Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2te mal betrogen, letzte Chance?

2te mal betrogen, letzte Chance?

30. September 2018 um 21:51

Hallo..
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm... Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

30. September 2018 um 23:12

Sorry aber soviel Liebe, Drama, Eifersucht in eurem jungen Leben? Kommt erst mal jeder für sich selbst mit dem Leben und sich selbst zurecht bevor ihr euch zusammen tut...das kann doch nicht gut gehen so.
Mach unbedingt Therapie und schau, dass du auch alleine zurecht kommst.

7 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 3:49
In Antwort auf anonymf

Zu diesem "offiziell 2 Monate" da hat er mich erst wirklich gefragt ob ich für immer mit ihm zusammen bleiben und seine Freundin sein möchte. Es war mehr so seltsames Gespräch da er mich nie offiziell Freundin genannt hatte worauf hin er meinte "wenn wir seit 7 Monaten zusammen sind was bist du dann" 😂 
und zb. Nach meinem Suizid versucht hat er Stundenlang vor mir geweint weil er Angst hatte er wird mich verlieren und nachdem er mich zum Beispiel beleidigt und anschreit kam es auch schon mal vor das er dann wirklich geweint hat und mir Stunden lang gesagt hat wie leid es ihm tut und das er mich doch über alles liebt und mich braucht....

Dein letzer Absatz hier beschreibt übrigens haargenau, den typischen Gewaltkreislauf mit Ausrasten - herzzerreissender Reue - Honigmond....bis es wieder kracht. Das kann ewig so gehen, wenn du dir nicht helfen lässt. Dagegen sind die Fremdgehereien das kleinere Problem, aber auch recht typisch fuer Männer, die ihre Partnerinnen misshandeln.

5 LikesGefällt mir

30. September 2018 um 22:02

Zu diesem "offiziell 2 Monate" da hat er mich erst wirklich gefragt ob ich für immer mit ihm zusammen bleiben und seine Freundin sein möchte. Es war mehr so seltsames Gespräch da er mich nie offiziell Freundin genannt hatte worauf hin er meinte "wenn wir seit 7 Monaten zusammen sind was bist du dann" 😂 
und zb. Nach meinem Suizid versucht hat er Stundenlang vor mir geweint weil er Angst hatte er wird mich verlieren und nachdem er mich zum Beispiel beleidigt und anschreit kam es auch schon mal vor das er dann wirklich geweint hat und mir Stunden lang gesagt hat wie leid es ihm tut und das er mich doch über alles liebt und mich braucht....

Gefällt mir

30. September 2018 um 22:38

Unabhängig von deinem Freund.

Wurde die Depression von einem Fachmann diagnostiziert und wie lässt du dir therapeutisch von Fachleuten helfen?

 

4 LikesGefällt mir

30. September 2018 um 23:12

Sorry aber soviel Liebe, Drama, Eifersucht in eurem jungen Leben? Kommt erst mal jeder für sich selbst mit dem Leben und sich selbst zurecht bevor ihr euch zusammen tut...das kann doch nicht gut gehen so.
Mach unbedingt Therapie und schau, dass du auch alleine zurecht kommst.

7 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 3:45
In Antwort auf anonymf

Hallo.. 
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich  vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich  wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER  erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm...  Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Fuer mich klingt das alles andere als "perfekt".

Dein Freund übt physische und psychische Gewalt aus (kontrolliert dich, beleidigt dich, macht dich runter, schreit dich an) und du bist auf dem besten Wege, eine Abhängigkeit zu entwickeln.

Schliesse mich daher meinen Vorrednern an. Such dir Hilfe bei Fachleuten.

4 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 3:49
In Antwort auf anonymf

Zu diesem "offiziell 2 Monate" da hat er mich erst wirklich gefragt ob ich für immer mit ihm zusammen bleiben und seine Freundin sein möchte. Es war mehr so seltsames Gespräch da er mich nie offiziell Freundin genannt hatte worauf hin er meinte "wenn wir seit 7 Monaten zusammen sind was bist du dann" 😂 
und zb. Nach meinem Suizid versucht hat er Stundenlang vor mir geweint weil er Angst hatte er wird mich verlieren und nachdem er mich zum Beispiel beleidigt und anschreit kam es auch schon mal vor das er dann wirklich geweint hat und mir Stunden lang gesagt hat wie leid es ihm tut und das er mich doch über alles liebt und mich braucht....

Dein letzer Absatz hier beschreibt übrigens haargenau, den typischen Gewaltkreislauf mit Ausrasten - herzzerreissender Reue - Honigmond....bis es wieder kracht. Das kann ewig so gehen, wenn du dir nicht helfen lässt. Dagegen sind die Fremdgehereien das kleinere Problem, aber auch recht typisch fuer Männer, die ihre Partnerinnen misshandeln.

5 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 9:16

ist doch schei**egal ober dich betrügt oder nicht

ER TUT DIR KÖRPERLICH WEH
das ist der punkt wieso du gehen solltest!

3 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:03
In Antwort auf theola

ist doch schei**egal ober dich betrügt oder nicht

ER TUT DIR KÖRPERLICH WEH
das ist der punkt wieso du gehen solltest!

Er würde mir nie extra weh tun, meistens merkt er nicht wieviel Kraft er hat und ich mache ihn dann darauf aufmerksam das er mir gerade weh getan hat. Er erschreckt sich dann meistens selbst und entschuldigt sich oder wenn wir am streiten sind sieht er es nicht ein bzw glaubt nicht das das weh tat. Und wirklich schlagen würde er mich ehrlich niemals 

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:10
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Dein letzer Absatz hier beschreibt übrigens haargenau, den typischen Gewaltkreislauf mit Ausrasten - herzzerreissender Reue - Honigmond....bis es wieder kracht. Das kann ewig so gehen, wenn du dir nicht helfen lässt. Dagegen sind die Fremdgehereien das kleinere Problem, aber auch recht typisch fuer Männer, die ihre Partnerinnen misshandeln.

Aber zwischen dem "Krach" sind 'lange  Pausen in denen er mir einfach nur gut tut, wir sehen uns eigentlich schon fast jeden Tag außer am Wochende ich kann das alles doch nicht einfach aufgeben. Ich hab monatelang um ihn gekämpft als ich mal scheiße gebaut hab, stand 5 stunden lang vor seiner Tür, Habe meine Freunde aufgegeben fast schon und meine Mutter dazu bekommen ihn zu akzeptierten. Ich war der allererste Mensch seit 5 Jahren der bei ihm zuhause war und das erste Mädchen in seinem ganzen Leben das seine Familie kennengelernt hat und sogar mit in seine Heimat für Wochen gefahren ist (Serbien) ich hatte so viel hin und her Stress mit seinen Freunden und ich hab es geschafft das auch die mich jetzt mögen und akzeptieren, ich habe soviel dafür getan das unsere Beziehung funktioniert und durch ihn war ich wieder glücklich das kann ich doch nicht einfach alles aufgeben und einfach..naja gehen so. Das ist zu viel und zu anders/besonders um es wegzuwerfen. 

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:16
In Antwort auf shadow78

Unabhängig von deinem Freund.

Wurde die Depression von einem Fachmann diagnostiziert und wie lässt du dir therapeutisch von Fachleuten helfen?

 

Ja,ich war bis vor knapp einem Jahr ständig in Therapie, bei allen möglichen Psychologen, ambulanten Kliniken usw. Diese Therapie hat mir nie was gebracht wirklich nie. Ich konnte mich den Menschen nie voll und ganz öffnen, da habe ich so meine eigene kleine Mauer um mich herum da kommt keiner rein. Ich schreibe gerne alles auf was in mir los ist aber auch nur wenn ich weiß das es keiner lesen wird oder nur fremde wie hier sonst kann ich einfach nicht offen reden. Mein Freund hat mich glücklich gemacht und daraus geholt irgenwie. Ich lag in seinem arm und war nach so langer Zeit wieder ehrlich glücklich ich will das nicht aufgeben aber ihm mal wieder verzeihen ich weiß einfach nicht ich so Angst davor das sich nichts ändern wird aber wenn sich was ändert wäre es perfekt.. Ich steck fest 

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:44

Und ich möchte Hilfe bei der Sache mit dem anderen Mädchen nicht wie es mir und meiner Psyche geht. Klar tut mir jeder Streit weh aber wir sind Jung, er noch unerfahren was liebe angeht sehr erfahren dafür bei Sex und bei mir ist es mit dem Sex halt anders... naja mit ihm alles das erste mal halt. Wir haben unterschiedliche Vorstellungen von dem "Machtverhältniss"aber wir sind ja noch nicht so lange zusammen da finde ich Streit total normal. Wäre das alles jetzt 2 Jahre so gelaufen und dann käme das 2te mal betrügen hätte ich es glaube ich aufgegeben. Aber hier ist alles so anders, Er ist wirklich was besonderes für mich ich denke nicht das ich noch jemals einen wie ihn finden werde,ihr müsstet ihn mal in den "guten" zeiten sehen wenn wir alleine sind. Ein echter Traummann. Naja in den guten Zeiten halt. Ich hätte nichtmal ansatzweise ernsthaft daran gedacht es zu beenden wenn da dann nicht dieses Mädchen im Club wäre..

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:50
In Antwort auf anonymf

Er würde mir nie extra weh tun, meistens merkt er nicht wieviel Kraft er hat und ich mache ihn dann darauf aufmerksam das er mir gerade weh getan hat. Er erschreckt sich dann meistens selbst und entschuldigt sich oder wenn wir am streiten sind sieht er es nicht ein bzw glaubt nicht das das weh tat. Und wirklich schlagen würde er mich ehrlich niemals 

er merkt nicht dass er dir gerade weh tut und erschreckt sich selbst?

hörst du dir eigentlich selbst zu???

verharmlos das nicht!

2 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:51
In Antwort auf anonymf

Aber zwischen dem "Krach" sind 'lange  Pausen in denen er mir einfach nur gut tut, wir sehen uns eigentlich schon fast jeden Tag außer am Wochende ich kann das alles doch nicht einfach aufgeben. Ich hab monatelang um ihn gekämpft als ich mal scheiße gebaut hab, stand 5 stunden lang vor seiner Tür, Habe meine Freunde aufgegeben fast schon und meine Mutter dazu bekommen ihn zu akzeptierten. Ich war der allererste Mensch seit 5 Jahren der bei ihm zuhause war und das erste Mädchen in seinem ganzen Leben das seine Familie kennengelernt hat und sogar mit in seine Heimat für Wochen gefahren ist (Serbien) ich hatte so viel hin und her Stress mit seinen Freunden und ich hab es geschafft das auch die mich jetzt mögen und akzeptieren, ich habe soviel dafür getan das unsere Beziehung funktioniert und durch ihn war ich wieder glücklich das kann ich doch nicht einfach alles aufgeben und einfach..naja gehen so. Das ist zu viel und zu anders/besonders um es wegzuwerfen. 

wieso am wochenende nicht?

1 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:51

Ich kann aber nicht ohne ihn. Wenn bei Familie wieder Stress ist kann ich immer zu ihm, da bin ich ganz woanders irgenwie da wo ich hingehöre. Wenn ich Streit mit Freunden hab ist er der erste der mich zu sich holt und alles. Es ist einfach so komisch wenn es mir wegen Familien gingen wieder schlecht geht und ich suche seine Nummer aber Ruf nicht an. Alleine ohne ihn schaffe ich diesen ganzen Stress einfach nicht, ich hab niemandem der mir hilft außer er und niemanden der mir sonst zuhört und mich ablenkt bzw auch niemandem der mich so wie er versteht. Ich brauche ihn nur angucken und bin wieder glücklich das ist doch mehr als jede Therapie und wenn du meine zusätzlichen antworten gelesen hast weißt du das Therapien auch einfach nicht meins sind und mir mehr schaden als helfen....ich will ihn eigentlich auf gar gar keinen Fall verlieren aber ich will auch nicht das es so weiter geht, Hat jemand Tipps wie ich das ändern kann? Das er zb nirgens wo Mädchen sind ohne mich hingeht, das wir nur zusammen in Club gehen, das er öfter was mit mir unternimmt oder sowas...

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 13:58

Natürlich, es war eigentlich ein Urlaub mit 2 Freunden von ihm geplant und er ist schon 2 Wochen vor gefahren zur Familie, als die Jungs dann nach kommen sollte wollte er das ich mitkomme weil ich seine Familie da kennen lernen sollte, sein Land sehe und er mich vermisst hat. 2 Tage nur waren wir im Haus bei seiner Familie sonst waren wir in Serbien mit dem Auto unterwegs und eine Woche in Kroatien in einer Ferienwohnung also man kann da ja so Apartments mieten. 2 Abende wollte er unbedingt mit seinen Jungs feiern gehen wegen live Auftritten und ich habe gewartet. Sonst haben wir alles zusammen gemacht, sind abends alleine essen und schwimmen gewesenen, waren jetski fahren usw..

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 14:14
In Antwort auf anonymf

Hallo.. 
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich  vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich  wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER  erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm...  Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Vielleicht solltest Du dafür sorgen, dass es noch etwas anderes in Deinem Leben gibt als diesen Freund. Anstatt herumzuheulen solltest Du für Dich Ziele finden, z.B. Dich um eine guten Schulabschluss/ Studium kümmern oder beruflich durchstarten, indem Du eine Firma gründest.
Das erweitert Deinen Horizont und bald wird Dir ganz egal sein, mit welcher Frau dieser Typ gerade tanzt. Lass ihn seinen Spaß haben und Du hast Deinen.

3 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 14:21

Verschiedene. Schon als kleines Mädchen hatte ich sehr viel Verantwortung vorallem für meinen jüngeren Bruder aber ernst genommen wurde ich trotzdem nie, ich hab angeblich immer als falsch gemacht und wäre an allem schuld. Mein Vater hat mich mit einem halben Jahr ins Heim abgegeben während meine Mama eine Chemo hatte; die sie dann für mich abgebrochen hat. Mein stiefvater hat mich immer ausgeschlossen, ausgelacht und beleidigt und meinen Bruder wie einen Prinzen behandelt und trotzdem bin ich immer wieder zu ihm gegangen und hab ihn Papa genannt weil ihr mir so sehr einen gewünscht hatte. Als die beiden sich dann getrennt hatten und wir in eine kleine Wohnung gezogen sind war auch ihr natürlich wieder schuld. Meine Mama hat mich und meinen Bruder seit klein auf geschlagen wobei ich ihn natürlich immer beschützen musste. Ernst genommen hat mich trotzdem niemand. Meine Oma (wohnt in der Ukraine Wie alles aus meine Familie außer Mama,Papa und Bruder) war die einzige die mir über alles und immer ihre liebe gezeigt hat doch dann ist sie an Alzheimer erkrankt und erinnert sich nur noch an mein Gesicht; nichtmal ihre Tochter kennt sie noch. In der Schule wurde ich seit der Grundschule gemobbt weil es in der ganzen Stadt Gerüchte über uns- meine Mama hab. Außerdem wollte meiner Mutter mich immer perfekt haben und für sie war ich zu dick - keine Model maße und weil ich einfach Nur liebe wollte und das jemand stolz auf mich ist habe ich mir so lange eingeredet das ich abnehmen muss und dick bin bis es zur Magersucht wurde; als meine Mama das bemerkte und mich zum Essen gezwungen hat wurde daraus Bulimie. Um mit diesem Druck von allen Seiten klar zu kommen habe ich angefangen mich selbst zu verletzten auf viele Arten aber meistens durchs schneiden. Vor 2 und halb Jahren gab es dann eine Zeit in der ich die falschen Freunde hatte und Drogen nahm, ein Jahr lang so gut wie jeden Tag. Ich fand das toll denn sie machten mich glücklich und glücklich sein war genau das was ich wollte. In der Therapie wurde mir auch oft gesagt man hört starke verlustsängste raus da ich einfach so viele wichtige Person in meinem Leben "verloren" hab. Ich war in und kurz nach dieser "drogenzeit" anscheindend so schlecht zu meiner Familie das sie mich nicht mehr haben wollten, ich wurde ziemlich ausgeschlossen und mein Bruder war in einer Klinik dann im Nachhinein in einer wohngruppe. Die Krebswerte bei meiner Mama sehen schon lange nicht gut aus er könnte zurück kommen und such das ist so ein Thema wenn meine Mama da mit mir drüber sprechen möchte blocke ich komplett ab,genau wie beim Thema meine Freunde,mein Bruder,mein Vater oder ähnliches... Mein Freund hat mich aus dem allen raus geholt vorallem aus dem selbst verletzten und den selbstzweifeln, Er hat mir beigebracht mich selbst zu akzeptieren und zu lieben was noch nicht so klappt. Jetzt bin ich ein normales Mädchen was heile haut Hat, kaum trinkt und sich von Drogen fern hält und natürlich immer genug und sehr gerne isst. Doch desto normaler ich werde desto mehr hab ich Druck und Stress in meinem Kopf denn ich habe keinen Ventil mehr um alles so weg zudrücken/vergessen (schneiden, Drogen usw) mein Ventil ist mein Freund geworden durch den ich mich wirklich von allem fern Halte und trotzdem glücklich bin. Also ja es gibt verdammt viele Gründe für diese Mauer .

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 14:23

Fing ja auch erst nach 5/6 Monaten an das es schlimm würde

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 14:29
In Antwort auf franka23

Vielleicht solltest Du dafür sorgen, dass es noch etwas anderes in Deinem Leben gibt als diesen Freund. Anstatt herumzuheulen solltest Du für Dich Ziele finden, z.B. Dich um eine guten Schulabschluss/ Studium kümmern oder beruflich durchstarten, indem Du eine Firma gründest.
Das erweitert Deinen Horizont und bald wird Dir ganz egal sein, mit welcher Frau dieser Typ gerade tanzt. Lass ihn seinen Spaß haben und Du hast Deinen.

Ich hab Ziele, studieren erstmal,meine Mama stolz machen,den Vater von meinem besten Freund(Er ist wie ein Bruder da er lange lange Zeit bei uns gewohnt hat) stolz machen, ein gutes Vorbild für meinen Bruder sein und dir Beziehung mit ihm retten. Das sind erstmal meine Ziele - er gehört dazu denn ohne ihn schaffe ich das alles nicht. Ich brauche ihn an meiner Seite damit ich überhaupt Motivation und Hoffnung habe, überhaupt Lust aufzustehen und etwas zu machen. Er ist die größte Hilfe die ich je hatte und was macht er er betrügt mich. Wie soll ich denn jetzt zur Hölle weitet machen und reagieren. Ich will ihn ja nicht aufgeben 

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 15:11
In Antwort auf anonymf

Hallo.. 
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich  vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich  wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER  erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm...  Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Ne.Denn es folgen weitere fremdgänge.

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 15:12
In Antwort auf anonymf

Zu diesem "offiziell 2 Monate" da hat er mich erst wirklich gefragt ob ich für immer mit ihm zusammen bleiben und seine Freundin sein möchte. Es war mehr so seltsames Gespräch da er mich nie offiziell Freundin genannt hatte worauf hin er meinte "wenn wir seit 7 Monaten zusammen sind was bist du dann" 😂 
und zb. Nach meinem Suizid versucht hat er Stundenlang vor mir geweint weil er Angst hatte er wird mich verlieren und nachdem er mich zum Beispiel beleidigt und anschreit kam es auch schon mal vor das er dann wirklich geweint hat und mir Stunden lang gesagt hat wie leid es ihm tut und das er mich doch über alles liebt und mich braucht....

Kümmere dich erst mal um dich.ihr habt echt keine chance so

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 17:06
In Antwort auf anonymf

Natürlich, es war eigentlich ein Urlaub mit 2 Freunden von ihm geplant und er ist schon 2 Wochen vor gefahren zur Familie, als die Jungs dann nach kommen sollte wollte er das ich mitkomme weil ich seine Familie da kennen lernen sollte, sein Land sehe und er mich vermisst hat. 2 Tage nur waren wir im Haus bei seiner Familie sonst waren wir in Serbien mit dem Auto unterwegs und eine Woche in Kroatien in einer Ferienwohnung also man kann da ja so Apartments mieten. 2 Abende wollte er unbedingt mit seinen Jungs feiern gehen wegen live Auftritten und ich habe gewartet. Sonst haben wir alles zusammen gemacht, sind abends alleine essen und schwimmen gewesenen, waren jetski fahren usw..

wieso warst du bei den Konzerten nicht dabei?    

und wieso seht ihr euch am Wochenende nicht?

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 18:05
In Antwort auf anonymf

Aber zwischen dem "Krach" sind 'lange  Pausen in denen er mir einfach nur gut tut, wir sehen uns eigentlich schon fast jeden Tag außer am Wochende ich kann das alles doch nicht einfach aufgeben. Ich hab monatelang um ihn gekämpft als ich mal scheiße gebaut hab, stand 5 stunden lang vor seiner Tür, Habe meine Freunde aufgegeben fast schon und meine Mutter dazu bekommen ihn zu akzeptierten. Ich war der allererste Mensch seit 5 Jahren der bei ihm zuhause war und das erste Mädchen in seinem ganzen Leben das seine Familie kennengelernt hat und sogar mit in seine Heimat für Wochen gefahren ist (Serbien) ich hatte so viel hin und her Stress mit seinen Freunden und ich hab es geschafft das auch die mich jetzt mögen und akzeptieren, ich habe soviel dafür getan das unsere Beziehung funktioniert und durch ihn war ich wieder glücklich das kann ich doch nicht einfach alles aufgeben und einfach..naja gehen so. Das ist zu viel und zu anders/besonders um es wegzuwerfen. 

Hast deine Freunde aufgegeben?  Das wird ja immer schlimmer.

Und dich beeindruckt, dass du die erste bist bei der ....usw und wie er stundenlang wartet....oje....naja, mach wie du denkst. Und das "er merkt nicht, wieviel Kraft er hat" ist nonsense. Sowas höre ich in der Beratung dauernd von gewalttätigen Männern, sie hätten halt eine "schwere Hand" oder so einen Quatsch.


Es geht dir also um die Investition? 

Nur mal so als Hinweis: man kann auch viel Kraft in eine Sch...beziehung stecken. 

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 18:10
In Antwort auf anonymf

Ich kann aber nicht ohne ihn. Wenn bei Familie wieder Stress ist kann ich immer zu ihm, da bin ich ganz woanders irgenwie da wo ich hingehöre. Wenn ich Streit mit Freunden hab ist er der erste der mich zu sich holt und alles. Es ist einfach so komisch wenn es mir wegen Familien gingen wieder schlecht geht und ich suche seine Nummer aber Ruf nicht an. Alleine ohne ihn schaffe ich diesen ganzen Stress einfach nicht, ich hab niemandem der mir hilft außer er und niemanden der mir sonst zuhört und mich ablenkt bzw auch niemandem der mich so wie er versteht. Ich brauche ihn nur angucken und bin wieder glücklich das ist doch mehr als jede Therapie und wenn du meine zusätzlichen antworten gelesen hast weißt du das Therapien auch einfach nicht meins sind und mir mehr schaden als helfen....ich will ihn eigentlich auf gar gar keinen Fall verlieren aber ich will auch nicht das es so weiter geht, Hat jemand Tipps wie ich das ändern kann? Das er zb nirgens wo Mädchen sind ohne mich hingeht, das wir nur zusammen in Club gehen, das er öfter was mit mir unternimmt oder sowas...

Sag mal merkst du nicht, dass das an seinem Frauenbild liegt oder willst du das nicht merken?

Für ihn duerfen Männer sowas. Und Frauen duerfen viel weniger.

Gefällt mir

1. Oktober 2018 um 18:16

Kein erwachsener Mensch darf einem anderen Erwachsenen was verbieten. Das sollte dein Motto werden.

Stecke dir Ziele fuer DICH. Nicht, um irgendjemanden stolz zu machen. 

Dein Frund ist jetzt deine Zuflucht aber ehrlich, von meiner Warte aus kommst du da vom Regen in die Traufe.

1 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 18:32
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Sag mal merkst du nicht, dass das an seinem Frauenbild liegt oder willst du das nicht merken?

Für ihn duerfen Männer sowas. Und Frauen duerfen viel weniger.

nein sie merkt es nicht.  klingt fast nach hörig

2 LikesGefällt mir

1. Oktober 2018 um 20:18
In Antwort auf theola

nein sie merkt es nicht.  klingt fast nach hörig

Ich bin hier damit ich mit irgendjemandem sprechen kann wenn nicht mit ihm nicht das ihr euch über mich lustig macht und schlecht über mich redet. Wart ihr noch nie verliebt oder was? Wenn man soviel Kraft und Zeit in eine Beziehung steckt mit einem Menschen den man über alles liebt und für den man alles tun würde da ist es nicht so einfach so zu denken wie ihr es tut. Ich wollte Unterstützung und keine Moralpredigt oder ein schlechtes Gewissen...

Gefällt mir

2. Oktober 2018 um 8:32
In Antwort auf anonymf

Ich bin hier damit ich mit irgendjemandem sprechen kann wenn nicht mit ihm nicht das ihr euch über mich lustig macht und schlecht über mich redet. Wart ihr noch nie verliebt oder was? Wenn man soviel Kraft und Zeit in eine Beziehung steckt mit einem Menschen den man über alles liebt und für den man alles tun würde da ist es nicht so einfach so zu denken wie ihr es tut. Ich wollte Unterstützung und keine Moralpredigt oder ein schlechtes Gewissen...

aber du gibst keine antwort auf die fragen

Gefällt mir

4. Oktober 2018 um 12:06
In Antwort auf anonymf

Hallo.. 
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich  vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich  wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER  erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm...  Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Ich frage mich, warum du das alles mit machst und mit dir machen lässt?! Wer nicht handelt wird behandelt! 
Ich wüsste, dass kein Mann der Welt MICH so behandeln würde, das ließe ich niemals zu! Aber ich bin nicht du.
Dann lieber alleine (ne zeitlang) unglücklich als zu zweit und doch allein und dabei Dauerunglücklich!
Von keinem Mann würde ich mich so dominieren lassen. Er darf alles, du nichts.... pfffffff, Arschlecken, Zitronen pflücken!!! N Ei drauf pellen würde ich mir da! ICH entscheide, wie ich lebe und sonst niemand! 

Gefällt mir

4. Oktober 2018 um 19:42
In Antwort auf anonymf

Ich bin hier damit ich mit irgendjemandem sprechen kann wenn nicht mit ihm nicht das ihr euch über mich lustig macht und schlecht über mich redet. Wart ihr noch nie verliebt oder was? Wenn man soviel Kraft und Zeit in eine Beziehung steckt mit einem Menschen den man über alles liebt und für den man alles tun würde da ist es nicht so einfach so zu denken wie ihr es tut. Ich wollte Unterstützung und keine Moralpredigt oder ein schlechtes Gewissen...

Ich hab mich bestimt nicht lustig gemacht, im Gegenteil, nehme ich das, was du schreibst sehr ernst, aber ich frage mich, was du eigentlich von uns möchtest.

Du schreibst im Titel: zweites mal fremdgehen, letzte Chance (mit Fragezeichen) und bittest dann um Hilfe, da du "nicht mehr klar denken" könntest.

Dann schreiben wir dir hier, was wir über das alles denken, was du hier erzählst und das gefällt dir nicht. Ist auch völlig klar, denn wenn es mit deiner eigenen Meinung übereistimmen würde, dann wärest du zufrieden und beruhigt. Aber wäre das eine Hilfe? 
Vielleicht hast du erwartet, wir würden schreiben: das wird schon, halte nur aus, der ändert sich noch....aber leider ist unsere Erfahrung eben die Gegenteilige.

Das wird nicht einfach so und er wird sich eher nicht ändern und es ist auch nicht gut, dass du sowas mitmachst. 

Ich hoffe, du konntest trotzdem den ein oder anderen nützlichen Gedanken hier finden.
Pass auf dich auf.


 

1 LikesGefällt mir

5. Oktober 2018 um 14:42
In Antwort auf anonymf

Und ich möchte Hilfe bei der Sache mit dem anderen Mädchen nicht wie es mir und meiner Psyche geht. Klar tut mir jeder Streit weh aber wir sind Jung, er noch unerfahren was liebe angeht sehr erfahren dafür bei Sex und bei mir ist es mit dem Sex halt anders... naja mit ihm alles das erste mal halt. Wir haben unterschiedliche Vorstellungen von dem "Machtverhältniss"aber wir sind ja noch nicht so lange zusammen da finde ich Streit total normal. Wäre das alles jetzt 2 Jahre so gelaufen und dann käme das 2te mal betrügen hätte ich es glaube ich aufgegeben. Aber hier ist alles so anders, Er ist wirklich was besonderes für mich ich denke nicht das ich noch jemals einen wie ihn finden werde,ihr müsstet ihn mal in den "guten" zeiten sehen wenn wir alleine sind. Ein echter Traummann. Naja in den guten Zeiten halt. Ich hätte nichtmal ansatzweise ernsthaft daran gedacht es zu beenden wenn da dann nicht dieses Mädchen im Club wäre..

An dieser "Beziehung" mit deinem sogenannten "Traummann" ist überhaupt nichts normal. Es ist nicht normal, dass man gegenüber seiner Freundin aufgrund fehlender Erfahrung gewalttätig wird, es ist nicht normal, dass man ihr alles verbietet, gar nichts an eurer Beziehung ist normal. Hör auf ihn zu verteidigen und rede dir diese Beziehung nicht schön. DIESE BEZIEHUNG macht dich kaputt.

Gefällt mir

5. Oktober 2018 um 15:30
In Antwort auf anonymf

Verschiedene. Schon als kleines Mädchen hatte ich sehr viel Verantwortung vorallem für meinen jüngeren Bruder aber ernst genommen wurde ich trotzdem nie, ich hab angeblich immer als falsch gemacht und wäre an allem schuld. Mein Vater hat mich mit einem halben Jahr ins Heim abgegeben während meine Mama eine Chemo hatte; die sie dann für mich abgebrochen hat. Mein stiefvater hat mich immer ausgeschlossen, ausgelacht und beleidigt und meinen Bruder wie einen Prinzen behandelt und trotzdem bin ich immer wieder zu ihm gegangen und hab ihn Papa genannt weil ihr mir so sehr einen gewünscht hatte. Als die beiden sich dann getrennt hatten und wir in eine kleine Wohnung gezogen sind war auch ihr natürlich wieder schuld. Meine Mama hat mich und meinen Bruder seit klein auf geschlagen wobei ich ihn natürlich immer beschützen musste. Ernst genommen hat mich trotzdem niemand. Meine Oma (wohnt in der Ukraine Wie alles aus meine Familie außer Mama,Papa und Bruder) war die einzige die mir über alles und immer ihre liebe gezeigt hat doch dann ist sie an Alzheimer erkrankt und erinnert sich nur noch an mein Gesicht; nichtmal ihre Tochter kennt sie noch. In der Schule wurde ich seit der Grundschule gemobbt weil es in der ganzen Stadt Gerüchte über uns- meine Mama hab. Außerdem wollte meiner Mutter mich immer perfekt haben und für sie war ich zu dick - keine Model maße und weil ich einfach Nur liebe wollte und das jemand stolz auf mich ist habe ich mir so lange eingeredet das ich abnehmen muss und dick bin bis es zur Magersucht wurde; als meine Mama das bemerkte und mich zum Essen gezwungen hat wurde daraus Bulimie. Um mit diesem Druck von allen Seiten klar zu kommen habe ich angefangen mich selbst zu verletzten auf viele Arten aber meistens durchs schneiden. Vor 2 und halb Jahren gab es dann eine Zeit in der ich die falschen Freunde hatte und Drogen nahm, ein Jahr lang so gut wie jeden Tag. Ich fand das toll denn sie machten mich glücklich und glücklich sein war genau das was ich wollte. In der Therapie wurde mir auch oft gesagt man hört starke verlustsängste raus da ich einfach so viele wichtige Person in meinem Leben "verloren" hab. Ich war in und kurz nach dieser "drogenzeit" anscheindend so schlecht zu meiner Familie das sie mich nicht mehr haben wollten, ich wurde ziemlich ausgeschlossen und mein Bruder war in einer Klinik dann im Nachhinein in einer wohngruppe. Die Krebswerte bei meiner Mama sehen schon lange nicht gut aus er könnte zurück kommen und such das ist so ein Thema wenn meine Mama da mit mir drüber sprechen möchte blocke ich komplett ab,genau wie beim Thema meine Freunde,mein Bruder,mein Vater oder ähnliches... Mein Freund hat mich aus dem allen raus geholt vorallem aus dem selbst verletzten und den selbstzweifeln, Er hat mir beigebracht mich selbst zu akzeptieren und zu lieben was noch nicht so klappt. Jetzt bin ich ein normales Mädchen was heile haut Hat, kaum trinkt und sich von Drogen fern hält und natürlich immer genug und sehr gerne isst. Doch desto normaler ich werde desto mehr hab ich Druck und Stress in meinem Kopf denn ich habe keinen Ventil mehr um alles so weg zudrücken/vergessen (schneiden, Drogen usw) mein Ventil ist mein Freund geworden durch den ich mich wirklich von allem fern Halte und trotzdem glücklich bin. Also ja es gibt verdammt viele Gründe für diese Mauer .

Siehst du die Paralellen?
Du hast Drogen genommen, die dich glücklich gemacht haben. Aber nur für einen Moment, denn eigentlich ist dieses Teufelszeug überhaupt nicht gut und hat dir geschadet.
Dein Freund ist deine neue Droge. Er tut dich nicht gut und macht dich nur scheinbar glücklich, aber in Wirklichkeit schadet er dir. Weil er dich eben nicht akzeptiert, wie du bist, weil er gewalttätig ist, dir Dinge verbietet, dich erniedrigt und dich betrügt. Diese Beziehung ist genauso ungesund wie deine Drogen und deine Selbstverletzungen.

So schwer es auch ist, bleib an den Therapien dran. Du brauchst dringend professionelle Hilfe. Eine Freundin von mir hatte ähnlich große Probleme damit, eine geeignete Therapeutin zu finden, mittlerweile ist sie aber in guten Händen und wird langsam gesund. Du hast viele schlimme Dinge erlebt und die wirst du alleine nicht aufarbeiten. Du verschiebst die Probleme nur weiter nach vorne auf den Berg, der vor dir liegt. Und irgendwann bekommen sie Übergewicht und rollen mit voller Wucht über dich.

Gefällt mir

5. Oktober 2018 um 19:01
In Antwort auf anonymf

Hallo.. 
ich bin neu hier, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß hab ich gehofft das Mir hier vielleicht irgendwer helfen könnte.

also es geht darum das mein Freund(19) mich "betrogen" hat. Um meine Situation zu verstehen muss man aber einen Teil der Vorgeschichte kennen.

Das mit uns geht jetzt seit knapp 9 Monaten,offiziell erst seit 2 ca. Wir haben lange lange lange gebraucht um überhaupt zu verstehen das es mehr als Freundschaft ist. Ich hatte damals was mit seinem besten Freund bzw war es nur bei und nach Partys also was unbedeutendes und er hatte zu der Zeit was mit meiner damaligen besten Freundin. Irgenwann hatte er kein Bock mehr auf sie und hatte sich immer an mich gewendet. Ich hatte sehr heftige Familien Probleme und generell mit starken selbstzweifeln und Depressionen zu kämpfen und in dem Fall war er für mich da. Es entstand eine echt gute Freundschaft. Meine Familie und meine Freundinnen haben schon oft gesagt "da läuft doch was" oder "Du hast Gefühle für ihn" ich wollte das aber nie wahr haben. Irgenwann haben wir einen kompletten Abend zusammen bei einem unserer Freunde verbracht, getrunken und sehr viel geredet. Wir sind auf einem Bett eingeschlafen und ich bin eng in seinem arm wieder aufgewacht. Ich glaub das war der Zeitpunkt wo ich selbst gemerkt habe das da starke Gefühle sind. Ich habe mich bei ihm so sicher und akzeptiert gefühlt ( Was ich nie tue) und das hat mich dazu gebracht ihn ein paar Wochen später nach einem langen Gespräch über unsere Situation zu küssen und ihm meine Gefühle zu "beichten". Er hat mich sozusagen komplett aus diesem Depressionsloch raus geholt ich war das erste mal nach 3 Jahren wieder wirklich glücklich,er hat das mit uns aber immer versucht geheim zu halten. Nach einem Monat hat er es beendet weil er meinte er liebt mich nicht ich bin nur eine "spezielle Freundin". Ich bin in diesen loch zurück gefallen, die Probleme, die Familie, Alles kam wieder über mich. Ich kam mit dem Druck nicht klar und habe Suizid durch überdosis versucht. Ich war komplett am Ende,ohne Hoffnung oder einen Sinn diese kacke weiter mitzumachen. Er hatte mich "gerettet". Mich wach gehalten und ins Krankenhaus getragen. Ein paar Wochen hat er sich dauernd bei mir gemeldet und nach ebenfalls vielen Gesprächen hat er mir gesagt das er nie feste Beziehungen hatte und auch noch nie wirklich geliebt hat. Er meinte er weiß nicht wie dieses "Lieben" sich anfühlt und hat Angst davor sozusagen. Wir wollten es wieder versuchen,ich immer in der Hoffnung es ist bei ihm liebe. Alle seine Freunde haben mir immer wieder gesagt das sie ihn noch nie so gesehen hatten, noch nie gesehen haben das er einen Menschen so liebt und er selbst meinte auch er kann nicht mehr ohne mich, er braucht mich, nur ich mache ihn überhaupt noch glücklich und bringe ihn zum lachen. Er sagte ich gehöre zu ihm er wird mich immer beschützen, bei mir bleiben und mich -lieben. Unsere Beziehung lief perfekt bis auf ein paar streitigenkeiten da er einfach ein sehr Dominanter Mensch ist und auch von seiner "kultur"/Familie Es so kennt das Mädchen alles für ihren Mann tun müssen,er alles darf und das Mädchen gehorchen muss sozusagen. Damit kam ich nie klar ich wollte gleichberechtigung... aufjedenfall habe ich  vor ca 4 Monaten raus gefunden das er mit einer sehr sehr guten Freundin besoffen betrogen hatte (Es waren nur küsse, anfassen dies das). Das hatte mich  wieder so fertig gemacht das ich mehrere Nervenzusammenbrüche hatte. Ich habe mehrere Tage nichts gegessen und mich kaum bewegt ich war nur am weinen doch ich habe ihm verziehen und es lief mehr oder weniger sehr gut weiter, doch mit seiner dominanten Art und vorallem seiner Eifersucht kam ich nicht klar. Ich durfte nicht mit Freunden abends weg, nicht alleine abends raus, nicht trinken, nicht auf Partys gehen, nicht mit zu seinen(eigentlich auch meinen) Freunden. Ich durfte nicht anziehen was ich wollte, nicht mit Jungs in einem Raum oder Auto sitzen,nicht alleine weit weg. Musste mich immer melden und IMMER  erreichbar sein. Ich musste alles für ihn tun was er wollte doch wenn es mir zum Beispiel mal schlecht ging hat er nichts getan. Er ist mit mir zwar immer essen gegangen, Hat mit Kleinigkeiten gekauft, oder ist mit mir in den Urlaub gefahren aber er hat immer nur darauf geachtet das er Spaß hat und es ihm gut geht. Meine Bedürfnisse waren für ihn unwichtig. Natürlich war die meiste Zeit alles gut, Ich war glücklich bei ihm und liebe ihn natürlich immer noch wirklich über alles aber es ist immer schlimmer geworden, er geht mit seinen Freunden jedes Wochende trinken auch mit Mädchen und ich muss alleine Zuhause sitzen,er tut mir öfter mal unbewusst körperlich weh wenn er sauer wird und sich nicht mehr Kontrolliert oder beleidigt mich aber am Ende entschuldigt er sich immer ewig,ihm geht es dann richtig schlecht und ich verzeihe ihm...  Er sagt mir immer wenn ich ein vernünftiges Mädchen wäre würde ich aufstehen und gehen wenn ein mann/Junge in den Raum kommt doch jetzt habe ich gestern erfahren das er in den letzten Wochen immer wieder mit Mädchen am trinken war oder auf feiern und hat mir nichts gesagt. Ich bin zu seinen Freunden wo er war gefahren und hab versucht mit ihm zu reden doch er hat komplett abgeblockt. Ich habe immer weiter versucht das er mir antwortet oder wenigstens zuhört bis er angefangen hat mich wieder zu beleidigen und anzuschreien dann meinte er plötzlich er hat kein Bock mehr auf mich und es wäre aus. Er ist zurück zu seinen Freunden und ich bin weinend nachhause. Um ca 3 Uhr morgens bekomme ich aufeinmal mehre Nachrichten und Bilder von einem Mädchen( die Freundin von einem seiner Freunde) - mein Freund tanzt im Club haut an haut mit einem Mädchen. Hände von hinten schon am unterleib, ihr Po nah gedrückt an seinen "unterleib". Das Mädchen hat ihn drauf angesprochen und ihn weg gezogen darauf ist mein Freund zu ihrem und beschwerte sich das seine Freundin ihm alles kaputt machen würde mit dieser anderen. Manche würden da sagen es war nur tanzen Chill mal aber wie die getanzt haben, ER hat sie sich geschnappt und ist ihr auch immer hinter her gekommen und weiter zu machen außerdem will keiner seiner Freunde mir sagen wo er geschlafen hat. Er schreibt mir ganz dreist "war doch nur tanzen"und meldet sich seit dem nicht mehr. Seine Freunde sagen mir ich soll ihm verzeihen, ich zu ihm gut alle Mädchen sagen er macht mich kaputt. Ich weiß nicht mehr weiter ehrlich ich liebe ihn über alles, ich kann ohne ihn einfach nicht mehr , ohne ihn falle ich wieder in dieses Loch, weine Tage durch, hab auf garnichts Lust, keine Kraft, esse nichts,lache nicht und das schlimmste ist ich fühle mich so verdammt leer. Er war meine erste richtige Beziehung, mein erstes mal bei wirklich allem und er hat mich (meistens) so glücklich gemacht. Eigentlich ist schon mein Traummann und ich denke immer wenn wir mal alles klären würden wäre unsere Beziehung einfach perfekt. Bitte ich brauche Hilfe ich kann nicht mehr klar denken, was sagt ihr denn dazu?

Meine Freundin hat sich von mir getrennt und wir haben uns super verstanden eigentlich war alles perfekt. Aber die ganze scheiße die sie mit mir abgezogen hat hab ich ausgeblendet. Es ist alles relativ entweder bin ich scheiße oder sie oder wir sind einfach unterschidelich und man passt so einfach nicht zusammen. Du willst eig nicht das er dich so behandelt aber er will dich so behandeln dann passt das einfach nicht.

Ich denke bei dir genauso. Ich habe meine Freundin dennoch weiterhin geliebt. Aber ich wusste, dass das keine Liebe sein kann wenn der Mensch den man liebt einem so viel scheiße antut. 

Bei dir ist das genauso schau dir die Dinge an die er dir antut? Denk mal darüber nach, wie es wäre wenn du jemanden hättest der dir genauso die Liebe geben kann wenn nicht sogar mehr aber dich nebenbei nicht so wie Dreck behandelt und der dich respektiert.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, so denke ich, dass es evtl. keine wirkliche Liebe ist, du willst vllt einfach nur nicht mehr einsam sein. Ja das Gefühl ist scheiße und auch die Trennung ist scheiße. Ich komme damit auch nicht gut klar, aber du hast IHN noch nicht gefunden und ich habe SIE auch noch nicht gefunden. Aber irgendwo da draußen laufen SIE rum mit denen wir ein ganzes Leben verbringen wollen und werden. Geb niemals auf es wird nicht von heut auf morgen passieren man muss lernen auch alleine Leben zu können ohne gleich einsam zu sein. Ich war über 10 Jahre alleine, keine Freunde, keine Freundin und jz muss ich ohne Freundin versuchen wieder mein Leben auf die Reihe zu bekommen aber Freunde habe ich gefunden

Für mich klingt er nicht so, als wäre er es Wert das eigene Leben um 180Grad zu drehen, damit er so leben kann wie er will. Und früher oder später wird er dich vllt dennoch verlassen. Ich weiß nicht, aber als Mann kenne ich es, dass man irgendwann die Lust an der Freundin verliert und nicht mehr Wertschätzt wer sie ist bzw. was sie für einen ist.

Einzige Möglichkeit keinen Kontakt mehr, dann wird er entweder merken was er verloren hat oder wenn er sich nicht meldet, dann hat er dich nicht geschätzt. Und in der zeit kannst du versuchen ihn zu vergessen bzw einfach dein Leben alleine auf die Reihe zu bekommen oder was mir geholfen hat sind Freunden.

Viel Glück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen