Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie überzeige ich sie, bei mir zu bleiben?

Wie überzeige ich sie, bei mir zu bleiben?

4. Dezember 2012 um 16:27

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin ziemlich verzweifelt.
Und zwar geht es um folgendes:
Meine Freundin und ich sind seit bereits 6 Jahren zusammen, haben uns im Studium kennen gelernt, sind seit einiger Zeit berufstätig, haben wenig Zeit und viel STress um die Ohren.
In der Vergangenheit kriselte es immer mal wieder, bis hin zur (fast)trennung, überwiegend weil ich ihre Wünsche und Bedürfnisse wohl vernachlässigt habe, weil ich dachte, alles ist mehr oder minder ein Selbstläufer. Wir haben es allerdings immer wieder geschafft uns zusammenzuraufen mit guten Vorsätzen vor allem meinerseits, woraufhin es dann auch immer erstmal geraume Zeit wieder passte, dann aber quasi die gleiche (ähnliche) Sache wieder von vorne los ging, ihr könnt euch ja vorstellen was so alles in 6 Jahren Beziehung passiert von hochs bis tiefs

Nun hatte ich vor knapp 2 Monaten im Rahmen meines Berufes, den sie übrigens auch ausübt eine echte "Lebenskrise" und wusste nicht mehr ein noch aus, war quasi im wahrsten Sinne des Wortes im Burnout versunken und hatte kein Interesse mehr an Freunden, Aktivitäten etc..
Meine Freundin wusste dies und ich hatte allerdings immer das gefühl, dass sie mir nicht helfen kann, sondern im Gegenteil mir zum Vorwurf macht, dass ich Sie nicht "beachte" und lieber alleine sein will. Dazu kamen noch kleine andere "Lapalien", die in der Summe dazu geführt haben, dass die Beziehung wieder einmal, diesmal leider mehr oder minder entgültig vorbei war..

Nach einer langen Diskussion über unsere Probleme (wir wohnen ja auch zusammen), gab sie mir noch eine Art "Gnadenfrist" und wir wollten mal sehen ob es klappt. Ich hab mich echt angestrengt, meinermeinung nach alles richtig gemacht, war mir allerdings die ganze zeit unsicher, weil ich ja auch keinen Fehltritt tun wollte. eigentlich dachte ich es geht wieder bergauf, nur kam es ganz abrupt völlig anders. Sie sagte mir quasi, dass es keinen Sinn mehr hat, weil ich all die Dinge, die ihr wichtig sind in den letzten Jahren nur immer kurzfristig hinbekommmen habe, dann aber wieder in den Alltagstrott geraten bin. Dazu gehören vor allem Dinge wie regelmäßiger Sex, der zugegebenermaßen erheblich eingschlafen war, und aber auch die Tatsache dass ich in Ihren Augen immer nur das getan habe, auf was ich Lust habe. (Das is quasi die Kurzfassung)..
Sie kann sich darauf basierend leider nicht mehr vorstellen, mit mir alt zu werden und Kinder zu bekommen, was eigentlich unser Plan war..

Ich habe daraufhin natürlich alles Versucht, Ihr gesagt dass ich sie liebe (was mir in Vergangenheit immer schwer fiel, weil ich von natur aus nicht so bin) und dass ich alles dafür tun würde, dass sie sich in Zukunft in allen angesprochenen Dingen auf mich verlassen könne, sie müsse mir nur die Chance geben, Ihr das zu beweisen.
Sie lehnte allerdings bis dato ab und sagt sie habe keine Kraft mehr. Sie hat sich heute bereits eine neue Wohnung angesehen, die ihr aber offenbar nicht so gefallen hat (unsere aktuelle ist auch kaum zu toppen).

Wir reden miteinander und arrangieren uns gerade, weil wir auch noch beide Urlaub haben, aber ich bin vollkommen verzweifelt. Ich will Sie nicht verlieren, das wäre das allerschlimmste für mich, ich will unbedingt mit Ihr zusammenbleiben und ihr auch zeigen dass ich sie liebe und ihr beweisen, dass ich mich wirklich ändern will. Ich will mit ihr Kinder haben und alt werden, wir haben das gleiche berufliche Ziel (Selbstständigkeit) etc.

Ich muss sie irgendwie davon überzeugen, dass sie mir noch eine Chance gibt - meint Ihr es gibt da irgendwas, was ich tun kann? Wäre euch sehr verbunden. Bei Rückfragen bin ich natürlich ganz Ohr, diese Situation ist ja auch echt an Komplexizität kaum zu übertreffen.

Vielen Dank im Vorraus und ich hoffe auf viele gute Ratschläge, die mir eventuell den Ar... retten können.

Andreas

5. Dezember 2012 um 8:28

Kommt mir irgendwie bekannt vor
Ich habe das gleiche Problem mit meinem Freund was deine Freundin mit dir hat.
Nur ist es bei mir so, dass er mich vernachlässigt um u.a. seine Singlekumpels zu bespaßen - ich übertreibe net - sie sehen sich mindestens 3 mal die Woche.

Sie ist gnadenlos enttäuscht und verletzt und hat gleichzeitig Erwartungen, die du kaum erreichen kannst.
Du musst deinen Lebensstil dauerhaft ändern und sie von deiner Ernsthaftigkeit überzeugen. Ich weiß ja net was sie alles an dir bemängelt.
Bei mir ist es ungefähr so.

Mein Freund will nicht erwachsen werden - Kinder und Familie will er seit 4 Jahren in 3-5 Jahren. Anfangs waren es zwei, dann eines jetzt vielleicht gar kein Kind mehr.
Ich bin angeblich das Wichtigste für ihn, gleichzeitig nimmt er sich kaum Zeit für mich und wir machen eigentlich fast nie was, was mir wichtig ist.
Klar liebe ich ihn, er mich wohl auch aber er lässt mich nicht in sein Leben und uns damit ein gemeinsames aufbauen.
Ich nehme ihm seine Sprüche nicht mehr ab und fühle mich von ihm belogen damit ich nicht gehe - ihr geht es vielleicht ähnlich. Ich bin inzwischen so weit dass ich wenn er mich nicht überzeugt dasselbe mache wie sie und meinem Freund den Laufpass gebe.

Ich bin auch ausgezogen weil ich keine Kraft mehr habe - ich habe das Gefühl ständig zu geben und kaum etwas dafür zu bekommen. So funktioniert eine Beziehung nicht.

Vielleicht solltet ihr euch daten - also an unabhängigen Orten treffen und euch ordentlich aussprechen über eure Beziehung, eure Wünsche, Träume und Hoffnungen - evtl. hat die Beziehung dann noch eine Chance. Und das nachholen was ihr bisher nicht gemacht habt - euch aufeinander einlassen - ich denke ihr habt dasselbe Problem wie wir.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam