Home / Forum / Liebe & Beziehung / 3-4 wochen funkstille... erfahrungen, tipps...

3-4 wochen funkstille... erfahrungen, tipps...

6. August 2010 um 18:04

Hallo,

nun ist es so, dass ich am Sonntag zu ihm fahre und ein paar sachen hole- oder auch alles.

ich weiß nicht ob das was bringt, ob wir so wieder zusammen finden können??
Möchte ihm dann vorschlagen, dass wir wohl 3-4 wochen keinen Kontakt haben- abstand
das jeder mal drüber nachdenken kann... jeder wieder zu sich findet
Nach diesen besagten Wochen will ich, dass wir uns am WE treffen.
Bisschen reden und dann mal sehen.
Uns ab und zu wieder treffen, einkaufen gehen, wie früher wieder schwimmen gehen, uns quasi neu kennenlernen.
1-2x die woche telen.

Das man sich auch wieder aufeinander freut..

Er sagte er braucht zeit ist mit vielem unzufrieden.

ich bin gespannt, was er sonntag dazu sagt, ob er es überhaupt eingeht..

ihr könnt mir gerne rat und tipps geben, eure erfahrungen schreiben, wenn jemand auch sowas mal erlebt hat..

wer genaueres wissen mag, fragt nach..denn manche wissen ja schon die geschichte..

Mehr lesen

6. August 2010 um 18:36

Vorschlag
Eine gute Idee ist es tatsächlich, sich mal zu hinterfragen, was will man selbst und was der Partner überhaupt. Denn das ist entscheidend. Dazu sollte man Abstand halten, echten Abstand, leichter gesagt....als getan. Anderenfalls bringts aber nichts, man kommt sonst immer wieder an Punkt X.

Grundsätzlich ist wichtig zu wissen, weshalb die Beziehung überhaupt gescheitert ist. Ich habe solche Versuche, die Partnerschaft zu kitten schon 2x hinter mich gebracht und beide Mal ging es schief, war verlorene Zeit, wenn auch eine relativ lange Zeit, die folgte. Doch die Partnerschaft war angeknackst.

Wenn man den anderen nicht mehr liebt, sondern nur aus reiner Gewohnheit zu ihm zurück möchte, ist das der falsche Ansatz. Wenn die Gefühle tatsächlich noch da sind, sollte man hinterfragen, wieso sie eingeschlafen sind. Immerhin hat es einen Grund, wieso ihr da seid wo ihr seid. Das immer im Kopf behalten. Habt ihr euch auseinandergelebt, muss sich jeder hinterfragen, wie das kam.

Ist einer in der Beziehung ausgebrochen, hat es meiner Erfahrung nach wenig Sinn, da noch auf Teufel komm raus zu kitten, wenn sie bereits daran zerbrochen ist, die Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2010 um 18:46
In Antwort auf elkan_12892090

Vorschlag
Eine gute Idee ist es tatsächlich, sich mal zu hinterfragen, was will man selbst und was der Partner überhaupt. Denn das ist entscheidend. Dazu sollte man Abstand halten, echten Abstand, leichter gesagt....als getan. Anderenfalls bringts aber nichts, man kommt sonst immer wieder an Punkt X.

Grundsätzlich ist wichtig zu wissen, weshalb die Beziehung überhaupt gescheitert ist. Ich habe solche Versuche, die Partnerschaft zu kitten schon 2x hinter mich gebracht und beide Mal ging es schief, war verlorene Zeit, wenn auch eine relativ lange Zeit, die folgte. Doch die Partnerschaft war angeknackst.

Wenn man den anderen nicht mehr liebt, sondern nur aus reiner Gewohnheit zu ihm zurück möchte, ist das der falsche Ansatz. Wenn die Gefühle tatsächlich noch da sind, sollte man hinterfragen, wieso sie eingeschlafen sind. Immerhin hat es einen Grund, wieso ihr da seid wo ihr seid. Das immer im Kopf behalten. Habt ihr euch auseinandergelebt, muss sich jeder hinterfragen, wie das kam.

Ist einer in der Beziehung ausgebrochen, hat es meiner Erfahrung nach wenig Sinn, da noch auf Teufel komm raus zu kitten, wenn sie bereits daran zerbrochen ist, die Beziehung.

..
warums gescheitert ist?
weil ich eine lange zeit nicht ich selbst war, da ich eine andere pille verschr bekam, durch die ich totale stimmungsschwankungen bekam, was dahin führte das ich jedes we dahing und heulte, ohne grund, ich wusst selber nicht was mit mir los war.. dazu kam das mit meiner arbeit.. mobbing..

dadurch das ich immer so drauf war, hat er an gefühlen verloren- leider. er weiß dass ich mittlerweile wieder ich selbst bin hat es auch schon gemerkt, weiß auch woran es lag und so

und nun will ich ihm das vorschlagen, denn er sagt ja er kann leider im mom keine beziehung haben da er erstmal zeit für sich braucht. er hat viel streß an der arbeit, er knirscht nachts mit den zähnen, wo er auch eine schiene bekam und hat immernoch zahnschmerzen, er ist mit vielem unzufrieden, er sagt auch er wolle keine neue beziehung.
deswegen denke ich dass wenn er mal 3-4 wochen alleine ist, er zu sich kommen kann, nachdenken kann. und wenn wir uns dann wieder treffen, hoffe ich, das man sich dann auch aufeinander freut und vllt kommen die gefühle ja dann auch wieder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2010 um 1:30

Hoi,
aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen, das 3-4 Wochen Funkstille für nen Kerl meistens nen Witz sind. Jedenfalls ist das bei mir so, solange kann ich das ganze locker verdrängen.... Mich trifft es meistens erst nach 2-3 Monaten so richtig hart...

Wenn du glaubst es klappt, dann wünsch ich dir auf jeden Fall alles gute, ich würde allerdings sagen das ihr euch wenn schon so dann länger trennen solltet.
Man kann sich nicht in 3-4 Wochen sein Leben neu überlegen, und genau das ist es ja was eine Trennung auf zeit bringen sollte.

So zumindest meine Meinung

greetz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook