Home / Forum / Liebe & Beziehung / 10 jahre verheiratet, zwei kinder und in einen anderen verliebt

10 jahre verheiratet, zwei kinder und in einen anderen verliebt

22. Oktober 2011 um 16:36

hallo, ich bin neu hier und brauch dringend rat.....
ich versuche mal kurz zu beschreiben warum ich nicht mehr weiter weiß. ich bin 34 jahre und kenne meinen mann seit 11 jahren, wie haben zwe kinder (9 und 5 jahre).
wir haben uns im studium kennen gelernt. er hat mich aus einer unglücklichen beziehung "ausgespannt" und ich war wirklich sehr verliebt in ihn. nach zwei jahren habe ich ein kind von ihm bekommen und geheiratet wir waren also noch nicht sooo lange zusammen bevor ich schwanger wurde. er hat damals schon sehr viel gearbeitet was ich aber als momentane stress situation interpretiert habe. leider wurde alles immer schlimmer...ein echter workaholic. all meine ratschläge, vorschläge, wünsche und manchmal auch streitereien haben keine veränderung gebracht. die arbeit stand immer an nummer eins. ich habe immer gehofft das es irgendwann einmal anders wird und er sich mehr für ein gemeinsames leben interssiert. leider habe wir uns aus diesem grund sehr voneinander entfernt. ich habe irgendwann begriffen, das ich selbst etwas ändern muss und habe letztes jahr wieder angefangen zu studieren. ich wollte schon immer ärztin werden, mich endlich freischwimmen. ich habe mir überlegt das es für und beide ein chance sein kann entweder in den nächsten jahren zusammen zu finden oder aber dann getrennte wege zu gehen, wenn sich nichts in unserem zusammen leben ändert.

dann habe ich mich aber letztes jahr im oktober in einen anderen mann verliebt. ich habe mich mit meiner ersten grossen liebe nach 20 jahren wieder getroffen und gleich wieder verliebt. ich habe das natürlich bemerkt und als gefährlich eingestuft und habe im november das gespräch mit meinem mann gesucht. ich wollte wissen ob er mich eigentlich wirklich liebt und seine antwort war "es ist schwierig im moment", ich wollte über und reden und hab natürlich wieder angefangen zu heulen und er hat mir vorgehalten ich wäre an seinem beruflichen misserfolg maßgeblich beteiligt, weil ich ihn immer unter druck gesetzt hätte mehr zeit hier bei uns zu verbringen. er hat mich dann heuelnd stehen lassen und sich an den rechner gesetzt. so liefen unsere gespräche eigentlich immer.

Seit einem jahr habe ich nun dieses liebesverhältnis und ich weiß nicht mehr was ich tun soll. ich konnte und wollte das nicht geheimhalten und es folgten viele traurige, verzweifelte und hoffnungsvolle gespräche mit meinem mann. er hat ebenfalls im januar auf einer konferenz eine frau kennen gelernt (da wußte er noch nichts von meiner begegnung) hat den kontakt aber nicht weiter aufrecht erhalten.
mir fehlt der andere mann schrecklich. wir haben schon viele tage und nächte miteinander verbracht, ich glaube wirklich wir könnten zusammen glücklich werden, ich kann kaum einen tag ohne seine stimme zu hören auskommen. auf der anderen seite steht meine familie.....ich habe meinem vater davon erzählt weil ich dringend rat gesucht habe. der hat den anderen mann als ... bezeichnet weil er sich in eine familie mischt und mir vorgeworfen ich würde alle unglücklich machen, meine kinder, meinen mann und meine eltern wenn ich alles hinschmeisse. davon das mein mann schon 100 chancen hatte und ich ihm über jahre gesagt habe, das ich so wie wir leben unglücklich bin und das das so schief gehen wird war keine rede. das scheint vollkommen ok zu sein.
dazu kommt das ich mir nicht mehr vorstellen kann mit meinem mann zu schlafen, er sich aber einen neuanfang mit mir wünscht. ich mag ihn sehr aber ich weiß das "schätzen" statt liebe nicht reicht. ich weiß nicht was ich tun soll...*hilfe*....

Mehr lesen

23. Oktober 2011 um 1:05

Liebe
Hallo!
Ich bin durch Zufall auf deinen Bericht gestossen.Ich bin 35J, verheiratet, 2 kids. Ich bin berufstätig und kenne meinen Mann schon viele Jahre.Deine situation kommt mir bekannt vor und ich möchte Dir gern ein Paar Zeilen dazu schreiben, wenn Du magst, denn ich habe ähnliches erfahren und liebe einen verheirateten Mann und bin glücklich in dieser verbotenen Beziehung.Sie kann Dir viel Kraft geben. Lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden.
Du liebst Deinen Mann sicher, kannst aber auch einen anderen Mann lieben, auf eine andere Art, als Du es für deinen Mann empfindest. Deine Kinder liebst Du ja auch. Die Form der liebe ist entscheident. Wenn Du Lust hast, gebe ich Dir gern ein Paar Antworten
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 8:27

Manchmal bekommt man einen Partner nur für
..eine kurze Zeit der Gemeinsamkeit.

Sobald emotionale Erpressung stattfinden (Du bist Schuld an seiner Misere), ist es wahrscheinlich vorbei. Egal wie lange oder kurz man sich kennt, ihr habt Eure Aufgabe erfüllt - zwei Kinder bekommen. Er hat einen Seitensprung, Du hast Deinen und erkannt, Deine Ehe ist nun beendet.

Es ist für Kinder schlimmer, ihre Eltern unglücklich zu sehen, zu erleben...gerade in der Prägephase ist das genau das, was man sagt: es zieht sich bei denen dann auch wie ein roter Faden durchs Leben...dann lieber Trennung und die Kinder dürfen erleben wie Liebe sein kann, indem sie deine neue Liebe erleben.

Ich hatte in den Neunzigern auch einen Workoholic, der meinte es sei ausreichend sich an 100 Tagen im Jahr zu sehen. Der Rest sei Meins ...ich sollte für alles sorgen und er kommt dann und alles ist eitipeiti beautyful...das funktioniert nicht. Und wenn man emotionale Erpressung an den Tag legt ist eh alles vorbei.

Ob Du es bereuen wirst, kannst nur Du sagen!
Was denkt der neue Mann drüber?

Ich weiß, Du fühlst dich wie in einer Schneekugel die gerade heftig durchgeschüttelt wird...allerdings nur, damit Du den neuen Weg klar erkennen kannst.

Sinnlos sein Leben unglücklich zu verbringen - allerdings auch keine Garantie, dass Du mit der alten-neuen großen Liebe nach 10 Jahren nicht ähnliches erlebt.

Väter haben da eine besondere Meinung - die haben immer nur die Familie versorgt - es war einfach so eine Zeit, in der man sich nicht trennte, auch wenn es bitter war. Deshalb auch seine Reaktion. Wahrscheinlich war es in deiner Prägephase auch so bei Deinen Eltern...nur haben die das nie erkannt.

Deine Entscheidung - Dein Weg - was macht dich glücklich und wird sich dein Ehemann je ändern? Willst Du dich soweit verbiegen, nur damit er glücklich ist? Was ist Dein inneres Glücklichsein? Wie denkst Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:17
In Antwort auf lubna_876006

Manchmal bekommt man einen Partner nur für
..eine kurze Zeit der Gemeinsamkeit.

Sobald emotionale Erpressung stattfinden (Du bist Schuld an seiner Misere), ist es wahrscheinlich vorbei. Egal wie lange oder kurz man sich kennt, ihr habt Eure Aufgabe erfüllt - zwei Kinder bekommen. Er hat einen Seitensprung, Du hast Deinen und erkannt, Deine Ehe ist nun beendet.

Es ist für Kinder schlimmer, ihre Eltern unglücklich zu sehen, zu erleben...gerade in der Prägephase ist das genau das, was man sagt: es zieht sich bei denen dann auch wie ein roter Faden durchs Leben...dann lieber Trennung und die Kinder dürfen erleben wie Liebe sein kann, indem sie deine neue Liebe erleben.

Ich hatte in den Neunzigern auch einen Workoholic, der meinte es sei ausreichend sich an 100 Tagen im Jahr zu sehen. Der Rest sei Meins ...ich sollte für alles sorgen und er kommt dann und alles ist eitipeiti beautyful...das funktioniert nicht. Und wenn man emotionale Erpressung an den Tag legt ist eh alles vorbei.

Ob Du es bereuen wirst, kannst nur Du sagen!
Was denkt der neue Mann drüber?

Ich weiß, Du fühlst dich wie in einer Schneekugel die gerade heftig durchgeschüttelt wird...allerdings nur, damit Du den neuen Weg klar erkennen kannst.

Sinnlos sein Leben unglücklich zu verbringen - allerdings auch keine Garantie, dass Du mit der alten-neuen großen Liebe nach 10 Jahren nicht ähnliches erlebt.

Väter haben da eine besondere Meinung - die haben immer nur die Familie versorgt - es war einfach so eine Zeit, in der man sich nicht trennte, auch wenn es bitter war. Deshalb auch seine Reaktion. Wahrscheinlich war es in deiner Prägephase auch so bei Deinen Eltern...nur haben die das nie erkannt.

Deine Entscheidung - Dein Weg - was macht dich glücklich und wird sich dein Ehemann je ändern? Willst Du dich soweit verbiegen, nur damit er glücklich ist? Was ist Dein inneres Glücklichsein? Wie denkst Du?

Gehen oder bleiben?
danke für deine antwort....ich glaube viele menschen denken wie???? was will die denn? sie hat einen netten, gut aussehenden mann der viel für seine Familie arbeitet und jetzt betrügt sie ihn! Aber....eigentlich arbeiten solche menschen nur für sich, ich habe immer nur gewollt das wir eine familie sind und zeit zusammen verbringen. wenn man ein "nutzgemeinschaft" sucht sonst zieht man besser in eine WG. ich war unglücklich, wir haben uns auseinander gelebt TROTZDEM wir beide nichts "böses" im sinn hatten. ich finde er hat nicht auf seine liebe aufgepasst und ich habe den fehler gemacht nicht schob vor jahren die notbremse zu ziehen und zu sagen "ich gehe" entweder du kommst mit oder nicht. dann hätte er eine chance gehabt für sich selbst zu entscheiden, was ihm wichtiger ist. professor zu werden oder mit mir glücklich zu sein. und ja ich denke auch es ist wichtiger glücklich zu sein als wegen kindern oder angst vor der zukunft einfach in eine starre zu verfallen. ich bin auch nicht so naiv zu denken, das mit einem andern mann alles besser werden muss, aber KANN. trotzdem weiß ich, das ich unsere familie ein chance geben möchte. das ist aber sehr schwer, weil ich den anderen mann sehr vermisse und denke, nur die zeit kann zeigen ob ich wieder mit meinem mann glücklich und vertraut werden kann. er will aber einen "neuanfang" in dem sinne, das ab tag-x dann ein emotionaler "reset" sattfindet. er will gerne "beweise" das ich ihn liebe. zum beispiel küsse, sex und viel aufmerksamkeit. ich verstehe das, weil die eifersucht an ihm nagt und natürlich die angst alles verloren zu haben. aber ich denke anders, ein neuanfang kann nur langsam funktionieren, wen es denn funktioniert. er müsste mir zeigen das er sich wirklich geändert hat und ich müsste den anderen vergessen, oder? nur manchmal bin ich so gequält, das ich am liebsten einfach weglaufen würde.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:27

Betrügen ist respektlos, das weiß ich....
ich weiß das es eine emotionale katastrophe ist, wenn man betrogen wird. mein mann hatte ebenfalls eine bekanntschaft. allerdings bin ich mir sicher, wer glücklich ist in einer beziehung, der verliebt sich auch nciht "neu". ich habe als ich geheiratet habe etwas versprochen. und 10 jahre dafür gekämpft. aber ganz ehrlich mann kann nicht einfach denken, nur weil man beim standesamt was unterschrieben hat, reicht das für ein leben. dafür muss man etwas tun. für mich ist eine beziehung die ein leben halten soll wie ein "konto". man zahlt ein und hebt ab. aber wenn man immer nur bezahlt und der andere nimmt, dann wird er kreditunwürdig (ist vielleicht ein blöder vergleich...aber im grunde ist es so). ich sage ja, mein fehler war nicht VORHER zu gehen. das habe ich nicht geschafft weil ich immer dachte vielleicht ändert sich das...vielleicht wenn diese konferenz vorbei ist, wenn diese publikation raus ist, wenn der doktorand abgegeben hat...aber das ist ein trugschluss gewesen. ich war immer alleine. ich habe meinen mann vor allen immer in schutz genommen die mich gefragt haben wo er ist, warum er nie da ist, nie mitkommt ich immer und überall alleine bin. Es ist respektlos zu betrügen, das weiß ich. ich fühle mich auch sehr gequält deshalb. er hat nicht die kraft mir den weg zu tür zu zeigen und manchmal denke ich, ich sollte jetzt so anständig sein und gehen, damit wir beide wieder glücklich werden können. ich würde das vielleicht schaffen, aber ich fühle mich wie lahmgelegt....ausserdem glaube, wenn das nicht passiert wäre, dann wäre unsere beziehung schleppend gestorben. wir hätten nie eine zweite chance bekommen. möglicherweise haben wir doch noch eine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:31

Die grosse liebe...
das will ich, ich habe aber angst eine falsche entscheidung zu treffen. jeder macht fehler und wenn es eine möglichkeit für unsere familie gibt will ich die nutzen. wenn nicht würde ich ihnen gerne zeigen, das auch etwas neues entstehen kann, allerdings hat mir der spruch von meinem vater schon getroffen.....du machst aaaaaller unglücklich wenn du das hinschmeisst. ich denke schon auch das es wichtig ist alles sehr bewußt zu entscheiden, aber auch sollte doch dabei glücklich sein, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:34
In Antwort auf cruz_11984655

Liebe
Hallo!
Ich bin durch Zufall auf deinen Bericht gestossen.Ich bin 35J, verheiratet, 2 kids. Ich bin berufstätig und kenne meinen Mann schon viele Jahre.Deine situation kommt mir bekannt vor und ich möchte Dir gern ein Paar Zeilen dazu schreiben, wenn Du magst, denn ich habe ähnliches erfahren und liebe einen verheirateten Mann und bin glücklich in dieser verbotenen Beziehung.Sie kann Dir viel Kraft geben. Lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden.
Du liebst Deinen Mann sicher, kannst aber auch einen anderen Mann lieben, auf eine andere Art, als Du es für deinen Mann empfindest. Deine Kinder liebst Du ja auch. Die Form der liebe ist entscheident. Wenn Du Lust hast, gebe ich Dir gern ein Paar Antworten
LG

Wie machst du das?
unbedingt! wie machst du das? was sagt dein mann? redet ihr ehrlich über eure gefühle? was sagt der andere mann? der den ich kennengelernt habe will mit mir zusammen leben....vielleicht kannst du ein bisschen mehr über dich schreiben....LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:37

Egoisisch?
aber ist es nicht auch egoistisch immer nur nach sich selbst zu gucken in einer liebe? nur die eigenen bedürfnisse zu beachten? wie lange würdest du das machen? 1 jahr? 10 jahre? ein ganzes leben? er ist übrigens auch fremdgegangen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:38
In Antwort auf branka_12901813

Gehen oder bleiben?
danke für deine antwort....ich glaube viele menschen denken wie???? was will die denn? sie hat einen netten, gut aussehenden mann der viel für seine Familie arbeitet und jetzt betrügt sie ihn! Aber....eigentlich arbeiten solche menschen nur für sich, ich habe immer nur gewollt das wir eine familie sind und zeit zusammen verbringen. wenn man ein "nutzgemeinschaft" sucht sonst zieht man besser in eine WG. ich war unglücklich, wir haben uns auseinander gelebt TROTZDEM wir beide nichts "böses" im sinn hatten. ich finde er hat nicht auf seine liebe aufgepasst und ich habe den fehler gemacht nicht schob vor jahren die notbremse zu ziehen und zu sagen "ich gehe" entweder du kommst mit oder nicht. dann hätte er eine chance gehabt für sich selbst zu entscheiden, was ihm wichtiger ist. professor zu werden oder mit mir glücklich zu sein. und ja ich denke auch es ist wichtiger glücklich zu sein als wegen kindern oder angst vor der zukunft einfach in eine starre zu verfallen. ich bin auch nicht so naiv zu denken, das mit einem andern mann alles besser werden muss, aber KANN. trotzdem weiß ich, das ich unsere familie ein chance geben möchte. das ist aber sehr schwer, weil ich den anderen mann sehr vermisse und denke, nur die zeit kann zeigen ob ich wieder mit meinem mann glücklich und vertraut werden kann. er will aber einen "neuanfang" in dem sinne, das ab tag-x dann ein emotionaler "reset" sattfindet. er will gerne "beweise" das ich ihn liebe. zum beispiel küsse, sex und viel aufmerksamkeit. ich verstehe das, weil die eifersucht an ihm nagt und natürlich die angst alles verloren zu haben. aber ich denke anders, ein neuanfang kann nur langsam funktionieren, wen es denn funktioniert. er müsste mir zeigen das er sich wirklich geändert hat und ich müsste den anderen vergessen, oder? nur manchmal bin ich so gequält, das ich am liebsten einfach weglaufen würde.....

Das Chaos tobt...
...natürlich sind Deine Fragen berechtigt....den anderen vergessen ist dabei nur ein Hindernis. Sicher musst Du ihn vergessen! Solange er noch in Dir, in deiner Welt kreist wirst Du wahrscheinlich keinen Neuanfang starten können.

Ich kann es gut verstehen - dieses Gefühlschaos...wichtig ist jetzt erst einmal, dass Du versuchst, einen Neustart mit deinem Ehemann zu machen. Immerhin ist es ein Versuch wert, noch ist ja nichts verloren. Eins ist sicher, egal wie es ausgeht, hast Du wenigstens die Chance wahrgenommen neu zu starten. Es wird für die Zukunft gut sein, sonst machst Du Dir Vorwürfe, hätte ich es doch nur versucht...

Schwierig einen emotionalen reset hinzulegen - es liest sich wie eine Bedingungsliste. Ist es aber nicht so, das Liebe bedingungslos sein sollte?

Fazit: Es ist immer einen Versuch wert - für beide Seiten eine Gewissheit ob es geht oder nicht.
Natürlich ist sein Ego angekratzt und natürlich ist Eifersucht da, meinst Du es ist ein gutes Heilmittel, ihm Beweise für Deine Liebe zu bringen? Ich denke Liebe zueinander beweist sich selbst mit der Zeit - ohne Bedingung...seufz
Immer wieder dieses Dilemma mit dem Gefühlschaos...es könnte alles so einfach sein..dennoch machen wir es uns schwer.
Warum eigentlich?

Ich bin gespannt, ob Du es hinbekommst. Ich wünsche Dir Kraft, Mut und viel Liebe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 11:42

Wie passt das hier rein?
ich haber immer gearbeitet und arbeite neben der uni eine halbe stelle. ich verstehe allerdings den zusammenhang nicht. meine kinder hole ich um vier aus der kita/hort und kümmere mich dann um sie. soll das heißen weil er arbeitet darf er tun was er will oder muss ich tun was er will also wo ist hier der bezug zu einer unglücklichen beziehung? meinst du weil er geld verdient darf er fremdgehen ich nicht? oder ich mich nicht verlieben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 12:36

Leidensgenossen
Bin in einer ähnlichen Situation,nur weiß mein Mann noch nichts von meiner großen liebe zu einem anderen. Habe gerade eben auch als neue Userin nen Eintrag verfasst. Bin auch 34 und verheiratet. Was tun wir nur???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 12:39
In Antwort auf ellisid

Leidensgenossen
Bin in einer ähnlichen Situation,nur weiß mein Mann noch nichts von meiner großen liebe zu einem anderen. Habe gerade eben auch als neue Userin nen Eintrag verfasst. Bin auch 34 und verheiratet. Was tun wir nur???

Zuerst mal...
versuchen herauszufinden was uns bei unserem alten leben hält...liebe? schlechtes gewissen? angst? und dann denke ich ist es wichtig zu ergründen ist das eine neue liebe? oder werden nur unerfüllte wünsche auf eine andere person projeziert? hast du kinder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 15:27
In Antwort auf branka_12901813

Zuerst mal...
versuchen herauszufinden was uns bei unserem alten leben hält...liebe? schlechtes gewissen? angst? und dann denke ich ist es wichtig zu ergründen ist das eine neue liebe? oder werden nur unerfüllte wünsche auf eine andere person projeziert? hast du kinder?

Keine kinder- das einzig positive
Nein, wir haben - gott sei dank- keine Kinder.
Leider sind/waren wir beide in einer beziehung. Wir wußten beide, dass wir irgendwann unseren Partnern alles " gestehen" müssen. Meine große Liebe musste das jetzt gestern tun. Er hatte mit seiner ex-Partnerin ein Gespräch über ihre Beziehung und dabei hat er ihr alles gestanden.
Es war die richtige Entscheidung- lügen tut dann noch mehr weh. Aber jetzt bin ich am Zug.
Mein Mann ahnt nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper