Home / Forum / Liebe & Beziehung / ***

***

23. September um 23:30

Hallo, 
Ich bin neue hier und möchte meine Sorgen und Gefühlen auch mit euch mitteilen.
Deutsch ist nicht meine Muttersprache und ich mache einige oder viele Fehler, aber ich hoffe ihr werdet mir trotzdem verstehen. 

Mehr lesen

23. September um 23:40

Über 3Jahre wohne ich mit meinem Freund zusammen, am Anfang ging alles super, ich meine die Sexuell Leben,aber nach und nach es ist soo schlimm geworden, das er seit ein Jahr kein Sex mit mir gehabt.Er leidet unter Depression, nimmt auch Medikamente. Das war auch am Anfang so, nahm er seinen Medikamente, aber lief trotzdem alles gut.
Ich habe wirklich alles ausprobier,aber das funktioniert nicht!
Ich bin sehr sensibel, sehr sorgfältig und ich liebe ihn so sehr, daß ich ohne ihm nicht vorstellen kann wie ich weiter machen kann.
Vllt habt ihr ähnliche Erfahrungen und könnt mir weiterhelfen. 
Mir wurde freuen auf eure Antworten. 
Herzlichen Dank im voraus. 
LG 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 1:41

was genau ist schlimm geworden?
Will er keinen Sex mehr oder hat er Probleme mit der Potenz?

Manchmal kann es vorkommen, dass bei der Einnahme von Antidepressiva die Potenz darunter leidet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 8:17
In Antwort auf user11022

Über 3Jahre wohne ich mit meinem Freund zusammen, am Anfang ging alles super, ich meine die Sexuell Leben,aber nach und nach es ist soo schlimm geworden, das er seit ein Jahr kein Sex mit mir gehabt.Er leidet unter Depression, nimmt auch Medikamente. Das war auch am Anfang so, nahm er seinen Medikamente, aber lief trotzdem alles gut.
Ich habe wirklich alles ausprobier,aber das funktioniert nicht!
Ich bin sehr sensibel, sehr sorgfältig und ich liebe ihn so sehr, daß ich ohne ihm nicht vorstellen kann wie ich weiter machen kann.
Vllt habt ihr ähnliche Erfahrungen und könnt mir weiterhelfen. 
Mir wurde freuen auf eure Antworten. 
Herzlichen Dank im voraus. 
LG 

sexuelle Unlust ist eine häufige Nebenwirkung von Psychopharmaka (also Medikamenten gegen psych. Probleme). Noch nicht mal primär was die Potenz angeht sondern vor allem, was die Libido angeht. In einfachen Worten: Man hat keine Lust auf Sex mehr.
Dazu kommt, dass die Libido in einer Depression eh eher kümmerlich ist - so viel ist da generell nicht los.

Guck mal in den Beipackzettel, der in jeder Medikamentenpackung enthalten ist, ob das auch in seinem Falle zutrifft.

Auch wenn er die schon länger nimmt, in der Anfangszeit kann das durchaus durch die Euphorie einer neuen Beziehung überdeckt werden - aber mit der Zeit geht der Effekt halt vorbei.

Wenn es an den Medikamenten liegt, eventuell mal mit dem behandelnden Arzt sprechen, ob die Medikation umgestellt werden kann. Aber, um es gleich zu sagen: das ist nicht trivial.
Ansonsten kann ich Dir nur raten, das nicht persönlich zu nehmen, mit Dir hat das wahrscheinlich nichts zu tun.

Generell: mit "sorgfältig" in Deinem Beitrag meinst Du vielleicht "fürsorglich"? Dann informiere Dich bitte mal, man tut einem Menschen, der unter Depressionen leidet, KEINEN Gefallen, wenn man ihn "in Watte packt", also ihm alles abnimmt, alles von ihm fern hält. Im Gegenteil! Kurzzeitig (meint: 1-3 Wochen) in einer akuten Phase ist das gut - alles darüber hinaus schadet (!) ihm (!) und Dir (!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 9:32
In Antwort auf user11022

Über 3Jahre wohne ich mit meinem Freund zusammen, am Anfang ging alles super, ich meine die Sexuell Leben,aber nach und nach es ist soo schlimm geworden, das er seit ein Jahr kein Sex mit mir gehabt.Er leidet unter Depression, nimmt auch Medikamente. Das war auch am Anfang so, nahm er seinen Medikamente, aber lief trotzdem alles gut.
Ich habe wirklich alles ausprobier,aber das funktioniert nicht!
Ich bin sehr sensibel, sehr sorgfältig und ich liebe ihn so sehr, daß ich ohne ihm nicht vorstellen kann wie ich weiter machen kann.
Vllt habt ihr ähnliche Erfahrungen und könnt mir weiterhelfen. 
Mir wurde freuen auf eure Antworten. 
Herzlichen Dank im voraus. 
LG 

ist er in therapie
helfen die medikamente?

liegt es sicher an den depressionen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 9:36
In Antwort auf jasmin7190

ist er in therapie
helfen die medikamente?

liegt es sicher an den depressionen?

wenn er nicht in Behandlung wäre, würde er keine Medikamente bekommen, lana
Die kann man sich schlecht selbst verschreiben, also ganz offensichtlich geht er sehr regelmässig zu einem Doc. ^^

Ob so etwas SICHER an den Depressionen liegt, wird noch nicht mal der behandelnde Arzt sicher sagen können.

Daran, ob die aktuelle Behandlung so das Wahre ist, hätte ich auch so meine Zweifel, wenn er schon seit 3+x Jahren wohl feststeckt. Aber da - ein Schritt nach dem anderen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 13:05
In Antwort auf avarrassterne1

wenn er nicht in Behandlung wäre, würde er keine Medikamente bekommen, lana
Die kann man sich schlecht selbst verschreiben, also ganz offensichtlich geht er sehr regelmässig zu einem Doc. ^^

Ob so etwas SICHER an den Depressionen liegt, wird noch nicht mal der behandelnde Arzt sicher sagen können.

Daran, ob die aktuelle Behandlung so das Wahre ist, hätte ich auch so meine Zweifel, wenn er schon seit 3+x Jahren wohl feststeckt. Aber da - ein Schritt nach dem anderen...

ich meinte damit THERAPIE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 13:23
In Antwort auf jasmin7190

ich meinte damit THERAPIE

eine medikamentöse Behandlung ist eine (Form der) THERAPIE ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 13:57
In Antwort auf avarrassterne1

eine medikamentöse Behandlung ist eine (Form der) THERAPIE ^^

davon spreche ich aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen