Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2x fremdgeknutscht. Wie vertraut man wieder?

2x fremdgeknutscht. Wie vertraut man wieder?

16. November 2009 um 19:14 Letzte Antwort: 20. November 2009 um 15:03

Hallo zusammen,

ich versuche, mich kurz zu fassen. Wäre schön, wenn ich ein paar Tipps und Ratschläge bekäme.

Meine Frau (38) und ich (37)...
sind seit 7 Jahren verheiratet
grundsätzlich ein gutes Team
haben zwei Kinder (7 und 5 Jahre)

In den letzten Jahren war Sie zweimal übers Wochenende Skifahren. Das erste Mal mit Freundinnen, das zwei Mal vor genau einem Jahr mit der Firma. Beides mal hat sie einen Typen kennengelernt und rumgeknutscht. Ich hatte in beiden Fällen ein komisches Bauchgefühl und hab ihre SMS/Mails gecheckt. Es las sich verdächtig, war aber jeweils kein Beweis.

Sie hat immer erst alles abgestritten und gelogen, dass sich die Balken biegen. Irgendwann hat sie es dann wohl weil ich nicht locker gelassen habe zugegeben. Aber immer nur scheibchenweise.

Im zweiten Fall hat sie vor einer Woche erklärt, dass vor einem Jahr was gelaufen ist beim Skifahren. Aber "nur rumgeknutscht", wie sie sagt. Das Timing war wirklich komisch. Wir waren auf einer Feier von ihrer Firma, der Typ war auch da, hat sich mir vorgestellt, hat mehrfach den Kontakt zu mir gesucht etc. Er wollte mich wohl vorführen.

Ihn hatte ich ohnehin im "Verdacht", weil sie mit ihm gemailt hatte. Sie wusste, dass ich Ihn vom Namen her kenne. Während der Feier hab ich bei ihr ein wenig gestichelt, eher auf spaßiger Ebene doch dann hat sie das Rumknutschen zugegeben.

Ehrlich gesagt bin ich nicht mal so sehr sauer über den Typen und die Aktion an sich. Ich wusste es ja eigentlich schon die ganze Zeit über. Mich ärgert aber vor allem, dass sie mich über ein Jahr lang für dumm verkauft hat.

In diesem Zusammenhang frage ich mich jetzt:
Ist da womöglich mehr gelaufen? Sie sagt nein.
Ist sie zugespitzt gesagt eine notorische Fremdknutscherin?
Oder bewerte ich das alles über?
Wie kann ich ihr wieder vertrauen?
Soll ich bei "schlechtem Bauchgefühl" weiter spionieren oder es lassen?
Was mache ich, wenn sie wieder Skifahren gehen will? Kann sie ja nicht einsperren.

Ihr Standpunkt ist:
Das ist alles ganz harmlos.
Sie will nichts von ihm.
Das sei eine einmalige Sache gewesen.
Sie würde nur mich lieben.
Ich soll mich da nicht reinsteigern.
Sie habe was getrunken und die Stimmung war gut.
Sie habe es genossen, begehrt zu werden.
Es gab keinen Sex.

Grundsätzlich wäre noch anzumerken, dass Sie schon mal verheiratet war. Ihr Ex-Mann hat dasselbe "durchgemacht". Auf die Frage, warum sie es nach meinem ersten Verdacht nicht zugegeben hat, sagt sie, dass sie mich nicht unnötig belasten wollte. "Was Du nicht weißt, macht Dich nicht heiß." Sie vertritt den Standpunkt, dass es mehr kaputt macht, wenn man einen Fehltritt zugibt, als wenn man schweigt.

Mein Standpunkt ist: Fremdknutschen ist Betrug. Aber viel schlimmer sind Heimlichkeiten und Lügen. Ich erwarte von meiner Frau, dass sie sich auch in ausgelassener Party-Stimmung nicht zum Fremdknutschen hinreissen lässt. Und wenn es doch passiert, dann erwarte ich Offenheit. Mir ist auch klar, dass sie nicht gleich heimkommt und mir alles beichtet. Das kann ich noch verstehen. Aber wenn ich einen konkreten Verdacht habe, möchte ich gerne Bescheid wissen. Gibt es hier einen Kompromiss?

Jetzt würde mich Eure Meinung interessieren. Freue mich auf Antworten. Danke schonmal fürs Lesen.

Viele Grüße, S.

Mehr lesen

17. November 2009 um 15:58

Danke...
...für Deine Meinung.

Ich habe ihr meinen Standpunkt genau geschildert. Sie weiß, dass es mir vor allem um die Lügen und die Heimlichkeiten geht.

Ich erwarte ja auch nicht, dass sie nicht gleich mit der Tür ins Haus gefallen ist und mir alles beichtet. Aber nachdem die Indizien eindeutig dafür sprachen, habe ich sie mehrfach um die Wahrheit gebeten, ihr Brücken gebaut etc... Sie hat weiterhin alles abgestritten. Dann, viele Monate später, hat sie es einfach zugegeben.

Du hast völlig Recht: Sie stellt ihr Ego und den Spaß in dem jeweiligen Moment wohl über die Beziehung. Sie ist weit weg, die Situation passt, sie fühlt sich begehrt, Alkohol etc... So hat sie die Situation beschrieben. Sie sagt: "Warum hätte ich das gleich beichten sollen?" Sie war an dem besagten Abend unter den vier letzten Leuten im Partykeller der Hütte: Sie und der Knutschpartner, ihre Freundin und deren Knutschpartner. Die Freundin ist im Übrigen auch verheiratet und hat zwei Kinder. Alle vier arbeiten in der selben Firma. Sie sagte auch: "Das wäre nie rausgekommen, hättest Du nicht die SMS und Mails gelesen." Deshalb habe sie mich nicht unnötig belasten bzw. die Pferde scheu machen wollen. Na ja...

Ich bin einerseits froh, dass ich es zumindest jetzt weiß. Hört sich komisch an, aber das erleichtert mich irgendwie. Ich frage mich natürlich jetzt, ob da womöglich noch mehr gelaufen ist... Ich hab sie gefragt: Sie hat es abgestritten. "Kein Sex."

Sie sagte auch, dass es dort nur Mehrbettzimmer (Männlein/Weiblein getrennt) gegeben habe. So nach dem Motto: Wir hatten gar nicht die Chance. Sie sagte dann auch noch: "Klar, wenn man es will, kann man es auch auf der Toilette oder dem Flur machen. Aber es ist nichts passiert."

Ich habe sie dann noch gefragt, ob sie es getan hätte, wenn er mehr darauf gedrängt hätte bzw. wenn die Situation noch besser gewesen wäre. Sie hat dann nur blöd gegrinst und gesagt: "Weiß nicht. Vielleicht."

Auch wenn ich irgendwie glaube, dass ich immer noch nicht alles weiß, so bin ich mir doch sehr sicher, dass Sie mich liebt.

Die Frage ist: Reicht das? Wie kann ich verhindern, dass ihr das nochmal passiert?

Danke und Grüße...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2009 um 9:31

Du hast...
...ja in allen Punkten Recht.

Sorgen macht mir halt jetzt vor allem die Zukunft. Wer zwei Mal fremdknutscht und im Anschluss lügt ohne Ende, der ist auch ein drittes und viertes Mal anfällig dafür. Vielleicht bleibt es irgendwann nicht nur beim Knutschen. Und womöglich ist sie schon viel weiter gegangen, ohne dass ich davon weiß.

Warum sollte sie sich ändern?
Wie kann ich sie ändern?
Sollten wir mal zur Eheberatung?

In unseren Gesprächen sieht sie ja auch ein, dass sie einen Fehler gamacht hat und mir damit weh tut. Sie schiebt halt alles immer auf die Situation und den Alkohol.

Dass dem aber nicht so ist, zeigt ihr Verhalten bei der ersten Fremdknutscherei. Damals waren wir auch schon verheiratet. Sie ist mit zwei Freundinnen übers Wochenende zum Skifahren. Ich habe die Kinder gehabt. An diesem Wochenende hat sie mittags auf der Hütte einen Typen kennengelernt, mit dem sie dann auch rumgeknutscht hat. Sorry, aber so besoffen kann man mittags nicht sein. Zumal sie sich dann getrennt haben und für abends wieder in der Kneipe verabredet haben. Und dann wurde dort munter weitergeknutscht.

Vielleicht übertreibe ich aber für mich ist das ein bewusstes und kalkuliertes Handeln. Da ist man nicht einfach so "reingeschlittert"... Sie wollte das ganz offensichtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2009 um 9:43

Danke...
...für Deine Einschätzung.

Du hast Recht: Ich bin wohl insgesamt viel zu ruhig. Klar hab ich mich am Anfang total aufgregt und bin auch laut geworden. Nur erzählt sie mir dann noch weniger, weil sie sich in die Ecke gedrängt fühlt.

Ob der Typ sie noch anbaggert, weiß ich nicht. Sie sehen sich halt drei Tage die Woche im Büro. Der Typ hat mittlerweile selber ne Freundin. Ihm will ich eigentlich auch gar keinen Vorwurf machen. Hätte meine Frau gesagt: "Stopp, bis hierher und nicht weiter", dann wäre das alles gar nicht so weit gekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2009 um 18:27
In Antwort auf wiktor_12880157

Du hast...
...ja in allen Punkten Recht.

Sorgen macht mir halt jetzt vor allem die Zukunft. Wer zwei Mal fremdknutscht und im Anschluss lügt ohne Ende, der ist auch ein drittes und viertes Mal anfällig dafür. Vielleicht bleibt es irgendwann nicht nur beim Knutschen. Und womöglich ist sie schon viel weiter gegangen, ohne dass ich davon weiß.

Warum sollte sie sich ändern?
Wie kann ich sie ändern?
Sollten wir mal zur Eheberatung?

In unseren Gesprächen sieht sie ja auch ein, dass sie einen Fehler gamacht hat und mir damit weh tut. Sie schiebt halt alles immer auf die Situation und den Alkohol.

Dass dem aber nicht so ist, zeigt ihr Verhalten bei der ersten Fremdknutscherei. Damals waren wir auch schon verheiratet. Sie ist mit zwei Freundinnen übers Wochenende zum Skifahren. Ich habe die Kinder gehabt. An diesem Wochenende hat sie mittags auf der Hütte einen Typen kennengelernt, mit dem sie dann auch rumgeknutscht hat. Sorry, aber so besoffen kann man mittags nicht sein. Zumal sie sich dann getrennt haben und für abends wieder in der Kneipe verabredet haben. Und dann wurde dort munter weitergeknutscht.

Vielleicht übertreibe ich aber für mich ist das ein bewusstes und kalkuliertes Handeln. Da ist man nicht einfach so "reingeschlittert"... Sie wollte das ganz offensichtlich.

Jetzt mal erhrlich ...
... Du scheinst ein eher analytischer Typ zu sein. Angesichts der "Wiederholungstäterschaft", angesichts Ihres hartnäckigen Leugnens, angesichts Ihrer Historie mit Ihrem Ex-Mann und angesichts Ihrer Haltung das Dich nichts heiß machts was Du nicht weist.

Wie wahrscheinlich ist es da das nur Küssen lief?

Grüße
Torrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2009 um 21:04
In Antwort auf wiktor_12880157

Danke...
...für Deine Einschätzung.

Du hast Recht: Ich bin wohl insgesamt viel zu ruhig. Klar hab ich mich am Anfang total aufgregt und bin auch laut geworden. Nur erzählt sie mir dann noch weniger, weil sie sich in die Ecke gedrängt fühlt.

Ob der Typ sie noch anbaggert, weiß ich nicht. Sie sehen sich halt drei Tage die Woche im Büro. Der Typ hat mittlerweile selber ne Freundin. Ihm will ich eigentlich auch gar keinen Vorwurf machen. Hätte meine Frau gesagt: "Stopp, bis hierher und nicht weiter", dann wäre das alles gar nicht so weit gekommen...

...
Ich finde auch es geht weniger um den Typ als deine Frau...Also ich würde auch mal noch n ernstes Wörtchen übr ihe lockere Einstellung reden. Ist ja recht krass wie sie reagiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2009 um 15:23

Die Wahrheit ist leider hart... Sie ist ne Schlampe
Ich als Mann habe so ähnliches auch schon durch!
Es gibt leider viele "Schlampen" (auch ich hatte eine) die sowas machen und dann runterspielen, nach dem Motto "da war doch nichts, nur bissl rumknutschen, habe was getrunken, ich habe mich so einsam gefühlt usw.
Alles Bullshit!
Viele Frauen wollen doch einfach nur alle anneh,michkeiten des Lebens geniessen, nen Mann der schön malocht und ordentlich die Kohle (möglichst viel) anschafft, Haus baut alles bezahlt etc.
Dann kommt irgendwann der große Frauenversteher, meistens son looser Typ der außer Frauen flachlegen nix drauf hat. Wenn dann genau dieser Typ alle Pflichten wie der Ehemann erfüllen müsste wäre aber so was von schnell die Luft raus.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2009 um 15:45
In Antwort auf teman_12915379

Die Wahrheit ist leider hart... Sie ist ne Schlampe
Ich als Mann habe so ähnliches auch schon durch!
Es gibt leider viele "Schlampen" (auch ich hatte eine) die sowas machen und dann runterspielen, nach dem Motto "da war doch nichts, nur bissl rumknutschen, habe was getrunken, ich habe mich so einsam gefühlt usw.
Alles Bullshit!
Viele Frauen wollen doch einfach nur alle anneh,michkeiten des Lebens geniessen, nen Mann der schön malocht und ordentlich die Kohle (möglichst viel) anschafft, Haus baut alles bezahlt etc.
Dann kommt irgendwann der große Frauenversteher, meistens son looser Typ der außer Frauen flachlegen nix drauf hat. Wenn dann genau dieser Typ alle Pflichten wie der Ehemann erfüllen müsste wäre aber so was von schnell die Luft raus.....

Danke für die Wahrheit...
...hab beim Lesen herzhaft lachen müssen. Du bringst es genau auf den Punkt. Der Typ scheint wiklich so eine Art Frauenversteher zu ein, der alles flachlegt, was ihm in den Weg kommt.

Das Wort Schlampe tritt es wohl auch, auch wenn es sich hart anhört. Aber ich bin jetzt sieben Jahre mit meiner Frau verheiratet, davor war sie auch schon vier Jahre verheiratet. Ich habe quasi den Ex-Mann abgelöst.

Heißt: Meine Frau hat 11 Ehejahre hinter sich, in denen sie mindestens 5 Mal fremdgeknutscht hat. Zumindest ist es das, wovon ich weiß. Nicht auszuschließen, dass in Wahrheit 5 Mal Sex dahinter stehen oder noch viel mehr rumknutschen.

Hab mir jetzt folgendes gedacht: Sie bekommt noch eine letzte Chance. Ich werde sie genau im Auge behalten, sprich Handy, E-Mails etc. Ich weiß, das ist für eine Partnerschaft auch nicht optimal, aber was soll ich machen? Sollte sie nochmal "ausrutschen", fliegt sie raus. Wie findet Ihr diesen Plan?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2009 um 15:48
In Antwort auf brooks_12887605

Jetzt mal erhrlich ...
... Du scheinst ein eher analytischer Typ zu sein. Angesichts der "Wiederholungstäterschaft", angesichts Ihres hartnäckigen Leugnens, angesichts Ihrer Historie mit Ihrem Ex-Mann und angesichts Ihrer Haltung das Dich nichts heiß machts was Du nicht weist.

Wie wahrscheinlich ist es da das nur Küssen lief?

Grüße
Torrin

Gute Frage...
...wie wahrscheinlich ist es, dass da nur Küssen lief?

Hmm... Zumindest in den beiden Fällen, in denen ich betroffen bin, würde ich sagen: 50:50. Die Gelegenheit wäre beides mal da gewesen. Leider werde ich das wohl nie rauskriegen.

Allerdings kenne ich die Personen, die dabei waren bzw. mehr sagen könnten (Freundinnen/Schwester). Aber die werden es mir wohl kaum verraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2009 um 11:34
In Antwort auf wiktor_12880157

Danke für die Wahrheit...
...hab beim Lesen herzhaft lachen müssen. Du bringst es genau auf den Punkt. Der Typ scheint wiklich so eine Art Frauenversteher zu ein, der alles flachlegt, was ihm in den Weg kommt.

Das Wort Schlampe tritt es wohl auch, auch wenn es sich hart anhört. Aber ich bin jetzt sieben Jahre mit meiner Frau verheiratet, davor war sie auch schon vier Jahre verheiratet. Ich habe quasi den Ex-Mann abgelöst.

Heißt: Meine Frau hat 11 Ehejahre hinter sich, in denen sie mindestens 5 Mal fremdgeknutscht hat. Zumindest ist es das, wovon ich weiß. Nicht auszuschließen, dass in Wahrheit 5 Mal Sex dahinter stehen oder noch viel mehr rumknutschen.

Hab mir jetzt folgendes gedacht: Sie bekommt noch eine letzte Chance. Ich werde sie genau im Auge behalten, sprich Handy, E-Mails etc. Ich weiß, das ist für eine Partnerschaft auch nicht optimal, aber was soll ich machen? Sollte sie nochmal "ausrutschen", fliegt sie raus. Wie findet Ihr diesen Plan?

Bewährung ....
Ich weis nicht recht ob das so ein guter Plan ist. Was für eine Beziehung soll das denn sein? Muss Sie Dir dann alle Ihre Zugangsdaten geben und offenlegen oder wie hast Du DIr das gedacht?

Wieso willst Du überhaupt mit einer Frau zusammenleben die Du glaubst im Auge behalten zu müssen?

Grüße
Torrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2009 um 15:03

Du hast total recht
Hallo,

lese oft deine Beiträge und vieles spricht mir total aus der Seele. Ich bin betrogen worden von meinem Mann und das schon vor vielen Jahren und immer mit der gleichen Person.

Es stimmt, man hat mittlerweile einen Kontrollzwang. entwickelt. Obwohl in letzter Zeit brauche ich überhaupt nicht mehr zu suchen, sondern ich spüre schon das er eins hat.

Ja du hast total recht. Entweder man ist freiwillig zusammen (angeblich kann er ohne mich nicht leben) weil er mich wirklich liebt oder man läßt es. Da er immer wieder Kontakt mit seiner lt. ihm (Ex?)- Geliebten hat zeigt doch wie wenig man geachtet und respektiert wird.

Mittlerweile muß ich mir wirklich eingestehen, das er nicht aus Liebe noch mit mir zusammen ist, sondern weil er Angst davor hat das es mit seiner älteren Geliebten nicht klappt.
Es ist ja bequem ein Zuhause mit Kindern und Ehefrau zu haben und sich das Kribbeln und die Spannung bei einer anderen zu holen, ohne Alltagstrott und Sorgen. Ich weiß gar nicht mehr wieviel Verletzungen ich in den letzten Jahren erfahren habe.

Ich hoffe das alle die so leichtsinnig mit den Gefühlen anderer umgehen, irgendwann dafür eine Strafe erhalten.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram