Home / Forum / Liebe & Beziehung / 24 jahre altersunterschied - kann das gut gehn?

24 jahre altersunterschied - kann das gut gehn?

9. September 2010 um 22:22

Mein Freund und ich sind nun mehr als ein Jahr zusammen und ich liebe ihn auch sehr. Jedoch trennen uns stolze 24 Jahre demnach er jetzt 47 ist. Für ihn ist die Situation richtig schwierig da er glaubt, dass ich ihn irgendwann einfach alleine sitzen lasse.
Dies ist seiner Meinung nach der jetzt noch einzige (neben dem finanziellen) Grund weshalb er seine Frau noch nicht verlassen hat. Er glaubt ich habe was besseres verdient als ihn der ein grosses Geldproblem
hat wegen enigen Fehlern die er vor Jahren gemacht hat.

Aber ich liebe ihn und will mein Leben mit ihm verbringen. Wie soll ich ihm die Angst vor der Zukunft nur nehmen? Habt ihr selbst Erfahrungen mit solchem Altersunterschied gemacht?

LG

Mehr lesen

11. September 2010 um 11:26

Bist du sicher?
Hast du schon mal 25 Jahre weiter gedacht? dann bist du in deinen besten Jahren und er .. naja eben noch mal 25 Jahre älter. Jetzt seid ihr beide noch jung, aber was ist wenn du dein Leben dann noch genießen willst, er aber zu alt dafür ist?
Oder wenn er (man will es nicht hoffen) einen Schlaganfall oder ähnliches bekommt und du ihn pflegen musst?

Mach dir darüber Gedanken. Eine Bekannte von mir hat ihren 25 Jahre älteren Freund geheiratet (sie ist jetzt 35, er 60) und er hat Herzprobleme und sie hat Depressionen bekommen, weil sie ihr Leben zum Kotzen findet. Sie betrügt ihn mittlerweile auch.
Ich weiß das ist jetzt ein Beispiel von dem du denkst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2010 um 11:28

Der Rest fehlt
Ein Beispiel von dem du denkst "das wird und nie passieren" aber man weiß leider nicht was einem die Zukunft bringt.

Überlegs dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 18:19

Grundsätzlich: Alles KANN gut gehen...
Aber uiuiui, da hast du dir ganz schön was vorgenommen für dein zartes Alter aus meiner Sicht.
Weißt du, ich hab' selbst einen geschiedenen Partner mit Kind und Geldsorgen und ernster Erkrankung- also ich weiß, wie es sich anfühlt, dick verliebt zu sein und sich zu sagen "pah, und wenn schon!".
Aber ein so großer Altersunterschied obendrauf...hmm.
Hast du denn für dich klar, warum du auf so viel ältere Männer stehst? Find ich sehr wichtig, wenn man sich langfristig auf so eine Beziehung einlassen möchte.
Und dann: dein Leben wirst du nicht komplett mit ihm verbringen können- wenn du 60 bist, ist er aller Wahrscheinlichkeit nach nämlich bereits tot. Das muss dir einfach von Anfang an klar sein.
Ansonsten: Stehst du jobmäßig und finanziell für dich auf solidem Fundament? Willst du Kinder? Kommst du mit der Rolle als "Zweitfrau" klar?

Ehrlich gesagt: Ich glaube nicht, dass der seine Frau jemals verlassen wird.
Warum sollte er- du bist ja trotzdem bereits seit einem Jahr mit ihm "zusammen". Aus meiner Sicht ist die Situation für ihn nicht schwierig- sie ist bequem. Er führt seit einem Jahr eine Affäre und hat dir erfolgreich eingeredet, man müsse ihm die Angst vor der Zukunft nehmen??
So leid mir das tut, Liebes- ich finde seine Einschätzung, dass du mit 23 Jahren wirklich besseres verdient hast, absolut korrekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 23:02
In Antwort auf miran_12177138

Grundsätzlich: Alles KANN gut gehen...
Aber uiuiui, da hast du dir ganz schön was vorgenommen für dein zartes Alter aus meiner Sicht.
Weißt du, ich hab' selbst einen geschiedenen Partner mit Kind und Geldsorgen und ernster Erkrankung- also ich weiß, wie es sich anfühlt, dick verliebt zu sein und sich zu sagen "pah, und wenn schon!".
Aber ein so großer Altersunterschied obendrauf...hmm.
Hast du denn für dich klar, warum du auf so viel ältere Männer stehst? Find ich sehr wichtig, wenn man sich langfristig auf so eine Beziehung einlassen möchte.
Und dann: dein Leben wirst du nicht komplett mit ihm verbringen können- wenn du 60 bist, ist er aller Wahrscheinlichkeit nach nämlich bereits tot. Das muss dir einfach von Anfang an klar sein.
Ansonsten: Stehst du jobmäßig und finanziell für dich auf solidem Fundament? Willst du Kinder? Kommst du mit der Rolle als "Zweitfrau" klar?

Ehrlich gesagt: Ich glaube nicht, dass der seine Frau jemals verlassen wird.
Warum sollte er- du bist ja trotzdem bereits seit einem Jahr mit ihm "zusammen". Aus meiner Sicht ist die Situation für ihn nicht schwierig- sie ist bequem. Er führt seit einem Jahr eine Affäre und hat dir erfolgreich eingeredet, man müsse ihm die Angst vor der Zukunft nehmen??
So leid mir das tut, Liebes- ich finde seine Einschätzung, dass du mit 23 Jahren wirklich besseres verdient hast, absolut korrekt.

Es ist einfach schwierig....
... ich bin einfach verliebt. ich habe ihm definitiv eine Frist gesetzt. er leidet ehrlich sehr darunter.
ich habe meine ausbildung abgeschlossen und trete demnächst eine Festeinstellung an. also finanziell siehts bei mir echt nicht schlecht aus.

natürlich kann ich nicht sagen was in 20 jahren ist, doch wer kann das schon?

wir hatten jetzt ein tolles wochenende miteinander verbracht und lagen zusammen im
bett und diskutierten über das fernsehprogramm als wenn wir schon 40 jahre verheiratet wären.

aber ich glaube das mit der frist muss ich dann wohl auch einhalten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest