Home / Forum / Liebe & Beziehung / 10 Jahre Beziehung aufgeben, wegen einem anderen Mann?

10 Jahre Beziehung aufgeben, wegen einem anderen Mann?

10. Juli um 14:45

Hallo Zusammen,

ich bin 23 und mit meinem Freund jetzt 10 Jahre zusammen. Wir hatten vor 5 Jahren schonmal eine kleine Krise, wo wir kurz getrennt waren. Ich dachte damals ich würde etwas verpassen und müsste mich noch ausprobieren. Nachdem das Ausprobieren mit einem anderen Mann eine totale Katastrophe war, habe ich gemerkt wie sehr ich meinen Freund eigentlich liebe und dass ich ihn zurück möchte.

Jetzt nach 10 Jahren Beziehung ist mir wieder etwas ähnliches passiert. Alles begann vor ungefähr 6 Wochen damit, dass mein Arbeitskollege mir immer Komplimente gemacht hat, wir miteinander geschrieben haben und auch Fotos ausgetauscht haben. Ich bin ehrlich, mir hat diese Aufmerksamkeit sehr gefallen. Da wir uns auf Arbeit auch ständig gesehen haben, intensivierten sich die Gefühle, wir haben uns öfter nach Arbeit getroffen und auch geküsst, dann gestand er mir, dass er mich schon immer lieben würde. Ich habe ihm erzählt, dass ich mich auch in ihn verliebt hätte. Wenn ich jetzt aber so drüber nachdenke, weiß ich nicht, ob ich wirklich ihn oder nur seine Aufmerksamkeit liebe.

Auf jeden Fall habe ich meinem Freund davon erzählt, der natürlich nicht begeistert war und gesagt hat, ich muss mich entscheiden. Und genau jetzt wirds kompliziert. Wenn man mich fragt, was ich an meinem Arbeitskollegen mag, fällt mir oft nur ein, dass er mich gut behandelt. Deswegen denke ich, dass ich nur seine Aufmerksamkeit liebe. Aber bei dem Gedanken mich gegen ihn zu entscheiden, fühle ich mich furchtbar. Denn das würde bedeuten, dass ich mit ihm auch nicht mehr befreundet sein kann. Er möchte, wenn ich mich gegen ihn entscheide, überhaupt keinen Kontakt mehr (auf Arbeit sehen wir uns nicht unbedingt). Ich habe das Gefühl, dass ich ohne ihn nicht leben kann. Ich könnte den ganzen Tag nur weinen, wenn ich daran denke. Aber heißt das gleich, dass ich ihn wirklich liebe oder ihn nur als guten Freund nicht verlieren will?

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich an meinem Freund nichts auzusetzen habe und mit ihm eigentlich sehr glücklich bin und er mir auch ausreichend Aufmerksamkeit gibt. Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich. Ich will unsere Beziehung eigentlich nicht aufgeben. Aber momentan überlege ich, es mit meinem Arbeitskollegen einfach zu versuchen.

Außerdem habe ich Angst, dass mir das, was vor 5 Jahren schonmal und jetzt wieder passiert ist, in Zukunft nochmal passieren wird.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Rat für mich, danke

Mehr lesen

10. Juli um 14:55

Nachdem das Ausprobieren mit einem anderen Mann eine totale Katastrophe war, habe ich gemerkt wie sehr ich meinen Freund eigentlich liebe und dass ich ihn zurück möchte.

Meine Meinung: Ich kann so Menschen einfach nicht leiden, die denken Sie würden was verpassen und dann OH UPSS mein Ex war doch der richtige und EIGENTLICH liebe ich Ihn noch.

Respekt das er dich "zurück nehmen" (wie man auch dazu sagt) konnte, ich an seiner stelle würde dich zum Mond schiessen.

Das du nach 10 Jahren Beziehung erneut so ein bekloppten Gedanken hast ist echt traurig.

Ich meine das du in dieser Beziehung einfach nicht zufrieden bist. Da macht dir jemand schöne Augen und du verliebst dich von 0 auf 100 in Ihn.


.. Tu das deinem Freund nicht an, ich weis nicht wie eure Beziehung abläuft aber mein Rat für dich lass die Beziehung einfach sein... Was soll den in 2 Jahren passieren? - Wirst du dich da wieder verlieben wenn dir jemand schöne Augen macht?

Denk ein bisschen darüber nach. Klar kann man sich verlieben während man in einer Beziehung ist aber deine Art & Weise ist echt Sch*****.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:39
In Antwort auf tinawer2

Hallo Zusammen,

ich bin 23 und mit meinem Freund jetzt 10 Jahre zusammen. Wir hatten vor 5 Jahren schonmal eine kleine Krise, wo wir kurz getrennt waren. Ich dachte damals ich würde etwas verpassen und müsste mich noch ausprobieren. Nachdem das Ausprobieren mit einem anderen Mann eine totale Katastrophe war, habe ich gemerkt wie sehr ich meinen Freund eigentlich liebe und dass ich ihn zurück möchte.

Jetzt nach 10 Jahren Beziehung ist mir wieder etwas ähnliches passiert. Alles begann vor ungefähr 6 Wochen damit, dass mein Arbeitskollege mir immer Komplimente gemacht hat, wir miteinander geschrieben haben und auch Fotos ausgetauscht haben. Ich bin ehrlich, mir hat diese Aufmerksamkeit sehr gefallen. Da wir uns auf Arbeit auch ständig gesehen haben, intensivierten sich die Gefühle, wir haben uns öfter nach Arbeit getroffen und auch geküsst, dann gestand er mir, dass er mich schon immer lieben würde. Ich habe ihm erzählt, dass ich mich auch in ihn verliebt hätte. Wenn ich jetzt aber so drüber nachdenke, weiß ich nicht, ob ich wirklich ihn oder nur seine Aufmerksamkeit liebe.

Auf jeden Fall habe ich meinem Freund davon erzählt, der natürlich nicht begeistert war und gesagt hat, ich muss mich entscheiden. Und genau jetzt wirds kompliziert. Wenn man mich fragt, was ich an meinem Arbeitskollegen mag, fällt mir oft nur ein, dass er mich gut behandelt. Deswegen denke ich, dass ich nur seine Aufmerksamkeit liebe. Aber bei dem Gedanken mich gegen ihn zu entscheiden, fühle ich mich furchtbar. Denn das würde bedeuten, dass ich mit ihm auch nicht mehr befreundet sein kann. Er möchte, wenn ich mich gegen ihn entscheide, überhaupt keinen Kontakt mehr (auf Arbeit sehen wir uns nicht unbedingt). Ich habe das Gefühl, dass ich ohne ihn nicht leben kann. Ich könnte den ganzen Tag nur weinen, wenn ich daran denke. Aber heißt das gleich, dass ich ihn wirklich liebe oder ihn nur als guten Freund nicht verlieren will?

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich an meinem Freund nichts auzusetzen habe und mit ihm eigentlich sehr glücklich bin und er mir auch ausreichend Aufmerksamkeit gibt. Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich. Ich will unsere Beziehung eigentlich nicht aufgeben. Aber momentan überlege ich, es mit meinem Arbeitskollegen einfach zu versuchen.

Außerdem habe ich Angst, dass mir das, was vor 5 Jahren schonmal und jetzt wieder passiert ist, in Zukunft nochmal passieren wird.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Rat für mich, danke

Du bist erst 23 und führst schon so lange eine Beziehung. In diesem Alter probieren sich die meisten Leute noch aus. Da ist es verständlich, dass du das Gefühl hast, was verpasst zu haben. Ich glaube, du wirst immer wieder an den Punkt kommen, an dem du einen anderen Mann interessanter findest. Dir fehlt halt die Erfahrung ... die Erkenntnis, dass ein anderer Mann dich nicht unbedingt glücklicher macht.

Ich vermute, dass dich dein Freund nicht mehr glücklich macht....denn sonst hättest du nicht so starkes Interesse an deinem Kollegen. Irgendwas fehlt dir.

Bevor du dich deinem Kollegen widmest, solltest du für dich selbst rausfinden, was dich an deiner jetzigen Beziehung so unzufrieden macht, dass du überhaupt erst Augen auf deinem Kollegen hast.

Wenn du feststellst, dass du eigentlich glücklich bist und dir nichts fehlt, dann beende den Kontakt mit deinem Kollegen. Ansonsten trenn dich von deinem Freund....denn wenn es nicht jetzt ist, dann wird dir irgendwann wieder ein Anderer gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:41

...und was glaubst Du, wie oft Dich Dein Freund zurücknimmt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:45
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

...und was glaubst Du, wie oft Dich Dein Freund zurücknimmt?

Ich erwarte nicht, dass er mich diesmal zurück nimmt, wenn ich mich für meinen Kollegen entscheide. Deswegen bin so verzweifelt und versuche die richtige Entscheidung für mich zu treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 15:47
In Antwort auf lemontree

Du bist erst 23 und führst schon so lange eine Beziehung. In diesem Alter probieren sich die meisten Leute noch aus. Da ist es verständlich, dass du das Gefühl hast, was verpasst zu haben. Ich glaube, du wirst immer wieder an den Punkt kommen, an dem du einen anderen Mann interessanter findest. Dir fehlt halt die Erfahrung ... die Erkenntnis, dass ein anderer Mann dich nicht unbedingt glücklicher macht.

Ich vermute, dass dich dein Freund nicht mehr glücklich macht....denn sonst hättest du nicht so starkes Interesse an deinem Kollegen. Irgendwas fehlt dir.

Bevor du dich deinem Kollegen widmest, solltest du für dich selbst rausfinden, was dich an deiner jetzigen Beziehung so unzufrieden macht, dass du überhaupt erst Augen auf deinem Kollegen hast.

Wenn du feststellst, dass du eigentlich glücklich bist und dir nichts fehlt, dann beende den Kontakt mit deinem Kollegen. Ansonsten trenn dich von deinem Freund....denn wenn es nicht jetzt ist, dann wird dir irgendwann wieder ein Anderer gefallen.

Ich danke dir, das war wirklich hilfreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:50
In Antwort auf tinawer2

Ich erwarte nicht, dass er mich diesmal zurück nimmt, wenn ich mich für meinen Kollegen entscheide. Deswegen bin so verzweifelt und versuche die richtige Entscheidung für mich zu treffen.

Also ich führe immer noch meine erste und einzige Beziehung.

Im Laufe der Jahre habe ich einige nette Damen kennengelernt, mit denen man gut auskam und wo man sich dachte: Ja, also mit der kann ich mir auch ein Zusammenleben vorstellen.

Trotzdem bin ich nie auf die Idee gekommen, besagte Damen mal näher zu "testen".

Es gibt keine Partner, der einem zu 100% gefällt und den Erwartungen entspricht.
Warum kann man nicht mit den zB 70% des Partners zufrieden sein?

Das einzige, wo ein langjähriger Partner passen muss ist, wenn es um das Thema Abwechslung und fremde Haut geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 16:53
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also ich führe immer noch meine erste und einzige Beziehung.

Im Laufe der Jahre habe ich einige nette Damen kennengelernt, mit denen man gut auskam und wo man sich dachte: Ja, also mit der kann ich mir auch ein Zusammenleben vorstellen.

Trotzdem bin ich nie auf die Idee gekommen, besagte Damen mal näher zu "testen".

Es gibt keine Partner, der einem zu 100% gefällt und den Erwartungen entspricht.
Warum kann man nicht mit den zB 70% des Partners zufrieden sein?

Das einzige, wo ein langjähriger Partner passen muss ist, wenn es um das Thema Abwechslung und fremde Haut geht.

Kannst du mir vielleicht genauer erklären, wie du das mit der fremden Haut meinst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 17:45

dein Freund kann nicht ganz sauber sein 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 17:51
In Antwort auf sxren_18247537

dein Freund kann nicht ganz sauber sein 

Danke dir für deine hilfreiche, gut begründete und qualifizierte Einschätzung, das hat mir jetzt sehr weiter geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 17:56
In Antwort auf tinawer2

Danke dir für deine hilfreiche, gut begründete und qualifizierte Einschätzung, das hat mir jetzt sehr weiter geholfen

sorry aber wie kann man da als Mann nicht freiwillig gehen?  sowas egoistisches wie dich will man doch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:20
In Antwort auf sxren_18247537

sorry aber wie kann man da als Mann nicht freiwillig gehen?  sowas egoistisches wie dich will man doch nicht

Du kennst mich nicht, ich finde nicht, dass du dir dann solche Aussagen erlauben kannst. Natürlich ist das egoistisch von mir, aber ist das nicht jeder in gewisser Weise irgendwie? Wenigstens sehe ich, dass ich ein Problem habe und versuche daran zu arbeiten.
Und wenn man jemanden liebt, muss man (soweit man das wirklich will) an Problemen arbeiten und nicht einfach gehen, nur weil der andere gerade mal egoistisch ist.....Meine Meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:33
In Antwort auf tinawer2

Du kennst mich nicht, ich finde nicht, dass du dir dann solche Aussagen erlauben kannst. Natürlich ist das egoistisch von mir, aber ist das nicht jeder in gewisser Weise irgendwie? Wenigstens sehe ich, dass ich ein Problem habe und versuche daran zu arbeiten.
Und wenn man jemanden liebt, muss man (soweit man das wirklich will) an Problemen arbeiten und nicht einfach gehen, nur weil der andere gerade mal egoistisch ist.....Meine Meinung

Ja wirklich nur deine Meinung.

Du gehst nur deswegen nicht weil du Angst hast dass es mit dem neuen nichts werden könnte und du dann alleine dastehst... dein Freund ist doch nur der Notnagel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:37
In Antwort auf sxren_18247537

Ja wirklich nur deine Meinung.

Du gehst nur deswegen nicht weil du Angst hast dass es mit dem neuen nichts werden könnte und du dann alleine dastehst... dein Freund ist doch nur der Notnagel

Oder ich liebe meinen Freund wirklich.
Und liebe nur die Aufmerksamkeit, die mir der neue Mann gibt und nicht den neuen selbst. Das versuche ich eben gerade rauszufinden und hatte auf Ratschläge gehofft, um das rauszufinden.
Dass ich egoistisch bin und die Situation total bescheuert ist, weiß ich nämlich schon selber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 19:30

Du liebst nur die Aufmerksamkeit? Die wird mit dem Neuen natürlich 50 Jahre anhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 11:31
In Antwort auf tinawer2

Hallo Zusammen,

ich bin 23 und mit meinem Freund jetzt 10 Jahre zusammen. Wir hatten vor 5 Jahren schonmal eine kleine Krise, wo wir kurz getrennt waren. Ich dachte damals ich würde etwas verpassen und müsste mich noch ausprobieren. Nachdem das Ausprobieren mit einem anderen Mann eine totale Katastrophe war, habe ich gemerkt wie sehr ich meinen Freund eigentlich liebe und dass ich ihn zurück möchte.

Jetzt nach 10 Jahren Beziehung ist mir wieder etwas ähnliches passiert. Alles begann vor ungefähr 6 Wochen damit, dass mein Arbeitskollege mir immer Komplimente gemacht hat, wir miteinander geschrieben haben und auch Fotos ausgetauscht haben. Ich bin ehrlich, mir hat diese Aufmerksamkeit sehr gefallen. Da wir uns auf Arbeit auch ständig gesehen haben, intensivierten sich die Gefühle, wir haben uns öfter nach Arbeit getroffen und auch geküsst, dann gestand er mir, dass er mich schon immer lieben würde. Ich habe ihm erzählt, dass ich mich auch in ihn verliebt hätte. Wenn ich jetzt aber so drüber nachdenke, weiß ich nicht, ob ich wirklich ihn oder nur seine Aufmerksamkeit liebe.

Auf jeden Fall habe ich meinem Freund davon erzählt, der natürlich nicht begeistert war und gesagt hat, ich muss mich entscheiden. Und genau jetzt wirds kompliziert. Wenn man mich fragt, was ich an meinem Arbeitskollegen mag, fällt mir oft nur ein, dass er mich gut behandelt. Deswegen denke ich, dass ich nur seine Aufmerksamkeit liebe. Aber bei dem Gedanken mich gegen ihn zu entscheiden, fühle ich mich furchtbar. Denn das würde bedeuten, dass ich mit ihm auch nicht mehr befreundet sein kann. Er möchte, wenn ich mich gegen ihn entscheide, überhaupt keinen Kontakt mehr (auf Arbeit sehen wir uns nicht unbedingt). Ich habe das Gefühl, dass ich ohne ihn nicht leben kann. Ich könnte den ganzen Tag nur weinen, wenn ich daran denke. Aber heißt das gleich, dass ich ihn wirklich liebe oder ihn nur als guten Freund nicht verlieren will?

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich an meinem Freund nichts auzusetzen habe und mit ihm eigentlich sehr glücklich bin und er mir auch ausreichend Aufmerksamkeit gibt. Nur wenn ich daran denke, den Kontakt zu meinem Arbeitskollegen komplett abzubrechen, bin ich sehr, sehr unglücklich. Ich will unsere Beziehung eigentlich nicht aufgeben. Aber momentan überlege ich, es mit meinem Arbeitskollegen einfach zu versuchen.

Außerdem habe ich Angst, dass mir das, was vor 5 Jahren schonmal und jetzt wieder passiert ist, in Zukunft nochmal passieren wird.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen guten Rat für mich, danke

Am besten macht du mit deinem Freund Schluss und gibst ihn frei für eine Frau, die wirklich hinter und zu ihm steht. Ihr wart ja noch extren jung, als ihr zusammen kamt. Da kann man nicht unbedingt davon ausgehen, dass ihr für immer zusammen bleibt. Vielleicht kommt er auch irgendwann mal in so eine Situation, dass ihm eine andere Frau Honig um den Bart schmiert und er sich ausprobieren will...
Wahrscheinlich rückt das Ablaufdatum eurer Beziehung gerade nahe... dann beende es jetzt, mir würde es anstelle deines Freundes weh tun und womöglich würde ich es an seiner Stelle mit dir beenden. Er kann sich ja gar nicht mehr sicher fühlen mit dir...soll das alle paar Jahre wieder passieren? Ich hätte kein Vertrauen mehr zu dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 11:44
In Antwort auf sxren_18247537

dein Freund kann nicht ganz sauber sein 

In langfristigen Beziehungen gelüstet es manch einen Partner mal nach etwas Abwechslung, eben etwas anderes als nur immer den gleichen Partner.
Das kann einem der eigene Partner halt per definitionem nicht bieten, weil er halt sehr vertraut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 12:31
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

In langfristigen Beziehungen gelüstet es manch einen Partner mal nach etwas Abwechslung, eben etwas anderes als nur immer den gleichen Partner.
Das kann einem der eigene Partner halt per definitionem nicht bieten, weil er halt sehr vertraut ist.

Den Wunsch kann ich nachvollziehen. Nur in diesem Fall ging die offene Kommuniktation des Wunsches nach hinten los, da seine Freundin dies nicht so empfindet. Das kann passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 13:13
In Antwort auf lemontree

Den Wunsch kann ich nachvollziehen. Nur in diesem Fall ging die offene Kommuniktation des Wunsches nach hinten los, da seine Freundin dies nicht so empfindet. Das kann passieren.

Du bist hier glaube ich im falschen Strang gelandet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 13:24
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Du bist hier glaube ich im falschen Strang gelandet

Huch, sorry. Stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 13:27
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

In langfristigen Beziehungen gelüstet es manch einen Partner mal nach etwas Abwechslung, eben etwas anderes als nur immer den gleichen Partner.
Das kann einem der eigene Partner halt per definitionem nicht bieten, weil er halt sehr vertraut ist.

jaja auch ok
ich  meinte nur ICH wäre weg an seiner stelle!

bereits das 2. mal dass sie sowas abzieht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 14:19
In Antwort auf sxren_18247537

jaja auch ok
ich  meinte nur ICH wäre weg an seiner stelle!

bereits das 2. mal dass sie sowas abzieht!

Wenn ich er wäre, würde ich mir das auch nicht angucken.

Aber erschint ja in der passiven abwartenden Rolle zu warten satt selber zu handeln.
Das führt dann dazu, dass er noch zusätzlich massiv an Anziehungskraft einbüsst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest