Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2.Trennung Ex Geliebte - Gibt es Hoffnung (vorsicht lang)

2.Trennung Ex Geliebte - Gibt es Hoffnung (vorsicht lang)

25. September 2013 um 18:21 Letzte Antwort: 26. September 2013 um 11:19

Hallo,
ich bin neu hier und hab lange überlegt, ob ich mein Problem hier darstelle, aber ich hoffe, dass mir Eure Meinungen evtl. weiterhelfen.

Also, mein Mann und ich (beide 36) sind 17 Jahre ein Paar und fast 11 Jahre verheiratet. Wir haben 2 Kinder. Unsere Beziehung lieft meistens gut. Wir haben uns schon auch mal ordentlich gestritten, aber wenn wir uns Luft verschafft haben, war wieder alles ok.
Vor 3 Jahren, kurz nach der Geburt unserer jüngsten Tochter bin ich einfach so, von heute auf morgen auf einem Ohr komplett ertaubt. Das war ein ziemlicher Schlag und es hat gedauert bis ich damit klar kam, aber irgendwann habe ich mich damit abgefunden. Kurz danach ging das mit dem Mobbing bei meinem Mann in der Arbeit los. Da hat er sich öfter mit seiner Kollegin getroffen um mit ihr darüber zu sprechen (dachte ich). Diese ganzen Probleme führten dazu, dass unsere Beziehung schleichend immer mehr auseinander ging. Anfang 2012 hielt ich es nicht mehr aus und ich trennte mich von meinem Mann. Es war schwierig, aber es ging mir erstmal besser. Er zog auch schnell aus, wohnte aber nur ca. 100 m Luftlinie entfernt. Ich sah ihn also öfter, als mir lieb war. Auch erfuhr ich dann immer aus der Nachbarschaft von wilden Parties usw. Naja, ich kam damit klar. Schwer, aber für mich und die Kids war ich stark. So nach und nach verstanden wir uns wieder super. Nach 7 Monate Trennung bat er mich um einen Neuanfang. Ich habe zugestimmt, obwohl ich irgendwie skeptisch war. Schließlich hatte ich mir mit meinen Kids schon ein schönes eigenes Leben aufgebaut.
Aber eben der Kids wegen und weil er mir irgendwie fehlte gab ich nach.
Es lief auch ganz toll und wir gaben uns beide viel Mühe. Seit Anfang des Jahres wurde es wieder ganz komisch. Ich war unzufrieden und er ständig launisch. Schlecht gelaunt wegen Hunger, wegen Arbeit, wegen Bauchweh usw. Er fand immer einen Grund um mich anzumaulen. Also trennten wir uns vor 2 Monaten wieder, nachdem wir jetzt ein knappes Jahr wieder zusammen waren.
Er gab dann zu, dass er sich für seine Kollegin interessierte, mit der ja wohl schon länger was läuft. War irgendwie ein Schlag ins Gesicht und macht mich irgendwie traurig, aber es ist nicht allzu schlimm.
Am Anfang hat er natürlich jede Gelegenheit genutzt um an sie heranzukommen. Sie genießt das umschwärmt sein, aber sie will nichts festes. Auch nicht mit ihm. Während der Trennung letztes Jahr lief wohl auch schon was zwischen den beiden. Aber angeblich liebte er mich mehr. Ich denke aber, dass er sie nur eifersüchtig machen wollte. Naja...keine Ahnung.
Er war halt dann oft weg am Anfang, was für mich dann blöd war. Vor allem Nachts. Irgendwie ne komische Vorstellung, wenn man weiß dass der Mann bei einer anderen Frau ist. Die auch noch 5 Jahre älter ist als wir.
ich werde also nicht mal gegen eine jüngere ausgetauscht.
Dann lief es nicht so toll und er war dann ein paar Tage im Urlaub mit einem Arbeitskollegen zum abschalten. Da hatte er dann einen Motorradunfall. Ich hab ihn dann abgeholt und wollte ihn zu seiner Möchtegern-Geliebten bringen, aber er wollte zu mir. Er war dann 5 Wochen krankgeschrieben und ich mußte dann meinen Urlaub in den Ferien bei meiner Schwiegermutter verbringen, damit wir uns nicht so viel sehen. Naja, war auch in Ordnung. Er hat täglich mit mir telefoniert. Er hat immer angerufen.
Nach 2 Wochen sollte ich heimkommen, weil er das Auto brauchte. Er wollte mir ihr einen schönen Ausflug über Nacht machen. Ich war nicht begeistert, aber es half nichts. Wir müssen uns das Auto teilen.
Ich wünschte ihm viel Spass für den Ausflug und er sagte nur "schaun wir mal". Am nächsten Tag in der früh hat er mir gleich ne SMS geschickt, dass er bald Heim kommt. Als er kam hat er uns gleich gefragt, ob wir mit ihm in den Urlaub fahren zu einem Kollegen. Irgendwie komisch, aber gut. Wir waren dann eine Woche weg und wir haben uns gut verstanden. Er war nur sehr eifersüchtig, wenn ich SMS erhalten habe. Sogar sein Kollege hat dann irgendwann zu mir gesagt, dass ich wohl öfter mal meinen Pin ändern sollte, weil er mich ständig beobachtet.
Nach dem Urlaub ist er gleich weiter zu seiner Mum für eine Woche. Kein Besuch bei seinem Schatzi. Ich hab mich in der Woche überhaupt nicht bei ihm gemeldet. Kein Anruf, keine SMS. War ganz gut. Als er wieder kam war er ganz komisch. Schlecht gelaunt, fast depressiv.
Er hat eine Abfuhr von seinem Schatzi bekommen und das hat ihn wohl wirklich fertig gemacht. Er war dann jeden Abend weg um sich abzulenken. Ich war seit Wochen nicht mehr weg und sitze immer nur allein daheim am Abend. Als würde er mich einsperren.
Zwischendurch hat er auch mal meine Freundin angeredet und wollte sie ausquetschen.
Dann fing er nach ein paar Tagen wieder an ganz nett zu mir zu sein. Er hat mich mal wieder gefragt, wie es mir geht usw. Das hat er monatelang nicht gemacht.
Am Samstag war er auf einem Fest und kam betrunken nach Hause. Wir haben dann noch etwas geratscht und dann wollte er Sex. Ich hab mitgemacht. Danach gab es ein Bussi und er hat mich gefragt ob ich ihm böse bin. Das wars. Am Tag danach war er auch super nett und wir haben uns toll verstanden.
Vorgestern hat er auf einmal wieder mit ihr telefoniert und war gestern mit ihr weg bis 4 Uhr in der früh. Aber er weiß nicht, ob es wieder was wird mit ihr.
Ich weiß nicht was ich machen soll! Wir verstehen uns gerade super und da merke ich dann schon, dass er mir fehlt. Aber ich will natürlich nicht zuviel falsches hineininterpretieren in diese Freundlichkeit. Will er mich warmhalten oder hat er evtl. doch noch mehr Gefühle für mich als er zugeben möchte ? Ist es nur Midlife-Crisis ?
Meine Freundinnen möchten alle, dass ich ihn rausschmeisse, das möchte ich aber wegen der Kids nicht. Wir wohnen noch ganz normal zusammen und schlafen auch noch zusammen im Ehebett. Außerdem würden wir finanziell den Bach runter gehen. Er kann mit Geld nicht umgehen und könnte keinen Unterhalt zahlen. Ich hab mich immer um die Finanzen gekümmert.

Es tut mir leid, dass es so lang ist. Ich bitte um viele Meinungen und Ratschläge!
Verzweifelte und verwirrte Grüße

Mehr lesen

25. September 2013 um 18:44

2. Trennung
Nein, wir haben uns vor 2 Monaten wieder getrennt. Sorry, ich weiß es ist lang und wohl etwas durcheinander geschrieben, aber es ist nicht einfach die ganze Sache darzustellen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. September 2013 um 11:19

Erfahrungsbericht
Ich könnte das auch nicht, jedesmal wenn die andere nicht will bist du gut genug. Hast du das wirlich notwendig? Wenn sie Zeit hat, schert er sich ja auch nicht um dich.
Du hast mit den Kids schon allein gelebt, es geht also.

Warum tust du dir das noch an?

Mein Ex hatte das gleiche abgezogen wie deiner, ich habe kurz auch versucht da mitzuspielen, habe aber ziemlich schnell gesehen, dass ich lieber den Trennungsschmerz und die Trauer eine zeitlang aushalte und irgendwann die Möglichkeit auf eine Beziehung mit einem Mann der mich will habe, oder ob ich weiterhin der Lückenbüßer bin, wenn die Geliebte keine Zeit oder Lust hat.

War die beste Entscheidung meines Lebens mit der ich jetzt nach zwei Jahren in eine schöne große Wohnung zusammenziehe
Und er will mich, immer... und nicht nur wenn irgend ne Tulli keine Zeit hat.

Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest