Home / Forum / Liebe & Beziehung / 33 Jahre Altersunterschied; wie wars bei euch am Anfang?

33 Jahre Altersunterschied; wie wars bei euch am Anfang?

24. September 2014 um 0:37

Seit einiger Zeit lese ich alle möglichen Beiträge sehr interessiert mit die sich um dieses Thema drehen. Offensichtlich sind die meisten die den Schritt in eine solche Beziehung gemacht haben wirklich glücklich damit. Doch würde ich sehr gerne wissen, wie es denn war als Ihr euch kennen gelernt habe und wie schwer es war diesen Schritt zu gehen.

Zu meiner Situation. Ich bin jetzt 23 und seit 9 Monaten läuft der Scheidungsprozess mit meinem Ex-mann. Nun habe ich einen Mann kennen und lieben gelernt der jedoch 33 Jahre älter ist als ich. Wir hatten den schönsten Sommer zusammen. Doch leider traut er sich nicht die Beziehung offiziell zu machen und daher war nun schon 3!! mal Schluss. Gerade ist er für längere Zeit in die USA geflogen und es ist nicht richtig klar wie es weiter geht wenn er wieder kommt. Er findet auch immer wider ich solle einen jüngeren Mann kennen lernen und dass ich ihn doch sowisoo verlassen würde in ein paar Jahren, oder dass ich doch gar keinen Grund hätte mit Ihm zusammen zu sein, da er nicht so reich sei wie andere...etc.

Kennt Ihr das? Hattet Ihr am Anfang auch Probleme in diese Richtung? Diese ewige hin und her zwischen Gefühl und Verstand?

Mehr lesen

24. September 2014 um 11:42

Der Verstand hat Sendepause
Also bei uns sind es "nur" 16 Jahre und da hatten wir am Anfang auch die Probleme. Aber 16 Jahre klingen auf einmal so wenig wenn ich jetzt hier 33 lese...
Naja, jedenfalls war / ist unser größtes Problem meine Familie. Seit einem Jahr bin ich mit ihm zusammen und seit einem Jahr machen meine Eltern mir immernoch ein schlechtes Gewissen bzw wollen nichts von ihm wissen. Das ist schwierig aber wir kommen mittlerweile auch so damit klar. Das zweite "Problem" war dasselbe wie bei euch. Am Anfang hat er auch öfters gesagt, "du suchst dir doch eh bald einen Jungen" oder "was willst du mit so nem alten Sack?", aber im Lauf der Zeit hat sich unsre Beziehung so gefestigt, dass in dieser Richtung hin nichts mehr von ihm kommt.
Und was der Verstand betrifft: Der ist längst in die Versenkung gejagt - wenn Gefühle im Spiel sind, hat der Verstand gar nix mehr zu melden. Ganz am Anfang habe ich mich nämlich auch gegen diese Beziehung gewehrt aber wie gesagt: Wenn Gefühle im Spiel sind kannst du gar nix mehr machen. Nach 1,5 Jahren dagegen streuben habe ich aufgeben - und nun sind wir seit über einem Jahr glücklich zusammen.
- Für dich als Info: Ich bin selbst auch erst 23

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 10:45

Lass die Gefühle zu
Auch ich habe jemanden vor 4 Jahren kennen gelernt der 30 Jahre älter ist.
Hinzu kommt, dass er mein Chef ist und auch ich glaube das er gerade deshalb nicht zu seinen Gefühlen stehen kann oder will.

Ich aber will mir nicht vorschreiben lassen wen ich zu lieben habe.
Gefühle kann man nicht steuern und man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt. Am Ende entscheidet das Herz!

Wir waren zwischendurch immer wieder getrennt und er hatte Beziehungen zu anderen Frauen, die aber nie lange gehalten haben.

Nun scheint es wieder soweit zu sein, dass seine Beziehung in die Brüche gegangen ist.

Er meldet sich regelmäßig, wir reden viel am Telefon. Ich war auch wieder bei ihm und es war wunderschön. Scheinbar auch für ihn.

Er war sehr verschmust, kenne ich gar nicht von ihm.

"Das ist so schön mit dir.", hat er zu mir gesagt. Mich in den Arm genommen und sich an mich gekuschelt.

Dieses kuscheln ist mir ganz neu bei ihm. Vorher schien mir das immer zu viel für ihn zu sein.

Ich war sehr überrascht, dass er so sehr diese körperliche Nähe gesucht hat.

Tja, wie es jetzt weiter geht, weiter gehen soll. Keine Ahnung.

Ich genieße erst einmal die Zeit mit ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2014 um 16:48

Schwierig
Hallo Guinevere91,
für mich macht es Eindruck, dass dein Freund diese Beziehung nicht wirklich möchte. Wenn schon 3x Schluss war und er sich in den jeweiligen Trennungsphasen nicht darüber im Klaren geworden ist, ob er die Beziehung zu dir möchte oder nicht, dann finde ich das sehr komisch. Schließlich bist du 3x zu ihm zurückgegangen und das sollte ihm genug zeigen, dass seine Bedenken, dass du einen jüngeren Mann lieber möchtest, zunichte gemacht haben.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2014 um 11:34

Nur deine Sicht
Das Problem ist, wir können es nur aus deiner Sicht sehen. Wir wissen nicht was in deinem Freund vorgeht. Was bewegt ihn dazu si etwas zu sagen? Das wissen wir ja nicht. Eine mögliche Erklärung kann sein dass er Angst hat. Gibt es in seiner Familie jmd der einen Schlaganfall hatte und blutsverwandt ist? Was ist wenn er davor Angst hat? Das er einen Schlaganfall bekommt und du ihn pflegen musst. Da sind die Gedanken immer: sie ist so jung. Sie hat ihr ganzes Leben noch vor sich uns muss einen sabbernden Greis pflegen. Was ist wenn er sich ausmalt wie es weiter läuft: du bist am Anfang deines Berufslebens, er fast am Ende. Ist er nicht sogar in dem Jahrgang geboren die mit 63 in Rente dürfen? Das ist doch auch eine Belastung, er ist in Rente und weiß nicht was er tun soll den ganzen Tag und du bist im Vollstress auf Arbeit.
Sprich mit ihm drüber. Frag warum er das nicht möchte und Versuch ihm seine Ängste zu nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Freund wünscht sich Dreier...
Von: guinevere91
neu
5. Januar 2018 um 19:25
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper