Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2 Männer, 1 Entscheidung, viele Komplikationen

2 Männer, 1 Entscheidung, viele Komplikationen

25. September 2011 um 22:49

Hallo!

Vor 2,5 Monaten habe ich mich nach 6 Jahren von meinem (ersten) Freund, mit dem ich sogar verlobt war, getrennt. Es war wie eine Befreiung, ich fühlte mich glücklich wie nie!
Dann kam ein Freund in mein Leben, den ich schon sehr lange kenne, mit dem ich aber wenig Kontat hatte. Er ist eigentlich mehr der Freund meines Exfreundes gewesen.
Plötzlich war er für mich da, wir verbrachten plötzlich unsere ganze Freizeit miteinander, hatten unseren Spaß und sagten, dass es dabei bleiben wird. Er wurde zu meinem besten Freund.

Zur Verständlichkeit nenne ich nun meinen Ex: X
Und meinen besten Freund: B

Nach einem Monat, den ich mit B zusammen verbrachte, steigerten sich die Gefühle. Wir küssten uns, es wurde immer romantischer zwischen uns. Er trug mich auf Händen, tat alles für mich, ohne etwas zu verlangen...aber mehr traute ich mich nicht, da B um 4 Jahre jünger ist als ich und um einen Kopf kleiner! (ich bin 1,80) Ich kann mit dem Größenunterschied einfach nicht umgehen...
Plötzlich kam X wieder zu mir und meinte, ich solle meine Entscheidung noch mal überdenken, ich bin noch immer die Frau seines Lebens, er findet nie mehr jemanden wie mich, er hat sich geändert...etc.
Ich hatte schon längst mit ihm abgeschlossen, ließ mich aber weichkochen...so wurden wir also wieder ein Paar.
Meine Gefühle für ihn waren noch nicht da, aber ich sagte mir, dass es schon wieder kommen würde. B akzeptierte geknickt die Entscheidung, wobei ich ihm ehrlich sagte, noch keine Gefühle für X zu haben.
Als ich nach 3 Wochen noch immer keine Gefühle für ihn hatte, zerstritten wir uns beim Fortgehen und trennten uns im Suff. Diesmal war ich tottraurig. Am nächsten Morgen ging das Rückeroberungsszenario wieder los und plötzlich waren meine Gefühle wieder da! Also lief ich wieder zurück...B war ziemlich enttäuscht...er wusste dass ich auch Gefühle für ihn hatte/habe.

Nun steh ich vor dem Problem, dass ich X wirklich liebe, aber immer an B denken muss und dabei Schmetterlinge im Bauch bekomme...außerdem denke ich dauernd an Trennung, obwohl sich X mittlerweile wirklich Mühe gibt und mir an nichts fehlt. Ich weiß, dass ich mit ihm alt werden könnte...aber zur Zeit mag ich B viel lieber, er würde wirklich alles für mich tun. Würde er anders aussehen bzw größer sein, wäre ich schon längst mit ihm zusammen...er versteht mich besser als jeder andere und ist der liebste Mensch, den ich kenne. Es tut mir so leid, dass ich ihn verletzt habe..und würde ihn so gerne glücklich machen.
Vom Charakter her passt er viel besser zu mir, so glücklich wie mit ihm zusammen, bin ich sonst nicht.

Ich weiß nicht, was ich tun soll =(
Bitte helft mir!

Mehr lesen

25. September 2011 um 23:30

Die Welt könnte so ein schöner Ort sein,
wenn es weniger von deiner Sorte Frauenzimmer gäbe. Tu der männlichen Hälfte der Bevölkerung doch bitte den Gefallen und werd dir darüber klar, was du eigentlich willst. Und tu es dann auch. Und verarsch nicht deine Freunde, das haben sie nun wirklich nicht verdient.

Eröffne entweder eine 3er-WG (keine Sorge, die Jungs werden sich schon einigen) oder mach mit beiden Schluss, aber dieses Hin- und Hergezumpel von dir ist ja unerträglich.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 14:57

Verständnis!
Hallo du,

weißt du was? Ich kann dich sooo gut verstehen.
Ich war 14 Jahre alt, als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin. Die Beziehung hat 7 Jahre gehalten, dieses Jahr ist sie kaputt gegangen. Ich habe meinen Freund immer von ganzem Herznen geliebt, wirklich, aber trotzdem war da immer was in mir, was gesagt hat: Wenn er dich heiraten wöllte würde ich nein sagen. Ich habe mich also dieses Jahr in einen Kollegen verliebt und habe trotzdem versucht 6 Monate lang die Beziehung zu retten. Ich dachte mir immer wieder: Hey, ihr seid so lange zusammen, ihr versteht euch ohne worte, ihr habt euch gern, ihr könnt so viel zusammen aufbauen. Und der andere kerl?? Genau wie bei dir, er ist kleiner als ich. Und so schlimm es sich anhört. Ich dachte das geht doch eh nicht, ich wollte immer einen Freund der groß und stark ist, einfach männlich.
Aber soll ich dir mal was sagen???
Das ist riesengroße Scheiße!
Ich bin jetzt mit meinem Kollegen zusammen und ich kann dir nur eins sagen:
Man selbst bekommt von den Medien, der Gesellschaft, dem Fernsehn und allem ein Ideal vorgelebt, was einfach nur Schwachsinn ist.
DU selbst bist die jenige die zu wenig Selbstbewusstsein hat. Daran musst du arbeiten. Wenn du genug Selbstbewusstsein hast und zu dir stehst, dann ist es dir auch egal ob dein Freund kleiner ist!!! Ohne Mist. Ich hab es an mir selbst gemerkt.

Es gibt allerdings zwei Dinge die ich dir noch gerne mit auf den Weg geben möchte. Mir haben sie sehr geholfen!

1. Bleibe auf keinen Fall mit jemandem nur aus Mitleid zusammen, bzw. geh zu keinem zurück aus Mitleid.

2. Ein Spruch, an dem wirklich was wahres dran ist:
Wenn du zwischen Zweien stehst, dann entscheide dich für den Zweiten, denn ohne den Ersten, hätte es den Zweiten nie gegeben!


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!
Geb mal eine kurze Rückinfo wenn du magst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 17:38

Danke!
Danke für alle antworten!

Ich habe mich von beiden entfernt und stehe nun verdientermaßen alleine da. Das war die beste Entscheidung, so kann ich niemanden verletzen und wieder von null anfangen. Im klaren werden, was man eigentlich will.

Übrigens sind beide Männer kleiner als ich, nur B war noch um einiges kleiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich möchte nicht mehr nachdenken
Von: ivette_12341180
neu
22. Oktober 2011 um 14:15
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper