Home / Forum / Liebe & Beziehung / 3 Jahre zusammen und kein Zusammenziehen...

3 Jahre zusammen und kein Zusammenziehen...

16. März 2009 um 19:44

Hallo,

ich bin nun seit knapp 3 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Er wird bald 25, ich bin 22 und wir sind beide Studenten und arbeiten nebenbei.
Ich habe schon länger den Wunsch, mit meinem Freund zusammen zu ziehen.
Vorallem seit ich aus meinem Auslandssemester zurück bin, in dem er mich nur 1x besuchen
konnte und wir somit 2x 2 Monate getrennt waren.
Er hat mich aber während unserer ganzen Beziehung nicht einmal aufs Thema zusammen ziehen
angesprochen.
Im Gegenteil, kurz vor meinem Auslandssemester bot er mir sogar an, meine kleine Wohnung zu
übernehmen und wenn ich wiederkäme, würde er mir bei der Suche nach einer neuen Wohnung
helfen. Mir, nicht uns. Das war keine versteckte Botschaft.
Ich habe ihn also letzte Woche mal vorsichtig aufs Thema zusammen ziehen angesprochen.
Und seine Reaktion war immernoch die eines Mannes, der erst 3 Monate mit seiner Freundin zusammen ist.
Große Augen und ein "Jetzt doch noch nicht, ich find das viel zu früh".
Viel zu früh? Wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich hab ihm nach einem Jahr Beziehung schonmal nach
Zusammenziehen gefragt- da war seine Antwort genau dieselbe.
Das konnte ich aber verstehen und fands okay, weil wir eben erst ein Jah zusammen waren.
Aber wie gesagt, wir sind jetzt dei Jahre zusammen- unsere Beziehung ist glücklich, wir lieben uns und verstehen uns jeden Tag besser. Wir übernachten jede zweite Nacht gemeinsam.
Er behauptet immer er brauche seinen Freiraum und wenn wir zusammen wohnen würde, hätte er den ja nicht mehr, er bräuchte eben auch Abende nur für sich, wo er ganz allein am PC sitzen könne und zocken könne.
Außerdem sind wir ja noch sooo jung und es ist viel zu früh!
Obwohl ich ihm sagte dass das doch Quatsch sei, wenn wir zusammen wohnten, hätten wir ja auch mindestens 2 Zimmer, wo man sich ja mal zurückziehen könnte- hat nix gebracht.
Wenn er über zusammen wohnen redet dann immer nur in der Form "Wenn wir irgendwann später mal zusammen wohnen..." ach ja, und er meint auch, er wolle auf keinen Fall der erste seiner Freunde sein, der mit seiner Freundin zusammen zieht. Absolutes Kindergartenverhalten.

Was meint ihr dazu? Ich weiss ja, dass ich ihn wohl trotzn 3jähriger und glücklicher Beziehung nicht umstimmen kann. Aber wenn er jetzt schon so anfängt von wegen Freiraum und viel u früh, bla bla... warum soll as irgendwann ander sein? Warum soll er irgendwann der Meinung sein, keinen Freiraum mehr zu brauchen und mit mir zusammen leben zu wollen?
Obwohl ich ihn liebe, sehe ich diese Beziehung manchmal ins nichts laufen. Heirat und Kinder mal ganz zu schweigen, das ist für ihn noch in so weiter Ferne, dass er die Wörter sozusagen nichtmal kennt.
Wie ist eurew Meinung dazu? Ist das noch normal? Und was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Mehr lesen

19. März 2009 um 11:16

Zwing ihn auf keinen Fall ...
Hallo,

bei mir und meinem Freund (ich werde dieses Jahr 24 und mein Freund 27 - dieses Jahr im Mai sind wir 9 Jahre zusammen) war es damals genauso. Wir waren 5 Jahre zusammen bis wir zusammengezogen sind, allerdings waren die Umstände bei uns ein wenig anders, da wir ein Haus gebaut haben und er nicht eingesehen hat warum wir noch Geld für eine Mietwohnung ausgeben sollen wenn wir doch eh bald im Haus zusammen wohnen, wo er auch, sag ich jetzt im Nachhinein Recht hatte. Damals hab ich das anders gesehen.
Du sagst auch das Heirat, Kinder usw. weit von ihm entfernt sind. Ich an deiner Stelle würde ihn vielleicht mal fragen wo er euch beide in 5 Jahren sieht ob er dann immer noch alleine wohnen will usw. Evtl. solltest du auch mal die ganzen Vorteile aufzählen die man hat wenn man(n) nicht mehr bei Mami und Papi (weiß ja nicht ob ihr eure eigene Wohnung hat oder bei den Eltern lebt)
Aber auf keinen Fall solltest du ihn dazu zwingen, denn wenn er dann nur mit dir zusammen zieht weil du es willst und er keine Freude daran hat werdet ihr beide sehr schnell aneinander geraten und dann bringt es keinem von euch beiden etwas.
Ich wünsch dir viel Glück damit es bald klappt und er dann genau so gerne mit dir zusammenwohnt wie du mit ihm.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2009 um 16:00
In Antwort auf wera_12675441

Zwing ihn auf keinen Fall ...
Hallo,

bei mir und meinem Freund (ich werde dieses Jahr 24 und mein Freund 27 - dieses Jahr im Mai sind wir 9 Jahre zusammen) war es damals genauso. Wir waren 5 Jahre zusammen bis wir zusammengezogen sind, allerdings waren die Umstände bei uns ein wenig anders, da wir ein Haus gebaut haben und er nicht eingesehen hat warum wir noch Geld für eine Mietwohnung ausgeben sollen wenn wir doch eh bald im Haus zusammen wohnen, wo er auch, sag ich jetzt im Nachhinein Recht hatte. Damals hab ich das anders gesehen.
Du sagst auch das Heirat, Kinder usw. weit von ihm entfernt sind. Ich an deiner Stelle würde ihn vielleicht mal fragen wo er euch beide in 5 Jahren sieht ob er dann immer noch alleine wohnen will usw. Evtl. solltest du auch mal die ganzen Vorteile aufzählen die man hat wenn man(n) nicht mehr bei Mami und Papi (weiß ja nicht ob ihr eure eigene Wohnung hat oder bei den Eltern lebt)
Aber auf keinen Fall solltest du ihn dazu zwingen, denn wenn er dann nur mit dir zusammen zieht weil du es willst und er keine Freude daran hat werdet ihr beide sehr schnell aneinander geraten und dann bringt es keinem von euch beiden etwas.
Ich wünsch dir viel Glück damit es bald klappt und er dann genau so gerne mit dir zusammenwohnt wie du mit ihm.
Liebe Grüße

Hey,
nein nein, bei unseren Eltern wohnen wir nicht mehr, ich seit einem Jahr nicht mehr und er seit 3 Jahren schon nicht mehr. Er liebt das allein leben wohl.
Zwingen tu ich ihn ja auch nicht... warum sollte ich? Ich spreche ihn ja nichtmal mehr aufs Zusammenziehen an.
Habe ihn vor einem Jahr einmal drauf angesprochen und da meinte er schon "Auf keinen Fall, viel zu früh, bla bla", habe dann ein Jahr garnix gesagt und vor kurzem habe ich ihn nochmal indirekt gefragt, als wir eine Reportage gesehen haben, wo ein junges Pärchen schon nach kurzer Zeit zusammen zieht. Meine Frage war währenddessen: "Wie findest dus, wenn jemand so schnell mit jemand anders zusammenzieht?" Und er
meinte nur kopfschüttelnd: "Total bescheuert und naiv." Und fügte dann sofort hinzu: "Mir wärs ja auch jetzt noch viel zu früh".
Ich habe ihn auch schonmal gefragt, wie er sich die Zukunft vorstellt. Und er hasst es, darüber zu sprechen.
Zu dem Thema meint er immer "Keine Ahnung was dann ist, ich kan nicht in die Zukunft schauen. Ist doch auch egal, ich lebe ja im hier und jetzt." Mehr nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 15:07

Ehrlichgesagt kann ich ihn verstehen
Ich selbst führe auch eine dreijährige Beziehung und ich würde never ever zusammen ziehen wollen...so in 5 Jahren vielleicht...mal sehen(und ich bin selber 25).

Das liegt nicht daran, dass ich nicht genug verliebt bin oder so, nur daran, dass wir noch was weiß ich...60 Jahre vor uns haben und es noch genug zeit gibt zusammen zu wohnen. Ich genieße es auch mal alleine zu sein, zu kommen und zu gehen, wie ich will...und ich muss niemandem bescheid sagen, oder was auch immer. Ich liege gerne in der Badewanne und der Abend gehört nur mir, ner Staffel Sex and the city und nem Glas ASti...

Das aufzugeben...neenee, dazu bleibt noch viel zeit...es ist zu früh...damit meine ich nicht unseren beziehungsstatus...sondern mein alter...

Falls es denn dann halten sollte wohnen wir wie gesagt noch ewig zusammen...darauf freue ich mich auch...aber eben erst...später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2009 um 23:24

Hey sandzofrau!
Ich kann dich vollkommen verstehen.
Bin jetzt dann auch schon über 3 Jahre mit meinem Freund zusammen und würde wahnsinnig gerne mit ihm zusammenziehen. Wir sehen uns jetzt auch 3-4Mal die Woche, aber oft nur kurz, weil wir beide sehr beschäftigt sind. Darum würde ich mir auch so sehr wünschen, dass wir zusammenziehen, dann würden wir uns wenigstens zuhause immer sehen!
Aber mein Freund sagt auch immer: "Wir sind doch noch jung, wir haben noch soooo viel Zeit".
Würde mich freuen, wenn wir uns weiterhin immer mal wieder austauschen könnten!

Liebe Grüße Ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2009 um 15:49

Zusammenziehen
Liebe Unbekannte,
ich bin zwar älter als Du, aber ich denke mir, daß wir genau das gleiche Problem mit uns herumtragen.

Mein evtl. Partner kenne ich schon seit 5 Jahren. Und er war es, der mir vor 1,5 Jahren den Vorschlag machte zusammen zu ziehen und zu heiraten. Ich habe dies damals als Scherz aufgefasst, und Du wirst es nicht glauben, es war von im nur ein Scherz. Denn jetzt fast 2 Jahre später, wäre ich diejenige, die alles kaputt macht mit meiner Spinnerei. Ich solle normal werden und denken und fühlen, handeln wie es eine Frau tut, wenn sie von einem Mann geheiratet werden will. Mein Gefühl ist einfach, daß die Aussagen und die Wortwahl der Männer gezielt und sehr abgeschätzt wird. Dann müssen diese nur auf unsere dämlichen Reaktionen warten. Und leider, wir reagieren, überreagieren und widerrum dies wissen die Männer, leider!
Also, kurz und gut. ich weiß leider auch nicht wie ich Dir helfen könnte.

Ich bin in einer Zwickmühle und ich denke Dir geht es ähnlich. Hoffe für Dich, daß Du eine Lösung für Dich und Deinen Partner findest.
Ich für mich denke, daß ich es mit meinem evtl. Partner endlich ruhen lasse, denn ich fühle mich nicht mehr glücklich.
Wünsche Dir Kraft einen Schritt zu tun, egal welchen, aber einen Schritt.
Lg Sina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper