Home / Forum / Liebe & Beziehung / 10 Jahre unterschied - wie sag ichs meiner Familie?

10 Jahre unterschied - wie sag ichs meiner Familie?

6. November 2007 um 20:09

Seid dem Wochenende bin ich entlich mit meinem Schatz fest zusammen. Ich bin 21, er 10 Jahre älter. Für uns beide ist das Alter absolut kein Problem, wir merken es noch nicht mal. Auch unser Umfeld reagiert sehr positiv auf uns, er hat mich letzte Woche mit auf einen Geschäftstermin genommen und obwohl wir noch nicht zusammen waren hat uns jeder für ein Paar gehalten. Auch unsere Freunde finden es vollkommen normal, dass wir nun zusammen sind.

Nur meine Eltern kennen ihn noch nicht. Ist bei einer Woche auch noch etwas früh - aber früher oder später werden sie ihn kennen lernen. Wie habt ihr es eurer Familie gesagt? Im Vorfeld? Oder habt ihr erst mal gewartet, ob sie euren Partner mögen?

Wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt

Danke
Littelon

Mehr lesen

6. November 2007 um 20:16

Hab ich noch vergesen
Hab auch mit ihm darüber gesprochen. Er macht sich bei seiner Mom da keine Sorgen, er meinte:" du bist so süß, sie kann dich nur mögen".Da er meine Eltern nicht kennt, soll ich entscheiden, wie ich es ihnen sagen will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 21:02

Ist doch nichts dabei
heyyyy
habe mir grad durchgelesen was du so schreibst
muss dazu sagen inwieweit eine beziehung funktioniert hat nichts mit dem alter zu tun!
dennoch solltest wenn du eh schon leichte zweifel hast noch ein wenig warten und sehen wie sich die beziehung entwickelt!
ich mein wär ja blöd wenn du dich jetzt deinen eltern gegenüber 'outest' und die beziehung bald wieder in die brüche geht
ich denke mal keine hört den satz'hab ich doch gesagt' gern
lass dir zeit! erzähl ihnen das du jmd kennengelernt hast mehr auch nicht!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 19:11

Hm,
wie schön, dass du das so beurteilen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2007 um 21:51

Wenn du sonst keine Probleme hast, dann ist es ja gut.
Laß die Beziehung erst mal reifen, solange seit ihr ja noch nicht zusammen. Wegen dem Alterunterschied würde ich mir gar keine Gedanken machen.Es kann sehr interessant sein. Seid glücklich und geniesst es, der Rest kommt einfach mit der Zeit. Du mußt mit ihm leben nicht deine Eltern. G janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2007 um 22:20

Hey!
Mein Freund u.ich sind 14 Jahre auseinander.Ich:23;er:37. Sind jetzt schon 5 Jahre zusammen.Haben uns am Anfang Zeit gelassen mit dem Vorstellen in der Family.Das würde ich euch auch raten! LG u.viel Glück!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 2:03

10 Jahre sind nichts..
10 Jahre sind überhaupt nichts, im Vergleich dazu, dass ihr vielleicht einen ganzen Lebensabschnitt zusammen verbringen könnt.

Mich und meine Partnerin trennen 40 jahre (ich 26, sie über 60) und wir leben unsere Liebe, so wie es im schönsten Film nur ist.

Mit der Zeit in deiner Beziehung kommt auch die Erkenntnis ob er der richtige ist. Dann wirst du mit der Zeit auch selber merken,ob es soweit ist, ihn deiner Familie vorzustellen. Sollte es vorbei sein, bevor es dazu kommt, hat sich das Problem von alleine erledigt.

Das Alter ist absolut unwichtig. Es kommt darauf an, ob zwei Individuen zusammen harmonieren und inwieweit sie sich dessen bewusst sind, was in einer Beziehung allgemein auf sie zukommt. AUch, dass sie wissen, dass sie den Partner nicht ändern können, sondern mit den Eigenheiten klar kommen und viel kommunizieren, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Das Zauberwort ist einfac "Liebe".

Man kann aus dem Alter nat. ein so großes Problem machen, dass dieses in der Beziehung immer ein Thema ist oder aber einsehen, dass man als Paar zusammen passen muss und Oberflächlichkeiten absolut nichtig sind . Du musst mit ihm abends ins Bett und morgens wieder raus..
Machs dir nicht so schwer und grübel nicht so viel. Es kommt alles so, wie es kommen soll . Nimms locker und genieß die Zeit. Es gibt so viel wichtigere Dinge im Leben , als so banales wie 10 lächerliche Jahre..

MfG, viel Glück und Spaß wünsch ich euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 2:46

Hehe^^
Hallo

Als ich es meinen Eltern sagte habe ich erste gemeinsarmkeiten mit meiner Mutter erkannt.

Das war ungefär so:

*in das Elternhaus reinstrürm*
"Raaaatet mal wer kein Single mehr ist"
"JAAA IIIICH!"

Meine Mum "Oh schön!Wer ist er? wie heißt er?wie alt ist er?"

*euphorisch rumhüpp*
"Er ist der dem ich schon seid 3Monaten hinterher renne,er heißt Andreas,und ist 32"

Sie:"Was 32??"

"ja ?"

Sie"als ich so alt war wie du war mein damaliger 33"
*großes gelächter*

jaaa die erste Gemeinsarmkeit !
War ganz witzig^^

Ich bin übrigends 18
Und sind nun seid knapp einem Jahr glücklich miteinander.

Sorry.
Das war bis jetzt wohl keine große hilfe *g*.

Sag es ihnen einfach.
Was soll schon passieren?
Bist schließlich alt genug : )!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 9:10

Bei uns sind es auch 10 Jahre....
als ich meinen Verlobten vor genau 1 Jahr und 20 Tagen das erste mal gesehen hab dachte ich wow der ist es. Ihm ging es genauso. Seit diesem Tag sind wir unzetrennlich. Bei seinen Eltern waren wir nach 1 Woche bei meinen nach 20 Tagen zum Geburtstag meiner Mama also heute vor einem Jahr. Die komplette Familie hat ihn gleich in beschlag genommen. Er 38 ich 28. Am 30.11.06 haben wir beide unsere Wohnungen gekündigt um in eine neue gemeinsame zu ziehen, am 04.12.06 haben wir uns verlobt, am 12.07.08 wird geheiratet und wir sind verliebt und stolz aufeinander wie noch nie zuvor. Es ist als ob mann seinen Seelenverwandten begegnet. Es muss nicht immer so sein aber es kann, und was gibt es schöneres für die Eltern als zu sehen dass Ihr Kind glücklich und ausgeglichen ist? Mittlerweile kennen sich unsere Familien, Tanten, Cousins usw. Uns seine Eltern sind auch meine und umgekehrt. Solches Glück findet man selten aber das gibt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen