Home / Forum / Liebe & Beziehung / 10 jahre altersunterschied

10 jahre altersunterschied

6. Februar 2002 um 16:12

hallo,

mich beschäftigt seit längerem folgendes:

ich bin seit gut 4 monaten mit einem mann zusammen
der 10 jahre jünger ist als ich. ich bin 33, er wird übernächsten monat 23. irgendwie hatte ich von anfang an ein etwas 'mulmiges' gefühl mich auf die sache einzulassen, habe dann aber nachdem er doch so beharrlich dran geblieben ist, meinen gefühlen nachgegeben und stecke nun in dieser beziehungskiste. ich muss gestehen, dass ICH diejenige bin, die offensichtlich ein problem mit dem altersunterschied hat. so stellen sich mir die fragen wie: kann er mir mit seiner geringen lebenserfahrung das geben was ich brauche, besteht nicht die gefahr, dass ich langsam aber sicher zu seiner ersatzmama mutiere, weshalb suche ich mir ausgerechnet immer jüngere männer, am ende hab ich ein handfestes problem und weiss gar nichts davon. sind junge männer anfang 20 überhaupt in der lage eine aufgeschlossene, gleichberechtigte beziehung zu führen oder kann man pauschal sagen, der muss sich eh noch die hörner abstossen, von daher wird er dir nie treu sein können, wobei er derjenige ist der extrem eifersüchtig und besitzergreifend ist. ja, das sind alles dinge die mir momentan durch den kopf gehen, muss aber dazu sagen, dass mir seine nähe gut tut. erschwerend zu der ganzen sache kommt noch, dass ich eigentlich vor hatte mich so schnell nicht wieder fest zu binden. ich bin vollzeit berufstätig und habe eine 10 jährige tocter, die ich alleine erziehe, vielleicht bin ich einfach nur total überlastet und das karussell in meinem hirn kommt daher. so, dass musste ich mir jetzt mal von der seele schreiben.
viele grüße in die runde,
kalikala

Mehr lesen

6. Februar 2002 um 16:51

Na und!!!
Hallo Kalikala,

wo ist das Problem? Mein Freund ist sogar 20 Jahre jünger. Er ist 22 und ich 42. Ich dachte auch immer das jüngere Männer nicht zu mir passen aber ich wurde eines besseren belehrt. Genieße einfach die Zeit eine Garantie hast du sowieso nie in einer Beziehung egal wie groß oder klein der Altersunterschied ist. Er liebt mich sehr und ich ihn auch. Er ist sogar der eifersüchtigere in unserer Beziehung. Hat Angst ich würde mir einen Mann im passenden Alter suchen. Aber das will ich gar nicht. Er ist übrigens sehr reif für sein Alter und wir haben viel Spaß gehen oft aus und werden auch in der Familie akzeptiert. Alles Gute und mach dir nicht zu viele Gedanken genieße eure Liebe.

Allerbeste Grüße von June

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2002 um 11:09

Nicht so eng sehen!
Hallo kalikala,

Ich habe ein ähnliches Verhältnis wie Du, mein Freund ist 19, ich 30.
Auch ich bin die jenige, die ein Problem mit dem Altersunterschied hat (denke immer die anderen denken...)
Wir sind jetzt etwas über 5 Monate zusammen, auch ich habe eine Tochter von einem anderen, die ich alleine erziehe, allerdings erst 1 1/2 Jahre alt.

Du solltest vielleicht nicht so viel grübeln sondern die Dinge auf Dich zukommen lassen. Wenn Du Dich nicht so reinsteigerst, wirst Du in den nächsten Wochen vielleicht selbst merken, ob Du mit dem Alter klar kommst.
Geniesse seine Jugend und profitiere von seiner Leichtigkeit!
Ich habe gelernt, nicht immer alles so eng zu sehen und auch mal was schleifen zu lassen. Man muß nicht immer sofort oder so genau sein!!

Und da ihr euch ja sonst recht gut zu verstehen scheint würde ich den Kopf ein bisserl ausschalten und das Herz sprechen lassen!

Viel Glück euch beiden (dreien).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2002 um 11:52
In Antwort auf kalila_12094572

Nicht so eng sehen!
Hallo kalikala,

Ich habe ein ähnliches Verhältnis wie Du, mein Freund ist 19, ich 30.
Auch ich bin die jenige, die ein Problem mit dem Altersunterschied hat (denke immer die anderen denken...)
Wir sind jetzt etwas über 5 Monate zusammen, auch ich habe eine Tochter von einem anderen, die ich alleine erziehe, allerdings erst 1 1/2 Jahre alt.

Du solltest vielleicht nicht so viel grübeln sondern die Dinge auf Dich zukommen lassen. Wenn Du Dich nicht so reinsteigerst, wirst Du in den nächsten Wochen vielleicht selbst merken, ob Du mit dem Alter klar kommst.
Geniesse seine Jugend und profitiere von seiner Leichtigkeit!
Ich habe gelernt, nicht immer alles so eng zu sehen und auch mal was schleifen zu lassen. Man muß nicht immer sofort oder so genau sein!!

Und da ihr euch ja sonst recht gut zu verstehen scheint würde ich den Kopf ein bisserl ausschalten und das Herz sprechen lassen!

Viel Glück euch beiden (dreien).

Danke für deinen beitrag
hallo,

ja, du hast ja vollkommen recht, dass ich mein gehirn einfach mal etwas abschalten sollte...dennoch gibt es dinge, die mich an seinem verhalten, denken etc. doch etwas, nun ja, sagen wir mal, irritieren. seine art an unsere beziehung heranzugehen ist doch von sehr egoistischer natur, d.h. er geht prinzipiell immer zunächst von sich aus, so geht es primär in dialogen um SEINE ängste mich an einen anderen zu verlieren, sprüche wie: am liebsten wäre es mir, wenn dich KEIN ANDERE mann auch nur anschaun würde, er ist permanent misstrauisch, spricht aber nicht drüber und lässt es mich einfach nur spüren, er ist wahnsinnig besitzergreifend. ich denke, dass da etwas gereiftere männer anders damit umgehen und sich diesbezüglich etwas lockerer machen können. ich glaube, dass wenn man einfach mehr erfahrung in beziehungsangelegenheit hat, macht man dem anderen auch vieles nicht zum vorwurf, weil man es aufgrund seiner eigenen lebenserfahrung einfach nachvollziehen kann und so etwas milder gestimmt ist. ich glaube, dass mein freund aufgrund seiner mengelnden lebenserfahrung MIR die ganze verantwortung für das gelingen unserer beziehung aufdrückt und sich deshalb extrem passive verhält wenn es darum geht, lösungen für diverse angelegenheiten zu finden. ich würde mir aber wünschen, dass sich die verantwortung auf beide partner gleichermassen verteilt. und vielleicht kann er das einfach noch nicht. ich bin aber nicht willens ihm dies alles beizubringen, dafür reicht meine energie einfach nicht. auch habe ich den eindruck, dass er es sich einfach auch aus bequemlichkeit zu einfach macht und ich wirklich kein mamaersatz sein möchte. er ist quasi auf dem sprung zum flüggewerden, möchte demnächst von zu hause ausziehen, ist aber irgendwie nicht bereit, dieses unterfangen mit aller konsequenz anzugehen. da kommt mir dann eben der verdacht, dass er möglicherweise darauf aus ist, sich bei uns ins gemachte nest zu setzen. er spricht öfters eine gemeinsame zukunft an, einen gemeinsamen wohnungswechsel (ich allerdings habe definitiv NICHT vor in nächster zeit meine jetzige wohnung aufzugeben)ja, er spricht sogar von heiraten. ich muss gestehen, das setzt mich alles irgendwie unter druck, ich fühle mich von ihm bedrängt. auch reagiert er des öfteren beleidigt wenn ich nicht gleich ans telefon gehe, wenn ich nicht gleich zurück maile, wenn ich einfach mal einen abend alleine für mich haben möchte/muss reagiert er missrauisch, er checkt mein handy, meine sms'ses, meine mailbox, macht zu hause meine schubladen auf, nimmt sich aber selbst das recht heraus, welches er mir quasi abspricht, eben sehr egoistisch.
verstehst du jetzt mein etwas mulmiges gefühl in der magengegend???
herzliche grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2002 um 13:56

Bin dabei
hallo,

klar sage ich ihm, dass mir das nicht passt...dann sagt er ok, alles klar, tut mir leid, bis dann ein nächstes mal das gleiche passiert. eben das ist es, ich bin am überlegen ob ich meine konsequenzen daraus ziehen sollte und mich von ihm trennen soll. doch diese entscheidung kommt eben nicht von jetzt auf nachher sondern muss heranreifen, da stecke ich im moment wohl gerade so richtig drin.
ich merke auch, dass ich offensichtlich sein verhalten entschuldigen möchte, da ich ja selbst weiss welche höllenqualen man durchlebt, wenn man eifersüchtig ist. nur habe ich mir diese eifersucht mit fortschreitendem lebensalter abgewöhnt. was er eben noch bewerkstelligen muss, nur wäre es mir eigentlich lieber er hätte diese ganzen erfahrungswerte bereits intus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2002 um 21:47
In Antwort auf nuha_12103421

Na und!!!
Hallo Kalikala,

wo ist das Problem? Mein Freund ist sogar 20 Jahre jünger. Er ist 22 und ich 42. Ich dachte auch immer das jüngere Männer nicht zu mir passen aber ich wurde eines besseren belehrt. Genieße einfach die Zeit eine Garantie hast du sowieso nie in einer Beziehung egal wie groß oder klein der Altersunterschied ist. Er liebt mich sehr und ich ihn auch. Er ist sogar der eifersüchtigere in unserer Beziehung. Hat Angst ich würde mir einen Mann im passenden Alter suchen. Aber das will ich gar nicht. Er ist übrigens sehr reif für sein Alter und wir haben viel Spaß gehen oft aus und werden auch in der Familie akzeptiert. Alles Gute und mach dir nicht zu viele Gedanken genieße eure Liebe.

Allerbeste Grüße von June

Kompliziert
Hallo, Kalikala,
ich bin seit fast drei Jahren mit einem etwa 16 Jahre jüngeren Mann zusammen, es ist wundervoll !
Aber wie wohl alles, hat es auch eine zweite, schwierigere Seite, manchmal spielt die Furcht mit hinein, bin ich nicht doch schon zu alt, was ist in ein paar Jahren, was passiert, wenn er ne jüngere kennenlernt, usw.; alles das kann passieren, aber was wirklich zählt, ist der Moment. Ich denke, niemand kann eine Situation festhalten, versuche einfach, nicht darüber nachzudenken, was sein könnte, sondern sieh darauf, was ist !
Mein Freund hat mich total inspiriert, seit ich ihn kenne, schreibe ich und fühle mich viel lebendiger als je zuvor.
Was aber - glaube ich - nicht unbedingt mit dem Altersunterschied zusammenhängt, entweder man passt zueinander oder eben (leider) nicht.
Liebe Grüße und genieße Dein Leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 0:50

Hallo kalikala !
ich hab in dem gleichen alter vor dem gleichen problem gestanden.
man kann das risiko ruhig eingehen, meine ehe hat leider nur 12 jahre gehalten, war aber nicht das alter schuld.

nimm dein glück in die hand und höre nicht auf andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 1:51

Das ist nicht wirklich ein problem
Hallo,
hier mal meine Meinung. Hab einfach keine Angst mehr. Ich bin 35 und mein Lebenspartner ist 22. Und mich haben die selben Gefühle beschlichen, wie Dich. Aber ich bin jetzt über ein Jahr mit ihm zusammen und meine Kinder, 15 und 12 Jahre alt, akzeptieren und lieben ihn. Auch bei mir war es so, dass nur ich die Probleme hatte. Ich war vorher 15 Jahre in einer festen Beziehung und sehr unglücklich. Wollte mein Leben nur in Ruhe allein leben, habe auch tierischen beruflichen Stress. Und dann kam er. Und nun, nachdem zwar sehr schönen, aber auch sehr schweren Jahr, akzeptiere ich unsere Beziehung und bin glücklich wie noch nie. Und er kann mir das geben, was mein Mann nicht konnte. Liebe, Geborgenheit und Verständnis. Ich hab auch gedacht, ich hab ne Meise. Früher und bei andren war ich in dieser Hinsicht sehr intolerant. Das ausgerechnet mir das mal passiert, hätte ich nie Gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 11:53

Gute Frage
Hallo Kalikala ich habe durch zufall deine Mail gelesen und fand deine Situation sehr interessant, da ich mich augenblicklich in einer ähnlichen Situation befinde.Mein Problem ist das ich mich in einen 10 jahre älteren Mann verliebt habe.das eigentliche Problem ist das ich 16 bin und er 26!!Vom Gefühl her sind wir uns beide einig das wir zusammen sein wollen, er hat nur das Problem das er angst davor hat was die "Öffentlichkeit" davon hällt!! Einerseits sage ich mir wenn er nicht zu dir steht dann hat er dich nicht verdient. Andererseits liebe ich ihn und kann mich nicht dazu durchringen!! Vielleicht haben dir ja die antworten vón den anderern geholfen, so das du mir auch einen tip geben kannst!! Auf jeden Fall hoffe ich das du mit deinem Partner glücklich wirst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 13:30

Naja...
hallo kleine ente,

soweit denke ich nicht. die wechseljahre kommen frühestens in 15 jahren. bis dahin vergeht noch viel, viel zeit. es geht mir nicht um die zeit, die in 15 jahren kommt, sondern vielmehr geht es mir um die nächsten 2-3 jahre, was danach kommt, weiss keiner.

was ich an deinem beitrag nicht verstehe ist: wieso ist es was anderes wenn die frau älter ist?
meiner meinung nach gibt es hierfür kein einziges argument. man sollte den altersunterschied nicht in bezug auf das geschlecht bewerten.

das problem mit dem alterunterschied haben männer sowohl als auch frauen. das einzige was da zum tragen kommen könnte ist die gesellschaftliche reaktion, und die ist mir herzlich egal.
ich habe probleme mit dem altersunterschied, da ich der meinung bin, dass junge menschen (egal ob mann oder frau) noch nicht so viel erfahrung haben, was es bedeutet eine beziehung gleichberechtigt, aufgeschlossen und harmonisch zu gestalten, es bedarf dabei zweier die verantwortung für ihre beziehung übernehmen, und eben dies dürfte für einen jungen mann von 23 noch nicht so einfach sein, da er das bewusstsein einfach noch nicht hat.

herzliche grüße,
kalikala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2002 um 16:11

An kleineente wegen Altersunterschied
Hallo kleineente,zu deinem Beitrag wegem dem Altersunterschied möchte ich auch mal meine Meinung sagen.Ich glaube,du sihst das sehr einseitig.Mein Mann und sind nur 2Jahre auseinander,er ist der ältere,aber manchmal glaube ich,daß er 10 Jahre älter ist und nicht bloß 2.Ich will damit sagen,daß das biologische Alter sooo wenig zu sagen hat und ich kenne mehrere Frauen,die wesentlich jünger wirken als ihre etwa gleichaltrigen Männer.Also liebe Kalikala,laß dich nicht beirren,eine Betiehungsgarantie gibt es sowieso nie,egal wie groß der Altersunterschied ist.ich wünsche dir viel Glück.
Romantic

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2002 um 16:47

Also, als ob es nicht's wichtigeres gäbe als Glücklichsein...
Hallo kalikala,

tja, schade, dass hier im Forum immer wieder genau diese Altersfrage auftaucht. Sonst wollen Frauen doch immer so emanzipiert sein und auf die wesentlichen Sachen im Leben achten und beim Alter hört es dann irgendwie oft auf.

Also, ich würde mich an Deiner Stelle nur folgendes fragen: Bist Du genau glücklich mit diesem Mann und ist es Dir egal, was die anderen denken?

Ich war selbst einige Jahre mit einer Frau zusammen, die wesentlich älter war als ich (mehr als 10 Jahre). Wir hatten beide einen anspruchsvollen Job, viele gleichartige Interesssen und Wünsche und eigentlich hat unsere Beziehung prima funktioniert.

Wir waren wirklich lange sehr verliebt ineinander und ich halte sie auch heute noch für die genialste Frau auf der Welt. Naja, das einzige woran es dann gescheitert ist, war nicht unsere unterschiedliche Lebenserfahrung (ist auch nicht unbedingt eine Frage des Alters - es gibt so viele Menschen, die ihr Leben lang so naiv sind wie 17jährige) oder wir irgendwas aneinander vermisst haben, sondern dass sie immer die Angst hatte, das die Umwelt damit nicht richtig klarkommt. Aber dafür gab es nie einen Anlass. Klar, ist das nicht die normalste beziehungstechnische Kombination aber eigentlich fanden es die Menschen, welche Sie umgaben und meine Freunde und Verwandten uns beide zusammen normal und dann auch Klasse. Es gab echt NIE ein negatives Erlebnis. Leider hat sie das über die Jahre nicht begreifen wollen und sich dann einem Mann zugewandt, der in ihrem Alter war. Ob sie nun deshalb glücklicher ist weiß ich nicht.

Letztendlich meine ich also: So eine Beziehung kann genauso toll oder nichttoll sein, wie eine zwischen gleichaltrigen Partnern, je nachdem wie verliebt man ineinander ist. Wenn man jedoch an der Sache zweifelt (und ständig zweifelt), dann wird es eines Tages in die Brüche gehen (selbsterfüllende Prophezeiung sozusagen).

Also, kalikala entweder Du liebst und schätzt ihn oder Du hältst ihn für zu jung und unfähig> so stellen sich mir die fragen wie: kann er mir mit seiner geringen lebenserfahrung das geben was ich brauche, besteht nicht die gefahr, dass ich langsam aber sicher zu seiner ersatzmama mutiere... <). Das ist meiner Meinung nach der Schlüssel zu Deiner Frage.

Ach und kleine Ente: Sorry, aber Du hast wahrscheinlich die falschen Erfahrungen gemacht oder noch nie die große Liebe getroffen, auf jeden Fall bist Du meiner Ansicht nach ziemlich oberflächlich. Auch viele Deiner Weisheiten (Dominanzwillen der Männder, Verantwortungsbewußtsein, Treue als Alterskriterium usw.) halte ich für ziemlichen Blödsinn. Ist aber nicht böse gemeint.

Lonelywulf

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2002 um 13:43
In Antwort auf baruch_12906490

Also, als ob es nicht's wichtigeres gäbe als Glücklichsein...
Hallo kalikala,

tja, schade, dass hier im Forum immer wieder genau diese Altersfrage auftaucht. Sonst wollen Frauen doch immer so emanzipiert sein und auf die wesentlichen Sachen im Leben achten und beim Alter hört es dann irgendwie oft auf.

Also, ich würde mich an Deiner Stelle nur folgendes fragen: Bist Du genau glücklich mit diesem Mann und ist es Dir egal, was die anderen denken?

Ich war selbst einige Jahre mit einer Frau zusammen, die wesentlich älter war als ich (mehr als 10 Jahre). Wir hatten beide einen anspruchsvollen Job, viele gleichartige Interesssen und Wünsche und eigentlich hat unsere Beziehung prima funktioniert.

Wir waren wirklich lange sehr verliebt ineinander und ich halte sie auch heute noch für die genialste Frau auf der Welt. Naja, das einzige woran es dann gescheitert ist, war nicht unsere unterschiedliche Lebenserfahrung (ist auch nicht unbedingt eine Frage des Alters - es gibt so viele Menschen, die ihr Leben lang so naiv sind wie 17jährige) oder wir irgendwas aneinander vermisst haben, sondern dass sie immer die Angst hatte, das die Umwelt damit nicht richtig klarkommt. Aber dafür gab es nie einen Anlass. Klar, ist das nicht die normalste beziehungstechnische Kombination aber eigentlich fanden es die Menschen, welche Sie umgaben und meine Freunde und Verwandten uns beide zusammen normal und dann auch Klasse. Es gab echt NIE ein negatives Erlebnis. Leider hat sie das über die Jahre nicht begreifen wollen und sich dann einem Mann zugewandt, der in ihrem Alter war. Ob sie nun deshalb glücklicher ist weiß ich nicht.

Letztendlich meine ich also: So eine Beziehung kann genauso toll oder nichttoll sein, wie eine zwischen gleichaltrigen Partnern, je nachdem wie verliebt man ineinander ist. Wenn man jedoch an der Sache zweifelt (und ständig zweifelt), dann wird es eines Tages in die Brüche gehen (selbsterfüllende Prophezeiung sozusagen).

Also, kalikala entweder Du liebst und schätzt ihn oder Du hältst ihn für zu jung und unfähig> so stellen sich mir die fragen wie: kann er mir mit seiner geringen lebenserfahrung das geben was ich brauche, besteht nicht die gefahr, dass ich langsam aber sicher zu seiner ersatzmama mutiere... <). Das ist meiner Meinung nach der Schlüssel zu Deiner Frage.

Ach und kleine Ente: Sorry, aber Du hast wahrscheinlich die falschen Erfahrungen gemacht oder noch nie die große Liebe getroffen, auf jeden Fall bist Du meiner Ansicht nach ziemlich oberflächlich. Auch viele Deiner Weisheiten (Dominanzwillen der Männder, Verantwortungsbewußtsein, Treue als Alterskriterium usw.) halte ich für ziemlichen Blödsinn. Ist aber nicht böse gemeint.

Lonelywulf

Ich muß meinen Senf nochmal dazugeben - Danke, Lonelywulf!
Also, wie schon gesagt, möcht ich jetzt doch nochmal was zu der ganzen Sache sagen.

Da es ja bis jetzt noch keiner getan hat, möchte ich Lonelywulf für seine Wortmeldung danken.

Treffender hätte man das ganze Problem nicht schildern können. Das liegt wohl an der leider schlechten Erfahrung, die er damit machen mußte.

Leider kenne ich diese selbsterfüllende Prophezeiungshaltung nur zu gut.

Und, wenn ich ganz ehrlich bin, bin ich auch heute noch nicht ganz geheilt von diesen Zweifeln. Allerdings frage ich mich dann immer, was mir das Recht gibt, an einer mir so aufrichtig entgegengebrachten Liebe zu zweifeln.

Er ist meine große Liebe, und ich bin sicher, es wird die einzige große Liebe bleiben. So etwas gibt es nur einmal. Und an Stelle dieses unwahrscheinliche Gefühl festzuhalten, zweifel ich an seiner Treue und stelle alles oft in Frage. Es wird zwahr weniger, aber restlos weg sind die komischen Gedanken noch immer nicht.

Aber, und jetzt kommt tatsächlich das große aber, Lonelywulf hat mir mit seinen Worten sehr geholfen, weil er absolut recht hat!

Also. viele liebe Grüße von der Zweiflerfront )

Ich hoffe, das Du die Frau findest, die Dich auch verdient hat. Solche Männer sind wohl eher selten.

Euch allen viel Glück
Freya2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2002 um 20:21
In Antwort auf twyla_12880930

Ich muß meinen Senf nochmal dazugeben - Danke, Lonelywulf!
Also, wie schon gesagt, möcht ich jetzt doch nochmal was zu der ganzen Sache sagen.

Da es ja bis jetzt noch keiner getan hat, möchte ich Lonelywulf für seine Wortmeldung danken.

Treffender hätte man das ganze Problem nicht schildern können. Das liegt wohl an der leider schlechten Erfahrung, die er damit machen mußte.

Leider kenne ich diese selbsterfüllende Prophezeiungshaltung nur zu gut.

Und, wenn ich ganz ehrlich bin, bin ich auch heute noch nicht ganz geheilt von diesen Zweifeln. Allerdings frage ich mich dann immer, was mir das Recht gibt, an einer mir so aufrichtig entgegengebrachten Liebe zu zweifeln.

Er ist meine große Liebe, und ich bin sicher, es wird die einzige große Liebe bleiben. So etwas gibt es nur einmal. Und an Stelle dieses unwahrscheinliche Gefühl festzuhalten, zweifel ich an seiner Treue und stelle alles oft in Frage. Es wird zwahr weniger, aber restlos weg sind die komischen Gedanken noch immer nicht.

Aber, und jetzt kommt tatsächlich das große aber, Lonelywulf hat mir mit seinen Worten sehr geholfen, weil er absolut recht hat!

Also. viele liebe Grüße von der Zweiflerfront )

Ich hoffe, das Du die Frau findest, die Dich auch verdient hat. Solche Männer sind wohl eher selten.

Euch allen viel Glück
Freya2

Sehr nett, Freya2...
Hallo Freya2,

danke für die netten Grüße.

Toll fand ich auch: "...Allerdings frage ich mich dann immer, was mir das Recht gibt, an einer mir so aufrichtig entgegengebrachten Liebe zu zweifeln." - Haargenau so ist es!

Deine Antwort hat mir auch irgendwie das Gefühl gegeben, Deine Zweifel zerstreut, Dich ermutigt zu haben. Naja und darum geht es mir ja auch. So eine Art Missionar für die glückliche Liebe, auch wenn Frau älter ist.

In diesem Sinne wünsche ich Euch beiden alles Gute, eine wundervolle Zeit und das Ihr auf jeden Fall jede Minute genießt!

Lonelywulf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2005 um 16:23

Mein Freund ist 18 Jahre älter!
Mein Freund und ich sind seit über zwei jahren zusammen er ist zwar 18 jahre älter als ich und ich bin noch relativ jung aber ich liebe ihn wirklich über alles,bin mir auch sicher das ich niemals jemand anders will.Mein problem ist nur leider das es niemand in meiner umgebung aktzeptiert und ich deswegen meine beziehung schon von anfang geheim halten muss.Werde noch dieses jahr mit ihm wegziehen auch wenn meine eltern mich dann hassen.Ich versteh nicht warum die Gesellschaft es nicht einfach annimmt wenn man sich verliebt, ich kann doch auch nichts für meine gefühle und abstellen will und kann ich sie sowieso nicht.Warum sind alle so verklemmt was dieses Thema angeht?
Veileicht kann mir diese frage ja jemand beantworten,brauch jemanden der mich versteht und nicht verurteilt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club