Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wie normal ist das noch? Wer kann mich nachvollziehen??

Wie normal ist das noch? Wer kann mich nachvollziehen??

28. Juli 2010 um 14:37

Es geht hier jetzt wahrscheinlich um was ganz anderes, als es sich anhört..
Es geht um das, was ich empfinde für meinem Kater..

Ich liebe ihn unendlich.. Ich liebe alles an ihm.
Ich habe ihn nun schon seit fast 12 Jahren.
Und je älter ich werde, desto verrückter werde ich nach ihm..

Er ist so wunderschön.
Ich erzähle jedem wie toll er ist, fast jeder, der mich kennenlernt, kennt auch meinen kater, weil ich immer über ihn reden muss.
Kann mir vorstellen, dass es viele leute nervt, aber ich kann nicht anders.. ich muss einfach immer an ihn denken.. und ich träume so oft von ihm.
Er ist so menschlich.. er macht so viele schlaue, menschliche dinge.
Manchmal denke ich, dass eine menschenseele in ihm steckt.

Er ist soo lieb.. er kommt immer zum schmusen, und wir halten händchen und pfötchen nachts, wenn er neben meinem kopf liegt.. es ist soo schön.. er hat mich noch nie gekratzt und würde er auch nie.

Er vertraut mir 100 %, das merke ich, ich kenne ihn in- und auswendig und ich finde dieses verhältnis was ich zu ihm habe und wie er mir vertraut einfach so schön.. Manchmal macht es mich traurig und ich fühle mich komisch, weil ich denke, dass ich zu viel für ihn empfinde und ich am liebsten einen menschen hätte, der so ist wie er, oder er sollte ein mensch sein, weil ich ihn ja am liebsten heiraten würde, aber weiss, dass so vieles nicht geht und ich ihm am liebsten noch mehr zeigen würde, wie ich ihn liebe.

Das klingt alles krank, ich weiss, und total übertrieben, und ich kenne niemaden, der so verrückt ist nach seinem haustier wie ich und meine zwillingsschwester.. sie ist die EINZIGE, die GANZ GENAUSO empfindet und mich verstehen kann.
Wahrscheinlich weil wir zwillinge sind..

Alles an ihm finde ich einfach nur sowas von entzückend.
Er ist schwarz- weiss.. diese weissen flauschpfötchen..
Er duftet extrem!!!
Er macht soo süsse geräusche, hat so eine süsse stimme..
Wie er immer guckt, diese augen..

Er macht so süsse sachen.. morgens kommt er immer und schmeißt meine brille vom nachttisch, weil er will, dass ich aufstehe, das macht er bei allen hier in der familie so, die eine brille haben.. er kommt sehr oft zu mir ins bett, wenn ich ihn drum bete, er versteht was ich sage.
Er ist einfach perfekt!!!

Ich bin süchtig nach ihm.. muss immer an ihm riechen.. ihn küssen.. manchmal nachts, wenn ich einfach so aufwache und er plötzlich direkt neben meinem kopf liegt, überkommt mich so ein gefühl von liebe, aber richtig viiiiel.. so ein gefühlsschwall.. ich sag ihm dann hundertmal, dass ich ihn liebe und knuddel ihn dann und es kam auch schon vor, dass ich dann plötzlich heulen musste.. weil es so schön war.. oh man!! ich klinge total krank..
Aber was kann das sein??

Liegt es an dem kater oder an mir?? Der hat mich verzaubert.. Wie kann man sein haustier nur so sehr lieben??

Ich hab so angst, wenn er mal nicht mehr da ist.. ich weiss nicht wie ich das verkraften soll..

Was sich jetzt ja viele fragen ist, ob ich einen freund habe und ob er nicht ein ersatz sozusagen ist..
ich bin single seit längerem.. ich denke, dass es schon ein wenig damit zu tun haben könnte.. aber auch als ich einen freund hatte, was ich verrückt nach ihm und schon immer so sehr.. vll nicht ganz so schlimm, aber trotzdem fast genau so..
Katzen sind aber auch süss, oder????

Ist irgendjemand hier genauso wie ich??
Kannn das jemand nachvollziehen??
actress

28. Juli 2010 um 14:56


Ich hab auch einen Kater, der ist 1 Jahr alt =)

Ich denke bis zu einem gewissen Maße sein Tier lieb hat ist das völlig in Ordnung.
Vor allem wenn man es von klein auf, es quasi groß gezogen hat entsteht schon eine Bindung.

Ich hab mein Katerchen auch lieb, aber ich würde nicht sagen dass ich ihn lieben würde - denn zum lieben hab ich meinen Schatz
Mein Kleiner ist auch eine Schmusebacke, vor allem dann wenn es grade ungünstig ist xD z.B. wenn man grad zur Arbeit muss.

Wir haben auch noch eine Katze (9 Jahre alt) und sie lernt von meinem Kleinen sogar. Hat von ihm abgeguckt wie man Türen mit den Pfoten aufzieht, früher konnte sie die nur mit dem Kopf aufdrücken.

Allerdings finde ich es bei dir schon ein bisschen übertrieben. Das ist auch nicht bös gemeint, ich finde nur dass so eine Liebe auch Grenzen haben muss.

Denn so sehr der Gedanke auch vertrieben wird, so ein Tier hat nicht so eine hohe Lebenserwartung wie ein Mensch. Und es ist auch so schon sehr schwer das liebgewonnene Haustier gehen zu lassen wenn dessen Zeit gekommen ist. Und ich denke wenn man sich so, ich sag mal "reinsteigert" wird es umso schlimmer und schmerzvoller sein.

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 15:03

Ja, kann ich nachvollziehen
Hab auch einen Kater und ich liebe ihn sehr. Er hat sich sofort in mein Herz gebrannt. Ich bekam ihn erst im letzten Dezember, da war er ca 3 Monate alt und ganz schwer krank. Ein Freund hat ihn mir gebracht da er sonst getötet worden wäre.
Er kam aus der Box raus, schaute mich an und hat sich auf meinem Schoß zusammen gerollt. Ganz so als würde er sagen:" Hier bin ich zuhause und hier bleib ich"

Da er noch kein Jahr alt ist, kuschelt er zwar gern, aber er ist eben auch viel auf Tour. Wenn ich ihn morgens vor der Arbeit nicht sehe, weil er mal wieder sein Revier durchstreift, mach ich mir totale Sorgen.

Also ich kann dich gut verstehen, hab meinen Findus ja noch nicht so lange, aber will ihn nicht mehr hergeben. Rede auch sehr viel von ihm.

Wünsch dir noch ganz viele schöne Jahre mit deinem Kater.

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 16:13

Cats
Ich liebe Katzen auch, sehr sogar - aber Du hast schon einen kleinen Sprung in der Schüssel, oder? Nicht böse gemeint.... aber ich hoffe, Du lässt Dich nur in anonymen Internetforen so über Deinen Kater aus. Deine extreme Liebe zu diesem Tier hängt bestimmt damit zusammen, dass Du Sinlge bist und nicht weisst, wohin mit all der Liebe, die Du zu geben hast...
Mein Rat an Dich - vielleicht zügelst Du die Begeisterung über den Kater ein wenig, wenn Du Dich mit Männern unterhälst, sonst bleibst Du womöglich noch sehr lange Single....
Meine Katze ist übrigens aufs Reizendste gefleckt und das anmutigste Wesen, dass ich kenne - ich habe das aber glaube ich noch nie in Worten einem menschlichen Gesprächspartner gegenüber ausgedrückt....

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 16:45

Ich hoffe,
deine Liebe äußert sich auch darin, dass du deinen Kater artgerecht hältst, dich über seine Bedürfnisse informierst, ihn nicht mit Supermarktschrott fütterst, seine Impfungen up to date hältst und so weiter ... also dass nicht nur er dein Liebesbedürfnis erfüllt, sondern auch du seine Bedürfnisse
Dann würd ich sagen, das ist eine schöne Verbindung, von der beide was haben.

lg
cefeu

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 18:04

Das kann ich schon ein wenig nachvollziehen
Ich hatte auch eine Katze, das war eine richtige Liebe.

Was sie von anderen Katzen unterschied - sie kommunizierte mit mir. Das machen nur ganz wenige, sehr intelligente Katzen. Und sie war sehr eigensinnig. Aber wir verstanden uns wunderbar.

Auf der anderen Seite war mir immer bewußt, dass es eine Katze ist. Eine Katze hat auch ihre eigene kleine Welt und die muss man ihr zugestehen. So gehört eine Katze nicht ins Bett. Sie hat ihr eigenes Bettchen, das ich ihr ja auch nicht streitig mache und sie darf sich noch ein paar Reserveplätzchen suchen. Aber es gibt eben auch Grenzen.

Als ich sie einschläfern lassen musste, das war eine schreckliche Woche. Schließlich vertraute sie mir, schließlich hatte sie gelernt, dass es beim Tierarzt unangenehm ist und es ihr hinterher besser geht. Aber diesmal fuhren wir zum Tierarzt, um sie zu töten. Das war einer der schlimmsten Tage meines Lebens.

Schon deshalb möchte ich nie wieder so ein enges emotionales Verhältnis zu einem Tier haben.

Gefällt mir

28. Juli 2010 um 18:25

DAS KENN ICH
und wenn man sich dann frischkäse auf die ... schmiert,
leckt er sie sauber. und schnurrt dabei. das kitzelt ganz lustig. hihi.

Gefällt mir

29. Juli 2010 um 11:39

Ohman
ich wünschte ich hätte so einen Kater, meiner beisst immer aus dem Hinterhalt, kratzt und wenn ich ihn streichel fängt er nach ner Zeit an mich zu kauen. Alle spielzeuge die ich ihm als beschäftigungstherapie gemacht habe machen ihn nur noch aggressiver. So war er schon immer. Raus will er auch nicht. Ein echtes Problemtier :/
Schimpfen bringt auf kurze Zeit was, aber nicht langfristig.
So einen Kater wie deinen würd ich auch lieben, aber Katz und Maus verstehn sich nunmal nicht...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen