Home / Forum / Liebe & Beziehung / 13 Jahre Ehe, wie soll ich mich entscheiden ??

13 Jahre Ehe, wie soll ich mich entscheiden ??

10. März 2012 um 9:36

Hallo in die Runde
ich habe ein großes Problem und weiß echt nicht weiter.Ich muß etwas ausholen, damit ihr verstehen könnt, wie es mir geht....
Ich war 13 Jahre eigentlich glücklich verheiratet, mein Mann hat alles für mich und unsere 9 Jährige Tochter getan...Haus gekauft, viele Überstunden gemacht etc.Wir waren auch sehr gleich und hatten die gleichen Interessen. Die letzten 1 -1 1/2 Jahre haben wir allerdings mehr nebeneinander her gelebt...er kann schlecht seine Gefühle zeigen und ist eher der coole Typ, es hat mich auch nie so sehr gestört. Ich hatte ihm dann öffter gesagt, das mir irgendwas fehlt....kein händchenhalten, ich wurde nicht mehr als Frau wahrgenommen...nicht mehr verführt etc, daraus ergab sich das unser Sexleben auch sehr eingeschläfen ist. Er sagte mir dann, das ich recht hätte und er sich ändern würde, aber das hielt leider nur sehr kurz an. Zu unserem Frust kam hinzu das unsere beiden über alles geliebten Hunde innerhalb von nur 3 Monaten aufgrund von Alter und Krankheit eingeschläfert werden mussten. Ich viel in ein tiefes emotionales Loch und habe mich zurück gezogen und die meiste Zeit im Internet verbracht, weil ich dort das Gefühl hatte, ich konnte wegen meiner großen Trauer, mich mit Gleichgesinnten austauschen, ich wollte meinem Mann nicht damit zur Last fallen, denn auch er litt in sich hinein. Dann habe ich dort einen Mann kennengelernt, wir schrieben uns sehr viel und er konnte meinen großen Schmerz verstehen, weil er selber Hundehalter ist. Es machte mir sehr schnell großen Spaß , wenn ich seine lieben Nachrichten bekommen habe...er war so ganz anders wie mein Mann, er konnte sehr gut über Gefühle schreiben und ich öffnete mich ihm und hatte nie Angst davor. Er schrieb dann mal, das unsere Ehe ja auch nicht so toll sein kann, wenn ich jeden Abend vorm PC sitzen würde...ich dachte nach und mußte ihm Recht geben. Es dauerte nicht lange, da telefonierten wir. Er lebte 750 km von mir entfernt und ich spielte zu dem Zeitpunkt auch nicht mit dem Gedanken mich mit ihm einzulassen. Er gestand mir dann irgendwann das er sich in mich und meine Art verliebt hatte. Er lebte alleine ohne Partnerin. Wir tel jeden Tag stundenlang und auch ich hatte mich in ihn verliebt. Ich musste meinem mann jetzt aufklären, so konnte ich nicht weitermachen. kurzum bat ich meinen Mann erstmal auszuziehen, damit ich klare Gedanken fassten konnte, ich habe ihm gesagt das es da einen anderen gibt, aber sehr weit weg wohnt und das es um unsere Beziehung im Allgemeinen geht, weil ich mich eben nicht mehr geliebt gefühlt habe...er zog zu seiner Mutter. Ich traf mich dann zweimal mit dem Neuen. Und wir waren danach noch mehr verliebt in einander. Er lies alles zurück ( Arbeit Freunde) und zog in meine Stadt. Ich reichte die Scheidung ein. Nach zwei Monaten zog er in mein Haus und ich muß ehrlich gestehn, das ich noch nie einen Mann kannte, der so liebevoll war, auch der Sex war unglaublich schön....aber ich merkte auch, das wir doch, im Gegensatz zu meinem Mann und mir, sehr unterschiedlich waren, wir hatten öffter Streit. Er ist ein absoluter Gefühlsmensch und ich eher der Vernunftsmensch. Ich wußte das mein Exmann sehr leidet und er versuchte mich zu überreden eine Eheberatung mit ihm zu besuchen...was ich aber in meiner großen Verliebtheit abschlug. Er bat um eine Chance, aber ich konnte mich nicht mehr auf ihn einlassen. das war alles zum Anfang meiner neuen Beziehung. Nach einiger Zeit spürte ich, das mein Exmann mir auch nicht egal war und das ich sehr traurig wurde, bei dem Gedanken ihn ganz zu verlieren.Ich habe meinen Ehering nie abgenommen und auch seine Fotos blieben...für meine Tochter habe ich gesagt. Ich bin in dem Haus mit meiner Tochter wohnengeblieben und mein Ex hat sich mir gegenüber immer total lieb verhalten. Ich müsste ihn bald auszahlen, damit er seinen Anteil vom Haus bekommt.. Als mein Neuer zu mir zog, haben sich sehr viele Menschen gegen uns gestellt...ich habe seit dem keinen KOntakt mehr zu meiner Mutter, sie konnte nicht verstehen, das ich eine so tolle Ehe aufs Spiel setzte, der Neue bekam nicht wie erhofft schnell einen guten Job, er hat auch andere Baustellen, welche mir große Sorgen bereiten ( Schufaeintrag) Wir müssen jetzt sehr aufs Geld gucken und ich habe Angst mein Haus zu verlieren...mein Ex mann ist an Krebs erkrankt und ich habe ihm geholfen wo es ging. Wir sind noch sehr miteinander verbunden. Ich sehne mich mittlerweile nach meinem alten Leben zurück und doch weiß ich das er gefühlsmäßig mir bestimmt nicht das geben kann, wie mein Freund. Mein Freund ist allerdings total auf mich fixiert er überhäuft mich mit Liebe und engt mich auch oft ein, weil er hier Niemanden hat, außer mir. Ich bin gerne mit Freundinnen mal losgezogen, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen ihn alleine zu lassen...das belastet mich sehr. Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit meinem Exmann, weil das Trennungsjahr jetzt im März rum ist. Er fragte mich, wie ich mir jetzt alles vorstelle und ich sagte ihm, das er mir fehlt, und ich für beide starke Gefühle habe. Er sagte mir das er sich ändern würde und ich ihm immernoch sehr fehle. Der Freund weiß von meinen Gefühlsschwankungen und hat Angst mich zu verlieren. Er hat sehr lange auf eine Frau wie mich gewartet und lebte sehr lange alleine, nachdem seine Frau vor 13 Jahren bei einem Autounfall ums leben kam. Er weiß auch das ich es ernsthaft in Erwägung ziehe, wieder zu meinem Exmann zurück zu gehen....mit ihm habe ich mich in 13 Jahren weniger gestritten als in der Beziehung jetzt, ich hätte keine Finanziellen Sorgen mehr und kenne ihn in und auswendig, auch hätte ich meine Familie ( Mutter, Schwiegermutter etc) wieder, sie alle fehlen mir sehr. Bis auf das er so schlecht Gefühle zeigen kann, ist er ein toller Mann.aber dennoch liebe ich den anderen auch und weiß nicht ob ich ohne seine Liebe leben kann....er wird mir sehr fehlen, wenn er zurück in seine Stadt zieht. Ich habe mich gestern von ihm getrennt und es viel mir sehr schwer....er bleibt hier ja noch wohnen, bis er alles geregelt hat, aber will um mich kämpfen und es fällt mir so schwer standhaft zu bleiben wenn er mich in den Arm nimmt und küßt. Ich weiß ich müsste es unterbindnen..aber er tut mir so leid, er weint und sagt das unsere Liebe was ganz besonderes ist...und da hat er nicht unrecht, nur meine Gesamtsituation macht mir sehr zu schaffen und ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen, zumal ich extreme Zukunftsängste habe....wie würdet ihr euch entscheiden?? einen Mann den mit dem ihr 13 Jahre gelebt habt, für den ihr auch Gefühle habt, der einen sicheren Job hat und mich und meine Tochter abgesichert hat, der jetzt meine Hilfe braucht ( Krebserkrankung) und auf den ich mich immer verlassen konnte, wo allerdings das Gefühlsleben sehr eingechlafen ist ( ist es wirklich wiederzubeleben??? ) oder der Mann den ihr jetzt erst 1 Jahr kennt, der versucht die Sterne für dich vom HImmel zu holen, aber finanz. ein Risiko birgt, auch wenn er immer sagt, er schafft das schon, nur die Liebe zählt. Der sich für mich verbiegt, um es mir immer Recht zu machen, was ich auch nicht will. Der eigentlich nichts hat, außer seine große unendliche Liebe mir gegenüber....wenn er weg ist ist er weg und ich habe sein Herz gebrochen. Er sagt, er wird mich nicht vergessen können und er wird mich überall suchen......soll ich auf mein Bauchgefühl hören??? oder ist es nur der leichtere Weg für mich, wieder zu meinem Mann zu gehen?
oh man, es ist ja verdammt lang geworden...ich würde mich freuen, wenn es hier Jemanden gibt, der ähnliches Erlebt hat oder mir anderweitig einen Rat geben kann....

Mehr lesen

11. März 2012 um 22:52

Also
auch wenn du jetzt in einem Dilemma steckst, muss dir ganz klar gesagt werden: Das bist du selber schuld.

Anstatt deine Ehe wieder auf Vordermann zu bringen, verschanzt du dich hinter den PC und lernst dort einen Mann kennen, der dich so aufwühlt, dass du deinen Mann aus seinem Haus weist, anstatt mit ihm die Probleme anzugehen und zu lösen.

Welches Bild muss eigentlich deine Tochter von dir haben: erst wird der Vater des Hauses gewiesen und kurz danach zieht sofort ein anderer Mann bei euch ein, mit dem du dich öfter streitest als mit deinem Mann. An deine Tochter hast du nicht gedacht, oh doch hast du: bei den Bildern und dem Ehering.

Du hast jetzt die Chance einige Fehler aus der Vergangenheit zu korrigieren.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 18:34

Ich habe fast das gleiche hinter mir
hallo ... ich weiß gar nicht was ich sagen soll. seit fast einem jahr suche ich nach jemanden, der etwas ähnliches mitgemacht hat wie ich .. und ich habe in keinem forum nur annähernd jemand gefunden.
also:
einen rat kann dir niemand geben. gegen seine gefühle kann man nicht. glaub mir, ich bin fast kaputt gegangen im letzen jahr. ich war 25 jahre mit meinem mann zusammen. wir führten eine glückliche ehe. selbst im bett hat alles gepasst. wir haben wei kinder (21 und 15 jahre). in der disco lernte ich jemanden kennen, der sich total in mich verliebte. irgendetwas fehlte mir ja auch in meiner ehe, sonst hätte ich niemals etwas mit diesem mann angefangen. die affäre verliebte sich unsterblich in mich und kämpfte. ich verließ meinen mann und meine kinder - wir haben im haus seiner eltern gewohnt, deshalb blieben auch die kinder bei ihm. ich musste ja auch vollzeit arbeiten und die schwiegereltern sind immer im haus. ich wohne nur 1 km von meiner alten wohnung entfernt. mit der affäre bin ich nun seid ca 1 jahr zusammen. wir haben in diesem jahr öfter gestritten als ich in 25 jahren ehe mit meinem mann. wir haben kaum gemeinsame interessen. er klammert.... und ich bin immer hin und her gerissen, obs die richtige entscheidung war.
ich gehe seit einem jahr wöchentlich zur psychotherapie. sie hilft mir weiter. ich sehe manche dinge aus einem anderen licht. das würde ich dir auch raten. und hör auf deinem bauch - hör nicht auf andere leute.....
... ich muss leider weg. sonst würde ich hier auch ewig weiter schreiben. ... lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 10:47

Es ist nie zu spät!!
Hallo!
Ich glaube, du hast in dem letzten Jahr eine für dich sehr wichtige Erfahrung gemacht! Hast du das ganze auch schon einmal von dieser Seite gesehen? Was will dir das Leben damit sagen. Nutze diese Erkenntnisse. Hier liegt ein riesiges Potenzial, das dich sehr glücklich machen kann. Die Krise als Chance, ich weiß, dass klingt sehr abgedroschen, aber da ist nun mal auch was dran! Wenn du es nicht ohnehin schon erkannt hast, dann denk doch mal darüber nach......................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 12:53
In Antwort auf gaia_12535484

Es ist nie zu spät!!
Hallo!
Ich glaube, du hast in dem letzten Jahr eine für dich sehr wichtige Erfahrung gemacht! Hast du das ganze auch schon einmal von dieser Seite gesehen? Was will dir das Leben damit sagen. Nutze diese Erkenntnisse. Hier liegt ein riesiges Potenzial, das dich sehr glücklich machen kann. Die Krise als Chance, ich weiß, dass klingt sehr abgedroschen, aber da ist nun mal auch was dran! Wenn du es nicht ohnehin schon erkannt hast, dann denk doch mal darüber nach......................

Ja....
da hast du vermutlich und hoffentlich wohl Recht. Ich werde mit meinem Mann ein Neuanfang wagen, wir haben nichts zu verlieren, nur zu gewinnen auch wenn es am Ende evtl die Erkenntniss ist, dass es nicht mehr geht, aber dann können wir damit ganz abschließen. Ich hoffe aber sehr, dass wir den Neuanfang packen und die alten Probleme beseitigt werden können. Vielen Dank für deine Zeilen !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 14:57
In Antwort auf mercia_11915111

Ja....
da hast du vermutlich und hoffentlich wohl Recht. Ich werde mit meinem Mann ein Neuanfang wagen, wir haben nichts zu verlieren, nur zu gewinnen auch wenn es am Ende evtl die Erkenntniss ist, dass es nicht mehr geht, aber dann können wir damit ganz abschließen. Ich hoffe aber sehr, dass wir den Neuanfang packen und die alten Probleme beseitigt werden können. Vielen Dank für deine Zeilen !!

Ich denke, Ihr werdet das schaffen!!
Habt Ihr auch schon einmal an eine Paartherapie oder so was gedacht? Ich habe gute Erfahrungen damit, und kann es nur empfehlen! Eine neutrale Person kann hier sehr gut weiterhelfen. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute miteinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2012 um 18:05
In Antwort auf gaia_12535484

Ich denke, Ihr werdet das schaffen!!
Habt Ihr auch schon einmal an eine Paartherapie oder so was gedacht? Ich habe gute Erfahrungen damit, und kann es nur empfehlen! Eine neutrale Person kann hier sehr gut weiterhelfen. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute miteinander.

Glaubst du....
das ein Mensch sich wirklich ändern kann? Das er lernt Gefühle zu zeigen und auf seinen Partner mehr einzugehen...ich hoffe es sehr, aber habe da doch etwas Bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2012 um 9:56
In Antwort auf mercia_11915111

Glaubst du....
das ein Mensch sich wirklich ändern kann? Das er lernt Gefühle zu zeigen und auf seinen Partner mehr einzugehen...ich hoffe es sehr, aber habe da doch etwas Bedenken.

Auf jeden Fall!!
Voraussetzung dafür ist natürlich, dass er auch dazu bereit ist. Dein Mann will ja, dass du zu ihm zurückkommst. Ich könnte mir vorstellen, dass er dafür auch einiges tun würde. Es geht ja immerhin darum gemeinsam glücklich zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2012 um 8:31

Ich bin so ein ähnlicher mann.....
also ich versuche mal keinen roman zu schreiben,aber ich bin auch eher der gefühlskalte mann,ich kann keine tränen und mitleid zeigen,so händchenhalten und schmusen ist auch nicht so mein ding,ich war deswegen auch in therapie leider erfolgslos,also zum ersten eine sorglose finazielle zukunft ist für mich keine basis zum zusammenleben,diese gefühlskälte ist eine caraktereigenschaft die in manchen fällen unangebracht ist klar ich kann mich schon mal zusammenreissen und das geht für ein paar tage aber mein ich kommt immer wieder durch,wichtig ist es doch das du dein leben für dich so gestaltest das wenn du mal stirbst sagen kannst ich hatte ein zufriedens leben,und das habe ich weder mit streit noch mit gefühlskälte und überhaupt mit schlechten gefühlsleben,so alt bist du doch noch nicht,klar die liebe aus dem internet tja schreiben kann mann viel aber die realität sieht dann immmer ganz anders aus,der gewöhnliche alltag zerstört viel und das wird in fast jeder beziehung so sein.ich vermisse oft diese tage (als ich noch alleine gewohnt habe)und meine damalige freundin am freitag abend kam.ich putzte die wohnung habe was zum essen gekocht sie hatte nette sachen angezogen sich hergerichtet und wir haben die zeit für uns genossen ja diese abende fehlen im zusammenleben weil alles ja selbstverständlich ist,ich war ein guter hausmann kann kochen waschen bügeln putzten,heute liege ich eher auf dem sofa und das macht meine frau das typische armseelige männer dasein,ich arbeite dran das sich das ändert aber der weg ist schwer,weil ich ja auch noch so dumm bin habe ich eine geliebte weil das dürfen wir männer uns ja rausnehmen (ist die verkorkste meinung von uns)
wo aber meine frau bescheid weiß das ich sowas habe,
ich lebe fast mein eigenes leben ohne rücksicht auf andere.(während ich das schreibe muss ich wieder feststellen wie krank und dumm ich bin) ich fühle mich sehr wohl und ein nettes nestchen,ich vermute dein exmann ist so ähnlich wie ich er will wieder in das nest wo es beqeum ist,ich würde trotz anderer frauen meine ehe nicht verlassen warum auch sie akzepiert das doch so,also ich kann nur von mir sagen wer so ist wie sollte lieber alleine bleiben und nicht das leben anderer frauen zerstören und schon keine ehen,ein mann mit ein bischen ahnung von frauen findet sofort ihrern wunden punkt und da gehen wir dann gefühlsvoll drauf ein und wir haben das herz gewonnen,lass dich hier nicht täuschen,was kann ich dir für einen tipp geben eigentlich garkeinen weil mir das garnicht zusteht aber du kannst doch für deinen exmann da sein als freundin und irgendwo findest du den mann der dich richtig lieben wird,du bist doch noch jung,also ich wünsche dir vom ganzen herzen das du dein lebenglück finden wirst mit dem zufrieden bist und eine schönes leben hast ganz liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook