Home / Forum / Liebe & Beziehung / 2 Jahre schon, warum mach ich das mit ?

2 Jahre schon, warum mach ich das mit ?

9. Juli 2008 um 15:13

2 Jahre bin ich schon die Geliebte von ihm. Und ich komme einfach nicht los.
Ich hasse ihn...liebe kann ich das schon nicht mehr nennen. Dafür ist zuviel passiert.
Am Anfang war es toll. Wir haben uns oft gesehen, obwohl wir 40 km auseinander Leben. Immer wieder hat er mir gesagt das er mich vermisst, das er mich sehr mag, sogar das er sich in mich verliebt hat.
Und seit Anfang des Jahres... bin ich eine billige ... für ihn ?

Ich sehe ihn kaum noch, vielleicht alle 2 - 3 Wochen. Dann war er für ein paar Tage mit Freunden in Urlaub, als er wiederkam, kommt eine SMS von ihm, das er mich nie mehr so lange alleine lassen will.
Doch es hat sich eigentlich nichts geändert !

Gestern hatten wir unser 2 jähriges Jubiläum. Ich schrieb ihm das. Zurück kam ne SMS: Oh Maus. Daran habe ich nicht gedacht. Kuss

Heute habe ich Geburtstag. Und wo ist er?? Mit seiner Frau und den Kindern in irgend so ein Abenteuer Wald.

Er feiert unser Jubiläum und meinen Geb mit seiner Frau. Das hat doch auch was. Die SMS die er mir heute morgen schickte kann er sich sonst wohin schieben.

Letztes Jahr war er auf meinem Geb da. 4 Std. Wir haben gefrühstückt und gelacht...!

Heute bekomme ich ne SMS um 7 Uhr schon !! Wir haben beide Urlaub. Ich sollte besser arbeiten gehen.

Mir kommt der Gedanke das er noch eine andere hat ! Selbst auf seinem Geb haben wir uns nicht getroffen. Sein Geschenk ist zum Glück so neutral, das ich es nun jemand anderen schenken kann. Ich sagte ihm, das ich was für ihn hätte, das er es aber nun nicht bekommt.
Er fand es lustig das ich es nun wen anderes schenke.

Ich sagte ihm das ich mir wen anderes suche. Das sollte ich sein lassen. Das will er nicht.

MEINT DER EIGENTLICH DAS ICH WILL DAS ER MIR SO WEH TUT?
DAS ER HEUTE NICHT BEI MIR IST ? DAS ICH SO LEIDE ? DAS ER MICH WIE DRECK BEHANDELT ?

Er tut mir nur noch weh... aber ich schaffe es einfach nicht ihm Leb wohl zu sagen.
Ihm zu sagen das er glücklich mit seinem Schützenverein und seinem Haus werden soll. Weil davor hat er Angst das zu verlieren.
Ob er seine Frau liebt ? Ich weiss es nicht....sie tut mir einfach nur leid. Mit einem Mann verheiratet zu sein, der keinen Hintern in der Hose hat.

Ich habe drüber nachgedacht, ihr es zu sagen. Aber davon habe ich nichts. Ausser das dann endlich eine Entscheidung fällt. ES WIRD ZEIT !!!

Ich lasse mir von ihm meinen Geb heute versauen. Das kann es doch wohl nicht sein ?!!!

Andere Männer ? Ja sie interessieren mich immer mehr, und ich hoffe das ich bald jemanden kennen lerne, und mich neu verliebe. So das ich sagen kann: U.., war nett mit dir, aber nun ist es vorbei ! Such dir eine andere die du so behandeln kannst wie mich und deine Frau.

Warum nur tut es so weh...?

So, nun kommen gleich Gäste. Ich muss fröhlich wirken.
Weil nicht alle wissen was ich erlebe. Meine Freunde und Eltern schon, aber nicht die Nachbarn und Bekannten.
Also gute Miene zum bösen Spiel.

Ich musste das einfach mal schreiben. Einfach mal los werden. Um vielleicht auch den Betrogenen zu zeigen, das die Geliebten verdammt leiden können.

Das traurige Tinchen

Mehr lesen

9. Juli 2008 um 18:05

Natürlich leiden die Geliebten
aber sie wissen doch, auf was sie sich da einlassen.
Die Betrogenen haben zu dem Zeitpunkt überhaupt keine Chance etwas an ihrem Leben zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 19:04
In Antwort auf cybill_12543714

Natürlich leiden die Geliebten
aber sie wissen doch, auf was sie sich da einlassen.
Die Betrogenen haben zu dem Zeitpunkt überhaupt keine Chance etwas an ihrem Leben zu ändern.

Es tut mir für dich wirklich leid,
niemand hat es verdient, dass man so mit ihm umgeht. aber ganz ehrlich, sich auf einen verheiratetn mann einzulassen ist irrsinn! ich weiß, dass du dich wahrscheinlich selbst schon ärgerst, dich auf den typen eingelassen zu haben, aber ich kann einfach nicht anders als zu sagen: der familie gegenüber ist es so unfair. er hat frau und kinder und du willst mit ihm jubiläum feiern? wie absurd! ihr habt überhaupt nicht das recht auf ein jubiläum... sorry, ist hart, aber schieß den kerl in den wind. es gibt so viele andere tolle MÄNNER, die dir die welt zu füssen legen wollen!
alles gute, m.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2008 um 21:34

Ich kann Dich gut verstehen
...wirklich! Ich hatte mich ernsthaft in den falschen Mann (mein Arbeitskollege) verliebt, der mind. 1 1/2 Jahren mir den Hof machte und sich sehr um mich "bemüht" hat; ich damals verlobt und er ist immernoch verheiratet mit Kind(seit zwei Wochen sogar 2-facher Vater!!). Er hat um mich gekämpft wie ein Stier, mir den Hof gemacht,alles was man so tun kann um das Herz einer Frau zu gewinnen.

Ich wurde seine Geliebte und nach sechs Monaten war ich seelisch ein Häufchen Elend, dann kamen unzählige Trennungsversuche, die seinerseits eher ignoriert wurden,....ich war noch nie so unglücklich. Warum sollte er jemals diese "Beziehung" beenden wollen? Es geht ihm doch gut, zu Hause hat er die Frau,die sehnsüchtig auf ihn wartet und ich war quasi der "Mülleimer". Dieser Mann hatte so eine Macht, dass ich mich einfach emotional nicht lösen konnte. Ich hatte schon überlegt, professionelle Hilfe aufzusuchen... Ich bin so froh, dass ich verständnisvolle Freunde und eine liebe Familie habe, die mir geholfen haben, aus diesem Teufelskreis rauszukommen. Ausserdem haben mir die Beiträge in diesem Forum sehr geholfen. Es gibt so viele Frauen in meiner Situation!

Ich fing an, im Internet nach "freien" Männern zu schauen und ich war begeistert,wieviele niveauvolle und vor allem freie Männer auf der Suche nach einer soliden Beziehung sind, vorausgesetzt Du suchst auf den richtigen Seiten. Glaub mir, es gibt noch viel bessere und hübschere und niveauvollere und.intelligentere und......Männer auf der Welt.

Du machst Dich krank und Du bist viel zu viel Wert um Dein Leben einem Mann zu widmen, der egoistisch und feige ist. Er kann Dich nicht richtig lieben (genau wie meiner auch nicht), vergiss das nicht! Du vergeudest Deine Zeit!

Ich habe inzwischen einen lieben Mann kennengelernt und ich kann sagen, ich bin "geheilt".

Denke einfach an Dich! Du hast nur ein Leben und wirf ihn für so einen Menschen nicht weg!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 11:38

Vielen Dank für Eure lieben Worte
Nein ich wusste nicht auf was ich mich einlasse. Ich konnte nicht ahnen was da auf mich zukommt. Woher auch... ich habe sowas noch nie erlebt.
Ich war selber schon mal die Betrogene. Nach 13 Jahren ging er damals mit meiner besten Freundin ins Bett. Ich habe es, als es raus kam sofort beendet.
Deswegen weiss ich auch wie die Ehefrau/ Freundin sich fühlt wenn der Partner Fremdgeht.
Heute weiss ich, das auch ich Fehler gemacht habe in unserer Beziehung. Es hat ihm was gefehlt, das hat er sich dann woanders geholt.
Es ist keine Entschuldigung für ihn. Ich habe ihn damals mehr gehasst als meine Freundin. Kontakt habe ich mit keinen mehr.

Der Mann, der mich nun um en Finger gewickelt hat, den lernte ich in einer Singlebörse kennen. Er erzählte mir er sei seit 3 Jahren von seiner Frau getrennt. Ich habe das geglaubt und mich unsterblich in ihn verliebt.
Nach ein paar Wochen kam es dann raus, Frau, 2 Kinder, ein dickes Haus usw.
Ich habe ihn beschimpft und auf den Mond gewünscht.
Aber, ich bin wieder zu ihm gegangen. Das war mein größter Fehler. Ich hätte mich nicht mehr mit ihm treffen sollen. Das hat mir nun das Genick gebrochen.
Nun hänge ich hier, lese seine SMS die er mir schickt, und frage mich was das alles soll.

Ja ich habe Angst, ihn nie wieder zu sehen. Manchmal hasse ich ihn, aber die meiste Zeit weiss ich doch, das ich ihn immer noch liebe. Wie kann man einen Mann lieben, der einem nur weh tut ?
Warum merkt seine Frau nichts ? Die Frage stellt sich wohl jede Geliebte. Macht sie die Augen zu ? Will sie es nicht wahrhaben ? Ich weiss es nicht.
Sie tut mir einfach nur unendlich leid. Er spielt ein Spiel mit 2 Frauen und seinen Kindern.
Am Anfang dachte ich er meint es ernst. Heute weiss ich das er nur seinen Spaß sucht.
Mir sagte mal jemand, das er weder mich noch seine Frau lieben würde, da einzige was er liebt, ist sich selber und das Leben das er führt.
Er lügt alle an, seine Frau, seine Kinder und auch mich !

Manchmal wünsche ich mir das er genauso leidet wie ich. Das er mal merkt wie weh das alles tun kann. Er sagte mir er hätte noch nie Liebeskummer gehabt.

Er weiss nicht wie sich das anfühlt wenn man denkt das Herz wird einem aus der Brust gerissen.

Ich hoffe das ich es bald schaffen werde, wie ich es schon seit Monaten hoffe.

Vielen Dank für Eure lieben Worte. Ich wünsche dir Sumsum ( Ich lese viele Beiträge von dir, und ich finde dich sehr sympatisch ) und allen anderen hier alles gute.

LG Tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 12:05
In Antwort auf fantasywomen

Vielen Dank für Eure lieben Worte
Nein ich wusste nicht auf was ich mich einlasse. Ich konnte nicht ahnen was da auf mich zukommt. Woher auch... ich habe sowas noch nie erlebt.
Ich war selber schon mal die Betrogene. Nach 13 Jahren ging er damals mit meiner besten Freundin ins Bett. Ich habe es, als es raus kam sofort beendet.
Deswegen weiss ich auch wie die Ehefrau/ Freundin sich fühlt wenn der Partner Fremdgeht.
Heute weiss ich, das auch ich Fehler gemacht habe in unserer Beziehung. Es hat ihm was gefehlt, das hat er sich dann woanders geholt.
Es ist keine Entschuldigung für ihn. Ich habe ihn damals mehr gehasst als meine Freundin. Kontakt habe ich mit keinen mehr.

Der Mann, der mich nun um en Finger gewickelt hat, den lernte ich in einer Singlebörse kennen. Er erzählte mir er sei seit 3 Jahren von seiner Frau getrennt. Ich habe das geglaubt und mich unsterblich in ihn verliebt.
Nach ein paar Wochen kam es dann raus, Frau, 2 Kinder, ein dickes Haus usw.
Ich habe ihn beschimpft und auf den Mond gewünscht.
Aber, ich bin wieder zu ihm gegangen. Das war mein größter Fehler. Ich hätte mich nicht mehr mit ihm treffen sollen. Das hat mir nun das Genick gebrochen.
Nun hänge ich hier, lese seine SMS die er mir schickt, und frage mich was das alles soll.

Ja ich habe Angst, ihn nie wieder zu sehen. Manchmal hasse ich ihn, aber die meiste Zeit weiss ich doch, das ich ihn immer noch liebe. Wie kann man einen Mann lieben, der einem nur weh tut ?
Warum merkt seine Frau nichts ? Die Frage stellt sich wohl jede Geliebte. Macht sie die Augen zu ? Will sie es nicht wahrhaben ? Ich weiss es nicht.
Sie tut mir einfach nur unendlich leid. Er spielt ein Spiel mit 2 Frauen und seinen Kindern.
Am Anfang dachte ich er meint es ernst. Heute weiss ich das er nur seinen Spaß sucht.
Mir sagte mal jemand, das er weder mich noch seine Frau lieben würde, da einzige was er liebt, ist sich selber und das Leben das er führt.
Er lügt alle an, seine Frau, seine Kinder und auch mich !

Manchmal wünsche ich mir das er genauso leidet wie ich. Das er mal merkt wie weh das alles tun kann. Er sagte mir er hätte noch nie Liebeskummer gehabt.

Er weiss nicht wie sich das anfühlt wenn man denkt das Herz wird einem aus der Brust gerissen.

Ich hoffe das ich es bald schaffen werde, wie ich es schon seit Monaten hoffe.

Vielen Dank für Eure lieben Worte. Ich wünsche dir Sumsum ( Ich lese viele Beiträge von dir, und ich finde dich sehr sympatisch ) und allen anderen hier alles gute.

LG Tinchen

Warum merkt seine Frau nichts?
Ich glaube schon, dass sie unterbewusst spürt, es stimmt was nicht. So war es bei mir. Ich habe in der Zeit in der mein Mann eine Affäre hatte, sehr sehr oft gefragt, ist was nicht in Ordnung, wollen wir mal reden?
Nein sagte er, es ist alles wie immer, ich bin nur überarbeitet.
Was kann eine Ehefrau mehr machen? Er war ja immer zu Hause. Wir haben Reisen geplant, miteinander geschlafen, miteinander gekämpft im Geschäft und trotzdem spürte ich, es stimmt was nicht. Er war öfter gereizt, saß öfter im Sessel und grübelte, er war einfach streitsüchtig.
Dann fingen die Lügen an. Was sollte er auch sonst machen?
Ich glaube nicht, dass die Ehefrauen die Augen verschließen.
Dann hat mein Mann einen Fehler gemacht. Er wollte plötzlich von einem zum anderen Tag alleine Urlaub machen. Ich habe 2 Stunden überlegt und wußte, dass er niemals alleine fährt. Dann bat ich ihn ganz ruhig, sofort auszuziehen. Er packte und ging. Er fuhr dann in Urlaub, aber nicht alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 12:34
In Antwort auf marie12478

Warum merkt seine Frau nichts?
Ich glaube schon, dass sie unterbewusst spürt, es stimmt was nicht. So war es bei mir. Ich habe in der Zeit in der mein Mann eine Affäre hatte, sehr sehr oft gefragt, ist was nicht in Ordnung, wollen wir mal reden?
Nein sagte er, es ist alles wie immer, ich bin nur überarbeitet.
Was kann eine Ehefrau mehr machen? Er war ja immer zu Hause. Wir haben Reisen geplant, miteinander geschlafen, miteinander gekämpft im Geschäft und trotzdem spürte ich, es stimmt was nicht. Er war öfter gereizt, saß öfter im Sessel und grübelte, er war einfach streitsüchtig.
Dann fingen die Lügen an. Was sollte er auch sonst machen?
Ich glaube nicht, dass die Ehefrauen die Augen verschließen.
Dann hat mein Mann einen Fehler gemacht. Er wollte plötzlich von einem zum anderen Tag alleine Urlaub machen. Ich habe 2 Stunden überlegt und wußte, dass er niemals alleine fährt. Dann bat ich ihn ganz ruhig, sofort auszuziehen. Er packte und ging. Er fuhr dann in Urlaub, aber nicht alleine.

Hallo Marie
Es tut mir sehr leid das dir das passiert ist. Niemand sollte sowas erleben. Aber ich glaube es wird alles in der heutigen Zeit noch schlimmer.
Ich habe oft im Bekanntenkreis mitbekommen, das ein Partner Fremdgeht. Auch Frauen. Es gehen ja nicht nur Männer fremd !
Die leidtragenenden sind meist die Kinder, die Betrogenen und die Geliebten. Weil derjenige der Fremd geht seinen Spaß sucht, und alle anderen dabei auf der Strecke bleiben.

Als mein Ex mich betrogen hat, habe ich es sehr schnell gemerkt. Plötzlich kam er nicht mehr mit zu Sportveranstaltungen. Meine Freundin auch nicht. Ich konnte sehr schnell 1 und 1 zusammen zählen. Er hat komische Dinge gemacht, wie duschen gehen, und dann joggen fahren. Seit wann geht er joggen fragte ich mich. Warum geht er vorher duschen und kommt erst 3 Stunden später wieder ? Und riecht dann auch noch nach einen Parfüm das ich nicht kannte ?!

Auch ich sprach ihn und auch sie drauf an. Ob sie was miteinander haben. Nein, wohin ich denn denken würde?! Das würden die niemals machen. Sie sagte mir das ich ihre beste Freundin wäre, und das nie machen würde. Er sagte mir das er sie niemals anfassen würde. Sie wäre garnicht sein Typ.
Und dann habe ich ihr eine Falle gestellt. Nach 6 Monaten, sagte ich ihr: Du willst ihn haben? Nehm ihn dir, ich schenke ihn dir.
Einen Tag später stand sie heulend vor unserer Wohnung und sagte mir das sie ihn schon längst hatte. Sie zeigte mir Liebesbriefchen, die er ihr ans Auto steckte. Sie erzählte mir wann und wo sie sich getroffen haben.
Sie saß vor mir und heulte. Und ich blieb sehr ruhig!
Zeigte ihr dann wo unsere Tür ist, und habe sie seit diesem Tag nie wieder gesehen. Sie wollte nochmal mit mir reden. Schickte mir SMS. Doch ich sagte ihr, das einzige wo ich sie sehen will ist Tot vor dem Bus. Ja das war vielleicht sehr hart. Aber sie hat sich meine Freundschaft erschlichen um an ihn ran zu kommen. Und das war wirklich unterste Schublade !
Ihn, habe ich an diesen Abend gesagt er soll bei seinen Freund schlafen. Er fragte mich was denn los ist, wo er doch mit mir schick essen gehen wollte ( Klar Gewissen rein machen ). Ich teilte ihm mit das SIE mir alles gebeichtet hat. Er schrieb mir ne SMS das er sich umbringen will, in seiner Firma. Das ließ mich zwar nicht kalt, aber ich bin nicht hingefahren. Musste selber erstmal verarbeiten. Bin einen Trampelpfad auf unserer Terrasse gelaufen, und habe seinen Kumpel angerufen und ihm gesagt er soll doch bitte mal zu deren Firma fahren. Mal sehen was mein Ex da macht. Und was sagt mein Kumpel mir? Ein Glück, endlich ist es raus gekommen. Nun weißt du es ja! Wie bitte ??
Es kam raus, das alle es wußten. Alle Freunde. Jeder ! Nur ich nicht. Mir sagte niemand was, kein Hinweis. Ich wurde in letzter Zeit nur komisch behandelt.
Ich war die blöde. Auch diese Leute sind nicht mehr meine Freunde.
Ich habe es noch 3 Monate mit ihm versucht. Doch immer wieder musste ich weinen. War verzweifelt. Habe ihm nicht mehr getraut. Sein Vater sagte mir damals: Du kannst ihm verzeihen, aber du wirst niemals vergessen. Überlege dir genau ob du damit leben kannst.
Ich konnte es nicht und bin gegangen. Das war das beste was ich machen konnte.
Sein Onkel sagte mir später, das es gut war, das ich es endlich erfahren habe ( er wußte es also auch ), weil, er hätte mich die ganzen 13 Jahre mit diversen Frauen betrogen.
Nn ist er verheiratet und hat 2 Kinder, und betrügt auch seine Frau. Das musste er mir doch brühwarm erzählen.
Doch auch ich kann nicht zu ihr gehen und ihr das sagen.
Weil sie sagte mir mal, das wenn er sie betrügt, würde sich dennoch bei ihm bleiben. Nicht wegen den Kindern.... warum, den Grund wollte sie mir nicht nennen. Also hat sie ihm nun einen Freibrief gegeben.

Ich habe oft gelesen, das man sich nicht in Beziehungen rein mischen soll. Wenn man weiss das einer Fremdgeht, sollte man die Klappe halten, damit man nicht Schuld ist an einer Trennung.
Ich sehe das anders. Hätte mich gefreut wenn man es mir gesagt hätte. Weil nicht meine Freunde oder Bekannten hätten die Beziehung zerstört, sondern der Mann/ Frau, die Fremdgehen. So sehe ich das !!!

Ach man, warum nur ist das Leben so schwer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 14:56
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Marie
Es tut mir sehr leid das dir das passiert ist. Niemand sollte sowas erleben. Aber ich glaube es wird alles in der heutigen Zeit noch schlimmer.
Ich habe oft im Bekanntenkreis mitbekommen, das ein Partner Fremdgeht. Auch Frauen. Es gehen ja nicht nur Männer fremd !
Die leidtragenenden sind meist die Kinder, die Betrogenen und die Geliebten. Weil derjenige der Fremd geht seinen Spaß sucht, und alle anderen dabei auf der Strecke bleiben.

Als mein Ex mich betrogen hat, habe ich es sehr schnell gemerkt. Plötzlich kam er nicht mehr mit zu Sportveranstaltungen. Meine Freundin auch nicht. Ich konnte sehr schnell 1 und 1 zusammen zählen. Er hat komische Dinge gemacht, wie duschen gehen, und dann joggen fahren. Seit wann geht er joggen fragte ich mich. Warum geht er vorher duschen und kommt erst 3 Stunden später wieder ? Und riecht dann auch noch nach einen Parfüm das ich nicht kannte ?!

Auch ich sprach ihn und auch sie drauf an. Ob sie was miteinander haben. Nein, wohin ich denn denken würde?! Das würden die niemals machen. Sie sagte mir das ich ihre beste Freundin wäre, und das nie machen würde. Er sagte mir das er sie niemals anfassen würde. Sie wäre garnicht sein Typ.
Und dann habe ich ihr eine Falle gestellt. Nach 6 Monaten, sagte ich ihr: Du willst ihn haben? Nehm ihn dir, ich schenke ihn dir.
Einen Tag später stand sie heulend vor unserer Wohnung und sagte mir das sie ihn schon längst hatte. Sie zeigte mir Liebesbriefchen, die er ihr ans Auto steckte. Sie erzählte mir wann und wo sie sich getroffen haben.
Sie saß vor mir und heulte. Und ich blieb sehr ruhig!
Zeigte ihr dann wo unsere Tür ist, und habe sie seit diesem Tag nie wieder gesehen. Sie wollte nochmal mit mir reden. Schickte mir SMS. Doch ich sagte ihr, das einzige wo ich sie sehen will ist Tot vor dem Bus. Ja das war vielleicht sehr hart. Aber sie hat sich meine Freundschaft erschlichen um an ihn ran zu kommen. Und das war wirklich unterste Schublade !
Ihn, habe ich an diesen Abend gesagt er soll bei seinen Freund schlafen. Er fragte mich was denn los ist, wo er doch mit mir schick essen gehen wollte ( Klar Gewissen rein machen ). Ich teilte ihm mit das SIE mir alles gebeichtet hat. Er schrieb mir ne SMS das er sich umbringen will, in seiner Firma. Das ließ mich zwar nicht kalt, aber ich bin nicht hingefahren. Musste selber erstmal verarbeiten. Bin einen Trampelpfad auf unserer Terrasse gelaufen, und habe seinen Kumpel angerufen und ihm gesagt er soll doch bitte mal zu deren Firma fahren. Mal sehen was mein Ex da macht. Und was sagt mein Kumpel mir? Ein Glück, endlich ist es raus gekommen. Nun weißt du es ja! Wie bitte ??
Es kam raus, das alle es wußten. Alle Freunde. Jeder ! Nur ich nicht. Mir sagte niemand was, kein Hinweis. Ich wurde in letzter Zeit nur komisch behandelt.
Ich war die blöde. Auch diese Leute sind nicht mehr meine Freunde.
Ich habe es noch 3 Monate mit ihm versucht. Doch immer wieder musste ich weinen. War verzweifelt. Habe ihm nicht mehr getraut. Sein Vater sagte mir damals: Du kannst ihm verzeihen, aber du wirst niemals vergessen. Überlege dir genau ob du damit leben kannst.
Ich konnte es nicht und bin gegangen. Das war das beste was ich machen konnte.
Sein Onkel sagte mir später, das es gut war, das ich es endlich erfahren habe ( er wußte es also auch ), weil, er hätte mich die ganzen 13 Jahre mit diversen Frauen betrogen.
Nn ist er verheiratet und hat 2 Kinder, und betrügt auch seine Frau. Das musste er mir doch brühwarm erzählen.
Doch auch ich kann nicht zu ihr gehen und ihr das sagen.
Weil sie sagte mir mal, das wenn er sie betrügt, würde sich dennoch bei ihm bleiben. Nicht wegen den Kindern.... warum, den Grund wollte sie mir nicht nennen. Also hat sie ihm nun einen Freibrief gegeben.

Ich habe oft gelesen, das man sich nicht in Beziehungen rein mischen soll. Wenn man weiss das einer Fremdgeht, sollte man die Klappe halten, damit man nicht Schuld ist an einer Trennung.
Ich sehe das anders. Hätte mich gefreut wenn man es mir gesagt hätte. Weil nicht meine Freunde oder Bekannten hätten die Beziehung zerstört, sondern der Mann/ Frau, die Fremdgehen. So sehe ich das !!!

Ach man, warum nur ist das Leben so schwer

Hallo Tinchen
Was ich nicht begreife ist, Dir ist es schon mal mit Deinem Ehemann passiert und Du machst es jetzt genau so?
Unbegreiflich! Du mütest doch nun wirklich wissen, dass der Betrug nie gut ausgeht.
Zudem lügen die Betrüger die Ehefrau an und die Geliebte ebenso.
Willst Du Dich über lange Zeit anlügen lassen?
Vertrauen und Ehrlichkeit sind doch die obersten Gebote einer Beziehung.
Warum das Leben so schwer ist? Weil Du es Dir schwer machst.
Du weißt doch, dass Du eine neue Liebe niemals auf dem Unglück einer anderen Frau aufbauen kannst. Betrug ist ein schweres Vergehen und sowohl Dein Freund wie auch Du könnten das nie vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 16:20

Ich bin eine Betrogene, er wird auch Dich irgendwann betrügen
Hallo, ich glaube, dass es Dir verdammt mies geht. Das würde es mir auch.
Ich habe selber soeben herausbekommen, dass ich 2 JAhre lange betrogen wurde. Mit einer Arbeitskollegin, die das auch immer noch öffentlich hinausposaunt hat. Das war die Hölle für mich, grade im Betrieb. Bei euch sind ja noch 40km dazwischen. Er war immer ganz wunderbar lieb zu, er ist grundsätzlich ein stiller und wie alle denken, treuer, mann, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht. Die Gerüchte hat er immer als gelogen abgestempelt und natürlich glaubt man zuerst seinem Freund. Zumal diese Kollegin von mir sowieso einen zweifelhaften Ruf genießt. Irgendwann wurde es mir aber nach 2 Jahren zu viel. ICh war psychisch am Ende, wollte nicht mehr arbeiten gehen und fühlte mich öffentlich gedehmütigt. Er hat immer noch alles abgestritten, aber es wurde mir zu viel. Ich habe mir eine eigene Wohnung gesucht. Das war im März. Diese besagte Kollegin hat immer noch weiter erzählt, dass sie was miteinander hatten und sie seien jetzt auch fest nzusammen. MEin Ex hat das immer geleugnet. Ich habe sms bekommen mit "ich liebe dich", "komm zurück", "ich vermisse dich", "es war der größte fehler meines lebens mit H***** sms zu schreiben"(denn mehr wollte er nicht zugeben). Ich blieb zum glück standhaft. Ich war nun mal auch verletzt. Er war seit März fast jeden zweiten Tag bei mmir und half mir in der Wohnung mit den Möbeln, Telefonanlage und Internet. Er aß bei mir und wir guckten Samstag abends DVD. Auf die weiteren Gerüchte im Betrieb antwortete er , dass er absolut keinen Kontakt mehr mit IHR habe. Letzten Freitag bin ich hingefahren, weil ich nch ein paar Sachen von mir brauchte. Sie hatten grade Sex in meinem Haus, in meinem Bett, in meiner Bettwäsche.
Danach hat er mich die ganze nacht angerufen und sms geschrieben. "das wäre nicht in dieser Welt geschehen", "Das würde nicht zählen" usw. Ich bin froh, das hingefahren zu sein, denn sonst wären wir wohlmöglich wieder zusammen gekommen. Da erwartet man von einem 33jährigen doch ein bißchen mehr verstand.
Ich kann dir nur raten, dich von ihm zu trennen, nehme zur not professionelle Hilfe in anspruch. Er wird nie zu dir stehen. MEin Ex steht bis heute nicht zu IHR und ich weiß, dass auch sie verdammt totunglücklich ist. Er wird mit dir irgendwann genau das gleiche machen. wenn er dich wirklich lieben würde und ein ehrlciher mensch wäre, dann würde er zu dir stehen! Solche mänenr sind es einfach nicht wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 22:41
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Marie
Es tut mir sehr leid das dir das passiert ist. Niemand sollte sowas erleben. Aber ich glaube es wird alles in der heutigen Zeit noch schlimmer.
Ich habe oft im Bekanntenkreis mitbekommen, das ein Partner Fremdgeht. Auch Frauen. Es gehen ja nicht nur Männer fremd !
Die leidtragenenden sind meist die Kinder, die Betrogenen und die Geliebten. Weil derjenige der Fremd geht seinen Spaß sucht, und alle anderen dabei auf der Strecke bleiben.

Als mein Ex mich betrogen hat, habe ich es sehr schnell gemerkt. Plötzlich kam er nicht mehr mit zu Sportveranstaltungen. Meine Freundin auch nicht. Ich konnte sehr schnell 1 und 1 zusammen zählen. Er hat komische Dinge gemacht, wie duschen gehen, und dann joggen fahren. Seit wann geht er joggen fragte ich mich. Warum geht er vorher duschen und kommt erst 3 Stunden später wieder ? Und riecht dann auch noch nach einen Parfüm das ich nicht kannte ?!

Auch ich sprach ihn und auch sie drauf an. Ob sie was miteinander haben. Nein, wohin ich denn denken würde?! Das würden die niemals machen. Sie sagte mir das ich ihre beste Freundin wäre, und das nie machen würde. Er sagte mir das er sie niemals anfassen würde. Sie wäre garnicht sein Typ.
Und dann habe ich ihr eine Falle gestellt. Nach 6 Monaten, sagte ich ihr: Du willst ihn haben? Nehm ihn dir, ich schenke ihn dir.
Einen Tag später stand sie heulend vor unserer Wohnung und sagte mir das sie ihn schon längst hatte. Sie zeigte mir Liebesbriefchen, die er ihr ans Auto steckte. Sie erzählte mir wann und wo sie sich getroffen haben.
Sie saß vor mir und heulte. Und ich blieb sehr ruhig!
Zeigte ihr dann wo unsere Tür ist, und habe sie seit diesem Tag nie wieder gesehen. Sie wollte nochmal mit mir reden. Schickte mir SMS. Doch ich sagte ihr, das einzige wo ich sie sehen will ist Tot vor dem Bus. Ja das war vielleicht sehr hart. Aber sie hat sich meine Freundschaft erschlichen um an ihn ran zu kommen. Und das war wirklich unterste Schublade !
Ihn, habe ich an diesen Abend gesagt er soll bei seinen Freund schlafen. Er fragte mich was denn los ist, wo er doch mit mir schick essen gehen wollte ( Klar Gewissen rein machen ). Ich teilte ihm mit das SIE mir alles gebeichtet hat. Er schrieb mir ne SMS das er sich umbringen will, in seiner Firma. Das ließ mich zwar nicht kalt, aber ich bin nicht hingefahren. Musste selber erstmal verarbeiten. Bin einen Trampelpfad auf unserer Terrasse gelaufen, und habe seinen Kumpel angerufen und ihm gesagt er soll doch bitte mal zu deren Firma fahren. Mal sehen was mein Ex da macht. Und was sagt mein Kumpel mir? Ein Glück, endlich ist es raus gekommen. Nun weißt du es ja! Wie bitte ??
Es kam raus, das alle es wußten. Alle Freunde. Jeder ! Nur ich nicht. Mir sagte niemand was, kein Hinweis. Ich wurde in letzter Zeit nur komisch behandelt.
Ich war die blöde. Auch diese Leute sind nicht mehr meine Freunde.
Ich habe es noch 3 Monate mit ihm versucht. Doch immer wieder musste ich weinen. War verzweifelt. Habe ihm nicht mehr getraut. Sein Vater sagte mir damals: Du kannst ihm verzeihen, aber du wirst niemals vergessen. Überlege dir genau ob du damit leben kannst.
Ich konnte es nicht und bin gegangen. Das war das beste was ich machen konnte.
Sein Onkel sagte mir später, das es gut war, das ich es endlich erfahren habe ( er wußte es also auch ), weil, er hätte mich die ganzen 13 Jahre mit diversen Frauen betrogen.
Nn ist er verheiratet und hat 2 Kinder, und betrügt auch seine Frau. Das musste er mir doch brühwarm erzählen.
Doch auch ich kann nicht zu ihr gehen und ihr das sagen.
Weil sie sagte mir mal, das wenn er sie betrügt, würde sich dennoch bei ihm bleiben. Nicht wegen den Kindern.... warum, den Grund wollte sie mir nicht nennen. Also hat sie ihm nun einen Freibrief gegeben.

Ich habe oft gelesen, das man sich nicht in Beziehungen rein mischen soll. Wenn man weiss das einer Fremdgeht, sollte man die Klappe halten, damit man nicht Schuld ist an einer Trennung.
Ich sehe das anders. Hätte mich gefreut wenn man es mir gesagt hätte. Weil nicht meine Freunde oder Bekannten hätten die Beziehung zerstört, sondern der Mann/ Frau, die Fremdgehen. So sehe ich das !!!

Ach man, warum nur ist das Leben so schwer

Hallo fantasywoman,
die Mitwisser befinden sich in einer Zwickmühle. Meine beste Freundin wusste bescheid (über ihren Mann, der mit meinem befreundet ist), aber halt keine Einzelheiten, nur von dem heimlichen Kontakt. Sie hat 2 Wochen mit sich gekämpft, versucht meinen Mann davon zu überzeugen mir die Wahrheit zu sagen; er hat ihr gegenüber aber alles abgestritten und gemeint, dass ihr Mann da was mißverstanden hat. Er hat sich eine verworrene Geschichte ausgedacht, dass er jemanden auf einem Lehrgang kennengelernt hat und nur kumpelhaften Kontakt hat. Als ich damals die SMS fand (ich habe nie geschnüffelt, aber aus einem Impuls heraus zur richtigen Zeit in seinem Beisein ins Handy geguckt, da er so komisch zu mir war und sein handy ständig mit sich rumschleppte) stand auch nicht der Name meiner Arbeitskollegin darin, sondern nur ein erfundener Nachname. Ich konnte die Nummer nicht sehen und nur den ersten Satz lesen ("Träum süß, mein Schatz"), weil er mir das Handy aus der hand riss und mich anpfiff, was mir einfallen würde. Mir ging da schon der Arsch auf Grundeis und ich verlangte eine Erklärung. Da kam o.g. Geschichte. Da meine mittlerweile Ex-Arbeitskollegin mir jedoch so abwegig vorkam, wäre ich nie dahinter gekommen, wenn meine beste Freundin nicht zufällig mit meinen Mann telefoniert hätte als ich grad nach Hause kam. Er legte wütend auf und ich fragte wer dran war, knappe Antwort und er verließ den Raum. Dann rief ich sie sofort an und sie sagte mir was sie wusste, dass er aber alles abstritt. sie weinte und war ganz außer sich dass sie mir nicht früher was gesagt hat und voller Sorge dass ich ihr das übelnehmen könnte. Sie hatte einfach nur Angst Schuld an einer Trennung zu sein, für einen Vorfall für den es zu dem Zeitpunkt keine Beweise gab. Und ich kann das verstehen, ich hätte auch mit mir zu kämpfen. Schlußendlich habe ich über einen Einzelverbindungsnachweis seiner Handyrechnung den Beweis gefunden. Er gab dann auch alles zu, kann sich bis heute nicht erklären wie es soweit kommen konnte.
Ich glaube ihm mittlerweile, dass er mich (und unsere Tochter) liebt, ich gebe ihm eine letzte Chance mir das zu beweisen. Ich bin noch so unendlich verletzt, dass zwei Menschen denen ich so vertraut habe mir das antun konnten. Was mir Angst macht ist, es hat sich ihm die Gelegenheit geboten (sie hat sich ganz klar an ihn rangemacht) und er hat sie wahrgenommen.
Eine Garantie dafür, dass sowas nie mehr passiert gibt es nicht. Eins habe ich daraus gelernt, niemehr blind und ausschließlich gutgläubig durchs Leben gehen.
Bei der kleinsten Lügerei bin ich fort, das habe ich mir geschworen und das weiß er.
Sein Vater hat schon recht, vergessen werde ich nie, bei mir ist es jetzt 3 Monate her und es wird sich wohl noch herausstellen, ob ich damit leben kann. Im Moment machen wir ganz gute Fortschritte, die Zeit wirds zeigen. Bin das erste Mal betrogen worden ( und auch "nur für 8 Wochen" )und meine kleine heile Welt hat einen derben Schatten bekommen, aber mein positives Resultat: ich bin stärker als gedacht. Und das bist Du auch. Alles Liebe für Dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 9:47

Hallo ihr alle
Ihr habt mir sehr viel Anregungen gegeben und auch Eure Geschichte erzählt. Das finde ich wirklich sehr schön

Ich glaube Marie hat mich gefragt, warum ich nun Geliebte bin, wenn ich doch weiss wie man sich fühlt wenn man Betrogenge ist!? Ja das ist eine gute Frage. Aber ich habe mir das nicht ausgesucht Geliebte zu werden. Im Gegenteil. Für mich war er am Anfang Single. Und als ich dann wusste das dies nicht stimmt, waren meine Gefühle schon da. Sie stehen mir nun im Weg. Mein Verstand sagt, schiess ihn ab mit dem wirst du niemals glücklich werden. Er benutzt dich nur. Aber mein Herz hat Angst. Ihn nie wieder zu sehen. Der Gedanke das dies kommt, tut unendlich weh. Aber ich weiss das es so kommen wird. Weil es besser ist. Für mich! Nur wenn ich wieder frei bin, vor allem auch im Kopf, kann ich wieder glücklich werden. Mit einem anderen Mann. Nur vorstellen kann ich mir das im Moment nicht. Aber ich habe schon mal gedacht das ich mich nie wieder verlieben kann. Ich weiss das es geht. Ich brauche nur den Mut.

Expierence ( richtig geschrieben ?), ja den Spieß umdrehen, da bin ich grad bei. Er wird schon stutzig. Ich reagiere nicht mehr so wie er sich das denkt. Schreibe nur noch 08/15 SMS, oder antworte mal nicht sofort. Dann wird er schon nervös. Fragt ob es mir gut geht. So ein Schwachmat. Natürlich geht es mir nicht gut.
Aber das will er ja gar nicht wissen.
Wir spielen wohl nur noch ein Spiel. Und ich muss ihm das nächste mal Absagen wenn er mich sehen will. Sagen das ich keine Zeit hätte. Auch wenn ich könnte, und es mich innerlich zerreisst. Das muss ich schaffen. Dann habe ich den ersten Schritt getan, um von ihm los zu kommen.

Ich habe mal den Satz gehört, ob ich mir nicht schäbig vor käme. Wie kann ich hergehen und einer Frau den Mann nehmen und den Kindern den Vater ?
Darauf habe ich nur gesagt, er hat seine Frau selber schon abgeschrieben, weil sonst würde er sich nicht eine Geliebte nehmen. Er liebt sie nicht mehr so wie es sein sollte, weil dann würde er ihr das nicht antun. Und er ist in eine Singlebörse gegangen, mit dem Hintergrund sich eine Geliebte zu halten. Nicht ich bin auf ihm zugegangen und wollte ihn mir unbedingt krallen.
Und wenn ich es nicht geworden wäre, gäbe es eine andere. Das ich nicht die erste bin hat er mir schon gesagt. Und ich werde auch nicht die letzte bleiben.

Ich habe schon viele Männer kennen gelernt, die verheiratet waren, und was von mir wollten. Nur haben die mit offenen Karten gespielt, von Anfang an. So hatte ich die Chance ihnen zu sagen das ich das nicht mache.
Bei ihm hatte ich die Chance nicht. Er hat mich von anfang an angelogen. Nun ist es so.
Leider...
Aber ich werde es schaffen. Irgendwann ! Und ich werde dann hoffentlich glücklich werden. Mit einem Mann der es ernst meint mit mir. Der immer für mich da ist.
Und mir nicht nur laue SMS schickt das er an mich denkt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 9:57
In Antwort auf geblendet

Hallo fantasywoman,
die Mitwisser befinden sich in einer Zwickmühle. Meine beste Freundin wusste bescheid (über ihren Mann, der mit meinem befreundet ist), aber halt keine Einzelheiten, nur von dem heimlichen Kontakt. Sie hat 2 Wochen mit sich gekämpft, versucht meinen Mann davon zu überzeugen mir die Wahrheit zu sagen; er hat ihr gegenüber aber alles abgestritten und gemeint, dass ihr Mann da was mißverstanden hat. Er hat sich eine verworrene Geschichte ausgedacht, dass er jemanden auf einem Lehrgang kennengelernt hat und nur kumpelhaften Kontakt hat. Als ich damals die SMS fand (ich habe nie geschnüffelt, aber aus einem Impuls heraus zur richtigen Zeit in seinem Beisein ins Handy geguckt, da er so komisch zu mir war und sein handy ständig mit sich rumschleppte) stand auch nicht der Name meiner Arbeitskollegin darin, sondern nur ein erfundener Nachname. Ich konnte die Nummer nicht sehen und nur den ersten Satz lesen ("Träum süß, mein Schatz"), weil er mir das Handy aus der hand riss und mich anpfiff, was mir einfallen würde. Mir ging da schon der Arsch auf Grundeis und ich verlangte eine Erklärung. Da kam o.g. Geschichte. Da meine mittlerweile Ex-Arbeitskollegin mir jedoch so abwegig vorkam, wäre ich nie dahinter gekommen, wenn meine beste Freundin nicht zufällig mit meinen Mann telefoniert hätte als ich grad nach Hause kam. Er legte wütend auf und ich fragte wer dran war, knappe Antwort und er verließ den Raum. Dann rief ich sie sofort an und sie sagte mir was sie wusste, dass er aber alles abstritt. sie weinte und war ganz außer sich dass sie mir nicht früher was gesagt hat und voller Sorge dass ich ihr das übelnehmen könnte. Sie hatte einfach nur Angst Schuld an einer Trennung zu sein, für einen Vorfall für den es zu dem Zeitpunkt keine Beweise gab. Und ich kann das verstehen, ich hätte auch mit mir zu kämpfen. Schlußendlich habe ich über einen Einzelverbindungsnachweis seiner Handyrechnung den Beweis gefunden. Er gab dann auch alles zu, kann sich bis heute nicht erklären wie es soweit kommen konnte.
Ich glaube ihm mittlerweile, dass er mich (und unsere Tochter) liebt, ich gebe ihm eine letzte Chance mir das zu beweisen. Ich bin noch so unendlich verletzt, dass zwei Menschen denen ich so vertraut habe mir das antun konnten. Was mir Angst macht ist, es hat sich ihm die Gelegenheit geboten (sie hat sich ganz klar an ihn rangemacht) und er hat sie wahrgenommen.
Eine Garantie dafür, dass sowas nie mehr passiert gibt es nicht. Eins habe ich daraus gelernt, niemehr blind und ausschließlich gutgläubig durchs Leben gehen.
Bei der kleinsten Lügerei bin ich fort, das habe ich mir geschworen und das weiß er.
Sein Vater hat schon recht, vergessen werde ich nie, bei mir ist es jetzt 3 Monate her und es wird sich wohl noch herausstellen, ob ich damit leben kann. Im Moment machen wir ganz gute Fortschritte, die Zeit wirds zeigen. Bin das erste Mal betrogen worden ( und auch "nur für 8 Wochen" )und meine kleine heile Welt hat einen derben Schatten bekommen, aber mein positives Resultat: ich bin stärker als gedacht. Und das bist Du auch. Alles Liebe für Dich

Hallo geblendet
Ich habe es auch genau 3 Monate noch ausgehalten, als ich es raus fand. Aber ich habe ihm nicht mehr vertarut. Obwohl er in diese Zeit nichts gemacht hat. Wäre er auch schön blöd gewesen.

Es ist normal das dir das Angst macht, das es wieder passieren könnte. Gelegenheit macht Diebe, wie es so schön heisst.

Bleibe weiterhin stark, kämpft um eure Ehe. Wenn sie es wert ist, werdet ihr das schaffen.

Ich wünsche dir und Euch alles Glück der Erde, das ihr das schafft.
Es waren nur 8 Wochen wo er dich betrogen hat. Nicht viel im Gegensatz zu den Männern die sich eine zweit Frau halten. So wie meiner mich schon 2 Jahre.
Ich habe schon gelesen das manche das ganze schon bis zu 10 Jahren mit machen. Bei einer Freundin von mir waren es 20 ! Jahre. Schlimm !!!

Dir alles gute und Liebe
Tinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 13:54

Tja so ist es
Ich gehöre selber zu der betrogenen Fraktion, leider. Obwohl er Stein und Bein schwört, dass er nur sms geschrieben hat und telefoniert. Sie wohnt ca. 30 Min. entfernt und ich bin nicht so naiv. Ich leide heute noch, obwohl es über 3 Monate her ist, dass die Sache aufgeflogen ist. Wenn ich den Einzelverbindungsnachweis ansehe kriege ich Magenkrämpfe, wenn ich über die Sache nachdenke, wird mir übel...ich habe 13 kg abgenommen. Er hat mit dieser Oberschlampe über mich und unser Leben geredet, er hat ihr geschrieben, dass er sie liebt und es mir 5 min. vorher ebenfalls gesagt. Er hat ihr geschrieben, dass er ....auf sie ist, nachdem er mit mir zusammen war.(Woher ich das weiß?- Ja, habe seine sms gelsen, bzw. die Antworten von ihr, sonst würde er mir heute noch erzählen, dass da nichts ist). Mir hat er erzählt, sie wäre anstrengend, die ganze Schreiberei (sms- ja bei über 13 am Tag) würde ihn nur abnerven, er hätte sich NIE!!! vorstellen können, mich für sie zu verlassen und und und. Dass er die ganze Zeit nur mich geliebt hat und beim besten Willen nicht weiß, wie ihm sowas blödes passieren konnte....z.T. Originalwortlaut. Fragt ihr doch mal nach, was diese Männer ihren Frauen (die sie natürlich alle nicht mehr lieben) erzählen. Ich glaube ich möchte auch auf der anderen Seite nicht stehen. Er findet es heute unangenehm, daran überhaupt erinnert zu werden und macht sich darüber lustig. Er versteht meine "übertriebene" Reaktion nicht und reißt sich den A.... auf für mich. Ob mir das reicht, das werden wir sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2008 um 0:28

Hallo liebe fantasywomen,
ich hoffe in jedem Fall für Dich das Du den Absprung von diesem Mann schaffst.

Ich war selbst 3,5 Jahre Geliebte, und kann daher ein wenig nachempfinden was Dich beschäftigt. Wie Dragonheart bereits geschrieben hat, liegen die "Vorteile" eurer Beziehung in der Tat zu 90% bei Ihm.

Die Frage, ob Du diesen Mann wirklich liebst kannst natürlich nur Du beantworten, allerdings hilft es Dir vielleicht Dich zu Fragen was Liebe eigentlich für Dich bedeuetet. Oft ist es so, dass man irgendwann Liebe und Abhängigkeit zu verwechseln beginnt.

Bei mir war es so, das am Anfang die Welt für uns beide rosarot war. Er war oft bei mir und schrieb mir häufig SMS, wir machten Pläne zusammen. Igendwann begann das ganze dergestalt zu kippen, das er mich mit SMS kontrollierte, sehr kurzfristig Treffen voschlug und ich durch häufiges Absagen von anderen Verabredungen langsam alle Freunde verlor. Eigentlich war mein Freund zu meinem Lebensinhalt geworden, wenn er seinen Willen nicht bekam ging er früher oder schickte mir zur "Strafe" keine SMS bis ich mich genug entschuldigt hatte für Dinge die ich nicht verstanden habe. Ich habe irgendwann genau wie Du richtige Hassphasen gehabt in denen ich nur noch von Ihm Weg wollte. Dann kam diese "Liebe" in der ich dachte ohne Ihn nicht leben zu können.

Irgendwann ging es mir nur noch schlecht, ich nahm ab und war psychisch mit meiner Kraft am Ende. Letztendlich war mir logisch vollkomen klar das dieser Mann mich benutzt und kontrolliert. Im Grunde war mein Hass nichts anderes als ein Notsignal meines "Ichs".

ich wollte nicht mehr zum Lügen gezwungen sein und vor allem: eigentlich liebte ich diesen Mann gar nicht mehr. Das war ganz still und heimlich passiert, mit jeder Lüge, jeder unbedachten Bemerkung seinerseits über seine Familie, mit jedem mal das ich versetzt wurde, mit jedem WE oder Feiertag den ich alleine war. Die Basis einer jeden Liebe ist Vertrauen. Ich stellte mir vor, er würde morgen vor meiner Tür stehen und sagen: "Liebling, ich habe meiner Frau alles gestanden, wir haben und getrennt." Ich wollte Ihn gar nicht wirklich, denn er hatte mich zu sehr verletzt, mein Misstrauen ist so gross geworden, dass er das auch mich betrügen könnte, eine normale Beziehung wäre nicht möglich gewesen.

Ich muss allerdings eingestehen, dass mein Ablöseprozess viel länger gedauert hätte wenn ich nicht meinen zukünftigen Mann kennegelernt hätte.

Es war wie das aufwachen aus einem bösen Traum. Ich begriff erst als ich Ihn kennenlernte wieder wie eine Beziehung sein sollte, was Nähe und Vertrauen sind und was es heißt bedingungslos geliebt zu werden.

Mein Ex wollte mich wieder haben, ich habe jeden Kontakt abgebrocen, neue Handynummer, und bin umgezogen (zusammengezogen). Ich habe neulich gehört, er hat wohl eine neue, war wohl schon kurz danach dabei sich in einer Singlebörse zu registrieren.

Soviel zu Liebe und Abhängigkeit.

Ganz liebe Grüße, drück Dir die Daumen!!!
batou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 17:09

Ich kann
Dich gut verstehen. Das obermiese gegenüber Dir und auch seiner Frau ist, dass er sich als Single ausgegeben hat. Ich habe ähnliches erlebt vor einigen Monaten. Kannte IHN fast ein dreivierel Jahr. Haben uns erst einfach gut verstanden, viel miteinander gelacht. Er hat mir erzählt, er sei Single, in mich verliebt etc. Da ich misstrauisch bin und auch nicht so recht wusste, ob ich ihn will, hab ich nie richtig was mit ihm angefangen. Als ich es doch wollte und mich richtig verliebt hatte, erfuhr ich durch Zufall, dass er seit 12 jahren ne Freundin hat (seine erste Freundin) und die auch noch schwanger ist. Kannst Dir sicher vorstellen, wie ich mich gefühlt habe... Habe ihn dann zur Rede gestellt. Ja ja..er wollte es mir schon länger sagen, wollte mit mir zusammen sein, sich trennen bla bla bla. Habe trotzdem abgeblockt und ihm ordentlich die Meinung gesagt. Einen Tag später hat er mir noch geschrieben, dass ich ihm noch ne Chance geben soll, er noch mal mit mir reden will und mich vermisst. Hab ihm darauf hin in aller Deutlichkeit geschrieben, dass er mich in Ruhe lassen soll und ich definitiv keinen Kontakt mehr will. PFFF..ja und das wars dann. Bin zwar hart geblieben, es kam auch nix mehr, außer Blickkontakt und andere kleine Merkwürdigkeiten seinerseits, aber keine direkte Kontaktaufnahme. Ob ich froh darüber bin? Einerseits ja, weil es ja zu nichts geführt hätte. Und er hätte es vielleicht ebenso mit mir gemacht,mich dann auch betrogen. Und es zeigt mir auch, dass er vielleicht auch ganz froh war und erleichtert, dass ich es beendet hab.Insgeheim hatte ich natürlich gehofft, dass er doch etwas für mich über hatte,und um mich kämpft. Aber so ändert sich für ihn nichts und wird nicht unbequem.Getrennt hat er sich natürlich nicht von ihr, denke mal, dass das Kind bald kommt und er sie heiratet. Aber dass es unbedingt leichter so für mich ist, soviele Sachen unausgesprochen zu lassen und unbeantwortet, kann ich nicht sagen. Manchmal wünsche ich mir doch, ich hätte nochmal mit ihm geredet. Aber Herz und Verstand sprechen nunmal nicht die gleiche Sprache. Er hat sehr viel bei mir kaputt gemacht. Hab kein Vertrauen mehr in die Männer. WIE kann man so sein? So verlogen und falsch? Ich kann es nicht fassen! Ich hasse ihn immer mehr, dabei sollte er mir einfach gleichgültig sein. Manchmal denke ich, jetzt gehts bergauf. Aber dann bin ich plötzlich am absoluten Tiefpunkt. Wahrscheinlich wirst Du das auch noch durchmachen. Es stimmt sicher, was die anderen sagen. Hart bleiben, irgendwann lässt der Schmerz nach. Aber es bleiben halt viele blaue Flecken und Narben zurück. Ich frage mich auch, genau wie Du, wieso die Freundin das nicht irgendwie gemerkt hat? Aber vielleicht ist er zuhause auch total zuckersüß, sodass sie keinen Anlass hat, ihm zu misstrauen.Wahrscheinlich gibt es da kein Schwarz oder Weiß bzw. eine Antwort, nur irgendeine schale Halbwahrheit dazwischen.
Ich wünsche Dir viel Kraft. Sollte er sich doch für Dich entscheiden, und DU willst IHN noch, muss er jetzt um Dich kämpfen und zu Dir stehen. Nachlaufen würde ich ihm nicht, die Entscheidung muss von ihm selbst kommen.
Traurige Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 17:27
In Antwort auf killerkatzemia

Ich kann
Dich gut verstehen. Das obermiese gegenüber Dir und auch seiner Frau ist, dass er sich als Single ausgegeben hat. Ich habe ähnliches erlebt vor einigen Monaten. Kannte IHN fast ein dreivierel Jahr. Haben uns erst einfach gut verstanden, viel miteinander gelacht. Er hat mir erzählt, er sei Single, in mich verliebt etc. Da ich misstrauisch bin und auch nicht so recht wusste, ob ich ihn will, hab ich nie richtig was mit ihm angefangen. Als ich es doch wollte und mich richtig verliebt hatte, erfuhr ich durch Zufall, dass er seit 12 jahren ne Freundin hat (seine erste Freundin) und die auch noch schwanger ist. Kannst Dir sicher vorstellen, wie ich mich gefühlt habe... Habe ihn dann zur Rede gestellt. Ja ja..er wollte es mir schon länger sagen, wollte mit mir zusammen sein, sich trennen bla bla bla. Habe trotzdem abgeblockt und ihm ordentlich die Meinung gesagt. Einen Tag später hat er mir noch geschrieben, dass ich ihm noch ne Chance geben soll, er noch mal mit mir reden will und mich vermisst. Hab ihm darauf hin in aller Deutlichkeit geschrieben, dass er mich in Ruhe lassen soll und ich definitiv keinen Kontakt mehr will. PFFF..ja und das wars dann. Bin zwar hart geblieben, es kam auch nix mehr, außer Blickkontakt und andere kleine Merkwürdigkeiten seinerseits, aber keine direkte Kontaktaufnahme. Ob ich froh darüber bin? Einerseits ja, weil es ja zu nichts geführt hätte. Und er hätte es vielleicht ebenso mit mir gemacht,mich dann auch betrogen. Und es zeigt mir auch, dass er vielleicht auch ganz froh war und erleichtert, dass ich es beendet hab.Insgeheim hatte ich natürlich gehofft, dass er doch etwas für mich über hatte,und um mich kämpft. Aber so ändert sich für ihn nichts und wird nicht unbequem.Getrennt hat er sich natürlich nicht von ihr, denke mal, dass das Kind bald kommt und er sie heiratet. Aber dass es unbedingt leichter so für mich ist, soviele Sachen unausgesprochen zu lassen und unbeantwortet, kann ich nicht sagen. Manchmal wünsche ich mir doch, ich hätte nochmal mit ihm geredet. Aber Herz und Verstand sprechen nunmal nicht die gleiche Sprache. Er hat sehr viel bei mir kaputt gemacht. Hab kein Vertrauen mehr in die Männer. WIE kann man so sein? So verlogen und falsch? Ich kann es nicht fassen! Ich hasse ihn immer mehr, dabei sollte er mir einfach gleichgültig sein. Manchmal denke ich, jetzt gehts bergauf. Aber dann bin ich plötzlich am absoluten Tiefpunkt. Wahrscheinlich wirst Du das auch noch durchmachen. Es stimmt sicher, was die anderen sagen. Hart bleiben, irgendwann lässt der Schmerz nach. Aber es bleiben halt viele blaue Flecken und Narben zurück. Ich frage mich auch, genau wie Du, wieso die Freundin das nicht irgendwie gemerkt hat? Aber vielleicht ist er zuhause auch total zuckersüß, sodass sie keinen Anlass hat, ihm zu misstrauen.Wahrscheinlich gibt es da kein Schwarz oder Weiß bzw. eine Antwort, nur irgendeine schale Halbwahrheit dazwischen.
Ich wünsche Dir viel Kraft. Sollte er sich doch für Dich entscheiden, und DU willst IHN noch, muss er jetzt um Dich kämpfen und zu Dir stehen. Nachlaufen würde ich ihm nicht, die Entscheidung muss von ihm selbst kommen.
Traurige Grüße

Hallo Killerkatzemia
Vielen Dank für deine Mail. Ich werde ihm auf keinen Fall mehr hinterher laufen. Das habe ich hinter mir. Im Moment reagiere ich nur noch auf ihn. Agiere nicht mehr. Ich schreibe nur noch eine SMS wenn er mir geschrieben hat. Meldet er sich nicht, melde ich mich auch nicht. Und langsam fällt es mir auch nicht mehr so schwer.Wir haben nun beide Urlaub zur Zeit, und er ist nun 24 Stunden am Tag mit ihr zusammen. Das tut verdammt weh. Ich habe ihn vor 1,5 Wochen zuletzt gesehen, und weiss schon bald nicht mehr wie er aussieht.
Er macht nun einen auf glückliche Familie, und ich bin traurig, das ich meinen Urlaub so verbringen muss. Kann leider wegen Geldmangels nicht weg fahren. Sonst hätte ich das gemacht. Handy aus, und lass mich in Ruhe. Geht aber nicht. Also bleibt das Handy auch an. Ich doof.
Er wollte mich letzte Woche treffen, wollten zusammen schwimmen gehen oder joggen. Nichts haben wir gemacht. Keine Andeutung das wir uns treffen. Ich frage auch nicht nach. So antworten wie, ich habe keine Zeit, kann er sich stecken.
Mittlerweile glaube ich manchmal das er sich noch eine Geliebte gesucht hat. Das schon seit Anfang des Jahres. Weil so selten wie wir uns nun sehen....
Ich sollte ihm echt ne Tschüß SMS schicken.

Warum nur schaffe ich das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 17:30
In Antwort auf philis_11986037

Hallo liebe fantasywomen,
ich hoffe in jedem Fall für Dich das Du den Absprung von diesem Mann schaffst.

Ich war selbst 3,5 Jahre Geliebte, und kann daher ein wenig nachempfinden was Dich beschäftigt. Wie Dragonheart bereits geschrieben hat, liegen die "Vorteile" eurer Beziehung in der Tat zu 90% bei Ihm.

Die Frage, ob Du diesen Mann wirklich liebst kannst natürlich nur Du beantworten, allerdings hilft es Dir vielleicht Dich zu Fragen was Liebe eigentlich für Dich bedeuetet. Oft ist es so, dass man irgendwann Liebe und Abhängigkeit zu verwechseln beginnt.

Bei mir war es so, das am Anfang die Welt für uns beide rosarot war. Er war oft bei mir und schrieb mir häufig SMS, wir machten Pläne zusammen. Igendwann begann das ganze dergestalt zu kippen, das er mich mit SMS kontrollierte, sehr kurzfristig Treffen voschlug und ich durch häufiges Absagen von anderen Verabredungen langsam alle Freunde verlor. Eigentlich war mein Freund zu meinem Lebensinhalt geworden, wenn er seinen Willen nicht bekam ging er früher oder schickte mir zur "Strafe" keine SMS bis ich mich genug entschuldigt hatte für Dinge die ich nicht verstanden habe. Ich habe irgendwann genau wie Du richtige Hassphasen gehabt in denen ich nur noch von Ihm Weg wollte. Dann kam diese "Liebe" in der ich dachte ohne Ihn nicht leben zu können.

Irgendwann ging es mir nur noch schlecht, ich nahm ab und war psychisch mit meiner Kraft am Ende. Letztendlich war mir logisch vollkomen klar das dieser Mann mich benutzt und kontrolliert. Im Grunde war mein Hass nichts anderes als ein Notsignal meines "Ichs".

ich wollte nicht mehr zum Lügen gezwungen sein und vor allem: eigentlich liebte ich diesen Mann gar nicht mehr. Das war ganz still und heimlich passiert, mit jeder Lüge, jeder unbedachten Bemerkung seinerseits über seine Familie, mit jedem mal das ich versetzt wurde, mit jedem WE oder Feiertag den ich alleine war. Die Basis einer jeden Liebe ist Vertrauen. Ich stellte mir vor, er würde morgen vor meiner Tür stehen und sagen: "Liebling, ich habe meiner Frau alles gestanden, wir haben und getrennt." Ich wollte Ihn gar nicht wirklich, denn er hatte mich zu sehr verletzt, mein Misstrauen ist so gross geworden, dass er das auch mich betrügen könnte, eine normale Beziehung wäre nicht möglich gewesen.

Ich muss allerdings eingestehen, dass mein Ablöseprozess viel länger gedauert hätte wenn ich nicht meinen zukünftigen Mann kennegelernt hätte.

Es war wie das aufwachen aus einem bösen Traum. Ich begriff erst als ich Ihn kennenlernte wieder wie eine Beziehung sein sollte, was Nähe und Vertrauen sind und was es heißt bedingungslos geliebt zu werden.

Mein Ex wollte mich wieder haben, ich habe jeden Kontakt abgebrocen, neue Handynummer, und bin umgezogen (zusammengezogen). Ich habe neulich gehört, er hat wohl eine neue, war wohl schon kurz danach dabei sich in einer Singlebörse zu registrieren.

Soviel zu Liebe und Abhängigkeit.

Ganz liebe Grüße, drück Dir die Daumen!!!
batou

Hallo Batou
Das kenne ich auch. Sobald er irgendwas von seinen Kindern erzählt, oder er mir sagt das die Kids im Kino waren und sie...äh er, solange in der Stadt spazieren waren...das zerreist einem das Herz.
Er macht das mit ihr was ich mit ihm auch mal erleben will.
Ich weiss ich habe da kein Recht drauf. Aber meine Gefühle...sie spielen da nicht mit.

Ich hoffe ich schaffe es bald, mich von ihm zu lösen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 15:43
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Killerkatzemia
Vielen Dank für deine Mail. Ich werde ihm auf keinen Fall mehr hinterher laufen. Das habe ich hinter mir. Im Moment reagiere ich nur noch auf ihn. Agiere nicht mehr. Ich schreibe nur noch eine SMS wenn er mir geschrieben hat. Meldet er sich nicht, melde ich mich auch nicht. Und langsam fällt es mir auch nicht mehr so schwer.Wir haben nun beide Urlaub zur Zeit, und er ist nun 24 Stunden am Tag mit ihr zusammen. Das tut verdammt weh. Ich habe ihn vor 1,5 Wochen zuletzt gesehen, und weiss schon bald nicht mehr wie er aussieht.
Er macht nun einen auf glückliche Familie, und ich bin traurig, das ich meinen Urlaub so verbringen muss. Kann leider wegen Geldmangels nicht weg fahren. Sonst hätte ich das gemacht. Handy aus, und lass mich in Ruhe. Geht aber nicht. Also bleibt das Handy auch an. Ich doof.
Er wollte mich letzte Woche treffen, wollten zusammen schwimmen gehen oder joggen. Nichts haben wir gemacht. Keine Andeutung das wir uns treffen. Ich frage auch nicht nach. So antworten wie, ich habe keine Zeit, kann er sich stecken.
Mittlerweile glaube ich manchmal das er sich noch eine Geliebte gesucht hat. Das schon seit Anfang des Jahres. Weil so selten wie wir uns nun sehen....
Ich sollte ihm echt ne Tschüß SMS schicken.

Warum nur schaffe ich das nicht?

Das
ist kaum erträglich, zu wissen, dass er dann bei IHR ist und was sie wohl gerade machen..Bei mir dauerts auch noch etwas mit Urlaub. Aber ich mache mir da keine Illusionen, weil weglaufen kann man nicht, seine Probleme nimmt man mit, egal wie weit man reist. Ja das ist alles sehr schwer. Dass Du das schon zwei Jahre mitmachst, ist heftig. Hätte sicher das gleiche Schicksal haben können,aber ich wolle nicht. Insgeheim wusste ich ja, dass er mich nur unglücklich machen würde und er ein ... ist. Süßholzraspeln konnte er, aber das was zählt, sind Taten und nicht leere Worte!!Wenn ich den Kontakt nicht sofort konsequent abgebrochen hätte, würde ich jetzt die zweite Geige spielen. Und "Geliebte" sein reicht mir nicht.(Ich glaube einfach nicht,dass er sich getrennt hätte, nach so langer Beziehung und da sie ja jetzt Nachwuchs erwarten.) Darunter würde ich noch mehr leiden, als ich es jetzt schon tue. So habe ich mir wenigstens meine Würde bewahrt. Sollen die doch einen auf happy family machen, solange bis die nächste kommt,die er dann wieder einlullen kann. Vielleicht ist die nächste dann nicht so konsequent wie ich, und will ihn um jeden Preis für sich allein. Vielleicht erzählt die dann auch alles seiner Frau und sein Lügenkartenhaus fällt endgültig zusammen. Ich würde es ihm wünschen. Denn scheinbar gehts ihm gut und er geht einfach so seinen Weg weiter, als ob nie was gewesen wäre. Vielleicht bin ich ja jetzt sogar noch die Böse, weil ich ihm, dem ach so tollen Hecht, einen Korb gegeben hab. Mit Zurückweisung können solche Schmalspur-Casanovas ja nicht gut um. Kann nur hoffen, dass es irgendwann mal wie ein Bumerang auf ihn zurück kommt.Ich glaube, der Kontaktabbruch war das richtige. Auch wenn ich traurig bin. Was mir manchmal hilft, ist der Gedanke, dass ich ihn glücklicherweise früh genug durchschaut habe und NICHT DIE FRAU an seiner Seite bin. So bleibt mir sicher noch so einiges erspart.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 16:08
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Killerkatzemia
Vielen Dank für deine Mail. Ich werde ihm auf keinen Fall mehr hinterher laufen. Das habe ich hinter mir. Im Moment reagiere ich nur noch auf ihn. Agiere nicht mehr. Ich schreibe nur noch eine SMS wenn er mir geschrieben hat. Meldet er sich nicht, melde ich mich auch nicht. Und langsam fällt es mir auch nicht mehr so schwer.Wir haben nun beide Urlaub zur Zeit, und er ist nun 24 Stunden am Tag mit ihr zusammen. Das tut verdammt weh. Ich habe ihn vor 1,5 Wochen zuletzt gesehen, und weiss schon bald nicht mehr wie er aussieht.
Er macht nun einen auf glückliche Familie, und ich bin traurig, das ich meinen Urlaub so verbringen muss. Kann leider wegen Geldmangels nicht weg fahren. Sonst hätte ich das gemacht. Handy aus, und lass mich in Ruhe. Geht aber nicht. Also bleibt das Handy auch an. Ich doof.
Er wollte mich letzte Woche treffen, wollten zusammen schwimmen gehen oder joggen. Nichts haben wir gemacht. Keine Andeutung das wir uns treffen. Ich frage auch nicht nach. So antworten wie, ich habe keine Zeit, kann er sich stecken.
Mittlerweile glaube ich manchmal das er sich noch eine Geliebte gesucht hat. Das schon seit Anfang des Jahres. Weil so selten wie wir uns nun sehen....
Ich sollte ihm echt ne Tschüß SMS schicken.

Warum nur schaffe ich das nicht?

Hi Tina
hast ne PN.

Drück Dich
Elke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 10:44
In Antwort auf killerkatzemia

Das
ist kaum erträglich, zu wissen, dass er dann bei IHR ist und was sie wohl gerade machen..Bei mir dauerts auch noch etwas mit Urlaub. Aber ich mache mir da keine Illusionen, weil weglaufen kann man nicht, seine Probleme nimmt man mit, egal wie weit man reist. Ja das ist alles sehr schwer. Dass Du das schon zwei Jahre mitmachst, ist heftig. Hätte sicher das gleiche Schicksal haben können,aber ich wolle nicht. Insgeheim wusste ich ja, dass er mich nur unglücklich machen würde und er ein ... ist. Süßholzraspeln konnte er, aber das was zählt, sind Taten und nicht leere Worte!!Wenn ich den Kontakt nicht sofort konsequent abgebrochen hätte, würde ich jetzt die zweite Geige spielen. Und "Geliebte" sein reicht mir nicht.(Ich glaube einfach nicht,dass er sich getrennt hätte, nach so langer Beziehung und da sie ja jetzt Nachwuchs erwarten.) Darunter würde ich noch mehr leiden, als ich es jetzt schon tue. So habe ich mir wenigstens meine Würde bewahrt. Sollen die doch einen auf happy family machen, solange bis die nächste kommt,die er dann wieder einlullen kann. Vielleicht ist die nächste dann nicht so konsequent wie ich, und will ihn um jeden Preis für sich allein. Vielleicht erzählt die dann auch alles seiner Frau und sein Lügenkartenhaus fällt endgültig zusammen. Ich würde es ihm wünschen. Denn scheinbar gehts ihm gut und er geht einfach so seinen Weg weiter, als ob nie was gewesen wäre. Vielleicht bin ich ja jetzt sogar noch die Böse, weil ich ihm, dem ach so tollen Hecht, einen Korb gegeben hab. Mit Zurückweisung können solche Schmalspur-Casanovas ja nicht gut um. Kann nur hoffen, dass es irgendwann mal wie ein Bumerang auf ihn zurück kommt.Ich glaube, der Kontaktabbruch war das richtige. Auch wenn ich traurig bin. Was mir manchmal hilft, ist der Gedanke, dass ich ihn glücklicherweise früh genug durchschaut habe und NICHT DIE FRAU an seiner Seite bin. So bleibt mir sicher noch so einiges erspart.
Liebe Grüße

Hallo Killer...
Ja dieses Gefühl das er zuhause einen auf glückliche Familie macht ist unerträglich. Ich habe seit Mittwoch einen Hexenschuss, und er hält es nicht mal für nötig mal vorbei zu kommen. Nur eine SMS von wegen gute Besserung. Und gestern beschwert er sich das ich mich nicht bei ihm gemeldet hatte. Das keine SMS von mir kam. Dabei hatte ich ihm gesimst das ich nun zum Doc fahre und mir eine Spritze abhole. Keine Reaktion. Keine Frage ob sie geholfen hat. Nichts. Abends um halb 10 hab ich dann gute Nacht gesimst und ihm gesagt das er sich ja nicht gemeldet hat. Zurück kam, du hast ja auch nicht geschrieben. Boaa der Sack !!
Dem ist das doch völlig egal ob ich nun krank bin oder nicht. Dann will er mich auch diese Woche nicht sehen, weil er genau weiss, das man mit Hexenschuss nicht so gut.... kann. Also lohnt es sich ja nicht mich zu treffen. Ich könnte ausrasten.
Ich wünsche mir auch das seine Frau etwas erfährt. Damit er nicht mehr so happy ist. Das auch sein Kartenhaus zusammen fällt. Ich habe davon nichts. Weil ich glaube nicht das ich ihn noch so haben will, wie er mich in letzter Zeit behandelt. Aber ich will das er mal weiss wie weh Liebe tun kann. Damit er mal merkt was er seiner Frau und mir antut. Aber ich bin nicht der Typ Frau der der anderen was sagt. Zu verlieren hätte ich nichts, würde nur meine Achtung vor mir selber wieder gewinnen.

Gut das du es so schnell beendet hast. Ich habe es leider nicht geschafft. Mir fehlt wohl noch ein wenig Zeit. Bis ich die Kurve bekomme. Aber sie wird kommen. Und dann geht nur eine SMS raus: Leb wohl ... !! Es hat keinen Sinn mehr.

Ich warte auf den Tag wo ich das endlich schaffe.
Dir alles Gute für die Zukunft !
Lg Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 16:55
In Antwort auf fantasywomen

Hallo Killer...
Ja dieses Gefühl das er zuhause einen auf glückliche Familie macht ist unerträglich. Ich habe seit Mittwoch einen Hexenschuss, und er hält es nicht mal für nötig mal vorbei zu kommen. Nur eine SMS von wegen gute Besserung. Und gestern beschwert er sich das ich mich nicht bei ihm gemeldet hatte. Das keine SMS von mir kam. Dabei hatte ich ihm gesimst das ich nun zum Doc fahre und mir eine Spritze abhole. Keine Reaktion. Keine Frage ob sie geholfen hat. Nichts. Abends um halb 10 hab ich dann gute Nacht gesimst und ihm gesagt das er sich ja nicht gemeldet hat. Zurück kam, du hast ja auch nicht geschrieben. Boaa der Sack !!
Dem ist das doch völlig egal ob ich nun krank bin oder nicht. Dann will er mich auch diese Woche nicht sehen, weil er genau weiss, das man mit Hexenschuss nicht so gut.... kann. Also lohnt es sich ja nicht mich zu treffen. Ich könnte ausrasten.
Ich wünsche mir auch das seine Frau etwas erfährt. Damit er nicht mehr so happy ist. Das auch sein Kartenhaus zusammen fällt. Ich habe davon nichts. Weil ich glaube nicht das ich ihn noch so haben will, wie er mich in letzter Zeit behandelt. Aber ich will das er mal weiss wie weh Liebe tun kann. Damit er mal merkt was er seiner Frau und mir antut. Aber ich bin nicht der Typ Frau der der anderen was sagt. Zu verlieren hätte ich nichts, würde nur meine Achtung vor mir selber wieder gewinnen.

Gut das du es so schnell beendet hast. Ich habe es leider nicht geschafft. Mir fehlt wohl noch ein wenig Zeit. Bis ich die Kurve bekomme. Aber sie wird kommen. Und dann geht nur eine SMS raus: Leb wohl ... !! Es hat keinen Sinn mehr.

Ich warte auf den Tag wo ich das endlich schaffe.
Dir alles Gute für die Zukunft !
Lg Tina

Hallo!
Ich hoffe, Du hast das WE gut überstanden. Das tut mir leid, dass er sich nicht gekümmert hat, als Du krank warst. Aber da siehst Du mal, wie selbstsüchtig solche Typen sind. Da hat er ja schon wieder sein wahres Gesicht gezeigt.
Ne, ich würde auch seiner Frau nichts sagen. Manchmal hatte ich (aus Hass, Wut) schon den Gedanken.Aber dann hab ich mir gesagt, was gehts mich an? Soo dolle kanns ja nicht mehr laufen, wenn er bewusst andere Frauen anpeilt.Wahrscheinlich war ich nicht die erste in seiner Beziehung und werde auch nicht die letzte sein.. Aber ich halte mich da raus. Ich habe meine Probleme und er seine.Zum Glück habe ich ihn in die Wüste geschickt. Vielleicht gibts ja sowas wie Gerechtigkeit. Irgendwann..
Ich verstehe,dass Du schlecht loslassen kann. Aber ich glaube, das ist letztlich der einzige Weg, damit man selbst irgendwann wieder glücklich und frei sein kann. Das braucht seine Zeit. Ich hoffe, dass Du es schaffst und bald einen lieben, ehrlichen Mann kennenlernst, der Dich aufrichtig liebt!
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2008 um 17:29
In Antwort auf killerkatzemia

Hallo!
Ich hoffe, Du hast das WE gut überstanden. Das tut mir leid, dass er sich nicht gekümmert hat, als Du krank warst. Aber da siehst Du mal, wie selbstsüchtig solche Typen sind. Da hat er ja schon wieder sein wahres Gesicht gezeigt.
Ne, ich würde auch seiner Frau nichts sagen. Manchmal hatte ich (aus Hass, Wut) schon den Gedanken.Aber dann hab ich mir gesagt, was gehts mich an? Soo dolle kanns ja nicht mehr laufen, wenn er bewusst andere Frauen anpeilt.Wahrscheinlich war ich nicht die erste in seiner Beziehung und werde auch nicht die letzte sein.. Aber ich halte mich da raus. Ich habe meine Probleme und er seine.Zum Glück habe ich ihn in die Wüste geschickt. Vielleicht gibts ja sowas wie Gerechtigkeit. Irgendwann..
Ich verstehe,dass Du schlecht loslassen kann. Aber ich glaube, das ist letztlich der einzige Weg, damit man selbst irgendwann wieder glücklich und frei sein kann. Das braucht seine Zeit. Ich hoffe, dass Du es schaffst und bald einen lieben, ehrlichen Mann kennenlernst, der Dich aufrichtig liebt!
Viele Grüße

Hi Katze,
Ja ich habe das WE ganz gut überstanden, nur das ich wegen meinem Rücken nun nicht arbeiten kann. Acht Stunden im Büro sitzen klappt nicht, habe ich heute versucht. Also bleib ich die Woche zuhause. Zeit zum Grübeln und überlegen.
Ich weiss nicht wann ich ihn wieder sehe. Glaube ich will ihn auch nicht sehen. Gehe mehr davon aus,das ich ihm mehr oder weniger egal bin. Es sei denn er will das EINE von mir, dann soll ich bereit stehen. Das will ich einfach nicht mehr.
Ich weiss das ich nicht die erste bin, er hat mir mal was von einer erzählt, aber ich werde bestimmt auch nicht die letzte bleiben.
Seine Frau tut mir leid, und ich frage mich warum die nichts merkt, oder nicht wahrhaben will. Tja das Haus und die Nachbarn. Was sollen die denken? Ausserdem ist sie wohl auch gläubig, dazu noch Eifersüchtig. Erzählte er mir mal. Tja, woran mag das wohl liegen ? Das muss ja einen Grund haben !

Irgendwann werde ich von ihm los kommen.. und ich hoffe das ich dann einen Mann kennen lerne, der mir jetzt mein Warmpack warm macht ( für den Rücken ) und mir nicht SMS schickt wie: Küsse meine liebe süsse kranke Maus. Ich denke an dich !

Super Bursche....!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook