Home / Forum / Liebe & Beziehung / Warum verhält er sich sich so, wenn er mich liebt?

Warum verhält er sich sich so, wenn er mich liebt?

10. Januar um 13:17

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

Top 3 Antworten

10. Januar um 20:29
In Antwort auf arunadevi

Also dass er Sex mit dir will, wenn ihr euch seht, kann ich absolut verstehen!!
Kann dafür nicht verstehen, dass du nicht willst! 
​Anscheinend tickt ihr in diesem Bereich jetzt schon völlig unterschiedlich- das wird bald zum Riesenproblem werden!!
Es hört sich für mich so an, als wenn du sowieso grundsätzlich keine wirkliche Lust auf Sex hast und das macht ihn wahrscheinlich traurig und irgendwie auch aggressiv, weil er sicher gehofft hat, dass du das genauso herbeisehnst wie er! Erst recht wo ihr euch ja doch nicht so oft seht!
​Mein Freund und ich sind schon mehrere Jahre zusammen, leben aber auch in getrennten Wohnungen und sehen uns nur 2-3x die Woche- da können wir es aber noch immer kaum erwarten, miteinander ins Bett zu gehen! Die Vorlieben deines Freundes sind ähnlich wie unsere; ich kann aber verstehen, dass du das nicht alles magst! Falls du doch grundsätzlich Lust drauf hast, kannst du doch mal in Ruhe mit ihm sprechen- dass du es schon gerne tust, aber manches eben nicht magst(das sollte er dann schon lassen, wenn er dich wirklich liebt)! Für mich hört es sich aber so an, als ob du den körperlichen Teil am liebsten gar nicht hättest und dass da das Problem liegt!
Dann aber bloß nicht zusammenziehen oder gar heiraten und Kinder!!

Liebe arunadevi,

ich habe jetzt schon sehr viele deiner Antworten verfolgt. Zum Einen ist mir aufgefallen, dass du nur auf Beiträge antwortest, in denen es (teils nur nebenbei) um Sex geht. Zum Anderen, dass du dort immer die gleiche Meinung vertrittst: es ist absolut unverständlich für dich, dass Menschen (meistens sind es Frauen in den Threads) gar kein oder wenig sexuelles Verlangen verspüren.

Ich finde es in Ordnung, dass du das nicht verstehst. Was ich nicht in Ordnung finde ist, dass deine Beiträge - für mein Empfinden - immer den bitteren Beigeschmack hinterlassen, dass du solche Leute als "unnormal" abstempelst. Denn DIR ist es nie so ergangen und in DEINER Beziehung habt ihr immer Lust aufeinander und darum heißt es: wer keine oder wenig Lust empfindet, dessen Beziehung ist entweder automatisch zum Scheitern verurteilt, oder der Partner ist einfach nicht der Richtige, denn sonst wäre man - allen äußeren Umständen, Selbstzweifeln, schlechten Erfahrungen oder Beziehungsproblemen zum Trotz - dauerhaft geil aufeinander und würde keine Stunde vergehen lassen, ohne sich zu bespringen.

In einem Thread, in dem die TE sich nach Hilfe bzgl. fehlendem sexuellen Verlangen und Problemen in der Reiterstellung erkundigt hat und auf die Antworten noch Fragen gestellt hat, hast du geschrieben "bei dir ist wohl Hopfen und Malz verloren". Dabei hat sie sich ernsthaft für die Ratschläge interessiert, konnte sich die Umsetzung aber noch nicht ganz vorstellen.

Und auch hier bist du scharf am Thema vorbei. Als ginge es in diesem Thread um Sex. Es geht darum, dass der Partner der TE sie respektlos behandelt. Dass er aggressiv ist und sie körperlich und emotional unter Druck setzt. Wie kann jemand nicht verstehen, dass durch solche Gewalt das Verlangen nicht (immer) da ist? 

Wie kann jemand generell nicht verstehen, dass es Leute gibt, die nicht 24/7 bereit sind zum Vögeln?

Nochmal: deine Meinung und deine Erfahrung sind dein gutes Recht. Aber nicht der Nabel der Welt. Darum würde ich es sehr angenehm finden, wenn du solchen Threads mal mit etwas mehr Empathie und vor allem Realitätssinn und Hilfstellungen begegnen würdest. Denn aktuell lassen deine Beiträge für mich einfach nur auf einen sehr beschränkten Horizont verweisen. Und dieser beschränkte Horizont muss nicht Andere, die sich um Hilfe bemühen, noch treten während sie am Boden liegen.
 

15 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:02
In Antwort auf arunadevi

Also dass er Sex mit dir will, wenn ihr euch seht, kann ich absolut verstehen!!
Kann dafür nicht verstehen, dass du nicht willst! 
​Anscheinend tickt ihr in diesem Bereich jetzt schon völlig unterschiedlich- das wird bald zum Riesenproblem werden!!
Es hört sich für mich so an, als wenn du sowieso grundsätzlich keine wirkliche Lust auf Sex hast und das macht ihn wahrscheinlich traurig und irgendwie auch aggressiv, weil er sicher gehofft hat, dass du das genauso herbeisehnst wie er! Erst recht wo ihr euch ja doch nicht so oft seht!
​Mein Freund und ich sind schon mehrere Jahre zusammen, leben aber auch in getrennten Wohnungen und sehen uns nur 2-3x die Woche- da können wir es aber noch immer kaum erwarten, miteinander ins Bett zu gehen! Die Vorlieben deines Freundes sind ähnlich wie unsere; ich kann aber verstehen, dass du das nicht alles magst! Falls du doch grundsätzlich Lust drauf hast, kannst du doch mal in Ruhe mit ihm sprechen- dass du es schon gerne tust, aber manches eben nicht magst(das sollte er dann schon lassen, wenn er dich wirklich liebt)! Für mich hört es sich aber so an, als ob du den körperlichen Teil am liebsten gar nicht hättest und dass da das Problem liegt!
Dann aber bloß nicht zusammenziehen oder gar heiraten und Kinder!!

Ah ja, das Sexmonster versteht alles, war ja klar.
Nö, das ist ein gewalttätiger Kerl, der ein Girl gefunden hat, die er als Sexsklavin benützt

8 LikesGefällt mir

10. Januar um 18:15

Du bist an der Seite eines Mannes gelandet, der es gewohnt ist, dass seine Wünsche und Bedürfnisse befriedigt werden. Seine von dir geschilderten Verhaltensweisen lassen zudem rückschliessen, dass er dir gegenüber grosse Defizite hinsichtlich Einfühlungsvermögen hat. Vereinfacht gesagt ein Mann, der sich nicht beherrschen kann und deshalb über andere herrschen möchte. In dieses Bild passt auch, dass er dir gegenüber von Liebe spricht, von Kindern und dass er dich heiraten will. Nach gerade mal 6 Monaten Beziehung einer Frau gegenüber, die sich in diesem Alter eigentlich unmöglich festlegen kann oder sollte. Absolut respektlos, selbstsüchtig, egoistisch. Sei dir bewusst, dass du genau an der Seite solcher Männer eher früher als später die Frau wirst, die augenreibend staunt, wie schnell sie ihre Selbständigkeit verloren hat und zum beliebigen Möbelstück in der Wohnung eines Mannes wurde, der sie beliebig umherschiebt, wie es ihm gerade passt. Sorry, dass ist Geschichtsunterricht und gehört in die Vergangenheit, gleich welche Qualitäten dein Freund sonst haben sollte. Ich vermute, dass diese eher körperlicher Natur sind, und wenn uns die Biologie auch glauben lassen will, dass eine ansprechende, hübsche Verpackung auf innere Schönheit schliessen lässt, weist du jetzt, dass dem nicht so ist. Eure Sexualität, oder besser wohl seine Selbstbefriedigung, für die er dich missbraucht, ist so selbstsüchtig wie unberechenbar, für dich auf jeden Fall nicht befriedigend und abwertend.
Ein Prinz sieht anders aus und verhält sich auch anders, tu dir das nicht länger an. Pack deine Sachen, spare dir die 150 Kilometer Distanz und schaffe dir stattdessen 150 Tage und Möglichkeiten, um Menschen und Männer kennen zu lernen, die dir wirklich entsprechen und gut tun.

6 LikesGefällt mir

10. Januar um 15:01
In Antwort auf leenasxx21

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

Hallo Lena,

das soll jetzt nicht als Kritik rüberkommen,aber was hast Du denn für eine Jugend gehabt wenn Du DAS was Du hier schilderst "als ...soweit ist alles in Ordnung"hier berichtest...

Anscheinend scheint Deinem Freund als GEgenpart zum stressigen Beruf anstelle Sport oder weiss ich was am Besten die Freundin dienen soll..reinstecken und relaxen..ob Du willst oder nicht.
Es wäre gut,Du würdest NEIN sagen und auch mal konsequent beim NEIN bleiben..
Wenn er das Faible hat für..leichte Schläge..ok..aber Du musst das nicht mit ihm teilen oder einverstanden sein.

Beim Autofahren dem Fahrer reinquatschen und toben,kann auch leicht mal aus Unachtsamkeit einen Unfall verursachen.
DAs nächste Mal stoppst Du das Auto sofort und konsequent,gehst zur Beifahrerseite,forderst ihn auf,auszusteigen,und fährst kommentarlos ohne ihn weiter.
ER hat ja ein Mobilteil und wird auch ohne Dich zum nächsten "Einsatzort"gelangen können.

Die Idee mit Heirat und Kindern finde ich völlig unangemessen und viel zu früh.Du bist noch soo jung.
Sammel erst mal Lebenserfahrung,mach was aus Deinem Job,schau Dir andere Männer an..geh auf Reisen..und lass Dich nicht "festnageln und schwängern".Das wäre echt blöd,wenn man noch soo jung ist wie Du und noch soviele andere Möglichkeiten hätte.
Du schreibst nix ob Du studierst oder eine Ausbildung machst oder was auch immer.
MIt DEM..wirst Du auf Dauer nicht glücklich werden.

Es gibt auch andere junge Männer,die etwas einfühlsamer mit der Freundin umgehen,nicht ständig "Sex beinah erzwingen wollen"( auch wenn SEx in jungen Jahren einen sehr sehr bedeutenden,hohen Stellenwert hat).

Was die von Dir beschriebenen Verhaltensweisen von ihm angehen,das nächstliegende ist,darüber zu REDEN.Nicht via Whatsapp,sondern PERSÖNLICH Aug in Auge.
KOnfrontier ihn damit oder sag ihm das mal deutlich,wie das bei Dir ankommt und was Du Dir alternativ wünschen würdest.
Was den SEx angeht-hab ich schon erwähnt-sei einfach konsequenter.
Dann ist eben NEIN mal NEIN,dann bleibts dabei.
Da kann er nölen und schimpfen,dann pack Deine Sachen und fahr wieder zu Dir zurück -besser 300km umsonst gefahren als nur Ärger und Frust auf Deiner SEite-meine Meinung.

Wieso fährst Du denn zu ihm,wenn Du keinen Sex möchtest?Wieso kommt er nicht zu Dir oder ihr macht mal was zusammen andernorts.was SEx ggf.mal a usschliessen würde oder zentriert sich euer MIteinander bisher überwiegend nur aufs Poppen?

3 LikesGefällt mir

10. Januar um 17:37
In Antwort auf leenasxx21

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

merkst du nicht dass du rein für seine Befriedigung da bist?

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 18:15

Du bist an der Seite eines Mannes gelandet, der es gewohnt ist, dass seine Wünsche und Bedürfnisse befriedigt werden. Seine von dir geschilderten Verhaltensweisen lassen zudem rückschliessen, dass er dir gegenüber grosse Defizite hinsichtlich Einfühlungsvermögen hat. Vereinfacht gesagt ein Mann, der sich nicht beherrschen kann und deshalb über andere herrschen möchte. In dieses Bild passt auch, dass er dir gegenüber von Liebe spricht, von Kindern und dass er dich heiraten will. Nach gerade mal 6 Monaten Beziehung einer Frau gegenüber, die sich in diesem Alter eigentlich unmöglich festlegen kann oder sollte. Absolut respektlos, selbstsüchtig, egoistisch. Sei dir bewusst, dass du genau an der Seite solcher Männer eher früher als später die Frau wirst, die augenreibend staunt, wie schnell sie ihre Selbständigkeit verloren hat und zum beliebigen Möbelstück in der Wohnung eines Mannes wurde, der sie beliebig umherschiebt, wie es ihm gerade passt. Sorry, dass ist Geschichtsunterricht und gehört in die Vergangenheit, gleich welche Qualitäten dein Freund sonst haben sollte. Ich vermute, dass diese eher körperlicher Natur sind, und wenn uns die Biologie auch glauben lassen will, dass eine ansprechende, hübsche Verpackung auf innere Schönheit schliessen lässt, weist du jetzt, dass dem nicht so ist. Eure Sexualität, oder besser wohl seine Selbstbefriedigung, für die er dich missbraucht, ist so selbstsüchtig wie unberechenbar, für dich auf jeden Fall nicht befriedigend und abwertend.
Ein Prinz sieht anders aus und verhält sich auch anders, tu dir das nicht länger an. Pack deine Sachen, spare dir die 150 Kilometer Distanz und schaffe dir stattdessen 150 Tage und Möglichkeiten, um Menschen und Männer kennen zu lernen, die dir wirklich entsprechen und gut tun.

6 LikesGefällt mir

10. Januar um 18:33

Weil er dich eben NICHT liebt, null Respekt vor dir und deinen Wünschen und Bedürfnissen hat und zudem auch nich sehr unreif ist. Er hat sich außerdem nicht unter Kontrolle. Mit diesem Mann wirst du niemals glücklich werden und eine schöne, achtsame Liebesbeziehung führen.

Was die leichten Schläge beim Sex angeht - stehst DU da auch drauf? Habt ihr da jemals drüber geredet?

Gefällt mir

10. Januar um 18:46

Diese Kerle gibt es im Dutzend billiger.  Er nutzt dich aus und hat keinen Respekt. 

Nach einem halben Jahr steckt er die Grenzen ab. Wenn du es dir gefallen lässt wird es immer schlimmer. Gewöhn dich nur nicht daran. Du spürst schon richtig dass es eigentlich anders laufen sollte, sonst hättest du nicht geschrieben. 

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 18:55
In Antwort auf leenasxx21

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

Also dass er Sex mit dir will, wenn ihr euch seht, kann ich absolut verstehen!!
Kann dafür nicht verstehen, dass du nicht willst! 
​Anscheinend tickt ihr in diesem Bereich jetzt schon völlig unterschiedlich- das wird bald zum Riesenproblem werden!!
Es hört sich für mich so an, als wenn du sowieso grundsätzlich keine wirkliche Lust auf Sex hast und das macht ihn wahrscheinlich traurig und irgendwie auch aggressiv, weil er sicher gehofft hat, dass du das genauso herbeisehnst wie er! Erst recht wo ihr euch ja doch nicht so oft seht!
​Mein Freund und ich sind schon mehrere Jahre zusammen, leben aber auch in getrennten Wohnungen und sehen uns nur 2-3x die Woche- da können wir es aber noch immer kaum erwarten, miteinander ins Bett zu gehen! Die Vorlieben deines Freundes sind ähnlich wie unsere; ich kann aber verstehen, dass du das nicht alles magst! Falls du doch grundsätzlich Lust drauf hast, kannst du doch mal in Ruhe mit ihm sprechen- dass du es schon gerne tust, aber manches eben nicht magst(das sollte er dann schon lassen, wenn er dich wirklich liebt)! Für mich hört es sich aber so an, als ob du den körperlichen Teil am liebsten gar nicht hättest und dass da das Problem liegt!
Dann aber bloß nicht zusammenziehen oder gar heiraten und Kinder!!

Gefällt mir

10. Januar um 19:02
In Antwort auf arunadevi

Also dass er Sex mit dir will, wenn ihr euch seht, kann ich absolut verstehen!!
Kann dafür nicht verstehen, dass du nicht willst! 
​Anscheinend tickt ihr in diesem Bereich jetzt schon völlig unterschiedlich- das wird bald zum Riesenproblem werden!!
Es hört sich für mich so an, als wenn du sowieso grundsätzlich keine wirkliche Lust auf Sex hast und das macht ihn wahrscheinlich traurig und irgendwie auch aggressiv, weil er sicher gehofft hat, dass du das genauso herbeisehnst wie er! Erst recht wo ihr euch ja doch nicht so oft seht!
​Mein Freund und ich sind schon mehrere Jahre zusammen, leben aber auch in getrennten Wohnungen und sehen uns nur 2-3x die Woche- da können wir es aber noch immer kaum erwarten, miteinander ins Bett zu gehen! Die Vorlieben deines Freundes sind ähnlich wie unsere; ich kann aber verstehen, dass du das nicht alles magst! Falls du doch grundsätzlich Lust drauf hast, kannst du doch mal in Ruhe mit ihm sprechen- dass du es schon gerne tust, aber manches eben nicht magst(das sollte er dann schon lassen, wenn er dich wirklich liebt)! Für mich hört es sich aber so an, als ob du den körperlichen Teil am liebsten gar nicht hättest und dass da das Problem liegt!
Dann aber bloß nicht zusammenziehen oder gar heiraten und Kinder!!

Ah ja, das Sexmonster versteht alles, war ja klar.
Nö, das ist ein gewalttätiger Kerl, der ein Girl gefunden hat, die er als Sexsklavin benützt

8 LikesGefällt mir

10. Januar um 20:29
In Antwort auf arunadevi

Also dass er Sex mit dir will, wenn ihr euch seht, kann ich absolut verstehen!!
Kann dafür nicht verstehen, dass du nicht willst! 
​Anscheinend tickt ihr in diesem Bereich jetzt schon völlig unterschiedlich- das wird bald zum Riesenproblem werden!!
Es hört sich für mich so an, als wenn du sowieso grundsätzlich keine wirkliche Lust auf Sex hast und das macht ihn wahrscheinlich traurig und irgendwie auch aggressiv, weil er sicher gehofft hat, dass du das genauso herbeisehnst wie er! Erst recht wo ihr euch ja doch nicht so oft seht!
​Mein Freund und ich sind schon mehrere Jahre zusammen, leben aber auch in getrennten Wohnungen und sehen uns nur 2-3x die Woche- da können wir es aber noch immer kaum erwarten, miteinander ins Bett zu gehen! Die Vorlieben deines Freundes sind ähnlich wie unsere; ich kann aber verstehen, dass du das nicht alles magst! Falls du doch grundsätzlich Lust drauf hast, kannst du doch mal in Ruhe mit ihm sprechen- dass du es schon gerne tust, aber manches eben nicht magst(das sollte er dann schon lassen, wenn er dich wirklich liebt)! Für mich hört es sich aber so an, als ob du den körperlichen Teil am liebsten gar nicht hättest und dass da das Problem liegt!
Dann aber bloß nicht zusammenziehen oder gar heiraten und Kinder!!

Liebe arunadevi,

ich habe jetzt schon sehr viele deiner Antworten verfolgt. Zum Einen ist mir aufgefallen, dass du nur auf Beiträge antwortest, in denen es (teils nur nebenbei) um Sex geht. Zum Anderen, dass du dort immer die gleiche Meinung vertrittst: es ist absolut unverständlich für dich, dass Menschen (meistens sind es Frauen in den Threads) gar kein oder wenig sexuelles Verlangen verspüren.

Ich finde es in Ordnung, dass du das nicht verstehst. Was ich nicht in Ordnung finde ist, dass deine Beiträge - für mein Empfinden - immer den bitteren Beigeschmack hinterlassen, dass du solche Leute als "unnormal" abstempelst. Denn DIR ist es nie so ergangen und in DEINER Beziehung habt ihr immer Lust aufeinander und darum heißt es: wer keine oder wenig Lust empfindet, dessen Beziehung ist entweder automatisch zum Scheitern verurteilt, oder der Partner ist einfach nicht der Richtige, denn sonst wäre man - allen äußeren Umständen, Selbstzweifeln, schlechten Erfahrungen oder Beziehungsproblemen zum Trotz - dauerhaft geil aufeinander und würde keine Stunde vergehen lassen, ohne sich zu bespringen.

In einem Thread, in dem die TE sich nach Hilfe bzgl. fehlendem sexuellen Verlangen und Problemen in der Reiterstellung erkundigt hat und auf die Antworten noch Fragen gestellt hat, hast du geschrieben "bei dir ist wohl Hopfen und Malz verloren". Dabei hat sie sich ernsthaft für die Ratschläge interessiert, konnte sich die Umsetzung aber noch nicht ganz vorstellen.

Und auch hier bist du scharf am Thema vorbei. Als ginge es in diesem Thread um Sex. Es geht darum, dass der Partner der TE sie respektlos behandelt. Dass er aggressiv ist und sie körperlich und emotional unter Druck setzt. Wie kann jemand nicht verstehen, dass durch solche Gewalt das Verlangen nicht (immer) da ist? 

Wie kann jemand generell nicht verstehen, dass es Leute gibt, die nicht 24/7 bereit sind zum Vögeln?

Nochmal: deine Meinung und deine Erfahrung sind dein gutes Recht. Aber nicht der Nabel der Welt. Darum würde ich es sehr angenehm finden, wenn du solchen Threads mal mit etwas mehr Empathie und vor allem Realitätssinn und Hilfstellungen begegnen würdest. Denn aktuell lassen deine Beiträge für mich einfach nur auf einen sehr beschränkten Horizont verweisen. Und dieser beschränkte Horizont muss nicht Andere, die sich um Hilfe bemühen, noch treten während sie am Boden liegen.
 

15 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:27
In Antwort auf leenasxx21

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

Liebe Lena, 

nachdem ich deinen Text zuende gelesen habe, stellte sich für mich die Frage, wieso du überhaupt noch mit deinem Freund zusammen bist? 

Es ist natürlich schön, wenn du ernste Absichten mit deinem Freund hast und ihr gemeinsam Zukunftspläne schmiedet, aber glaubst du, dass es sich dabei um wirklich tiefe Emotionen handelt? 

Was ist deine Vorstellung von Liebe? 

Wenn ich die ersten Zeilen deines Textes durchgehe, worin du eure Sexualverhalten schilderst, bekomme ich eine regelrechte Gänsehaut. 
Du fährst 150km zu deinem Freund, sagst ihm, dass du keine Lust auf Geschlechtsverkehr mit ihm hast - und als Antwort empfängt dich lediglich ein blödes ,,Rege mich nicht auf?"   Sorry Liebes, aber das kann jawohl nicht SEIN ernst sein!

Er übergeht deine Wünsche, ignoriert dich und deine Empfindungen, indem er dich beim Sex ins Gesicht schlägt, obwohl DU ES NICHT MÖCHTEST!
Du sollst ihm seinen Penis blasen, obwohl du ihm gesagt hast, dass DU ES NICHT MÖCHTEST! Was bist du für ihn Lena? Sein Ventil zum Stressabbau? Seine persönliche Hur*?
Anscheinend hält er es auch für überflüssig, mal auf dich und DEINE sexuellen Wünsche einzugehen, da du beim Geschlechtsverkehr Schmerzen hast, weil du nicht ausreichend erregt bist. 

Das liebe Lena, ist absolut respektloses Verhalten dir gegenüber! Bitte habe so viel Selbstachtung und tue NIE DINGE DIE DU NICHT MACHEN MÖCHTEST! Schon gar nicht aus Liebe zu einem anderen Menschen. 

Was du geschrieben hast zeugt für mich nicht von Liebe. Sondern von einem vollkommen egoistischen Partner. 
Liebe hat für mein Verständnis, etwas mit gegenseitiger Achtung und Respekt zu tun - was er jedoch anscheinend vergessen hat.

Er kann zukünftig ja gerne heiraten und Kinder bekommen, allerding vielleicht eine andere Frau. Ich denke du hast jemand anderen verdient.

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:39
In Antwort auf healthyfood

Liebe Lena, 

nachdem ich deinen Text zuende gelesen habe, stellte sich für mich die Frage, wieso du überhaupt noch mit deinem Freund zusammen bist? 

Es ist natürlich schön, wenn du ernste Absichten mit deinem Freund hast und ihr gemeinsam Zukunftspläne schmiedet, aber glaubst du, dass es sich dabei um wirklich tiefe Emotionen handelt? 

Was ist deine Vorstellung von Liebe? 

Wenn ich die ersten Zeilen deines Textes durchgehe, worin du eure Sexualverhalten schilderst, bekomme ich eine regelrechte Gänsehaut. 
Du fährst 150km zu deinem Freund, sagst ihm, dass du keine Lust auf Geschlechtsverkehr mit ihm hast - und als Antwort empfängt dich lediglich ein blödes ,,Rege mich nicht auf?"   Sorry Liebes, aber das kann jawohl nicht SEIN ernst sein!

Er übergeht deine Wünsche, ignoriert dich und deine Empfindungen, indem er dich beim Sex ins Gesicht schlägt, obwohl DU ES NICHT MÖCHTEST!
Du sollst ihm seinen Penis blasen, obwohl du ihm gesagt hast, dass DU ES NICHT MÖCHTEST! Was bist du für ihn Lena? Sein Ventil zum Stressabbau? Seine persönliche Hur*?
Anscheinend hält er es auch für überflüssig, mal auf dich und DEINE sexuellen Wünsche einzugehen, da du beim Geschlechtsverkehr Schmerzen hast, weil du nicht ausreichend erregt bist. 

Das liebe Lena, ist absolut respektloses Verhalten dir gegenüber! Bitte habe so viel Selbstachtung und tue NIE DINGE DIE DU NICHT MACHEN MÖCHTEST! Schon gar nicht aus Liebe zu einem anderen Menschen. 

Was du geschrieben hast zeugt für mich nicht von Liebe. Sondern von einem vollkommen egoistischen Partner. 
Liebe hat für mein Verständnis, etwas mit gegenseitiger Achtung und Respekt zu tun - was er jedoch anscheinend vergessen hat.

Er kann zukünftig ja gerne heiraten und Kinder bekommen, allerding vielleicht eine andere Frau. Ich denke du hast jemand anderen verdient.

dem schließe ich mich an.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 22:17

Mir scheint der Typ kompensiert Stress mit Sex und daran sollte er arbeiten.

Gefällt mir

10. Januar um 23:27
In Antwort auf aragonn

Ah ja, das Sexmonster versteht alles, war ja klar.
Nö, das ist ein gewalttätiger Kerl, der ein Girl gefunden hat, die er als Sexsklavin benützt

jaa das klingt fast so...und sie macht das alles nur mit, weil sie ihn so sehr liebt und ihn nicht verlieren möchte...kann ich schon verstehen aber wenn es sie nicht glücklich macht hat das wenig sinn...

Gefällt mir

11. Januar um 5:02
In Antwort auf evalina93

Liebe arunadevi,

ich habe jetzt schon sehr viele deiner Antworten verfolgt. Zum Einen ist mir aufgefallen, dass du nur auf Beiträge antwortest, in denen es (teils nur nebenbei) um Sex geht. Zum Anderen, dass du dort immer die gleiche Meinung vertrittst: es ist absolut unverständlich für dich, dass Menschen (meistens sind es Frauen in den Threads) gar kein oder wenig sexuelles Verlangen verspüren.

Ich finde es in Ordnung, dass du das nicht verstehst. Was ich nicht in Ordnung finde ist, dass deine Beiträge - für mein Empfinden - immer den bitteren Beigeschmack hinterlassen, dass du solche Leute als "unnormal" abstempelst. Denn DIR ist es nie so ergangen und in DEINER Beziehung habt ihr immer Lust aufeinander und darum heißt es: wer keine oder wenig Lust empfindet, dessen Beziehung ist entweder automatisch zum Scheitern verurteilt, oder der Partner ist einfach nicht der Richtige, denn sonst wäre man - allen äußeren Umständen, Selbstzweifeln, schlechten Erfahrungen oder Beziehungsproblemen zum Trotz - dauerhaft geil aufeinander und würde keine Stunde vergehen lassen, ohne sich zu bespringen.

In einem Thread, in dem die TE sich nach Hilfe bzgl. fehlendem sexuellen Verlangen und Problemen in der Reiterstellung erkundigt hat und auf die Antworten noch Fragen gestellt hat, hast du geschrieben "bei dir ist wohl Hopfen und Malz verloren". Dabei hat sie sich ernsthaft für die Ratschläge interessiert, konnte sich die Umsetzung aber noch nicht ganz vorstellen.

Und auch hier bist du scharf am Thema vorbei. Als ginge es in diesem Thread um Sex. Es geht darum, dass der Partner der TE sie respektlos behandelt. Dass er aggressiv ist und sie körperlich und emotional unter Druck setzt. Wie kann jemand nicht verstehen, dass durch solche Gewalt das Verlangen nicht (immer) da ist? 

Wie kann jemand generell nicht verstehen, dass es Leute gibt, die nicht 24/7 bereit sind zum Vögeln?

Nochmal: deine Meinung und deine Erfahrung sind dein gutes Recht. Aber nicht der Nabel der Welt. Darum würde ich es sehr angenehm finden, wenn du solchen Threads mal mit etwas mehr Empathie und vor allem Realitätssinn und Hilfstellungen begegnen würdest. Denn aktuell lassen deine Beiträge für mich einfach nur auf einen sehr beschränkten Horizont verweisen. Und dieser beschränkte Horizont muss nicht Andere, die sich um Hilfe bemühen, noch treten während sie am Boden liegen.
 

Du hast im großen und ganzen recht mit dem, was du schreibst. Obwohl ich auch in Threads geschrieben habe, die etwas anderes zum Thema haben.
​Ja, ich kann tatsächlich nicht verstehen, warum so viele Frauen kaum oder gar kein sexuelles Verlangen haben(auch wenn die Partner keine etwas härtere Art bevorzugen so wie der hier)- das ist auch ein Grund, warum ich so oft zum Thema schreibe! Dass ich diese Frauen nicht unbedingt bebauchpinsele und öfter Partei für die Männer ergreife, kommt hier nicht gut an und werde die Kommentare in Zukunft lassen. Ändern ja sowieso nichts- wenn jemand wenig Lust und Leidenschaft empfindet, bleibt das so, kann man nchts dran machen.
​Übrigens geht es hier nicht um 24/7 vögeln, sondern um eine Fernbeziehung!
Und sie hat in der Hälfte des Threads den für sie unangenehmen Sex zum Thema gemacht! Übrigens ist ein Tritt in den Hintern manchmal hilfreicher als das nach dem Mund reden- auch so ganz generell!
​Eigentlich habe ich versucht mit diesen Kommentaren Frauen dazu zu kriegen, sich mal zu fragen, warum sie so wenig Lust haben(ich meine nicht nur diese TE hier) und was für sie eine Liebesbeziehung eigentlich ist.
​Da habe ich anscheinend eine komplett andere Auffassung hier als die meisten Frauen, deshalb lasse ich es jetzt!

1 LikesGefällt mir

12. Januar um 18:23
In Antwort auf arunadevi

Du hast im großen und ganzen recht mit dem, was du schreibst. Obwohl ich auch in Threads geschrieben habe, die etwas anderes zum Thema haben.
​Ja, ich kann tatsächlich nicht verstehen, warum so viele Frauen kaum oder gar kein sexuelles Verlangen haben(auch wenn die Partner keine etwas härtere Art bevorzugen so wie der hier)- das ist auch ein Grund, warum ich so oft zum Thema schreibe! Dass ich diese Frauen nicht unbedingt bebauchpinsele und öfter Partei für die Männer ergreife, kommt hier nicht gut an und werde die Kommentare in Zukunft lassen. Ändern ja sowieso nichts- wenn jemand wenig Lust und Leidenschaft empfindet, bleibt das so, kann man nchts dran machen.
​Übrigens geht es hier nicht um 24/7 vögeln, sondern um eine Fernbeziehung!
Und sie hat in der Hälfte des Threads den für sie unangenehmen Sex zum Thema gemacht! Übrigens ist ein Tritt in den Hintern manchmal hilfreicher als das nach dem Mund reden- auch so ganz generell!
​Eigentlich habe ich versucht mit diesen Kommentaren Frauen dazu zu kriegen, sich mal zu fragen, warum sie so wenig Lust haben(ich meine nicht nur diese TE hier) und was für sie eine Liebesbeziehung eigentlich ist.
​Da habe ich anscheinend eine komplett andere Auffassung hier als die meisten Frauen, deshalb lasse ich es jetzt!

"Und sie hat in der Hälfte des Threads den für sie unangenehmen Sex zum Thema gemacht! "

Wahrscheinlich hat die TE deshalb so wenig Lust auf Sex und er ist ihr mit ihrem Freund unangenehm, weil er so ein Egoist im Bett ist, der sich von ihr nur holen will was er braucht ohne auch nur einen Deut auf ihre Bedürfnisse zu geben.

Wenn dir das egal ist, wie der Mann mit dir umgeht und dir nur wichtig ist, dass da ein Schwanz ist, der in dich rein gesteckt wird oder den du schlucken kannst, dann herzlichen Glückwunsch.

Dann solltest DU dich aber mal fragen, was DU unter einer Liebesbeziehung verstehst. Für die meisten beruht die nämlich auf Gegenseitigkeit und dann klappt's auch meistens mit der Lust

5 LikesGefällt mir

12. Januar um 18:48

Dein Freund ist respektlos dir gegenüber und übergriffig. So jemanden würde ich nicht als Partner haben wollen! Auch seine verbale schnelle Wut dir gegenüber könnte mal in Handgreiflichkeiten ausarten, falls du ihm nicht jetzt SOFORT seine Grenzen und vor allem DEINE Grenzen aufzeigst!!! Lass dich nicht wie eine Gummipuppe und Marionette behandeln! 

3 LikesGefällt mir

12. Januar um 18:51
In Antwort auf arunadevi

Du hast im großen und ganzen recht mit dem, was du schreibst. Obwohl ich auch in Threads geschrieben habe, die etwas anderes zum Thema haben.
​Ja, ich kann tatsächlich nicht verstehen, warum so viele Frauen kaum oder gar kein sexuelles Verlangen haben(auch wenn die Partner keine etwas härtere Art bevorzugen so wie der hier)- das ist auch ein Grund, warum ich so oft zum Thema schreibe! Dass ich diese Frauen nicht unbedingt bebauchpinsele und öfter Partei für die Männer ergreife, kommt hier nicht gut an und werde die Kommentare in Zukunft lassen. Ändern ja sowieso nichts- wenn jemand wenig Lust und Leidenschaft empfindet, bleibt das so, kann man nchts dran machen.
​Übrigens geht es hier nicht um 24/7 vögeln, sondern um eine Fernbeziehung!
Und sie hat in der Hälfte des Threads den für sie unangenehmen Sex zum Thema gemacht! Übrigens ist ein Tritt in den Hintern manchmal hilfreicher als das nach dem Mund reden- auch so ganz generell!
​Eigentlich habe ich versucht mit diesen Kommentaren Frauen dazu zu kriegen, sich mal zu fragen, warum sie so wenig Lust haben(ich meine nicht nur diese TE hier) und was für sie eine Liebesbeziehung eigentlich ist.
​Da habe ich anscheinend eine komplett andere Auffassung hier als die meisten Frauen, deshalb lasse ich es jetzt!

Mir ist auch sehr spontan aufgefallen, dass es eigentlich in einer Fernbeziehung "normal" sein sollte, dass man da miteinander Liebe machen möchte.... aber natürlich ist das während des Lesens dann auch ganz klar geworden, weswegen die TE eben KEINEN Bock darauf hat. 

Nein Arunadevi, bist nicht die einzigste, die so tickt  

Gefällt mir

12. Januar um 20:26
In Antwort auf leenasxx21

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend euren Rat, da ich gerade einfach icht weiter weiß..  Ich (21) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und soweit ist alles in Ordnung. Er ist 28 und arbeitet selbstständig, ich kenne seine Familie und er meine Eltern. In den letzten zwei Wochen gab es jedoch einige Vorfälle, die mich sehr nachdenklich gemacht haben.. Zum einen will er immer mit mir schlafen, wenn wir uns sehen (haben eine fernbeziehung, wohnen 150km voneinander entfernt) und versteht es nicht wirklich, wenn ich keine Lust habe oder müde bin nach der Autofahrt. Er fängt dann immer an mich zu küssen und mich so zu erregen, im Endeffekt haben wir dann trotzdem Sex.. meistens kann ich den aber dann nicht wirklich genießen und habe leichte Schmerzen, da ich nicht ganz feucht bin.. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust habe sagt er immer ich soll ihn nicht aufregen und er habe einen anstrengenden tag hinter sich.. Wenn er beim küssen erregt wird, will er auch immer dass ich blase bis er kommt, obwohl ich das auch nicht will und er meint dass ich ja angefangen habe.. Beim Sex kann er sich irgendwie nicht beherrschen, ist immer ganz anders als sonst und gibt mir auch leichte schläge ins gesicht weil ihn das anmacht.. ich kann den sex aber absolut nicht genießen wenn er so ist und ergreife deshalb nie von mir aus die Initiative.. 

​Letzte woche war es dann so, dass er mir beim Autofahren gesagt hat ich soll umdrehen, ich aber erst bei einem kreisel umgekehrt bin. er wurde sehr laut und war aufgebracht, ich habe danach kein wort mehr mit ihm gesprochen.. danach entschuldigt er sich immer und sagt dass es ihm leid tut. das gleiche ist gestern wieder passiert, da er sich über einen Kunden aufgeregt hat, der nicht bezahlt hat.. ich habe ihm auch gesagt, dass ich sowas nicht will und er seine Laune nicht an mir auszulassen hat, aber ich weiß nicht ob das wirklich bei ihm angekommen ist.  Er ist ansonsten wirklich ein liebevoller, aufmerksamer Freund, hat auch zu mir gesagt dass er mich heiraten und Kinder haben will.. aber ich bin gerade im Zwiespalt und weiß nicht, was ich machen soll, da ich ihn liebe und ernste Gefühle habe, mich aber auch der anderen Seite seine Laune und die Sachen im Bett stören..  Hat vielleicht jemand eine Idee was ich machen kann?  Liebe Grüße, Lena

Ihr braucht dringend mal ein ernstes Gespräch!

Anscheinend hat er beim Sex Vorlieben, die du nicht magst und ist recht dominant im Bett. Das wird zum Problem werden, das muss ich dir leider gleich sagen. Wenn man sexuell nicht miteinander harmoniert, wird die Beziehung irgendwann scheitern.

Das Allerwichtigste ist jetzt, dass du mit ihm darüber sprichst, dass du den Sex so, wie er ihn jetzt haben will, nicht magst. Ihm ist das nämlich nicht bewusst. Wenn du nichts sagst, denkt er, dass alles so passt, wie es ist. Also mach den Mund auf und lass es nicht einfach über dich ergehen!

Außerdem musst du ihm auch endlich mal Grenzen setzen. Wenn du sagst, dass du keine Lust auf Sex hast, dann hat er das zu akzeptieren! Wenn er dann weitermacht, stehst du einfach auf und gehst weg. Schau ihn dann ernst an und sag mit fester Stimme: "Ich hab gesagt, ich hab keine Lust."
Solange du dich immer überreden lässt und mitmachst, obwohl du eigentlich gar nicht willst, wird er dich niemals ernstnehmen! Er wird immer weiterdrängeln, weil du ihm so die Message gibst, dass bei dir ein Nein eigentlich ein Ja ist. Und das ist nicht in deinem Sinne!

Du verhältst dich so widersprüchlich, dass er dich jetzt gar nicht ernstnehmen kann. Du sagst erst nein, hast dann aber doch Sex mit ihm und bläst ihm einen. Das muss aufhören. Da musst du wirklich konsequent sein. Wenn er sagt, dass du ihn durch das Küssen so erregt hast, dass er jetzt Oralsex will, dann sagst du ihm eben klipp und klar, dass du ihn dann halt auch nicht mehr küssen wirst. Fertig.

Red mit ihm über deine Bedürfnisse. Er muss ja nicht gleich über dich herfallen, sobald du bei ihm bei der Tür reinkommst. Er muss schon auch einsehen, dass du vielleicht mal ein bisschen Ruhe brauchst nach der Fahrt. Das heißt ja nicht, dass ihr deshalb die ganze Zeit keinen Sex haben werdet.

Diesen einen Vorfall im Kreisverkehr würde ich jetzt nicht überbewerten. Jeder hat mal einen schlechten Tag. Gedanken machen würde ich mir erst, wenn sowas regelmäßig vorkommt. Dann hast du es nämlich mit einem Choleriker zu tun und ob du dir das wirklich antun möchtest, wäre dann zu überlegen. Aber nicht wegen eines Vorfalls oder wenn das hin und wieder mal vorkommt.

Gefällt mir

14. Januar um 1:09
In Antwort auf arunadevi

Du hast im großen und ganzen recht mit dem, was du schreibst. Obwohl ich auch in Threads geschrieben habe, die etwas anderes zum Thema haben.
​Ja, ich kann tatsächlich nicht verstehen, warum so viele Frauen kaum oder gar kein sexuelles Verlangen haben(auch wenn die Partner keine etwas härtere Art bevorzugen so wie der hier)- das ist auch ein Grund, warum ich so oft zum Thema schreibe! Dass ich diese Frauen nicht unbedingt bebauchpinsele und öfter Partei für die Männer ergreife, kommt hier nicht gut an und werde die Kommentare in Zukunft lassen. Ändern ja sowieso nichts- wenn jemand wenig Lust und Leidenschaft empfindet, bleibt das so, kann man nchts dran machen.
​Übrigens geht es hier nicht um 24/7 vögeln, sondern um eine Fernbeziehung!
Und sie hat in der Hälfte des Threads den für sie unangenehmen Sex zum Thema gemacht! Übrigens ist ein Tritt in den Hintern manchmal hilfreicher als das nach dem Mund reden- auch so ganz generell!
​Eigentlich habe ich versucht mit diesen Kommentaren Frauen dazu zu kriegen, sich mal zu fragen, warum sie so wenig Lust haben(ich meine nicht nur diese TE hier) und was für sie eine Liebesbeziehung eigentlich ist.
​Da habe ich anscheinend eine komplett andere Auffassung hier als die meisten Frauen, deshalb lasse ich es jetzt!

Liebe Arunadevi,
ich empfinde deine Kommentare hier sehr erfrischend und sehr ehrlich und würde es sehr bedauern, wenn du diese einstellen würdest.
Auch ich bin deiner Meinung, dass eine Paarbeziehung aus Vertrauen, Verständnis, gegenseitigem Respekt und einem zärtlichen, aber auch leidenschaftlichen Sex besteht. Alles zusammen macht eine wunderbare Beziehung aus.
Dein Ansatz die betroffenen Frauen dazuzubringen nachzudenken und zuhinterfragen warum sie keinen erfüllenden Sex haben, ist ein wesentlicher Beitrag zur Besserung deren Situation, ein Aufrütteln, sich eben nicht mit Unlust abzufinden.
Ein erfülltes Sexualleben in einer Partnerschaft ist wunderbar. 
Somit kann ich die Kritik, die dir entgegenschlägt überhaupt nicht nachvollziehen.
Viele jungen Frauen können es sich leider manchmal garnicht vorstellen, was sie alles versäumen, wenn sie so sehr an dem Glauben festhalten: Sex ist nur zum Vergnügen der Männer gemacht.
Liebe mit Leidenschaft verbunden, ist etwas großartiges für Männer und Frauen.
Man muß nur darauf achten, dass man auch wirklich zusammenpasst, denn dann stellen sich exakt diese Fragen nicht mehr.
Danke für deine ehrlichen Worte. Sie haben allen Respekt verdient 
Liebe Grüße, Claire 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Vipsters

Teilen

Das könnte dir auch gefallen