Home / Forum / Liebe & Beziehung / 29ssw. und er betrügt mich, total verzweifelt...

29ssw. und er betrügt mich, total verzweifelt...

14. Dezember 2010 um 13:09

Hallo ihr lieben ich schreibe jetzt hier weil ich einfach nicht mer weiter weiß ich heiße katharina bin knapp 20 und in der 29 ssw. der vater meines kindes hat mich die letzten 3 monate betrogen und eine beziehung mit einer anderen gehabt sein grund dafür ist das ich in der letzten zeit wo es ihm scheiße ging nicht für ihn da war und wir nur streit hatten, er sagt mir auch das er gefühle für dieses mädchen hat aber sich von ihr trennen will damit wir es nochmal versuchen können!
der ganze scheiß macht mich so fertig ich kann nichts essen ich kann nicht schlafen und bin die ganze zeit am weinen ich bin so sehr am verzweifeln und weiß nicht was ich noch machen soll ...

vllt. könnt ihr mir ja weiterhelfen das ganze tut einfach nur total weh...

Mehr lesen

14. Dezember 2010 um 23:23

Was
du tun sollst? ihn in die wüste schicken. und jetzt sag bitte nicht "ich kann nicht, ich liebe ihn so sehr... er ist der vater meines kindes..." das alles mag sein- aber du bist die mutter deines kindes und hast eine vorbildfunktion, dein kind braucht eine starke, glückliche mutter, die ihr leben in die hand nehmen kann- wenns sein muß ohne partner. meinst du, dein kind bekommt eine unglückliche mutter nicht mit?

leider wird er auch jetzt von dir in schutz genommen (ich konnte nicht für ihn dasein...) möglicherweise hattest du deine gründe dafür. ihr habt leider nie gelernt, euch wie erwachsene menschen auszusprechen und zu verständigen- jeder von euch hat bei dem versuch, die probleme zu "berarbeiten" in seiner ihm bekannten art und weise reagiert: du mit rückzug und schweigen, er mit verdrängung, fremdgehen und schweigen.

ich weiß es nicht, ob sich die beziehung wieder kitten läßt- da müßte sich jeder von euch beiden um 360 grad drehen- für eine richtige beziehung seid ihr beide noch zu unreif und wahrscheinlich werden die streits wieder auf dem rücken des kindes ausgetragen, daß wohl am meisten unter dieser unsäglichen beziehung leidet.

versuche, ein neues leben anzufangen und selbständig und unabhängig zu werden, vor allen dingen, zur ruhe zu kommen. einen anderen rat kann man dir im moment nicht geben.

lg
enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2010 um 12:15
In Antwort auf enigma1968

Was
du tun sollst? ihn in die wüste schicken. und jetzt sag bitte nicht "ich kann nicht, ich liebe ihn so sehr... er ist der vater meines kindes..." das alles mag sein- aber du bist die mutter deines kindes und hast eine vorbildfunktion, dein kind braucht eine starke, glückliche mutter, die ihr leben in die hand nehmen kann- wenns sein muß ohne partner. meinst du, dein kind bekommt eine unglückliche mutter nicht mit?

leider wird er auch jetzt von dir in schutz genommen (ich konnte nicht für ihn dasein...) möglicherweise hattest du deine gründe dafür. ihr habt leider nie gelernt, euch wie erwachsene menschen auszusprechen und zu verständigen- jeder von euch hat bei dem versuch, die probleme zu "berarbeiten" in seiner ihm bekannten art und weise reagiert: du mit rückzug und schweigen, er mit verdrängung, fremdgehen und schweigen.

ich weiß es nicht, ob sich die beziehung wieder kitten läßt- da müßte sich jeder von euch beiden um 360 grad drehen- für eine richtige beziehung seid ihr beide noch zu unreif und wahrscheinlich werden die streits wieder auf dem rücken des kindes ausgetragen, daß wohl am meisten unter dieser unsäglichen beziehung leidet.

versuche, ein neues leben anzufangen und selbständig und unabhängig zu werden, vor allen dingen, zur ruhe zu kommen. einen anderen rat kann man dir im moment nicht geben.

lg
enigma

Ich habe ihn nicht in schutz genommen...
denn ich habe ja geschrieben das es seine begründung dafür war (das ich nicht für ihn da war) das er es gemacht hat denn ich habe das ganze nicht so gesehen er kam nie und hat den mund auf gemacht wenn was war, ich denke auch nicht das ich zu unreif für eine beziehung bin sondern eher er und ich habe ihn auch schon in die wüste geschickt nur fällt es mir total schwer und ich denke das kannst du verstehen... ich habe nämlich auch so keinen familiären rückhalt ich habe schon früh gelernt alleine klar kommen zu müssen und das belasstet mich zusätzlich da ich mir selber nichts anderes gewünscht habe als eine eigene fam. auch wenn die kleine nicht geplant war!

trotzdem danke für deine antwort und deinen rat.

Lg
Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2010 um 8:44

...
Wenn ich deine Zeilen so lese, dann tut mir das sehr leid für dich.
Aber ich kann dir wirklich auch nur raten, dich erstmal zurückzuziehen und auf Abstand zu gehen. Leider gibt es keine Entschuldigung dafür, dass er dich so lange betrogen hat. Anstatt sich die Mühe zu machen, deine Nähe zu suchen und mit dir durch seine schwierige Situation zu gehen, hat er sich lieber die Mühe gemacht, ein anderes Mädchen zur Ablenkung zu suchen.
Ich verstehe auch, dass du als schwangere Frau noch mehr darunter leidest, da hier noch die Angst dazu kommt, nun alles alleine meistern zu müssen. Aber es wäre falsch, ihn zurückzunehmen, um nicht alleine zu sein.
Lass dir Zeit, dir wirklich klar zu werden, ob du so ein Mann an deiner Seite möchtest.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2010 um 22:36
In Antwort auf uda_12327023

Ich habe ihn nicht in schutz genommen...
denn ich habe ja geschrieben das es seine begründung dafür war (das ich nicht für ihn da war) das er es gemacht hat denn ich habe das ganze nicht so gesehen er kam nie und hat den mund auf gemacht wenn was war, ich denke auch nicht das ich zu unreif für eine beziehung bin sondern eher er und ich habe ihn auch schon in die wüste geschickt nur fällt es mir total schwer und ich denke das kannst du verstehen... ich habe nämlich auch so keinen familiären rückhalt ich habe schon früh gelernt alleine klar kommen zu müssen und das belasstet mich zusätzlich da ich mir selber nichts anderes gewünscht habe als eine eigene fam. auch wenn die kleine nicht geplant war!

trotzdem danke für deine antwort und deinen rat.

Lg
Katja

Hey
hi Katja du sagt das du keinen familiären Rückhalt hast, den wirst du aber bald haben (Baby).Ich bin der Meinung dein Mann sollte Rücksicht auf DICH nehmen immerhin bist du schwanger und nicht immer gut drauf..
konzentriere dich einfach nur auf deine Schwangerschaft und freue dich auf dein Nachwuchs....Das Kind kommt an 1. Stelle
wünsche dir Alle Gute..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist es nicht viel zu früh?
Von: norma_12296289
neu
25. Dezember 2010 um 18:32
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen