Home / Forum / Liebe & Beziehung / 15 Jahre lang die Geliebte!

15 Jahre lang die Geliebte!

22. August 2006 um 20:34

Ja richtig, seit 15 Jahren haben wir eine Beziehung - und er schafft es nicht, sich von seiner Ehefrau zu trennen - nur wegen seiner 2 Kinder.

Er hat Angst davor, daß seine Kinder nichts mehr mit ihm zutun haben wollen, wenn er ihre Mutter sitzen läßt - und seine Kinder bedeuten ihm so viel!
Er will dieser Auseinandersetzung aus dem Weg gehen - geht lieber den Weg des geringsten Widerstandes - er ist bequem!

Es ist auch nicht die typische "Geliebten-Beziehung" die wir führen. Gleich von anbeginn haben wir sehr viel Zeit miteinander verbracht und haben vor 12 Jahren eine kleine Firma gegründet. Nur in der Zeit von Samstag früh bis Sonntag abends ist er nicht bei mir - sondern bei seiner Familie.

Bisher bin ich mit dieser Regelung auch gut klargekommen - aber inzwischen werde ich immer unzufriedener, ungeduldiger und verlier die Hoffnung!

Anfangs hat er mir versprochen sich zu trennen wenn seine Kinder "groß" sind. Jetzt heißt es "wenn sie auf eigenen Beinen stehen"... Ich habe Angst davor, daß er mir in 5 Jahren sagt "ich kann die Mutter meiner Kinder doch nicht sitzenlassen - sie hat doch sonst niemanden".

Ich glaube Ihm, daß er für diese Frau keine Liebe mehr empfindet, sie seit Jahren nicht mehr sexuell berührt hat. Trotz allem tut es mir weh, daß für sie in Ihrer kleinen heilen Welt alles in Ordnung ist - sie glaubt ja, ihr Ehemann würde die ganze Woche über auswärts arbeiten.

Das ist es, was mich so sehr nervt... Ich muß damit klarkommen, daß er am Wochenende bei seiner Familie ist - während seine Ehefrau denkt, daß Ihre Ehe "gut" ist.

Vor gut 2 Wochen hatten wir mal wieder einen großen Streit, weil ich ihn aufgefordert habe, sich endlich zu trennen. "Das wird erst passieren, wenn die Kinder soweit sind" war seine Antwort. Die Kinder sind 17 und 19!! Die Diskussion ging soweit daß ich ihn gebeten habe, seine Sachen zu Packen. Bevor er ging fragt er dann noch, ob ich mir sicher wäre - und da kamen mir die Tränen - ICH LIEBE DIESEN MANN - und er hat wieder ausgepackt.

Jetzt sind wir wieder bei diesem Punkt angelangt - ich kann eigentlich nicht mehr. Es ist jetzt schon soweit, daß mir jedes Telefonat zwischen ihm und seiner Frau einen Stich ins Herz gibt.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich liebe ihn über alles und bin mir seiner Liebe sicher - allerdings merke ich auch, daß mir unsere Situation zu schaffen macht.

An eine Trennung mag ich nicht denken - schließlich würden wir uns wegen unserer Firma jeden Tag sehen - und wie soll man das aushalten - dem Menschen, den man mehr liebt als alles andere gegenüber sitzen und ihn nicht berühren, spühren und lieben dürfen - das könnte ich nicht!

Ich will ihn nicht verlieren...
Ich will so nicht weitermachen...



Mehr lesen

22. August 2006 um 20:58

...
Erstaunlich, dass Du das seit 15 Jahren (!) mitmachst.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich doch noch endgültig für Dich entscheidet, halte ich für SEHR gering.

Er hat schon genügend "Gründe" geliefert, die dagegen sprechen...und ich befürchte, das war noch nicht das Ende der Fahnenstange sondern da werden weitere folgen.

Du magst an eine Trennung nicht denken? Dann wirst Du wohl so weitermachen müssen wie bisher...denn ich glaube nicht, dass er sich von seiner Frau trennen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 22:12

Einen Stich ins Herz
bei deiner story sehe ich die verkehrte welt. mit dir lebt er alltag und seine frau hat er als geliebte am we. kinder im alter von 17 und 19 jahren sind schon lange nicht mehr zu hause - vielleicht abends in ihren zimmern - er verbringt diese zeit ganz klar mit seiner frau in verliebter zweisamkeit...
du hast ihn über jahre gestärkt - vermutlich ist seine ehe nur wegen dir noch so glücklich - doch so langsam wachst du auf.

dir bleibt nichts anderes übrig als so weiter zu machen wie bisher oder dich endlich von ihm zu trennen - ein leben ohne seine frau wird es für dich nicht geben. im gegenteil, seine entscheidung trifft er bereits gegen dich und für seine frau...deshalb packt er einfach seine sachen...

ich wünsche dir unheimlich viel kraft,

lg

rike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 22:55

Du must Dich entscheiden
Die Wahrscheinlichkeit das er sich von seiner Frau trennt ist nur sehr gering, so schmerzhaft wie das für Dich klingt aber nicht er sondern Du must Dich entscheiden! Willst Du so weiterleben, oder willst Du Dich trennen?? Ich weiß wovon ich rede, auch ich bin seit 9 Jahren Geliebte! Du wirst daran kaputt gehen wenn Du an der Situation nichts änders, ich weiß wie schwer das ist.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und alles liebe

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2006 um 1:22

Eine dritte Frau..
Hallo anommona,

ich kann dich irgendwo verstehen, aber glaube du musst, um dich selber zu retten, den Schlußstrich ziehen. Ansonsten? Ja, was kann den passieren? Das er sich trennt ist unwahrscheinlich, seine Kinder sind gross, das kann nicht das Problem sein. Das Leben ist einfach so wie es ist gut für ihn. Und das schlimmste ist: Möglicherweise kommt irgendwann eine Dritte daher, und er wird dich und seine Frau für sie verlassen! Du kannst eigentlich nur überleben, wenn du ihn aus deinem Leben schneidest, am Besten auch aus der Firma.

In jedem Fall, ich wuensche dir alles gute. Lass uns wissen was du aus der Sache gemacht hast.

Lg RW4711

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 11:04
In Antwort auf rachyl_12739318

...
Erstaunlich, dass Du das seit 15 Jahren (!) mitmachst.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich doch noch endgültig für Dich entscheidet, halte ich für SEHR gering.

Er hat schon genügend "Gründe" geliefert, die dagegen sprechen...und ich befürchte, das war noch nicht das Ende der Fahnenstange sondern da werden weitere folgen.

Du magst an eine Trennung nicht denken? Dann wirst Du wohl so weitermachen müssen wie bisher...denn ich glaube nicht, dass er sich von seiner Frau trennen wird.

Wow
Ich bin schon seit längerer Zeit am überlegen, ob ich eine Affaire beginne. Aber wenn ich das hier so lese? Ob ich mich ABSICHTLICH für ein Leben entscheide was doch nur aus Schmerz besteht?? Dank deinem Beitrag werde ich mich dagegen entscheiden. Egal, wieviel mir ein Mann bedeutet, was habe ich davon, wenn es mich nur unglücklich macht??? Du solltest dich dir zu liebe von ihm trennen, komplett! Schließe ihn aus deinem Leben aus, brich den Kontakt ab und finde wieder zu dir selbst! Bau dir dein eigenes Leben auf, mit einem Mann der zu dir steht!! Ich kann dich total verstehen und ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute! Lass die Geschichte nicht so weiterlaufen, dir zuliebe!!!! Er wird sich nicht trennen und auch wenn, was für ein Mann ist das der sowas macht???? Ich weiß, das ist verdammt schwer, aber es wäre das beste für dich!!!!!

Alles gute und viel KRaft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 18:41

Nun
ich kenne aehnliche geschichten in meinem freundeskreis. Und ich kann dir nur empfehlen, dich möglich schnell und hart von diesem kerl loszusagen, da er dich 15 jahre ausgenutzt hat. sicher gibts ausnahmen, aber alle meine freundinnnen und freunds haben den kürzeren gezogen, wenn sie ne affäre hatten, egal wie lang sie lief.....und bis auf einen, haben sie alle gelitten.....und nach einer gewissen zeit dann doch die erleichterung gespürt, aus dieser sache gefühlsmaessig raus zu sein...also be strong....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2006 um 0:03
In Antwort auf willow2010

Wow
Ich bin schon seit längerer Zeit am überlegen, ob ich eine Affaire beginne. Aber wenn ich das hier so lese? Ob ich mich ABSICHTLICH für ein Leben entscheide was doch nur aus Schmerz besteht?? Dank deinem Beitrag werde ich mich dagegen entscheiden. Egal, wieviel mir ein Mann bedeutet, was habe ich davon, wenn es mich nur unglücklich macht??? Du solltest dich dir zu liebe von ihm trennen, komplett! Schließe ihn aus deinem Leben aus, brich den Kontakt ab und finde wieder zu dir selbst! Bau dir dein eigenes Leben auf, mit einem Mann der zu dir steht!! Ich kann dich total verstehen und ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute! Lass die Geschichte nicht so weiterlaufen, dir zuliebe!!!! Er wird sich nicht trennen und auch wenn, was für ein Mann ist das der sowas macht???? Ich weiß, das ist verdammt schwer, aber es wäre das beste für dich!!!!!

Alles gute und viel KRaft!!

Albtraum!
Genau DAS ist mein Albtraum. Eine Affäre, die Jahrzehnte dauert.
Ich habe mit meinem Liebhaber Schluss gemacht. Besser gesagt, wir sind in der (einseitigen) Trennungsphase.
Als er meinte, wieso ich das machen würde, sagte ich ihm, dass eine Affäre keine Zukunftsaussichten hat. Wie sollen die aussehen? Da er meinte, er würde seine Partnerin eh irgendwann verlassen, wäre ich wohl weiterhin das Betthäschen geblieben, während er sich für den Alltag eine andere holt. Nein, danke!

15 Jahre... Dazu gehört viel Kraft, aber auch viel Dummheit. Mir reichen 3 (mit gewaltigen Unterbrechungen).
Außerdem, was hält ihn davon ab, sich eine jüngere Geliebte zu suchen?

Du bedeutest ihm gar nichts! Er genießt es, mit Dir und Deinen Gefühlen zu spielen. Fang an, Dich von ihm zu lösen. Das wird sein Ego kränken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 12:54

Wie einfach, vanepane
Wenn ich das lese, stellen sich bei mir alle Nackenhaare hoch!!!

Natürlich sind wir Frauen schuld, wenn Männer fremdgehen. Wie einfach wäre die Welt, wenn alle Frauen die Finger von den verheirateten Männern ließen. Dann gäb's nix böses mehr, keine Betrügereien und alle Ehen hätten ein Ende wie im Märchen. Bis das der Tod uns scheidet...

Selbstverständlich hat andererseits kein Ehemann schuld am Betrug, er wurde schließlich nur von der bösen Hexe verführt! Denn der Mann an sich ist grundgut und neigt von sich aus nicht zu solchen Eskapaden.

Tut mir leid, aber Deine Beschimpfungen hier sind so dermaßen naiv und unsinnig, daß es kaum noch auszuhalten ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 13:15

Schwierig
Hallo,

klar ist der einzige vernünftige Rat, den man Dir geben kann, daß Du Dich trennen mußt. Dieses ist keine Unmöglichkeit, es gibt keinen anderen Weg.

Du schreibst von den Gründen, die die Trennung für Dich unmöglich machen. Ist für mich auch gut nachvollziehbar, daß das für Dich ungleich schwerer ist, als für manch andere.

Aber Du schiebst doch auch nur Gründe vor, genau wie er, warum er das zu Hause nicht hinkriegt. Deshalb mußt Du den Schritt machen. Du bist doch kreuzunglücklich, das sollte Deine Motivation sein. Es kann ohne ihn letztendlich für Dich persönlich nur bergauf gehen. Zeig ihm, daß Du schaffst, wozu er nicht in der Lage ist: konsequent zu sein.

Mach Dir klar, daß er seine Frau niemals verläßt. Du schaffst die Trennung nicht, obwohl Du leidest wie ein Hund - warum sollte er es tun, der er einen solchen Leidensdruck gar nicht hat? Ihm geht es doch gut in seiner Situation. Braucht sich noch nicht einmal Gedanken zu machen, wie er seiner Frau was erklären soll. Sein über Jahre gebautes Konstrukt hält doch und trägt ihn.

Ewig werdet ihr die Firma eh nicht betreiben. Hast Du Dich schon mal damit auseinander gesetzt, wie es sein wird, wenn ihr Euch zur Ruhe setzen wollt? Dann müßt Ihr auch sehen, was ihr damit macht - und danach wird er seinen wohlverdienten Ruhestand schön mit seiner Gattin zu Haus verbringen. Du stehst dann da, nix zu tun und allein und in einem Alter, in dem es nicht mehr leicht fällt sich was eigenes aufzubauen.

Hol Dir professionelle Beratung, wie das geschäftliche für Dich regelbar ist, wenn Du selber nicht weißt wie. Eheleute müssen auch wirtschaftliche Schwierigkeiten in Kauf nehmen, wenn sie sich trennen - und sind der häufigste Grund, warum sie es nicht tun, obwohl die Ehe mehr als marode ist.

Einen Weg gibt es immer. Laß nicht zu, daß er Dir weiter Dein Leben kaputt macht, sondern nimm Du es in die Hand und mach was Gutes draus. Du wirst von ihm in jeglicher Hinsicht ausgenutzt, geh, so lange er noch nicht alles aus Dir rausgesaugt hat!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 16:21

Alle haben verdamt Recht,
er wird sich nicht von seiner Frau trennen, auch dann nicht wenn du Schluß machst, eher wird er was Neues suchen, die keine Anforderungen stellen wird. Die Männer denken nur mit dem Sch..., wir Frauen inwestieren Gefühle und sind bereit für alles.
Auch eigene Familie aufzugeben, wenn es um Gafühle geht,Männer leider nicht.
Habe auch eine fast 4 jährige Affäre hinter mir und eins weiß ich, das was er dir erzählt, erzählt er ihr auch, glaube nicht an Versprechungen und schöne Worte, alles nur Lügen um dich ins Bett zu kriegen.Mit ihr schläft er auch und nicht wenig, glaube nicht das er es nicht tut.
Ich war auch so naiv, habe gedacht er liebt nur mich, er hat ihr Sachen angetan, das mir die Nackenharre hochstanden und, habe ich Schluß gemacht, hat es nicht lange gedauert und er wieder auf der Suche nach "frischem Fleisch" war. Habe ihm selber ertaptt. Das sind Männer, nicht alle so, aber die, die betrügen... zu 99 Prozent, glaube es mir. Wenn er sich bis jetzt nicht entschieden hat, wird er es nie tun... wieso auch, so ist es doch perfeckt.
Mein Ex sagte auch immer, das ich seine Traumfrau bin und so weiter und sofort, das seine Ehe nur noch auf dem Papier besteht und dann auf einmal... nee sie läßt mich nicht gehen, also will er oder sie sich trennen.
Und wenn ich seine Traumfrau war... wieso will er mich aufgeben und ist schon wieder auf der Suche, wieso leide ich wie ein Hund, kann ihm nicht vergessen und will keinen Mann erstmal, sogar meine Ehe steht vor dem aus... wieso ? Weil ich wirklich liebe und ehrlich zu mir selber bin, aber Männer denken nicht wie wir Frauen.
Wünsche dir viel Kraft und Ausdauer, ich weiß was du machst, kann mit dir mitfühlen.
Noch was...
Wer Jemand wirklich was will, findet Wege.
Wer Jemand nicht wirklich will, findet Ausreden.
L.G.Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 16:43

Das ist heftig.
Ich kenne die Situation, dort raus zu sein. Mir geht es heute besser als zuvor. Er macht mit euch Frauen was er will, wobei seine Ehefrau nichts davon weiß, aber wenn sie ihn richtig kennt, ahnt sie etwas, verdrängt es vielleicht. Er wird sich nicht zu dir bekennen. Du bist diejenige, die auf der Strecke bleibt. Gerade am Wochenende, wenn ihr Zeit habt, bist du alleine. Und glaube mir, Kinder halten nicht, alles Ausrede. Sicher liebt er sie, aber das ist etwas anderes. Er will es nicht anders haben und leider machst du es ihm leicht. Soll keine Verurteilung sein, ich weiß, wie schwer es ist. Ich denke aber, du wirst den Weg weitergehen und die Trennung ist unausweichlich, egal wie. Nach der Zeit des Schmerzes siehst du auch wieder, wie schön das Leben ist. Sind keine leeren Worte, ich weiß, wovon ich rede. meiner hat selbst dann, als ich schwanger war noch umher geeiert.

Ich wünsche dir viel Glück und viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 17:58
In Antwort auf christa2210

Das ist heftig.
Ich kenne die Situation, dort raus zu sein. Mir geht es heute besser als zuvor. Er macht mit euch Frauen was er will, wobei seine Ehefrau nichts davon weiß, aber wenn sie ihn richtig kennt, ahnt sie etwas, verdrängt es vielleicht. Er wird sich nicht zu dir bekennen. Du bist diejenige, die auf der Strecke bleibt. Gerade am Wochenende, wenn ihr Zeit habt, bist du alleine. Und glaube mir, Kinder halten nicht, alles Ausrede. Sicher liebt er sie, aber das ist etwas anderes. Er will es nicht anders haben und leider machst du es ihm leicht. Soll keine Verurteilung sein, ich weiß, wie schwer es ist. Ich denke aber, du wirst den Weg weitergehen und die Trennung ist unausweichlich, egal wie. Nach der Zeit des Schmerzes siehst du auch wieder, wie schön das Leben ist. Sind keine leeren Worte, ich weiß, wovon ich rede. meiner hat selbst dann, als ich schwanger war noch umher geeiert.

Ich wünsche dir viel Glück und viel Kraft.

Erfahrung?
Befinde mich gerade in der Trennungsphase. An manchen Tagen ist es leicht, an anderen fast unerträglich... Ich habe heute sogar einen Mann gefragt, der selbst betrogen hat, wieso Männer ihre Macht über die Emotionen der Frauen so ausnutzen. Er meinte, dass das nicht auf alle Männer zutreffen würden. Für ihn sei es einfach der Kick gewesen, das Neue. Er wollte weder seine Frau noch die andere benutzen oder verletzen.

Aber mein Ex-Liebhaber hat es. Und das macht es leichter. Ich wünsche allen Geliebten, dass sie sich aus ihrem Gefängnis befreien. Wenn der Liebhaber selbst dann nicht kämpft, wenn er die Frau zu verlieren droht, hat sie ihm einfach nichts bedeutet. Oder zumindest nicht genug für ein gemeinsames Leben.

Meiner wirft mir nun vor, dass ich meine Lebensplanung, eine Familie gründen zu wollen, über unsere Affäre stelle. Und dass ich mit einem anderen ein Kind will. Verrückte Welt. Ich glaube, sie wissen selbst nicht, was sie wollen...

Trenne Dich von ihm! Beginne zu leben! Er hat Dir bereits 15 Jahre Deines Lebens genommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2006 um 23:45
In Antwort auf lys_11956303

Wie einfach, vanepane
Wenn ich das lese, stellen sich bei mir alle Nackenhaare hoch!!!

Natürlich sind wir Frauen schuld, wenn Männer fremdgehen. Wie einfach wäre die Welt, wenn alle Frauen die Finger von den verheirateten Männern ließen. Dann gäb's nix böses mehr, keine Betrügereien und alle Ehen hätten ein Ende wie im Märchen. Bis das der Tod uns scheidet...

Selbstverständlich hat andererseits kein Ehemann schuld am Betrug, er wurde schließlich nur von der bösen Hexe verführt! Denn der Mann an sich ist grundgut und neigt von sich aus nicht zu solchen Eskapaden.

Tut mir leid, aber Deine Beschimpfungen hier sind so dermaßen naiv und unsinnig, daß es kaum noch auszuhalten ist.

Wie einfach wäre die Welt
du tust gerade so als ob wie frauen nicht entscheiden könnten mit wem wir eine beziehung eingehen...

jeder trägt für sein handeln die verantwortung - an irgend einem tag muss sie ja bemerkt haben, dass er verheiratet ist und hat sich dennoch mit ihm eingelassen.

jeder weiß hier wie ich zu betrug stehe und kennt meine meinung zu betrügern aber die geliebte trägt ebenfalls verantwortung für ihre entscheidung - allein die betrogene ist diejenige im dreieck die nicht entscheiden darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 12:13

Zeit verschenkt
.. meiner meinung nach hast du 15 jahre deines lebens mit warten verbracht. warten auf die trennung, auf bessere zeiten...
du hast 15 jahre lang einen mann mit einer anderen frau geteilt, wobei du wahrscheinlich immer die nr 2 für ihn warst - dafür wäre ich mir echt zu schade.
du bist für ihn das verbotene, der reiz etwas nicht du dürfen. denkst du im ernst du könntest mit ihm eine beziehung mit alltag, mit problemen und sorgen führen? auf einmal wärst du für ihn unterinteressant.. und schwups wärst du die betrogene. denkst du dir würde es dann anderes gehen als seiner ehefrau?
das was er mit dir macht ist schäbig.. dich immer wieder zu vertrösten und dich halten zu wollen nur um seine eigenen bedürfnisse zu befriedigen.
ich könnt echt kotzen wenn ich lese zu was sich manche frauen runterlassen.
wo bleibst du? wieso arrangierst du dich mit solchen bedingungen? wieso spielst du nach seinen regeln?
er leidet bestimmt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 15:47

Selbst nur Geliebte
Bei mir ist es zwar nicht so lange gewesen (waren nur 2Jahre), aber in der Zeit haben wir uns, eigentlich täglich gesehen und wenn es nur mal kurz eine Runde mit dem Motorrad war, wir haben wirklich jede Minute genutzt.
Ich habe mich auch immer gefragt, ob es Sinn macht, mich mit einem verheirateten Mann einzulassen. Ich bin mir zwar sicher, dass er mich liebt, aber er hängt eben auch noch an seiner Frau, zumal sie ihr Haus direkt über seinen Schwiegereltern gebaut haben (es bestünde also auch eine große finanzielle Belastung). Immer wieder kam das Thema auf, wie es wäre, wenn er sich trennen würde und immer wieder kam, naja, wir warten lieber noch und es ist mir zu unsicher, ob es dann im Alltag mit uns auch wirklich klappt.
Heute vor einer Woche hat es seine Frau erfahren (sie sind 18Jahre verheiratet) und sie stellte ihn vor die Wahl, weil sie meinte, sie würde ihm alles verzeihen, aber er müsse den Kontakt zu mir komplett abbrechen. Ich bin mir auch jetzt noch sicher, dass er sie nicht mehr liebt, aber aus Angst, wie er vor Familie und Freunden dastehen würde, wird er sich für seine Ehe entscheiden, was für mich das Schlimmste überhaupt ist.
Aber wenn man die Männer nicht knallhart vor die Wahl stellt, werden sie sich immer wieder rausreden, aus Angst vor Veränderung.
Mich freut es jetzt irgendwie, dass sie auch mal den Schmerz fühlt, sie wird mich zwar verfluchen und ich bin auch gespannt, ob da von ihr noch was kommt, aber nach so langer Zeit, muss man doch mal merken, dass der Mann eine andere hat!
Bei uns gab es auch immer wieder solche Situationen, in denen ich nicht mehr konnte. Wenn er dann weg von mir ging und ich wusste, er geht zu ihr. Am schlimmsten waren Familienfeiern oder Geburstage von seinen Freunden, bei denen er jedes Mal "heile Welt" spielte und ich allein daheim saß.
Aber Männer wollen Sicherheit, dass Gewohnte geben sie nicht einfach auf und das hat letztendlich auch meine "Beziehung" zerstört.
Wenn bei dir nicht auch sowas passiert, dass es die Frau erfährt, wird er noch ewig zweigleisig fahren. Nur wenn sie es erfährt, könnte es auch das Ende für euch bedeuten.
Aber das ist leider wieder typisch Frau, wir nehmen eben viel mehr hin und lassen Dinge über uns ergehen, die uns fertig machen. Doch jeden kleinen schönen Moment sieht man wieder als Entschädigung für alles.
Ich kann dir leider nur meine Erfahrungen schildern. Aber wenn es schon so lange geht, würde ich auch nicht einfach aufgeben! Tut mir leid, dass ich dir auch nicht wirklich weiterhelfen kann.
Viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 20:18

Meinst....
du wirklich er hat keinen SEx mehr mit seiner Frau?
Also dies kann ich leider nicht ganz glauben,welche Frau hat eine Ehe und glaubt dann das diese auch noch gut wäre ,wenn sie seit Jahren keinen Sex mehr mit Ihren Mann hatte?
Also Sorry aber meiner Meinung nach verkohlt er Euch Beide ziemlich.
Da Du schreibst das Du ihn nicht verlieren willst denke ich hast Du einfach keine Wahl als dies weiter ertragen zu müssen.
ER wird sich nie trennen,die Kinder werden ausziehen und dann ist was mit seiner Frau,Du hast es ja schon selber erkannt.
Er genießt sein Leben,seine Frau scheint blind zu sein und Du bist ihm hörig,Sorry aber sich solang verarschen zu lassen kann nicht normal sein.
Seine Kinder können ihm nicht soooo wichtig sein denn sonst hätte er versucht seine Ehe zu retten ,um für seine Kinder eine wirkliche schöne ,stabile Familie zu erhalten.
Also ich weiß nicht warum Du noch die Hoffnung hast das er mal Ernst macht,es ist doch gut so wie es ist,zumindest für ihn.
Für mich ist dieser Mensch ein ziemlicher Egoist,der Frauen die JAhre stiehlt um ein bequemes Leben zu führen.
Er ist (wie Du schon selber sagtest)sehr bequem aber was ich am schlimmsten finde ist die Tatsache das er sowas von feige ist.
Was willst DU denn jetzt wissen?
Ob er seine Frau für dich verlassen wird?
ER hat es die letzten 15Jahre nicht getan und er wird es auch weiterhin nicht tun,vielleicht hast Du Glück uns seine Frau verläßt ihn irgendwann ,dann kannst ihn ja haben.

Viel Glück

zauber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2006 um 20:32

Der Mann...
ist alt genug um zu wissen was er tut,er ist derjenige der sich gegenüber seiner Ehe verantworten muss.
Was hat die Frau damit zutun?
HAt sie irgendeine Verantwortung für diese Andere(Ehe)Frau?
Der Mann hat seiner Frau versprochen ihr immer treu zu sein,auf ewig..... tut mir leid aber in den seltensten Fällen funktioniert dies,leider!
Naja ,Fakt ist das der Mann sein Versprechen bricht und sonst keiner.
Ich halte nichts davon wenn eine Frau nur mal nen ONS hat mit nem verh. Mann aus reiner Lust,dafür gibt es genügend Andere die dafür nütze sind aber in diesen GEschichten geht es immer um weit aus mehr als um SEx,zumindest was die Frauen betrifft.
Du scheinst noch ziemlich jung zu sein und deine Träume sollen sich ja auch für dich verwirklichen ,hier sind aber meistens Frauen die wissen wie das Leben nunmal spielt und dies ist leider fast nie ein Märchen und diese GEschichten gehören zur REalität...

Ich hoffe für dich Du kommst nie in so eine Situation,weder der GEliebten noch der Betrogenen, denn meistens ist dies kein Zuckerschlecken und gebrochene HErzen gibt es auf jeder Seite...

Alles liebe

zauber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 9:37

Na also.....
Männer trennen sich nicht. Geliebte sind nur Nutten zum Nulltarif. Lieben tun sie die Ehefrau und in deinem Fall ist es ja so, dass du die Arbeit machst und er die Wochenenden mit seiner Ehefrau verbringt. Er wird sich schöne romantische Abende mit ihr mache, Ausflüge und werden tollen Sex haben, während du dir die Augen ausheulst. Geschieht dir Recht du....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 9:59

Würdest du dir meinen Thread
bitte genau durchlesen?

Ich hab geschrieben, dass er beim Anwalt war um die Vermögensverhältnisse zu klären. Ich hab aber auch geschrieben, dass er die Scheidung erst in einem Jahr einreichen kann!! Bis dahin hab ich mein Schnuckibärchen wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 12:47
In Antwort auf lovingwife

Na also.....
Männer trennen sich nicht. Geliebte sind nur Nutten zum Nulltarif. Lieben tun sie die Ehefrau und in deinem Fall ist es ja so, dass du die Arbeit machst und er die Wochenenden mit seiner Ehefrau verbringt. Er wird sich schöne romantische Abende mit ihr mache, Ausflüge und werden tollen Sex haben, während du dir die Augen ausheulst. Geschieht dir Recht du....

Na bravo
Jawoll, so muß es sein.
Zu meiner Person, ich kenne alle 3 Seiten.
Doch war ich wohl nie so gut drauf wie Du.
Frauen wie Du sind die Ursache, daß Ihre Männer sich Trost, Wärme und Verständnis bei anderen suchen.
Du bist so verbittert und hart, so daß Dir nie Deine eigene Fehler bewußt sind.
Ich melde mich ja hier nun selten zu Wort,aber Du bist ja nun hier wirklich einmalig.
Den Schmerz und die Wut kann ich ja selbst gut nachvollziehen, aber derartige Äußerungen... Hallooooo?
Wenn Du ach doch so perfekt bist und Deine Ehe sooo schön war, warum hat er dies dann getan?
Schon mal was von erwachsenen Denken und Kommunikation gehört?
Gehe in den Wald und schreie laut Deinen Schmerz und die Wut heraus, wenn man was bewegen will sollte man dies aber ruhig und mit den richtigen Worte tun.
Den Begriff ... der ist was für teenis.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 13:14

Zitat:
Ich habe Angst davor, daß er mir in 5 Jahren sagt "ich kann die Mutter meiner Kinder doch nicht sitzenlassen - sie hat doch sonst niemanden".


genau so wird es aber vermutlich sein.......15 jahre- du arme...........klingt ja grauenhaft.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen