Home / Forum / Liebe & Beziehung / 18, schwanger und die Angst "ewig" allein dazustehen... (extrem lang)

18, schwanger und die Angst "ewig" allein dazustehen... (extrem lang)

30. Juli 2006 um 22:18

Hallo ihr Lieben!

im moment weiß ich nicht wie ich anfangen soll. es ist einfach alles total durcheinandergeraten in meinem leben. manche von euch mögen jetzt denken "die ist erst 18 und macht sich schon solche sorgen"...für all jene von euch: ihr müsst nicht weiterlesen.

also, alles fängt damit an, dass meine letzte beziehung mittlerweile 2 jahre her ist und mein damaliger freund nach mir schwul geworden ist (kleiner ego-knacks)...
danach war bei mir mal ebbe mit beziehungen... tat auch gut, aber ich hab einfach keinen mehr an mich ran gelassen, konnte nicht mal neue freundschaften knüpfen.

soweit, so"gut" ... nun war vor einiger zeit der punkt erreicht an dem ich das teilweise überwunden habe. ich habe "marco" durch meine freundin kennengelernt (er ist der bruder ihres neuen freundes) ...
irgendwie ist es dann mal soweit gekommen dass alle 3 bei mir geschlafen haben und ich MIT ihm...
es war genug alkohol im spiel und somit war es für mich auch nur ein spiel. am morgen danach waren wir beide allerdings wieder nüchtern und er war total zärtlich und absolut süß...

dann erfuhr ich dass er eine freundin am anderen ende von österreich hat...
eigentlich dachte ich "sex und gefühle lassen sich leicht trennen" .. pustekuchen

ich habe wieder mit ihm geschlafen... und meiner besten freundin meine gefühle offenbart...tja, wohl eher "ehemals" beste freundin, denn 2 tage nachdem ich es ihr erzählt hatte hat sie mit ihm geschlafen und sich ebenfalls in ihn verliebt...

als ob das nicht schon das i-tüpfelchen gewesen wäre... meine tage blieben aus, ich hatte sämtliche anzeichen die auf eine schwangerschaft hinweisen... und es war auch so... mittlerweile bin ich in der 13 ssw.

ich hatte die wahl abzutreiben oder den knirps zu behalten da ich es früh genug erfahren hab... und ich habe mich für das baby entschieden...
der vater wollte zwar unbedingt dass ich abtreibe aber mittlerweile hat er auch schon eine gewisse vorfreude entwickelt obwohl er seiner freundin noch nichts davon erzählt hat und sie auch nicht verlieren will, was leicht grotesk ist aber bitte...

nachdem ich zwar überzeugt bin dass er dem kleinen wurm durchaus ein vater sein kann aber sich nicht mit mir auf eine beziehung einlassen wird bekomme ich jetzt die totale panik...

was wenn ich eine halbe ewigkeit alleine bleibe mit meinem kind, wer will schon eine 19 jährige mit kind dass von einem anderen ist, ...

ich weiß dass das eigentlich unbegründet ist da ja angeblich jeder topf mal seinen deckel findet und dass es nicht nur a****-männer gibt, aber im moment ist das eben eine große sorge von mir...

das einzige was ich wirklich weiß ist, dass ich mich auf mein kind freue und auch die ausbildung mit der unterstützung meiner familie fertig machen werde... aber die angst keinen partner mehr zu finden der mich mit dem knirps bedingungslos liebt ist doch zu groß um im moment die schwangerschaft richtig genießen zu können..

es tut mir total leid, dass das ganze jetzt so ausgeartet ist und bei denjenigen die jetzt überhaupt noch am lesen sind möchte ich mich jetzt schon mal bedanken dass sie überhaupt weitergelesen haben...

liebe grüße
mieze87

Mehr lesen

31. Juli 2006 um 9:08

Soooo lang ist der Text doch gar nicht
Hey Mietze!!

Deine Sorgen kann ich gut nachvollziehen!! Ich bin zwar nicht in deiner Situation, (hoffe ebenfalls, dass ich dort nicht hineingerate) aber ich denke, diese Fragen belasten einen schon!!

Respekt dafür, dass du dich für das Kind erst einmal entschieden hast! Ich tippe, viele Mädels hätten zu viel Angst, sich für das Kind zu entscheiden!! Daher: Daumen hoch!
Auf der anderen Seite denke ich aber auch: Wer in der Lage ist Sex zu praktizieren, sollte die kleinen aber wichtigen Dinge zur Verhütung ebenfalls kennen und davon GEbrauch machen, sonst passiert genau das, was bei dir nun ansteht!!!

Ich finde es super von deinen Eltern, dass sie dich bei der Entscheidung das Kind zu behalten, unterstützen!!!
Dass deine Freundin sich, nachdem du ihr die GEschichte mit dem Typen erzählt hattest, auf genau DIESEN Typen einlässt, stellt für mich ein Rätsel da, aber in schwierigen Situationen merkt man, wer hinter einem steht, und wer nicht!!!

Die Männersorge ist nachvollziehbar, aber ich denke nicht, dass ALLE Männer 10 Schritte zurückgehen, hören sie, dass du schon Mama bist! Natürlich ist der Weg, den du für dich jetzt gewählt hast, nicht der Einfachere!! Trotzdem zeigt dies Stärke deinerseits!!
Ich bin mir sicher, dass du einen Partner findest, auch wenn dies nicht einfacher sein wird mit einem Kind!!
Wie du schon richtig sagtest: Nicht alle Männer sind a****löcher, und früher oder später findest du den Richtigen für dich und deinen Wurm!!

Sei froh, dass dich deine Eltern so gut unterstützen, das hilft dir, denke ich, im MOment noch am Ehesten!!!
Mache deine Ausbildung zu Ende, und schau, was das LEben mit sich bringt!!!

Ich wünsche dir viel Glück und eine Gute Schwangerschaft!
GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2006 um 17:57
In Antwort auf kyler_12161862

Soooo lang ist der Text doch gar nicht
Hey Mietze!!

Deine Sorgen kann ich gut nachvollziehen!! Ich bin zwar nicht in deiner Situation, (hoffe ebenfalls, dass ich dort nicht hineingerate) aber ich denke, diese Fragen belasten einen schon!!

Respekt dafür, dass du dich für das Kind erst einmal entschieden hast! Ich tippe, viele Mädels hätten zu viel Angst, sich für das Kind zu entscheiden!! Daher: Daumen hoch!
Auf der anderen Seite denke ich aber auch: Wer in der Lage ist Sex zu praktizieren, sollte die kleinen aber wichtigen Dinge zur Verhütung ebenfalls kennen und davon GEbrauch machen, sonst passiert genau das, was bei dir nun ansteht!!!

Ich finde es super von deinen Eltern, dass sie dich bei der Entscheidung das Kind zu behalten, unterstützen!!!
Dass deine Freundin sich, nachdem du ihr die GEschichte mit dem Typen erzählt hattest, auf genau DIESEN Typen einlässt, stellt für mich ein Rätsel da, aber in schwierigen Situationen merkt man, wer hinter einem steht, und wer nicht!!!

Die Männersorge ist nachvollziehbar, aber ich denke nicht, dass ALLE Männer 10 Schritte zurückgehen, hören sie, dass du schon Mama bist! Natürlich ist der Weg, den du für dich jetzt gewählt hast, nicht der Einfachere!! Trotzdem zeigt dies Stärke deinerseits!!
Ich bin mir sicher, dass du einen Partner findest, auch wenn dies nicht einfacher sein wird mit einem Kind!!
Wie du schon richtig sagtest: Nicht alle Männer sind a****löcher, und früher oder später findest du den Richtigen für dich und deinen Wurm!!

Sei froh, dass dich deine Eltern so gut unterstützen, das hilft dir, denke ich, im MOment noch am Ehesten!!!
Mache deine Ausbildung zu Ende, und schau, was das LEben mit sich bringt!!!

Ich wünsche dir viel Glück und eine Gute Schwangerschaft!
GLG

Kann mich nur anschließen
Hallo,
mach Dir jetzt bitte nicht so viele Sorgen, es wird sich schon alles regeln. Meine Freundin war auch mit Anfang 20 schwanger, ihr ging es ähnlich wie Dir. Aber mit Unterstützung ihrer Eltern und Freundinnen konnte sie sich dann doch auf das Kind freuen und hat ihr Leben wunderbar in den Griff bekommen. Eine bessere Mutter kann sich kein Kind wünschen. Und siehe da, inzwischen hat sie einen supernetten Mann kennengelernt, sie haben geheiratet, ein Haus gebaut, er hat ihren Sohn adoptiert und inzwischen ist ihr gemeinsamer Sohn auch schon drei Jahre alt.... Du siehst also, ein Kind ist kein Hindernis, einen "vernünftigen" Mann zu finden.
Ich wünsche Dir und Deinem Nachwuchs alles Liebe und nicht alles so schwarz sehen... Auch wenns schwerfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2006 um 13:25

Ich wurde mit 19 schwanger
und habe mich nach einen halben Jahr von dem kindsvater getrennt (hatte keinen Sinn mehr).
Ich war überrascht, wieviele Männer (auch unseren Alters) garkein Problem damit haben ein anderes Kind anzunehmen. Ich war gerade mal 6 Monate Single und hatte in den 6 monaten Dates (ohne Sex- eb jemand was falsches denkt) mit mehreren Männern. Die Reaktionen reichten von "naja ich muß ja nicht den unterhalt bezahlen" über "es ist mir egal" bis hin zu "Ich wünschte ich wäre der vater". Natürlich habe ich mich für Letzteren entschieden. Mit ihm bi ich seit 3 Jahren zusammen.
Ich kenne deine Ängste, so jung schon nicht mehr begehrenswert zu sein- aber ich kann dich absolut beruhigen. Solange du dich nicht gehen lässt(nur noch Schlabberlook trägst und dich nicht mehr Schick machst, weil du ja jetzt Mama bist= was wiederum zu einem geminderten Selbstbewustsein und weniger Austrahlung führt) und ab nd zu einen Babysitter hast, um ein wenig flirten zu gehen, wirst du merken das du noch durchaus interessant bist.
Ich werde sogar häufig mit Kind an der Hand angesprochen. Lieblingsfrage: Ist der vater dazu noch da?
Außerdem habe ich die selbe Erfahrung im Bekanntenkreis gemacht...
Also Kopf hoch!!!!
Lg und viel Glük mit deinem Baby!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 2:22

Ein Kind - zwei Väter
einer Freundin von mir erging es ähnlich. (alleridngs war sie schon 22 und Ausbildung beendet)
Sie hat dann mit 25 einen neuen Partner (bei IKEA) kennengelernt und seitdem hat ihr Sohn sogar 2 Super Dadies, da sowohl de Ex (und leibliche Vater) sowie auch der neue sich rührend um den kleinen kümmern. Idealfall sogar, beide Männer verstehen sich und es gibt kein Neid und Stress...
Wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2006 um 0:46

Das liegt micht nur an den Männern!
Welche 18 jährige Mutter will schon einen 40 jährigen Mann? Und dann die Entfernungen,das sind alles die Probleme.
Einen neuen Dreier zu organisieren ist da viel einfacher

lg EXX

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 20:11

Mach dir mal keinen kopf
Hi du (=

deine geschichte hat mich sehr berührt und etwas an meine erinnert...sei froh das er Vater sein wird auch wenn ihr nicht zusammen seit. Ich bin seit der SS von dem erzeuger meines sohnes getrennt er kümmert sich kein stück was mir auch ganz recht war... Jetzt mache ich mir aber meine gedanken weil ich selbst ohne vater groß geworden bin und weiss wie das ist das wollte ich meinem sohn nicht antun also habe ich seinem erzeuger einen brief geschrieben ...dort habe ich meine bitte reingeschrieben das er sich doch melden sollte dem kleinen zu liebe weil ich ihm sowas nicht antun möchte ...der brief ist nun 4 wochen her und es kam keine reaktion darauf ...es tut mir leid für meinen kleinen aber ich bin eigentlich froh... denn vor drei wochen habe ich eine alte liebe wieder getroffen der seit wir auseinander waren nich eine beziehung mehr hatte weil ich ihm einfach nicht mehr aus dem kopf ging ...Naja jedenfalls habe ich gesagt oke lass es uns versuchen vorrausgesetzt du akzeptierst mein kind ...als ich das sagte sagte er nur zu mir es ist nicht deins es ist unser ...ich bin ... glücklich und froh weil ich trotz der schwangerschaft einen freund bekommen habe ...und weiss gott es war nicht einfach für mich weil ich selbst erst 20 bin und auch so gedacht habe wie du ...jeden den ich kennenlernte der wollte nichts mit meinem kind am hut haben und die schwierigkeit liegt darin das es noch ungeboren istich war also sieben monate singel was mir in der SS sehr schwer fällt (gefallen ist) da man die nähe zu jemanden sucht diese sicherheit das gefühl geliebt zuwerden ...was deine eltern und freunde die hinter dir stehen geben aber es reicht einfach nicht aus ...man sehnt sich nach gefühlsaustausch nach kuschelstunden nach den menschen mit dem du dein leben verbringen willst der die den bauch streichelt oder bei heißhunger attacken in der nacht von tanke zu tanke fährt um das zu bekommen was du nun brauchst...diesen menschen habe ich jetzt und glaube mir du wirst ihn auch bekommen es dauert nur alles seine zeit und suche nicht oder verkrampf dich nicht darauf denn das bringt dir nichts ...sollte es nämlich der mann sein dann passiert das alles wie von selbst (=

aber nun genieße die zeit mit deinem baby denn die schwangerschaft ist etwas wundervolles ...du wirst dein glück schon finden (= bis dahin alles gute und liebe

Nikita (31.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2006 um 0:32

Mhm
wo is das problem? wen ich jemanden liebe is es mir egal ob sie n kind mit bringt ich zahl ja keinen unterhalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2006 um 23:58

Huhu...
ich habe jetzt nicht die anderen Beiträge gelesen, aber hier meine Meinung. ich bin 22jahre und habe genau die gleichen Gedanken. Was ist wenn mich jetzt keiner mehr will?... Finde ich gut das ich nicht allein so denke. Aber gib dir Zeit. irgendwann kommt der RICHTIGE. Bis dahin konzentrier dich auf dein Baby. Wer dich mag, muss auch das Baby mögen und wird es akzeptieren. Mach dir nicht so viele Gedanken darüber oder über den Vater usw. Das Baby nimmt den streß von dir mehr auf wie du denkst, glaube mir und das kann ganz doll schief gehen. Mach während der Zeit einen ruhigen, geh auf das Baby ein. Genieße deinen Bauch und die ersten Bewegungen. Scheiß auf Männer! Das Baby ist wichtiger.
Ein kleiner Tip: lass dich nicht weiter auf den Vater ein wenn der noch eine Beziehung hat. Das ist nicht gut für dich.(Spreche aus erfahrung)

Wie geht es dir mitlerweile?Dein Beitrag ist ja schon etwas her?

Liebe Grüße Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2006 um 14:03

Mhmh...
Warum hast du nicht verhütet? Hast du dir vielleicht, wenn du ganz tief in dich reinhörst das Kind gewünscht? Ich find es gut, dass du nicht abgetrieben hast. Ich denke du wirst auf hjeden Fall wieder einen mann finden, denn ich glaube so unattraktiv wirkt ein Kind gar nicht. Hört sich vielleicht komisch an, aber es ist ja ein Symbol für Fruchtbatkeit und Weiblichkeit. Ich kenne jedenfalls viele, die trotz kind noch jemanden gefunden haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2006 um 12:47

Hi
Glaube mir, auch wenn du ein Kind hast, bist du deswegen nicht unattrativ oder nicht begehrenswert für die Männer, denn es gibt genug, die dich auch mit einem Kind von einem anderen nehmen würden. In meinem Freundes - und Bekanntenkreis gibt es auch viele Mütter, die trotz des Kindes einen Mann gefunden haben, der nicht nur sie, sondern auch das Kind liebt und sich auch darum kümmern, als wäre es ihr Kind. Auf jeden Fall finde ich es auch gut, dass du nicht abgetrieben hast und auch das, dass sich der Vater wahrscheinlich auch um das Kind kümmern wird. Aber trotzdem ist er echt ein Idiot, denn er hat eine Freundin und poppt trotzdem mit MEHREREN anderen Frauen rum, was ist das bitte !? Da bleibt ihm auch nichts anderes übrig als sich der Verantwortung zu stellen. Er sollte es aber trotzdem seiner Freundin sagen, aus Fairness.

Die wünsche ich alles Gute und Liebe für die Zukunft.

LG Blaze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook