Home / Forum / Liebe & Beziehung / 16 Jahre älterer Typ

16 Jahre älterer Typ

10. April um 23:46 Letzte Antwort: 11. April um 4:24

Hallo,
diesen Beitrag zu verfassen fällt mir im Moment schwer. Inzwischen bin ich 22 Jahre alt. Ich muss leider gestehen, dass ich eher auf etwas ältere Männer stehe. Ich kann euch nicht genau begründen, was die Ursache dessen ist, vermutlich weil ich ohne Vater aufgewachsen bin. Das ist aber nicht die Thematik. Die eigentliche Problematik ist, dass ich mich nicht traue mit jemandem darüber zusprechen. Weder mit meinen Freundinnen noch mit meiner Familie. Aktuell habe ich jemanden kennengelernt, der 15 Jahre älter als ich und 4 Jahre jünger als meine mutter ist. Ich hatte bis jetzt auch keinen Freund, weil ich versucht habe meine Gefühle für ältere zu verdrängen. Und an jüngeren bin ich nicht interessiert.Jedoch habe ich mich in jemanden verliebt und weiß nicht was ich tun soll. Das Leben mit jemandem der viel, viel älter ist als ich, kann alleine schon aufgrund von -zig Faktoren nicht klappen. Das ist mir bewusst. Das ist auch die Position die mein Kopf vertritt, aber auf der anderen Seite sind da die Gefühle, die mich einfach nicht loslassen. Alleine das meiner Mutter zu sagen. Ich werde sie enttäuschen. Meine Freunde, wer weiß was die von mir halten werden. Sie werden am Anfang Einsicht zeigen, aber sie werden vermutlich immer im Hinterkopf haben, dass ich nicht normal ticke. Meine Verwandte...
ich weiß gerade nicht wohin mit mir. Soll ich meine Gefühle verdrängen und versuchen evt. doch mich mit Typen in meinem Alter zu treffen? mich danke für eure antworten 🥰
 

Mehr lesen

11. April um 4:24

Liebe  Danadel,

Nein, meines Erachtens solltest du nicht deine Gefühle beiseite schieben und jüngere Männer daten, nur weils deinem Umfeld lieber wäre.

Dein Herz, dein Bauchgefühl und das Verliebtsein sind bessere Kompasse. Es ist nichts Ungewöhnliches, sich in einen älteren Menschen zu verlieben. Und es ist auch nichts Falsches daran, in diesem Fall keine Pläne über Dekaden zu schmieden: dein und sein Glücklich Sein ist Priorität #1, alles andere folgt oder auch nicht.

Und meine Erfahrung lehrt mich, daß Mutter und Familie höchstens einen kurzen Moment gucken, aber wenn sie euer Glück sehen, ist alles gut.
Nebenbei: sprich mit deinen Freundinnen. Vielleicht stellt sich die eine oder andere ganz von selbst ins  Abseits . Davor brauchst du keine Angst zu haben.

Werdet glücklich,  wünscht euch
Pi

Gefällt mir