Home / Forum / Liebe & Beziehung / 23 und noch nie einen Freund?!!!

23 und noch nie einen Freund?!!!

4. November 2010 um 22:34

Hey ihr,

ich bin nun 23 und hatte noch nie eine Beziehung.... und zwar war ich schon mein ganzes Leben der Meinung nur einen Freund/Mann zu haben und diesen auch zu heiraten.
Ich gehöre keiner bestimmten Religion an und bin auch kein "Mauerblümchen"... Ich kenne viele Leute und lerne auch immer neue Leute kennen (Uni, feiern,freunde usw.)
Ich finde es einfach schön einmal sagen zu können das ER der einzige ist... Ich habe schon vielen einen Korb gegeben weil sie sofort mit mir ins Bett wollten und auf Parties und in Clubs ist es ja nicht anders....

Meine Frage ist nun, Gibt es diesen Typ Mann noch? den Gentleman der einem die Tür aufhält und den Stuhl ranschiebt?... der es akzeptiert wenn eine Frau noch gar keine Beziehnugs Erfahrungen hat? Müsste es nicht auch für ihn toll sein wenn er sagen kann, dass er der einzige für mich ist?
Oder denkt ihr, dass man mit dieser Einstellung heutzutage absolut keine chancen mehr hat?
Meine Großeltern haben sich mit 17 kennengelernt er war ihr erster Freund und umgekehrt und sind bis heute mehr als Glücklich....
Liegt es einfach an der heutigen Zeit oder bin ich wohl einfach zu Prüde?

lg

Mehr lesen

5. November 2010 um 3:03

Ja klar
Hallo,

nun, ich bin männlich, 28 Jahre und hatte auch noch nie eine Beziehung. Die große Mehrheit meiner Freunde hatte auch noch keine Beziehung, und die sind alle zwischen 26-28 Jahre alt. Einer davon würde inzwischen jede nehmen, die anderen sind (noch?) resistent. Ich verschwende doch nicht meine Zeit mit einem Menschen der mir nicht gefällt.

Ich würde also schon sagen, dass es solche Männer gibt. Für mich persönlich ist es sogar ein dicker Pluspunkt wenn man in dem Alter noch keine Beziehungserfahrung hatte, weil man daran sehen kann wie einfach jemand die Beine breit macht.

Das ist auch biologisch sinnvoll, wozu brauche ich eine, welche schon viele Partner hatte, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich ihr letzter Partner bin? Soll ich dann die Kinder alleine erziehen oder wie? Das macht biologisch keinen Sinn.

Genauso ist es bei den Männern, welche Frau will einen der mit einigen Frauen was hatte? Will die Frau dass der Mann später fremdgeht oder die Partnerin einfach auswechselt, und womöglich die Frau mit ihren Kindern allein lässt. Auch dadurch hat man eindeutig eine extrem große Benachteiligung für die Kinder.

Lass dich nicht beirren, die meisten Leute behaupten einfach das Gegenteil um sich selber ins bessere Licht zu rücken, und weil es die Mehrheit ist, sieht es so aus als ob, es so sein muss.
Diese Leute können auch nie eine Erklärung liefern wieso ihre Theorie von "vielen Partnern" stimmt. So muss man "Erfahrug im Bett" haben um bei diesen Leuten zu landen obwohl bei denen so ziemlich jeder landet
Mein Vater hat mal gesagt - eine Steckdose findet man immer

Es ist aber auch verständlich wieso da keine besseren Argumente kommen. Die Jungfräulichkeit hat eine starke Korrelation mit der Intelligenz. Je intelligenter man ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man noch Jungfrau ist. Jetzt weißt du wieso da keine Argumente kommen können.

Es hängt auch nicht damit zusammen dass die Intelligenteren Leute weniger Zeit haben ein/e Freund/in zu suchen, das ist etwas komplizierter. Ich habe unter anderem darüber eine Ausarbeitung gemacht, die ist auf meiner Webseite, Kapitel 6 glaube ich:

http://www.super-physik.de/publikationen.html

Ich kann dir vielleicht ein Paar Tipps auf den Weg geben. Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ). Dann kommt Mathe und dann Chemie. Da kannst du vielleicht suchen? Der Statistik nach, müsstest du Biologie (auch sehr hoch) studieren, stimmt das vielleicht?

Du hast ja gesagt, dass du viele Angebote hattest. Sag mal, wie war das, hast du selbst versucht Zeichen zu senden damit dich jemand anspricht, oder waren ausschließlich die Männer aktiv? In den Fällen, wo du keine Zeichen gesendet hast, waren diese Männer für dich optisch überhaupt attraktiv? Oder nur Mittelmaß? Das würde mich sehr interessieren - sag aber bitte die Wahrheit.

Es gibt eben Jungs, die eine nie ansprechen würden, wenn man als Frau keine Zeichen sendet - aufgrund schlechter Erfahrungen.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 7:52


Die einstellung Finde ich gut.

Zu deiner suche, das Problem ist die Männer die du suchst haben schon sehr oft Schlechte Erfahrungen meistens gemacht und das verändert zu negativen. Ging mir zumindest so.

Am ende Helfen dir nur 2 sachen gut Warten und Glück.

Den rest hat ja der/die Liebe vorposter/in geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 8:54

...und wenn sie nicht gestorben ist...
...dann sitzt die holde maid immer noch in ihrem turm und wartet auf den prinzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 9:10
In Antwort auf eilert_12155378

Ja klar
Hallo,

nun, ich bin männlich, 28 Jahre und hatte auch noch nie eine Beziehung. Die große Mehrheit meiner Freunde hatte auch noch keine Beziehung, und die sind alle zwischen 26-28 Jahre alt. Einer davon würde inzwischen jede nehmen, die anderen sind (noch?) resistent. Ich verschwende doch nicht meine Zeit mit einem Menschen der mir nicht gefällt.

Ich würde also schon sagen, dass es solche Männer gibt. Für mich persönlich ist es sogar ein dicker Pluspunkt wenn man in dem Alter noch keine Beziehungserfahrung hatte, weil man daran sehen kann wie einfach jemand die Beine breit macht.

Das ist auch biologisch sinnvoll, wozu brauche ich eine, welche schon viele Partner hatte, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich ihr letzter Partner bin? Soll ich dann die Kinder alleine erziehen oder wie? Das macht biologisch keinen Sinn.

Genauso ist es bei den Männern, welche Frau will einen der mit einigen Frauen was hatte? Will die Frau dass der Mann später fremdgeht oder die Partnerin einfach auswechselt, und womöglich die Frau mit ihren Kindern allein lässt. Auch dadurch hat man eindeutig eine extrem große Benachteiligung für die Kinder.

Lass dich nicht beirren, die meisten Leute behaupten einfach das Gegenteil um sich selber ins bessere Licht zu rücken, und weil es die Mehrheit ist, sieht es so aus als ob, es so sein muss.
Diese Leute können auch nie eine Erklärung liefern wieso ihre Theorie von "vielen Partnern" stimmt. So muss man "Erfahrug im Bett" haben um bei diesen Leuten zu landen obwohl bei denen so ziemlich jeder landet
Mein Vater hat mal gesagt - eine Steckdose findet man immer

Es ist aber auch verständlich wieso da keine besseren Argumente kommen. Die Jungfräulichkeit hat eine starke Korrelation mit der Intelligenz. Je intelligenter man ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man noch Jungfrau ist. Jetzt weißt du wieso da keine Argumente kommen können.

Es hängt auch nicht damit zusammen dass die Intelligenteren Leute weniger Zeit haben ein/e Freund/in zu suchen, das ist etwas komplizierter. Ich habe unter anderem darüber eine Ausarbeitung gemacht, die ist auf meiner Webseite, Kapitel 6 glaube ich:

http://www.super-physik.de/publikationen.html

Ich kann dir vielleicht ein Paar Tipps auf den Weg geben. Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ). Dann kommt Mathe und dann Chemie. Da kannst du vielleicht suchen? Der Statistik nach, müsstest du Biologie (auch sehr hoch) studieren, stimmt das vielleicht?

Du hast ja gesagt, dass du viele Angebote hattest. Sag mal, wie war das, hast du selbst versucht Zeichen zu senden damit dich jemand anspricht, oder waren ausschließlich die Männer aktiv? In den Fällen, wo du keine Zeichen gesendet hast, waren diese Männer für dich optisch überhaupt attraktiv? Oder nur Mittelmaß? Das würde mich sehr interessieren - sag aber bitte die Wahrheit.

Es gibt eben Jungs, die eine nie ansprechen würden, wenn man als Frau keine Zeichen sendet - aufgrund schlechter Erfahrungen.

Viele Grüße


"Die Jungfräulichkeit hat eine starke Korrelation mit der Intelligenz"

you made my day....thanks!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 9:19


hmm also ich bin 21 und habe meinen mann vor 5 jahren also mit 16 kennengelernt haben nach 2 jahren verlobung gefeiert und nach 3 geheiratet das heißt wir sind nun zwei jahre glücklich verheiratet und ich bin auch seine erste freundin/frau... also klar gibt es diesen typ mann noch!!! aber nur leider nicht mehr soviele von

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 9:35

Ich gebe dir recht...
...wenn ich mir die typen auf seiner homepage anschaue (dies sind wahrscheinlich die besagten komilitonen), dann liegt es sicherlich nicht an der intelligenz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 9:47


...jetzt musst du ihn aber auch anrufen!!!

wenn man keine abbekommt, muss man sich das doch auch irgendwie "schönrechnen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:06

...
Das eine lange Wartezeit aber nicht automatisch bedeuten muß, dass du praktisch als Belohnung dafür den richtigen Mann auch fndest, ist dir aber schon klar?
Perfekt gibt es sowieso nicht und absolute Kompatibilität auch nicht.
Dass du die Trottel abweisen solltest, keine Frage, aber nur wegen dem Grundsatz dass es "nur den Einen geben kann", alles was nicht 100%ig ist in die Wüste zu schicken, ist nicht so clever.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:07
In Antwort auf sternchen1989hh


hmm also ich bin 21 und habe meinen mann vor 5 jahren also mit 16 kennengelernt haben nach 2 jahren verlobung gefeiert und nach 3 geheiratet das heißt wir sind nun zwei jahre glücklich verheiratet und ich bin auch seine erste freundin/frau... also klar gibt es diesen typ mann noch!!! aber nur leider nicht mehr soviele von

...
Meld dich mal in 10 Jahren noch mal, wenn es dann immer noch so Spitze läuft, glaub ich dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:16
In Antwort auf eilert_12155378

Ja klar
Hallo,

nun, ich bin männlich, 28 Jahre und hatte auch noch nie eine Beziehung. Die große Mehrheit meiner Freunde hatte auch noch keine Beziehung, und die sind alle zwischen 26-28 Jahre alt. Einer davon würde inzwischen jede nehmen, die anderen sind (noch?) resistent. Ich verschwende doch nicht meine Zeit mit einem Menschen der mir nicht gefällt.

Ich würde also schon sagen, dass es solche Männer gibt. Für mich persönlich ist es sogar ein dicker Pluspunkt wenn man in dem Alter noch keine Beziehungserfahrung hatte, weil man daran sehen kann wie einfach jemand die Beine breit macht.

Das ist auch biologisch sinnvoll, wozu brauche ich eine, welche schon viele Partner hatte, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich ihr letzter Partner bin? Soll ich dann die Kinder alleine erziehen oder wie? Das macht biologisch keinen Sinn.

Genauso ist es bei den Männern, welche Frau will einen der mit einigen Frauen was hatte? Will die Frau dass der Mann später fremdgeht oder die Partnerin einfach auswechselt, und womöglich die Frau mit ihren Kindern allein lässt. Auch dadurch hat man eindeutig eine extrem große Benachteiligung für die Kinder.

Lass dich nicht beirren, die meisten Leute behaupten einfach das Gegenteil um sich selber ins bessere Licht zu rücken, und weil es die Mehrheit ist, sieht es so aus als ob, es so sein muss.
Diese Leute können auch nie eine Erklärung liefern wieso ihre Theorie von "vielen Partnern" stimmt. So muss man "Erfahrug im Bett" haben um bei diesen Leuten zu landen obwohl bei denen so ziemlich jeder landet
Mein Vater hat mal gesagt - eine Steckdose findet man immer

Es ist aber auch verständlich wieso da keine besseren Argumente kommen. Die Jungfräulichkeit hat eine starke Korrelation mit der Intelligenz. Je intelligenter man ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man noch Jungfrau ist. Jetzt weißt du wieso da keine Argumente kommen können.

Es hängt auch nicht damit zusammen dass die Intelligenteren Leute weniger Zeit haben ein/e Freund/in zu suchen, das ist etwas komplizierter. Ich habe unter anderem darüber eine Ausarbeitung gemacht, die ist auf meiner Webseite, Kapitel 6 glaube ich:

http://www.super-physik.de/publikationen.html

Ich kann dir vielleicht ein Paar Tipps auf den Weg geben. Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ). Dann kommt Mathe und dann Chemie. Da kannst du vielleicht suchen? Der Statistik nach, müsstest du Biologie (auch sehr hoch) studieren, stimmt das vielleicht?

Du hast ja gesagt, dass du viele Angebote hattest. Sag mal, wie war das, hast du selbst versucht Zeichen zu senden damit dich jemand anspricht, oder waren ausschließlich die Männer aktiv? In den Fällen, wo du keine Zeichen gesendet hast, waren diese Männer für dich optisch überhaupt attraktiv? Oder nur Mittelmaß? Das würde mich sehr interessieren - sag aber bitte die Wahrheit.

Es gibt eben Jungs, die eine nie ansprechen würden, wenn man als Frau keine Zeichen sendet - aufgrund schlechter Erfahrungen.

Viele Grüße

...
Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ)

Wow das ist Selbstbetrug und Selbstbeweihräucherung in einem.
Deine ganze Einstellung klingt wie etwas was dir Mami eingeredet hat, damit du dich nicht mehr schlecht fühlst.
Ich glaube die Chancen in deinem näheren Umfeld auf eine Frau zu treffen sind sehr, sehr gering. Vielleicht solltest du einfach mal da ansetzen anstatt dir einzureden einfach zu schlau für eine Beziehung zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:30
In Antwort auf kalila_12558214

...
Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ)

Wow das ist Selbstbetrug und Selbstbeweihräucherung in einem.
Deine ganze Einstellung klingt wie etwas was dir Mami eingeredet hat, damit du dich nicht mehr schlecht fühlst.
Ich glaube die Chancen in deinem näheren Umfeld auf eine Frau zu treffen sind sehr, sehr gering. Vielleicht solltest du einfach mal da ansetzen anstatt dir einzureden einfach zu schlau für eine Beziehung zu sein.

...
Die Publikation hat allerdings schon was stark kultiges, gerade weil du das echt ernst zu meinen scheinst.

Kann dazu nur das sagen:
http://quemaster.com/simpsons/images/wall_nerds.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:34

Als kompetente berater...
....sind solche freaks fast immer gut...ich kenne durch meine branche (IT/EDV) so einige, aber sie sind eben nicht beziehungstauglich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:42

Vielleicht versteckst du nur deine Unsicherheit
mit deiner Einstellung, da du ja noch nie mit einem Mann im Bett warst und Angst davor hast, er könnte sich wundern, dass du mit 23 noch nie hattest. Also wenn du wirklich Bock auf einen Typen hast, dann lass dich doch einfach drauf ein und schalte deinen Kopf aus. Deinem richtigen "Prinzen", dem du vielleicht auch erst in 10 oder 20 Jahren begegnest, wer weiß das schon, hat dann bestimmt nichts dagegen, dass du bereits Erfahrungen gesammelt hast Er wird wahrscheinlich auch keine Jungfrau mehr sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 10:54

Warum ist es denn depri
wenn man dieses "bei uns ist alles so toll" nicht mehr hören kann. Meistens sind das nämlich genau die Beziehungen die dann spektakulär in die Brüche gehen, weil Probleme über lange Zeit einfach totgeschwiegen wurden.
Und dass solche besonders jung eingegangenen, besonders tollen Beziehungen dann auch oft scheitern, ist ja nun nichts neues mehr.
Der Mensch entwickelt sich ständig weiter, wie soll man also behaupten können dass der jetzt perfekte Partner auch in 10 Jahren noch so perfekt für mich sein wird. genießen kann man die Beziehung natürlich erstmal trotzdem, forever love ist trotzdem ein albernes Statement.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:14

@pacjam
hey pacjam...nein bei meinen eltern war es nicht so wie bei meinen großeltern^^ mein vater ist früh gestorben und meine mutter hat nun seid 15 jahren ein und den selben neuen freund
ich denke ich habe zu viele solcher "guten" beispiele in meiner familie und mache mir deswegen sorgen...da es evtl bei mir nicht so funktionieren wird!

trotzdem danke, die tatsache hätte ich vielleicht vorher erwähnen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:18
In Antwort auf eilert_12155378

Ja klar
Hallo,

nun, ich bin männlich, 28 Jahre und hatte auch noch nie eine Beziehung. Die große Mehrheit meiner Freunde hatte auch noch keine Beziehung, und die sind alle zwischen 26-28 Jahre alt. Einer davon würde inzwischen jede nehmen, die anderen sind (noch?) resistent. Ich verschwende doch nicht meine Zeit mit einem Menschen der mir nicht gefällt.

Ich würde also schon sagen, dass es solche Männer gibt. Für mich persönlich ist es sogar ein dicker Pluspunkt wenn man in dem Alter noch keine Beziehungserfahrung hatte, weil man daran sehen kann wie einfach jemand die Beine breit macht.

Das ist auch biologisch sinnvoll, wozu brauche ich eine, welche schon viele Partner hatte, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich ihr letzter Partner bin? Soll ich dann die Kinder alleine erziehen oder wie? Das macht biologisch keinen Sinn.

Genauso ist es bei den Männern, welche Frau will einen der mit einigen Frauen was hatte? Will die Frau dass der Mann später fremdgeht oder die Partnerin einfach auswechselt, und womöglich die Frau mit ihren Kindern allein lässt. Auch dadurch hat man eindeutig eine extrem große Benachteiligung für die Kinder.

Lass dich nicht beirren, die meisten Leute behaupten einfach das Gegenteil um sich selber ins bessere Licht zu rücken, und weil es die Mehrheit ist, sieht es so aus als ob, es so sein muss.
Diese Leute können auch nie eine Erklärung liefern wieso ihre Theorie von "vielen Partnern" stimmt. So muss man "Erfahrug im Bett" haben um bei diesen Leuten zu landen obwohl bei denen so ziemlich jeder landet
Mein Vater hat mal gesagt - eine Steckdose findet man immer

Es ist aber auch verständlich wieso da keine besseren Argumente kommen. Die Jungfräulichkeit hat eine starke Korrelation mit der Intelligenz. Je intelligenter man ist, umso wahrscheinlicher ist es, dass man noch Jungfrau ist. Jetzt weißt du wieso da keine Argumente kommen können.

Es hängt auch nicht damit zusammen dass die Intelligenteren Leute weniger Zeit haben ein/e Freund/in zu suchen, das ist etwas komplizierter. Ich habe unter anderem darüber eine Ausarbeitung gemacht, die ist auf meiner Webseite, Kapitel 6 glaube ich:

http://www.super-physik.de/publikationen.html

Ich kann dir vielleicht ein Paar Tipps auf den Weg geben. Die meisten unvergebenen sind ohne Zweifel unter Physikern zu finden - (mit Abstand höchster IQ). Dann kommt Mathe und dann Chemie. Da kannst du vielleicht suchen? Der Statistik nach, müsstest du Biologie (auch sehr hoch) studieren, stimmt das vielleicht?

Du hast ja gesagt, dass du viele Angebote hattest. Sag mal, wie war das, hast du selbst versucht Zeichen zu senden damit dich jemand anspricht, oder waren ausschließlich die Männer aktiv? In den Fällen, wo du keine Zeichen gesendet hast, waren diese Männer für dich optisch überhaupt attraktiv? Oder nur Mittelmaß? Das würde mich sehr interessieren - sag aber bitte die Wahrheit.

Es gibt eben Jungs, die eine nie ansprechen würden, wenn man als Frau keine Zeichen sendet - aufgrund schlechter Erfahrungen.

Viele Grüße

He he
Ich studiere Anglistik und Kunst ...und wie ja bekannt ist sind die Künstler ja eigentlich das Gegenteil von mir^^

....über meinen IQ bin ich mir nicht wirklich sicher...denke ich liege so im "normalbereich"

aber deine Antwort finde ich gut Ich scheine ja doch nicht aleine mit dem "problem" zu sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:25


Hey,

danke für die liebe Antwort!
Bei mir hat es bis jetzt einfach noch nicht klick gemacht.... ich habe diese vorstellung in der vielleicht zu viele Erwartungen stecken
Ich gehe nicht davon aus, dass er noch keine Freundin hat...auch wenn er schon 20 hatte ist es mir recht egal...ich fine es nur schade, dass heutzutage kein mann mehr um eine Frau kämpft^^
Ich erwarte keine Blumen oder Ketten, NEIN nur das ich merke, dass er wirklich AN MIR interesse zeigt! und leider ist mir das bis jetzt noch nicht passiert....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:29


DANKE für die tolle antwort!!!
...ich finde den text toll, auch wenn er von sido ist ( )
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:33


würde ich gerne machen!
welches forum gibt es denn da?
grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:40
In Antwort auf sternchen1989hh


hmm also ich bin 21 und habe meinen mann vor 5 jahren also mit 16 kennengelernt haben nach 2 jahren verlobung gefeiert und nach 3 geheiratet das heißt wir sind nun zwei jahre glücklich verheiratet und ich bin auch seine erste freundin/frau... also klar gibt es diesen typ mann noch!!! aber nur leider nicht mehr soviele von


wo hast du den denn gefunden???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 18:48

eine beziehung ohne gefühle is sinnlos
ich denke schon dass es noch solche männer gibt, aber ich denke auch in deinem alter sind viele noch nich so reif.
ich hatte das erste mal mit meinem jetzt mann. und er is schon stolz drauf. aber ich muss schon dazu sagen dass er (damals 19) schon im vergleich zu andern glaub auch n bissl erwachsener und anders war bzw. ist.
ich finde also schon dass du mit deiner einstellung noch chancen hast und auch die möglichkeit mit jemanden zu schlafen wenn es sich für dich einfach richtig anfühlt. es gibt eben frauen denen fällt es schwerer sich für sex fallen zu lassen wenn keine gefühle da sind. so seh ich das zumindest. und das heißt ja nich dass man prüde is.
ich finde deine einstellung gut,
weil es ja auch viele menschen gibt die aus ihrer vorigen beziehungen schon kaputt gemacht wurden, das macht dann dem nächsten partner auch nich immer spaß ihn wieder aufzubauen. also muss es ja auch nich immer gu sein schon eine beziehung
gehabt zu haben und "vorbelastet" zu sein.
man kann ja auch so im leben erfahrungen sammeln ohne eine bez zu haben.
also wenn der richtige für dich kommt, dann muss der das akzeptieren dass du noch keine bez. hattest. sonst is es eben nich der richtige

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 1:01

Hmm
@headoverheels1

Die Frage ob du auch aktiv Zeichen an die Männer sendest, hast du leider nicht beantwortet, das würde mich echt interessieren Es gab auch Aussagen dass du nur nach Ausreden suchst. Meiner Meinung nach, kann man bei deinem Aussehen, sowas nicht stehen lassen. Das was die meisten hier im Forum haben, könntest du locker auch haben.

ich will mich aber nochmal zu meinem ersten Eintrag äußern, da es wohl viele Mißverständnisse zu geben scheint.....

@alle

Es ist wirklich schade, wie hier alles in den Dreck gezogen wird und dass man sich über das Aussehen der anderen lächerlich macht - besonders diejenigen welche selbst nach nichts aussehen. Ja ich bin keine Schönheit, das habe ich ja sogar berechnet, aber ihr scheint nicht mal das zu verstehen.

Aber schön der Reihe nach...

@juletoday

Wer oder was ist ein "praktischer Physiker"? Welche Klausuren
habe ich nicht geschrieben im Gegensatz zu "theoretikern" ? Der einzige Unterschied ist, an welchem Institut man seine Diplomarbeit anfertigt. Aber falls es dich beruhigt, ja die Leute am Institut für theoretische Physik würden im durchschnitt besser abschneiden als "normale" Physiker wie ich. Ich bin auch nicht besser als ein Durchschnittsphysiker. Die besten Werte würden aber die Astrophysiker erzielen. Ich habe kein Problem damit sowas zu erwähnen. Ich habe auch nie betont, dass ich Physik studiert habe - ich habe nur die Tatsachen genannt wo headoverheels1 die meisten Chancen hätte und zufällig war Physik ganz oben. Das ist nicht von mir erfunden, sondern es wird Jahr für Jahr an jeder Uni in den USA bestätigt. Und was die eine Frau angeht, daran sieht man dass du nichts von Statistik verstehst, zudem würde die Frau einfach als "nicht Jungfräulich" in der Statistik auftauchen, ist doch egal wieviele sie hatte, tut mir leid, aber was hast du geraucht? Aber du hast zumindest versucht zu "argumentieren" - glückwunsch.

@alle

Welche Ausreden suche ich denn? Die Studie wurde nicht von mir durchgeführt, nur die Rechnungen und einige interpretationen, hier die Quelle

http://www.gnxp.com/blog/2007/04/intercourse-and-intelligence.php#

Was leugnet ihr daran konkret, und was an meiner Interpretation? ich habe darüber stundenlang mit Prof. Rössler diskutiert - welcher die Aussagen bestätigt hat - wisst ihr überhaupt wer das ist? Ihr verdreht meine Aussagen, ich versuche nicht irgendwas auf die Intelligenz zu schieben LEST ENDLICH RICHTIG, Seite 25, ich sage, dass die Intelligenz für die Frau nicht groß von Bedeutung ist. Ich habe nach der Wahrheit gesucht und ich habe sie gefunden. Meinen Miserfolg schiebe ich aufs Aussehen da ich auch viel Zeit habe und auch Kontakt zu Frauen, da ich auch Tutor bin.

Aber wenn man es nicht verstehen will, dann will man es eben nicht.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 1:30

Ich auch
Mir ging's auch so..... Ich hatte nur platonische Beziehungen.... Und als ich 23 war knallte es und ich bin jetzt 1,5 Jahre mit ihm zusammen mit allen drum und dran. Mit ihm hatte ich auch das erste mal. Erst hatte niemand intresse und dann wollten einige was von mir aber ich nicht so wirklich, weil ich die nie geliebt habe.... Und dann ist es einfach so passiert und bin mit ihm zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 2:09

Oh doch
Ich weiß dass da noch grobe Rechtsschreibfehler drin sind.

Auf Seite 24-25 steht ja dass das Aussehen für Frauen nicht das wichtigste ist - es ist alles da wenn man danach sucht

Was du als Charme bezeichnest habe ich dort als Machoverhalten / Poser bezeichnet - das viele Werben um das andere Geschlecht um es genau zu sagen, und das ist wichtiger als alles adere.

Für mich kommt so ein Verhalten aber nicht in Frage!!!

In den ersten Kapiteln taucht es als "innerer Wert" gamma auf.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 2:23

Männer..
Das ist Schwachsinn. Ich denke sogar viele Männer würden sich freuen, erster und einziger zu sein, aber viele Faktoren sprechen stark dagegen. Zuerst verliebt man sich in Frauen, aber sie gehen dann leider doch in andere Hände, dann sucht man woanders sein Glück, aus Enttäuschung und Frust. Es ist gut, wenn man sich dann ein zweites Mal verliebt. Nur so ist es selten. Man lernt andere Frauen kennen, und da man nicht mehr so viel Wert auf Beständigkeit legt, können es schnell auch mehrere sein. Es ist viel leichter Frauen zu kriegen, wenn man keine Beziehung sucht, da man so wenig Zeit verliert und beim Pech einfach weiterzieht.

Dass man Jungfrauen meidet, weil man dann auch in die Pflicht genommen wird, ist falsch. Jeder Mensch war mal eine Jungfrau, und weiß, dass es nur eine Phase ist und diese ist auch bei jedem mal vorbei.

Was Du mit Verpflichtung meinst, habe ich nicht ganz verstanden. Keiner ist verpflichtet, etwas zu tun was er nicht will. Und wenn man eine Frau nicht mehr will, wäre es nur ehrlich, das ganze zu beenden, als nur aus Verpflichtung weiter zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 14:04


Das foto wurde vor ein paar wochen gemacht...und rouge trage ich nie und besitze ich auch nicht^^

egal... ich nehme das einfach als kompliment wenn jemand denkt ich sehe jünger aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 14:04
In Antwort auf lone_11918662

Ich auch
Mir ging's auch so..... Ich hatte nur platonische Beziehungen.... Und als ich 23 war knallte es und ich bin jetzt 1,5 Jahre mit ihm zusammen mit allen drum und dran. Mit ihm hatte ich auch das erste mal. Erst hatte niemand intresse und dann wollten einige was von mir aber ich nicht so wirklich, weil ich die nie geliebt habe.... Und dann ist es einfach so passiert und bin mit ihm zusammen


sehr schönes Beispiel, Danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2010 um 22:12

Richtig lesen?
Ich wußte dass jemand mit USA und Deutschland argumentieren wird. Fakt ist, diejenigen die sich für Physik einschreiben wollen, die haben auch die meisten Punkte im Test. Und fakt ist dass diese Punktzahl mit dem IQ einhergeht - in der Arbeit ist es verlinkt. Wieso? weil die Leute sich nicht gleichmäßig auf alle Studienfächer verteilen. Und die entsprechenden Leute haben eher eine zuneigung zu naturwissenschaftlichen Fächern.

Dann sagst du zum einen dass die Noten nichts mit dem IQ zu tun haben und gleichzeitig argumentierst du mit dem NC. Wieso?

Hmm die informatiker.... EIn kleine Geschichte: Infovorlesung mit 200 Studenten, davon ca. 20 Physiker, Rest sind Informatiker, genauso wie Physiker ohne NC, und Bioinformatiker mit einem NC von 1,5. Das war unser Nebenfach und wurde nichtmal benotet im Gegensatz zu allen anderen, d.h die Physiker haben es nicht mal richtig probiert.

Das Ergebnis war nicht überraschend, Durchfallquote bei den Informatikern war 50%, bei den Bioinformatikern 35% und bei den Physikern 15%. Wie wahrscheinlich ist dieses Ergebnis nach deiner Theorie? Der Professor hat sogar gesagt, dass es jedes Jahr so ist und dass die beste Klausur immer von einem Physiker geschrieben wird, obwohl sie nur 10% der Studierenden ausmachen und somit nur bei jeder 10ten Klausur ganz vorne liegen müssten. Nun die Märchenstunde von "gleich verteilt" ist vorbei nicht wahr?

Und was hat SAP damit zu tun? Wieso sollen die Gehälter als Gegenbeweis herhalten?

Zitat:
"Wie gesagt, ich kenne genug dieser hochintillegenten Genies, die kaum Erfolg bei Frauen haben - und bei eigentlich allen kann ich dir 10 Gründe nennen, warum es nicht klappt, die NIX mit der Intelligenz zu tun haben."

Wo schiebe ich den Erfolg bei Frauen auf die Intelligenz? kannst du mir bitte die Seitenzahl nennen? Intelligenz ist kaum von Bedeutung, Wie lange soll ich das noch wiederholen? Seite 24-25 lest endlich richtig. Verstehst du nun wieso deine Hochintelligenten Genies wenig Erfolg haben?

Damit bestätigst du doch genau das was in der Ausarbeitung steht, obwohl du es anscheinend nicht verstanden hast. Ich danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 0:07

Tja
Verdreh nicht die Tatsachen, es war nie die Rede davon, nichtmal dass ich was studiert habe, schau dir den ersten Beitrag an. Dann lügst du wieder, dass es das bestimmende Thema ist, es sind 4,5 Seiten von 28.

Und wo habe ich was von meinem IQ gesagt? Das sind Mittelwerte, lern doch endlich lesen. Und wieso soll mein IQ ausgerechnet deutlich unter 100 liegen, wie kommst du auf 100? Damit willst du sagen dass ich deutlich unter durchschnitt bin, nicht wahr? IQ 100 soll also "durchschnitt" sein, wow, ich wette du Verstehst nicht mal die Mathematik die dahinter steckt. Auch weißt du nicht, dass es sowas wie verbale und nichtverbale Intelligenz gibt (Goethe - Einstein).

Die Riesenausarbeitung habe ich gemacht, damit solche Leute wie du, diese auch verstehen können. Darin bin ich gescheitert, ich bin davon ausgegangen dass die meisten Leute auch lesen können - war mein Fehler Vielleicht werde ich sie zusammenkürzen und die Beispielrechnungen herausnehmen - diese sind sehr unüblich in der Wissenschaft, man versteht es oder eben nicht.

Diesen "Quatsch" nicht ernst nehmen? Wie gesagt ich habe darüber auch mit Prof. Rössler lange diskutiert. Er ist Mediziner, Verhaltensforscher, Biochemiker, Querdenker ... ein unglaublicher Mensch der einem die Augen öffnet. So hat er auch vorgeschlagen wie man aus der Differenz der Lebenserwartung der Männer und Frauen auf die Promiskuität schließen kann, aber wem erzähle ich das......

Die Theorie habe ich nicht begriffen? So erleuchte mich doch, Seitenzahl, Absatz und Einwand. Es muss ziemlich viel sein, aber ich werde wohl vergeblich warten. So wird das in der Wissenschaft gemacht. Du machst sogar Unterschiede zwischen "Praxis und Theorie", die Theorie habe ich aus der Praxis gewonnen, falls du es nicht bemerkt hast, dazu brauch ich persönlich keine Erfahrungen, weil ich eine "Einzelmessung" bin welche nicht von Bedeutung ist.

Ja die Wahrheit ist sehr dehnbar, nicht wahr? Mal sehen, hat die Erde eine Masse? Ja, und das ist die Wahrheit! Beweise doch das Gegenteil theoretisch und experimentell - ohne Gegenbeweis ist das die Wahrheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 0:18

Ja, es ist hart
Eine die für dich als Schla*mpe durchgeht, wird von den meisten Männern auch als charmant bezeichnet. Das gleiche gilt auch für Männer die bei jeder landen, frag mal die außenstehenden Männer was sie von solchen Männern halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 11:09


Huhu,

nein unnormal ist das nicht. Ich hatte mit 23 meinen ersten Freund, der dann aber auch gleich 10 Jahre älter war. Er fand es ganz klasse, dass er der Erste war. Geheiratet habe ihn aber trotzdem nicht , ganz einfach aus dem Grund, dass ich Angst hatte was zu verpassen, weil ich meine Jugend irgendwie nie gelebt habe. Ich denke, dass ältere Männer, dass eher zu schätzen wissen, als gleichaltrige, junge. Diese möchten wohl auch noch ihre Erfahrungen sammeln, die "Älteren" haben das schon hinter sich. Deine Einstellung finde ich aber schon klasse, Ich bin früher halt nimmer blöd angeguckt worden, als ich gesagt habe, dass ich noch keinen Freund hatte, aber ich hab dazu gestanden. Lass Dich nicht beirren und geh Deinen Weg, Mr. Right wartet irgendwo !
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 14:39

Hallo headover
ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Es scheint in unserer Gesellschaft vollkommen normal und anerkannt, wenn jemand mit Mitte 20 schon unzählige Beziehungen hatte, im Bett ein Tier ist und sich bestens mit den Macken des anderen Geschlechts auskennt. Aber wenn man mit 23 noch keine Beziehung hatte, vielleicht sogar noch Jungfrau ist und das nur, weil man nicht gleich mit dem Erstbesten ins Bett hüpfen will, wird man verständnislos angeguckt und muss sich dumme Kommentare anhören.

Bei Männern ist es so und so. Einige können mit unerfahrenen Frauen absolut nichts anfangen (meiner Erfahrung nach sind das kurioserweise meist die Jüngeren) und andere widerum machen ihr Interesse an einer Frau nicht davon abhängig, ob sie bereits Erfahrung hat oder nicht. Schließlich zählt das Gefühl und nicht wieviele Männer sie schon hatte. Viele finden es in der Tat auch ganz toll, wenn eine Frau noch keine Erfahrung hat und sie der Erste sind. Das muss man im Einzelfall halt rausfinden.

Lass dich nicht unter Druck setzen. Höre auf dein Bauchgefühl! Ich kenne genügend Männer und Frauen, die erst mit 25 oder 30 ihre erste Beziehung eingegangen sind. Tu das was für dich richtig ist! Es ist schließlich dein Leben und du bestimmst, mit wem du wann zusammen sein möchtest! Und jemand der an deiner Person interessiert ist, wird deine Einstellung auch akzeptieren. Bei allen anderen kannst du davon ausgehen, dass es ihnen nur um eine schnelle Nummer geht.

Und by the way in Clubs und Diskotheken wirst du deine große Liebe eher weniger finden. Dort sind die Männer, die deine Einstellung schätzen, eher rar gesäht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2010 um 20:57


...schon lustig wie die Meinungen hier auseinander gehen^^

Ich nehme einfach mal an, die Menschen sind einfach ähnlich wie die Antworten die ich hier bekommen habe... der eine tickt wie ich und der andere eben nicht... leider sind es wohl eher die Frauen die an das schöne "Märchen" glauben.
Aber warum sollte man auch nicht naiv sein und an das Gute glauben? Wenn das als Naiviät gilt dann bin ich sehr gerne Naiv denn ich bin trotz allem ein sehr Glücklicher Mensch!!Wenn es mich und jede andere hier glücklich macht auf das "fairytale" zu warten dann ist es genau das richtige!!!!!...auch wenn ich noch 10 Jahre warten muss und mir Sprüche von denen anhören muss die das nicht verstehen weil sie evtl. einfach falsche Vorebilder gesetzt bekommen haben....
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook