Home / Forum / Liebe & Beziehung / 1,5 Jahre Teufelskreis nach Fremdgehen.. Wie kommen wir da wieder raus?

1,5 Jahre Teufelskreis nach Fremdgehen.. Wie kommen wir da wieder raus?

23. April 2017 um 19:28 Letzte Antwort: 25. April 2017 um 19:20

Hallo liebes Forum,

Ich bin neu hier, weil ich nicht mehr weiter weiß und Hilfe von anderen brauche.

Die Situation:
Als wir ca. ein halbes Jahr zusammen waren habe ich meinen Freund auf einem großen Festival mit einem andern betrogen.

Es war mein erstes großes Festival und die vielen Menschen, die permanente laute Musik, die vielen Eindrücke haben mir extrem Angst gemacht. Mein Freund ist sauer geworden, weil ich wie eine Klette an ihm hing und er mehrmals gesagt hat, dass er zumindest den Samstag zum feiern braucht.

Als ich ihn am Samstag auch noch nicht alleine gehen lassen konnte, haben wir heftig gestritten und ich bin wütend und traurig auf das Festivalgelände abgehauen, hab die restliche Nacht gefeiert und hatte zum Schluss Sex mit einem anderen Mann.
Mein Freund lag die ganze Nacht alleine im Zelt und hat auf mich gewartet.

Morgens bin ich zurück zu meinem Freund und hab ihm erzählt, ich hätte einen andern geküsst. Weil ich gemerkt habe, dass für ihn eine Welt zusammenbricht, habe ich ihm nicht alles erzählt.

Wir sind zusammen heim gefahren, er hat kein Wort gesagt.

Ich habe bei ihm übernachtet, weil ich wegen einem Sturm nicht nach Hause fahren konnte.
Ein paar Wochen später musste ich auf einem andren kleinen Festival arbeiten, mein Freund wollte mich nicht alleine hinfahren lassen und ist mitgekommen.
Er war extrem verletzt und hat mich ununterbrochen über das Geschehene ausgequetscht. Da hab ich ihm auf dem Festival erzählt, dass es nicht nur ein Kuss war und was alles tatsächlich passiert ist.
Danach musste ich arbeiten und er ist alleine im Zelt zurückgeblieben.

Er hat mir gesagt, dass es ewig dauern wird, bis es ihm wieder gut geht.

Er hat soetwas früher schonmal erlebt, weil er zwei Exfreundinnen hatte, die ihm mehrmals fremd gegangen sind. Davon hat er ein extrem starkes Trauma und kann nicht Schluss machen.

Wenn ich nicht sofort gehe, muss ich sehr viel mit ihm daran arbeiten.

Ich muss mich in eine gleiche Situation zurückbegeben und genauso einen Abend auch mit ihm erleben. Oder ihm helfen eine Frau zu finden, die das mit ihm macht. Und viel mit ihm über Sex und meine Gefühle reden. Wenn ich das nicht kann, soll ich sofort gehen.

Ich hab ihm versprochen mit ihm daran zu arbeiten.

Ich habe es versucht, aber meine Angst vor Streit und vor Partys blockierte mich. Ich konnte ihm nicht geben, was er wollte, aber habe mir selbst und ihm eingeredet, dass ich es schaffen werde. Ich habe ihm ständig Dinge versprochen, die ich nicht gehalten habe.

Ich habe ständig gehofft es würde von selbst wieder besser werden.

Jetzt geht das schon seit 1,5 Jahren so.

Mein Freund ist mittlerweile hochgradig depressiv, cannabissüchtig, ist dabei sein Studium in den Sand zu setzen, das sein Lebenstraum war, ist verschuldet und schämt sich vor seiner Familie.

Wir stecken in einem Teufelskreis:

Ich schaffe es immer näher daran ihm seine Forderungen zu erfüllen.

Er braucht das aber jetzt und kann nicht warten, bis ich dazu bereit bin.
Er kann sich nicht selbst da herausziehen, da er lieber sein Leben zerstören will, als nicht das wiederzubekommen, was ich ihm da genommen habe.

Sage ich, ich gehe, dann kann er mich nicht gehen lassen, weil er mit seinen Exfreundinnen schlechte Erfahrungen hatte und möchte, dass ich das mit ihm ausbade und sehe, was ich ihm angetan habe.

Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Weiter daran arbeiten, ihm das zu geben, was er haben will.

(Anscheinend einfach nichts versprechen, dass ich nicht erfülle; über Sex und meine Gefühle reden; auf eine Tanzfläche, die Nacht durchtanzen und gemeinsam Sex haben.
Für andere ist das einfach, für mich seit diesem Festival verbunden mit aufsteigender Panik und Blockaden, die sich nur langsam und allmählich lösen lassen.) 

Oder ihn verlassen, sich selbst überlassen und für immer der Grund dafür sein, dass sein Leben gescheitert ist.
(Auch sehr schwer, zumal wir mittlerweile zusammen wohnen, da ich dachte das könnte uns retten.)


Vielleicht habt ja ihr irgendwelche Tipps, wie ich es schaffen kann ihm zu helfen.

Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ich noch eine realistische Chance habe alles wieder gut zu machen oder ob ich wirklich aufgeben sollte.

Bitte helft mir, ich bin echt verzweifelt. Wir drehen uns im Kreis.

Danke.

Mehr lesen

23. April 2017 um 19:38

Sorry, wenn ich das jetzt so hart sage, aber das führt nirgendwo hin.  Ihr macht euch gegenseitig kaputt. Du hast ihn auf eine art betrogen, die in meinen Augen unentschuldbar und dein freund empfindet offenbar ähnlich. Aber anstatt die Konsequenzen daraus zu ziehen, fordert er von dir völlig absurde dinge, die euer Problem in keinster weise lösen. Er will das gleiche haben wie du in jener Nacht hattest. Damit ist das Problem nicht beseitigt. Entweder kann er dir verzeihen oder er kann es nicht. Wenn er es nicht kann, kannst du sonstwas machen und es wird nicht klappen. Aber so etwas tut man sich doch nicht 1,5 jahre lang an.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:01
In Antwort auf coquette164

Sorry, wenn ich das jetzt so hart sage, aber das führt nirgendwo hin.  Ihr macht euch gegenseitig kaputt. Du hast ihn auf eine art betrogen, die in meinen Augen unentschuldbar und dein freund empfindet offenbar ähnlich. Aber anstatt die Konsequenzen daraus zu ziehen, fordert er von dir völlig absurde dinge, die euer Problem in keinster weise lösen. Er will das gleiche haben wie du in jener Nacht hattest. Damit ist das Problem nicht beseitigt. Entweder kann er dir verzeihen oder er kann es nicht. Wenn er es nicht kann, kannst du sonstwas machen und es wird nicht klappen. Aber so etwas tut man sich doch nicht 1,5 jahre lang an.

Danke für die ehrliche Antwort.

Er hat immer gesagt, entweder ich gehe oder erfülle seine Bedingungen. Ich liebe ihn, wollte ihn nicht verlieren und seine Verletzungen wieder gut machen.. Aber ja, ich habe auch das Gefühl, dass ich garnicht das Richtige machen kann, egal wie sehr ich mich anstrenge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:09

Oh man das war aber echt ne scheiss Aktion von dir. Sorry! 

Was er jetzt fordert ist irgendwie krank. Macht eine Paarthetapie oder trenne dich! Du merkst doch, dass es eher schlimmer wird als besser. Am Ende bringt er sich noch um oder so 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:39
In Antwort auf juletka

Danke für die ehrliche Antwort.

Er hat immer gesagt, entweder ich gehe oder erfülle seine Bedingungen. Ich liebe ihn, wollte ihn nicht verlieren und seine Verletzungen wieder gut machen.. Aber ja, ich habe auch das Gefühl, dass ich garnicht das Richtige machen kann, egal wie sehr ich mich anstrenge.

So funktioniert eine Beziehung nicht. Auch wenn man was blödes getan hat, gibt das dem anderen nicht das Recht, sich in irgendwelchen forderungen und Bedingungen zu verrennen. Grundsätzlich muss er dir verzeihen. Dass er dann anfangs vielleicht etwas zu misstrauisch oder eifersüchtig ist, das wären dinge über die du dann hinwegsehen könntest und dir überlegen, wie du sein Vertrauen wieder gewinnen kannst, aber er will irgendwelche absurden dinge von. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:44
In Antwort auf juletka

Danke für die ehrliche Antwort.

Er hat immer gesagt, entweder ich gehe oder erfülle seine Bedingungen. Ich liebe ihn, wollte ihn nicht verlieren und seine Verletzungen wieder gut machen.. Aber ja, ich habe auch das Gefühl, dass ich garnicht das Richtige machen kann, egal wie sehr ich mich anstrenge.

Er sagt halt sein Ego ist verletzt. Er will nicht, dass seine Freundin mit anderen Männern Dinge macht, bei denen sie sich weigert sie mit ihm zu machen.
Er möchte nur ein paarmal mit mir Party machen und wenn ich das nicht kann, wäre er gerne wieder single und allein unterwegs und wüsste heute noch gerne ob ich jetzt bereit bin ihm das zu geben oder ob er sein Ego wieder woanders aufbauen sollte. Er fühlt sich von mir hingehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:51
In Antwort auf coquette164

So funktioniert eine Beziehung nicht. Auch wenn man was blödes getan hat, gibt das dem anderen nicht das Recht, sich in irgendwelchen forderungen und Bedingungen zu verrennen. Grundsätzlich muss er dir verzeihen. Dass er dann anfangs vielleicht etwas zu misstrauisch oder eifersüchtig ist, das wären dinge über die du dann hinwegsehen könntest und dir überlegen, wie du sein Vertrauen wieder gewinnen kannst, aber er will irgendwelche absurden dinge von. 

Er sagt halt sein Ego ist verletzt. Er will nicht, dass seine Freundin mit anderen Männern Dinge macht, bei denen sie sich weigert sie mit ihm zu machen.Er möchte nur ein paarmal mit mir Party machen und wenn ich das nicht kann, wäre er gerne wieder single und allein unterwegs und wüsste heute noch gerne ob ich jetzt bereit bin ihm das zu geben oder ob er sein Ego wieder woanders aufbauen sollte. Er fühlt sich von mir hingehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:54

Hä? Du sollst Party machen gehen?? Verstehe glaub ich das Problem doch nicht so ganz. 😨

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 20:59

Ihr tut euch nicht gut- macht Schluss. Für seine psychische Gesundheit und sein verpfuschtes Leben ist er alleine verantwortlich und zuständig. Er will ja nicht wieder oben auf kommen sondern nur dich mit runter ziehen. Er will Rache, das hat für mich nichts liebevolles wie es in einer Beziehung normal wäre.
Und wenn er die Rache bekäme wäre nichts besser.
Nimm einen seiner Freunde mit ins Vertrauen dass er nicht alleine ist wenn ihr euch trennt, entschuldige dich noch mal für den Fehler den du begangen hast, verzeih ihm seine Fehler und wünsche ihm
alles gute.Und dann geh.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 22:12

Ich bezweifle dass das, was auch immer ihr da macht, eine Zukunft hat. "Beziehung" kann man das jedenfalls nicht nennen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 1:33
In Antwort auf juletka

Er sagt halt sein Ego ist verletzt. Er will nicht, dass seine Freundin mit anderen Männern Dinge macht, bei denen sie sich weigert sie mit ihm zu machen.Er möchte nur ein paarmal mit mir Party machen und wenn ich das nicht kann, wäre er gerne wieder single und allein unterwegs und wüsste heute noch gerne ob ich jetzt bereit bin ihm das zu geben oder ob er sein Ego wieder woanders aufbauen sollte. Er fühlt sich von mir hingehalten.

Tja, da fängts schon an. Würde mein partner mich betrügen, wäre mein verletztes ego definitiv nicht unser Hauptproblem. Und dass du ihn betrogen hast wird auch nicht dadurch kompensiert, dass du seinen forderungen nachgibst. Das wird er dann wahrscheinlich hinterher merken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 2:59

Mach Schluß mit dem Vogel. Natürlich war es nicht fein von Dir, ihn zu betrügen. Aber wenn das schon Deine zwei Vorgängerinnen so gehandhabt haben, ist er wohl nicht so der Bringer und brauch sich nicht wundern.

Cannabissüchtig, verschuldet, die Uni versaut - was willst Du eigentlich noch von dem Typen? Schmeiß ihn aus der Bude raus, sonst werden seine Probleme zu Deinen. Solche Patienten muß man fallen lassen, damit sie wieder auf die Beine kommen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 8:45

Ich glaube er meint das nicht so, dass er auch eine andere haben will, sondern dass du die Dinge die du mit dem Kerl gemacht hast auch mit ihm machen sollst, oder? War das so von dir gemeint? 

Ich meine, was habt ihr beide für eine Beziehung wenn ihr gemeinsam nicht mal Party machen oder Sex haben könnt?! Du behauptest du bist seit dem Festival desswegen blockiert, meiner Meinung nach ist das ziemlicher schwachsinn. Vielleicht solltest du mal an DIR arbeiten. 

Dass sein Leben so vermurkst ist hat glaube ich auch wenig damit zu tun, dass du ihn betrogen hast .. Passt ihm halt gut, alles darauf zu schieben. Wenn du an dir arbeitest, dann soll er das genauso. Ich würds mit so einem nicht aushalten, der nix arbeitet, nur kifft und was weiß ich .. Setze ihm klare Grenzen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 8:51

Was ich mich frage ist....du hattest ein problem und Angst alleine auf dem Festival. Er war nicht für dich da und dann feierst du die ganze Nacht alleine und hast Sex mit einem Fremden?

Darf ich fragen was das für Ängste damals waren, wenn du danach so locker geworden bist

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 8:51

für manche Dinge bin ich echt zu alt.

Cannabissucht und ie Problem im Studium sind nun auch dein Problem?

Beziehung geht echt anders. Ich vermute, dass ist für euch beide noch nichts.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 12:08
In Antwort auf juletka

Hallo liebes Forum,

Ich bin neu hier, weil ich nicht mehr weiter weiß und Hilfe von anderen brauche.

Die Situation:
Als wir ca. ein halbes Jahr zusammen waren habe ich meinen Freund auf einem großen Festival mit einem andern betrogen.

Es war mein erstes großes Festival und die vielen Menschen, die permanente laute Musik, die vielen Eindrücke haben mir extrem Angst gemacht. Mein Freund ist sauer geworden, weil ich wie eine Klette an ihm hing und er mehrmals gesagt hat, dass er zumindest den Samstag zum feiern braucht.

Als ich ihn am Samstag auch noch nicht alleine gehen lassen konnte, haben wir heftig gestritten und ich bin wütend und traurig auf das Festivalgelände abgehauen, hab die restliche Nacht gefeiert und hatte zum Schluss Sex mit einem anderen Mann.
Mein Freund lag die ganze Nacht alleine im Zelt und hat auf mich gewartet.

Morgens bin ich zurück zu meinem Freund und hab ihm erzählt, ich hätte einen andern geküsst. Weil ich gemerkt habe, dass für ihn eine Welt zusammenbricht, habe ich ihm nicht alles erzählt.

Wir sind zusammen heim gefahren, er hat kein Wort gesagt.

Ich habe bei ihm übernachtet, weil ich wegen einem Sturm nicht nach Hause fahren konnte.
Ein paar Wochen später musste ich auf einem andren kleinen Festival arbeiten, mein Freund wollte mich nicht alleine hinfahren lassen und ist mitgekommen.
Er war extrem verletzt und hat mich ununterbrochen über das Geschehene ausgequetscht. Da hab ich ihm auf dem Festival erzählt, dass es nicht nur ein Kuss war und was alles tatsächlich passiert ist.
Danach musste ich arbeiten und er ist alleine im Zelt zurückgeblieben.

Er hat mir gesagt, dass es ewig dauern wird, bis es ihm wieder gut geht.

Er hat soetwas früher schonmal erlebt, weil er zwei Exfreundinnen hatte, die ihm mehrmals fremd gegangen sind. Davon hat er ein extrem starkes Trauma und kann nicht Schluss machen.

Wenn ich nicht sofort gehe, muss ich sehr viel mit ihm daran arbeiten.

Ich muss mich in eine gleiche Situation zurückbegeben und genauso einen Abend auch mit ihm erleben. Oder ihm helfen eine Frau zu finden, die das mit ihm macht. Und viel mit ihm über Sex und meine Gefühle reden. Wenn ich das nicht kann, soll ich sofort gehen.

Ich hab ihm versprochen mit ihm daran zu arbeiten.

Ich habe es versucht, aber meine Angst vor Streit und vor Partys blockierte mich. Ich konnte ihm nicht geben, was er wollte, aber habe mir selbst und ihm eingeredet, dass ich es schaffen werde. Ich habe ihm ständig Dinge versprochen, die ich nicht gehalten habe.

Ich habe ständig gehofft es würde von selbst wieder besser werden.

Jetzt geht das schon seit 1,5 Jahren so.

Mein Freund ist mittlerweile hochgradig depressiv, cannabissüchtig, ist dabei sein Studium in den Sand zu setzen, das sein Lebenstraum war, ist verschuldet und schämt sich vor seiner Familie.

Wir stecken in einem Teufelskreis:

Ich schaffe es immer näher daran ihm seine Forderungen zu erfüllen.

Er braucht das aber jetzt und kann nicht warten, bis ich dazu bereit bin.
Er kann sich nicht selbst da herausziehen, da er lieber sein Leben zerstören will, als nicht das wiederzubekommen, was ich ihm da genommen habe.

Sage ich, ich gehe, dann kann er mich nicht gehen lassen, weil er mit seinen Exfreundinnen schlechte Erfahrungen hatte und möchte, dass ich das mit ihm ausbade und sehe, was ich ihm angetan habe.

Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Weiter daran arbeiten, ihm das zu geben, was er haben will.

(Anscheinend einfach nichts versprechen, dass ich nicht erfülle; über Sex und meine Gefühle reden; auf eine Tanzfläche, die Nacht durchtanzen und gemeinsam Sex haben.
Für andere ist das einfach, für mich seit diesem Festival verbunden mit aufsteigender Panik und Blockaden, die sich nur langsam und allmählich lösen lassen.) 

Oder ihn verlassen, sich selbst überlassen und für immer der Grund dafür sein, dass sein Leben gescheitert ist.
(Auch sehr schwer, zumal wir mittlerweile zusammen wohnen, da ich dachte das könnte uns retten.)


Vielleicht habt ja ihr irgendwelche Tipps, wie ich es schaffen kann ihm zu helfen.

Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ich noch eine realistische Chance habe alles wieder gut zu machen oder ob ich wirklich aufgeben sollte.

Bitte helft mir, ich bin echt verzweifelt. Wir drehen uns im Kreis.

Danke.

Ich finde das, was du gemacht hast jetzt nicht so wahnsinnig dramatisch. Es gibt ja auch offene Beziehungen.

Das Problem ist das, was ihr daraus macht. Er bemitleidet sich selbst und erpresst dich, anstatt von sich aus einfach einen Schlussstrich zu ziehen, indem er dich verlässt oder dir verzeiht.

In keinem Fall bist du dafuer verantwortlich, dass er gescheitert ist. Dafuer ist er ganz alleine verantwortlich. Es gibt genügend Menschen, die betrogen werden und danach neu aufblühen. Für manche ist so ein Ereignis sogar eine Befreiung, weil sie ihren Partner bereits jahrelang hassen und nur aus treuegründen oder Heiratsurkunden bei ihm bleiben.

Du kannst gar nichts wieder gut machen, weil das was du getan hast nicht rückgängig gemacht werden kann. Dein Freund muss dich mit diesem Ereignis akzeptieren oder du solltest ihn verlassen.

Wir alle machen Fehler. Du musst zuerst dir selbst deinen Fehler verzeihen und daraus lernen. Dabei ist es egal, ob du daraus lernst, dass du eine offene Beziehung suchst, oder dass du in einer geschlossenen Beziehung besser treu sein solltest. Beides ist gleichermaßen gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 22:24
In Antwort auf paradisecloud

Ich glaube er meint das nicht so, dass er auch eine andere haben will, sondern dass du die Dinge die du mit dem Kerl gemacht hast auch mit ihm machen sollst, oder? War das so von dir gemeint? 

Ich meine, was habt ihr beide für eine Beziehung wenn ihr gemeinsam nicht mal Party machen oder Sex haben könnt?! Du behauptest du bist seit dem Festival desswegen blockiert, meiner Meinung nach ist das ziemlicher schwachsinn. Vielleicht solltest du mal an DIR arbeiten. 

Dass sein Leben so vermurkst ist hat glaube ich auch wenig damit zu tun, dass du ihn betrogen hast .. Passt ihm halt gut, alles darauf zu schieben. Wenn du an dir arbeitest, dann soll er das genauso. Ich würds mit so einem nicht aushalten, der nix arbeitet, nur kifft und was weiß ich .. Setze ihm klare Grenzen. 

Danke für die ehrliche Antwort.

Wir haben Sex, das ist nicht das Problem. Aber wenn wir feiern gehen, habe ich häufig mit starken Schuldgefühlen, Angst und Reizüberflutung zu kämpfen. Das macht es mir unmöglich euphorisch und locker zu sein und einfach zu feiern. Und leider kann ich das auch garnicht gut kommunizieren, was die Sache nur noch schlimmer macht. Ja, ich muss definitiv an mir arbeiten. Aber es wird lange dauern und er möchte/kann nicht mehr warten.
Er hat vieles verschiedenes gesagt, aber ich glaube im Grunde möchte er mit mir einfach nur eine Nacht fröhlich durchtanzen. Das schaffe ich seit diesem Festival nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 22:41
In Antwort auf niewieder72

Was ich mich frage ist....du hattest ein problem und Angst alleine auf dem Festival. Er war nicht für dich da und dann feierst du die ganze Nacht alleine und hast Sex mit einem Fremden?

Darf ich fragen was das für Ängste damals waren, wenn du danach so locker geworden bist

Ich hatte Angst vor den vielen Menschen, der extrem lauten Musik, den vielen Eindrücken. Ich war völlig überfordert davon und habe bei meinem Freund Zuflucht gesucht und wollte, dass er mit mir beim Zelt bleibt. Das hat er auch zwei Tage gemacht, ist aber immer ungeduldiger und wütender geworden und wollte am Samstag unbedingt feiern gehen. Am Samstag war ich schon völlig betäubt von meiner Angst und konnte ihn nicht gehen lassen. Er ist sauer geworden und hat mir gesagt ich bin genau wie seine Exfreundinnen, alle Frauen sind gleich etc..
Da ists bei mir durchgebrannt, ich dachte ich zeig ihm, dass ich feiern kann! Soll er doch sehen, was er davon hat. Dann bin ich aufs Festivalgelände und hab erstmal ewig lang geheult. irgendwann hab ich mich zusammengerissen und bin auf ein paar verschiedene Tanzflächen zum schauen, ob das wirklich so schlimm ist. Da hatte ich meine Angst schon fast überwunden. Auf einer Tanzfläche hat mich dann ein Typ angesprochen, ob er mich massieren soll, ich seh verspannt aus. Ich hab ja gesagt, weil genau diese Zuneigung und Hilfsbereitschaft das war, was ich auf diesem Festival so vermisst habe. Daraus ist dann mehr geworden und ich hatte letzten Endes Sex mit ihm.
Ich habe dort quasi nie wirklich gefeiert, sondern vielmehr eine starke Schulter gefunden, als ich so schwach war.
(Ich weiß es ist schrecklich und ich schäme mich so dafür.. aber so war es nunmal)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 22:41

Ihr macht doch wohl nicht eure Beziehung an tanzen bei einer Party fest?😳

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 22:47

Nein, ich bin selbst schuld, ich wollte nur die Situation schildern.
Ich denke ich habe sehr falsch gehandelt.

Ich wusste nicht was mich auf so einem Festival erwartet. Es war mein erstes dieser Größe und Art und ich bin völlig blauäugig hingefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 23:06

"Wenn einmal keinmal ist, so gilt das für beide."

Ich verstehe nicht ganz was du meinst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 23:14

Er hatte schon eine andere direkt ein paar Wochen nach meinem Fremdgehen.. Das hat nicht gepasst, weil sie hinterher was von ihm wollte.

Er möchte "das wiederhaben, was ich ihm da genommen habe". Er meint das Gefühl mit mir feiern gehen zu können und das Selbstvertrauen als Mann begehrt zu werden, glaube ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2017 um 23:29
In Antwort auf herbstblume6

Ihr macht doch wohl nicht eure Beziehung an tanzen bei einer Party fest?😳

Leider irgendwie doch.. Er meint, er hat mir schon verziehen. Aber die Aktion und das folgende Rumgetue v.a. in Kombi mit seinen problematischen Exbeziehungen hat bei ihm einen starken Selbstwertkomplex als Mann ausgelöst.
Er möchte, dass ich ihn an die Hand nehme und mit ihm zusammen an diesem Komplex arbeite. Das heißt konkret ihm zeigen, dass ich auch mit ihm eine ganze Nacht fröhlich und euphorisch durchfeiern kann (er denkt so wäre es auf dem Festival gewesen, auch, wenn ich ihm schon mehrmals den Verlauf geschildert habe). Kann ich das nicht, dann möchte er sich alleine auf die Tanzflächen begeben und eine Frau finden, die ihm das Gefühl zurückgibt.

Ich glaub unsere Beziehung ist ihm mittlerweile völlig egal, er will sich nur retten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2017 um 10:23
In Antwort auf juletka

Leider irgendwie doch.. Er meint, er hat mir schon verziehen. Aber die Aktion und das folgende Rumgetue v.a. in Kombi mit seinen problematischen Exbeziehungen hat bei ihm einen starken Selbstwertkomplex als Mann ausgelöst.
Er möchte, dass ich ihn an die Hand nehme und mit ihm zusammen an diesem Komplex arbeite. Das heißt konkret ihm zeigen, dass ich auch mit ihm eine ganze Nacht fröhlich und euphorisch durchfeiern kann (er denkt so wäre es auf dem Festival gewesen, auch, wenn ich ihm schon mehrmals den Verlauf geschildert habe). Kann ich das nicht, dann möchte er sich alleine auf die Tanzflächen begeben und eine Frau finden, die ihm das Gefühl zurückgibt.

Ich glaub unsere Beziehung ist ihm mittlerweile völlig egal, er will sich nur retten.

Sorry aber ihr wisst schon, dass das für andere extrem seltsam klingt? Es geht bei euch ja gar nicht um euch als Menschen sondern um eine Inszenierung. Ohne die läuft nix zwischen euch. Das ist Fetischismus der einengendsten Art. Alles andere als befriedigend und gesund...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2017 um 19:20

Danke für eure ehrlichen Antworten.
Ich werde morgen zum Arzt gehen und mir eine Überweisung zum Psychologen holen. Und so bald es geht ausziehen und auf Abstand gehen.
Mein Freund beginnt auch eine Therapie.

Danke nochmals und viele Grüße
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club