Home / Forum / Liebe & Beziehung / 13 jahre beziehung nun alles aus?

13 jahre beziehung nun alles aus?

18. Mai 2016 um 0:34

Ich hoffe ihr könnt mir helfen mit Erfahrung oder tipps wie ich wieder atmen kann-
ich bin seit ich 15 jahre alt bin mit meinem freund zusammen 13 jahre.

vor einer Woche dachte ich alles ist gut mein freund ist ein klein wenig anders weil wie er sagt wenn ich ihn frage gestresst ist wegen seiner arbeit.
ich glaubte dieser Sicherheit weil icvh sie glauben wollte mein gefühl war ein anderes..

plötzlich von einem tag auf den anderen sagte er mir er weiss nicht ob er mich noch liebt.
ob seine Gefühle für mich nicht aus Gewohnheit sind und aus angst vor Veränderung.
er hat mir gesagt er möchte eine beziehungspause.
die haben wir jetzt.

nun kämpfe ich seit einer Woche mit diesem schmerz-
wir haben ein kleines gemeinsames Kind und ich kann fast nicht mehr versuche ihm aber keinen druck zu machen da ich weiss er kann nichts dagegen oder dafür tun.

die ersten drei tage ging ich komplett weg seither teilen wir den Aufenthalt in der Wohnung so auf dass wir nicht gemeinsam in der Wohnung sind
sind wir in der Wohnung umarmen wir uns und ich möchte ihn küssen er blockt ab da er meint er mache mir so nur Hoffnungen die er nicht halten könne ich bin ihm dankbar es würde alles erschweren wenn ich ihn küsse aber das verlangen ist so schlimm-

ich habe ihm gesagt er muss gehen für eine Woche damit er sich bewusst wird was er will und fühlt.

das möchte er nicht er will ihr bleiben aber das schaffe ich nicht mehr.

ich denke er hat so angst vor der Wahrheit das er mich nicht mehr liebt das er sich einredet er weiss es immer noch nicht

man spürt doch ob man liebt oder nicht oder ?
Oder gibt es das tatsächlich?
was würdet ihr mir raten was soll ich tun wie soll ich mich verhalten?

Ich kann nicht ,mehr ich habe unser Kind meine arbeit keinen schlaf kein essen.
im einten Moment habe ich das gefühl ich schaffe es und im nächsten Moment bin ich so fertig.
ich bin so schockiert alle die es erfahren fallen aus allen wolken weil wirklich niemand damit gerechnet hat. vorallem ich nicht.

Mehr lesen

18. Mai 2016 um 9:29

Bleib stark!
Du schaffst das, auch wenn es schwer ist.
Du schaffst es für dich und für euer Kind!

Eine räumliche Trennung wäre natürlich besser, weil man sich dann nicht ständig sieht und weil er dann vielleicht auch schneller merkt, dass du ihm fehlst. Versuche Zärtlichkeiten aus dem Wege zu gehen..

Ich selbst war noch nicht in einer solchen Situation. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass nach 13 Jahren der Alltag eingekehrt ist und man sich seiner Gefühle vielleicht nicht mehr so sicher ist.

Kopf hoch!!!

Gefällt mir

18. Mai 2016 um 9:40

Warum
willst du ihn küssen? Er trennt sich von dir (und eurem Kind), weil er nicht mehr genug Gefühle hat und du rennst ihm derart hinterher? Der würde keinen Kuss und keine Umarmung mehr bekommen, selbst wenn er eine Weltreise antreten müsste. Warum erniedrigst du dich so? Das Verlangen ist so groß? Blödsinn. Dein Stolz sollte deutlich größer sein. Wie soll ER denn da Respekt vor dir haben?
Was soll dich denn in seinen Augen begehrenswert an dir machen, wenn du ihm hinterher läufst?
Geh auf Distanz - und das nicht bloß eine Woche. Sag ihm , dass er sich eine Wohnung suchen soll, schließlich will er die Trennung. Verhandelt über den Unterhalt für das Kind oder besser noch, lass dich beraten. Stell dich auf deine Hinterbeine und zeige ihm, dass du auch ohne ihn klar kommst. Sei eine starke Frau und kein weinerliches Hündchen. Agiere und reagiere nicht nur.
DANN ... und nur dann wird er eventuell merken, was er mit einer Trennung riskiert.

2 LikesGefällt mir

18. Mai 2016 um 10:02
In Antwort auf sweetwater5

Warum
willst du ihn küssen? Er trennt sich von dir (und eurem Kind), weil er nicht mehr genug Gefühle hat und du rennst ihm derart hinterher? Der würde keinen Kuss und keine Umarmung mehr bekommen, selbst wenn er eine Weltreise antreten müsste. Warum erniedrigst du dich so? Das Verlangen ist so groß? Blödsinn. Dein Stolz sollte deutlich größer sein. Wie soll ER denn da Respekt vor dir haben?
Was soll dich denn in seinen Augen begehrenswert an dir machen, wenn du ihm hinterher läufst?
Geh auf Distanz - und das nicht bloß eine Woche. Sag ihm , dass er sich eine Wohnung suchen soll, schließlich will er die Trennung. Verhandelt über den Unterhalt für das Kind oder besser noch, lass dich beraten. Stell dich auf deine Hinterbeine und zeige ihm, dass du auch ohne ihn klar kommst. Sei eine starke Frau und kein weinerliches Hündchen. Agiere und reagiere nicht nur.
DANN ... und nur dann wird er eventuell merken, was er mit einer Trennung riskiert.

Danke für die antwort
Und am morgen danach denke ich auch mein gott hätte ich nicht einen kuss gewollt
Aber es ist so schwer weil er nicht ausziehen möchte ich ihn wie die jahre zuvor liebe und jetzt mich so alleine fühle dass dieses gefühl ein kuss und alles ist wieder gut irgendwie aufgekommen ist.
Aber danke für deine klaren worte es ist so wie du schreibst ich bringe meinem kind nichts wenn ich nicht stärker werde und mir selber auch nicht.

Gefällt mir

18. Mai 2016 um 10:07
In Antwort auf lieselotte1985

Bleib stark!
Du schaffst das, auch wenn es schwer ist.
Du schaffst es für dich und für euer Kind!

Eine räumliche Trennung wäre natürlich besser, weil man sich dann nicht ständig sieht und weil er dann vielleicht auch schneller merkt, dass du ihm fehlst. Versuche Zärtlichkeiten aus dem Wege zu gehen..

Ich selbst war noch nicht in einer solchen Situation. Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass nach 13 Jahren der Alltag eingekehrt ist und man sich seiner Gefühle vielleicht nicht mehr so sicher ist.

Kopf hoch!!!

Räumliche trennung
Danke auch dir für die antwort es hilft eine neutrale meinung zu bekommen von menschen die nur die situation geschildert bekommen habe und nicht für mich oder ihn mehr sympathie haben.
Ich brauche die räumliche trennung dringend.. er aber nicht.
Ich habe mich jetzt für eine neue wohnung beworben da ich denke egal wie es rauskommt so wie vorher geht es nicht nahtlos weiter evtl. Eine räumliche trennung wenn auch auf zeit ist das beste

Nur kommt da eine stimme in mir die mir sagt weil er so zu hause bleiben will und ich ihm die grenze setze dass er ausziehen muss mal für den anfang eine woche das ich ihm den tritt in anführungszeichen gebe vor dem er angst hat aber weiss dass er ihn früher oder später gehen wird und vor dem moment wenn er klar sagt ich liebe dich definitiv nicht mehr habe ich solch eine angst auch wenn ich es eigentlich durch das verhalten jetzt schon weiss aber von ihm dies zu hören wird nochmals sehr schwer

Gefällt mir

18. Mai 2016 um 16:18

Du musst zur Ruhe kommen
Es muss eine Lösung her, damit Du zur Ruhe kommst.

Die Situation nach so langen jahren dann noch mit kleinem Kind und Arbeit...

Hast Du jemanden der Dich auffängt? Freundin / Familie?

Vielleicht ist es für Ihn ähnlich schwer aber etwas geht in Ihm vor über ds er nicht offen mit Dir reden kann/will.
Auch er braucht räumliche Trennung um sich bewusst zu werden was los ist und wie es weitergehen soll.

Tut mir leid für Euch. Das leben ist nicht immer fair. Alles liebe

Gefällt mir

27. Juni um 8:12
In Antwort auf udoshorizont

Ich hoffe ihr könnt mir helfen mit Erfahrung oder tipps wie ich wieder atmen kann-
ich bin seit ich 15 jahre alt bin mit meinem freund zusammen 13 jahre.

vor einer Woche dachte ich alles ist gut mein freund ist ein klein wenig anders weil wie er sagt wenn ich ihn frage gestresst ist wegen seiner arbeit.
ich glaubte dieser Sicherheit weil icvh sie glauben wollte mein gefühl war ein anderes..

plötzlich von einem tag auf den anderen sagte er mir er weiss nicht ob er mich noch liebt.
ob seine Gefühle für mich nicht aus Gewohnheit sind und aus angst vor Veränderung.
er hat mir gesagt er möchte eine beziehungspause.
die haben wir jetzt.

nun kämpfe ich seit einer Woche mit diesem schmerz-
wir haben ein kleines gemeinsames Kind und ich kann fast nicht mehr versuche ihm aber keinen druck zu machen da ich weiss er kann nichts dagegen oder dafür tun.

die ersten drei tage ging ich komplett weg seither teilen wir den Aufenthalt in der Wohnung so auf dass wir nicht gemeinsam in der Wohnung sind
sind wir in der Wohnung umarmen wir uns und ich möchte ihn küssen er blockt ab da er meint er mache mir so nur Hoffnungen die er nicht halten könne ich bin ihm dankbar es würde alles erschweren wenn ich ihn küsse aber das verlangen ist so schlimm-

ich habe ihm gesagt er muss gehen für eine Woche damit er sich bewusst wird was er will und fühlt.

das möchte er nicht er will ihr bleiben aber das schaffe ich nicht mehr.

ich denke er hat so angst vor der Wahrheit das er mich nicht mehr liebt das er sich einredet er weiss es immer noch nicht

man spürt doch ob man liebt oder nicht oder ?
Oder gibt es das tatsächlich?
was würdet ihr mir raten was soll ich tun wie soll ich mich verhalten?

Ich kann nicht ,mehr ich habe unser Kind meine arbeit keinen schlaf kein essen.
im einten Moment habe ich das gefühl ich schaffe es und im nächsten Moment bin ich so fertig.
ich bin so schockiert alle die es erfahren fallen aus allen wolken weil wirklich niemand damit gerechnet hat. vorallem ich nicht.

Hallo , das liest sich sehr wuselig. Wie kann man das verstehen, geht's DIR denn gut?

Das wollte ich in 2016 schon gefragt haben.

Gefällt mir

27. Juni um 10:10

Das ist schon der zweite alte Thread den "eistraeume" rauf geholt heute  

Gefällt mir

27. Juni um 10:26
In Antwort auf herzchen2912

Das ist schon der zweite alte Thread den "eistraeume" rauf geholt heute  

Ich hätte da noch ein paar andere alte Threads, will euch aber nicht überfordern. 

Gefällt mir

27. Juni um 10:41
In Antwort auf eistraeume

Ich hätte da noch ein paar andere alte Threads, will euch aber nicht überfordern. 

..ich komme gleich mal rüber ...
dann bleibt von Dir aber
nur noch ein ''laues Pfützchen'' über

also, wir treffen uns dann 2228 wieder (nach dem / meinem / Auftauen!)

Gefällt mir

27. Juni um 10:44
In Antwort auf gabriela1440

..ich komme gleich mal rüber ...
dann bleibt von Dir aber
nur noch ein ''laues Pfützchen'' über

also, wir treffen uns dann 2228 wieder (nach dem / meinem / Auftauen!)

Den futuristischen Kaffee nicht vergessen, bitte .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen