Home / Forum / Liebe & Beziehung / 12 Jahre Beziehung - schwanger im 8. Monat nun neuer Mann

12 Jahre Beziehung - schwanger im 8. Monat nun neuer Mann

17. Oktober 2019 um 15:56 Letzte Antwort: 18. Oktober 2019 um 12:09

Hallo,

ich weiß, dass es hier viele Diskussionen zu dem Thema gibt aber irgendwie passt mein Problem nicht so ganz dazu und jetzt wollte ich Euch mal um Eure Meinung bitten.
Ich bin mit meinem Partner 12 Jahre zusammen und im Großen und Ganzen passt auch alles. Wir leben schon ewig zusammen und haben auch zusammen ein Haus gebaut. Wir wollten immer beide Kinder nur ich hätte noch warten können. Jedoch hat er sich ein Kind Anfang des Jahres gewünscht und er hatte ja auch Recht ob dieses oder nächstes Jahr ist im Prinzip egal. Also haben wir aufgehört zu verhüten. Es hat dann auch zum Glück schnell geklappt und wir waren beide sehr glücklich. Ich habe meinen Job aufgegeben, denn was ich gemacht habe werde ich in Zukunft nicht mehr machen können aber ja ich habe es gewusst aber natürlich habe ich auch meinen Job geliebt. Ich kann mich auch nicht beklagen, denn zwischen uns hat soweit alles gepasst. Sicher gibt es immer wieder Diskussionen und wir sind auch ab und zu verschiedener Meinung aber ich denke, das kommt in jeder Partnerschaft mal vor. 
Vor 3. Wochen war ich spazieren und hab DEN Mann kennengelernt. Er hat mich gesehen und ich hab ihn gesehen und es hat Bum gemacht. Ich habe noch nie einen Menschen, wie ihn kennengelernt. Es ist so als würden wir uns ewig kennen. Er bringt mich immer zum lachen, mit ihm kann ich über alles reden und wenn ich ihn anschau oder er mich anschaut weiß ich, er ist es. Jedoch habe ich ja meinen Partner, welchen ich ziemlich lang kenne und er freut sich schon so auf das Kind und ich kann ihn nicht einfach verlassen. Ich habe noch nie so gefühlt wie für diesen neuen Mann. Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen. Er freut sich jedes Mal auch so sehr wenn er mich sieht und für ihn ist meine Schwangerschaft kein Problem. Er würde auch mich und das Baby sofort bei sich aufnehmen. Zwischen uns ist es etwas ganz besonderes und wir reden sehr viel über alles. 
Ich habe so ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber umd auch dem umgeborenen Kind. Soll ich bei ihm bleiben und auf heile Welt tun? Ich hab mir gedacht die Gefühle vergehen wieder aber nein ich leide wirklich darunter denn was ich für den neuen Mann fühle ist unbeschreiblich. Wenn ich bleibe habe ich Angst, dass ich es bitter bereue. Wenn ich gehe bin ich traurig, weil das Kind dann getrennt von seinem Vater afwächst und er für das Kind zahlen müsste, was ich ja gar nicht will - da ich an der Trennung schuld bin. Sicherlich könnte man es so machen, dass er ihn auch einige Tage die Woche dann hat, wenn er größer ist. Mein Partner könnte natürlich auch im Haus bleiben und ich würde auf meinen Anteil verzichten. Wie ihr seht ich hab ein echt schlechtes Gewissen aber ich liebe diesen neuen Mann.
Was sagt ihr dazu bleiben oder gehen? 
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

17. Oktober 2019 um 16:52

Das sind deine Hormone. Du suchst instinktiv nen männlichen Beschützer für euch und er wird durch deine werdende Schwangerschaft angezogen.
Du kennst ihn nicht, du ziehst dem Vater deines Kindes den Boden unter den Füßen weg obwohl ihr keinen Stress hattet- ich würde mir das extrem gut überlegen was du da zerstörst. Die Reue wird groß sein und der Schaden nicht reparabel.

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 16:19

"Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen."

Dummfug.
Deine Hormone spielen verrückt.

Du kennst den anderen doch überhaupt noch nicht, kein Alltag, kein Zusammenwohnen, kein Sex, nur ein paar Treffen in einer Seifenblasenwelt.

Wie oft habt ihr euch in den 3 Wochen gesehen?
 

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 16:22
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen."

Dummfug.
Deine Hormone spielen verrückt.

Du kennst den anderen doch überhaupt noch nicht, kein Alltag, kein Zusammenwohnen, kein Sex, nur ein paar Treffen in einer Seifenblasenwelt.

Wie oft habt ihr euch in den 3 Wochen gesehen?
 

Hallo,

wir haben uns bis jetzt jeden Tag gsehen auch wenn es manchmal nur für ein paar Stunden war.

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 16:52

Das sind deine Hormone. Du suchst instinktiv nen männlichen Beschützer für euch und er wird durch deine werdende Schwangerschaft angezogen.
Du kennst ihn nicht, du ziehst dem Vater deines Kindes den Boden unter den Füßen weg obwohl ihr keinen Stress hattet- ich würde mir das extrem gut überlegen was du da zerstörst. Die Reue wird groß sein und der Schaden nicht reparabel.

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 16:57
In Antwort auf ichbinich_29

Hallo,

ich weiß, dass es hier viele Diskussionen zu dem Thema gibt aber irgendwie passt mein Problem nicht so ganz dazu und jetzt wollte ich Euch mal um Eure Meinung bitten.
Ich bin mit meinem Partner 12 Jahre zusammen und im Großen und Ganzen passt auch alles. Wir leben schon ewig zusammen und haben auch zusammen ein Haus gebaut. Wir wollten immer beide Kinder nur ich hätte noch warten können. Jedoch hat er sich ein Kind Anfang des Jahres gewünscht und er hatte ja auch Recht ob dieses oder nächstes Jahr ist im Prinzip egal. Also haben wir aufgehört zu verhüten. Es hat dann auch zum Glück schnell geklappt und wir waren beide sehr glücklich. Ich habe meinen Job aufgegeben, denn was ich gemacht habe werde ich in Zukunft nicht mehr machen können aber ja ich habe es gewusst aber natürlich habe ich auch meinen Job geliebt. Ich kann mich auch nicht beklagen, denn zwischen uns hat soweit alles gepasst. Sicher gibt es immer wieder Diskussionen und wir sind auch ab und zu verschiedener Meinung aber ich denke, das kommt in jeder Partnerschaft mal vor. 
Vor 3. Wochen war ich spazieren und hab DEN Mann kennengelernt. Er hat mich gesehen und ich hab ihn gesehen und es hat Bum gemacht. Ich habe noch nie einen Menschen, wie ihn kennengelernt. Es ist so als würden wir uns ewig kennen. Er bringt mich immer zum lachen, mit ihm kann ich über alles reden und wenn ich ihn anschau oder er mich anschaut weiß ich, er ist es. Jedoch habe ich ja meinen Partner, welchen ich ziemlich lang kenne und er freut sich schon so auf das Kind und ich kann ihn nicht einfach verlassen. Ich habe noch nie so gefühlt wie für diesen neuen Mann. Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen. Er freut sich jedes Mal auch so sehr wenn er mich sieht und für ihn ist meine Schwangerschaft kein Problem. Er würde auch mich und das Baby sofort bei sich aufnehmen. Zwischen uns ist es etwas ganz besonderes und wir reden sehr viel über alles. 
Ich habe so ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber umd auch dem umgeborenen Kind. Soll ich bei ihm bleiben und auf heile Welt tun? Ich hab mir gedacht die Gefühle vergehen wieder aber nein ich leide wirklich darunter denn was ich für den neuen Mann fühle ist unbeschreiblich. Wenn ich bleibe habe ich Angst, dass ich es bitter bereue. Wenn ich gehe bin ich traurig, weil das Kind dann getrennt von seinem Vater afwächst und er für das Kind zahlen müsste, was ich ja gar nicht will - da ich an der Trennung schuld bin. Sicherlich könnte man es so machen, dass er ihn auch einige Tage die Woche dann hat, wenn er größer ist. Mein Partner könnte natürlich auch im Haus bleiben und ich würde auf meinen Anteil verzichten. Wie ihr seht ich hab ein echt schlechtes Gewissen aber ich liebe diesen neuen Mann.
Was sagt ihr dazu bleiben oder gehen? 
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Du schreibst gar nichts zu deinen Gefühlen zu deinem Partner?

Mach so eine Entscheidung doch nicht von jemand anderen Abhängig. Entweder liebst du ihn und willst mit ihm zusammen leben, ein Kind großziehen oder du liebst ihn nicht und trennst dich.

Ich finde, du benimmst dich gerade sehr unreif. Jeder weiß, dass in der Anfangsphase alles wunderschön und rosarot ist. Aber ob er DER Mann ist, kannst du nicht mal Ansatzweise wissen.

Wie gut kennt ihr euch denn bitte?
Weißt du, wie er im Alltag ist ?
Bei einem Streit?
Hilft er im Haushalt ?

Ich glaube, dass ist viel Fantasie und Hormone die da durch deinen Körper spuken.

Ich kann mich nur wiederholen. Triff die Entscheidung unabhängig von einem Mann, den du kaum kennst.
 

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:13
In Antwort auf creepyworld89

Du schreibst gar nichts zu deinen Gefühlen zu deinem Partner?

Mach so eine Entscheidung doch nicht von jemand anderen Abhängig. Entweder liebst du ihn und willst mit ihm zusammen leben, ein Kind großziehen oder du liebst ihn nicht und trennst dich.

Ich finde, du benimmst dich gerade sehr unreif. Jeder weiß, dass in der Anfangsphase alles wunderschön und rosarot ist. Aber ob er DER Mann ist, kannst du nicht mal Ansatzweise wissen.

Wie gut kennt ihr euch denn bitte?
Weißt du, wie er im Alltag ist ?
Bei einem Streit?
Hilft er im Haushalt ?

Ich glaube, dass ist viel Fantasie und Hormone die da durch deinen Körper spuken.

Ich kann mich nur wiederholen. Triff die Entscheidung unabhängig von einem Mann, den du kaum kennst.
 

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:18
In Antwort auf ichbinich_29

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

Aber warum hast du denn deine Unzufriedenheit mit deinem Partner noch nicht angesprochen? Arbeite doch lieber mal daran bevor du dich Hals über Kopf in was Neues stürzt in der jetzigen Situation...

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:33
In Antwort auf melonchen1

Aber warum hast du denn deine Unzufriedenheit mit deinem Partner noch nicht angesprochen? Arbeite doch lieber mal daran bevor du dich Hals über Kopf in was Neues stürzt in der jetzigen Situation...

Hallo, natürlich habe ich alle Punkte angesprochen aber er sieht das nicht so wie ich und hat auch total andere Prioritäten. 

Ich habe auch schon überlegt mit ihm über den neuen Mann zu sprechen. Vielleicht bringt uns das wieder näher.

Ich weiß dass es sehr unreif klingt alles nur ich will es auch nicht bereuen geblieben und unglücklich zu sein. Weiters weiß ich auch, dass der Zeitpunkt echt beschissen ist.

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:39

nach 3 Wochen weiß man dass er der Mann fürs leben ist 

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:41
In Antwort auf ichbinich_29

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

ob der in 10 Jahren wohl auch noch so zu dir ist?   
hör mal: wach auf und nimm kurz die rosarote Brille ab.

Keine Ahnung wieso man eine 10 Jährige Beziehung wegwerfen will ohne dass man einfach vorher mal Klartext mit dem Partner spricht dass es einem schlecht geht

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 17:49

Heftig, was Schwangerschaftshormone so anrichten können. Mein Tipp: Triff keine Entscheidung vor der Geburt, ich bin mir ziemlich sicher, dass Du dich emotional noch mal um 180 Grad drehst,wenn das Kind da ist, und ca. 3 Monate nach der Geburt werden die Karten noch mal neu gemischt. Du glaubst ja gar nicht, was diese Hormone so verursachen. Ich wollte in der Schwangerschaft jeden 2. Mann besteigen, wäre fast mit einem Arbeitskollegen in der Besenkammer verschwunden. Ein paar Wochen später konnte ich mich selbst nicht mehr verstehen und bin froh, dass ich nichts unvernüftiges getan habe.

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 18:04
In Antwort auf ichbinich_29

Hallo, natürlich habe ich alle Punkte angesprochen aber er sieht das nicht so wie ich und hat auch total andere Prioritäten. 

Ich habe auch schon überlegt mit ihm über den neuen Mann zu sprechen. Vielleicht bringt uns das wieder näher.

Ich weiß dass es sehr unreif klingt alles nur ich will es auch nicht bereuen geblieben und unglücklich zu sein. Weiters weiß ich auch, dass der Zeitpunkt echt beschissen ist.

Sei ehrlich deinem Mann gegenüber. Was hast du zu verlieren?
Und besteh darauf dass er dich ernst nimmt!

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 19:05
In Antwort auf ichbinich_29

Hallo,

ich weiß, dass es hier viele Diskussionen zu dem Thema gibt aber irgendwie passt mein Problem nicht so ganz dazu und jetzt wollte ich Euch mal um Eure Meinung bitten.
Ich bin mit meinem Partner 12 Jahre zusammen und im Großen und Ganzen passt auch alles. Wir leben schon ewig zusammen und haben auch zusammen ein Haus gebaut. Wir wollten immer beide Kinder nur ich hätte noch warten können. Jedoch hat er sich ein Kind Anfang des Jahres gewünscht und er hatte ja auch Recht ob dieses oder nächstes Jahr ist im Prinzip egal. Also haben wir aufgehört zu verhüten. Es hat dann auch zum Glück schnell geklappt und wir waren beide sehr glücklich. Ich habe meinen Job aufgegeben, denn was ich gemacht habe werde ich in Zukunft nicht mehr machen können aber ja ich habe es gewusst aber natürlich habe ich auch meinen Job geliebt. Ich kann mich auch nicht beklagen, denn zwischen uns hat soweit alles gepasst. Sicher gibt es immer wieder Diskussionen und wir sind auch ab und zu verschiedener Meinung aber ich denke, das kommt in jeder Partnerschaft mal vor. 
Vor 3. Wochen war ich spazieren und hab DEN Mann kennengelernt. Er hat mich gesehen und ich hab ihn gesehen und es hat Bum gemacht. Ich habe noch nie einen Menschen, wie ihn kennengelernt. Es ist so als würden wir uns ewig kennen. Er bringt mich immer zum lachen, mit ihm kann ich über alles reden und wenn ich ihn anschau oder er mich anschaut weiß ich, er ist es. Jedoch habe ich ja meinen Partner, welchen ich ziemlich lang kenne und er freut sich schon so auf das Kind und ich kann ihn nicht einfach verlassen. Ich habe noch nie so gefühlt wie für diesen neuen Mann. Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen. Er freut sich jedes Mal auch so sehr wenn er mich sieht und für ihn ist meine Schwangerschaft kein Problem. Er würde auch mich und das Baby sofort bei sich aufnehmen. Zwischen uns ist es etwas ganz besonderes und wir reden sehr viel über alles. 
Ich habe so ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber umd auch dem umgeborenen Kind. Soll ich bei ihm bleiben und auf heile Welt tun? Ich hab mir gedacht die Gefühle vergehen wieder aber nein ich leide wirklich darunter denn was ich für den neuen Mann fühle ist unbeschreiblich. Wenn ich bleibe habe ich Angst, dass ich es bitter bereue. Wenn ich gehe bin ich traurig, weil das Kind dann getrennt von seinem Vater afwächst und er für das Kind zahlen müsste, was ich ja gar nicht will - da ich an der Trennung schuld bin. Sicherlich könnte man es so machen, dass er ihn auch einige Tage die Woche dann hat, wenn er größer ist. Mein Partner könnte natürlich auch im Haus bleiben und ich würde auf meinen Anteil verzichten. Wie ihr seht ich hab ein echt schlechtes Gewissen aber ich liebe diesen neuen Mann.
Was sagt ihr dazu bleiben oder gehen? 
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Mit zunehmendem Alter lernt man, dass man immer wieder diesen "Sewlenverwandschaften" begegnet.. 

Beim ersten mal, war ich auch geflasht wie du.. das war die kürzeste ernsthafte Beziehung die ich hatte.. ich wusste, das ist er!!! Ich war mir so verdammt sicher!!! 
nachdem wir zusammen waren, waren die Gefühle nach kurzer Zeit verpufft.. ich verstand die Welt nicht mehr...

Heute weiss ich einfach, dass es halt einfach solche Menschen gibt, auf die man so heftig reagiert.. 


mein Rat hier.. sprich mit deinem Mann, sag ihm, dass du Zeit für dich brauchst und 2  bis 3 Monate ausziehen wirst (zu Eltern, Freunden oder direkt zu dem neuen Kerl, so findest dus zumindest am schnellsten heraus)

Denkebinnder Zeit auch intensiv darüber nach, was du wirklich möchtest und was du wirklich empfindest.. vielleicht weisst du auch was du ganz sicher nicht möchtest?

Denke daran, dass du nun wieder die Rosa Brille aufhast und dass du den anderen wohl auf ein Podest stellst.. 

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 19:37
In Antwort auf ichbinich_29

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

Offenbar fehlt es dir bei deinem Partner gerade an Aufmerksamkeit und bumm, da ist einer, der dir die Aufmerksamkeit, die du vermisst, schenkst. Er ist der neue. Für ihn ist alles spannend was du machst, auch wenns nur ein pups ist. Bedenke aber bitte, dass das so nicht bleiben wird. In 12 jahren wird er auch mal den kopf woanders haben als rund um die uhr bei dir und ja, er wird auch fehler machen so wie es dein Partner offenbar gerade macht. Das ist nicht Seelenverwandtschaft sondern Projektion. 

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 20:09
In Antwort auf ichbinich_29

Hallo,

ich weiß, dass es hier viele Diskussionen zu dem Thema gibt aber irgendwie passt mein Problem nicht so ganz dazu und jetzt wollte ich Euch mal um Eure Meinung bitten.
Ich bin mit meinem Partner 12 Jahre zusammen und im Großen und Ganzen passt auch alles. Wir leben schon ewig zusammen und haben auch zusammen ein Haus gebaut. Wir wollten immer beide Kinder nur ich hätte noch warten können. Jedoch hat er sich ein Kind Anfang des Jahres gewünscht und er hatte ja auch Recht ob dieses oder nächstes Jahr ist im Prinzip egal. Also haben wir aufgehört zu verhüten. Es hat dann auch zum Glück schnell geklappt und wir waren beide sehr glücklich. Ich habe meinen Job aufgegeben, denn was ich gemacht habe werde ich in Zukunft nicht mehr machen können aber ja ich habe es gewusst aber natürlich habe ich auch meinen Job geliebt. Ich kann mich auch nicht beklagen, denn zwischen uns hat soweit alles gepasst. Sicher gibt es immer wieder Diskussionen und wir sind auch ab und zu verschiedener Meinung aber ich denke, das kommt in jeder Partnerschaft mal vor. 
Vor 3. Wochen war ich spazieren und hab DEN Mann kennengelernt. Er hat mich gesehen und ich hab ihn gesehen und es hat Bum gemacht. Ich habe noch nie einen Menschen, wie ihn kennengelernt. Es ist so als würden wir uns ewig kennen. Er bringt mich immer zum lachen, mit ihm kann ich über alles reden und wenn ich ihn anschau oder er mich anschaut weiß ich, er ist es. Jedoch habe ich ja meinen Partner, welchen ich ziemlich lang kenne und er freut sich schon so auf das Kind und ich kann ihn nicht einfach verlassen. Ich habe noch nie so gefühlt wie für diesen neuen Mann. Es ist jetzt auch keine jugendliche Verliebtheit, denn bei ihm weiß ich einfach, ich bin angekommen. Er freut sich jedes Mal auch so sehr wenn er mich sieht und für ihn ist meine Schwangerschaft kein Problem. Er würde auch mich und das Baby sofort bei sich aufnehmen. Zwischen uns ist es etwas ganz besonderes und wir reden sehr viel über alles. 
Ich habe so ein schlechtes Gewissen meinem Partner gegenüber umd auch dem umgeborenen Kind. Soll ich bei ihm bleiben und auf heile Welt tun? Ich hab mir gedacht die Gefühle vergehen wieder aber nein ich leide wirklich darunter denn was ich für den neuen Mann fühle ist unbeschreiblich. Wenn ich bleibe habe ich Angst, dass ich es bitter bereue. Wenn ich gehe bin ich traurig, weil das Kind dann getrennt von seinem Vater afwächst und er für das Kind zahlen müsste, was ich ja gar nicht will - da ich an der Trennung schuld bin. Sicherlich könnte man es so machen, dass er ihn auch einige Tage die Woche dann hat, wenn er größer ist. Mein Partner könnte natürlich auch im Haus bleiben und ich würde auf meinen Anteil verzichten. Wie ihr seht ich hab ein echt schlechtes Gewissen aber ich liebe diesen neuen Mann.
Was sagt ihr dazu bleiben oder gehen? 
Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Nach deinem Spaziergang hättest du dich von diesem Mann fern halten müssen und an deiner Beziehung arbeiten. Bevor du ihn getroffen hast, hast du dich ja nicht mit Trennungsgedanken beschäftigt.
Die Sache mit dem neuen Mann zu testen, wie es vorgeschlagen wurde, birgt die Gefahr, dass dein Mann dich nicht mehr zurück nimmt, falls du nochmal zur Besinnung kommst.
Setz nicht deine Familie aufs Spiel wegen einer hormongesteuerten Narrheit! Halte dich von ihm fern, du hast es schon zu weit kommen lassen!!

2 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 20:16
In Antwort auf orchideenblatt

Nach deinem Spaziergang hättest du dich von diesem Mann fern halten müssen und an deiner Beziehung arbeiten. Bevor du ihn getroffen hast, hast du dich ja nicht mit Trennungsgedanken beschäftigt.
Die Sache mit dem neuen Mann zu testen, wie es vorgeschlagen wurde, birgt die Gefahr, dass dein Mann dich nicht mehr zurück nimmt, falls du nochmal zur Besinnung kommst.
Setz nicht deine Familie aufs Spiel wegen einer hormongesteuerten Narrheit! Halte dich von ihm fern, du hast es schon zu weit kommen lassen!!

Das Problem ist, dass so der Reiz bleibt und sie dem nicht wird widerstehen können..

Darum sollte sie dieses Risiko eingehen.. Nach 12 Jahren Beziehen sollte man über sowas reden können..

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 20:58

Wenn du deinen Mann loswerden willst mach doch erst einmal das und wenn dir das ernst ist überleg mal ne Zeit lang was dir wirklich wichtig ist, bekomm dein Kind und überleg danach ob und wen du als neuen willst...

Gefällt mir
17. Oktober 2019 um 21:14
In Antwort auf ichbinich_29

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern.

Wie kannst du sowas über jemanden sagen denn du absolut null komma null kennst. Der kann dir sonst was für gurken ans Ohr gequatscht haben. Das wahre Gesicht eines Menschen sieht man ab Minimum einem Jahr, keiner ist am Anfang in der kennenlernphase 100 Prozent er selbst. Du willst ein Kind mit jmd aufziehen den du 3 Wochen kennst, hormone hin oder her aber das ist unbegreiflich. Und die 1w Jahre mit deinem Partner sind auf ein mal nichts mehr wert? Ihn kennst du schon so lang und vermutlich Inn und auswendig, er ist nach 12 Jahren immer noch bei dir und gründet eine Familie mit dir, auf ihn hast du dich 12 Jahre verlassen. Und das kann doch kein daher gelaufener Typ streitig machen nur weil ihr euch 3 Wochen lang seht? Vielleicht schießt er dich bei dem ersten Streit ab, ihr habt ja noch keinen gehabt, vielleicht hält seine Liebe auf den ersten Blick nur 2 Monate und dann bist du weg vom Fenstern, vielleicht ist er grottig im Bett und dann hast du das nächste Problem sofern dir das wichtig ist. Also absolut unbegreiflich wie man eine so lange Beziehung mit einer 3 wöchigen bekanntschaft Gleichstellen kann. Mach dir das Leben nicht schwer, wenn du nach einem Jahr genauso fühlen solltest, sollte deine neue große Liebe dich immer noch mit offenen Armen empfangen, oder nicht? 
Hier stellt sich auch die Frage, wie wäre der neue nach 12 Jahren Beziehung zu dir? Wer sagt dass er die bessere Wahl ist nur weil er sich Jetzt in seiner Verliebtheit um dich kümmert. Am Anfang sind sie alle nett sagt man doch so schön. 

Hast du mal mit deinem aktuellen Partner darüber gesprochen dass du dich alleine gelassen fühlst? Finde ich ehrlich gesagt sehr Charakterschwach, dich quasi anderweitig umzugucken nur weil ihr ein paar Monate Krise habt bzw es momentan nicht so läuft. Habt ihr versucht euer Problem zu lösen? Man wandert doch nicht von einem Partner direkt zum nächsten. Und wenn der sich mal net kümmert schaust du auch wieder zur Seite? 

1 LikesGefällt mir
17. Oktober 2019 um 21:21

Ich würde erstmal die Geburt und die erste Zeit mit Kind abwarten und dann weiter sehen. Bis dahin würde ich aber erstmal Abstand halten von dem neuen Mann.

2 LikesGefällt mir
18. Oktober 2019 um 12:09
In Antwort auf ichbinich_29

Danke für deine Antwort und ich weiß, dass ich mich sehr unreif benehme. 
Ich überlege mir das auch jetzt schon 3 Wochen und spiel alle möglichen Szenarien durch. Ich mag meinen jetzigen Partner und vielleicht sind die Gefühle auch nicht mehr so da, da ich mich ziemlich allein gelassen gefühlt habe während der Schwangerschaft. Vielleicht wird auch alles wieder anders wenn das Kind auf der Welt ist. Aber das Kreide ich im stark an, weil der Wunsch mehr von ihm als von mir ausging aber ich mich jetzt ungeimlich auf den neuen kleinen Erdbewohner freue.
Von Kennen kann keine Rede sein beim neuen Partner. Ich finde einen Partner mit all seinen guten und schlechten Seiten kennt man sowieso erst nach Jahren. Nein, ich weiß natürlich nicht wie der Alltag ist. 
Weiters würden wir sicher auch mal streiten aber dadurch dass wir jetzt schon alles ansprechen und offen über alles reden, würden wir das sicher auch meistern. Garantie gibt es sowieso nie im Leben dafür. Und ja er ist sehr entgegenkommend und hilfsbereit. Er kümmert sich sehr um mich und wo ich nur Hilfe brauche unterstütz er mich - was ich von meinem jetzigen Partner nicht behaupten kann. Auch fragt er mich immer nach meinem Wohlbefinden und sorgt sich sehr um mich.
Es hat immer soweit alles zwischen meinem Partner und mir gepasst dennoch wie oben angesprochen bin ich seit ein paar Monaten nicht mehr glücklich weil ich mich wirklich allein gelassen gefühlt habe und dadurch ist die Liebe auch zurückgegangen sonst hätte ich nicht einmal irgendwie auf die Begegnung reagiert bzw. Würde mir seit 3 Wochen Gedanken machen.

Warum fühlst Du Dich von Deinem partner denn allein gelassen?

Ich nehme doch an, dass er einer Abeit nachgehen wird, während Du Deinen Job nicht mehr ausübst?
Da kann man doch nicht von "allein lassen" sprechen.

Und mit dem anderen verbringst Du täglich mehrere Stunden?
Hat der keinen Job?

2 LikesGefällt mir