Home / Forum / Liebe & Beziehung / 3 wochen alleine zuhause

3 wochen alleine zuhause

23. Dezember 2015 um 16:58

Hallo ich wohne jetz schon über ein Jahr bei meinen Freund in einem kleinen Haus... jetzt muss er im Jänner (genau auf meinen runden Geburtstag) für 3 Wochen auf Reha... mein Problem: ich vermisse ihn schon wenn ich nur daran denke und ich hab Angst davor das ich das alles zuhause ohne ihn nicht schaffe...er darf nicht einmal am Wochenende nachhause oder ich bei ihm schlafen... zu freunden kann ich unter der Woche nicht da die so lange arbeiten müssen... ich weis einfach nicht wie ich diese Zeit überstehen soll...bitte um Hilfe

Mehr lesen

23. Dezember 2015 um 17:09

Hallo Steffi!
Freu dich auf die Zeit im Januar. Denn das wird der Monat, in dem du nicht nur 20, sondern ein Stück weit erwachsener werden wirst!

Schau, du hast überhaupt keine Angst vorm Alleinsein, und du wirst auch nicht vor Sehnsucht nach deinem Freund zerfließen. Weil du ja weißt, nach drei Wochen kommt er wieder. Das ist ein sehr gut überschaubarer Zeitraum.

Das einzige, wovor du Angst hast, ist: in Situationen zu kommen, die dich - vermeintlich - überfordern und von denen du nicht weißt, wie du sie so ganz allein meistern sollst.
Aber sei dir gewiss, es wird für alles eine Lösung geben. Du kannst ja mit deinem Freund telefonieren, deine Eltern um Rat fragen, im Internet recherchieren, wenn irgendwas ist.
Die Zeit wird wichtig für dich sein, weil du letztlich zur Erkenntnis gelangen wirst: hey, prima, ich kann auch allein mit allem klar kommen, wenns eben mal sein muss! Ich kann mein Leben allein meistern und weiß mir zu helfen.

Wirst sehen, hinterher bist du froh, dass du dir das selbst bewiesen hast. Es wird dir ein Stück weit mehr Selbstständigkeit und auch Selbstsicherheit verleihen. Und das ist gut.

Liebe Grüße



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 17:35

Aber du bist doch........................
........selber groß!

Wie konntest du nur daran denken, mit jemandem zusammenzuleben, ohne selbst ein erwachsener Mensch zu sein?

Und natürlich wirst du deinen Freund besuchen können, wenn auch vllt. nicht in der Klinik übernachten.

Außerdem gibt es ja noch die altbekannten Medien zur Kontaktaufnahme.

Heutzutage schreibt man sich ja anscheinend alle naslang und berichtet sich alles Unnötige......

Also, nur Mut!

Das wird dir guttun, auf dich selbst angewiesen zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 17:35

Ich weiß nicht,
was mit der heutigen Jugend los ist?

Mit 20 war ich mutterseelenallein in einem fremden Land, mit rudimentalen Sprachkenntnissen, einer Geh- und Sprachbehinderung und musste mich dort durchbeißen, weil ich von meiner Familie die Schnauze voll hatte.

"Die wird auf die Nase fallen und wieder zurückkommen" , sagten damals alle, die ich kannte.

Ich bin auch wirklich öfter auf die Nase gefallen, aber wieder aufgestanden und nicht zurück gekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 18:17
In Antwort auf keno_12041371

Hallo Steffi!
Freu dich auf die Zeit im Januar. Denn das wird der Monat, in dem du nicht nur 20, sondern ein Stück weit erwachsener werden wirst!

Schau, du hast überhaupt keine Angst vorm Alleinsein, und du wirst auch nicht vor Sehnsucht nach deinem Freund zerfließen. Weil du ja weißt, nach drei Wochen kommt er wieder. Das ist ein sehr gut überschaubarer Zeitraum.

Das einzige, wovor du Angst hast, ist: in Situationen zu kommen, die dich - vermeintlich - überfordern und von denen du nicht weißt, wie du sie so ganz allein meistern sollst.
Aber sei dir gewiss, es wird für alles eine Lösung geben. Du kannst ja mit deinem Freund telefonieren, deine Eltern um Rat fragen, im Internet recherchieren, wenn irgendwas ist.
Die Zeit wird wichtig für dich sein, weil du letztlich zur Erkenntnis gelangen wirst: hey, prima, ich kann auch allein mit allem klar kommen, wenns eben mal sein muss! Ich kann mein Leben allein meistern und weiß mir zu helfen.

Wirst sehen, hinterher bist du froh, dass du dir das selbst bewiesen hast. Es wird dir ein Stück weit mehr Selbstständigkeit und auch Selbstsicherheit verleihen. Und das ist gut.

Liebe Grüße



Danke
für deine Ratschlag...natürlich kann ich ihn besuchen nur es wird sehr ungewohnt sein für "so lange Zeit" alleine und noch dazu in einem eigenen Haus zu sein da wir uns jetzt seit einem Jahr jeden Tag gesehen haben. Aber ich hoffe die Zeit vergeht sehr schnell und natürlich ist die freude auf das wiedersehen sehr groß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 18:21
In Antwort auf umminti

Aber du bist doch........................
........selber groß!

Wie konntest du nur daran denken, mit jemandem zusammenzuleben, ohne selbst ein erwachsener Mensch zu sein?

Und natürlich wirst du deinen Freund besuchen können, wenn auch vllt. nicht in der Klinik übernachten.

Außerdem gibt es ja noch die altbekannten Medien zur Kontaktaufnahme.

Heutzutage schreibt man sich ja anscheinend alle naslang und berichtet sich alles Unnötige......

Also, nur Mut!

Das wird dir guttun, auf dich selbst angewiesen zu sein.

Danke
für die Ermutigung...natürlich kann ich ihn besuchen...aber es ist halt eine ungewohnte Situation für mich zum ersten mal alleine in einem Haus zu leben. und mitlerweile glaube ich auch das es gut für uns beide ist auch wenn es anfangs schwer fällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 18:54

Runder Geburtstag..
Wie alt wirst du?

Zehn?

Den Vorschlag unter mir finde ich allerdings auch strange
Ich schlage vor die Zeit nicht nur mit putzen, kochen und aufhübschen zu verbringen.

Mach dir schöne drei Wochen, freue dich auf deinen Mann und heule ihm bloß nicht die Ohren voll. Der soll sich jetzt auf sich konzentrieren und sich nicht auch noch nen Kopf um dich machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 21:54

Wieviele PN ..

.. hast du denn schon aus der notgeilen Fraktion hier erhalten?
Fürsorgliche Angebote, dass das Bettchen neben dir nicht kalt wird ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2015 um 22:05

Fühlst du ..

.. dich angesprochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Herzenbrechen, Angst, Wieso?
Von: deena_12550696
neu
23. Dezember 2015 um 20:56
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen