Home / Forum / Liebe & Beziehung / 3 große ??? im Kopf... Bitte um euren Rat

3 große ??? im Kopf... Bitte um euren Rat

8. Mai 2006 um 9:42

Hallöchen,

ich versuche mich mal so kurz wie möglich zu halten aber es muss ja trotzdem verständlich für Euch rüber kommen worin es in meinem Anliegen geht.

Also, es geht um mich,verheiratet,Kinder und um meinen Arbeitskollegen,verheiratet, Kinder...

Wir arbeiten schon seit längerem zusammen, aber man hat sich auf der Arbeit eigentlich wenn überhaupt nur mal wahrgenommen, nichts weiter. Seit einiger Zeit haben wir aber berufsbedingt mehr mit einander zu tun, so ca. eine Steigerung von 500 %..grins...

Nun ja, wir lernten uns somit auch besser kennen und haben täglich dadurch auch viel miteinander zu tun. So mit der Zeit merkte ich, das ich ihn mag, schon mehr als ich eigentlich dürfte!! Wir flaxten jeden Tag auf der Arbeit rum, schreiben uns Mails, sticheln und necken uns täglich..wie kleine Kinder!
Irgendwann kamen wir mal auf das Thema Begrüßung und Begrüßungsküsschen worauf er sich damit äusserte, das er traurig ist, das es das bei uns nicht gibt, und schwubs, hatten wir es eingeführt.
Mit der Zeit konnte ich das ganze drum herum nicht mehr auf der Arbeit lassen und nahm alles in Gedanken mit nach Haus, auch ihn in Gedanken, was mir Angst machte...ich konnte und kann mir bis heute nicht erklären warum...ich habe ja eine Familie die ich liebe.... Er ist auch nicht ein Traumtyp, kein Brad Pitt verschnitt oder so...nein...aber seine Art, sein Wesen fasziniert mich und ich fühle mich verdammt hingezogen zu ihm.
Genau dieses erzählte ich ihm vor ein paar Tagen nachdem er mich stundenlang gelöchert hatte was mit mir los sei, warum ich ihm nicht mehr so schreiben würde und ihm gekonnt aus dem Weg gehen würde.....ja das machte ich, ich habe gedacht es wär ok, bevor sich das ganze noch verschlimmert...
Wie gesagt, nach stundenlangem löchern erzählte ich es ihm, er wirkte leicht durcheinander, er sagte, er hätte mit vielem gerechnet aber nicht damit... ein Wort gab das andere und letztendlich lief es darauf hinaus, das er mich wie er sagt toll findet, aber mehr ist da nicht...
Ich dachte nun, was machst du jetzt, gehst du auf Abstand? Kann ja nicht schaden war mein Gedanke. Ich überlegte, da bei uns momentan auch nicht viel los ist auf der Arbeit, ein bisschen Urlaub zu nehmen, die Mails gegenseitig ewas einzustellen und sich halt ein bisschen aus dem Weg zu gehen... er fand alles das überhaupt nicht gut! Es kam auch gleich die Frage von ihm: willst du etwa auch die Begrüßung wieder ändern?

Ich stand da wie der Ochs vorm Berg! Er sagte, warum willst du jetzt Urlaub machen, das bringt doch nichts, wenn denn denkst du doch auch zu Haus an mich, denn kannst du auch zur Arbeit kommen! Er möchte nicht das ich die Mails einstelle, er möchte nicht das ich Urlaub nehme, er möchte nicht die Begrüßung wieder auf ein einfaches Hallo ändern, er möchte nicht das ich in Zukunft anders mit ihm umgehe....warum Herr Gott nicht, wenn von seiner Seite angeblich nichts ist???

Am Wochenende schrieben wir uns auch Mails, er war arbeiten, ich hatte frei... klar, ich stichelte ein bisschen damit das ich frei habe und er arbeiten muss und ärgerten uns wieder gegenseitig...
Aus flax fragte ich ihn ob er mich etwa vermisst, er hätte doch genug zu tun dort..er antwortet, er vermisst mich immer da wenn ich nicht dort bin, er hätte keinen zum ärgern, und er wär sehr traurig das von meinem angeblichen Mitgefühle ihm gegenüber das er arbeiten ist, nichts mitbekomme... er war traurig, schrieb es zumindest, das ich nicht mehr weiter mailen konnte weil ich weg musste..seine Mails sind manchmal sehr ein/zweideutig, wo ich nicht abschätzen kann, ob es nun flax war oder doch ein bisschen ernst dahinter.

Was soll ich davon halten? Empfindet er doch was für mich und will es sich nicht eingestehen?? Wie bekomme ich dies raus????Ja, wie gesagt, auch er hat Familie, und ich weiß das was ich empfinde derzeit ist nicht in Ordnung, nur ich kann grade gegen meine Gefühle nichts machen...

Warum geht er so auf mich ein?? Er schrieb mir auch das wir uns ja endlich Montag wiedersehen...und er mich dann wieder ärgern kann....ja man hallo...ärgern?? Wir sind erwachsene Menschen und keine Kinder mehr...aber derzeit benehmen wir uns so...

Habt Ihr vielleicht eine Erklärung dafür?? Was mag in Ihm vorgehen???

Ich wäre Euch sehr für einen Rat dankbar!
Und vielen Dank das Ihr es Euch durchgelesen habt!

LG Hope

Mehr lesen

8. Mai 2006 um 11:57

Hi fendigirl...das mag angehen...
das er das so sieht wie Du es in dem oberen teil verfasst hast. Den Gedanken hatte ich ja auch schon.
Nur ich weiß nicht was das soll... kann man , indem Falle er, dagegen angehen/ankämpfen?

Er hat auch sehr oft ein Auge dafür wo ich grade bin auf der Arbeit..es kommt dann häufig, ich laufe da hin und da hin aber würde ja sooo selten mal zu ihm kommen...

Echt merkwürdig das Ganze...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 12:23

??...
*achselzuck* wenn ich dir das sagen könnte....
ich könnte nicht Hals über Kopf alles hier hinschmeißen, würde ich auch nicht machen,und das kann ich auch nicht von ihm verlangen.Ich liebe meine Familie... aber mir liegt auch sehr viel an meinem Kollegen, und das bereitet mir wie gesagt Angst und Kopfzerbrechen.

Wenn es wirklich so ist wie Du es schreibst, das er vielleicht auch mehr für mich empfindet, als er eigentlich dürfte, würde ich mir zumindest wünschen das er es mir sagt und auch so ehrlich zu mir ist wie ich es zu ihm war. So weiß ich denn wirklich was los ist und man kann dann vielleicht versuchen einen Weg zu finden damit umzugehen...aber das jetzt ist irgendwie so widersprüchich, verstehst Du?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 13:36

Mhhh...
da hast Du recht!
Es würde derzeit nicht viel an der Situation ändern, aber es wär dann nur fair wenn beide die Wahrheit sagen, sofern er jetzt grade das ganze halt versucht zu überspielen.
Ich werde es mal heute weiter im Auge behalten und mal gucken was kommt...wie er sich verhält...

Wie gesagt, ich weiß ja eben nicht wie er tickt und warum er halt das ganze so handhabt... also wenn ich jemanden toll finden würde, so wie er es ja sagt zu mir, und derjenige mir gestehen würde, das da noch ein bisschen mehr ist und den Gedanken hat auf Abstand zu gehen, würde ich denjenigen machen lassen und dafür noch ermutigen, wenn das für die betreffende Person vielleicht besser ist... aber er macht ja genau das Gegenteil...

LG

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 14:15

???...
Liebe Hope,
ich glaube einen Rat kann man dir in dieser Situation schlecht geben.
Aber vielleicht helfen dir ja auch Berichte von solchen, die in fast der selben Situation stecken.
Ich hab lange überlegt, ob und was ich schreiben soll, denn das was Du schreibst ähnelt meinem Fall ziemlich genau.
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, bzw. wo es angefangen hat.
Taja, ich war genau 1 Jahr verheiratet, immer noch verliebt wie am 1. Tag, hatte meine Scheuklappen auf und Peng, da stand er. Der neue Kollege. Mein Herz fing an zu rasen, ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Wie gesagt, ich frisch verheiratet und Scheuklappen auf, hab mir dann innerlich ziemlich heftig auf die Finger geklopft und meinte das es damit gut sei.
Denkste, dieser Kollege, mit dem ich nur Oberflächlich zu tun hatte und der bei uns auf eine/seine Karriere vorbereitet wurde, bereitete mir immer wieder Herzklopfen wenn ich ihm, er mir über den Weg lief. Aber ich hab mir immer wieder auf die Finger geklopft und die Gefühle bekämft.
Dann war er für eine lange Zeit weg und er aus meinem Kopf. Dachte ich.
Dann kam er nach fast 2 Jahren wieder und Zack, die Gefühle waren wieder da.
Aber außer ein paar kurzen Worten wie Hallo, wie geht es, hatten wir nicht viel Kontakt.
Dann war mal wieder eine Umorganisation geplant und er saß nun 2 Büros weiter. Von da an ging es dann über "Hallo und wie geht`s" hinaus. Es wurden längere Gespräch geführt und ich merkte, das ich ihm nicht unsymphatisch war. Aber ich wollte diese Gefühle nicht wahr haben, denn ich bin ja verheiratet.
Dann wurde mal wieder personell umstrukturiert und was geschah?! Er wurde mein Chef. Ich saß gefühlsmäßig ziemlich in der Patsche, denn nun war das Herzklopfen von morgens bis abends vorprogrammiert und auch zuhause ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Die Gespräche wurden immer intensiver, auch privater, die Blicke in die Augen intensiver. Er ließ bei sich durchscheinen, dass er nicht gerade glücklich verheirate ist, naja und nachdem meine Rosabrille abgesetzt war, war/ist meine Ehe auch nicht das Gelbe vom Ei. Ok, aber wir hielten uns im Zaum.
Dann bekam ich, knapp ein 3/4 Jahr später eine andere Stelle im selben Bereich, nun war er nicht mehr mein Chef, aber wir haben uns täglich gesehen, bzw. da war ein Drang des täglichen Sehens.
Dann vor 3 Jahren auf einer Weihnachtsfeier wurde aus dem Sie das Du. Und dort kam auch mehr Körperkontakt von ihm, wie heimlich Händchenhalten hinter dem Rücken.
Ich muß dazu sagen, dass ich mich gegenüber den männlichen Wesen mehr als zurückhaltend gebe bzw. ich würde nie den 1. Schritt machen oder auch nur über meine wahren Gefühle reden. Sind schlechte Erfahrungen, die ich in der Jugend gemacht habe, die mehr so in den Themenbereich "Psychologie" fallen würden und nicht hier her gehören.
Ich war mir aber nie sicher, ob er es ernst meint bzw. da tiefere Gefühle für mich sind. Ich hab dann einfach mitgespielt, so wie Du, hab geflaxt, geflirtet, flüchtiger Körper Kontakt, hab gelacht mit ihm, emails, die oft ziemlich heftig waren ausgetauscht usw. Es tat einfach nur gut.
Dann, vor knapp einem Jahr, ein interner Ausflug mit Kollegen, Böotchen fahren, radeln, grillen, Biergarten, Disco. Wir hatten einen riesen Spaß, haben gefliret was das Zeug hielt. Bin in der Disco von einem Wildfremden angesprochen, was denn da zwischen ihm und mir sei und das sei ja wohl so intensiv, dass wir nur noch Funken sprühen würden. Tja, ich wußte ja selber nicht, was da war?!
Nach der Disco, die ganze Sache war mit Übernachtung in einem Hotel saßen wir kanpp 2 Std. in der Halle (wie selbstverständlich Händchenhaltend) und haben geredet und dann kam es dann von seiner Seite auf dem Tisch. Das wovor ich die ganzen Jahre Angst hatte es zu hören. Es sind da mehr Gefühle für mich von seiner Seite als normal.
Das saß ganz gut. Ich bestätigte dass es von meiner Seite aus auch so sei.
Wir redeten noch eine ganz Weile darüber und kamen dann überein, dass es nicht geht. Er wollte es, seinem Reden nach, nicht. Wobei, das was man sagt und was der Körper zu sagen hat, waren zu diesem Zeitpunkt 2 verschiedene Schuhe. Wir gingen dann die Treppe hoch, gaben uns ein Küßchen auf die Wange und ich bin weiter, eine Treppe höher zu meinem Zimmer. Ich könnte schwören, hätte ich mich an diesem "Morgen" umgedreht, wir hätten für nichts garantieren können.
Geschlafen habe ich die paar Stunden bis zum Frühstück nicht und er auch nicht.
Uns ging es schlecht.
Wir haben nichts getan, weil der Verstand nein sagt. Unser Herz sagt aber ja. Vorallem sind wir zwei ziemliche Dicköpfe, reden jedesmal um den heißen Brei und kommen nicht zum Ende. Wir wissen nun, das wir mehr als nur freundschaftliche Gefühle für einander haben, aber versuchen es zu unterdrücken. Und das ist das Schlimme!!!
Dann kam der Hammerschlag!!! Eine Woche nach diesem besagtem Abend/Morgen hat er gekündigt!!!
Was soll ich sagen, es war und ist die Hölle für mich. Eine Welt ist zusammengebrochen, der Mann, der mir so gut tut, geht. Wir haben nach dem er es verkündet hat, dass er gehen wird, geredet was das Zeug hilt. Über uns, was werden wird usw. Er hat mir verprochen den Kontakt zu halten. Ein paar Monate war er noch hier und in einigen Gesprächen, wo es um Offizeill um das Gefühlsleben von Anderen ging, aber inoffiziell um uns, kämpfte er immer noch gegen die Gefühle an.

Tja, nun ist er schon 8 Monate weg, ich hab gedacht ich schaffe es, aber er geht nicht aus meinem Kopf und nicht aus meinem Herzen. Er ruft 2 x die Woche an und wir reden und reden. Und mir geht es immer schlechter.
Vielleicht sind wir einfach zu "blöd" oder doch zu anständig. Ich weiß es nicht. Er sagt mir oft, dass ich ihm fehle und holt sich natürlich die Bestätigung, dass es bei mir auch nicht anders ist. Aber zu "Potte" kommen wir nicht.
Wir versuchen uns auch offiziell, haben beruflich noch einen kleinen Kontakt, zu sehen, aber besser wird dadurch nichts, rein garnichts, außer dass wir Leiden.
Oft denke ich, ich schreibe, was mich bewegt, da ich nicht so eine Heldin der großen Worte bin, aber dann lasse ich es doch.
Meine einzige Hoffnung ist der erneute Ausflug im Sommer, wo er als Ex-Kollege noch einmal mit fahren wird. Dort will ich die ganze Sache nochmal ansprechen bzw. besprechen.
Im Moment sind wir "gute" Feunde, das haben wir uns in die Hand versprochen. Daran halten wir uns auch, wir sprechen über Gott und die Welt, oft stundenlang, aber ob das so bleiben kann?! Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass von den Gefühlen her mehr im Spiel ist. Er hat mir gesagt, dass er mich nie im Leben verlieren will, ich bin ihm wichtig (das hat noch nie jemand zu mir gesagt), naja, im Moment hält er sich ja noch dran und der Kontakt besteht.
Aber was wird, dass weiß nur das Schicksal.
Ich weiß nur, dass es so nicht weitergehen kann, vielleicht muß ich ihn doch vor die Wahl stellen, entweder wir stehen zu den Gefühlen (ich würde mich für ihn sofort trennen) und ziehen es dann durch oder wir werden wohl oder übel den Kontakt abrechen müssen, was ich nicht will und er auch nicht.
Aber es muß was getan werden.
So, nun hab ich dich mit meiner Geschichte vollgemüllt, mir meinen Kummer von der Seele geschrieben, aber ob es ein Rat für dich ist, ich glaube kaum.
Das Einzige ist, dass wenn ihr darüber redet und er auch gestehen sollte, mehr Gefühle für dich zuhaben, du evtl. genaus dastehst wie ich. Mit nichts halben und keinem Ganzem.
Liebe Grüße von
Strohfeuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 22:47

Hi!!!
Vielleicht gibst du mir mal deine mail Adresse, dann schreibe ich dir ausführlicher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 22:48
In Antwort auf strohfeuer

???...
Liebe Hope,
ich glaube einen Rat kann man dir in dieser Situation schlecht geben.
Aber vielleicht helfen dir ja auch Berichte von solchen, die in fast der selben Situation stecken.
Ich hab lange überlegt, ob und was ich schreiben soll, denn das was Du schreibst ähnelt meinem Fall ziemlich genau.
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, bzw. wo es angefangen hat.
Taja, ich war genau 1 Jahr verheiratet, immer noch verliebt wie am 1. Tag, hatte meine Scheuklappen auf und Peng, da stand er. Der neue Kollege. Mein Herz fing an zu rasen, ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Wie gesagt, ich frisch verheiratet und Scheuklappen auf, hab mir dann innerlich ziemlich heftig auf die Finger geklopft und meinte das es damit gut sei.
Denkste, dieser Kollege, mit dem ich nur Oberflächlich zu tun hatte und der bei uns auf eine/seine Karriere vorbereitet wurde, bereitete mir immer wieder Herzklopfen wenn ich ihm, er mir über den Weg lief. Aber ich hab mir immer wieder auf die Finger geklopft und die Gefühle bekämft.
Dann war er für eine lange Zeit weg und er aus meinem Kopf. Dachte ich.
Dann kam er nach fast 2 Jahren wieder und Zack, die Gefühle waren wieder da.
Aber außer ein paar kurzen Worten wie Hallo, wie geht es, hatten wir nicht viel Kontakt.
Dann war mal wieder eine Umorganisation geplant und er saß nun 2 Büros weiter. Von da an ging es dann über "Hallo und wie geht`s" hinaus. Es wurden längere Gespräch geführt und ich merkte, das ich ihm nicht unsymphatisch war. Aber ich wollte diese Gefühle nicht wahr haben, denn ich bin ja verheiratet.
Dann wurde mal wieder personell umstrukturiert und was geschah?! Er wurde mein Chef. Ich saß gefühlsmäßig ziemlich in der Patsche, denn nun war das Herzklopfen von morgens bis abends vorprogrammiert und auch zuhause ging er mir nicht mehr aus dem Kopf. Die Gespräche wurden immer intensiver, auch privater, die Blicke in die Augen intensiver. Er ließ bei sich durchscheinen, dass er nicht gerade glücklich verheirate ist, naja und nachdem meine Rosabrille abgesetzt war, war/ist meine Ehe auch nicht das Gelbe vom Ei. Ok, aber wir hielten uns im Zaum.
Dann bekam ich, knapp ein 3/4 Jahr später eine andere Stelle im selben Bereich, nun war er nicht mehr mein Chef, aber wir haben uns täglich gesehen, bzw. da war ein Drang des täglichen Sehens.
Dann vor 3 Jahren auf einer Weihnachtsfeier wurde aus dem Sie das Du. Und dort kam auch mehr Körperkontakt von ihm, wie heimlich Händchenhalten hinter dem Rücken.
Ich muß dazu sagen, dass ich mich gegenüber den männlichen Wesen mehr als zurückhaltend gebe bzw. ich würde nie den 1. Schritt machen oder auch nur über meine wahren Gefühle reden. Sind schlechte Erfahrungen, die ich in der Jugend gemacht habe, die mehr so in den Themenbereich "Psychologie" fallen würden und nicht hier her gehören.
Ich war mir aber nie sicher, ob er es ernst meint bzw. da tiefere Gefühle für mich sind. Ich hab dann einfach mitgespielt, so wie Du, hab geflaxt, geflirtet, flüchtiger Körper Kontakt, hab gelacht mit ihm, emails, die oft ziemlich heftig waren ausgetauscht usw. Es tat einfach nur gut.
Dann, vor knapp einem Jahr, ein interner Ausflug mit Kollegen, Böotchen fahren, radeln, grillen, Biergarten, Disco. Wir hatten einen riesen Spaß, haben gefliret was das Zeug hielt. Bin in der Disco von einem Wildfremden angesprochen, was denn da zwischen ihm und mir sei und das sei ja wohl so intensiv, dass wir nur noch Funken sprühen würden. Tja, ich wußte ja selber nicht, was da war?!
Nach der Disco, die ganze Sache war mit Übernachtung in einem Hotel saßen wir kanpp 2 Std. in der Halle (wie selbstverständlich Händchenhaltend) und haben geredet und dann kam es dann von seiner Seite auf dem Tisch. Das wovor ich die ganzen Jahre Angst hatte es zu hören. Es sind da mehr Gefühle für mich von seiner Seite als normal.
Das saß ganz gut. Ich bestätigte dass es von meiner Seite aus auch so sei.
Wir redeten noch eine ganz Weile darüber und kamen dann überein, dass es nicht geht. Er wollte es, seinem Reden nach, nicht. Wobei, das was man sagt und was der Körper zu sagen hat, waren zu diesem Zeitpunkt 2 verschiedene Schuhe. Wir gingen dann die Treppe hoch, gaben uns ein Küßchen auf die Wange und ich bin weiter, eine Treppe höher zu meinem Zimmer. Ich könnte schwören, hätte ich mich an diesem "Morgen" umgedreht, wir hätten für nichts garantieren können.
Geschlafen habe ich die paar Stunden bis zum Frühstück nicht und er auch nicht.
Uns ging es schlecht.
Wir haben nichts getan, weil der Verstand nein sagt. Unser Herz sagt aber ja. Vorallem sind wir zwei ziemliche Dicköpfe, reden jedesmal um den heißen Brei und kommen nicht zum Ende. Wir wissen nun, das wir mehr als nur freundschaftliche Gefühle für einander haben, aber versuchen es zu unterdrücken. Und das ist das Schlimme!!!
Dann kam der Hammerschlag!!! Eine Woche nach diesem besagtem Abend/Morgen hat er gekündigt!!!
Was soll ich sagen, es war und ist die Hölle für mich. Eine Welt ist zusammengebrochen, der Mann, der mir so gut tut, geht. Wir haben nach dem er es verkündet hat, dass er gehen wird, geredet was das Zeug hilt. Über uns, was werden wird usw. Er hat mir verprochen den Kontakt zu halten. Ein paar Monate war er noch hier und in einigen Gesprächen, wo es um Offizeill um das Gefühlsleben von Anderen ging, aber inoffiziell um uns, kämpfte er immer noch gegen die Gefühle an.

Tja, nun ist er schon 8 Monate weg, ich hab gedacht ich schaffe es, aber er geht nicht aus meinem Kopf und nicht aus meinem Herzen. Er ruft 2 x die Woche an und wir reden und reden. Und mir geht es immer schlechter.
Vielleicht sind wir einfach zu "blöd" oder doch zu anständig. Ich weiß es nicht. Er sagt mir oft, dass ich ihm fehle und holt sich natürlich die Bestätigung, dass es bei mir auch nicht anders ist. Aber zu "Potte" kommen wir nicht.
Wir versuchen uns auch offiziell, haben beruflich noch einen kleinen Kontakt, zu sehen, aber besser wird dadurch nichts, rein garnichts, außer dass wir Leiden.
Oft denke ich, ich schreibe, was mich bewegt, da ich nicht so eine Heldin der großen Worte bin, aber dann lasse ich es doch.
Meine einzige Hoffnung ist der erneute Ausflug im Sommer, wo er als Ex-Kollege noch einmal mit fahren wird. Dort will ich die ganze Sache nochmal ansprechen bzw. besprechen.
Im Moment sind wir "gute" Feunde, das haben wir uns in die Hand versprochen. Daran halten wir uns auch, wir sprechen über Gott und die Welt, oft stundenlang, aber ob das so bleiben kann?! Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass von den Gefühlen her mehr im Spiel ist. Er hat mir gesagt, dass er mich nie im Leben verlieren will, ich bin ihm wichtig (das hat noch nie jemand zu mir gesagt), naja, im Moment hält er sich ja noch dran und der Kontakt besteht.
Aber was wird, dass weiß nur das Schicksal.
Ich weiß nur, dass es so nicht weitergehen kann, vielleicht muß ich ihn doch vor die Wahl stellen, entweder wir stehen zu den Gefühlen (ich würde mich für ihn sofort trennen) und ziehen es dann durch oder wir werden wohl oder übel den Kontakt abrechen müssen, was ich nicht will und er auch nicht.
Aber es muß was getan werden.
So, nun hab ich dich mit meiner Geschichte vollgemüllt, mir meinen Kummer von der Seele geschrieben, aber ob es ein Rat für dich ist, ich glaube kaum.
Das Einzige ist, dass wenn ihr darüber redet und er auch gestehen sollte, mehr Gefühle für dich zuhaben, du evtl. genaus dastehst wie ich. Mit nichts halben und keinem Ganzem.
Liebe Grüße von
Strohfeuer

Ähnliche Geschichte...
Hallo Strohfeuer, habe ne ähnliche Geschichte erlebt, vielleicht können wir uns austauschen. Vielleicht gibst du mir deine mail Adresse und wir können uns austauschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 6:53
In Antwort auf marge_12860170

Hi!!!
Vielleicht gibst du mir mal deine mail Adresse, dann schreibe ich dir ausführlicher...

Hi!!!
Hab Dir gestern eine PN mit meiner Email Adresse geschickt.
Gruß
Strohfeuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 8:00

Guten Morgen...
Tja, was soll ich Euch sagen...ich habe einen Korb bekommen, wenn man es genau nimmt einen verdammt großen...aber irgendwie passt das alles nicht zusammen...

naja, vorgestern, nachdem ich meinen Beitrag schrieb haben wir uns noch gesehen auf der Arbeit. Er fing wieder an mit mails schreiben. Irgendwann fragte er mich wie es mir so geht und ich stellte ihm die Gegenfrage.. zurück kam eigentlich ganz gut, nur er ist ein bisschen verwirrt... ich fragte nach, wieso weshalb verwirrt... nach stundemlangen Löchern meinerseits diesmal erzählte er mir, das es wegen meine Aussage ihm gegenüber ist, das ich mich halt zu ihm hingezogen fühle usw...
ich dachte mir, wie jetzt??? nach 4 Tagen wo ich ihm das erzählte war er auf einmal verwirrt?...nun gut.
Wir sprachen drüber und er sagte das er so eine Situation noch nie vorher hatte, das ihm sowas jemand gesagt hat usw... er hätte sich Gedanken drüber gemacht wie es wohl mit einer anderen Frau wäre.. aber sagt er will das was er zu Haus hat nicht aufs Spiel setzten...
So gesehen eine sehr vernünftige Aussage...
Aber trotzdem hielt das ärgern und necken an und ging weiter... wir hatten zusammen Feierabend, mein Auto stand 50 meter von seinem entfernt und aus Spaß sagte ich zu ihm, kannst mich ja zu meinem Auto fahren, was er auch wirklich gleich machte
Tja, und dann saßen wir noch eine Stunde im Auto, ich konnte mich nicht lösen von ihm, konnte irgendwie nicht aussteigen, da fingen wir sogar an so eine kleine Art Spaßkloppe im Auto zu tätigen... man, wie im Kindergarten
Aber es hörte nicht auf. Ich schaute ihn immer wieder an, irgendwann fragte ich ihn ob ich ihm einen Abschiedskuß geben darf, er sagte den hatten wir doch schon..ja richtig, den auf die Wange, den hatte ich dachte ich so... ich neigte mich zu ihm rüber und küßte ihn... keine Ahnung was mit mir los war, ich war wohl völlig bescheuert... auf einmal wurd er sehr ruhig und man merkte das er auf einmal völlig neben sich stand...
ich fragte was los sei, er grinste und meinte, das müsste er erstmal verarbeiten... bevor ich ausstieg küsste ich ihn nochmal zweimal kurz, und dann fuhren wir los... er fuhr vor mir und machte jetzt nicht den Eindruck das er vor mir fliehen wollte oder er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte.. er machte noch den Max im Auto vor mir und verabschiedete sich nochmal als er abbiegen musste...

Gestern bin ich dann mit gemischten Gefühlen zur Arbeit, kurze Zeit später kam er auch.. er kam auf mich zu, setzte sich neben mich und er fragte ob ich noch nach Haus gekommen sei usw.. kleiner Smalltalk...dann ging er erstmal...
Per Mail fragte ich ihn denn wie es ihm heute so ging und das es mir mit dem Kuß leid tut, das ich ihn nicht überrumpeln wollte.
Er sagte jetzt würde es ihm besser gehen wie an dem Abend, er wäre total gelähmt gewesen...und das mit dem Kuß wäre falsch gewesen, er hätte es verhindern müssen..
in den darauf folgenden mails fragte ich ihn ob er es schön fand, ob er es unangenehm fand usw. aber er ging auf alles andere ein was wir schrieben, nur nicht darauf... egal in welche Richtung ich schrieb, dazu kam weiter nichts... keine Ahnung warum nicht... ich fragte ihn auch ob es sooo schlecht war...keine Antwort auf diese Frage, es wurde denn halt was anderes geschrieben von ihm....
Irgendwann wurde ich denn ganz direkt und schrieb ihm das da irgendwas zeischen uns ist, seine Körpersprache spricht anders wie das was er sagt... darauf meinte er wenn das so ist tut es ihm leid, aber da ist nichts!!!und er hätte jetzt ein schlechtes Gewissen. Es wäre seine Arte das er so rum flaxt und shakert und mit jemanden so rumalbert, das heißt nicht das bei ihm das da was ist... schon klar, er macht es aber mit niemand anderen zb. auf der Arbeit, wobei wir sehr sehr viele Kollegen und Kolleginnen haben...

Es kam noch eine Mail das er hofft das wir trotzdem weiter hin schreiben und so miteinander umgehen und wir uns ärgern``...ich dachte wieder, der spinnt doch...und ich könnte jederzeit mit ihm reden wenn ich das bedürfnis habe...gehts noch???

Mein Gefühl sagt mir immer noch er war nicht ehrlich zu mir, das da doch was ist bei ihm, er das aber nicht war haben will und es verdrängt, wegen seiner Familie die er hat... mir fehlt da echt langsam die Erklärung für!!!

und er sagte mir halt nochmal das er nichts aufs spiel setzen möchte mit seiner Familie... aber auf meine Frage warum er mich nicht unterbrochen hat als wir uns küssten kam wieder keine Antwort...ausser das er wie gelähmt war..

Fällt euch dazu noch was ein?? Mir nicht mehr, ganz ehrlich... Wenn ich in seine Augen geguckt habe sprachen sie irgendwie sooo lieb zu mir, aber das was er sagte passte absolut nicht dazu...

Oder irre ich mich so dermassen, kann man sooo daneben liegen??

Was haltet ihr nun davon? Was meint ihr? Verdrängt er was? Geht er gegenan, oder ist da wirklich nichts...vielleicht hat ja jemand mit soetwas Erfahrung. Für eine Hilfe von euch wär ich sehr dankbar!!

LG Hope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 8:42

Also meine meinung...
ist, dass er dich schon richtig gut leiden kann, aber er will nicht seine familie aufs spiel setzten, was ja auch im zweifelsfall nicht wirklich einfach wäre! das heisst, welcher mann setzt von heut auf morgen seine familie aufs spiel, mit allem drum und dran...was da noch kommen kann!!!!! (verstehst was ich meine, gell?)

zu den "gefühlen" zu dir.....kommt es mir wirklich so vor, dass er dich wirklich unheimlich mag, gerne mit dir zusammen ist (auf arbeit)! ich weiß nicht wie ichs dir sagen soll.....er gniesst es einfach, dass wenn er auf arbeit kommt, da jemend ist, der sein arbeitsalltag zu einem vergnügen bereitet!
ich meine, wenn ich hier son schnuckel auf arbeit hätte, der mit mir flirtet usw. wäre ich auch seeeehrrrrr geschmeichelt, welche frau nicht!

das was du nicht verstehen willst oder kannst, sind seine angeblichen widersprüche! aber genau so sind männer (die meisten) ihr neckt euch, ihr flirtet, ihr streitet wie teens! es ist schön, lustig und aufregend, aber die konsequenz will er glaube ich nicht ziehen!

ich bin ja nicht wirklich jeden tag bei euch, um es wirklich sehr gut zu beurteilen, aber ich wird an deiner stelle nochmals versuchen mit ihm klartext zu sprechen. wenn DU mehr empfindest, als ER, dann musst du dir kurz über lang wirklich überlegen, ob es sinnvoll ist mit ihm weiter soooo eng zu arbeiten!!!

einfacher gesagt, als manchmal getan, aber sonst wirst du leiden!

ach menno...ein patentrezept gibt es nie.....und ferndiagnosen sind auch nicht wirklich einfach!

halt mich auf dem laufenden, ok?

wie gesagt, dass ist mein eindruck der ganzen angelegenheit!

kopf hoch

lieben gruß
chanim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 8:55
In Antwort auf aegle_12038204

Also meine meinung...
ist, dass er dich schon richtig gut leiden kann, aber er will nicht seine familie aufs spiel setzten, was ja auch im zweifelsfall nicht wirklich einfach wäre! das heisst, welcher mann setzt von heut auf morgen seine familie aufs spiel, mit allem drum und dran...was da noch kommen kann!!!!! (verstehst was ich meine, gell?)

zu den "gefühlen" zu dir.....kommt es mir wirklich so vor, dass er dich wirklich unheimlich mag, gerne mit dir zusammen ist (auf arbeit)! ich weiß nicht wie ichs dir sagen soll.....er gniesst es einfach, dass wenn er auf arbeit kommt, da jemend ist, der sein arbeitsalltag zu einem vergnügen bereitet!
ich meine, wenn ich hier son schnuckel auf arbeit hätte, der mit mir flirtet usw. wäre ich auch seeeehrrrrr geschmeichelt, welche frau nicht!

das was du nicht verstehen willst oder kannst, sind seine angeblichen widersprüche! aber genau so sind männer (die meisten) ihr neckt euch, ihr flirtet, ihr streitet wie teens! es ist schön, lustig und aufregend, aber die konsequenz will er glaube ich nicht ziehen!

ich bin ja nicht wirklich jeden tag bei euch, um es wirklich sehr gut zu beurteilen, aber ich wird an deiner stelle nochmals versuchen mit ihm klartext zu sprechen. wenn DU mehr empfindest, als ER, dann musst du dir kurz über lang wirklich überlegen, ob es sinnvoll ist mit ihm weiter soooo eng zu arbeiten!!!

einfacher gesagt, als manchmal getan, aber sonst wirst du leiden!

ach menno...ein patentrezept gibt es nie.....und ferndiagnosen sind auch nicht wirklich einfach!

halt mich auf dem laufenden, ok?

wie gesagt, dass ist mein eindruck der ganzen angelegenheit!

kopf hoch

lieben gruß
chanim

Ich würde jetzt..
auch nie von ihm verlangen das er von heut auf morgen alles hinschmeißt..um gottes willen...das könnte ich auch nicht.. auch habe ja wie gesagt meine Familie...

aber da sind halt auch die Gefühle ihm gegenüber..

Ich möchte eigentlich nicht mehr mit ihm darüber sprechen... denn gesagt hat er ja bereits einiges darüber, auch wenn ich das Gefühl habe das es doch ein bisschen anders ist...
Eine absolut scheiß Situation ist das!! Das ist mir auch noch nicht passiert!
Er hat mein ganzen Gefühlsleben quasi durcheinander geworfen...hammer....ichkenne das gar nicht von mir, iregndwie schäme ich mich auch dafür!

Immer wenn ich zur Arbeit fahre nehme ich mir vor, heute bleibst Du stark...ja und wenn ich ihn sehe, dann war es das mit dem stark sein! Alles hin...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 9:00

Hallo Hope,
ich denke für das Verhalten Deines Kollegen gäbe es einige mögliche Erklärungen. Eine, die mir am ehesten in den Sinn kommt, ist die, dass er Dich schon anziehend findet und nichts gegen mehr hätte, wenn er denn ganz auf Nummer sicher gehen könnte, dass der Sex nur dazu kommt und sich sonsst nichts ändert. Er will seine Familie nicht gefährden, gleichzeitig schmeichelt es ihm aber wahrscheinlich immens, was Du für ihn empfindest. Auf diesen "Kick" will er sicher nicht verzichten, darum wollte er keinen Abstand, nach deinem Geständnis. Wenn mehr draus wird, hat er aber ein Problem und das weiß er. Ich könnte wetten, dass er darauf eingeht, wenn Du ihm sagst:"Hör mal, das ganze läuft hier nur auf Sympathieebene und nebenbei bin ich noch verrückt nach Dir. Ich will meine Ehe auch nicht gefährden, also lass es uns als rein körperliche Angelegenheit betrachten, die vorbei geht." Ich habe aber den Verdacht, dass es auf Deiner Seite mehr ist, als nur Begehren und das merkt er auch. Da hat er Angst vor..Ich bin in einer ähnlichen Situation, aber ich weiß, dass die Schmetterlinge in meinem und seinem Bauch ganz schnell davonflattern würden, wenn der Alltag uns in den Griff bekäme. Das aufregende an solchen Geschichten ist das Neue, nicht mehr gewohnte, das einen auch dem täglichen Trott einer in die Jahre gekommenen Liebe zu Hause reißt. Vielleicht genügt ihm euer Flirten da tatsächlich, aber ich glaube er wäre bereit zu mehr, wenn es ganz unkompliziert laufen könnte und er nicht fürchten müßte, dass irgendwann verletzte Gefühle von Deiner Seite ins Spiel kommen, die ihm Schwierigkeiten machen könnten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 11:34
In Antwort auf taryn_12552257

Hallo Hope,
ich denke für das Verhalten Deines Kollegen gäbe es einige mögliche Erklärungen. Eine, die mir am ehesten in den Sinn kommt, ist die, dass er Dich schon anziehend findet und nichts gegen mehr hätte, wenn er denn ganz auf Nummer sicher gehen könnte, dass der Sex nur dazu kommt und sich sonsst nichts ändert. Er will seine Familie nicht gefährden, gleichzeitig schmeichelt es ihm aber wahrscheinlich immens, was Du für ihn empfindest. Auf diesen "Kick" will er sicher nicht verzichten, darum wollte er keinen Abstand, nach deinem Geständnis. Wenn mehr draus wird, hat er aber ein Problem und das weiß er. Ich könnte wetten, dass er darauf eingeht, wenn Du ihm sagst:"Hör mal, das ganze läuft hier nur auf Sympathieebene und nebenbei bin ich noch verrückt nach Dir. Ich will meine Ehe auch nicht gefährden, also lass es uns als rein körperliche Angelegenheit betrachten, die vorbei geht." Ich habe aber den Verdacht, dass es auf Deiner Seite mehr ist, als nur Begehren und das merkt er auch. Da hat er Angst vor..Ich bin in einer ähnlichen Situation, aber ich weiß, dass die Schmetterlinge in meinem und seinem Bauch ganz schnell davonflattern würden, wenn der Alltag uns in den Griff bekäme. Das aufregende an solchen Geschichten ist das Neue, nicht mehr gewohnte, das einen auch dem täglichen Trott einer in die Jahre gekommenen Liebe zu Hause reißt. Vielleicht genügt ihm euer Flirten da tatsächlich, aber ich glaube er wäre bereit zu mehr, wenn es ganz unkompliziert laufen könnte und er nicht fürchten müßte, dass irgendwann verletzte Gefühle von Deiner Seite ins Spiel kommen, die ihm Schwierigkeiten machen könnten.

Hallo taeschchen...
deinen Satz dem ich ihm wie Du vorschlägst gegenüber äussern solle, finde ich stark
Der gefällt mir und sagt eigentlich alles wichtige.
Nur weißt Du, ich habe ihm ja gestern schon so nebenbei geschrieben das ich meine Familie auch nicht verlassen würde und es mit uns wohl eh nur auf eine Affaire drauf hinausgelaufen wäre,und es wäre vielleicht besser wenn wir das ganze abschliessen bevor es angefangen hat, aber ich glaube wenn ich mich recht erinnere ist er darauf weiter nicht eingegangen, bzw. er schrieb er denkt auch das das besser ist... also würde der Satz mir auch nichts bringen wenn ich ihm das mitteile... denke ich zumindest mal... ich müsste ja um ihm das mitzuteielen ja wieder irgendwie mit dem thema anfangen, per mail oder persönlich, aber ich wüsste jetzt auch gar nicht wie... da wir ja gesagt hatten gestern das wir das thema jetzt durch haben... seufz...
und irgendwie bin ich wirklich verrückt nach ihm, gar nicht mal so das ich jetzt sage ich möchte sofort mit ihm in die Kiste springen, nein, sondern Kuscheln, reine Harmonie, Küsschen, das prickelnde verbotene eben... aber wir sehen uns eh nur auf der Arbeit, da würde es verdammt schwer werden...

manchmal ist guter Rat teuer...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 12:38
In Antwort auf hope1010

Guten Morgen...
Tja, was soll ich Euch sagen...ich habe einen Korb bekommen, wenn man es genau nimmt einen verdammt großen...aber irgendwie passt das alles nicht zusammen...

naja, vorgestern, nachdem ich meinen Beitrag schrieb haben wir uns noch gesehen auf der Arbeit. Er fing wieder an mit mails schreiben. Irgendwann fragte er mich wie es mir so geht und ich stellte ihm die Gegenfrage.. zurück kam eigentlich ganz gut, nur er ist ein bisschen verwirrt... ich fragte nach, wieso weshalb verwirrt... nach stundemlangen Löchern meinerseits diesmal erzählte er mir, das es wegen meine Aussage ihm gegenüber ist, das ich mich halt zu ihm hingezogen fühle usw...
ich dachte mir, wie jetzt??? nach 4 Tagen wo ich ihm das erzählte war er auf einmal verwirrt?...nun gut.
Wir sprachen drüber und er sagte das er so eine Situation noch nie vorher hatte, das ihm sowas jemand gesagt hat usw... er hätte sich Gedanken drüber gemacht wie es wohl mit einer anderen Frau wäre.. aber sagt er will das was er zu Haus hat nicht aufs Spiel setzten...
So gesehen eine sehr vernünftige Aussage...
Aber trotzdem hielt das ärgern und necken an und ging weiter... wir hatten zusammen Feierabend, mein Auto stand 50 meter von seinem entfernt und aus Spaß sagte ich zu ihm, kannst mich ja zu meinem Auto fahren, was er auch wirklich gleich machte
Tja, und dann saßen wir noch eine Stunde im Auto, ich konnte mich nicht lösen von ihm, konnte irgendwie nicht aussteigen, da fingen wir sogar an so eine kleine Art Spaßkloppe im Auto zu tätigen... man, wie im Kindergarten
Aber es hörte nicht auf. Ich schaute ihn immer wieder an, irgendwann fragte ich ihn ob ich ihm einen Abschiedskuß geben darf, er sagte den hatten wir doch schon..ja richtig, den auf die Wange, den hatte ich dachte ich so... ich neigte mich zu ihm rüber und küßte ihn... keine Ahnung was mit mir los war, ich war wohl völlig bescheuert... auf einmal wurd er sehr ruhig und man merkte das er auf einmal völlig neben sich stand...
ich fragte was los sei, er grinste und meinte, das müsste er erstmal verarbeiten... bevor ich ausstieg küsste ich ihn nochmal zweimal kurz, und dann fuhren wir los... er fuhr vor mir und machte jetzt nicht den Eindruck das er vor mir fliehen wollte oder er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte.. er machte noch den Max im Auto vor mir und verabschiedete sich nochmal als er abbiegen musste...

Gestern bin ich dann mit gemischten Gefühlen zur Arbeit, kurze Zeit später kam er auch.. er kam auf mich zu, setzte sich neben mich und er fragte ob ich noch nach Haus gekommen sei usw.. kleiner Smalltalk...dann ging er erstmal...
Per Mail fragte ich ihn denn wie es ihm heute so ging und das es mir mit dem Kuß leid tut, das ich ihn nicht überrumpeln wollte.
Er sagte jetzt würde es ihm besser gehen wie an dem Abend, er wäre total gelähmt gewesen...und das mit dem Kuß wäre falsch gewesen, er hätte es verhindern müssen..
in den darauf folgenden mails fragte ich ihn ob er es schön fand, ob er es unangenehm fand usw. aber er ging auf alles andere ein was wir schrieben, nur nicht darauf... egal in welche Richtung ich schrieb, dazu kam weiter nichts... keine Ahnung warum nicht... ich fragte ihn auch ob es sooo schlecht war...keine Antwort auf diese Frage, es wurde denn halt was anderes geschrieben von ihm....
Irgendwann wurde ich denn ganz direkt und schrieb ihm das da irgendwas zeischen uns ist, seine Körpersprache spricht anders wie das was er sagt... darauf meinte er wenn das so ist tut es ihm leid, aber da ist nichts!!!und er hätte jetzt ein schlechtes Gewissen. Es wäre seine Arte das er so rum flaxt und shakert und mit jemanden so rumalbert, das heißt nicht das bei ihm das da was ist... schon klar, er macht es aber mit niemand anderen zb. auf der Arbeit, wobei wir sehr sehr viele Kollegen und Kolleginnen haben...

Es kam noch eine Mail das er hofft das wir trotzdem weiter hin schreiben und so miteinander umgehen und wir uns ärgern``...ich dachte wieder, der spinnt doch...und ich könnte jederzeit mit ihm reden wenn ich das bedürfnis habe...gehts noch???

Mein Gefühl sagt mir immer noch er war nicht ehrlich zu mir, das da doch was ist bei ihm, er das aber nicht war haben will und es verdrängt, wegen seiner Familie die er hat... mir fehlt da echt langsam die Erklärung für!!!

und er sagte mir halt nochmal das er nichts aufs spiel setzen möchte mit seiner Familie... aber auf meine Frage warum er mich nicht unterbrochen hat als wir uns küssten kam wieder keine Antwort...ausser das er wie gelähmt war..

Fällt euch dazu noch was ein?? Mir nicht mehr, ganz ehrlich... Wenn ich in seine Augen geguckt habe sprachen sie irgendwie sooo lieb zu mir, aber das was er sagte passte absolut nicht dazu...

Oder irre ich mich so dermassen, kann man sooo daneben liegen??

Was haltet ihr nun davon? Was meint ihr? Verdrängt er was? Geht er gegenan, oder ist da wirklich nichts...vielleicht hat ja jemand mit soetwas Erfahrung. Für eine Hilfe von euch wär ich sehr dankbar!!

LG Hope

KORB bekommen??? @Hope
Hallo Hope,
ähm Du redest hier von Korb bekommen: Du bist verheiratet, er auch. Wofür hast Du einen Korb bekommen?

ich denke, Du steckst da schon wesentlich mehr drinnen als Dir lieb ist. Und als Du es tun solltest. Und ich glaube, Du interpretierst in das Verhalten Deines Kollegen zu viel rein. Wenn er ernsthaft an Dir interessiert wäre, dann hätte er auch ernsthaft das Ziel verfolgt Dich zu umwerben. Was er da macht sehe ich lediglich als Flirten - und auch als Bestätigung für seinen (Deinen?) Stolz. Wer findet es nicht schön, ein wenig angehimmelt zu werden? Die Frage ist nur, wieviel man davon zuläßt. Entweder es bleibt ein Flirt, harmlos, auf den man sich freut wenn man in die Firma geht - oder man verknallt sich und fängt an, zwischen den Zeilen zu lesen, sich in Sachen reinzusteigern, Sachen "scherzhaft" zu erzwingen bzw. zu provozieren(Küßchen geben) und nimmt die Sachen mit heim, zum Mann und zu den Kindern. Super.

Und Du tust auch nichts, was das Ganze eindämmen könnte. Du machst ihn weiter an, Du drängelst ihn, ja ich würde sogar sagen (Du fragst hier nach Meinung, also bekommst auch meine *g*) Du nervst ihn ein wenig. Wenn er Dir auf das Küssen, auf das wiegehtsmirjetztdabei hätte antworten wollen, dann hätte er es von sich aus getan, wenn nicht beim ersten Mal, dann beim zweiten Mal. Aber er hat es nicht. Du schreibst aber immer weiter und weiter, "unterstellst" ihm sogar den klassischen Fall der Verdrängung, dass er nur seiner Frau nicht wehtun will usw. Ich gehe davon aus da ist wirklich nichts und Du interpretierst in seine Sachen, seine Antworten, seine Mails was rein.

Was soll er Dir auch sagen wenn Du fragst "na, vermisst Du mich?" Nenn mir einen halbwegs netten Kollegen, der da nicht sagen würde "Na klar..." DAs würde jeder tun, das macht vielleicht sogar auch der brillentragende, dicke, schwitzende Kollege neben Dir - aber bei dem siehst Du das nicht. Solche Sachen passieren Dir mit Anderen vielleicht sogar jeden Tag, nur interpretierst Du nichts herein. Aber bei Deinem Lieblingskollegen möchtest Du gern etwas sehen. Weil DU hast ja Gefühle - kann ja kaum sein dass er keine hat...

Sorry, ich würde auf Abstand gehen, ganz normal weiterarbeiten und auch den privaten Kram in Zukunft außen vor lassen. Du fourcierst (schreibt man das so?) auch viel. Wenn Du "um Gottes Willen" nicht möchtest, dass er seine Familie verläßt, seine Frau betrügt, Du Deinen Mann betrügst und auch weiterhin für ein normales Arbeitsklima bist, dann setz halt endlich mal eine Grenze! Oder worum geht es Dir?

Und sorry, wenn ich mitbekommen würde, dass mein Freund sich hier in der Firma (wir arbeiten auch in einer Firma Raum an Raum) mit seiner Assistenz oder Kollegin zur Begrüßung Bussi-Bussi gibt - dann ist hier aber der Mond am Platzen!!

Ich wünsch Dir was.

LG Bootcut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 13:55
In Antwort auf aoide_12869925

KORB bekommen??? @Hope
Hallo Hope,
ähm Du redest hier von Korb bekommen: Du bist verheiratet, er auch. Wofür hast Du einen Korb bekommen?

ich denke, Du steckst da schon wesentlich mehr drinnen als Dir lieb ist. Und als Du es tun solltest. Und ich glaube, Du interpretierst in das Verhalten Deines Kollegen zu viel rein. Wenn er ernsthaft an Dir interessiert wäre, dann hätte er auch ernsthaft das Ziel verfolgt Dich zu umwerben. Was er da macht sehe ich lediglich als Flirten - und auch als Bestätigung für seinen (Deinen?) Stolz. Wer findet es nicht schön, ein wenig angehimmelt zu werden? Die Frage ist nur, wieviel man davon zuläßt. Entweder es bleibt ein Flirt, harmlos, auf den man sich freut wenn man in die Firma geht - oder man verknallt sich und fängt an, zwischen den Zeilen zu lesen, sich in Sachen reinzusteigern, Sachen "scherzhaft" zu erzwingen bzw. zu provozieren(Küßchen geben) und nimmt die Sachen mit heim, zum Mann und zu den Kindern. Super.

Und Du tust auch nichts, was das Ganze eindämmen könnte. Du machst ihn weiter an, Du drängelst ihn, ja ich würde sogar sagen (Du fragst hier nach Meinung, also bekommst auch meine *g*) Du nervst ihn ein wenig. Wenn er Dir auf das Küssen, auf das wiegehtsmirjetztdabei hätte antworten wollen, dann hätte er es von sich aus getan, wenn nicht beim ersten Mal, dann beim zweiten Mal. Aber er hat es nicht. Du schreibst aber immer weiter und weiter, "unterstellst" ihm sogar den klassischen Fall der Verdrängung, dass er nur seiner Frau nicht wehtun will usw. Ich gehe davon aus da ist wirklich nichts und Du interpretierst in seine Sachen, seine Antworten, seine Mails was rein.

Was soll er Dir auch sagen wenn Du fragst "na, vermisst Du mich?" Nenn mir einen halbwegs netten Kollegen, der da nicht sagen würde "Na klar..." DAs würde jeder tun, das macht vielleicht sogar auch der brillentragende, dicke, schwitzende Kollege neben Dir - aber bei dem siehst Du das nicht. Solche Sachen passieren Dir mit Anderen vielleicht sogar jeden Tag, nur interpretierst Du nichts herein. Aber bei Deinem Lieblingskollegen möchtest Du gern etwas sehen. Weil DU hast ja Gefühle - kann ja kaum sein dass er keine hat...

Sorry, ich würde auf Abstand gehen, ganz normal weiterarbeiten und auch den privaten Kram in Zukunft außen vor lassen. Du fourcierst (schreibt man das so?) auch viel. Wenn Du "um Gottes Willen" nicht möchtest, dass er seine Familie verläßt, seine Frau betrügt, Du Deinen Mann betrügst und auch weiterhin für ein normales Arbeitsklima bist, dann setz halt endlich mal eine Grenze! Oder worum geht es Dir?

Und sorry, wenn ich mitbekommen würde, dass mein Freund sich hier in der Firma (wir arbeiten auch in einer Firma Raum an Raum) mit seiner Assistenz oder Kollegin zur Begrüßung Bussi-Bussi gibt - dann ist hier aber der Mond am Platzen!!

Ich wünsch Dir was.

LG Bootcut

Ich kann nur sagen...
du hast Recht... wahrscheinlich in jedem Deiner Worte...
Ich werde ihn nun eh die nächsten 1,5 Wochen nicht sehen da er auf Lehrgang muss, ist wohl auch besser so in Bezug auf Abstand nehmen. Aus den Augen, aus dem Sinn...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen