Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2 Wochen Funkstille...

2 Wochen Funkstille...

22. Juni 2016 um 11:31

Hallo an alle,

ich hatte vor ein paar Wochen bereits über einen Mann im Astro-Forum berichtet. Kurzfassung: Habe ihn kennengelernt vor 2 1/2 Monaten auf einer Geb.-Feier eines gemeinsamen Bekannten. Er hat mir sofort gefallen, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich erfahren habe, dass er eine Freundin hat seit einem Jahr. Habe direkt einen Haken dahinter gesetzt und an dem Abend auch nicht weiter mit ihm gesprochen. Eine Woche später sind wir uns wieder auf einer Party begegnet. Dort kamen wir dann ins Gespräch und konnten uns den ganzen Abend nur schwer voneinander lösen, was wir auch nur zwischendurch taten, weil es uns beiden unangenehm war und unangebracht erschien wegen seiner Freundin. Dieser Abend hatte für manch Romantiker unter uns schon etwas "Magisches". Ich habe so etwas noch nie vorher erlebt, dass man sich auf Anhieb so blind verstanden hat und gleich so eine Vertrautheit vorhanden war. Aber selbst ungeachtet dieser Tatsachen, wäre ich an dem Abend das zweite Mal raus ohne nach seiner Nummer zu fragen, aus Respekt vor seiner Beziehung. Ich wollte dann aufbrechen, stand an der Tür und wartete dort auf meinen Bekannten, der mit mir nach Hause laufen wollte und wir sahen uns an. Ich habe richtig gespürt, wie es in ihm gearbeitet hat. Ende vom Lied war, dass er mir seine Nummer gegeben hat mit der Bemerkung, dass wenn mir mal wieder nach einem tiefgründigen Gespräch wäre, ich mich gerne bei ihm melden dürfe... Tja, da stand ich da und habe das erste Mal meinen Grundsatz "Vergebener Mann=Tabu" gebrochen. Darauf folgten intensive Wochen des Schreibens. Wir haben uns ellenlange Nachrichten geschrieben, bis spät in die Nacht, teils mit bloß 2 Stunden Schlaf und am nächsten Morgen beide wieder raus auf die Arbeit (Dies war möglich, da er sich auf Fortbildung befunden hat). Es ging nie um Oberflächlichkeiten, Sex. Unsere Gespräche hatten immer Tiefgang, wir waren beide wie besessen darüber uns auszutauschen und über diverse Themen zu philosophieren. Irgendwann kam dann der an sich abzusehende Zeitpunkt, wo wir beide gemerkt haben, dass da etwas ist zwischen uns. Ich war verwirrt, er war total durch. Erst fing ich an mich zu distanzieren, dann ging ich wieder auf ihn zu, dann fing er an sich zu distanzieren. Er habe Angst vor dem was sich zwischen uns aufgetan hat, er hätte eine Freundin, die er lieb hat, die ein guter Mensch ist, beide aus vorherigen Beziehungen gebrandmarkt, er vertraut dadurch nicht mehr auf derart heftige Emotionen, sehr moralischer Mensch etc. Ende vom Lied ist nun, dass er sagte, dass er seine Beziehung fair ergründen muss, dass er nicht mehr bereit ist aufgrund egoistischer Beweggründe einen anderen Menschen zu verletzen ohne angemessene Prozesse... Er schreibt, dass ich recht habe, da etwas ist zwischen uns, er aber Raum brauche um all das näher für sich zu ergründen. Es würde ihm weh tun, dass er auch mich nun verletzt, ich hätte dies nicht verdient, aber was er denn machen solle, er dürfe doch nicht priorisieren... Was ich denn meine was er jetzt und sofort machen solle... Ich verstehe sein Dilemma nur zu gut, ich selbst war genau in derselben Situation wie er gefangen. Hatte lange erkannt, dass ich nicht erfüllt war in meiner Partnerschaft, aber nie den Mut auszubrechen, aus Angst nie wieder auf solch einen guten Menschen zu treffen, auf der Suche nach etwas, was es nicht gibt und auch, weil ich den Partner an meiner Seite nicht verletzen wollte (was ich heute weiß auch verquer gedacht ist, weil man auf einer Lüge aufbaut und das einem irgendwann um die Ohren fliegt und meinen seinen Partner letzten Endes nur viel mehr verletzen wird...). Aber für diese Erkenntnis habe ich sehr sehr lange gebraucht.. Von daher weiß ich, dass dieser Weg wichtig ist für ihn. Ich habe keine Garantie, aber möchte wenigstens einmal den Mut besitzen zu warten und zu sehen, zu welchem Entschluss er letzten Endes kommt. Er hat gesagt, dass er mir nichts versprechen kann, aber wenn ich wirklich an das glauben würde, was ich sage, dann würde es mir die Kraft geben zu warten. Ich habe ihm dann geschrieben, dass ich warten werde. Seither habe ich nichts mehr von ihm gehört. Es sind nun 2 Wochen vergangen seit seiner letzten Nachricht, wo er mir sagte, dass er Raum brauche um seine Beziehung zu ergründen...

Nun meine Frage an euch als Außenstehende- was denkt ihr darüber?

Über ehrlich gemeinte Antworten würde ich mich freuen!

Mehr lesen

22. Juni 2016 um 13:22

Du gehst davon aus...
dass seine Partnerschaft nicht (mehr) erfüllend für ihn ist (so wie es bei dir war) ... woher weißt du das? Vielmehr sagt er doch, dass er seine Freundin lieb hat.
Vielleicht hat er auch nur mit dir geflirtet, weil er probieren wollte, ob er Chancen hat. Daraus hat sich dann zwar "Etwas" entwickelt, aber dass er nun mit fliegenden Fahnen zu dir kommt, passiert ja nun nicht, oder?
Ich würde mich jedenfalls nicht in die Warteposition stellen (lassen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 14:16
In Antwort auf sweetwater5

Du gehst davon aus...
dass seine Partnerschaft nicht (mehr) erfüllend für ihn ist (so wie es bei dir war) ... woher weißt du das? Vielmehr sagt er doch, dass er seine Freundin lieb hat.
Vielleicht hat er auch nur mit dir geflirtet, weil er probieren wollte, ob er Chancen hat. Daraus hat sich dann zwar "Etwas" entwickelt, aber dass er nun mit fliegenden Fahnen zu dir kommt, passiert ja nun nicht, oder?
Ich würde mich jedenfalls nicht in die Warteposition stellen (lassen).

...
Weil er mir das so gesagt hat. Ich fragte ihn ob er sie liebt, er sagte "wenn ich es täte wäre das mit dir wohl nicht passiert".
Warum er nicht mit wehenden Fahnen angerannt kommt, habe ich denke oben näher erläutert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:31

Haha
Ja und weißt du was-ich glaube sogar noch an den Weihnachtsmann!! Da staunst du was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 15:38

Danke erstmal...
...für deine respektvolle Antwort! Gibt einige User hier, die glaube nur hier angemeldeten sind um ein paar nutzlose Dinge von sich zu geben, um mal ein bisschen ihres Frusts loszuwerden.

Du hast recht, verstehe auch absolut was du meinst, einer Freundin von mir hätte ich genau dasselbe gesagt. Nur manchmal sind die Dinge wenn man selbst in der Situation steckt anders und es ist auch schwer was dazu zu sagen, wenn man nicht selbst in der Situation steckt... Wollte nur mal ein bisschen Frust loswerden und weiß nicht, was ich erwartet habe hier zu hören... Denke ich muss da auf mein Gefühl hören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 16:41

Ja das ist die Realität..
...und davor ist keiner sicher. Ist auch menschlich. Ist dann nur eine Sache, wie man damit umgeht. Wir haben uns nach unserem Kennenlernen nie getroffen, nur geschrieben und die Art, wie er mit mir geschrieben hat und wie er die Situation handhabt finde ich sehr reif und respektvoll seiner Freundin gegenüber-wenn er es anders handhaben würde, wäre er kein Mann für mich und ich würde mich immer fragen, ob er nicht irgendwann auch mal so mit mir verfährt... Von daher-unbefriedigend für mich, aber ich wusste worauf ich mich da einlasse und werde nun sehen, was bei rum kommt...

Danke für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 16:50

Mhhh...
genau das fällt mir so schwer, denn ich weiß heute, dass es da keinen allgemeinen Rat gibt. Kommt immer auf die Situation drauf an.... Ich hatte schon Freundinnen, die haben sich in vergebene Männer verliebt und diese hatten auch keinerlei skrupel ihre Partnerinnen zu betrügen/zu belügen und da habe ich immer ganz klar gesagt, dass ich da vorsichtig wäre (davon mal abgesehen, dass so ein Typ da schon durch wäre für mich) und sie immer damit rechnen müsste, dass ihr mal dasselbe mit ihm wiederfährt... Aber in meinem Fall war das kein Flirt, nichts Sexuelles, da ging es eher um die zwischenmenschlichen Aspekte, von daher bin ich mir auch so sicher, dass ich da nicht "verarscht" wurde. Ich denke wenn es scheitert, dann eher daran, dass er nicht den Mut findet seine Beziehung zu beenden und ihr nicht wehtun möchte...
Also würde ich in dem Fall einer Freundin raten zu warten, wenn sie wirklich diese Überzeugung hat, dass das etwas besonderes ist, ja eh schon gefühlsmäßig drin steckt und wenn es eben negativ für sie ausgeht sie zumindest genau weiß woran sie ist, abschließen kann und sich nie fragen muss was hätte sein können, wenn sie mal Geduld und Mut gezeigt hätte zu warten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 17:30

Du hast ja recht...
...wenn das alles nur so einfach wäre, wenn man endlich mal so einem Mann begegnet ist...

Aber ich merke umso mehr Zeit vergeht, dass ich schon damit anfange loszulassen und erkenne... Nur was soll ich nun tun? Ihm wieder schreiben, wo ich erst gesagt hatte, dass ich warte? Ich glaube nicht, dass es mir schadet das nun so stehen zu lassen. Irgendwann wird er sich melden und dann bin ich vielleicht schon drüber hinweg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 17:37
In Antwort auf butterfly8788

Du hast ja recht...
...wenn das alles nur so einfach wäre, wenn man endlich mal so einem Mann begegnet ist...

Aber ich merke umso mehr Zeit vergeht, dass ich schon damit anfange loszulassen und erkenne... Nur was soll ich nun tun? Ihm wieder schreiben, wo ich erst gesagt hatte, dass ich warte? Ich glaube nicht, dass es mir schadet das nun so stehen zu lassen. Irgendwann wird er sich melden und dann bin ich vielleicht schon drüber hinweg...

Habe Angst...
...aus Ungeduld einen Fehler zu machen. Am Ende trennt er sich doch irgendwann und wir hätten die Chance gehabt "das" näher zu ergründen... Will nichts übereilen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 17:57

...
Das ist die Frage...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 18:48

Das ist...
... lieb von dir!
Ja, das werde ich. Und ich bin dabei. Loslassen...Immer wieder wichtig das zu können im Leben... Du hast Recht. Ich gehe diesen Weg weiter so. Schreibe ihm nichts mehr und lasse es einfach passieren. Wird eh so kommen, wie es soll. Ich lebe mein Leben weiter und stelle mich eher darauf ein, dass es nichts wird.
Ich danke dir für deine Antworten und die Zeit, die du dir genommen hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2016 um 19:11

Was...
...wäre die Welt nur ohne solch produktive Aussagen wie die deine...
Würde einem Menschen wie dir sicher auch nicht schaden, mehr zu glauben und hoffen, dann wärst du sicher auch weniger verbittert. Vergiftet wie man nur zu deutlich an deinem Beispiel sieht die Persönlichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 7:09

Fassen wir mal zusammen:
- Du bist ihm vor 2,5 Monaten begegnet.
- >>> Wir haben uns nach unserem Kennenlernen nie getroffen, nur geschrieben <<<
- Darauf folgten intensive Wochen des Schreibens.<<<
- >>> Aber in meinem Fall war das kein Flirt, nichts Sexuelles, da ging es eher um die zwischenmenschlichen Aspekte <<<

Wenn du jetzt einmal versucht, objektiv die Fakten zu bewerten, dann hast (hattest) du eine Brieffreundschaft, aber keine Beziehung.
Ja, ihr habt euch gut verstanden und "mit Tiefgang" ausgetauscht. Aber zu einer Beziehung gehört doch weit mehr. Ich verliebe mich in einen Menschen durch (körperliche) Nähe, gemeinsames Erleben, Fühlen, Riechen, Schmecken... Ausleben von Gefühlen... Das Alles hat er mit seiner Freundin, aber eben nicht mit dir.

Du hast das Gefühl, hier hämmern eineige auf dich ein ... aber im Grunde will man dir nur helfen, diese "Beziehung" realistisch zu sehen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2016 um 7:32
In Antwort auf sweetwater5

Fassen wir mal zusammen:
- Du bist ihm vor 2,5 Monaten begegnet.
- >>> Wir haben uns nach unserem Kennenlernen nie getroffen, nur geschrieben <<<
- Darauf folgten intensive Wochen des Schreibens.<<<
- >>> Aber in meinem Fall war das kein Flirt, nichts Sexuelles, da ging es eher um die zwischenmenschlichen Aspekte <<<

Wenn du jetzt einmal versucht, objektiv die Fakten zu bewerten, dann hast (hattest) du eine Brieffreundschaft, aber keine Beziehung.
Ja, ihr habt euch gut verstanden und "mit Tiefgang" ausgetauscht. Aber zu einer Beziehung gehört doch weit mehr. Ich verliebe mich in einen Menschen durch (körperliche) Nähe, gemeinsames Erleben, Fühlen, Riechen, Schmecken... Ausleben von Gefühlen... Das Alles hat er mit seiner Freundin, aber eben nicht mit dir.

Du hast das Gefühl, hier hämmern eineige auf dich ein ... aber im Grunde will man dir nur helfen, diese "Beziehung" realistisch zu sehen ...

Danke
für deine Aufreihung der Fakten!

Ich höre mir gerne ehrliche konstruktive Meinungen an, deshalb habe ich hier auch einen Thread erstellt. Allerdings haben einige Antworten nichts mit "mir helfen wollen" zu tun, dienen viel mehr des eigenen Frustabbaus habe ich das Gefühl. Diese blende ich einfach aus. Dass man sich hier immer mal wieder Nonsense anhören muss war mir klar und da steh ich auch drüber. Von daher alles gut. Danke auch dir für deine Meinung/Sicht der Dinge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund hatte eine andere im kopf
Von: bosse_11935954
neu
23. Juni 2016 um 3:31
Freund hatte eine andere im kopf
Von: bosse_11935954
neu
23. Juni 2016 um 3:31
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen