die hören das ich ein kind habe.ich bin nämlich erst 26.

und wenn der typ dir schon sagt seine traumfrau sieht so aus wie du ist abér nicht geschieden und hat keine kinder...also bitte!das ist eine unverschämtheit,und so etwas wusste er vorher bevor er dich real kennenlernte,oder?

ich meine auch das er die entfernung nur als ausrede vorschiebt...tut mir leid.ich weiss das es schwer ist jemanden kennenzulernen der kinder akzeptiert und nicht als altlasten ansieht.

Liebe nevergiveup2
... wenn jemand keine neue Freundin möchte, die geschieden ist und ein Kind hat, dann ist das keine Unverschämtheit, sondern seine Meinung. Du musst sie zwar nich teilen, aber ändern kann man da mit schimpfen auch nichts dran.

Allerdings gebe ich Dir recht, er kannte die Umstände vorher!!!
Aber vielleicht wollte er trotzdem schauen wie sie ist und wenn es gepasst hätte, hätte er auch den Exmann, die Kinder und die Entfernung in Kauf genommen. Aber nur weil man sich einmal trifft heißt es ja nicht, dass man zusammen kommen muss. Wenn die nötige Symphatie fehlt???

Du bist zwar alleinerziehende Mutter und hast diesew Problematik am eigenem Leibe erfahren. Aber es ist halt so, dass es Menschen gibt, die andere Einstellunen als man selber hat....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 12:49
In Antwort auf alanis_12681975

Liebe nevergiveup2
... wenn jemand keine neue Freundin möchte, die geschieden ist und ein Kind hat, dann ist das keine Unverschämtheit, sondern seine Meinung. Du musst sie zwar nich teilen, aber ändern kann man da mit schimpfen auch nichts dran.

Allerdings gebe ich Dir recht, er kannte die Umstände vorher!!!
Aber vielleicht wollte er trotzdem schauen wie sie ist und wenn es gepasst hätte, hätte er auch den Exmann, die Kinder und die Entfernung in Kauf genommen. Aber nur weil man sich einmal trifft heißt es ja nicht, dass man zusammen kommen muss. Wenn die nötige Symphatie fehlt???

Du bist zwar alleinerziehende Mutter und hast diesew Problematik am eigenem Leibe erfahren. Aber es ist halt so, dass es Menschen gibt, die andere Einstellunen als man selber hat....


LG
Pluster

Lieber pluster
so meinte ich es ja, er wusste um die umstände.

ausserdem hätte er es ihr jawohl netter sagen können als wie er es getan hat,oder?

ich würde mich nie mit jemanden treffen wo es vorher nicht klar ist das er mein kind akzeptiert,alleine bin ich nicht zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 12:54
In Antwort auf briony_12100787

Er will dich nicht
so denke ich!
ich habe selber eine tochter,die ist zwar schon 7, aber ich habe auch oft mit ablehnung zu kämpfen wenn ich männer kennenlerne und die hören das ich ein kind habe.ich bin nämlich erst 26.

und wenn der typ dir schon sagt seine traumfrau sieht so aus wie du ist abér nicht geschieden und hat keine kinder...also bitte!das ist eine unverschämtheit,und so etwas wusste er vorher bevor er dich real kennenlernte,oder?

ich meine auch das er die entfernung nur als ausrede vorschiebt...tut mir leid.ich weiss das es schwer ist jemanden kennenzulernen der kinder akzeptiert und nicht als altlasten ansieht.

Ja..
er wusste von anfang an das ich 2 kinder hab, und wo ich wohn, und trotzdem hat er weiter gemacht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 12:58
In Antwort auf alanis_12681975

Liebe nevergiveup2
... wenn jemand keine neue Freundin möchte, die geschieden ist und ein Kind hat, dann ist das keine Unverschämtheit, sondern seine Meinung. Du musst sie zwar nich teilen, aber ändern kann man da mit schimpfen auch nichts dran.

Allerdings gebe ich Dir recht, er kannte die Umstände vorher!!!
Aber vielleicht wollte er trotzdem schauen wie sie ist und wenn es gepasst hätte, hätte er auch den Exmann, die Kinder und die Entfernung in Kauf genommen. Aber nur weil man sich einmal trifft heißt es ja nicht, dass man zusammen kommen muss. Wenn die nötige Symphatie fehlt???

Du bist zwar alleinerziehende Mutter und hast diesew Problematik am eigenem Leibe erfahren. Aber es ist halt so, dass es Menschen gibt, die andere Einstellunen als man selber hat....


LG
Pluster

Die nötige sympathie hat nicht gefehlt
denk ich, wir haben und damals leidenschaftlich geküsst(kein sex)

ich finde es halt komisch, das man seinen partnerwahl so nach einem auswahlverfahren geht. bei mir ist das so.... wo die lieb hinfällt. und nicht... der hat das, der hat das nicht, das ist so, das ist so nicht, und deshalb verlieb ich mich nicht. liebe kommt doch vom herz und net vom kopf.

wir haben uns damals nach einer woche getroffen, und anschliessend täglichen kontakt gehalten. aber net von mir erzwungen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 13:00
In Antwort auf nesrin_12060822

Ja..
er wusste von anfang an das ich 2 kinder hab, und wo ich wohn, und trotzdem hat er weiter gemacht....

Er hat weitergemacht
bis er dich im Bett hatte.

Du bist leider an einen Mistkerl geraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 13:02
In Antwort auf zainab_12522705

Er hat weitergemacht
bis er dich im Bett hatte.

Du bist leider an einen Mistkerl geraten.

Ich war nie im bett mit ihm!!!
.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 13:06
In Antwort auf nesrin_12060822

Die nötige sympathie hat nicht gefehlt
denk ich, wir haben und damals leidenschaftlich geküsst(kein sex)

ich finde es halt komisch, das man seinen partnerwahl so nach einem auswahlverfahren geht. bei mir ist das so.... wo die lieb hinfällt. und nicht... der hat das, der hat das nicht, das ist so, das ist so nicht, und deshalb verlieb ich mich nicht. liebe kommt doch vom herz und net vom kopf.

wir haben uns damals nach einer woche getroffen, und anschliessend täglichen kontakt gehalten. aber net von mir erzwungen....

Ja aber....
... anscheinend muss bei ihm doch etwas fehlen, wenn er nicht möchte, oder?

M. M. nach hat er es ja versucht. Er kam Dich ja auch besuchen, ihr habt Euch geküsst.... Irgendetwas fehlt... manchmal weiß man ja selber nicht genau was, nur DASS etwas fehlt. Und wenn man nach den Gründen sucht, dann stößt man halt auf Dinge, die einen "stören"....


Udn wenn er Dich mit Deiner Vergangenheit und Deinen Kinden nicht möchte, dann ist er nicht der Richtige, oder? Wenn dann soll ein Mann Dich doch so wollen, wie Du bist...


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 13:30
In Antwort auf nesrin_12060822

Ja..
er wusste von anfang an das ich 2 kinder hab, und wo ich wohn, und trotzdem hat er weiter gemacht....

Ich sehe es so, dass er sich
mit dir solange mailtechnisch auseinandergesetzt hat, bis ihm im netz eine über den weg gelaufen ist, die seinen vorstellungen entsprochen hat. wahrscheinlich hat er es getreu dem motto gehalten: lieber die als gar keine....

das ist schade, und auch nicht unbedingt fair, aber was ist heutzutage schon fair.

vergiss es einfach. da jetzt mehr hineinzuinterpretieren ist reine zeitverschwendung. hätte er dich gewollt, hätte er die dinge, die er aufgezählt hat, bei dir nicht störend empfunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 14:57

Pfffhhhhh...wasn das für einer???
Ich hab auch ne Fernbeziehung und die klappt ganz gut. Sind zwar "nur" 250 km, aber trotzdem ist man nicht mal schnell da. Wenn man sich liebt, ist das doch der beste Beweis, dass man die schwierigsten Dinge überstehen kann.

Würd mir dreimal überlegen, ob ich da noch rein investiere....

Alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 14:59

Probiers doch einfach....
Ich würde es auf jeden Fall versuchen.....das ist wirklich nicht aus der Welt und so kann man sich auch nicht auf die Nerven gehen....Ich hätte such gerne so eine Beziehung....Diese Beziehungen laufen immer so harmonisch ab das seh ich bei meinen Eltern und meiner Sis.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 15:13
In Antwort auf glenys_12538974

Probiers doch einfach....
Ich würde es auf jeden Fall versuchen.....das ist wirklich nicht aus der Welt und so kann man sich auch nicht auf die Nerven gehen....Ich hätte such gerne so eine Beziehung....Diese Beziehungen laufen immer so harmonisch ab das seh ich bei meinen Eltern und meiner Sis.....

Hast du nicht richtig gelesen ?
er hat gesagt, dass er eine frau ohne anhang, nicht geschieden und in seiner nähe haben will......

alles dinge, die wohl kaum auf sie zutreffen, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 0:14

Wenn man liebt, geht (fast) alles...
...ich hatte bis vor Kurzem etwa dasselbe in umgekehrt (also, er hat schon ein Kind & Distanz 4 Stunden Zugfahrt), ziehe allerdings jetzt in seine Stadt und kann nur sagen, wenn man wirklich überzeugt von einer Liebe ist, sind das alles keine Hindernisse.

Klar, wenn er nicht will, musst Du das wohl akzeptieren, aber die Argumente, die er anführt, lassen doch auf eine sehr rationale Haltung Dir gegenüber schließen...
Ich war immer sehr unabhängig und habe mich sicher nicht um eine Fernbeziehung mit jemandem, der früher schon mal eine andere als "diejenige, welche" auserkoren hatte und die noch dazu zwangsläufig auch weiterhin eine gewisse Rolle in seinem (und damit auch meinem) Leben spielen wird, gerissen, aber wenn man wirklich weiß, dass es eben der oder keiner sein soll, dann sagt man einfach nicht "im Grunde wärest Du mein Traumpartner, ABER..."

Da gibt's kein "aber". Mag furchtbar romantisch-blauäugig klingen, ist aber einfach so.
Natürlich vermisst man sich furchtbar, wenn man eine Wochenendbeziehung führt und natürlich bieten Kinder und Vorleben immer ein gewisses Konfliktpotential (soo schrecklich viel, wie man sich vielleicht ausmalt, dann allerdings auch wieder nicht...)

Aber Liebe heißt für mich nicht, dass immer alles nett und easy ist, dass der andere auch bitte verfügbar sein muss, wenn es mir schlecht geht und ich von ihm ansonsten nicht mit Problemen behelligt werden will. Liebe heißt, einen Menschen so anzunehmen, wie er ist und mit ihm gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen, die das Leben so bietet, zu segeln, weil man ihn wirklich wertschätzt, respektiert und glücklich ist, an seiner Seite sein zu dürfen.

Such' Dir einen, der dazu bereit ist, auch, wenn das ein bißchen dauern sollte- das gibt es nämlich.
Ich kenne übrigens 2 Paare, die trennen sieben bzw. neun Flugstunden- ein Irrsinn für jeden halbwegs "vernünftigen" Menschen und weite Teile meines (netten) Freundeskreises, aber seitdem ich mit meinem jetzigen Partner zusammen bin, verstehe ich es.
Natürlich gibt es Einfacheres, aber wenn man weiß, dass es einfach nichts besseres dort draußen geben kann, dann sieht man wohl lieber zu, wie man die Schwierigkeiten in den Griff bekommt (auch dazu gehören immer zwei)-
oder man kneift.
Weit verbreitet, nicht zu empfehlen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper